American Football

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • So, damit ist die Saison auch schon vorbei, ehe sie überhaupt begonnen hat. No Brees, no Playoffs.

      Über die Schiedsrichterleistung will ich gar nichts sagen. Dass sie in ihrer Freizeit Rams-Trikots tragen, war ja für alle gut sichtbar. Und ne Mannschaft wie LA nutzt das natürlich auch dementsprechend gut aus.

      In Seattle und gegen Dallas gibt es die nächsten beiden Wochen nichts zu holen. Dann steht es 1-3 und angesichts des Restprogramms mit Bears, 49ers, Colts und der eigenen Division ist dann wohl auch nicht viel mehr drin.

      Vielleicht ist das aber auch gut so. Selbst wenn der Traum vom Super Bowl in Erfüllung gegangen wäre... Dort würden die Pats warten. Und spätestens dann gäbe es ne harte Klatsche.
    • Diese Kapernick-Diskussion ist lächerlich geworden.

      Damals war das vielleicht was anderes. Aber mittlerweile gibt es zu viele Punkte gegen ihn:

      1) Er ist mehrere Jahre aus der Liga raus. Selbst wenn er sich fit hält, ist das ein Manko. 1 Jahr geht (siehe Bell/Witten), aber 3 oder 4?
      2) Er verlangt viel zu viel Geld und er wäre nur BACKUP. Ich habe gelesen, er will wohl Richtung 15m/Jahr haben. Wer 15m/y als Backup fordert, gehört eher in die Klapse.
      3) Er bringt einen Mega-Medienzirkus mit sich, Ablenkung ohne Ende, eventuell sogar Zwist/Streit in einen Lockerroom.

      Wer zur Hölle will auch nur ansatzweise so viel Ablenkung und Störung in den Lockerroom holen für einen Backup, bei dem man sich nicht sicher ist, was er noch kann und dazu noch nicht mal billig zu haben wäre? Der auch keine Offseason/Saison-Vorbereitung mitgemacht hat?

      Wir als Fans haben da natürlich gut reden und die Europäer und gerade Deutsche verstehen die Amerikaner sowieso nicht, da drüben ist das halt in nem patriotischem Land was anderes als hier drüben, wo Leute Angst vor dem vierten Reich haben, wenn man zur Fußball-WM mal ne Fahne schwenkt.

      Ich als GM würde da vermutlich nicht mal für Vet Minimum oder gratis zuschlagen. Egal wie ich politisch stehe.

      Ich weiß grad nicht, wie der andere hieß, der auch angefangen hat zu knieen, aber der hat wieder n Job gekriegt bei den Panthers damals. Weil er sich nicht wie ein Affe aufgeführt hat, alles und jeden zu verklagen und indirekt zu beleidigen oder utopische Gehaltsforderungen gestellt hatte. Liegt also definitiv nicht an seiner politischen Einstellung (allein.)
      Die Farbe Weiß bleibt dem künstlerischen Ausgangsmaterial am nächsten und schließt jede Ablenkung und Illusion aus.
      Sie erlaubt, unmittelbar über die Grundfragen des Kunstwerkes zu reflektieren.
    • So sehr ich Kapernick für seinen Einsatz im Sozialem schätze, sportlich ist es inzwischen lächerlich zu behaupten, er wäre noch eine ernsthafte Option.
      Er ist seit Dezember 2016 raus, kein Spiel mehr gemacht, auch in keinem Kader mehr gestanden.
      Der Zug ist einfach abgefahren.
    • Ich stimme White weitestgehend zu. Kapernick ist (aller) spätestens seit dieser Saison kein Thema mehr. Ich glaube er hatte vor kurzem noch einen Deal mit Nike. Finanziell geht es ihm also nicht schlecht. Leistungsmässig gehört er einfach nicht mehr in die NFL. Dafür ist er zu lange raus. Die Diskussion um seine Person sollte langsam aber sicher zu Ende sein.

      Ich bin zwar Rams Fan, hauptsächlich bin ich aber Football Fan. Daher tut mir das mit Brees sehr leid. Der Kerl hatte schon ne Menge Verletzungen und ich hätte ihm und der Franchise, sowie der Stadt den Super Bowl (auch letztes Jahr) absolut gegönnt. Dass die Refs dann solche Fehler machen, ist zwar nicht optimal, aber es passiert. Es gab schon genug andere Mannschaften die davon profitiert haben. Als Fan der profitierenden Mannschaft sagt sich sowas natürlich leichter, aber jetzt hinzugehen und zu sagen, dass die Rams „nur“ oder „jederzeit“ von den Refs profitieren, finde ich nicht okay. Und da muss ich die Mehrheit der Fanbase von den Saints auch mal kritisieren.

      Zum aktuellen Stand der NFL:
      Dieses Jahr geht der Super Bowl Sieg wahrscheinlich wieder nur über die Patriots. Ich sehe zur Zeit allerdings erstmal kein Team, was ich im Stande ist die Patriots zu schlagen. Momentan schlagen sie sich nur selbst.

      In der NFC sehe ich momentan kein Team, was denen so wirklich gefährlich werden könnte:
      - Die Rams sehe ich nach dem Super Bowl einfach als nicht stark genug an. Sollte Goff einen gewaltigen Schritt nach vorne machen könnte sich das noch ändern. Aber das war mir im SB zu wenig.
      - Die Saison der Saints ohne Brees ist fast gelaufen. Sie werden wohl kaum einen annähernd so starken Ersatz holen.
      - Die Cowboys halte ich zur Zeit für stark überbewertet. Sie haben diese saison aber vermutlich große Chancen auf den Super Bowl Einzug, für die Patriots reicht es trotzdem nicht.
      - Die Seahawks überraschen mich derzeit am meisten. Absolut positiv was Wilson da abliefert. Ich denke, dass die NFC West richtig spannend wird, denn auch die 49ers sind stark gestartet.
      - In der NFC North wird sich wohl Green Bay durchsetzen. Die Bears haben anscheinend einen zu schwachen QB, die Vikings haben offensiv zu wenig Durchschlagskraft. Die Packers haben im Vergleich zu letzter Saison eine solide Defense, AR12 sollte man immer ein miracle zuzutrauen. Aber auch bei den Packers reicht es meiner Meinung nach einfach nicht.
      - die größte Enttäuschung sind für mich die Panthers. Was ist aus dieser Mannschaft und vor allem aus diesem Quarterback geworden?

      Zu der AFC:
      Die Patriots werden problemlos durch ihre Division marschieren. BTW die mit großem Abstand die unausgeglichenste Division in der ganzen NFL. Die Patriots werden ziemlich sicher mit Minimum 7-0 starten, und selbst dann warten „nur“ die Browns und die Ravens.
      - Die AFC North hat potenziell drei Teams die um den Division Sieg kämpfen werden. Ich hoffe die Steelers können Rudolph so weit integrieren, dass die offense weiter abliefert. Die Ravens haben bisher gut performed , mal sehen wie das gegen stärkere Defense aussieht. Die Browns sind erstmals seitdem ich Football schaue ein Team mit Potenzial. Mayfield spielt bisher allerdings unter den Erwartungen. Ich denke die Niederlage zu Beginn der Saison war gar nicht so schlecht. So wurde der Hype und die Erwartungen etwas gebremst.
      Ansonsten spielen in der AFC vermutlich nur die Chiefs mit um den Sieg der AFC. Diese offensive power mit Mahomes macht als Zuschauer einfach nur Spaß.

      Mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Ich bin jedenfalls froh dass die Saison wieder angefangen hat. Meine Hoffnung für die Saison ist, dass sich die Patriots doch als schlagbar erweisen. Außerdem hoffe ich auf eine positive Entwicklung bei Jared Goff. Ansonsten hoffe ich, das die Teams und die Spieler von weiteren schlimmen Verletzungen verschont bleiben.
    • Pickems W3
      • CIN @ BUF: Scheint so, als ob Viele die Bengals bereits abgeschrieben haben, und das obwohl sie Marvin Lewis rausgeworfen haben. Verständlich, wenn man sich die Leistung der Tiger vor Augen führt- und die Tatsache, dass ihre Performance an die typisch bengalische Mid-Season Leistung erinnert. Klar, der Ausfall des Starreceivers A.J.Green mag dazu beigetragen haben, aber sie müssen heute dringend einen Schlussstrich ziehen. Erschwerend kommen die zusätzlichen Verletzungsausfälle aus der Schlacht gegen die 49ers hinzu. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
      • DET @ PHI: Ich empfinde die Philly Offense als stark genug, um dieses Spiel an sich zu reißen. Und hoffentlich macht Wentz ordentlich Punkte. Seasonopener war sehr gut, letzt Woche eher durchwachsen. Da geht noch mehr.
      • NYJ @ NEP
      • OAK @ MIN
      • BAL @ KC: Das Spiel, auf welches ich mich am meisten freue. Zwar habe ich mit meinem Pick den Arrowheads den Vorzug gegeben, halte einen Sieg seitens der Ravens dennoch im Bereich des sehr gut möglichen. Um ein Haar wäre ich ja tatsächlich Ravens-Fan geworden (als fun fact). Defensiv galten die Ravens ja schon seit je her als stabil aber dieses Jahr scheinen sie auch offensiv beachtliche Leistungen vollbringen zu können. Wird sich also zeigen, ob sie sich gegen die Chiefs behaupten können. Freue mich auf dieses Duell. Nicht zuletzt, weil Mahomes mit seinen Explosiv-Spielzügen für viel Unterhaltung sorgen kann. 3 sehr lang? Kein Problem, werfen wir einfach nen TD!
      • ATL @ IND
      • MIA @ DAL
      • DEN @ GB
      • NYG @ TB
      • CAR @ ARI: Schwierig. Newtons Ausfall könnte die ohnehin schon ausdrucksschwache Mannschaft weiterhin zum Wackeln bringen. Ich möchte zwar nicht für die Cards stimmen, aber die Panthers geben gefühlt noch weniger her, wenn nicht sogar Gründe gegen sie.
      • HOU @ LAC:
      • PIT @ SF: Auch hier ein schwerwiegender QB-Ausfall. Ich fand, dass Rudolph einen ordentlichen Job abgeliefert hat, bezweifle, dass das gegen die 49ers, die gerade heiß zu laufen scheinen, schon reichen wird.
      • NO @ SEA: Triple. In dieser Verfassung traue ich den Hawks eher als den Saints
      • LAR @ CLE
      • CHI @ WAS


      Dann hoffen wir doch einfach mal, dass die AFC nicht schon wieder von den Pats erobert wird, sondern die Ravens oder die Chiefs (gefühlt die einzigen Teams, denen das zuzutrauen ist) dagegenhalten können.

    • So, nach Week 5 ist das Ganze schon etwas aussagekräftiger. Und Himmel, da hab ich zum Teil ja schon wieder krass daneben gelegen xD

      Dr.Honk schrieb:

      AFC East:
      1 Patriots
      2 Jets
      3 Dolphins
      4 Bills
      Okay, keine Ahnung, warum ich die Bills hier auf 4 gepackt habe ^^ Vielleicht weil mir die Division eigentlich total Latte ist. Momentan sehen sie aber durchaus nach nem Playoff-Kandidaten aus. Ihr Spielplan ist jetzt auch nicht so hart, die Wildcard ist imo realistisch. Für Jets und Dolphins wird es ne bittere Saison, das kann man wahrscheinlich jetzt schon sagen...

      Dr.Honk schrieb:

      AFC North

      1 Browns
      2 Steelers
      3 Ravens
      4 Bengals
      Der Hypetrain der Browns stellt sich mittlerweile eher als Parkeisenbahn dar. Aber wenn sie sich noch fangen, sollten sie weiterhin die Playoffs im Blick behalten. Ravens präsentieren sich eigentlich ordentlich. Jackson hat gute Fortschritte gemacht. Sehe sie mittlerweile nen Ticken vor den Browns. Steelers haben krasses Verletzungspech... Glaub nicht, dass noch viel gehen wird. Und die Bengals... :everything:

      Dr.Honk schrieb:

      AFC South

      1 Texans
      2 Colts
      3 Jaguars
      4 Titans
      Hier bleib ich bei meiner Einschätzung. Eng umkämpfte Division, wo momentan noch jeder Ausgang möglich ist. Aber Texans sind für mich weiterhin die Stärksten. Aber alleine wegen der lebenden Legende Gardner Minshew gehören die Jags ganz oben hin. ^^

      Dr.Honk schrieb:

      AFC West

      1 Chiefs
      2 Chargers
      3 Broncos
      4 Raiders
      Chiefs unangefochten und wahrscheinlich das einzige AFC-Team, das mit den Pats mithalten kann. Die Raiders überraschen mich stark. Das sieht zum Teil richtig gut aus. Kann mir durchaus vorstellen, dass sie diese Leistung beibehalten können. Chargers und Broncos haben eigentlich keine schlechten Teams, aber irgendwie will es bisher nicht laufen... Gerade bei den Broncos hoffe ich aber noch auf ne Steigerung.

      Dr.Honk schrieb:

      NFC East

      1 Cowboys
      2 Eagles
      3 Redskins
      4 Giants
      Ich geh weiterhin mit den Cowboys, auch wenn sie viele für überbewertet halten. Ich hoffe hier wirklich auf ein enges Duell mit den Eagles. Bei den Giants wurde der fällige Wechsel auf der QB-Position vollzogen und Jones darf sich langsam mit der NFL vertraut machen. Wird vermutlich ne ziemlich mittelmäßige Saison... Und bei den Redskins funktioniert mal gar nix. Autsch. Mal sehen, was der Trainerwechsel dort für einen Effekt haben wird...

      Dr.Honk schrieb:

      NFC North

      1 Vikings
      2 Bears
      3 Packers
      4 Lions
      Für mich die momentan stärkste Division. Hier bin ich hauptsächlich von den Packers überrascht, die einen sehr starken Eindruck machen. Vor allem die Defense ist dieses Jahr richtig gut. Ansonsten kann ich mich hier 0 festlegen. Es macht aber viel Spaß, diese Teams spielen zu sehen, keine Frage.

      Dr.Honk schrieb:

      NFC South

      1 Saints
      2 Falcons
      3 Panthers
      4 Buccaneers
      Meine Saints schlagen sich bisher beachtlich. Es ist toll, wie sie den Ausfall von Brees wegstecken. Auch wenn die Spiele mehr als knapp sind, am Ende zählen die Ergebnisse. Und die stimmen. Die Playoffs sind weiterhin realistisch. Ähnliches gilt für die Panthers ohne Newton. Auch wenn ich dort nicht wirklich an eine realistische Playoffchance glaube, wenn ich mir die anderen Divisions anschaue. Für die Buccs freut es mich, dass sie dieses Jahr, zumindest offensiv, besser drauf sind. Sie können den Saints noch wichtige Schützenhilfe liefern. Für die Falcons wird dieses Jahr wohl nichts zu holen sein...

      Dr.Honk schrieb:

      NFC West

      1 Seahawks
      2 Rams
      3 49ers
      4 Cardinals
      Ich bleibe bei den Seahawks. Wilson spielt momentan in einer überragenden Form. Aber wirklich beeindruckend sind die 49ers. Holy Shit! Was diese Defense spielt, ist der Hammer. Ich bin mir momentan nicht sicher, ob sie das bis zum Schluss durchhalten. Aber wenn ja, haben wir in dieser Division Krieg. Dann gibt es nen harten Dreikampf um die Playoffs. Denn die Rams gibt es ja auch noch. Leider fallen die Cards da ein bisschen hinten runter... Mit denen möchte man dieses Jahr echt nicht tauschen. Je 2x 49ers, Hawks und Rams, sowie Saints, Panthers, Buccs, Ravens, Browns... Doppel-Autsch.
    • Halbe Saison um, dann machen wir mal ne Zwischenbilanz zu meinen Prognosen

      EmperorsHaki schrieb:

      AFC East:
      Patriots
      Jets
      Dolphins
      Bills

      -> Hier dürfte man mit den Pats tatsächlich nichts falsch machen. Solange das Gespann Brady/Belichick dabei bleibt, wird dieses Team vermutlich immer heißer Anwärter für den Superbowl bleiben. Dahinter sehe ich die Jets dieses Jahr durchaus ziemlich stark. Dolphins und Bills werden wohl mittelmäßig bis schlecht durch die Saison gehen, schätze ich. Joa find ich jetzt auch nicht gerade die interessanteste Division muss ich sagen.
      Aktuell:
      Patriots (8-0)
      Bills (5-2)
      Jets (1-6)
      Dolphins (0-7)

      Also mit Platz 1 hab ich mal bisher recht und ich gehe ganz stark davon aus, dass das auch am Ende der Season so bleiben dürfte. Die Patriots sind wohl die stärkste Mannschaft der NFL. Die Defense liefert jede Woche ab und Brady scheint auch so gut wie keine Anzeichen von Alter oder Müdigkeit zu zeigen. Wenn da nicht irgendwas unvorhersehbares passiert, dann dürfte Brady sich wohl am Ende den nächsten Ring an den Finger stecken (leider).
      Dahinter stimmt meine Auflistung nicht mehr. Die Bills sind deutlich stärker als ich erwartet habe. Könnten durchaus auch im Playoff landen, wenn sie so weiter machen. Die Jets bleiben hinter meinen Erwartungen zurück, jetzt wurde Bell auch noch getraded, das wird vermutlich gar nix mehr diese Season (EDIT: Da hatte ich wohl falsche Informationen zu Bell. Bleibt bei den Jets, trotzdem ändert das am Rest meiner Aussage nichts ^^). Die Dolphins tanken und gehen denke ich mit 0-16 raus.


      EmperorsHaki schrieb:

      AFC North:
      Browns
      Ravens
      Steelers
      Bengals

      -> Auf diese Division bin ich auch gespannt und hier stimme ich Honki zu: Auch ich wünsche den Browns eine richtig starke Season. Die Grundvoraussetzungen dürften sie mit Mayfield, OBJ und co definitiv haben. Dahinter sehe ich die Ravens minimal stärker als die Steelers, bei den Steelers habe ich einfach das Gefühl, dass Saison für Saison immer mehr die Luft rausgeht. Kann mich aber auch täuschen. Die Bengals dürften in der Division kaum eine Chance haben.
      Aktuell:
      Ravens (5-2)
      Steelers (3-4)
      Browns (2-5)
      Bengals (0-8)

      Hier bin ich tatsächlich von den Browns enttäuscht. Ich gebe zu, der Hypetrain hat mich wohl zu sehr mitgenommen, aber etwas mehr als 2-5 aktuell hätte ich ihnen schon zugetraut. Mayfield liefert bei weitem nicht das ab, was er meiner Meinung nach könnte und OBJ wirkt blass wie so n 0815-pleb-WR. Schade drum.
      Dafür freut es mich aber, dass die Ravens vorne sind - gehören die doch zu meinen Lieblings-Mannschaften. Die Defense ist gewohnt stark und Lamar Jackson scheint wohl genau der richtige Quarterback für diese Franchise zu sein. Jackson gefiel mir letztes Jahr schon und beim Draft damals hätte ich mir gewünscht, dass er von den Cards gepickt wird. Aber hier bei den Ravens darf er meinetwegen auch bleiben und abliefern.
      Steelers haben Verletzungspech, schlagen sich aber trotzdem okayish würd ich sagen.
      Bengals verbocken zur Zeit alles. Jetzt wurde auch noch Dalton an seinem Geburtstag gebencht. Die Saison ist hier wohl gelaufen. Trotzdem würde ich ihnen ein, zwei Siege wünschen.


      EmperorsHaki schrieb:

      AFC South:
      Titans
      Texans
      Jaguars
      Colts

      -> Eine Division die mein Herz bluten lässt. Luck war/ist einer meiner liebsten Spieler der NFL. Dass er jetzt so kurz vor der Season raus ist (was ich absolut nachvollziehen kann) wird den Colts glaube ich ziemlich das Genick brechen. Ich hoffe, dass es besser läuft, aber mein Bauch sagt nein. Hier wäre es natürlich DIE Traumstory, wenn das Team trotz des Rückschlages trotzdem in die Playoffs kommen würde (da würde dann sicher in 2-3 Jahren ein Film gedreht werden xD).
      Diese Division ist generell eine Wundertüte für mich. Da ist imo für jedes Team alles drin. Die Titans habe ich nach vorne gesetzt, weil ich nen leichten Faible für Marcus Mariota habe. Die können schon abliefern, wenn sie wollen.
      Die Jags sind tatsächlich nach den Cardinals eine meiner Lieblings-Mannschaften, aber irgendwie fehlt da einfach der Biss. Ich setze aber viel auf Big Dick Nick Foles, vielleicht bringt er die Jags ja mal wieder auf Kurs.
      Die Texans fliegen bei mir eigentlich immer unter dem Radar, keine Ahnung. Kann da echt nichts dazu sagen.
      Aktuell:
      Colts (5-2)
      Texans (5-2)
      Jaguars (4-4)
      Titans (4-4)

      Der Traum vom Colts-Film lebt :D Brissett scheint genau die richtige Antwort auf den Rückschlag mit Luck zu sein. Er hat mit den Colts sehr starke Spiele gezeigt und die Franchise an der Spitze der Division gehalten. Freut mich für die Colts und ich hoffe es läuft auch so weiter. Potenzial ist da, allerdings ist diese Division stark umkämpft, wie man es an den standings sieht. Nächste Woche kann das Bild schon wieder ganz anders aussehen.
      Die Texans fliegen weiter unter meinem Radar, aber scheinen auch durchaus stark zu spielen.
      Große Freude machen mir die Jags (ein weiteres meiner Lieblingsteams). Zuerst der herbe Rückschlag mit Foles Verletzung, aber dann kam sie: Die Minshew-Mania! Die wohl coolste Sau der gesamten NFL hat ordentlich gehyped, auch wenn die Tendenz aktuell wohl eher wieder leicht fallend ist. Ich hoffe, dass die Jags noch ordentlich aufdrehen!
      Die Titans haben mittlerweile Mariota gebencht und spielen meiner Meinung nach unauffällig. Zumindest für mich, die bekomm ich eigentlich kaum mit ^^


      EmperorsHaki schrieb:

      AFC West:
      Chiefs
      Chargers
      Broncos
      Raiders

      -> Hier gehe ich komplett mit Honki mit.
      Aktuell:
      Chiefs (5-2)
      Raiders (3-4)
      Chargers (3-5)
      Broncos (2-6)

      Hier kann ich eigentlich gar nicht viel zu sagen, da ich diese Division recht langweilig finde irgendwie. Chiefs wie erwartet auf Platz 1, allerdings ist Mahomes angeschlagen. Soweit ich gehört habe, soll er ja diese Woche schon wieder spielen, die Frage ist, ob er weiter so stark performen wird. Die Chiefs waren ja für mich so die einzigen, die in der AFC das Potenzial hatten, die Patriots zu schlagen. Aktuell sehe ich hier aber auch nicht wirklich eine Chance.
      Raiders überraschen mich ein wenig, sind aber trotzdem unter 0.5 percentage, also auch nicht unbedingt stark.
      Alles in allem ist es mir hier recht egal tatsächlich.


      EmperorsHaki schrieb:

      NFC East:
      Eagles
      Cowboys
      Giants
      Redskins

      -> Zu dieser Division kann ich gar nicht viel sagen, weil sie mir eigentlich relativ egal ist. Keines dieser Teams mag ich sonderlich und ich hab auch keine Abneigung gegen eins dieser Teams (die Cowboys haben vielleicht ein paar kleine Antipathie-Punkte, aber nicht schlimm).
      Hier denke ich, dass die Eagles mit Wentz weiterhin auf einem Hoch bleiben werden. Die Cowboys haben jetzt Zeke fixiert, was natürlich ein großes Plus ist.
      Bei den Giants bin ich gespannt, wie sich der neue Rookie-QB machen wird, sollte er spielen. Und die Redskins hab ich so gar nicht aufm Plan (Sorry, @StringGreen ^^)
      Aktuell:
      Cowboys (4-3)
      Eagles (4-4)
      Giants (2-6)
      Redskins (1-7)

      Diese Division bleibt mir ziemlich egal, wie schon zu Anfang der Season. Die Cowboys liegen vorne, haben die vier Siege aber jetzt auch nicht gegen Top-Mannschaften geholt. 3 Siege, dann 3 Niederlagen und jetzt immerhin ein Sieg gegen die Eagles, womit sie an der Spitze der Division stehen. Die Eagles sind auch ziemlich mittelmäßig. Giants haben zu Beginn der Season auch attraktiver ausgesehen als aktuell und die Redskins haben ihren einzigen Sieg gegen die Miami Tankers geholt - was soll man da viel dazu sagen ^^


      EmperorsHaki schrieb:

      NFC North:
      Bears
      Vikings
      Packers
      Lions

      -> Hier sehe ich die Bears sogar deutlich vorne. Die haben in den letzten Seasons stetig an Stärke hinzugewonnen und ich sehe die vielleicht sogar im NFC Championship Game. Die Vikings sind für mich klassische Choker. Die sehen oft richtig gut aus, aber wenn's dann wichtig wird, dann brechen die ein, was mich eigentlich ziemlich ärgert, weil ich die Vikings mega sympathisch finde und denen auch mal einen SB-Einzug gönnen würde.
      Joa die Packers haben gefühlt irgendwie neben Rodgers so gar nichts mehr vorzuzeigen und der alleine ist halt auch nicht der Heilsbringer.
      Die Lions sehe ich als Verlierer dieser Division, ist mir aber egal. Nur einer muss liefern: Danny EHmendola (gib mir Fantasy-Punkte alter!)
      Aktuell:
      Packers (7-1)
      Vikings (6-2)
      Lions (3-3-1)
      Bears (3-4)

      Wohl eine der geilsten Divisions in dieser Season. Die Packers liefern Woche für Woche, das hätte ich ihnen absolut nicht zugetraut. Finde es aber stark, dass der alte Mann Rodgers so abliefert. Verdient auf Platz 1 imo.
      Die Vikings bleiben auch stark. Cousins hat wohl etwas gebraucht, doch jetzt scheint er seine alte Stärke wieder gefunden zu haben. Ich hoffe sie bleiben stark und choken nicht (so wie ich es vorhergesagt habe).
      Lions finde ich trotz dem aktuellen Standing auch ziemlich stark. Werden aber vermutlich aufgrund der Dominanz der Packers und Vikings keine Playoff-Chancen haben.
      Die Bears bleiben absolut hinter den Erwartungen zurück. Teils unglückliche Spiele, zuletzt wieder das game-winning FG versemmelt. Ich glaub, die Bears fans haben es echt nicht leicht. Ich hätte sie auf jeden Fall stärker eingeschätzt.


      EmperorsHaki schrieb:

      NFC South:
      Saints
      Falcons
      Panthers
      Buccaneers

      -> Brees und Co sehe ich mindestens im NFC-Championship-Game. Nach dem Debakel im letzten Jahr rund um die Schiri-Debatte werden die sich das dieses Jahr nicht nehmen lassen. Sehe die Saints generell unter den Top3 Teams der NFL. Würde Brees den SB-Titel auf jeden Fall wünschen.
      Die restlichen 3 Teams interessieren mich nicht groß. Die Falcons haben auch ihren Biss verloren. Die Panthers mag ich sowieso nicht und die Bucs sind (leider) einfach zu schwach.
      Aktuell:
      Saints (7-1)
      Panthers (4-3)
      Buccaneers (2-5)
      Falcons (1-7)

      Auch hier haben wir einen Backup-QB der die vermeintliche Katastrophe abwenden konnte. Brees fällt früh in der Saison aus und was macht Teddy B? Führt die Saints von einem Sieg zum nächsten. Echt starke performance und gerade für Bridgewater freut es mich, da er doch glaub ich teilweise weniger Liebe bekommen hat von der community, als er verdient. Jetzt ist auf jeden Fall Brees wieder zurück und was bleibt mir da anderes zu sagen außer: NFC Championship.
      Ich glaube wirklich gefährlich können da aktuell nur die Packers und die Seahawks (ja die Seahawks und nicht die 49ers) werden. Go Saints!
      Die Ränge dahinter interessieren mich kaum, weil ich weder die Panthers, noch die Falcons sonderlich mag. Die Bucs könnten ruhig etwas mehr gewinnen. Aber joa...


      EmperorsHaki schrieb:

      NFC West:
      Rams
      Seahawks
      49ers
      Cardinals

      ->Hier können die ersten drei Teams random ausgetauscht werden. Sehe sie alle stark genug, um die Division zu gewinnen. Als Cardinals Fan tut das natürlich weh, aber die Cards im Playoff ist absolutes Wunschdenken. Ich glaube zwar, dass uns Murray richtig gut tun wird, aber in seiner ersten Saison wird er glaub ich nicht direkt in die Playoffs kommen. Nicht mit diesem Team. Larry Legend Fitzgerald wird vermutlich seine letzte Season spielen, umso bitterer ist es, so eine Prognose zu schreiben.
      Bei den Rams bin ich gespannt, ob sie das starke Spiel der letzten Season aufrecht halten können, ich denke aber schon.
      Die Seahawks sind mit Wilson eigentlich immer eine Waffe.
      Und bei den 49ers kommt wohl alles darauf an, ob Jimmy G. fit bleibt über die ganze Season. Wenn ja, dann kann ich mir den Playoff-Einzug vorstellen.
      Aktuell:
      49ers (7-0)
      Seahawks (6-2)
      Rams (5-3)
      Cards (3-4-1)

      Wie befürchtet stehen meine Cards ganz unten, aber immerhin hat man schon 3 W geholt. Ob sich eine Winning-Season ausgeht wage ich zu bezweifeln, da Johnson doch ziemlich angeschlagen zu sein scheint. Und auch wenn die jungen Spieler ganz gut aufzeigen, glaube ich nicht dass es reicht.
      Überraschend allerdings meiner Meinung nach die Spitze der Division: Die 49ers sind bis dato ungeschlagen (das haben die glaub ich seit 1990 nicht mehr geschafft). Trotzdem sehe ich die 49ers weder im SB noch im NFC Championship Game. Dafür ist die Offense zu wankelmütig imo. Die Defense steht wie eine Mauer, das mag schon sein, aber ich glaube es wird Teams geben, die diese Mauer einreißen können. Garoppolo ist btw kacke.
      Seahawks gewohnt stark. Wilson ist in Top-Form, es macht tatsächlich Spaß ihm zuzusehen (und das sag ich als Cardinals Fan lol)
      Die Rams stehen zwar mit 5-3 nur knapp hinter den Hawks, aber irgendwie fühlen die sich dieses Jahr nicht so "bedrohlich" an, also hier sehe ich eigentlich keinen Platz im Playoff irgendwie.


      Ja, soviel mal von mir zur Halbzeit. Es bleibt spannend - nicht nur in der echten NFL, sondern auch bei uns in der PBFL :D
      Fly.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EmperorsHaki ()

    • Halbzeit in der Regular Season. Die Pats marschieren und sind bereits so gut wie sicher im Super Bowl. Die einzige Offense in der AFC, die stark genug wäre, sind die Chiefs mit Mahomes. Und vielleicht noch die Ravens, wenn die einen guten Tag haben. Und dann müssten auch die Defenses stark aufspielen. Denn wie wir alle wissen: Für Brady beginnt die Saison erst in den Playoffs.
      Glücklicherweise warten in der NFC ja noch ein paar richtige Teams, die sich nicht so leicht schlagen lassen.

      Dort gibt es imo 2 Teams, die für den Super Bowl in Frage kommen. Das sind die Packers und meine Saints. Es sind die einzigen beiden, die meiner Meinung nach die nötige Balance und Stärke in Offense und Defense mitbringen.
      Rodgers ist momentan top drauf und einer meiner MVP Favoriten (Erklärung folgt weiter unten). Wie er diese Offense momentan führt, ist überragend. Sie stehen in ihrer (und imo stärksten) Division 3-0 und haben darüber hinaus auch die Cowboys, Raiders und Chiefs geschlagen, die alle 3 auch ne sehr gute Saison bislang spielen. Sehe sie stark auf Kurs Conference Final.
      Genauso wie die Saints. Deren Leistung ist eigentlich noch beeindruckender, denn sie haben 5 Spiele ohne Brees gewonnen (auch dazu unten mehr). Darunter Seahawks, Cowboys und Bears. Es fühlt sich an, als würde unsere Saison jetzt erst starten. Und Scheiße, ich freu mich drauf.

      In einigem Abstand dahinter folgen 49ers, Hawks und Cowboys. SF ist zwar noch ungeschlagen und hat eine bockstarke Verteidigung, allerdings stehen die ganzen starken Gegner noch aus. 2x Seahawks, Packers, Saints und Ravens. In diesen Spielen wird sich zeigen, wie gut die Niners tatsächlich sind. Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber momentan sind sie für mich nicht mehr als ein gutes Team mit einem Lauf.
      Die Seahawks leben eigentlich hauptsächlich von Wilson. Wenn er so weitermacht, werden sie weiterhin gute Chancen auf die Playoffs haben und auch den Sieg in der NFC West holen können. Aber für ganz oben wird es nicht reichen. Die meisten Siege waren sehr knapp und gegen die richtigen Brocken (Saints und Ravens) gab es Pleiten. Hier gilt für mich selbiges wie für SF. Auf die beiden direkten Duelle wird es letztendlich ankommen.
      Und Dallas, nunja... Siege gegen die schwachen Teams (ausgenommen Eagles) und Niederlagen gegen die starken (ausgenommen Jets). Der Kader hat auf jeden Fall das Potenzial für ganz oben. Wenn sie es konstant abrufen können, ist noch einiges drin.

      Was die MVP-Kandidaten angeht, läuft es für mich auf Wilson und Rodgers heraus. Momentan tendiere ich leicht zu Rodgers. Er schüttelt derzeit unfassbar viele unmögliche Würfe aus dem Ärmel, bleibt in brenzligen Situationen absolut ruhig und strahlt das Selbstverständnis aus, jedes Spiel dominieren zu können.

      Coach of the Year dürfte Sean Payton werden. Die Saints stehen souverän bei 7-1 und haben dabei bereits einige starke Teams geschlagen. Lediglich bei den Rams haben sie verloren und das unter erschwerten Bedingungen, da nach Brees' Verletzung und dem nicht gegebenen TD einfach der Wurm drin war. Dass Bridgewater danach so eine irre Serie hinlegt und das Team zu nem 5-0 führt, hat ganz klar auch am Coaching gelegen. Payton hat ne gute Spielzugauswahl getroffen und nette Ideen (zusätzliche O-Liner, TEs, Fullbacks zum Blocken) gehabt, um Teddy genügend Zeit zu verschaffen. Auch die 2 Spiele ohne Kamara sind nicht ins Gewicht gefallen, da Murray alles in Grund und Boden gelaufen hat. Darüber hinaus wird die Defense von Spiel zu Spiel besser. Sie stoppen das Laufspiel effektiv, erzwingen viele Fumbles, setzen die QBs stark unter Druck und verteidigen eine Menge Pässe. Payton schafft es, die Mannschaft on point auf die Gegner vorzubereiten und ich bin zuversichtlich, dass er sie dieses Jahr endlich wieder in den Super Bowl führt.

      Und als Rookie of the Year kommt nur einer in Frage: Gardner Minshew. Everything said.
    • Drei Viertel der Regular Season sind gespielt und der Kampf um die Playoffs geht in die heiße Phase.

      In der AFC gab es wider Erwarten einen Wechsel an der Spitze. Die Ravens stehen nun auf 1 und die Patriots auf 2. Und auf einmal könnte sogar der Divisionsieg der Pats ins Wanken geraten. Allerdings glaube ich daran nicht wirklich. Die Bills können nur vorbei ziehen, wenn sie mit nem besseren Record abschließen und da sie noch gegen Ravens, Pats und Steelers ran müssen, halte ich das für unwahrscheinlich. Dennoch dürften die Bills ziemlich sicher in den Playoffs stehen. Für Baltimore geht es darum, den ersten Seed zu verteidigen. Das dürfte angesichts der restlichen Spiele aber mehr als machbar sein.
      An meiner Einschätzung in der AFC South hat sich nach wie vor nichts geändert. Sehe die Texans klar auf Kurs und der Sieg gegen NE war auch ne Ansage. Wenn sie allerdings beide Spiele gegen die Titans verlieren sollten, wird es schwer. Colts sehe ich leider nicht mehr im Rennen… Und in der West sind die Chiefs so gut wie durch. Sie haben den Raiders 2 Mal auf den Sack gegeben und sind 2 Wins vorn. Vielleicht können sie die Pats sogar noch abfangen und so der Wildcard-Round entgehen. Aber dafür muss zwingend ein Sieg im direkten Duell her. Ansonsten mischen die Steelers dank ihrer starken Defense noch überraschend gut mit. Aber dass sie überhaupt ne Chance auf die Playoffs haben zeigt, wie mies die AFC dieses Jahr insgesamt ist.

      In der NFC ist es, finde ich, deutlich spannender. Dort hat gefühlt jedes zweite Team noch Chancen auf die Bye Week. Ganz vorn kommt es am Wochenende zum direkten Duell Saints gegen 49ers. Wenn die Saints dieses Spiel gewinnen, ist ihnen der Seed No. 1 kaum noch zu nehmen. Danach kommen mit Titans, Colts und Panthers, bei aller Wertschätzung, keine allzu schweren Gegner mehr. Gegen die Falcons war die Offense zwar trotz 26 Punkten nicht wirklich gut, was aber daran lag, dass 3 sichere First Downs und 2 Touchdowns schlampig fallen gelassen wurden. Aber im Normalfall sollte Brees in der Lage sein, auch die starke Niners Defense schlagen zu können. Zumal es für Garoppolo und Co. auch schwer gegen unsere Laufverteidigung und Pass Rush werden wird. Wird ein Do-or-Die-Spiel, aber ich freu mich drauf.
      Sollten die Niners verlieren, könnte es für sie sogar noch bitterer werden, je nachdem wie sich Seattle heute Nacht gegen die Vikings schlägt. Und einmal müssen sie auch noch gegeneinander spielen. Genauso spannend wie die West ist die North. Sollte Minnesota heute gewinnen, sind sie wieder gleichauf mit den Packers und haben weiterhin Chancen auf den Divisionsieg. Anders spannend gestaltet sich hingegen die East. Dort duellieren sich Cowboys und Eagles zwar noch um’s Weiterkommen, aber relevant ist das eigentlich nicht, da beide in den Playoffs ordentlich zerpfückt werden. Ich gehe aber weiterhin mit Dallas in der Hoffnung, mal halbwegs richtig getippt zu haben xD

      Also zusammengefasst…

      AFC
      1. Ravens
      2. Patriots
      3. Chiefs
      4. Texans
      5. Bills
      6. Steelers

      NFC
      1. Saints
      2. Seahawks
      3. Vikings
      4. Cowboys
      5. 49ers
      6. Packers