Blackbeard Bande

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • zu Avalo Pizzaro ,ich würde gerne auf dessen Arme aufmerksam machen.
      Ich weiß nicht,aber auf mich kommen diese Dinger wie mechanische Erweiterungen rüber,eventuell ist Avalo sowas wie ein Cyborg?
      pre08.deviantart.net/f46d/th/p…_sturmsoldat1-d5ajsrt.jpg

      Und Kaido hatte auch einen Cyborg in seiner Crew,und zwar Scott,der auf einer Winterinsel lebt und eine Waffenfabrik beschützte.Drake begegnete ihm vor dem TS und griff diesen an,um Kaido auf sich aufmerksam zu machen.Das würde ebenso die Theorie unterstützen,dass dieser ein Mitglied von Kaidos Truppe war.Vielleicht nicht direkt als Kommandant,aber als Allianzpartner. ;)
    • Ist jemand mal aufgefallen, dass im Colosseum Arc. der Moderator bei Jesus Burgess Kampf Auftritt folgende (Info)Bemerkung machte:

      (Sorry kann leider das genaue Kapitel nicht benennen aber verlinke mal die passende Kapitel Seite:
      Jesus Burgess - Colosseum

      "The Pirate Blackbeard... ...is supported by 10 Giant Captains. One of them is Jesus Burgess"?

      Blackbeard hat also 10 Crewmitglieder?
      Vor dem Timeskip waren es noch 9!

      Blackbeard - Käptn

      Doc Q - Schiffsarzt
      (Stronger - Doc Q´s Gaul)
      Wan Oger - Scharfschütze
      Raffit - Navigator
      Jesus Burgess - Steuermann

      Impel Down Lvl 6 Joiner:

      Shiryuu des Regens - ???
      Catharina Devon - ???
      Avalo Pizarro - ???
      Vasco Shot - ???
      San-Juan Wolf - ???

      Nach Timeskip / Blackbeard als Kaiser:

      ??? - ???

      Wenn man Doc Q´s Gaul Stronger nicht als BBB Mitglied mitzählt, muss es also einen 10. Unbekannten geben.
      Dieser muss wohl auch erst nach dem Timeskip dazu gekommen sein & vllt. auch durch Blackbeard Aufstieg zum Kaiser der Neuen Welt.

      Stellt sich die Frage: wer ist das 10. Mitglied der BBB?
      Ich habe da 2 bekannte Kandidaten im Blick und 1 der bis jetzt noch keine Relevanz / Erscheinung im Manga hatte.

      1. Jewelry Bonney = BB nahm sie vor dem Timeskip / nach dem Marine Ford als "Geisel" und wollte sie gewaltsam dazu zwingen BB´s Bande beizutreten oder Informationen zu jemanden zu übermitteln ehe BB und die anderen flüchten mussten, weil (noch) Admiral (später Großadmiral nach dem Timeskip) und Ace´s Mörder Roter Hund aka Akainu erschien und Bonney angeblich in Haft / Gewahrsam nahm.
      Bonney schien der "Gefangennahme von Akainu entkommen zu sein oder wurde aus irgendwelchen Gründen freigelassen und man sah sie zuletzt vor dem Timeskip auf dem Saboady Archipel eingehüllt in einem langem Mantel mit Kapuze durch die Straßen gehen.

      Möglich dass Bonney als "Spitzel" für Akainu / CP-0 arbeitet und den Auftrag bekam sich als Crewmitglied der BB Piraten anzuschließen und ihre Pläne / Ziele zu ermitteln damit Akainu / CP-0 Blackbeard zum Sturz bringen könnte.

      2. Sir Crocodile / Jazz Bonner = Mr Zero und Mr. 1 sind ja nach dem Marine Ford Krieg gemeinsam in die neue Welt gegangen, weil Croco da was zu "erledigen hatte" und Jazz Bonner Lust hatte seinen altem Baroque Firma Boss zu begleiten.
      Halte es für denkbar, dass Croco sich BB anschloss, weil er seine "Ziele" interessant findet und entweder ist Jazz Bonner mit am Start oder er wurde getötet oder die Wege trennten sich früher.

      3. Ein Ex Whitebeard Kommandant = denkbar wäre, dass der 10. ein ehemaliger WB Kommandant ist.
      Da BB eins zur WB Familie gehörte hat er bestimmt , trotzt seinen hinterhältigen Mordes an einem Crewmitglied seiner Flotte unter WB wegen der Finsternisfrucht, bestimmt einen Sympathisanten gehabt der nach WB tot durchaus willig wäre, BB´s Crew beizutreten.
      Denke das dieser Ex WB Kommandant keiner der bekanntesten sein wird - Marco, Jozu ... , den dies wäre auch für mich dann eine fette Überraschung.

      Mal sehen ob wir in den nächsten Arc. Abenteuer noch die ein oder andere Information bekommen wer der 10. BB Pirat ist.
      (Sofern es sich dabei um kein Übersetzungsfehler handelt oder am Ende doch der Gaul Stronger von Doc Q. gemeint war)
      "Der Knabe nennt sich Randall Flagg, der in Wirklichkeit ein Abtrünniger aus der Hölle ist."
    • Chaos Maniac schrieb:

      2. Sir Crocodile / Jazz Bonner = Mr Zero und Mr. 1
      Sir Crocodile kann ich mir irgendwie momentan nicht vorstellen als Mitglied bei Blackbeard Bande. Er hat im Laufe von One Piece oft genug gezeigt, dass er sein eigener Chef ist und sich nicht unterordnen will. So hat er auch Doffy's Angebot auf Marine-Ford ausgeschlagen. Wenn er nun einen Kapitäns-Posten bei Blackbeard einnimmt, würde das nicht zu seinem bisherigen Auftritt passen. Die einzige Möglichkeit hier wäre für mich ein Bege-ähnliches Szenario, indem er versucht ihn zu unterwandern und sich ihm von innen zu entledigen, aber genau das hatten wir ja gerade erst und mit Drake gibt es ja die Theorie, dass ein ähnliches Szenario auf Wano eintritt.

      Chaos Maniac schrieb:

      3. Ein Ex Whitebeard Kommandant
      Das wäre durchaus denkbar. Wir kennen die Whitebeard Bande zwar als extrem treue Gefährten, die sich selbst als Familie sehen und dementsprechend behandeln, aber es gibt trotzdem keine Garantie, dass sich nicht ein zweites schwarzes Schaf in seiner Crew befunden hat. Hier gibt es seit längerem die Theorie, dass es Vista sein könnte, was ich ehrlich gesagt aber nicht hoffe, da es die WBB damit zu einem gewissen Teil ihres Mythos beraubt wird. Wenn, dann sollte es ein No-Name sein, aber ein wirklicher Freund bin ich von dieser Möglichkeit nicht.

      Stattdessen würde ich gerne eine andere Möglichkeit in den Raum werfen und zwar Kuzan. Wir wissen, dass er sich bei Blackbeard befindet und auch die Weltregierung weiß darüber bescheid, da sie mit Akainu darüber sprach. Zudem ist Kuzan einer der absoluten Topkämpfer in der gesamten One Piece Welt und Blackbeard hat Burgess gegenüber deutlich gemacht, dass er ihm vertraut. Dementsprechend würde es ins Konzept passen, wenn Blackbeard ihn zu einem Kapitän seiner Flotte gemacht hat. Ob er dabei ein großes Schiff befehligt oder aber nur auf Camel durch die Welt reist finde ich dabei relativ irrelevant.
    • König VEGETA schrieb:

      @Chaos Maniac
      Der 10 Crew Mitglied ist der ex Admiral blauerfasan.
      Das haben schon die 5 weisen dem groß Admiral akainu gesagt sprich das wissen alle die weiter gelesen haben nach dem flamingo arc
      Das stimmt so leider auch nicht.
      Kapitel 793 Seite 6
      ,,...now tied up with Blackbeard".

      Ob Kuzan ein fester Mitglied der Bande ist steht noch nicht fest. Er könnte auch nur ein Verbündeter Blackbeards sein.
      Seid gegrüßt
    • Ja, es muss wohl in der Tat einen weiteren Mitstreiter von BB geben. Ich denke, dass sich Oda dieses Überraschungsbonbon für einen bestimmten Moment aussucht. Mein Favorit für dieses Mitglied ist auch Kuzan. Er hat bekanntlich schon Kontakt mit BB.
      Die Frage ist, ob er die BBB nur untergräbt oder ob er wirklich auf Seiten BBs kämpft. Kuzan bei der BBB ware schon ein extremes Power-Up und evtl. sogar zu stark.
      Daher denke ich, dass er die wahre Gerechtigkeit weiterhin sucht, und sie letztendlich bei Ruffy und Co entdecken wird, sprich er ist momentan Mitglied aber wird später die Seiten wechseln.
    • Morgen Leute,

      ich denke nicht, dass Kuzan Mitglied der BBB ist.
      Er sucht nach seiner eigenen Vorstellungen der Gerechtigkeit. Für mich ist er ein allein Gänger. Er wäre auch zu überpowert in der BBB.
      Er würde nicht zur Bande passen. Und außerdem wissen wir nicht, warum er Kontakt mit BB hat. Vielleicht ist er wirklich ja ein Spion, egal ob seitens
      Marine oder auch evtl. der Revolutionäre, der BB ins Visier genommen hat.
      Und wie schon @Double-Plüsch auch bereits erwähnt hat, denke ich wird er letztendlich die Gerechtigkeit bei der Strohhutbande finden.

      Ich denke das Kuzan eine Art Mission hat, die er entweder selber oder in Auftrag bekommen hat.

      VG
    • Chaos Maniac schrieb:

      1. Jewelry Bonney = BB nahm sie vor dem Timeskip / nach dem Marine Ford als "Geisel" und wollte sie gewaltsam dazu zwingen BB´s Bande beizutreten oder Informationen zu jemanden zu übermitteln ehe BB und die anderen flüchten mussten, weil (noch) Admiral (später Großadmiral nach dem Timeskip) und Ace´s Mörder Roter Hund aka Akainu erschien und Bonney angeblich in Haft / Gewahrsam nahm.Bonney schien der "Gefangennahme von Akainu entkommen zu sein oder wurde aus irgendwelchen Gründen freigelassen und man sah sie zuletzt vor dem Timeskip auf dem Saboady Archipel eingehüllt in einem langem Mantel mit Kapuze durch die Straßen gehen.

      Möglich dass Bonney als "Spitzel" für Akainu / CP-0 arbeitet und den Auftrag bekam sich als Crewmitglied der BB Piraten anzuschließen und ihre Pläne / Ziele zu ermitteln damit Akainu / CP-0 Blackbeard zum Sturz bringen könnte.

      2. Sir Crocodile / Jazz Bonner = Mr Zero und Mr. 1 sind ja nach dem Marine Ford Krieg gemeinsam in die neue Welt gegangen, weil Croco da was zu "erledigen hatte" und Jazz Bonner Lust hatte seinen altem Baroque Firma Boss zu begleiten.
      Halte es für denkbar, dass Croco sich BB anschloss, weil er seine "Ziele" interessant findet und entweder ist Jazz Bonner mit am Start oder er wurde getötet oder die Wege trennten sich früher.

      3. Ein Ex Whitebeard Kommandant = denkbar wäre, dass der 10. ein ehemaliger WB Kommandant ist.
      Da BB eins zur WB Familie gehörte hat er bestimmt , trotzt seinen hinterhältigen Mordes an einem Crewmitglied seiner Flotte unter WB wegen der Finsternisfrucht, bestimmt einen Sympathisanten gehabt der nach WB tot durchaus willig wäre, BB´s Crew beizutreten.
      Denke das dieser Ex WB Kommandant keiner der bekanntesten sein wird - Marco, Jozu ... , den dies wäre auch für mich dann eine fette Überraschung.
      1. Bonney: Denke ich nicht. Wir haben sie schon gesehen, als sie von dem Sturz von Doflamingo erfahren hat und da ist sie komplett alleine durch die Gegend gelaufen und hat gesagt, dass das eine gute Sache sei und sie ja zu der selben Generation gehört. Spricht zwar nicht komplett dagegen, aber warum sollte auch BB sie aufnehmen wollen, nachdem er sie vernichtend geschlagen hat und dann zurücklies.

      2. Crocodile: Alleine von seinem Charakter würde ich behaupten macht er da nicht mit. Wie vorher auch schon geschrieben wurde, Will er selbst die Nummer 1 sein. Bin mir da nicht ganz sicher, aber hat Doflamingo ihm nicht damals angeboten sich ihm anzuschliesen und er hat sofort abgelehnt?

      3. Ex Whitebeard: Auf gar keinen Fall. Jeder der WB Familie stand hinter Whitebeard, spätestens nach dem großen Fehler von Squardo. Ich glaube nicht, dass sich auch nur einer der Whitebeards in so ein Extrem wandeln lässt. Jeder, der bei der Befreiung von Ace geholfen hat stand hinter seiner Familie und ich bezweifel stark, dass einer von ihnen dann sagt:"Jetzt nach dem Tot meines Vaters verbünde ich mit meinem ehem. Bruder, der der Mörder meines Vaters ist, einen meiner Brüder auf dem Gewissen hat und einen an die Marine verkauft hat. Ich weiß diesen Mann wirklich zu schätzen und glaube er wird mich nie hintergehen."

      Ich kann mir gut vorstellen, dass noch ein weiterer der BBB beigetreten ist, denke aber nicht, dass es einer der von dir genannten ist. Kann mir aber auch gut vorstellen, dass wir das neue Mitglied bereits kennen.
      "Wubba lubba dub-dub!"


      -Rick Sanchez-
    • Der Werdegang der Blackbeard Bande:

      - Teach vs Shanks (<- Narbe verpasst)
      - Beitritt Teach in die WB Bande
      - Mord / Diebstahl Thatch / Dunkelheitsfrucht
      - Ankunft Jaya
      - Jagd nach Luffy
      - Ace besiegt
      - Beitritt Teach als Samurai der Meere
      - Befreiung der Lvl 5 Gefangenen des ID
      - Mord und TF Raub Newgate
      - Aufstieg zum Kaiser( Territorium von WB eingenommen)
      - Hauptsitz der Revo Armee zerstört

      Blackbeard hat seine Macht Step by Step erweitert. Er hat sich eine starke Frucht angeeignet , ein skrupelloses Team beschaft und seine Position vom Matrosen zum Kaiser verbessert.

      Er hat einen Plan und dieser lautet "mehr Power , mehr Macht" um mit dieser Macht PK zu werden. Möchte Er die komplette Welt zerstören?
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Plan hat der gute an sich schon. Jedoch muss man so sagen sind die meisten Ziele eher zufällig passiert.
      - Thatch hatte das Pech mit der Frucht
      - Ruffy weil er eben zur falschen Zeit am falschen Ort war und Teach seinen Sbrief fand
      - ACE verfolgte ihn
      - Die Level 5 Insassen kamen als CREW Mitglieder mit weil sie halt grad da waren aber er war nicht wegen Ihnen im simpel
      - Die Revos hätte er ohne Burgess nicht gesucht

      Alle Aufgezählten Punkte hat Blackbeard so nicht geplant, diese Dinge sind ihm allesamt mehr oder weniger in die Hände gefallen. Daraus seinen eigentlichen Plan zu ändern ist denke ich falsch. Er will der Big Chief werden, wie schon so oft gesehen ist ihm da jedes Mittel recht und gerade bei den oberen Punkten hat er für seine Ziele natürlich eine Unfassbare Zielstrebigkeit an den Tag gelegt

      Die große Frage ist doch wie gehts weiter. Man ist Kaiser, was macht man als nächstes
      - Flotte aufbauen
      - evtl anderen Kaiser stürzen was er ja mehr oder weniger zu Shanks sagte dass Noch nicht der Zeitpunkt ist

      Das einzige was für mich bisher nicht passt, ist die Tatsache dass Blackbeard sich an jedem Ende Gegner geschaffen hat, außer evtl den Kaisern. Egal im Impel oder am Ford, jetzt bei den Revos davor bei den WBS

      Keiner hat wirklich was dagegen unternommen, Kizaru will jetzt nach Wano, warum ging nie einer gegen Blackbeard obwohl dieser in Im, im Ford und mit dem Samurai Titel Ablass die Regierung mit Füßen getreten hat. Sie haben es zugelassen.
      Blackbeard wurde bisher uns bekannt von niemandem wirklich mal Angegriffen außer Marco, aber die Marine hat nichts Unternommen obwohl er alles gegen sie gemacht hat.
    • Gaius Pupus schrieb:

      Plan hat der gute an sich schon. Jedoch muss man so sagen sind die meisten Ziele eher zufällig passiert.
      - Thatch hatte das Pech mit der Frucht
      - Ruffy weil er eben zur falschen Zeit am falschen Ort war und Teach seinen Sbrief fand
      - ACE verfolgte ihn
      - Die Level 5 Insassen kamen als CREW Mitglieder mit weil sie halt grad da waren aber er war nicht wegen Ihnen im simpel
      - Die Revos hätte er ohne Burgess nicht gesucht
      In wie fern ist denn Impel Down zufällig passiert? Soweit ich mich erinnere war es sein Plan Samurai zu werden um darauf hin problemlos nach Impel Down gehen zu können. Es war von Anfang an sein Plan in Impel Down seine Crew zu verstärken weil dort halt gerade einige der stärksten und bösesten Piraten inhaftiert sind. Und genau von diesen starken Piraten hat er sich die allerstärksten herausgesucht.

      Aus welchem Grund sollte er sonst in Impel Down gewesen sein, wenn er nicht vor hatte seine Crew zu erweitern?
    • Wie @Elch bereits richtig angemerkt hat war die ganze Aktion einen Piraten auszuliefern und Samurai der Meere zu werden geplant, um letztendlich Zugang nach Impel Down zu erhalten. Dass er nun erst Ruffy verfolgte und dann aber Ace ausgeliefert hat war dem Zufall geschuldet, das stimmt. Aber wären nicht diese beiden ihm zufällig über den Weg gelaufen, dann hätte Blackbeard sicherlich einen anderen hochkarätigen Piraten gefunden, den er der Weltregierung ausliefern hätte können. Wir kennen mitlerweile schließlich mehr als genug die ein Kopfgeld jenseits der 100 Millionen Berry besitzen.

      Daher war es diesbezüglich nur Zufall, dass Ruffy in die Pläne von Teach gerutscht ist, aber alles andere war geplant und wäre auch ohne Ruffy oder Ace wohl für Blackbeard genau gleich ausgegangen.

      Und noch eine kurze Anmerkung: Es handelt sich bei den neuen Crew Mitgliedern um Insassen von Level 6 und nicht von Level 5.
    • StringGreen schrieb:

      Daher war es diesbezüglich nur Zufall, dass Ruffy in die Pläne von Teach gerutscht ist, aber alles andere war geplant und wäre auch ohne Ruffy oder Ace wohl für Blackbeard genau gleich ausgegangen.
      Da ich mittlerweile kein Freund mehr von "großen Plänen" bin -
      Es war Blackbeard also bekannt das die Revos auf Dress Rosa sind und Burgess hat absichtlich versagt, Sabo die Feuerfrucht überlassen - nur um sich dann von ihm vermöbeln zu lassen weil er sich dann auf ihrem Schiff verstecken konnte und Blackbeard so ihren Stützpunkt angreifen beziehungswesie zerstören konnte.

      Das ist natürlich jetzt etwas kleinkariert, du meintest das er sein Ziel schon länger im Auge hat und das dementsprechend geplant hat. Aber auch hier würde ich sagen das einige glückliche Umstände dazu geführt haben das er nun da steht wo er ist. Blackbeard ist wohl gerissen genug eine Chance zu Nutzen wenn sich ihm eine bietet.

      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • @Elch

      Impel Down ist insofern "zufällig" passiert da Teach, als er die Finsterfrucht fand, nicht wissen konnte, dass Ruffy Crocodile besiegen würde. Dadurch wurde überhaupt erst ein Posten bei den Shichibukai frei. Erst dadurch konnte er überhaupt den Plan fassen diesen Posten zu übernehmen um in Impel Down hereinzukommen. Und auch da war nicht absolut garantiert, dass ein Pirat völlig ohne Ruf und Kopfgeld einen Posten bekommt der andere Piraten abschrecken soll.

      In Impel Down selbst hatte Teach übrigens auch Glück. Er konnte unmöglich planen, dass Ruffy kurz vor ihm dort ankommen und Chaos stiften würde. Und was hatte Ruffys Chaos zur Folge? Shiliev wurde freigelassen um zu helfen, hat sich aber schnell selbstständig gemacht. Wieso ist das wichtig? Weil Blackbeard und seine Crew von magellan vollgeschleimt und ausgeschaltet wurden. Shiliev hat ihnen erst das Gegenmittel gegeben.


      Teach hat einen Plan. Aber er ist als Stratege um einiges realistischer als man es sonst von den üblichen Schachmeister Charakteren aus Fiktion so kennt. Teachs Plan konnte von Anfang an nämlich nur grob sein und unterwegs viel Improvisation erfordern. Er konnte weder wissen noch planen wann (und ob) er die Finsterfrucht finden würde. Er konnten icht wissen/planen, dass einer der Shichibukai besiegt werden würde. Impel Down habe ich auch bereits erklärt. Seine Crew war sich in Marineford nichtmal absolut sicher ob er wirklich in der Lage sein würde Newgates Teufelskraft zu stehlen.

      Teach hat einen Plan, eine Strategie, aber im Laufe der Story reagiert er flexibel auf Situationen und Chancen die sich ergeben. Dadurch ist er in meinen Augen ein "echter" Stratege. Im Gegensatz zu "Strategen" deren großes Talent für Pläne uns zwar behauptet wurde, in der Praxis aber nur als Unfug entlarvt wurde. Speziell Captain Black und Shiki fallen mir hier besonders auf.


      Black soll nach Benn Beckmann der zweit-intelligenteste Mensch im East Blue sein und ist/war für die Qualität seiner Pläne berüchtigt. Deswegen macht es sein Ruhestand Plan nötig, dass er sich darauf verlässt, dass seine Crew (die er für zu dumm hält um sich ohne seine Hilfe die Schuhe zu binden) es schafft drei Jahre lang der Verhaftung zu entgehen und in diesen drei Jahren auch kein Mitglied der Crew sich in einer Kneipe besäuft und mit dem genialen Plan ihres Captains prahlt. Und auch wenn ihm das perfekte Alibi zugeschoben wird bei dem er nur Jango als Arzt verkleidet zu sich holen müsste um alles zu regeln besteht er darauf einen Angriff zu befehlen. Und keinen interessiert es, dass kurz nach dem Angriff die Piraten zerschnetzelt in der Nähe aufgefunden werden? Pah.


      Shiki hingegen verschwendet 20 Jahre darauf Monster zu erschaffen um den East Blue zu zerstören wenn er genauso gut eine Insel mit seiner Teufelskraft hochheben und auf eine andere Insel fallen lassen könnte. Warum einfach wenn es unnötig kompliziert und fehleranfällig geht?

      Teachs Plan hingegen ist einfach. In Whitebeards Crew auf die Finsterfrucht warten. Derweil soviel Informationen und Erfahrung sammeln wie möglich ohne dabei jemals selbst einen Ruf aufzubauen. Sobald die Finsterfrucht gefunden ist: persönliche Macht aufbauen. Also Leute finden, die zu ihm loyal sind, Teufelskräfte ansammeln und Territorium übernehmen. Die Details musste er unweigerlich dem Schicksal überlassen. Realistisch betrachtet kann man vorher eigentlich nie jedes Detail vorhersehen und einplanen.
    • Akkarin schrieb:

      Das ist natürlich jetzt etwas kleinkariert, du meintest das er sein Ziel schon länger im Auge hat und das dementsprechend geplant hat. Aber auch hier würde ich sagen das einige glückliche Umstände dazu geführt haben das er nun da steht wo er ist. Blackbeard ist wohl gerissen genug eine Chance zu Nutzen wenn sich ihm eine bietet.
      Ich habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Mir ging es in meinem Beitrag um Blackbeards ursprünglichen Plan den Finsternisfrucht zu finden und seine Bande zu vergrößern und nicht mehr um das, was danach passiert ist. Natürlich hat Blackbeard nicht geplant, dass Burgess halb tot das Hauptquartier der Revolutionäre finden wird, wenn er es denn überhaupt gesucht hat. Genauso ist es Zufall, dass Thatch es war der die Frucht hatte, aber Blackbeard hätte jeden anderen Kommandanten ebenfalls versucht umzubringen, womit Ace auch in diesem Fall wieder losgestürmt wäre.

      Für mich war Blackbeards Aufstieg den wir vor dem TS mitbekommen haben in der Konsequenz wie er stattgefunden hat genau so geplant und damit meine ich die großen Eckpfeiler. Natürlich hatte er Glück, dass der Plan so letztendlich funktioniert hat, aber das was er erreichen wollte bis zum Verlassen von Impel Down hat er letztendlich auch alles erreicht.

      Man darf sich hier auch nicht an Details versteifen, denn man könnte sonst auch argumentieren, dass Blackbeards Plan gescheitert ist, weil er Ruffy nicht fangen konnte. Aber sein übergeordneter Plan sah nicht Ruffy vor, sondern irgendeinen Piraten, der ihm helfen würde den Status eines Shichibukai zu erlangen.
    • Mir kam heute ein Gedanke zu Blackbeard. Bisher gehen ja viele davon aus, dass er noch eine Zoan-Kraft besitzt, vielleicht sogar schon vor der Finsterfrucht.
      Mein Gedanke wäre, dass es sich hierbei um die Hundefrucht, Modell Vielfraß handelt, alternativ Marderfrucht, Modell Vielfraß.
      Anhaltspunkte dafür hätte ich natürlich auch, auch wenn diese noch nicht sehr stark sind.

      1. Blackbeard hat eine klauenartige Waffe, mit der er scheinbar auch Shanks die Wunde verpasst hat. Diese erinnert stark an Wolverine. Wolverine ist der englische Name für den Vielfraß.
      2. Blackbeard als echten Vielfraß zu bezeichnen ist sicherlich auch nicht ganz abwegig. Gierig ist er auch definitiv auf Macht und vor allem Teufelskräfte.
      3. Marder und damit auch der Vielfraß sind nachtaktiv, was zur Finsterfrucht passt.
      4. Insgesamt passt der angriffslustige Charakter von Teach sehr gut zu einem Vielfraß, der ja auch vor größeren Gegnern wie Pumas oder Bären nicht zurückschreckt.
      5. Vielfraße sind Aasfresser -> Blackbeard nimmt die Kräfte von toten Teufelskraftnutzern

      Es ist noch nicht weit ausgearbeitet, aber vielleicht hat ja noch wer Ideen dazu.

      Lustiger Random Fact am Rande: Die wissenschaftliche Bezeichnung für den Vielfraß ist Gulo gulo, was stark an Gumo Gumo erinnert. :D
    • @Eisbaer Gute Parallelen, die du da gezogen hast. Bis es nicht bestätigt ist, ist jede Theorie gleich falsch, falls du verstehst was ich meine :)

      Persönlich würde ich aber eine Vielfraß Frucht nicht "würdig" genug für einen vorausschauenden Menschen wie Blackbeard halten. Er hat offenbar so genau im Buch der Teufelsfrüchte die Finster Frucht in sein Gedächtnis gebrannt, sodass er sie direkt erkennen konnte.
      Deshalb fände ich persönlich, dass es bestimmt stärkere Zoan Früchte gibt, und er sich diese holen möchte / bereits geholt hat. Es kursiert ja die Theorie einer Zerberus Frucht.
      Andererseits könnte man deiner Überlegung zugute halten, dass Teach vielleicht erst "nach" diesem "Fehlverzehr" dachte, "Die nächste Frucht darf nicht schiefgehen. Schau genauer hin Teach". Das vielleicht noch als Gedanke zu deinem Post.

      Beitrag von Eisbaer ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      Mir ist gestern noch eine andere Idee zu Blackbeard gekommen, die ich so zumindest noch nicht gelesen habe. Wobei es mich wundern würde, wenn darauf noch niemand gekommen wäre.
      Es geht gar nicht mal darum, wie er die Teufelskräfte von anderen stehlen kann. Ich denke, die Frage ist weitestgehend beantwortet. Viel mehr geht es mir darum, wie es ihm möglich ist, überhaupt mehr als nur eine Teufelskraft zu bekommen.

      Zuerst einmal, was wissen wir überhaupt über Teufelskräfte?
      1. Es ist unmöglich für eine normale Person, mehr als eine Teufelskraft zu haben.
      Dabei ist allerdings noch völlig unklar, was genau passiert, wenn man eine zweite Frucht isst.
      Bruno mutmaßt, dass man sich dann auflöst und Jabura redet von Teufeln, die den Früchten innewohnen und sich mehrere bekämpfen würden.
      2. Man kann Teufelskräfte erwecken und somit ihr volles Potenzial nutzen.
      3. Jede Frucht sieht anders aus, kommt nur einmal vor und ihre Form erfährt man u.a. im Buch der Teufelskräfte, über das man eigentlich kaum was weiß.
      4. Es ist möglich, Teufelskräfte auf leblose Gegenstände zu übertragen, wobei dies bisher nur bei Zoan überhaupt Sinn gemacht hat aus unserer Sicht. Wobei sie auch in einer gewissen Form auch als Logia übertragen werden können, siehe Kizarus Laser.
      5. Wasser und Seestein schwächen den Anwender und verhindern die aktive Nutzung ihrer Fähigkeiten.
      6. Es ist möglich, Teufelsfrüchte zu synthetisieren, zumindest halbwegs. Ob sie dadurch auch doppelt vorkommen kann, ist unklar, aber wahrscheinlich.
      7. Teufelskräfte kehren nach dem Ableben in die "nächstgelegene?" Frucht zurück, sofern ihnen das möglich ist.
      8. Es gibt Möglichkeiten der Verstärkung oder Manipulation, siehe Rumble Balls.

      Kommen wir zu Blackbeard. Was wissen wir über ihn?
      Wir wissen über ihn erst einmal, dass er ein sehr geduldiger und strategisch vorgehender Mensch ist, der seine Strategie durchaus auch ändert.
      Zum ersten Mal tauchte er vor über 20 Jahren in Whitebeads Bande auf, nachdem er im Buch der Teufelsfrüchte von der Finsterfrucht gelesen hatte und diese nun unbedingt haben wollte.
      Er hat also tatsächlich 20 Jahre auf diesen Moment gewartet. -Irgendwann muss er noch Shanks diese Wunde verpasst haben zwischen 1512 und 1521-
      Zu Beginn von One Piece war der Moment dann endlich gekommen und wir kennen die Geschichte. Er brachte Thatch um und floh mit seiner Teufelsfrucht. Unklar ist, ob er sie direkt verspeist hat oder nicht. Das Ganze passierte ca. ein Jahr vor Ruffys Piratenstart(1520-21) und zwar mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit irgendwo in der neuen Welt, denn was wollte Whitebeard im Paradies oder gar einem der Blues? Die nächste Erwähnung Blackbeards findet dann am Anfang der Grandline im Paradies statt. Er tauchte 1521 auf Drumm auf und überfiel das Königreich - Motiv unklar. Dass Ace ihn verfolgte, schien ihn nicht zu stören und er verfolgte seinen Plan normal weiter. Sein nächstes Ziel war es, ein Samurai der Meere zu werden, um dadurch ins Impel Down einbrechen zu können.


      Die große Frage, die sich mir hier stellt ist, was er solange getrieben hat? Die Ermordung von Thatch war mindestens ein Jahr her. Ich würde mal darauf tippen, dass es irgendwann 1521 passierte, da Ace ja auch erst 1520 seine eigene Bande gegründet hatte und es ja auch eine Weile gedauert haben dürfte, bis er seinen Posten bei Whitebeard hatte. Auffällig ist zudem, dass er nicht mal ein Kopfgeld besaß bis zu seinem Auftauchen bei der Versammlung der 7 Samurai 1522. Er war sogar gänzlich unbekannt für einen Mann, der unbedingt Piratenkönig und zu diesem Zeitpunkt auch noch Samurai der Meere werden wollte. Er hat sich also bewusst über ein Jahr komplett zurückgehalten, obwohl er bereits eine Bande und seine Finsterfrucht hatte.
      Wir wissen nur eine Sache: Irgendwann 1521 überfiel seine Bande das Königreich Drumm, woraufhin Wapol floh. Da Ruffy(und vorher Ace) im Jahr 1522 bereits einige Wochen später dort auftauchte, muss der Überfall Ende 1521 passiert sein. Lange dürfte der Aufenthalt nicht gewesen sein, da Ace ihm ja auf den Spuren war und ein Überfall auf ein Königreich spricht sich schnell rum. Nun wissen wir eines -> Bei Blackbeard ist nichts ein Zufall. Was wollte er also auf Drumm? Einfach nur die Seele baumeln lassen und ein paar Schätze einsacken? Wohl kaum, wo er sich doch vorher so große Mühe gegeben hat, gerade nicht aufzufallen.

      Wenn man darüber nachdenkt, was an Drumm so besonders ist, fallen einem zwei Dinge ein:
      1. Wapol
      2. Es gibt/gab dort sehr viele gute Ärzte

      Naheliegend wäre natürlich, dass er sich dort die Dienste von Doc Q gesichert hat. Würde ich sogar fest von ausgehen, wobei dies meiner Meinung nach eher eine untergeordnete Rolle spielen dürfte, es sei denn unser Grim Reaper wäre der Grund für Blackbeards besondere Fähigkeit. Diese Annahme kann ich aber nicht teilen, aus einem bestimmten Grund. -> Blackbeards Plan bestand schon so unglaublich lange Zeit, wo er von Doc Q wohl nicht mal irgendwas wusste. Eine Person konnte er aber bereits vor Jahren gekannt haben -> Wapol.
      Und besagter Wapol besitzt Teufelskräfte, die Blackbeard durch das Buch der Teufelskräfte nur zu gut kennen dürfte und die so besonders sind, dass sie sogar Dinge kreieren können, zu denen nicht einmal Dr. Vegapunk fähig ist. Er kann damit sogar Mutanten erschaffen, die die Fähigkeiten mehrerer Personen vereinigen.
      Wäre es nicht möglich, dass Blackbeard deswegen auf Drumm war? Er suchte Wapol, damit dieser ihn auf irgendeine Weise umwandeln würde, um hinterher mehrere Teufelskräfte besitzen zu können.
      Ein Punkt spricht definitiv dafür, dass es bei diesem Überfall um Wapol ging und nicht einfach um einen Arzt oder Schätze. Wapol floh. Warum hätte er dies tun sollen? Sicher mag er ein Feigling sein, aber für sich und sein Königreich hätte ja keine Gefahr bestanden, wenn es Blackbeard nur um materielle Dinge gegangen wäre. Kein Grund also abzuhauen und ein gesetzloser Pirat zu werden, zumal Blackbeard ein unbeschriebenes Blatt war im Gegensatz zu Ruffy.
      Ich gehe in dieser Theorie davon aus, dass Blackbeard mit einer ganz klaren Forderung zu Wapol kam und dieser lieber floh. Blackbeard verfolgte ihn(und nahm Q mit) und Ace rauschte wieder ins Leere. Wenig später muss er ihn gefunden und überzeugt haben, sodass Wapol letztendlich sein Piratendasein aufgeben und wieder nach Drum zurückkehren konnte.
      Was er mit Blackbeard gemacht hat, bleibt unklar. Ich hätte da mehrere Ansätze. Möglich wäre es, dass Blackbeard ein Mutant aus mehreren Personen ist, wobei die anderen Personen in ihrer Persönlichkeit unterdrückt werden durch Blackbeards starken Willen(Wille der D.). Eine andere Möglichkeit wäre die, dass Wapol ihn mit verschiedenen Waffen oder künstlichen Körperteilen ausgestattet hat, auf die dann hinterher die Erdbebenfrucht wanderte. Wobei hier die Frage wäre, woher er dieses Wissen hatte, das eigentlich nur Vegapunk hat.
      Da wäre Möglichkeit 3 wieder interessanter. Blackbeard hatte die Finsterfrucht noch gar nicht gegessen und Wapol schuf eine Mutation aus Teufelskraft und Blackbeard, ohne dass seine Seele an die Teufelskraft gebunden ist, quasi eine Unterdrückung der Seele der Teufelskraft, sodass er später noch eine essen konnte.
      Wobei ich hier Variante 1 klar bevorzugen würde, dass Blackbeard einfach mehrere Personen beinhaltet, die aber alle unterdrückt werden und nur als Behälter für Teufelskräfte dienen.

      Der Vollständigkeit halber muss ich mich aber auch der Variante Doc Q widmen.
      Vielleicht wusste Blackbeard doch von einem Arzt, der Experimente an Menschen und Teufelsfrüchten macht. Dass auf Drumm solches Wissen vorhanden ist, sieht man an Choppers Rumble Balls, bei denen ich kaum glaube, dass diese alleine auf seinem Mist gewachsen sind. Irgendwie kann ich auch den Gedanken nicht ganz verwerfen, dass es eine Verbindung zwischen Doc Bader und Doc Q gibt, zumal beide der jeweils absolute Gegensatz voneinander sind. Letzteres könnte noch interessant werden, wenn es ein erneutes Treffen der beiden Banden gibt und Chopper davon erfährt.
      Viele Ansätze fallen mir hier aber erstmal nicht ein, wie er Blackbeard verändert haben könnte.

      Raffit hatte ich im Übrigen auch überlegt, ob dieser von Wapol umgewandelt sein könnte, aber da ist wohl eher von einer Teufelskraft auszugehen, da seine Arme eindeutig zu Flügeln werden und woanders hat er wieder Arme.

      Erwähnenswert ist noch, dass es für mich nur 4 potenzielle Möglichkeiten gibt, eine solche Umwandlung bei Blackbeard hervorzubringen.
      1. Doc Q
      2. Wapol
      3. Vegapunk
      4. Law
      Bei #3 und #4 ist es ausgeschlossen oder unwahrscheinlich, dass da irgendein Kontakt bestand. Andererseits bestünde zumindest bei der OP-Frucht noch eine gewisse Wahrscheinlichkeit. Wir wissen ja bis heute nicht, was es mit der ultimativen OP aufsich hat. Bekannt ist nur, dass sie mal eingesetzt worden sein muss und dann der Anwender verstarb. Das Ganze muss mindestens mal 10-15 Jahre her sein, eventuell noch länger. Es bestünde also die zugegeben recht simple Möglichkeit, dass Blackbeard schlichtweg unsterblich ist und das bereits seit über 20 Jahren, weswegen er bei zwei Teufelskräften auch nicht stirbt. Glaub ich dann aber doch nicht dran.
    • Neu

      @Eisbaer: Grundsätzlich mal eine andere Theorie, die du auch mit Argumenten schön ausgearbeitet hast. Allerdings spricht für mich doch eine Sache klar dagegen: Sollte Wapol mittels Teufelskräften BB manipuliert haben, würde diese Manipulation verschwinden, sobald Wapol KO geht oder sogar sterben sollte. Das Risiko würde BB niemals eingehen, vor allem nicht bei einem Trottel wie Wapol. xD

      Von daher - nette Theorie, die ich jedoch für komplett unwahrscheinlich halte. Zumal mir immer noch die Aussage von Marco im Ohr hängt, dass BB einen besonderen Körper hat - laut deiner Theorie hätte Wapol das bei jedem machen können.
    • Neu

      Ist dem denn wirklich so? Das Wapol-Metall verschwindet ja auch nicht einfach. ;)
      Es wird wohl eher wie bei vielen anderen Paramecia und Zoan sein, dass sie passiv ewig wirkt.

      Und was den besonderen Körper angeht, verstehe ich deinen Einwand nicht so recht. Marco hätte doch gerade Recht mit dieser Aussage, da Blackbeard als Mutant natürlich einen anderen Körper hat. Und es schließt auch nicht aus, dass es bei jemand anders auch gemacht werden könnte.
    • Neu

      Laut den einzelnen Aussagen explodiert man nach der 2 . TF. Eine andere Aussage besagt das zwei Teufel im Inneren gegeneinander kämpfen.

      Was ist wenn es Teufel gibt , die sich nicht bekämpfen sondern mit einander Leben können?

      Eine Art Puzzle und BB kennt die Teufelsfrüchte, die miteinander kooperieren.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.