Das One Piece

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Hat Oda nicht bereits bestätigt,dass das One Piece nicht einfach nur was Symbolisches ist?
      Ich denke diese Erkenntnisse machen auch einen wichtigen Teil der Reise aus,aber das One Piece wird wohl ein "Schatz" sein,etwas Greifbares.
      Oda scheint zumindest bereits zu wissen,was das One Piece sein wird.
    • Oda hat gesagt, dass das One Piece auf jeden Fall etwas ist, was man anfassen kann. Ob es etwas symbolisches ist weiß man nicht kann vieles sein. Natürlich weiß Oda von dem One Piece, er ist ja auch der Autor ^^ Und verraten wird er es uns nicht, da brauchen wir den Manga gar nicht mehr lesen.
    • Das One Piece ein Gegenstand mit Teufelskraft

      Ich versuche mal einen Denkanstoß in eine etwas andere Richtung zu geben (falls es die Idee nicht schon einmal gab)und hoffe, dass wir durchs Diskutieren etwas näher ans Ziel Rücken.
      Meine Theorie:

      Das One Piece ist ein Gegenstand mit einer Teufelskraft.

      Ich bin der Meinung Gol D. Roger war kein Teufelskraftnutzer, wie wir ihn kennen. Einerseits hat er bei seiner Hinrichtung Holzhandschellen getragen (da könnte man Gegenargumentieren mit seiner freiwilligen Kapitulation) und andererseits denke ich, dass die ganze Welt nach der Teufelskraft des ehemaligen Piratenkönigs Ausschau halten würde
      . In die Richtung haben wir noch nichts gehört. Außerdem wäre es z.B. Einem Flamingo bei Rogers Hinrichtung, wo er dabei war, ein leichtes Spiel gewesen diese Kraft auf eine Frucht zu übertragen. Vlt hatte er auch eine Frucht in der nächsten Nähe platzieren lassen, doch es ist nicht passiert. Es könnte ja sein, dass Roger so rüber kam, als ob er eine Frucht gegessen hat, aber eigtl nur den Gegenstand benutzt hat, von dem ich spreche. (vielleicht sogar mehrere Gegenstände)
      Reine Vermutung. Wie wir wissen kann Vegapunk Teufelskräfte auf Gegenstände übertragen. Und viele haben die Vermutung, Isso unser liebster blinde Admiral, hätte selber keiner Teufelskräft, weil diese nämlich in seinem Schwert ist. Also ist das ganze möglich.
      Wer könnte denn diese Kraft auf den Gegenstand übertragen haben? Vlt hat Roger selbst gelernt wie das Funktioniert, oder es ist ein sehr alter Gegenstand aus dem alten Königreich.


      Es wird Vermutet Roger habe die Kraft gehabt, die Stimme des Universums zu hören. Kann sein, dass dies die Kraft dieses Gegenstandes war. Um was könnte es sich denn jetzt handeln? Es könnte der Hut von Roger sein. Oder das Bandana darunter. Aber ich persönlich fände es jetzt auch komisch, wenn Luffy am Ende mit Rogers Hut herumspaziert, besonders weil der Jolly Roger von Roger auf dem Hut abgebildet ist.

      Worauf ich eigtl hinaus will: Ich denke die Macht des Gegenstandes oder der Gegenstände, die das One Piece sind, ist eine vergleichbare wie mit der einer Teufelskraft. Diese Macht kann jedoch nur ein D. Träger aktivieren (aus welchem Grund auch immer.. erscheint mir jedoch logisch, da WB Ace zum PK machen wollte und Luffy und BB unser Protagonist und der Antagonist sind) und diese "Waffe" wird grundlegend sein für den Untergang der Weltregierung.
      Jedoch noch zwei Fragen die ich mir zum OP stelle: Warum sucht die Weltregierung nicht nach dem One Piece? Oder tut sie es mit der CP0? Haben Sie vlt mit ihrem Schatz eine gleichwertige Waffe? Vlt ist das One Piece auch der Schatz der WR? Ich werf die Fragen hier mal einfach so rein. :)
    • Kepler schrieb:

      Es wird Vermutet Roger habe die Kraft gehabt, die Stimme des Universums zu hören. Kann sein, dass dies die Kraft dieses Gegenstandes war. Um was könnte es sich denn jetzt handeln? Es könnte der Hut von Roger sein. Oder das Bandana darunter. Aber ich persönlich fände es jetzt auch komisch, wenn Luffy am Ende mit Rogers Hut herumspaziert, besonders weil der Jolly Roger von Roger auf dem Hut abgebildet ist.

      Das kann man komplett ausschliesen da Ruffy auch die Stimme des Universums hören kann. Ich vermute das diese Kraft ähnlich umherwandert wie Poseidon. Wieso vermuten das ganze ist ja fast schon bestätigt.

      Grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht, aber wenn das One Piece eine Waffe ist die Vegapunk auch einfach mal zambasteln kann wäre es dann sowas besonderes?
      Jetzt mal allgemein das alle Annehmen das die Stohhüte noch auf alles Teufelsfruchtpower kriegen (ich hab mal gehört Zorro kriegt auf jedes Schwert ne TF) finde ich fast schon lachhaft. Mit dem TF auf Gegenständen ist es so wie mit Seestein einfach irgendwie nicht für die Stohhüte obwohl es ziemlich nice wär.
    • Das "One Piece" ist Dr. Vegapunk !!!!

      So Freunde der Piraten ^^
      ich komme jetzt mal mit einer echt krassen und vllt. interessante These was das "One Piece" ist.

      Ich behaupte, dass "One Piece" ist kein geringer als Dr. Vegapunk!
      Ja richtig gelesen, der verrückte Wissenschaftler der Weltregierung , der ein Wissen besitzen soll, das die Menschheit erst in rund 500 Jahren besitzen könnte ist in meiner Theorie das "ONE PIECE"!

      Klar höre ich jetzt schon die Fragen: Warum? Wieso Er? Spinnst du? Hast du zuviel Sake gesoffen?
      Ich erkläre Euch mal meine Theorie warum Dr. Vegapunk das "One Piece" sein soll.

      Was wissen wir bisher über Dr. Vegapunk?
      Mein Wissenstand nach 807 Kapiteln ist folgendes:

      - Chefwissenschaftler der Weltregierung / Marine
      - stammt aus der "Insel der Zukunft" oder auch Karakuri genannt

      - Kuma über Dr. Vegapunk:
      Mein Entwickler ist das Genie der Regierung, Dr. Vegapunk.
      Der Mann mit dem größten Intellekt, der Welt!!!
      Man sagt, sein wissenschaftliches Verständnis befinde sich...
      schon heute auf einem Stand, den die Menschheit erst in 500 Jahren erreichen wird.


      - scheint kein Kämpfer Typ zu sein, da Sentoumaru sein "Bodyguard" zu sein scheint der für ihn fightet
      - Seestein Nutzen führte er durch seine Forschungen perfekt für die Marine ein, für die Bekämpfung von Piraten mit TF Kräften (Effekt: lähmende Wirkung wie Wasser)
      - Teufelsfrüchte erforschte er auch und schaffte es sogar, leblose Gegenstände mit TF zu kombinieren und sie somit zum Leben zu erwecken (zb. Fiffie - Kanonenhund / Funkfried - Elefantenschwert)
      - ist der "Schöpfer" der Pacifista´s und operierte den Revolutionär und Samurai der Meere Bartholomäus "Kuma" Bär zu einem um und erschuf weitere Kopien als Kampf "Droiden" in seinem Aussehen
      - Ceasar Crown und Dr. Vegapunk waren ehemalige Partner der Wissenschaft auf der Insel Punk Hazard
      - Sein Geburtshaus liegt auf der Insel "Balsimoa" wo Franky , nachdem Kuma die SH auf Saboady Archipel trennte und der 2 Jahres Zeitsprung einsetzte, landete und sein Haus entdeckte und darin sich erkundigte
      - Dr. Vegapunk hat Ähnlichkeiten zu Dr. Gero aus DragonballZ (der die Cyborg um C-18 und C-17 erschuff)

      Nun wie komme ich nach dessen Fakten (dank OPWiki Hilfe - einige Dinge sind mir doch noch entfallen :S ) auf die Schnaps-Idee das Dr. Vegapunk das "One Piece" ist, welches Gol D. Roger vor über 20 Jahren versteckt hält irgendwo auf der Grandline?

      Sein Charakter ist von allen One Piece Charakteren die bis Dato mit Abstand unbekannteste von allen.
      Wir wissen nicht wie er aussieht, trotz einer Schattensilhouetten unterhalb des Halses, und wie sein Wissen das erst in 500 Jahren der Menschheit entspricht erlangt hat.
      Ich glaube, dass Gol D. Roger seine "Wissensquelle" entdeckt hat, vllt. waren beide damals befreundet oder kannten sich, und weißt welch unheimlich enormen Nutzen dieses "Wissen" haben kann wenn die richtigen Personen dieses "Wissen" aufschnappen.
      Ich glaube, dass nur "D." Träger seine "Wissensquelle" sehen / spüren / entdecken können und vllt. war es sogar Dr. Vegapunks Idee gewesen, dass Roger das Piratenzeitalter ins Leben ruft durch seine Exekution um zu sehen wieviele "D." Träger noch auf der weiten Welt der Grandline und der 4 Blues leben.
      Ich glaube, dass Roger vllt. Dr. Vegapunk schützen will und das er auf irgend einer Insel in der Neuen Welt (muss nicht zwangsläufig Unicon sein) Botschaften versteckt hat für "D." Träger die dadurch an Infos kommen wie sie Dr. Vegapunk´s "Wissensquelle" entdecken können und welchen nutzen es hat.

      Wissen ist Macht und genau das ist der Kern meiner Theorie.
      Ich glaube, dass das "One Piece" die "Wissensquelle" von Dr. Vegapunk ist, denn wer für alles auf der Welt ein Wissen hat, kann damit eine unheimliche Macht entfachen.

      Was meint Ihr?
    • Ich weiß nicht wie manche hier offensichtlich in deutscher Sprache schreiben, aber nicht lesen können. Es hat sich nach wie vor nichts daran geändert, dass laut Oda, der immerhin der Verantwortliche für OP ist, das One Piece etwas materielles ist. Ergo kein Mensch, sondern eine konkrete Sache.

      Davon abgesehen erschließt sich mir dein Gedanke nicht wo du sagst Gold Roger hätte ihn vor 20 Jahren auf der GL versteckt, wie soll man das mit dem Fakt kombinieren, dass Vegapunk auf Punk Hazard gearbeitet hat, dann wäre die Sache mit dem verstecken ja völlig für die Katz gewesen.
    • Was mich ja mittlerweile beschäftigt ist das das One Piece ja die Welt auf den Kopf stellen soll, zumindest klang das bei Whitebeard so. Und auch Rayleigh machte keinen Hehl daraus das es was großes wichtiges ist, etwas das gar die WR stürzen könnte.

      Warum aber hat Roger das nicht getan? Er hatte das One Piece und Rayleigh weiß davon, Whitebeard offensichtlich auch, also warum nutzen die beiden das Wissen etc. nicht bzw haben es nicht genutzt und schieben die Verantwortung jetzt an die nächste Generation ab?
    • Weil Roger schwer krank war,und nicht mehr lange zu leben hatte.Oder ihm und seiner Crew fehlte ein wichtiges Puzzleteil zum Ganzen,Rayleigh meinte im SA Arc ,dass sie als "einfache Männer" eventuell die wahre Geschichte,die wohl mit dem One Piece in Verbindung steht,falsch verstanden haben könnten.
      WB schien einfach kein Interesse an dem OP zu haben und/oder er hat es einfach nie bis nach Unicorn geschafft und weiß nur durch Rogers Erzählungen (verweise hier auf den Flashback,wo Roger und WB Sake miteinander getrunken haben),was das OnePiece ist.Und genau deshalb wollte er auch Ace zum nächsten PK machen,denn in diesem sah er Nachfolger von Gold Rogers Willen.
    • Die Roger-Piraten machten auf mich immer den Eindruck ziemliche Einzelgänger zu sein, die zwar die ultimative Freiheit anstrebten und Abenteuer erlebten, jedoch trotz aller Errungenschaften nie den ganz großen politischen Einfluss gewannen, wie es die SHB jetzt bereits unbewusst getan hat. Was auch immer Roger auf Unicon entdeckte - er muss bereits während seiner Reise gewusst haben, dass er nicht der Ausserwählte ist, auf den die Welt gewartet hat und viele wichtige Mosaikteile zu seiner Zeit einfach noch fehlten, um den großen Knall am Ende durchziehen zu können. Das, was er und seine Leute halt in letzter Konsequenz tun konnten: Einen Anreiz setzen, die letzte Insel der GL zu erreichen und so sicher zu gehen, dass mehr Piraten denn je unterwegs sind und sich damit die Chance erhöht, dass der Eine irgendwann auch unter diesen Leuten dabei ist. Für einen weltverändernden Umsturz fehlte halt etwas. Um mal aufzuzeigen, was die Roger-Piraten und die SHB trotz vieler Parallelen bei ihrer Reise unterscheidet:

      - zu Zeiten Rogers waren die Shichibukai Rookie-Piraten und nicht mit der Macht ausgestattet, wie Ruffy sie 22 Jahre später erlebte. D. h. auch, dass es zu Zeiten Rogers keine Usurpatoren wie Croc oder Doflamingo in Alabasta bzw. Dressrosa gab, die Roger hätte vertreiben und damit die Gunst der Länder für sich gewinnen können.

      - Skypea: Als Roger und co. dort landeten, gab es keinen Enel, der die Insel dort als größenwahnsinniger Gott unterjochte und drohte, die Insel zu vernichten. Er traf lediglich einen jüngeren Ganfort und zwei verfeindete Völker (Shandorianer und Skypianer), deren Konflikt er offenkundig nicht löste, sonst wäre die vorgefundene Situation für die SHB eine andere gewesen. Roger hinterließ halt lediglich eine Botschaft.

      - FMI: Der für mich größe Unterschied, da erst jetzt die legendäre antike Waffe Poseidon nach vielen Jahrhunderten existiert, was zu Rogers Zeiten noch nicht der Fall war, da Shirahoshi erst später geboren wurde. Folglich war Roger auch nicht der von Joy Boy prophezeite Eine, der die Prinzessin anleiten und führen würde, da dies Ruffys vorbestimmte Aufgabe ist und er dies quasi ja auch schon getan hat. Ebensowenig haben die Roger-Piraten auch hier irgendwelche gesellschaftlichen Probleme gelöst, da die meisten Fischmenschen jetzt erst in Ruffy angefangen haben, einen menschlichen Helden zu sehen und bereit sind, sich den Menschen gegenüber zu öffnen. Von Roger war keine Rede und allenfalls WB wird mit ähnlichem Respekt dort bewundert.

      Ich halte es daher für denkbar, dass Roger halt seine Rolle im großen Spiel früh erahnt hat und seine engsten Vertrauten daraufhin indoktrinierte, nach seinem Tod die Augen und Ohren offen zu halten, wenn der Ausserwählte auftaucht und diesem gezielt auf seine Bestimmung vorzubereiten. Alle an strategischen Punkten der GL und den Blues positioniert, um denjenigen nicht zu verpassen, was auch schlussendlich nicht passiert ist, da Ruffy ja bereits mit 4 Mitgliedern zusammentraf und 3 davon als wicht. Ratgeber bzw. Lehrmeister einzustufen sind. Und ich gehe jede Wette ein, dass wir im hinteren Teil der New World auch noch Scopper Gaban zu Gesicht bekommen werden, der ein weiteres Rätsel lüften wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Jetzt nach dem aktuellen Kapitel, wo gesagt wird, dass der mittelpunkt der vier Orte Raftel sein soll und wenn ich mir die Flagge der Weltregierung so anschaue und mir danach noch den Aufbau der One Piece Welt anschaue, dann kommt mir immer mehr der Einfall in den Sinn, dass die Weltregierung im Besitz des One Piece ist, denn alles deutet auf Mary Joa.
      Obwohl diese Idee sehr logisch klingt, finde ich es zu banal, dass Oda, der eine Serie so lange spannend halten konnte, einem den Code zu lesen so einfach macht.
      Die Aussage, dass auf Mary Joa der Schatz sein soll, der die Welt erschüttern soll tut ihr übriges.
      Eine andere Sache ist, es muss ja einen Grund geben, warum die mächtige Marine, mit all den mächtigen Kriegern, immernoch das macht, was die himmlichen Drachen von ihnen verlangen.
      Es ist ja nicht so, wie in der realen Welt, dass die wahren Fädenzieher anonym durch die Weltgeschichte laufen.
      Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass die himmlischen Drachen im Besitz des One Piece sind.
      Vielleicht ist das auch der Grund, warum Gol D Roger, nachdem er diesen gefunden hat nichts mehr unternommen hat, weil er gesehen hat es ist aussichtslos und er kann gegen so eine Macht nicht ankommen.
      Rayleigh hatte ja gesagt, dass sie keine Zeit mehr hatten, aber für was? Ich denke, eine Armee aufzubauen, die den letzten Schritt durchführen kann. Ruffys gefährlichste Eigenschaft ist ja, dass er Menschen verbinden kann. Ich denke das hier der Schlüssel liegt.
      Demnach würde es ja auch Sinn machen, weshalb die WR alles dafür tut, dass dieses Geheimnis nicht gelüftet wird.
      Das One Piece selbst ist das, was einem unendliche Macht gibt. Etwas, was ein Roger oder Ruffy gar nicht wollen.
    • Naja. Whitebeard hat nochmal in die Welt gerufen, dass das One Piece existiert. Und dennoch lehnte er es ab dass Roger ihm erzählt wie man nach Raftel kommt, weil er "daran" nicht interessiert wäre. Ich denke also schon, dass das One Piece und der Schatz der Drachenmenschen zwei verschiedene Dinge sind. Auch Monet sagte, dass Doffy zum König der Piraten wird. Und König der Piraten (wie Roger es war) wird man halt, wenn man nach Raftel kommt und das One Piece hat. Der Wunsch (?) Doflamingos der König der Piraten zu werden, passt nicht damit zusammen, dass er die Drachenmenschen mit ihrem Schatz erpresst.

      Aber bei Odas kreativem Kopf ist alles möglich.
    • Aber jetzt mal ganz logisch gedacht, eigentlich könnte es der Weltregierung doch egal sein, ob es ein Piratenkönig gibt oder nicht. Dann gäbe es halt 7 Samurai, 4 Kaiser und 1 König.
      Aber das was den König zum König macht ist eher das Problem. Wir wissen ja noch nicht viel über die Geschichte des verlorenen Zeitalters, aber was wir wissen, zu dieser Zeit gab es einen Machtwechsel. Diejenigen, die die Macht jetzt haben, haben die Bücher umgeschrieben, die Geschichte verschwiegen und tun wirklich alles dafür, dass keiner weiss, was wirklich passiert ist und stufen jeden als extrem gefährlich ein, der den Willen hat das One Piece zu finden. Was haben die zu befürchten?
      Don Flamingo kennt das Geheimnis, aber meinst du nicht, dass wenn er es preisgegeben hätte, er schon längst Tod wäre?
      Die Weltregierung hat sich die mächtigsten Piraten genommen, unter anderem Whitebeard, dessen einziges Ziel es war, eine Familie zu haben, und hat ein System aufgebaut mit den 4 Kaisern und 7 Samurai, die ein Freifahrtschein haben von der Weltregierung und gleichzeitig für Ordnung sorgen auf den Weltmeeren. Das bedeutet muckt einer zu viel auf, wird er weichgekloppt. Bis Nico Robin, war es unmöglich für irgendeinen Piraten nach Roger die Wahrheit zu erfahren und somit das One Piece zu finden, deshalb auch die Wichtigkeit von Robin.
      Wie wir wissen hat Roger das Geheimnis von vor 800 Jahren als letzter gelüftet und er war der letzte, der das One Piece gefunden hat, aber er hat es ja nie wirklich besessen und die Aussage von Rayleigh ist sehr entscheidend, wir hatten nicht genug Zeit. Denn damals gab es nicht so viele Piraten wie zur heutigen Zeit, weil es heisst ja auch das Piratenzeitalter, denn ich denke dass, was Rayleigh damit meinte war, dass sie eine ganze Piratenarmee brauchen, um das One Piece zu besitzen, bzw zurückzuerobern. Und genau dafür war Rogers Aussage vor seinem Tod entscheidend, genauso wie die von Whitebeard, damit all die jungen Piraten die Motivation haben Pirat zu werden bzw. weiterzumachen.
      Deshalb denke ich weiterhin, dass das One Piece der Schlüssel zu Macht ist, in welcher Form auch immer, und das dieser vor 800 Jahren mit Gewalt genommen wurde aus einem Königreich, dessen Nachfolger Roger und auch Ruffy sind und das einer dieser Nachfahren nun wieder den Thron auf der richtigen Seite erobern soll.
      Denn die Wichtigkeit der Geschichte ist nicht zu vernachlässigen, denn sonst würde Oda nicht ein solches Geheimnis da drum machen. Und in dieser Geschichte ging es nicht um Piraten, sondern um Königreiche. Und die Weltregierung ist eine Vereinigung aus mehreren Königreichen, also warum sollten sie vor Piraten Angst haben, wenn sie doch die Marine haben, die sich um sie kümmern und auch Samurai und auch Kaiser, die sie für sich arbeiten lassen? Ich denke, weil sie Angst haben, dass durch die Wahrheit ans Licht kommt, dass sie das One Piece haben und die Piraten dieses Zeitalters das One Piece haben wollen.
      Das macht doch alles Sinn, oder nicht?
    • Klingt eigentlich ganz schlüssig.

      Wobei dann zwei Fragen offen bleiben.

      1. Was hat Raftel genau damit zutun, welches die letzte Insel irgendwo am Ende der Grandline ist und warum wird man zum Piratenkönig, wenn man da hingelangt? Soweit ich das in Erinnerung habe, ist Mariejois über der Fischmenscheninsel; das heißt, Raftel ist so ziemlich am anderen Ende der Welt.

      2. Warum sollten die ganzen Piraten, wenn sie die Wahrheit kennen, das One Piece haben wollen? Die meisten Piraten wären wohl nur an materiellem Gewinn interessiert, denn sie glauben, das One Piece sei ein gewaltiger Schatz, der einen zum Reichtum bringt. Aber ein bloßer Schatz aus Gold und Juwelen würde durch seine einzige Bekanntgabe nicht die Welt erschüttern. Denn ein Schatz aus Gold ist eh das, was sich die meisten Piraten vorstellen.
    • Die Grandline beginnt ja am reverse mountain an der redline. Wenn du die halbe Welt umreist, bist du wieder an der Redline, wo Mary Joa ist. Danach ist man in der Neuen Welt und muss logischerweise auf der anderen Seite des Reverse Mountain wieder angelangen. Was sich da verbirgt weiss man nicht, aber es wird wohl was mit der Marine zu tun haben, da sie sich, so wie es zumindest ausschaut die Redline ihr eigen gemacht haben.


      Sie wollen das One Piece, weil sie dann Piratenkönig sind.
    • Ich denke das man Piratenkönig wird wenn man einmal die ganze Welt bereist hat. Meiner Theorie nach war es Roger der Raftel als letzte Insel der Grandline entdeckt hat und dort dann seinen Schatz versteckt hat. Wenn ich mich recht erinnere war es auch nicht sein Ziel PK zu werden, in Kapitel 0 war ihm sein neuer Titel egal. Meine Theorie ist das er durch seiner Krankheit sich seinen Traum erfüllen wollte und als erster die gesamte Grand Line bereisen wollte und dann dabei heraus fand das es am Ende noch eine Insel gab nämlich Raftel. Ich kann mir nicht vorstellen das es damals so war wie heute, erreiche Raftel und du bist PK, sondern er der erste war der so bezeichnet wurde und er sagte das es diese Insel gibt und das er sein One Piece dort hinterließ. Die Lord Poneglyphen wurden auch erst nachdem erschaffen, Oden war mit auf dem Schiff, weil er entweder auf Abenteuer Stand oder ein Faible für Piraten hatte. In seinem Clan hat es Tradition wichtige Ereignisse, Karten und Hinweise auf Poneglyphen zu verewigen und sein Part dieser Tradition waren die Lord Poneglyphen. Ich gehe auch nicht davon aus das Roger diese selbst verteilt hatte und schon gar nicht an 2 der 4. Kaiser. Ich gehe nämlich davon aus das es zu seiner Zeit gar nicht diese Gruppierung gab. Den wenn es so wäre, hätte Shikki wohl eher einen bekommen, schließlich stammt er aus der gleichen Generation. Bei BM und Kaidou gehe ich von aus das die zu dieser Zeit allenfalls Rookies waren und somit nicht von belang für Roger. Das Shanks eines bekommen haben soll ist somit auch Blödsinn, er war zu der Zeit nur ein Schiffsjunge, wo nicht absehbar wird, was mal aus ihm wird. Man siehe nur Buggy, Schiffsjunge auf dem gleichen Schiff und fängt jetzt erst an überhaupt etwas relevantes darzustellen. Ich gehe außerdem davon aus das Shanks mit auf dem Schiff war zu dem Zeitpunkt und somit keine Karte benötigt um dort hin zu gelangen, es aber scheinbar auch nicht vor hat(er weiß wie Rayligh was der Schatz ist) Oden starb bestimmt, weil er nicht verraten wollte wie man dort hin gelangt bzw. den Poneglyph übersetzen wollte.
    • Die Flaggentheorie gefällt mir sehr gut. Dass das One Piece auf Mary Joa liegt kann ich mir durchaus vorstellen. Folgende Theorie hatte ich hier spontan im Kopf:

      Das One Piece ist ein machtvoller Schatz (eine Waffe oder vielleicht der Teufelsfruchtbaum?) und liegt auf Mary Joa. Goldroger wollte die Regierung stürzen wegen dem was sie im verlorenen Zeitalter angestellt haben (und natürlich wegen dem was die Drachen in der Gegenwart so anstellen). Da er nicht genug Gefolgsleute hatte ging ihm die Zeit aus und er entschloss sich hinrichten zu lassen um mit seinen bekannten Worten das Piratenzeitalter einzuleiten. Der Weg führt letzendlich zu Mary Joa. Somit hätte er davon ausgehen können, dass irgendwann jemand kommt der sein Erbe weiter führt und sich von den Porneglyphen nach Mary Joa führen lässt um da alles kurz und klein zu hauen xD.

      Mary Joa hat für mich auf jeden Fall was mit dem verlorenen Zeitalter zu tun. Das würde auch die Frage klären wie es sein kann dass die Porneglyphen, die ja vor 800 Jahren gemacht wurden, auf Mary Joa deuten.
      Ich suche ein paar fähige PS4 (Ja ich spiele auch Playstation) Spieler die sich im Februar das neue Plants vs Zombies Garden Warfare 2 kaufen :thumbup:

      Oder Smash Bros :thumbup:

      p.s. <Arroganz> Ich benutze am liebsten den Smiley :thumbup: weil er einfach von der Coolness her der einzige Smiley ist der meinem Ultra-Super-Coolem Charakter am nächsten kommt :thumbup: :thumbup: :thumbup: </Arroganz>
    • Dass das OP mit Maryjoa zusammenhängt finde ich interessant, vorallem wegen der eben genannten Flaggentheorie. Dennoch denke ich, dass die WR nicht weiß wo Raftel bzw. das OP ist. Sie würden alles tun um Raftel "verschwinden" zu lassen und keine Chance jmd zu geben diese zu errreichen.
      Ist es Flugzeug? Nein! Ist es ein Vogel? Nein! Es ist... BounceMan
    • Ich halte es auch nur für logisch dass das One Piece mit Mary Joa zusammenhängen muss.
      Es muss ja nichtmal dort in der Nähe sein oder so. Es kann auch einfach "nur" ("nur") das road Poneglyph sein, was gesucht werden muss. Wobei wir eines schon hätten, dann noch das von BigMom, Kaido und Shanks.

      Hmm...erscheint mir so oder so immernoch zu einfach. Es geht hier in den Manga um das One Piece, da kann ich mich einfach nicht mit den Gedanken abfinden, dass wir diese Steine einfach nur durch Kaiser schlachten ergattern können.


      Um das One Piece wird es später eine riesige Schlacht geben, da kommt mir dieser Gedanke "alle Kaiser besiegen, und dann die Glyphen vereinen" zu einfach gedacht/gesagt.
    • Mir ist etwas interessantes in der Anime Folge 700 aufgefallen. Da sagte Mingo (ab 10:30)


      Ich bin ein Flüchtling, der im Besitz der gefährlichsten "Karte" überhaupt ist die man ausspielen kann.

      (OnePiece-Tube)

      Für Sie bin ich ein Entkommener, der die gefährlichste Spielkarte in den Händen hält.

      (Ani-Stream.com)


      Im Manga Kapitel 761 wird es mit Trumpkarte/Trumpcard übersetzt.

      Im aktuellen Kapitel (818) sagt uns der fette Kater, dass man auch einfach ein "Gyu-tako", also eine Kopie von den Road-Porneglyph anfertigen könnte.

      Gut möglich das Mingo durch seine Unterwelt Kontakte bereits im Besitz von 3 der 4 "Karten" ist.

      Wenn die Welt davon erfahren würde, dass es eine Wegbeschreibung zu Raftel bzw. dem vermuteten One Piece gebe, würden viele Leute Mary Joa ein Besuch abstatten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Piratehunter ()

    • Pandaman ist das "One Piece" oder hat was mit dem "One Piece" zu tun!

      Pandaman ... diese "Easter Egg" Erscheinung seit Band 5 in One Piece bereitet mir seit langem großes Kopfzerbrechen.

      Er erscheint immer nur unauffällig in Menschenmassen oder provokant bei kleineren unwichtigeren Gruppen.
      Er ist ein witziges Lüchenfüller im Manga und Anime, jedoch ich glaube das hinter Pandaman etwas viel größeres und rätselhafteres steckt!

      Ich behaupte: Pandaman ist das "One Piece" oder hat was mit dem "One Piece" zu tun!

      Folgendes brachte mich auf diese Theorie: er erscheint an vielen wichtigen Orten (Kämpfen - Ereignisse etc.) und sein Name steht sogar in dem Porneglyphen von Alabasta.
      Er selbst hatte sogar eine eigenen Impel Down Inhaftierung Nr. und soll sogar bei "Noland der Lügner" und "Chapter 0 - Roger vs. Shiki) zu sehen sein.

      Ich behaupte: Pandaman ist ein Zeitreisender oder Gottheit!

      In all seinen Erscheinungen - Von Noland der Lügner bis Dress Rosa , scheint er nicht zu altern.
      Könnte eine extrem seltene Teufelsfruchtkraft besitzen, indem er durch Raum & Zeit reisen kann oder er kann einfach nicht Altern und sterben weil er kein normaler "Mensch" oder normales "Lebewesen" ist.
      Eben eine Art "Gottheit".

      Pandaman könnte auch der "Wächter von Raftel" sein und nachdem Gol D. Roger vor über 20 Jahren Raftel besuchte und zum Piratenkönig wurde, könnte Pandaman so was wie der "Zeremonien Meister" sein der den künftigen Piratenkönig ernennt und deshalb seit Roger´s Tod durch die Ereignisse "reist" und mögliche Kandidaten für den PK Posten ausspäht.

      Natürlich kann dies nur alles reines Hirngespinst sein und er ist einfach nur ein witziger Easter Eggs der in Anime und Manga als Lückenfüller dient, aber ich glaube er ist viel mehr als das!
      Es gibt von ihm nur sehr wenig Informationen.

      Herkunft: Tibet
      "Beruf": Wrestler
      Familie: Waise ausgesetzt und von Pandas großgezogen (Menschliches Wesen als Baby - Minks Wesen als Erwachsener?)
      Gesicht: könnte Maske sein oder ist sein geborener Kopf oder wurde durch die Aufzucht von Pandas von Menschlichen zum Panda Gesicht (TF bedingt?)
      Tättoos: 2 Herzen auf seinen 2 Brüsten/ Tattoos auf dem Körper erkennbar
      Teufelsfrucht: Unbekannt (Tendenz Pandafrucht)
      Kopfgeld: 3.333.333 Berry
      Weibliche Gegenstück: Pandawomanmi (lebt auf Amazon Lily)

      Dann seine seltsamen Erzählungen, er habe Prinzesssin Kaguya (Art Bambus Göttin?) gesehen und wurde deshalb gehänselt und verprügelt.

      Er ist ein Mysterium wie Dr. Vegapunk!
      Er erscheint bei wichtigen Ereignissen auf!
      Er scheint kaum wirklich eine echte Existenz zu sein!
      Er ist total auffällig aber trotzdem unauffällig!