Angepinnt Weekly Shōnen Jump TOC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kaitaro91 schrieb:

      Pyrit schrieb:

      Nachdem ich nun die ersten Kapitel der vier neuen Serien gelesen habe würde ich gerne meine bescheidene Meinung zu den jeweiligen Premierkapiteln äußern. Da sich meine Erwartungen weitestgehend erfüllt haben gibt es für mich gar nicht so viel Gesprächsbedarf. Naja, zumindest bis auf eine Ausnahme...

      Ayakashi Triangle:
      Spoiler anzeigen
      Ein niedliches Mädchen wird von einem, im ersten Moment niedlich wirkenden, Yokai angegriffen und hierbei von ihrem Kindheitsfreund gerettet. Der Yokai zahlt es dem Retter heim indem er ihn dazu verflucht künftig auch ein Dasein als niedliches Mädchen fristen zu müssen.
      Wie bereits erwähnt habe ich hier die Nachfolgeserie zu Yuragi sou no Yuna erwartet und sie auch bekommen. Allerdings könnte man auch argumentieren, dass Yuna einst in die Fussstapfen von To-Love Ru getreten ist womit sich ein kleiner Kreis schließt. Yabuki scheint jedenfalls mit Ayakashi Triangle dort weiter zu machen wo er mit To-Love Ru aufgehört hat. Solche Serien muss man nicht mögen, aber in der Regel finden sie ihr Publikum und ich rechne damit, dass dieser Manga einige Zeit in der Jump verweilen wird.


      Magu-chan: God of Destruction:
      Spoiler anzeigen
      Eine einst mächtige Gottheit wird von einer schatzsuchenden Schülerin entdeckt, welche sich seiner annimmt.
      Hier gibt es nicht viel zu sagen. Kurzweilige Comedykost bei der ich hin und wieder schmunzeln musste, vor allem wenn der kleine Magu mit seinem immensen Ego die Menschen um ihn herum beleidigt.


      Hard Boiled Cop and Dolphin:
      Spoiler anzeigen
      Ein harter Polizist der nicht nach den Regeln spielt wird aufs Land versetzt wo er auf seinen neuen Partner der etwas anderen Art trifft.
      Ich war durchaus verunsichert über die Nachricht, dass Tamura Ryuhei in die Jump zurückkommt. Und verdammt, mir wurde mit Hard Boiled Cop and Dolphin gezeigt, dass ich auch jeden erdenklichen Grund dazu hatte. Im Jahr 2020, mitten in globalen Protesten gegen Polizeigewalt wird uns ein Manga vorgesetzt, der genau jene Form von Polizeiarbeit zelebriert die gegen alles verstößt, was einer korrekten Amtshandlung gleich kommt. Es wird heftig gedroht, geschlagen und die Waffe sitzt mehr als locker. Wenn jemand einen ausrastenden Cop filmen möchte ist das Problem auch nicht der gewalttätige Polizist, sondern der Versuch ihn zu filmen. Dazu kommt noch die irreführende Promotion im Voraus, welche erwarten ließ, dass es sich bei dem Mädchen welches auf dem Vorschaubild und dem Cover der Jump Nummer 30/2020 zu sehen war um den semi-titelgebenden Dolphin handeln würde. Und dann steht da plötzlich ein "normaler" Delphin in Uniform. Das bringt mich letztlich gedanklich zurück zu Hungry Marie und Ryuheis vermeintlicher Vorstellung von Kreativität. Nur weil etwas absurd ist, ist es noch nicht kreativ und originell. Daran hat sich seit 2017 nichts geändert. Ob die nur gestreifte Info über eine Sekte in der Geschichte schon sehr bald eine wesentliche Rolle spielen wird, wird sich wohl auch zeigen, da ich sonst nicht glaube, dass ein Manga über den Alltag auf einer Polizeistation mit schrägen Charakteren sich lange in der Jump halten kann. Oh, warte Mal...


      Me and Roboko
      Spoiler anzeigen
      Im Jahr 20XX haben die meisten japanischen Haushalte ein Roboter-Dienstmädchen. Ein Junge kann seine Mutter überreden auch ein solches für die Familie zu kaufen, doch statt eines Dienstmädchens im Design einer hübschen jungen Dame bekommen sie ein muskulöses und eher inkompetentes Modell.
      Kleiner Gagmanga mit deutlich wengir Seiten für Kapitel 1 als es sonst meist der Fall ist. Da hierfür keine weitere Serie gecancelt wurde rechne ich damit, dass der Manga künftig nur wenige Seiten pro Kapitel haben wird, also ähnlich wie Pyu to Fuku! Jaguar oder Isobe Isobee Monogatari. Sonst fällt mir hierzu nicht viel ein, außer vielleicht, dass mich der Protagonist an Steve Smith aus American Dad erinnert

      Zu Hard Boiled Cop and Dolphin:Ich verstehe nicht warum man ein fiktives Werk mit denn realen Ereignissen in unserer Welt(Amerika) vergleichen muss. Darf man jetzt keine serien mehr publizieren die was mit Cops zu tun haben? Und ich denke er hatte die Idee zur Serie schon bevor es in Amerika so eskalierte. Wenn man nicht mal mehr Meinubgsfreiheit in seinen fiktiven Werken haben kann läuft docg irgendwas falsch.
      Also mich haben die 2 ersten Kapitel gut unterhalten und fand auch den cop delphin ziemlich lustig. Und mag halt ryuheis Zeichnungen.
      Weder möchte ich jemanden die Freude am Lesen des Mangas vermiesen, noch glaube ich, dass Tamura Ryuhei mit HC&D ein Statement setzen wollte. Dennoch nehme ich mir das Recht heraus meine Meinung dahingehend zu äußern, dass der Zeitpunkt für die Veröffentlichung ein sehr ungeschickter war.

      Sombatezib schrieb:

      Ich habe jetzt noch nicht alle neuen Serien angeschaut, daher nur was zur aktuellen und nachfolgenden Ausgabe:

      Cover Ausgabe #32

      Farbseiten der Serien: Haikyuu!! Intro, Spread, Dr. Stone, Moriking und Me and Roboko:

      In Ausgabe #33-34 wird es auch zwei One-Shots geben, zum einen einen für Kochikame (Kochira Katsushika-ku Kameari-kōen Mae Hashutsujo) von Osamu Akimoto, außerdem kehrt Tadahiro Miura mit dem One-Shot Gin Iro no Seven in dem Jump zurück, was in meinen Augen sehr flott passiert.


      Bild zur Vorschau: cdn.discordapp.com/attachments…52ed65ded2e738ad4e615.jpg


      Des weiteren gab es noch diese News zu Haikyuu!!:

      @Asashi101) schrieb:

      Haikyu Anime Season 4 second cour will air in October 2020.In fall 2020 there will be a stage play in episode of Karasuno vs Nekoma.
      Da jetzt noch eine weitere etablierte Serie des Jumps endet, wird die Zukunft sicherlich anders.
      Als ich vor 8 Jahren begann mich stärker mit der Jump und den darin veröffentlichten Serien auseinanderzusetzen steckte Haikyu!! noch in den Kinderschuhen. Auch wenn ich nie der größte Fan der Serie war (Volleyball ist einfach nicht so meins) hat sie mich doch über viele Jahre begleitet. Somit ist nun tatsächlich One Piece der letzte Manga, der aus meiner WSJ-Anfangsphase noch übrig ist. Das Ende von We never learn ist bereits beschlossene Sache und auch Chainsaw Man befindet sich offenbar in dem finalen Arc. In der Jump bleibt also kein Stein auf dem anderen und wir Blicken spannenden Zeiten entgegen.
    • Pyrit schrieb:

      auch Chainsaw Man befindet sich offenbar in dem finalen Arc.
      Woher stammt denn diese Info, wenn ich fragen darf? Ich bin bei Chainsaw Man aktuell und klar, da geht es momentan ordentlich zur Sache, aber ich habe eigentlich absolut nicht den Eindruck, dass das jetzt schon der finale Arc sein soll. Da gibt es noch mehr als genug zu erzählen.

    • Death the Kid schrieb:

      Pyrit schrieb:

      auch Chainsaw Man befindet sich offenbar in dem finalen Arc.
      Woher stammt denn diese Info, wenn ich fragen darf? Ich bin bei Chainsaw Man aktuell und klar, da geht es momentan ordentlich zur Sache, aber ich habe eigentlich absolut nicht den Eindruck, dass das jetzt schon der finale Arc sein soll. Da gibt es noch mehr als genug zu erzählen.
      Das ist mehrheitlich eine Annahme meinerseits die sich sowohl aus der aktuellen Storyentwicklung, als auch aus einem Interview mit Fujimoto Tatsuki speist, in welchem er meinte keine langen Serien zeichnen zu wollen:

      Q: What did you feel when you finished the series?
      A: When I'm doing a series is when I want to draw a oneshot and when I
      do a oneshot is when I want to do series... is what I realized once
      again. That's why that now that I'm currently serialized with
      "Chainsawman" I want to draw a oneshot (lol). To begin with I want to
      get the stories I think of out into the world as much as possible so, I
      want to draw a lot of works to compensate for my series not being that
      long.

      Letzter Arc muss auch nicht bedeuten, dass der Manga unmittelbar vor der Conclusio steht und es können noch 50+ Kapitel kommen, worüber ich mich sehr freuen würde, da ich CSM aktuell als den interessantesten Manga im derzeitigen Lineup der Jump empfinde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pyrit () aus folgendem Grund: Interviewpassage hinzugefügt

    • WSJ ToC #33-34/2020

      01. One Piece 985 (Cover und Eröffnungsfarbseiten)
      02. Dr. Stone 159
      03. My Hero Academia 278
      04. Jujutsu Kaisen 115
      05. Ayakashi Triangle 6
      06. Chainsaw-man 78
      07. Me & Roboco 3
      08. Undead Unluck 25
      09. Haikyuu!! 402 (ENDE mit Farbseiten)
      10. Hard-Boiled Cop and Dolphin 4
      11. Mitama Security: Spirit Busters 44
      Kochikame (One Shot)
      12. Magu-chan: God of Destruction 5
      Gin Iro no Seven (One Shot mit Farbseiten)
      13. Black Clover 258
      14. Mashle 24 (Farbseiten)
      15. We never learn 167
      16. Act-Age 121
      17. Mission: Yozakura Family 44
      18. Moriking 13
      19. Time Paradox Ghostwriter 10
      20. Agravity Boys 29
      21. Bone Collection 12

      Ausblick auf Issue #35/2020
      Cover & Color für: My Hero Academia
      Farbseiten für: Chainsaw-Man, Act-Age, Ao no Hako (One Shot von Miura Kouji)
      Extraseiten für: Mashle
      Gutalala Sudalala~
    • WSJ ToC #35/2020

      Neu

      01. My Hero Academia 279 (Cover und Eröffnungsfarbseiten)
      02. Dr. Stone 160
      03. One Piece 986
      04. Act-Age 122 (Farbseiten)
      05. Mashle 25
      06. Me & Roboco 4
      Ao no Hako (One Shot mit Farbseiten)
      07. Chainsaw-man 79 (Farbseiten)
      08. Magu-chan: God of Destruction 6
      09. Undead Unluck 26
      10. Jujutsu Kaisen 116
      11. Ayakashi Triangle 7
      12. Black Clover 259
      13. Hard-Boiled Cop and Dolphin 5
      14. Agravity Boys 30
      15. Moriking 14
      16. We never learn 168
      17. Mitama Security: Spirit Busters 45
      18. Mission: Yozakura Family 45
      19. Bone Collection 13
      20. Time Paradox Ghostwriter 11

      Ausblick auf Issue #36-37/2020
      Cover & Color für: One Piece
      Farbseiten für: My Hero Academia, Jujutsu Kaisen, Shinrei sashinshi kono saburou (One Shot von den Autoren von The Promised Neverland)
      Gutalala Sudalala~

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kurogamo ()

    • Neu

      Sieht nicht gut aus für Time Paradox Ghostwriter. Ich war vom ersten Kapitel ja schwer begeistert, aber leider kam danach nicht viel um diesen Hype weiter zu tragen und nun drückt die Handlung komplett aufs Gaspedal um wohl noch irgendwie die angepeilte Geschichte mit Ach und Krach zu erzählen. Natürlich muss man noch die Verkaufszahlen von Band 1 abwarten welcher am kommenden Dienstag in Japan erscheint.

      Nach Tadahiro Miura bringen nun auch Shirai Kaiu und Demizu Posuka nur wenige Wochen nach dem Ende einer lang laufenden Serie einen One-Shot heraus. Entsteht hier ein neuer Trend? Wird bald ein One-Shot von Haruichi Furudate veröffentlicht?