Haki

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • BigM schrieb:

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Auch für Rayleighs Nichttraining gibt es sicher ne gute Erklärung, die irgendwann kommt, [...]
      War die Erklärung nicht bereits ein ganz simples: "Die Zeit reicht nur aus, um dir die Grundlagen des Haki beizubringen." ?!
      Man könnte dann sicherlich darüber streiten, dass Ruffy noch ein halbes Jahr ohne Rayleight trainiert hat, aber mir persönlich würde die Aussage, dass die 2 Jahre eben nur für die Grundlagen gereicht hat, durchaus genügen.

      Naja du nennst das Totschlagargument ja selbst. Wenn man am Anfang sagt, die Grundlagen brauchen zwei Jahre und dann feststellt, dass man nach anderthalb Jahren fertig mit den Basics ist, dann ist es vllt. nicht so ratsam, sich zu verpissen, sondern eher zu überlegen, wie man die verbliebene Zeit noch sinnvoll nutzen kann.

      Hätte Ruffy bisher in der NW alles rasiert, würde ich das gelten lassen, da er aber viermal fast gestorben wäre und mal wieder ne ordentliche Schippe Glück oder die Gnade/Dummheit seiner Gegner brauchte (Blutverlust gg. Hody, Zeitlimit gg Doffy , explodierende Kiste bei BM und jüngst gegen Kaidou) ist das in meinen Augen einfach kein Argument,was ich ernstnehmen kann.

      @MonkeyDJudas
      hast mich überzeugt



      #TheBotRemembers

      (Europawahl 26.05.19)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trafalgar D. Water Law ()

    • Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Naja du nennst das Totschlagargument ja selbst. Wenn man am Anfang sagt, die Grundlagen brauchen zwei Jahre und dann feststellt, dass man nach anderthalb Jahren fertig mit den Basics ist, dann ist es vllt. nicht so ratsam, sich zu verpissen, sondern eher zu überlegen, wie man die verbliebene Zeit noch sinnvoll nutzen kann.

      Hätte Ruffy bisher in der NW alles rasiert, würde ich das gelten lassen, da er aber viermal fast gestorben wäre und mal wieder ne ordentliche Schippe Glück oder die Gnade/Dummheit seiner Gegner brauchte (Blutverlust gg. Hody, Zeitlimit gg Doffy , explodierende Kiste bei BM und jüngst gegen Kaidou) ist das in meinen Augen einfach kein Argument,was ich ernstnehmen kann.
      Klingt schon logisch. Ruffy hat die Grundlagen erlernt in den 1 1/2 Jahren. Aber nur weil er Haki bei 3 von 3 malen aktivieren konnte heißt das ja nicht das er es auch perfekt beherrscht hat. Also hat Rayleigh ihn alleine gelassen damit er die Grundlagen perfektioniert, wobei Reileigh ihm nicht hätte helfen können. und wie schon gesagt wurde desto mehr man ernsthaft kämpft desto mehr trainiert man.
    • Mich stört eher, dass Luffy 1,5 - 2 Jahre gebraucht hat, nur um die Basic's zu erlernen. Jetzt aber nur ein paar Stunden braucht, um die bis Dato höchsten Level des Haki's zu erlernen. Die ein paar ''frei'' Stunden hätte er in den 1,5 - 2 Jahre doch sicherlich finden können.

      Mfg
    • Energie, Mordlust, Kampfgeist... Sobald man diese unsichtbaren Empfindungen
      steuern kann, verwandelt sich Willenskraft in eine mächtige Waffe, die man Haki nennt.
      Es stellt die Manifestation des eigenen Willens dar und äußert sich als überlegene Geisteskraft.

      Das sind die Worte von Rayleigh!
      Meiner Meinung nach kann man Haki nicht trainieren wie die meisten anderen Techniken, sondern es hat auch mit der geistigen Entwicklung zu tun. Rayleigh hat Ruffy gezeigt was möglich ist, doch wahrscheinlich kann nicht jeder Haki trainieren wie er will sondern das Haki entwickelt sich entsprechend der Person, so hat Lysop keine Veranlagung für RH und Zorro hat keine Veranlagung für ein starkes OH.

      Ruffy brauchte die Basic's um Haki zu verstehen, den Rest muss er für sich selber entdecken, bei seiner geistigen Entwicklung kann ihm keiner helfen....
    • Trafalgar D. Water Law schrieb:

      -
      - sie funktioniert wohl ähnlich wie die Rokuogan, das Gamma Knife und Jimbeis Attacken, die das Wasser im Körper angreifen. Nämlich so, dass man den evtl. äußeren Schutz umgeht und direkt den wahren Körper bzw. die inneren Organe angreifen kann, um Schaden zu verursachen.
      Das genau denn Punkt denn man mal weiter unter die Lupe nehmen sollte.. Rob Lucci hatte diese "Geheime Technick Rokuogan als einzige drauf, und die Cp9 war ursprünglich dazu da um Dragon Co zu töten.. Wir ja wissen hat Rob Lucci in denn 2 Jahren Haki gelernt was extrem seltsam ist für die Cp9 Einheit.. Entweder hat sich Oda damals das mit denn Haki noch nicht so Kopf oder er hat das Rokugan einfach wenig umgewandelt und es zu Haki gemacht...
    • Neu

      kaidoo schrieb:

      Rob Lucci in denn 2 Jahren Haki gelernt was extrem seltsam ist für die Cp9 Einheit
      Warum ist das seltsam?? Sie konnten davor kein Haki, also wurde es mit dem Aufstieg zu CP0 halt gelernt/erlernt.
      Ähnliches Prinzip Luffy -> Kein Haki und dann innerhalb 2 Jahre Haki-Arten gelernt/erlernt.

      Das Jemand Haki für sich entdeckt ist alles andere als seltsam, egal ob Oda am Anfang Haki geplant hatte oder nicht. Es gibt nunmal Attacken und Techniken die einem Logianutzer ohne Haki Schaden zufügen können, das muss nicht zwangsweise nur durch RH schaffbar sein.
      Fischmenschenkarate kann das, meinetwegen, dafür fehlt die defensive Form wie das Hardening.
      Vor- und Nachteile existieren natürlich.