Lorenor Zorro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • DragonSlayerZorro schrieb:

      wieso müssen es denn unbedingt 3 Schwerter sein ? Er kann doch mehr mitnehmen und im Laufe der Zeit sich dann auf 3 schwerter manifestieren bzw entscheiden. Schließlich kommt es auch auf seinen 3 schwerterstil auch darauf an wie die 3 Schwerter untereinander agieren
      Natürlich wäre es denkbar, dass Zorro mit mehr als drei Schwertern Wano verlässt, aber welchen Sinn hätte das? Ein Reserveschwert vielleicht, welches nur für gelegentliche Jagdausflüge genutzt wird? Eher unwahrscheinlich...

      Das Emna und das Wado werden meiner Meinung nach definitiv bleiben. Mit der Einführung des Emna war für mich klar, dass das Shuusui Geschichte ist, auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen/wollten. Das Shuusui war für die Zeit von der Thriller Bark bis Wano das richtige Schwert für ihn. Aber im Vergleich zu den anderen Königsschwertern die er jetzt hat oder in Aussicht hat, hat er mit den anderen mehr Entwicklungspotenzial, da er diese persönlich zu Black Swords machen kann.

      Aktuell halte ich folgendes Szenario für wahrscheinlich: Zorros aktuelles Kitetsu wird in der kommenden Schlacht beschädigt oder zerstört und im Anschluss bekommt er das Nidai Kitetsu als Ersatz. Die Einführung und das Interesse an dem Nidai durch Zorro sprechen einfach dafür.
    • Denkt ihr Zorro beherrscht das Ryohaki? Vielleicht hat er das bei seinem Training mit Mihawk gelernt. Zorro braucht ja ein Powerup um gegen die Kaiserkommandanten zu kämpfen. Oder denkt ihr ein Powerup ist nicht nötig? Es hieß doch Luffy ist der KH-Experte, Sanji der OH-Experte und Zorro der RH-Experte aus der Bande. Luffy hat mit dem Zukunftsblick Sanjis OH übertroffen und mit dem Ryohaki hat er Zorros RH übertroffen. Außer Zorro beherrscht doch das Ryohaki. Da viele Charaktere es beherrschen ist das Erlernen der Technik vielleicht nicht so komplex.

      Hunter X Hunter wurde zum besten Manga der Welt gewählt!

    • Shinichi schrieb:

      Denkt ihr Zorro beherrscht das Ryohaki? Vielleicht hat er das bei seinem Training mit Mihawk gelernt. Zorro braucht ja ein Powerup um gegen die Kaiserkommandanten zu kämpfen. Oder denkt ihr ein Powerup ist nicht nötig? Es hieß doch Luffy ist der KH-Experte, Sanji der OH-Experte und Zorro der RH-Experte aus der Bande. Luffy hat mit dem Zukunftsblick Sanjis OH übertroffen und mit dem Ryohaki hat er Zorros RH übertroffen. Außer Zorro beherrscht doch das Ryohaki. Da viele Charaktere es beherrschen ist das Erlernen der Technik vielleicht nicht so komplex.
      naja viele Charaktere würde ich nicht sagen.

      Sentoumaru, raileigh, Ruffy und die Samurai (evt noch die Admiräle beim Krieg) da haben wir mehr Leute mit Königshaki gesehen?
      Denke Mal nicht das Zorro es beherrscht evtbkennt er es von Mihawk und erlernt es erst während den kämpfen wie beim Kampf gegen mr1 damals wobei ich das nicht glaube
    • @MonkeyDJudas wieso glaubst du das nicht?
      Die Technik mit dem er damals Mr. 1 besiegt hat, war doch dieses "schneiden ohne zu spalten".
      Zorro zählte vorher auf, dass alle Objekte eine Seele haben und diese musst du zerschneiden.
      Jedenfalls habe ich es so damals verstanden.

      Meines achtens hat er nicht das Eisen von Mr. 1 zersäbelt, sondern den Geist.
      Genau das ist doch die Technik, die hinter dem Ryohaki steht, oder nicht?

      Die Seele bzw. der Geist wird über dem Körper hinweg angegriffen.
      Do You Have Any Tegridy?
    • Shinichi schrieb:

      Denkt ihr Zorro beherrscht das Ryohaki? Vielleicht hat er das bei seinem Training mit Mihawk gelernt. Zorro braucht ja ein Powerup um gegen die Kaiserkommandanten zu kämpfen. Oder denkt ihr ein Powerup ist nicht nötig? Es hieß doch Luffy ist der KH-Experte, Sanji der OH-Experte und Zorro der RH-Experte aus der Bande. Luffy hat mit dem Zukunftsblick Sanjis OH übertroffen und mit dem Ryohaki hat er Zorros RH übertroffen. Außer Zorro beherrscht doch das Ryohaki. Da viele Charaktere es beherrschen ist das Erlernen der Technik vielleicht nicht so komplex.
      Also persönlich sehe ich keinen Grund, warum Zorro das Ryu-Haki erlernen oder beherrschen sollte. Bislang wurde dieses Haki a) für die Titanhaut der Kaiser herangezogen, der mit herkömmlichen Mitteln (Hardening, Gear 4) nicht beizukommen war und b) hat Zorro durch Enma erst ein relativ zeitnahes Power-Up erhalten, welches bereits einen Fokus auf sein RH legt.

      Die Trinität aus OH (Sanji), RH (Zorro) und KH (Ruffy) bleibt insofern gewahrt. Gleichzeitig scheint Oda aber viel daran gelegen, Ruffy ähnlich vom Rest seiner Bande abzuheben wie es die Kaiser bei sich tun. Ich sehe es daher viel eher als Kniff seitens Oda, Ruffy in jeder Hinsicht auf die nächste Stufe zu stellen, während der Rest der Bande eigene Schwerpunkte setzt. Deswegen halte ich es auch für wesentlich wichtiger, Leuten wie Franky, Chopper oder Robin endlich ihr verdientes Haki-Upgrade zu verpassen. Ich weiß, dass Zorro ein sehr beliebter Charakter ist, aber mit Enma und seinem RH braucht er momentan kein weiteres Update. Von allen Strohhüten sehe ich Zorro (zusammen mit Sanji und Jimbei) am besten für die kommenden Kämpfe gerüstet, während mir Leute wie Lysop oder Chopper extreme Sorgen bereiten. Ein Hanswurst wie Opera beherrscht RH, Aber Chopper oder Robin nicht? Finde ich verwerflich.
      Und selbst wenn Zorro einen Schlag gegen einen angeschlagenen Kaido landen darf, dürfte dafür sein durch Enma verstärktes RH vollkommen ausreichen. Wir haben ja an der Steilküste gesehen, wozu schon ein simpler Schwerthieb in der Lage ist. Zorro sollte daher zunächst einmal Enma kontrollieren lernen, um nicht sofort seine gesamte Energie zu verballern. Und danach...naja, werden BM und Kaido vermutlich vom Tisch sein und das Ryu-Haki nicht mehr allzu relevant -- sofern Blackbeard nicht auftaucht und sich die Drachenfrucht stibitzt. :D

      @Funkenflug Darüber lässt sich streiten. Das Prinzip der Seele des Stahls und diese zu verstehen, ist eine sehr alte Kriegertrope. Das findest du z.B. auch in der Serie Avatar, wo einer der Protagonisten sich zum Schwertkämpfer ausbilden lässt und im Laufe des Trainings sein eigenes Schwert schmieden muss, um es "zu verstehen". In diese spirituelle Richtung ging mMn damals auch Zorros Kampf gegen Mr. 1. Zumal Zorro bereits als Kind Steine schneiden konnte, was ja sicherlich nicht mit Ryu-Haki zu erklären ist. Stahl war da einfach die nächste Stufe, die aber ein tieferes "Verständnis" für die Schwertkunst voraussetzte. Aber, wie gesagt, Interpretationssache.


    • -Bo- schrieb:

      @Funkenflug Darüber lässt sich streiten. Das Prinzip der Seele des Stahls und diese zu verstehen, ist eine sehr alte Kriegertrope. Das findest du z.B. auch in der Serie Avatar, wo einer der Protagonisten sich zum Schwertkämpfer ausbilden lässt und im Laufe des Trainings sein eigenes Schwert schmieden muss, um es "zu verstehen". In diese spirituelle Richtung ging mMn damals auch Zorros Kampf gegen Mr. 1. Zumal Zorro bereits als Kind Steine schneiden konnte, was ja sicherlich nicht mit Ryu-Haki zu erklären ist. Stahl war da einfach die nächste Stufe, die aber ein tieferes "Verständnis" für die Schwertkunst voraussetzte. Aber, wie gesagt, Interpretationssache.
      Deine Erläuterung zu dem Thema ist durchaus schlüssig und ich würde dir auch dementsprechend recht geben, wenn in One Piece nicht irgendwann das Haki hinzugefügt wurde. ^^
      Von der Seite mit der hohen Kriegskunst habe ich es damals als Kind auch betrachtet. Schließlich ist ein Schwert zu führen keine einfache Sache und wenn man der beste Schwertkämpfer der Welt sein will, muss man sich auch gewaltig vom Kanonenfutter abheben und die Techniken der alten Meister erlernen und können. Als Kind habe ich nicht wirklich etwas in Animes hinterfragt.
      Wo kommen wir denn am Ende hin, wenn man das gesehene Hinterfragt? xD
      Die Sache habe ich damals einfach abgehakt, weil sonst Zorro gegen Mr.1 gestorben wäre.

      Die Reverenzen zu Wano sind gegeben und im letzten Kapitel...
      Spoiler anzeigen
      sahen wir, wie die 9 Schwertscheiden (heißen die so, wisst ihr wem ich meine? Kinemon usw.) die Haut von Kaido durchdrangen


      Aber wie du schon sagst, es wird wohl am Ende eine Interpretationssache sein.
      One Piece wuchs mit den Jahren der lustigen (anderes Wort für Hirnverbrannten) Ideen von Oda.
      Als Zorro gegen Mr. 1 kämpfte, wusste Oda noch nicht, wie er die großen Teufelskraftnutzer besiegen sollte, wenn sie nicht eine eingebaute Schwäche wie Crocodile haben.

      Ich denke, dass wir irgendwo beide Recht haben und wir sollten uns in der Mitte treffen. ^^
      Do You Have Any Tegridy?
    • Ich melde mich hier nochmal zu Wort, da es zum Thread zu Kapitel 987 zwischendurch die Diskussion gab, ob wohl Zorro Ryuo Haki schon beherrscht. Ich möchte diesbezüglich noch das erste Chapter des Wano Arks ansprechen. Dort greift Zorro ja mit der Seppukuklinge an. Im Manga ist leider kein bildliche Darstellung von Haki auf der Klinge zu erkennen, im Anime dagegen wird die Klinge ganz klar schwarz überzogen. Zudem finde ich die Auswirkungen seiner Attacke mit so einem kleinen Messer beachtlich. Meiner Meinung nach könnte das ein Indiz dafür sein, dass Zorro bereits Ryuo beherrscht. Zudem denke ich, dass es für ihn deutlich leichter zu lernen sein sollte als für Ruffy. Ruffy ist es gewohnt, dass seine Reichweite durch seine TK extrem groß ist. Zorro dagegen hat durch seine Schwertkunst schon früh gelernt, dass seine Reichweite nicht bei seinen Schwertspitzen aufhört und ist ja das Mitglied der SHB, das sich auf Rüstungshaki spezialisiert. Alles in allem halte ich es also nach wie vor für wahrscheinlich, dass er das Ryuo bereits beherrscht und ggf. noch eine entscheidende Rolle im Kampf gegen Kaido spielen kann in Kombination mit dem Enma.
    • Gute Theorie könnte schon sein. Ich finde es aber auch gar nicht so abwegig, dass das Enma praktisch das entzogene Haki umwandelt in Ryou bzw. das Attacken mit dem Enma denselben Effekt haben wie das Ryou Haki. Sollte es so sein, müsste Zorro es gar nicht explizit lernen sondern könnte es einfach so.

      Fände es aber btw. auch besser, wenn er es von sich aus beherrscht.
    • Hyogoro & Koshiro nutzen ja dieselben Worte um die beiden jeweiligen Techniken zu beschreiben. Ich würde allerdings vermuten, dass die Technik Eisen spalten & das Ryo-Haki erstmal nur auf dem gleichen Prinzip fußen. Das heißt, man kann das Konzept bzw den Grundgedanken von der einen Technik auf die Andere übertragen. Und vermutlich wird es auch einfacher Ryo-Haki zu erlernen, wenn man bereits mit der Schwerttechnik zu spalten vertraut ist. Für die Kunst des Zerschneiden von Eisens selbst benötigt man jedoch nicht das Ryo-Haki. Erscheint mir persönlich logischer, als dass Zorro seit Alabasta tatsächlich RHaki bzw die erweiterte Form, also das Haki um den Körper bzw die Waffen fließen zu lassen, genutzt hat. Zorro hat ja auch zudem unter Mihawk erst während des TS, siehe den Flashback im DR Arc, gelernt seine Katanas mittels Hardening zu verstärken. Was uns wiederum jetzt auf Wano als eine Art Vorstufe von Hyo & Luffy erklärt wurde.

      Fragen könnte man nun aber, ob das "Breath of All Things", was Oda uns als Grundlage für das Schneiden von Eisen damals im Kampf gegen Mr.1 präsentiert hat, nicht auch gleichzeitig mit dem Observationshaki zusammenhängt. Nur denke ich, dass Oda damals in erster Linie einfach nur das Grundprinzip mit dem Willen von Schwertern sowie die Verbindung zu seinem Träger aufgreifen wollte. Auch wenn die Szene, in welcher Zorro die fallenden Felsen spüren konnte, durchaus sich mit den bisher gezeigten Anwendungsmöglichkeiten von OHaki überschneidet. Und bei dem OHaki handelt es sich ja auch um eine Fähigkeit, welche bisher teils unterschiedliche Ausprägungsformen angenommen hat, in Abhängigkeit des Anwenders.

      Das Ganze bleibt aber spekulativ und lässt sich nicht mit Bestimmtheit beantworten bzw widerlegen. Zumindest ehe nicht Oda selbst noch einmal in seinem Manga Bezug dazu nimmt. Und zu der Frage, ob Zoro nun mittlerweile Ryo beherrscht: Möglich wäre es, weil er ja mit Enma 3 Tage vor dem Beginn der Schlacht angefangen hat zu trainiert. Und Enma wurde uns als verfluchtes Schwert präsentiert, welches dem Nutzer sein RH konstant entzieht. Zorro hatte hier ja die Aufgabe zu lernen diesen Hakifluss zu kontrollieren. Und für mich macht auch es damit den Anschein, dass er in Folge dieses Training aktiv an dem Ryo-Haki arbeiten musste.
    • die sache ist aber ich hab zorro die ganze zeit nicht mit enma kämpfen gesehen oder ich hab mich verkuckt er benutzt zur seit nur seine anderen beiden schwerter bzw nur eins , wenn ich die ganzen bilder richtig gesehen habe dann war es immer das wado ichi monji was vllt logisch klingt da es vom selbem schmied stammt wie das enma und eer so später bessere kontrolle hat kann mir nicht vorstellen das zorro in 3 tagen das gelernt hat , obwohl wundern würde mich das nicht das er es gemeistert hat ^^
    • Ich mach mir mal wieder Gedanken zu Zorro und bin da auf eine interessante englische Theorie von Mr Morj gestoßen. Er geht davon aus, dass Zorro noch das Königshaki bekommt, wahrscheinlich sogar noch auf Wano.

      Bevor jetzt hier viele aufschreien und sagen es darf nur Ruffy Königshaki in der Crew besitzen oder ähnliches, möchte ich darauf hinweisen, dass wir bereits mindestens 4 Crews kennen mit mehr als einem KH Nutzer:
      Roger Piraten (Roger, Rayleigh, Shanks & temporär Oden)
      Rocks Piraten (Kaido, Big Mom, Whitebeard & Rocks selbst vermutlich)
      Big Mom Piraten (BM & Katakuri)
      Whitebeard Piraten (WB, Ace & Oden)

      Wieso es also gerade Zorro sein soll für die SHB ist zum einen natürlich seine Rolle als erstes Crewmitglied und Vice. Was aber viel wichtiger ist in meinen Augen, dass Zorro nicht die typische Person ist, die einer anderen folgt (vielleicht verirrt er sich auch deshalb immer :D). Das wurde von Anfang an in OP immer wieder gezeigt. Bei Zorros Beitritt z.B. hat er zu Ruffy gesagt, dass er ihm nur so lange folgt wie es seinem Ziel dient. Ein weiteres Beispiele wäre ein Urouge der über Zorro gesagt hat, dass dieser nicht wie so jemand wirkt.

      Anderseits hat Zorro den Charakterzug sich für andere aufzuopfern. Schon bei seiner Einführung sitzt er die Strafe für das Kleine Mädchen ab und lässt sich deshalb von Helmeppo zur Schau stellen. Und ich glaube jeder hier weiß was er auf der Thriller Bark getan hat. Mr Morj vergleicht dieses Verhalten mit Oden (dem Tanzen & Ölbad). Zudem war Oden die meiste Zeit auch eher als Einzelgänger unterwegs und war KH Nutzer.

      Wenn Zorro KH besitzt, wieso sollte sich das gerade auf Wano zeigen?
      Es gab im aktuellen Verlauf des Arcs immer wieder Hinweise auf KH. Als Ruffy ohnmächtig war, regte sich Kaido z.B. darüber auf, dass es zu viele seien.

      Wer Interesse hat sich die Theorie von Mr Morj vollständig anzuhören kann das hier:

      Vielleicht wäre das sogar was fürs Chapter 1000...
    • Vielleicht weitere Indizien:

      • Es war Zorro, der Ruffys Kapitäns-Amt in Frage gestellt hätte, hätte er auf der Fischmenscheninsel nicht, die Hälfte der Fischmenschen mit dem KH umgehauen. Warum ist Zorro das so wichtig? Und wieso hätte er dann Ruffy in Frage gestellt, wären es vielleicht deutlich weniger gewesen.
      • Zorro wollte sich der Baroque Firma nicht anschließen, außer wenn er der Boss wird. Schließt sich aber der Strohhut Bande an und akzeptiert Ruffy solange, wie er ein starkes KH hat.
      • Zorro fällt immer wieder durch seine Imense Aura auf, wie zum Beispiel auf dem Sabaody Archipel, oder sein Kampf gegen Monet.
      • Zorro hört "the breath of things".


      Und kein Indiz, aber zeigt Zorro Umgang mit Haki. Schon im Kampf gegen Mr.1 wandte er das Oberservationshaki, Rüstungshaki und "the breath of things" an.
    • @Celeburn

      das mit der Fischmenscheninsel hatte ich tatsächlich auch im Kopf, aber ich habe es letzte Nacht um 2 Uhr nicht mehr geschafft in meinen Post zu integrieren.

      Mr Morj geht in seiner Theorie zusätzlich darauf ein, dass er im Verlauf von Akt zu Akt auf Wano einen Wandel von Zorro in dessem Handeln sieht. Anfangs ist er primär alleine unterwegs und eventuell bekommt Zorro ja jetzt noch in Wano die Möglichkeit zu führen. Ggf. Könnte dieser im weiteren Verlauf der Kämpfe Einen Teil der Samurai führen.
      Oder:
      Spoiler anzeigen

      Wie wir im letzten Chapter gesehen haben, möchte Ruffy alleine hoch zu Kaido und das Geschehen unten rund um Big Mom seiner Crew überlassen. Vielleicht hat Zorro auch dort die Möglichkeit seine Führungsqualitäten zu zeigen, falls er Ruffy doch nicht nach oben begleitet.
    • Zorro hatte ja schon einen Blick auf das Kitetsu der 2 Gen. werfen können.
      Immerhin hat Oda dieses Schwert in die Welt eingefügt.
      Ich frage mich ob es nicht besser gepasst hätte das er das Kitetsu der 2.Gen bekommt und somit mit dem 3. Gen harmonisiert. Oda hat sich für Enma entschieden und ja auch erwähnt das es mit dem Wado-Ichi-Wonchi harmoniert da vom gleichen Schmied. Bei Verfluchten schwertern gehe ich aber von einer stärken symbiose aus, negativ wie positiv.
      Das Shuusui ist natürlich auch ein tolles Schwert grade mit seiner Schwarzen klinge. Aber ich glaube er wird es nicht wieder bekommen, obwohl ich es mir wünsche. Ich frage mich daher, was wird aus dem Kitetsu der 2. Gen ? Wer Außer Zorro wäre in der Lage es zu beherschen.
      Ich gehe gleichzeitig davon aus, das er Enma abgeben wird. Wenn das Shuusui zum Nationalschatz gehört, dann Enma wohl hoch 10. Es wird nur ein vorübergehendes Powerup sein.

      Mögliche Szenarien für Zorros zukünftige Schwertkombilation:

      1. Zorro bekommt wider Erwarten das Shuusui zurück
        Wado-Ichi-Wonchi - Kitesu der 3. Gen - Shuusui
      2. Zorro bekommt das Kitetsu der 2. Gen
        Wado-Ichi-Wonchi - Kitesu der 2. Gen - Kitesu der 3. Gen
      3. Zorro verliert das Kitesu der 3. Gen/bricht und bekommt das Kitesu der 2. Gen
        Wado-Ichi-Wonchi - Kitesu der 2. Gen - ?Enma?
      4. Zorro verliert das Kitesu der 3. Gen/bricht und bekommt das Kitetsu + Shuusui
        Wado-Ichi-Wonchi - Kitesu der 2. Gen - Shuusui


      2 und 4 würden mir hier am besten gefallen. Das Shuusui hatte er ja einige Jahre und sein Vorbesitzer hat ihn sogar als Nachfolger anerkannt.
    • Ich glaube auch das Zorro das Enma nur vorübergehend behält und anschließend es Momo bekommt.
      Es passt meiner Meinung nach viel besser zu Zorro wenn er das Kitetsu der 2. Gen. hat das auch ein Königsschwert ist.

      Die Kitetsu können nicht von Schwachen also nur von Starken Kämpfern geführt werden, sonst akzeptiert das Schwert den Kämpfer nicht und tötet ihn durch den Fluch.
      Erst wenn ein würdiger Kämpfer es führt kann es seine wahren Kräfte entfalten und ich glaube so höher der Rang des Kitetsu ist desto stärker muss auch der Kämpfer sein der es führt.
      Nachdem Krieg auf Wano wird Zorro bestimmt dann das volle Potential des Nidai Kitetsu nutzen können.

      Ich könnte mir auch gut vorstellen das bei der Finalen Attacke von Zorro mit dem Sandai Kitetsu auf Kaido Zorro eine weitere Narbe an Kaido verpasst die noch tiefer geht als Odens Narbe
      ,dabei könnte das Sandai Kitetsu brechen. Was ich mir auch gut vorstellen kann ist das Zorro Kaidos Keule durchschneidet mit dem Kitetsu aber dabei auch zerbricht. Dann hätte das Sandai Kitetsu einen ehrenhaften Abgang gemacht und man kann sich gleich vorstellen das dass Nidai Kitetsu bei dieser Attacke nicht zerbrochen wäre.
      Das ist meine Therorie zu den Schwertern.

      Ich frage mich sonst warum führt Oda das Nidai Kitetsu ein wenn er Zorro das Enma gibt? Wer sonst sollte es bekommen? Bin gespannt wie das ganze aufgelöst wird.
    • Ich denke eher, er wird das Wado Ichi Monchi, das Kitesu der 2. Gen. und das Enma haben.

      Das Wado ist ja sowieso untrennbar mit ihm verbunden und wird nie zerstört oder ersetzt.
      Sein Kitesu wird entweder von Kaido oder King zerstört und warum auch immer ist das der 2. Gen. in Griffweite und da er damit umgehen kann und auch lange Zeit das der 3. hatte, darf er es haben, da man eventuell froh ist wenn es weg ist und das bei jemanden der es führen kann.
      Enma ist nun sein Schwert und bleibt es, es ist das Erbe von Odens Tochter und sie kann damit eh nichts anfangen, ist halt keine Kämpferin. Shuusui ist der Nationalschatz von Wano, das sollte also im Land bleiben und Zorro stimmte dem zu. Zorro ist vermutlich der einzige der Enma in so kurzer Zeit meistern konnte, was zum Teil wegen dem Wado Ichi Monchi ist aber bestimmt auch mit seinem Willen zu tun hat.
    • smoker1990 schrieb:

      Ich denke eher, er wird das Wado Ichi Monchi, das Kitesu der 2. Gen. und das Enma haben.

      Das Wado ist ja sowieso untrennbar mit ihm verbunden und wird nie zerstört oder ersetzt.
      Sein Kitesu wird entweder von Kaido oder King zerstört und warum auch immer ist das der 2. Gen. in Griffweite und da er damit umgehen kann und auch lange Zeit das der 3. hatte, darf er es haben, da man eventuell froh ist wenn es weg ist und das bei jemanden der es führen kann.
      Enma ist nun sein Schwert und bleibt es, es ist das Erbe von Odens Tochter und sie kann damit eh nichts anfangen, ist halt keine Kämpferin. Shuusui ist der Nationalschatz von Wano, das sollte also im Land bleiben und Zorro stimmte dem zu. Zorro ist vermutlich der einzige der Enma in so kurzer Zeit meistern konnte, was zum Teil wegen dem Wado Ichi Monchi ist aber bestimmt auch mit seinem Willen zu tun hat.
      Bezüglich Shuusui würde ich noch hinzufügen das dieses einfach nicht Zorros Schwert ist, da Ryuuma dieses bereits vor ihm gemeistert hat und zum Black Sword gesteigert hat. Dieses Schwert hat somit kein Potential mehr und hat auch auf Wano eine viel tiefere Bedeutung. Es wäre dahingehend ein Zeichen an das neue Wano, wenn das Schwert welches einen so hohen Stellenwert hat zurückkehrt und gleichzeitigs Odens Willen mit Enma wieder in die Welt hinaussegelt und durch sein Bruderschwert Ame no Habakiri eine Brücke nach Wano und Momo geschlagen wird. Enma ist noch steigerbar und ein mächtiges Schwert dessen Legende durch Zorro verstärkt werden kann.

      Das hätte auch interessante Folgen für ein mögliches Ende. So geht Enma vielleicht als das mächtigste Schwert Zorros in die Geschichte ein, das Kitetsu (welcher Rang auch immer) als das Schwert welches zeigt das Zorro den mächtigen Fluch brechen konnte und das Wado als Zorros eigentliches Lieblingsschwert, obwohl es das vielleicht schwächste ist.

      Ich bin mir aber nahezu sicher das Shuusuis Rolle in der Geschichte nach Wano zu Ende ist und es seine Ruhestätte findet.
    • Interessante Antwort von Oda
      One Piece - Magazine Vol.98

      Oda beantworte hier, welche TF Zoro von ihm bekommen hätte.

      SBS Volume 98:
      Oda answers a question. If Zoro had eaten a Devil Fruit what would it be?

      Oda answers, that it will be Kaidos fruit, but he also says, that it would be better if his swords are the ones that ate the fruit.
    • Neu

      Was sollte auf Wanokuni noch alles passieren mit Zorro?

      - man könnte seine Familie / Clan aufdecken
      - Denjiro und Zorro's Sensei könnten Brüder sein
      - Vllt eine Aufklärung wieso Tashigi und Kuina sich ähneln
      - Rückgabe Shuusui an Ryuma(Grab)
      - irgendwas mit den Schwertern
      - Aufklärung über das Snatch!

      Er könnte Verbindungen zu folgenden Charakteren haben :

      Daimyo Ringo - Silhouette ähnelt Zorro
      Denjiro - Sensei von Zorro könnte Verwandt sein
      Ryuma - wegen Shuusui und Clan
      Onimaru - Fuchs vom Daimyo
      Tengu - Schwertschmied