American Football

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • So die ersten beiden Spiele sind gelaufen.

      Das erste Spiel entscheiden die Colts relativ deutlich für sich. Man hatte eigentlich schon nach der ersten Hälfte das Gefühl, das Spiel sei gelaufen. Letztendlich war es auch so. Luck und Co. setzen sich verdient durch, der Abwärtstrend der Texans wurde bestätigt. Für mich ein relativ langweiliges Spiel. Colts vs. Chiefs dürfte aber ein Fest werden.

      Im zweiten Spiel schlagen die Cowboys meine Seahawks verdient. Auch kein wirklich schönes Spiel. Zwar gab es von der Defense auf beiden Seiten gute Plays, oft sah es aber eher nach Unfähigkeit der Offense aus. Unglaublich schlechtes Playcalling auf beiden Seiten, besonders aber bei den Hawks. Ich bin sowieso kein großer Fan von Schottenheimer, aber er hatte jetzt wieder einen seiner ganz schlechten Tage. Run, Run, Pass, 3 and out. Puh... Da muss sich was tun. Glückwunsch Cowboys.

      Ich hoffe die nächsten beiden Spiele werden besser.
      YOU'RE GONNA CARRY THAT WEIGHT
    • Dr.Honk schrieb:

      Colts @ Texans
      Puh, das wird echt ganz eng… Aber die Colts haben einen Super-Lauf, die schaffen das.
      Tipp 1 war schonmal richtig. Eigentlich relativ langweilig, da die Colts von Anfang an deutlich besser waren und man klar gespürt hat, dass sie das Ding gewinnen wollen. Zur Halbzeit war es praktisch schon entschieden, auch wenn das im Football nicht immer was zu sagen hat.

      Dr.Honk schrieb:

      Seahawks @ Cowboys
      Eines der beiden Teams wird vermutlich der Divisional-Gegner der Saints, deshalb werde ich das Spiel wohl trotz der späten Uhrzeit aufmerksam verfolgen… Von der Stärke her sehe ich sie auf Augenhöhe und einen Wunschgegner habe ich eher nicht. Mit Dallas haben wir noch eine Rechnung offen, aber gegen Seattle würde es zu einem Büro-internen Fan-Duell mit meinem Kollegen kommen. Hm, schwierig… Ich sage einfach mal Bauchgefühl Cowboys.
      Auch bei Tipp 2 hat mich mein Bauchgefühl nicht enttäuscht. Da haben sich die Hawks eigentlich selbst das Leben schwer gemacht. So überzeugend waren die Cowboys für mich nicht. Und dann sind sie nichtmal der Gegner in den Divisionals... Keine Ahnung warum ich überhaupt bis 6 Uhr wach geblieben bin xD

      Dr.Honk schrieb:

      Chargers @ Ravens
      Chargers. Ich traue es Rivers zu, dass er die richtigen Mittel gegen diese Defense findet. Das wird vermutlich kein High-Scoring-Game, aber sicher trotzdem ein sehr spannendes.
      Wieder richtig getippt. Jippie :D Wie vorausgesagt ein Spiel mit relativ wenig Punkten (bis zum letzten Viertel zumindest). Ohne ihre Defense hätten die Ravens hier vermutlich schon zur Halbzeit weit hinten gelegen. Ich hatte das Gefühl dass das Spiel Jackson um einige Nummern zu groß war und hätte mir im Sinne der Partie gewünscht, dass Flacco noch gekommen wäre. Immerhin hat er zum Ende hin nochmal kurz aufgedreht, unterm Schnitt war es trotzdem dürftig. Statt Chargers Offense > Ravens Defense war es eher Chargers Defense > Ravens Offense. Und dann noch die Schiedsrichter... LOL

      Dr.Honk schrieb:

      Eagles @ Bears
      Joar, da denke ich nicht dass die Bears was anbrennen lassen. Ich mag Foles zwar sehr gern, aber ich glaube nicht, dass seine Magie für Chicago reicht. Ich weiß auch nicht, ob Philly so ein dankbares Los für NO wäre. Außerdem sollen sich Chicago und LA in der nächsten Runde ruhig gegenseitig mürbe machen. Von daher, Bears-Defense > Foles.
      Okay, meinen letzten Tipp hat mir dann wohl einer der absolut unglücklichsten Fieldgoalkicks der Saison versaut... Mein Lieblingstwitterzitat dazu: "You can take a man out of Cleveland but you can't take Cleveland out of a man." Das war irgendwie ein sehr merkwürdiges Spiel, weshalb sich unsere Sekte dann auch eher mit der Frage nach den schönsten NFL-Trikots beschäftigt hat xD

      Divisional Playoffs:

      So, jetzt steigen dann auch noch die restlichen 4 Teams ein und ich schiebe meine Predictions gleich hinterher.

      Colts @ Chiefs
      2 gute Offenses, angeführt von 2 QB's, die in der Regular Season imo zu den 5 besten gehört haben. Das wird hoffentlich ein richtiges Feuerwerk. Meine Sympathien tendieren leicht zu den Colts und ich traue ihnen in ihrer momentanen Form alles zu. Aber Mahomes ist einfach brutal. Ich hoffe auf die Colts aber tippe auf die Chiefs.

      Cowboys @ Rams
      Elliott vs. Gurley, Prescott vs. Goff. 2 überragende RB's und 2 Wundertüten-QB's. Während sich die Rams in den letzten Wochen im Abwärtstrend befanden, wurden die Cowboys hintenraus immer besser. Die Defenses schätze ich ähnlich gut ein. Denke aber dass sich die Rams in der Pause gut erholt haben. Zudem haben sie den Heimvorteil. Von daher: Sieg Rams

      Chargers @ Patriots
      Ich halte es eigentlich schon die ganze Saison mit den Chargers und bleibe auch jetzt dabei. Wenn die Defense so abliefert wie gegen die Ravens, dann werden sie auch Brady ordentlich Probleme bereiten. Allerdings sind die Patriots zuhause immer sehr stark und die Regular Season ist für sie ja eher nur Vorbereitung. Man muss sie zwar immer auf der Rechnung haben, aber ich sage Rivers und Co. schaffen den Sprung ins Conference Final.

      Eagles @ Saints
      Ich befürchte, dass das nicht so deutlich ausgehen wird wie in Week 11... Ich hab mir die Eagles am wenigsten gewünscht, weil ich sie komplett gar nicht einschätzen kann. Keine Ahnung was Foles mit dieser Mannschaft macht, aber die spielen mit ihm einfach so viel besser. Und selbst wenn nicht, gewinnen sie trotzdem. Nichtsdestotrotz tippe ich natürlich auf meine Saints. Die Parallelen zu 2009 sind schon unheimlich. Damals wie heute schloss man die Regular Season mit 13-3 ab, verlor gegen die Bucs, Cowboys und Panthers und hatte den No.1 Seed inne. Auch damals ging es in den Divisionals gegen ein gefiedertes Team (Cardinals). Von daher glaube ich fest daran, dass sich Geschichte wiederholt, Brees den Eagles die Flügel stutzt und sich für seinen (womöglich) letzten großen Wurf in Stellung bringt. Go Saints!
    • Meine Auswertung der Wild Card Runde wird leider wesentlich kürzer ausfallen, da ich aufgrund von Urlaub bis auf einen kurzen Ausschnit von Colts @ Texans nichts gesehen habe und dementsprechend auch keine Bewertung der Spiele abgeben kann. Aber dennoch freut es mich, dass ich 3 von 4 Spielen richtig tippen konnte :D Zudem lebt noch meine Playoff Hoffnung in Form der Colts, aber es schmerzt natürlich als Redskin, dass die Cowboys und Eagles es beide in die nächste Runde geschafft haben. Die Wettquote hätte ich vor der Saison gerne mal gesehen :-D .

      Für die nächste Runde mache ich es jetzt auch kurz und knapp und ergänze vllt die Tage nochmal was wenn die Zeit es zulässt, aber meine Tipps sind:

      Colts @ Chiefs
      Auch wenn Mahomes für sein Alter und seine geringe Spielpraxis unglaublich abgeklärt ist, so ist die Defense der Chiefs doch hart verwundbar und Hunt fehlt einfach auch, um hier nen souveränen Sieg rauszuholen. Auch wenn die Chiefs eine große Zukunft haben werden, hier werden die Colts und vorallem Luck nochmal die Oberhand behalten.

      Chargers @ Patriots
      Für beide Parteien nicht einfach, aber ich kann die Pats nich leiden und hab die Bolts live gesehen diese Saison, von daher Chargers xD.

      Cowboys @ Rams
      Ein sehr interessantes Duell, da vor der Saison die Rams um Längen höher gewertet wurden als die Cowboys, aber im Laufe der Saison wurden die Rams schwächer und die Cowboys sehr viel stärker. Dennoch sehe ich die Rams im direkten Vergleich minimal besser besetzt, was den Ausschlag geben wird. Auch wenn Zeke seit 2 Saisons mein Franchise Running Back im FF ist :-D .

      Eagles @ Saints
      Auch wenn die Bears ihre Super Saison nicht krönen konnten und gegen Philly verloren haben, das Ding machen die Saints ohne wenn und aber. Die Secondary der Eagles ist einfach ne Katastrophe und ein Brees weiß sowas auszunutzen, dafür ist er einfach viel zu gut und zu erfahren.
    • Also ich werde zur neuen Saison definitiv auch wieder mitspielen und finde das System des NFL Fantasy Managers etwas besser als den von ran. Nichts desto trotz hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Deswegen wäre ich gern wieder dabei :)

      Die Wildcard-Round ist doch anders gelaufen als ich vermutet habe. Die Bears verlieren gegen die Eagles, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet, aber auf der anderen Seite find ich es Klasse, das der Vorjahressieger doch noch den Weg in die Playoffs gefunden hat.

      Colts gegen die Texans, hatte ich ehrlich gesagt ein enges Spiel erwartet. Aber einer bockstarken Offense der Colts stand eine schwache Offense der Texans gegenüber. Da haben die Colts wirklich Spaß gemacht. Die Offense ist schon richtig im Playoff Mode. Viele verschiedene Spielzüge, die Sie ausm Hut gezaubert haben und Luck hat die Bälle super verteilt und hatte bis zur Halbzeit glaube ich schon 15 verschiedene Targets. Da hatten selbst Watt und Kollegen keine Chance. Watson unter Dauerdruck konnte sich erst gar nicht entfalten.

      Kommen wir zu meinen Seahawks. Vor der Saison habe ich wirklich nicht gedacht das Sie die Playoffs erreichen. Die letzten Spiele waren echt gut und haben mir Hoffnung gemacht. Aber wenn man in dem WildCardgame so Ideenlos spielt, dann hat man es auch nicht anders verdient. Dazu kommen kurz vor Schluss noch unnötige Strafen gegen den Defense und damit war das Game dann endgültig verloren.

      Zum Spiel Chargers gegen Ravens kann ich leider nichts zu sagen, da ich dieses Spiel nicht verfolgt habe.

      Kommen wir zu meinen Tipps zu den Divisionals:

      Colts @ Chiefs

      Da gehe ich mit den Colts. Die haben mir im Game gegen die Texans sehr imponiert. Auch wenn die Chiefs in der Regular Season wirklich Spaß gemacht haben, denke ich dass die Colts die Nase vorn haben werden. Ich denke Andrew Luck hat da ein wenig die Nase vor Mahomes. U.A. auf Grund von Erfahrung etc. dazu macht die Defense von den Colts den sichereren Eindruck auf mich.


      Chargers @ Patriots

      Auch wenn ich die Patriots überhaupt nicht mag, gehe ich mit den Patriots. Heimvorteil und Tom Brady reichen gegen die Chargers aus, die dazu auch noch vom sonnigen LA ins kalte Foxborough reisen müssen. Bill und Tom werden es richten.


      Cowboys @ Rams

      da gehe ich gegen den Trend. Hier gehe ich mit den Cowboys, die zur Zeit auf einer Euphoriewelle reiten. Sie nehmen den Schwung aus der Wildcard Round gegen schwächelnde Rams mit. Hinzu kommt
      das die Cowboys die beste Laufverteidung der Liga haben. Da wird LA mit einem Gurley allein nicht weit kommen. Zu dem sehe ich Prescott stärker als Goff.


      Eagles @ Saints


      Auch wenn ich es Philly wünschen würde, gehe ich mit den Saints. New Orleans und Drew Brees, waren in meinen Augen nach einem holprigen Start, das stärkste Team der NFL. In meinen Augen auch der Favourite auf den Superbowl. Die Secondary der Saints kann sich zu dem auch sehen lassen und Brees weiß genau wie er seine Kollegen einzusetzen hat.

      Das ist alles eine persönliche Meinung und ich will damit keinem sein Lieblingsteam madig machen oder angreifen :-D
    • Dr.Honk schrieb:

      Colts @ Chiefs
      2 gute Offenses, angeführt von 2 QB's, die in der Regular Season imo zu den 5 besten gehört haben. Das wird hoffentlich ein richtiges Feuerwerk. Meine Sympathien tendieren leicht zu den Colts und ich traue ihnen in ihrer momentanen Form alles zu. Aber Mahomes ist einfach brutal. Ich hoffe auf die Colts aber tippe auf die Chiefs.
      Jo, das war ne klare Angelegenheit. Klarer als ich erwartet hatte. Die Chiefs haben einfach brutal Bock sind jedes Mal so on fire... Diese Unbeschwertheit und Risikobereitschaft von Mahomes macht seine fehlende Erfahrung momentan locker wett. Es klappt dort so ziemlich alles. Schade dass es für die Colts nicht geklappt hat, aber sie haben es einfach nicht geschafft das Laufspiel zu etablieren. Und auch die Defense hat im Gegensatz zur Vorwoche gar nichts geliefert. Unterm Strich ein mehr als verdienter Sieg der Chiefs.

      Dr.Honk schrieb:

      Cowboys @ Rams
      Elliott vs. Gurley, Prescott vs. Goff. 2 überragende RB's und 2 Wundertüten-QB's. Während sich die Rams in den letzten Wochen im Abwärtstrend befanden, wurden die Cowboys hintenraus immer besser. Die Defenses schätze ich ähnlich gut ein. Denke aber dass sich die Rams in der Pause gut erholt haben. Zudem haben sie den Heimvorteil. Von daher: Sieg Rams
      Auch hier lag ich vom Ergebnis richtig. Hab mich die meiste Zeit jedoch im Halbschlaf befunden und bin zur Halbzeit auch ins Bett gegangen, weswegen ich da nicht genauer auf den Spielverlauf eingehen kann...

      Dr.Honk schrieb:

      Chargers @ Patriots
      Ich halte es eigentlich schon die ganze Saison mit den Chargers und bleibe auch jetzt dabei. Wenn die Defense so abliefert wie gegen die Ravens, dann werden sie auch Brady ordentlich Probleme bereiten. Allerdings sind die Patriots zuhause immer sehr stark und die Regular Season ist für sie ja eher nur Vorbereitung. Man muss sie zwar immer auf der Rechnung haben, aber ich sage Rivers und Co. schaffen den Sprung ins Conference Final.
      Hier lag ich komplett daneben. Gegen Brady zuhause zu setzen ist in etwa so erfolgsversprechend wie ein Auto mit viereckigen Rädern. Ich hab den Chargers echt mehr zugetraut, aber was die Pats abgeliefert haben war irre. Die Chargers haben zu keiner Sekunde Zugriff auf das Spiel gefunden. Die Patriots sind (ob man sie mag oder nicht) einfach DAS Post Season Team schlechthin.

      Dr.Honk schrieb:

      Eagles @ Saints
      Ich befürchte, dass das nicht so deutlich ausgehen wird wie in Week 11... Ich hab mir die Eagles am wenigsten gewünscht, weil ich sie komplett gar nicht einschätzen kann. Keine Ahnung was Foles mit dieser Mannschaft macht, aber die spielen mit ihm einfach so viel besser. Und selbst wenn nicht, gewinnen sie trotzdem. Nichtsdestotrotz tippe ich natürlich auf meine Saints. Die Parallelen zu 2009 sind schon unheimlich. Damals wie heute schloss man die Regular Season mit 13-3 ab, verlor gegen die Bucs, Cowboys und Panthers und hatte den No.1 Seed inne. Auch damals ging es in den Divisionals gegen ein gefiedertes Team (Cardinals). Von daher glaube ich fest daran, dass sich Geschichte wiederholt, Brees den Eagles die Flügel stutzt und sich für seinen (womöglich) letzten großen Wurf in Stellung bringt. Go Saints!
      Wenn mich meine Nachbarn bisher noch nicht gehasst haben... Spätestens nach gestern Nacht bei der 2. Interception tun sie es. Nach den ersten 4 Drives hatte ich schon das Schlimmste befürchtet, aber Gott sei Dank ist es Brees und Payton scheißegal wie groß der Rückstand ist. Die ziehen ihr Ding einfach ruhig bis zum Ende hin durch. Vor allem sieht man Payton immer mit nem Lächeln an der Seitenlinie, als würde er wissen, dass er früher oder später genau die richtigen Playcalls ausgibt. Ich glaube, sowas wirkt sich auch positiv auf die Spieler aus. Wenn sie sehen dass ihr HC vor Zuversicht nur so strotzt, dann gibt das Selbstvertrauen. Als Ingram und Kamara nicht funktioniert haben: Egal, sie sind trotzdem gelaufen. Bis sie am Ende wieder in gewohnter Manier durch die Reihen gebrochen sind. Nach 2 tiefen Pässen im gleichen Play die nicht funktioniert haben: Einen 3. hinterher der zum 1st Down gereicht hat. Und mit welcher Ruhe sie im 3. Quarter einen elfminütigen Drive mit nem TD beendet haben... Das war schon sehr beeindruckend.
      Das war imo einer der Knackpunkte im Spiel. Der andere, und das freut mich ganz besonders, die 1. Interception von Lattimore. Der Junge hat wieder an seine Rookiesaison angeknüpft. Gute Coverage, wirkungsvolle Tacklings, 2 wichtige Picks... Wenn er die Form beibehält kann er ein Keyfactor werden. Joar und Holy Nick hat stark begonnen, aber am Ende gegen eine stark verbesserte Defense einen schweren Stand gehabt. Den spielentscheidenden Turnover kann man ihm nicht anlasten, das war einfach Riesenpech. Und man muss echt den Hut vor ihm ziehen. Wie er dieser Mannschaft wieder Leben eingehaucht und sie so weit geführt hat ist beeindruckend. Mal sehen, wie es mit ihm weiter geht.

      Conference Championships:

      Rams @ Saints
      Das wurde ja schon seit langem als Championship Game prognostiziert und ist es verdientermaßen auch geworden. Ich freu mich richtig darauf. Beide Teams waren zwar weniger überzeugend als die AFC-Vertreter, aber wenn ich an diesen Kracher aus Week 9 denke, hoffe ich auf ein ebenso geniales Spiel wie damals. Die Formkurven zeigen zwar bei beiden nach unten, aber jetzt gilt es. Von der Stärke her sind sie ähnlich gut aufgestellt... Der Heimvorteil spricht vielleicht etwas für NO. Ich will eigentlich gar keine Prediction abgeben. Ich hoffe, dass es die Saints packen und gehe voller Zuversicht in die Partie. I believe in Brees. GO SAINTS!
      (Funfact: Beim SB-Win 2009 war der Championship-Gegner Minnesota, damals Seed 2 und Cowboys-Bezwinger in den Divisionals...)

      Patriots @ Chiefs
      Mal sehen ob ich wieder daneben liege, wenn ich erneut gegen die Pats tippe, aber ich tu es trotzdem. Nach so einer Saison muss Mahomes einfach im Superbowl stehen. Zudem spielen sie zuhause, was Brady und Co. ja nicht ganz so sehr behagt wie das eigene Stadion. Mich würde es aber auch nicht überraschen wenn die Patriots es wieder schaffen... Von daher, hier kann alles passieren, aber ich sage Chiefs.

      @StringGreen
      Aaaaaaaaahhhhhhhh du hast Recht!!!! Ich hab das Meiste gestern schon geschrieben und heute vergessen es zu editieren! Ich hoffe Drew sieht das nicht!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr.Honk ()

    • @Dr.Honk
      und du erwähnst nicht, dass Brees heute 40 Jahre alt geworden ist und gratulierst ihm nicht? Ohjeh, ohjeh, ich hoffe mal dass, das kein böses Karma gibt für das Conference Finale. :-D

      Ansonsten gehe ich mit und würde mir auch Saints vs Chiefs in Atlanta wünschen, aber letztlich sehe ich tatsächlich jede mögliche Kombination als realistisch, da es hier wohl auf die Tagesform ankommen wird.
    • Also ne klarere Pass Interference gibt es meiner Meinung nach nicht. Mittlerweile hat sich ja der Referee Chef bei den Saints entschuldigt und hat sogar noch angefügt,

      wenn man P.I. nicht ahndet, dann aber der Helmet to Helmet block. War für mich die entscheidene Szene. Aber sie hätten auch einfach nur den Ball laufen können. Hätte dann

      vielleicht gereicht. Aber bei dem anderen Championship Game haben die Refs auch kein gutes Bild abgegeben. Brady bekommt nen Roughing the passer call zugesprochen, während es bei

      Mahomes ein viel klarere und deutlichere roughing the passer situation war, die aber nicht gecallt wurde.

      Und um es nun in der Fussballersprache zu sagen stehen sich nun im Superbowl der FC Bayern München (aka Patriots, Dauergast im Bowl) und Manchester City (aka Rams, die alles gekauft und getradet

      haben und nun zum Erfolg verdammt sind.)

      Meine persönliche Meinung zu diesem Superbowl ist *gääääähn*. Ich hätte lieber die Saints vs. die Chiefs gesehen. Da wäre spektakel vorprogammiert gewesen.

      Aber nun sei es drum. Kann ich mir diesen Superbowl mal ganz entspannt angucken.
    • Just D. it schrieb:

      Meine persönliche Meinung zu diesem Superbowl ist *gääääähn*. Ich hätte lieber die Saints vs. die Chiefs gesehen. Da wäre spektakel vorprogammiert gewesen.
      Naja, ich hab letztes Jahr nicht damit gerechnet, dass es eine derart fette Punkteausbeute geben wird, also mal abwarten, was die beiden Teams dieses Jahr produzieren. Wirklich wissen kann man es ja vorher nie, was passieren wird, auch wenn dieses Spiel vom Papier her, weniger Punkte verspricht.

      Dennoch wäre auch mir das Spiel Saints-Chiefs lieber gewesen, einfach weil ich es den beiden Teams irgendwie mehr gegönnt hätte. In Bress Fall ist es allerdings noch trauriger, da nicht klar ist, wie oft er noch die Gelegenheit bekommen wird. Mahomes wiederum ist noch ganz am Anfang seiner Karriere und auch wenn er die Leistung dieser Saison erst noch bestätigen muss, so bin ich sicher, dass wir ihn dieses Jahr nicht das letzte mal unter den besten 4 gesehen haben.

      Für den Superbowl bin ich dann dieses Jahr wieder mal für das Team, was nicht Patriots heißt, also für die Rams. Goff ist allerdings gefühlt seit Wochen in einem Formtief und Gurley wirkt auch irgendwie ausgelaugt, während die Patriots mal wieder eine übertriebene Postseason spielen. Der Schlüssel zum Sieg für die Rams muss wohl über die Defense laufen.

      Und letzten Endes ist es mir auch Schnuppe, welche Teams im Superbowl sind, ich freu mich einfach auf ein geiles Spiel. :-D
    • Super Bowl LIII



      Diesen Super Bowl kann ich wohl nur so zusammenfassen: Egal wer gewinnt, ich verliere. Von allen möglichen Konstellationen, war diese hier mein absoluter Albtraum. Die Patriots, die seit Jahren dominieren und die meinen Hawks die bitterste Niederlage aller Zeiten beschert haben, gegen den momentan größten Division Rivalen in der NFC West.

      Ich kann mich wirklich nicht entscheiden, wem ich den Sieg weniger gönne ^^

      Für die Rams spricht ein sehr sympathischer und fähiger Coach, der die Liga durchaus noch für einige Zeit bereichern wird. Außerdem scheinen sowohl Goff, als auch Guerley sehr nette Typen zu sein. Dafür gibt es immer noch einen faden Beigeschmack nach dem Saints Spiel und der katastrophalen Schiedrichterleistung. Zudem spielt mit Suh der wohl unsympathischste Spieler der Liga bei den Rams und auch der großartige Aaron Donald, hat sich dieses Jahr schon wie ein Arschloch verhalten.

      Bei den Patriots ist es halt wie immer. Brady und Belichick im Super Bowl ist eine Routine und relativ langweilig. Der Schmerz von Super Bowl XLIX sitzt bei mir immer noch sehr tief und deshalb ist es für mich unglaublich schwer für die Patriots zu jubeln. Allerdings muss ich die Leistung von B+B einfach anerkennen. Brady hat mit über 40 immer noch geniale Momente und Belichick ist sowieso ein Supergenie.

      Ich kann kaum glauben, dass ich es sage: Go Patriots. (ja, ich fühle mich schlecht...Würg)

      In erster Linie hoffe ich einfach auf ein starkes und spannendes Spiel. Sollte die Offense der Rams funktionieren dürften wir wohl auch so ein Spiel bekommen.

      Ich werde bei meinem Onkel schauen, der die Patriots aus tiefsten Herzen hasst. Da wird es wahrscheinlich schönen Trashtalk zwischen uns geben.

      Fazit: Bitte lass es ganz schnell vorbei gehen.

      PS: Es gibt Gerüchte das Antonio Brown zu den 49er wechselt? Antonio Brown in unserer Division gegen Seahawks Cornerbacks? Ich brauche Alkohol. Ganz viel Alkohol...
      YOU'RE GONNA CARRY THAT WEIGHT
    • Ich kann mich Udi eigentlich nur anschließen... Es stehen zwar jetzt genau die beiden Teams im Finale, die ich vor der Saison am stärksten eingeschätzt habe, aber dennoch ist es die Konstellation, die ich mir am wenigsten gewünscht habe...
      Ein sechster Ring für Brady und Belichick? Argh! Und die Rams nach dem Skandal von vor 2 Wochen? Doppel-Argh! Verständlicherweise sitzt der Frust bei mir als Saints-Fan besonders tief. Nach dieser unglaublichen Saison, mit dem imo besten Kader den NO je hatte... Die Vorzeichen hätten nicht besser stehen können. Und dann wirst du so um deine große Chance betrogen. Das kann jeden Sportler nur innerlich zerreißen. Da braucht mir auch keiner zu kommen mit „Die hätten nur laufen müssen.“ Ja, hätten sie. Aber keiner weiß was passiert wäre, wenn sie es getan hätten. Keiner weiß was passiert wäre, wenn Arnold den TD-Pass im ersten Viertel nicht fallen gelassen hätte. Das einzige was jeder mit Sicherheit sehen konnte: Dass das die fucking klarste Pass Interference aller Zeiten war. In einem Spiel wo die 2 besten Teams der NFC um den Super Bowl, das größte Sportereignis überhaupt spielen, darf das einfach nicht sein. Und dann ist das Regelwerk halt auch komplett für den Arsch, wenn so etwas als Tatsachenentscheidung gewertet wird. Aber sei es drum...
      Mir tut es vor allem für Brees sehr leid. Der Mann hat so viele Rekorde aufgestellt, ist so unglaublich sympathisch und ein herausragender Sportsmann. Einen zweiten Super Bowl Sieg hätte er sich einfach verdient.

      Ich schau das Spiel also sehr emotionslos. Soll das bessere Team gewinnen. Rechne den Pats größere Chancen aus, glaube nicht dass sie 2 Jahre in Folge verlieren. Und Brady ist für solche Spiele gemacht. Die Eagles haben letzte Saison ein Märchen geschrieben von dem die Rams Welten entfernt sind. Von daher tippe ich auf die Patriots. Auch wenn am liebsten beide verlieren sollen.
    • Für mich als Pats Fan ist es eigentlich egal wer der Gegner ist, aber dieses Jahr wurde den Saints der Finaleinzug durch eine skandalöse und unerklärliche Schiedsrichterentscheidung weggenommen. Für mich stand 2min vor Schluss das Traumfinale PAT vs. NO schon fest und dann sowas. Tut mir für jeden Fan der Saints einfach nur leid und besonders für Drew Brees.

      Die Pats haben sich gerade nach den anfänglichen Schwierigkeiten in der Defense und in der O-Line doch sehr gesteigert im Laufe der Saison. Auch das Laufspiel mit Michel ist dieses Jahr widererwarten sehr gut und hilft Brady ungemein. Was B&B für eine Ära geprägt haben und lt. Brady evtl. noch weitere 4 Jahre prägen ist schon Wahnsinn.

      Die Pats gehen vielleicht als ganz leichter Favorit in das Spiel gegen die Rams. Ich schätze das Goff den Druck standhalten und ein gutes Spiel abliefern wird, aber am Ende die Erfahrung von Brady den Ausschlag geben wird.

      Go Pats!
    • Dr.Honk schrieb:

      Ich kann mich Udi eigentlich nur anschließen... Es stehen zwar jetzt genau die beiden Teams im Finale, die ich vor der Saison am stärksten eingeschätzt habe, aber dennoch ist es die Konstellation, die ich mir am wenigsten gewünscht habe...
      Ein sechster Ring für Brady und Belichick? Argh! Und die Rams nach dem Skandal von vor 2 Wochen? Doppel-Argh! Verständlicherweise sitzt der Frust bei mir als Saints-Fan besonders tief. Nach dieser unglaublichen Saison, mit dem imo besten Kader den NO je hatte... Die Vorzeichen hätten nicht besser stehen können. Und dann wirst du so um deine große Chance betrogen. Das kann jeden Sportler nur innerlich zerreißen. Da braucht mir auch keiner zu kommen mit „Die hätten nur laufen müssen.“ Ja, hätten sie. Aber keiner weiß was passiert wäre, wenn sie es getan hätten. Keiner weiß was passiert wäre, wenn Arnold den TD-Pass im ersten Viertel nicht fallen gelassen hätte. Das einzige was jeder mit Sicherheit sehen konnte: Dass das die fucking klarste Pass Interference aller Zeiten war. In einem Spiel wo die 2 besten Teams der NFC um den Super Bowl, das größte Sportereignis überhaupt spielen, darf das einfach nicht sein. Und dann ist das Regelwerk halt auch komplett für den Arsch, wenn so etwas als Tatsachenentscheidung gewertet wird. Aber sei es drum...
      Mir tut es vor allem für Brees sehr leid. Der Mann hat so viele Rekorde aufgestellt, ist so unglaublich sympathisch und ein herausragender Sportsmann. Einen zweiten Super Bowl Sieg hätte er sich einfach verdient.

      Ich schau das Spiel also sehr emotionslos. Soll das bessere Team gewinnen. Rechne den Pats größere Chancen aus, glaube nicht dass sie 2 Jahre in Folge verlieren. Und Brady ist für solche Spiele gemacht. Die Eagles haben letzte Saison ein Märchen geschrieben von dem die Rams Welten entfernt sind. Von daher tippe ich auf die Patriots. Auch wenn am liebsten beide verlieren sollen.
      Immerhin durftet ihr in den Playoffs spielen.
      Das haben die Refs für die Steelers gegen die Saints (Witz PI gegen Haden) und vor allem gegen die Chargers (20 Free Points) ja gehörig vermasselt.
      Die Farbe Weiß bleibt dem künstlerischen Ausgangsmaterial am nächsten und schließt jede Ablenkung und Illusion aus.
      Sie erlaubt, unmittelbar über die Grundfragen des Kunstwerkes zu reflektieren.
    • Hier noch eine kurze Zusammenfassung der Auszeichnungen, bevor es heute mit dem Superbowl weitergeht:

      MVP - Patrick Mahomes (Chiefs)
      Ich denke es ist keine große Überraschung. Wer 50 TD wirft hat diese Auszeichnung wohl auch verdient. Glückwunsch an den jüngsten MVP. Der erste MVP für die Chiefs. Für Brees ist es natürlich etwas bitter, da er auch ein MVP würdiges Jahr hatte. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

      Coach of the Year - Matt Nagy (Bears)
      Auch hiermit bin ich einverstanden. Ich hätte hier logischerweise lieber Pete Caroll gesehen, aber was Nagy und die Bears dieses Jahr erreicht haben ist wirklich beeindruckend. Ich persönlich hatte sie in dieser Division nicht auf dem Zettel. Umso stärker was dieses Team geleistet hat.

      AP Assistant Coach of the Year - Vic Fanigo (Bears)

      Offensive Player of the Year - Patrick Mahomes (Chiefs)

      Defensive Player of the Year - Aaron Donald (Rams)

      Rookie of the Year - Saquon Barkley (Giants)
      Hier hätte ich tatsächlich eher mit Mayfield gerechnet. Ich fand Barkley dieses Jahr aber wirklich gut. Trotzdem hätte ich nicht damit gerechnet, dass er Rookie of the Year und Offensive Rookie of the Year gewinnt.

      Offensive Rookie of the Year - Saquon Barkley (Giants)

      Defensive Rookie of the Year - Darius Leonard (Colts)

      Comeback Player of the Year - Andrew Luck (Colts)
      Das gönne ich Andrew Luck aus tiefsten Herzen. Ich hätte nicht gedacht das er so stark zurück kommt.

      Hier noch die komplette Auflistung: 8th Annual NFL Honors

      PS: Celebration of the Year - Seattle Seahawks. Feiern können wir ^^
      YOU'RE GONNA CARRY THAT WEIGHT
    • Superbowl Winner is.......again the New England Patriots X/


      Wie von mir seit Beginn der Season nicht gehofft und erwünscht, aber dennoch passiert.
      Jetzt mit etwas Abstand betrachtet gönne ich es den Patriots auch. Auch hat sich mein Hass
      gegenüber Herrn Brady etwas gelegt. Wer nach dem Abpfiff sich über seinen 6ten Ring noch so freut...Chapeau. (Da sollten sich die Bayern mal ein
      Beispiel nehmen).

      Aber kommen wir zurück auf den Superbowl....

      Der Superbowl mit den wenigsten Punkten. Das sagt schon viel aus. Eine Abwehrschlacht und kein Offensiv-Feuerwerk.
      Die Offense der Rams um Goff, enttäuscht auf der ganzen Linie. Die Playcalls waren von der Stange, kein Trickspielzug und
      nichts überraschendes. Ob es nur an den Calls von McVay lag mag ich zu bezweifeln. Wer Goff vor Spielbeginn gesehen hat,
      wusste, dass in seinen Augen Angst und nicht Freude liegt. So spielte er meiner Meinung auch. Die Defense der Patriots war natürlich
      auch Bockstark aber es gab auch keine Lösung der Offense. Und wenn dann war Goff in seinem Spiel zu langsam oder hat die freien
      Männer nicht gesehen.
      LA konnte sich bei der Defense bedanken, dass das Spiel so lange offen war. Denn die haben alles Versucht um Brady und Co. zu stoppen,
      was auch oft gelang.
      Todd Gurley fand gar nicht statt. Stattdessen durfte CJ Anderson oft den Ball laufen. MMn fragwürdig.

      Und auf der Seite von den Patriots, ein Big Play auf Gronk und ein Julian Edelman in Topform reichten an diesem Denkwürdigen Abend.
      Aber alles in Allem auch verdient.

      Da hätte ich dann doch lieber die Saints gesehen.

      Jetzt bleibt ab zu warten was alles in der Off-Season passiert. Für die Pats wird es sicherlich nicht leichter werden. Gronk denkt ans Karriere-Ende
      und ein Tight-End mit dieser Physis wird schwer zu ersetzen sein. Aber man wird sehen.

      Bei LA hatte Suh nur einen Contract über ein Jahr. Er wollte den Superbowl holen. Er wird nun Free Agent. Aber LA hätte genug Cap Space um Ihn erneut zu binden.

      Man wird sehen. Die Off-Season wird interessant werden. Mal sehen was beim Combine so passiert und was der Draft bringt. Die ersten Mockdrafts gibt es sogar

      schon und wenn ich sehe, das bei den Seahawks ein Defensive of End steht....geht mir die Hutschnurr wieder hoch...aber naja man wird es sehen!!!