Ruffys finaler Gegner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Aber warum muss Ruffy diesen Krieg anführen???

      Weil er die Reinkarnation von Roger ist. Weil er seinen Willen geerbt hat. Weil er derjenige ist, auf den Roger gewartet hat. Weil er der Auserwählte ist. Weil er der Protagonist ist. Such dir was aus.

      Natürlich werden vor allem auch die Revolutionären einen entscheidenden Anteil am letzten Krieg gegen die Weltregierung haben, ich denke das bezweifelt hier imo auch niemand, doch den nötigen Impuls, um überhaupt aktiv in den Krieg zu ziehen (was die Revos bisher halt auch noch gekonnt vermieden haben), wird Ihnen wohl Ruffy liefern. Und zwar an vorderster Front, wie er es halt schon immer getan hat.

      Oder glaubst du allen Ernstes er lässt Freunde und Familie im Krieg um die Welt ins offene Messer laufen, während er sich auf Raftel genüsslich die Eier schaukelt? Das widerspräche so ziemlich seinem gesamten Charakter.

      Im Übrigen kann ich das Verlangen nach dem Kampf "Sabo vs. Sakazuki" mal so gar nicht nachvollziehen. Für meine Begriffe hat Sabo überhaupt kein Recht darauf den Tod von Ace zu rächen. Diese Ehre sollte Ruffy zuteil werden, da er immerhin vor Ort war, Sabo nicht. Feuerfrucht und Amnesie hin oder her.

      Ich persönlich würde beim finalen Krieg auch noch zwischen zwei Großschlachten unterscheiden ... Einmal Revos vs. Regierung (in Form von Mary Joa) und einmal Piraten vs. Marine, da es den Revos nun mal explizit um den Sturz der Regierung geht und als solches sollten sie das Problem auch direkt an der Wurzel anpacken.

      Weiter ausschmücken werde ich das an dieser Stelle jedoch jetzt nicht, weil's etwas zu sehr ins Off-Topic abdriften würde. Hole ich ggf. heute Abend im passenden Thread dafür nach.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Hat Oda nicht gesagt er lässt Marineford noch wie einen Filler aussehen? Ich kann mir nicht vorstellen das es einen riesen Kampf gibt indem Luffy keine direkte Rolle spielt. Für mich ist BB der Endgegner auf den Titel des PK aber den Finalen Kampf wird es zwischen WR/Marine und Luffy+Allianz geben. Die Reihenfolge müsste dann "logisch" zuerst BB dann WR sein. Das ist jetzt natürlich Wunschdenken aber ich stelle mir eine ähnliche Szene vor wie WB auf Marineford.


      Die Welt bekommt mit dass Luffy PK ist und BB erledigt hat und nun das One Piece hat, die Revos und einige andere machen sich los die WR zu stürzen und irgendwann erscheint Luffy mit seiner Crew und gibt jedem nochmal Hoffnung.
    • Der Mann hinter den 5 Weisen

      Erstmal vorweg: Ich hab keine Ahnung, ob es die Theorie schon einmal gab, finde sie aber persönlich echt schlüssig. Leider kann ich Euch nicht mit genauen Kapitelangaben dienen, aber vielleicht könnt Ihr mir da aushelfen.
      Ich beziehe mich im Folgenden auf zwei Ereignisse:
      • Das Gespräch zwischen den 5 Weisen (?) und Doflamingo, in dem er fragt, ob irgendeine Anweisung von ihnen kommt, oder nicht noch von darüber. Leider kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern, wann das war (ich meine er meinte, er kenne das Geheimnis der Weltregierung oder so ähnlich).
      • Außerdem das Gespräch zwischen Doflamingo und dem Unbekannten, in dem er sagt, dass dieser nicht sein Boss sei und er seinen Titel jederzeit aufgeben könnte. Dies impliziert, dass diese Person hierarchisch über ihm in seiner Position als Samurai steht (sonst müsste er ja nicht seinen Titel aufgeben, um dem Gegenüber zu beweisen, dass er nicht sein Boss ist)

      Wichtig sind weiterhin die Tatsachen, dass die OP Frucht jemandem Unsterblichkeit verleihen kann und Früchte wiederkehren.

      Meine These:
      Hinter den 5 Weisen steht eine Person, die bei dem Sieg der Weltregierung und den Ereignissen im vergessenen Jahrhundert beteiligt war und mit Hilfe der OP-Frucht unsterblich gemacht wurde. Hier möchte ich nochmal auf Tschechows Gewehr verweisen ("Man kann kein Gewehr auf die Bühne stellen, wenn niemand die Absicht hat, einen Schuss daraus abzugeben" und "Wenn im ersten Akt ein Gewehr an der Wand hängt, dann wird es im letzten Akt abgefeuert", kleiner Gruß an alle Murakami-Leser hier ;) ). Nur in diesem Fall wird es nicht erst abgefeuert; es wurde längst abgefeuert.


      Mutmaßungen:
      • Doflamingo , der als Weltaristokrat um die Existenz dieser Person wusste, hatte vor diese Person zu stürzen und zu ersetzen. Deshalb war er selber auch hinter der OP-Frucht her. Ganz nach dem Motto: Ich kann kein Weltaristokrat mehr werden, dann werde ich eben noch krasser.
      • Es gibt eine Prophezeiung, dass nur ein D diesen Typen töten kann, oder das Regime der Weltregierung brechen kann.
      • Roger hat auf Unicon von dieser Person erfahren und wusste, dass er nicht gegen diese Person gewinnen kann. Whitebeard, den Roger über diese Person aufgeklärt hat wusste, dass auch er das nicht kann, wenn Roger das schon nicht kann. Ich kann mir vorstellen, dass dafür die Antiken Waffen von Nöten sind und das es eben diese noch nicht zu der Zeit von Roger gab (Das Ei auf seinem Schiff halte ich für Uranos und die Meerjungfrauprinzessin war noch nicht geboren). Deshalb ist es auch notwendig Unicon zu erreichen, da man nur dort die nötigen Infos kriegt, um den Endboss zu besiegen.
      • Blackbeard weiß von der Person sowie deren Stärke und versucht deshalb so viele Teufelskräfte wie möglich zu absorbieren, um ihr ebenbürtig zu werden.

      Was meint ihr so? Habt ihr Kritik, Ergänzungen oder Anmerkungen dazu?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bigmonkey ()

    • Also meine Vermutung ist stark an Blackbeard angelegt, wie ich drauf komme ganz einfach Blackbeard ist der einzige von den 4 Kaiser der ein D trägt genau wie Ruffy wegen Blackbeard ist sein Bruder Ace gestorben alles spielt sich auf dem Endkampf von der Strohutbande gegen die Blackbeard Bande an. Deshalb wird auch Ruffy am Ende von Unicon der Piratenkönig nach dem er das One Piece von Gol D Roger ausgegraben hat. :thumbup:
      Drei "Disaster" der 100-Bestien-Piratenbande
    • Wer wird der Endgegner???

      Also nach dem boom von gestern oder vorgestern das ruffy oder jetzt die ganze welt gegen die 4 kaiser kämpfen wird oder werden.
      Somit ist anscheinend BB als Endgegner raus oder soll das ein trick von unseren helden Oda sein???
      Jetzt rücken aber andere piraten als Endgegner für das One Piece an.
      Meine Nummer 1 Kid, X Drake.

      So aber als richtiger Gegner denke ich die Vernichtung von Mary Joa und die 5 Weisen, klar mit Unterstützung der Marine und deswegen sein Finale Gegner Akainu. ?(
    • König VEGETA schrieb:

      Somit ist anscheinend BB als Endgegner raus oder soll das ein trick von unseren helden Oda sein???
      Also wie schon im Zukünftige-Arcs-Thread gesagt, wurde ein "Vs. 4 Emperors" Arc angekündigt, nicht ein "Luffy vs. 4 Emperors"-Arc. Das könnte bedeuten, dass alle 4 Kaiser in nächster Zeit Screentime bekommen, aber es heißt bestimmt nicht, dass Ruffy alle 4 hintereinander weg haut. Das wird ja wohl nicht alles in einem Arc abgehandelt.

      So wird Shanks zB wohl Screentime haben, aber bestimmt nicht im kommenden Arc von Ruffy bekämpft. Das passt einfach nicht in die Story gerade. Ergo bedeutet die Ankündigung auch nicht, das BB jetzt von Ruffy bekämpft / besiegt wird, sondern er wird einfach zu sehen sein (zB das Event auf der Revo Insel). Das bedeutet wiederum, seine Chance auf die Rolle als Endgegner ist eigentlich unverändert.
    • Für mich würde eine Zeit die sich auf die vier Kaiser konzentriert bedeuten, dass die Handlung wirklich nach dem Schema abläuft, dass zuerst die Kaiser besiegt werden. Daraus folgt, dass Ruffy als letztes gegen die Weltregierung/Marine kämpfen wird. Dies wurde von Oda mit dem Krieg, der Marineford klein aussehen lassen wird, bereits so angedeutet. Auch deuten die aktuellen Informationen aus dem Manga daraufhin, dass es zu Konflikten mit den Kaisern kommen muss bevor Unicon gefunden werden kann. Also bleiben für mich noch genau zwei Möglichkeiten über.
      1. Oda baut keine Überraschung ein und Ruffy wird gegen Akainu kämpfen.
      2. Oda wird noch weitere, stärkere/wichtigere Mitglieder der Weltregierung/Marine einführen, die alle bisherigen Spekulationen sinnlos werden lassen.

      Wie man Oda kennt, wird uns das Ende, also auch Ruffys letzter Gegner, wahrscheinlich überraschen. Mir ist es sogesehen auch völlig egal, solange die Umsetzung gut wird :)
      "The chains of fear are easily broken with the blade of courage."
      Meine FF: Erlebnisse eines Meisterdiebes (abgeschlossen)
      Chainbreaker (laufend)
    • König VEGETA schrieb:

      Also nach dem boom von gestern oder vorgestern das ruffy oder jetzt die ganze welt gegen die 4 kaiser kämpfen wird oder werden.
      Somit ist anscheinend BB als Endgegner raus oder soll das ein trick von unseren helden Oda sein???
      Jetzt rücken aber andere piraten als Endgegner für das One Piece an.
      Meine Nummer 1 Kid, X Drake.

      König VEGETA schrieb:

      So aber als richtiger Gegner denke ich die Vernichtung von Mary Joa und die 5 Weisen, klar mit Unterstützung der Marine und deswegen sein Finale Gegner Akainu.
      @kings grandpa
      Deswegen habe ich einen satz davor geschrieben :
      das ruffy oder jetzt die ganze welt gegen die 4 kaiser kämpfen wird oder werden.
      Das bedeutet für mich das ich es nicht weiß wer gegen BB Kämpft.
      Ich glaube schon das es bestimmt zum kampf kommen wird zwischen Strohhüte und BBB.
      Aber nicht sofort wenn dann wird die BBB als letzte von den 4 Kaiser bekämpft.
    • Die Aussage versteht man einfach, wenn man sich an Mingos Rede mit Tsuru erinnert.
      Er sagte da bereits, dass das Finale anfängt und die 4 Yonkou sich in Bewegung setzen werden.

      Die Kid Allianz wird wohl gegen Shanks vorgehen.
      Kaido ist möglicherweise in Wano, sein Mann Jack vor Zou im Moment.
      Big Mom ist auf der Kucheninsel und bereitet die Hochzeit und die Verbindung mit der Vinsmoke Familie vor, Ruffy macht sich auf den Weg zu ihr.
      Was BB angeht, wissen wir nicht, was er im Moment vor hat. Wir wissen nur, dass seine zwei Männer, Shiryuu und Laffite, den Standord der Revos kennen dank Burgess Vivrecard.

      Die Marine wird auch nicht untätig bleiben, auf jeden Fall wird es sehr sehr spannend in nächster Zeit.

      Über Ruffy finalen Gegner macht es im Moment nicht viel Sinn zu diskutieren, da noch zu viele Fragen offen sind.
      BB ist eine Möglichkeit, aber auch eine Unbekannte Person von der WR oder sogar AkaInu.
      #SeeYaInWano
    • Man muss Bedenken das die 5 Weisen die Endgegner werden könnte wenn man denn Satz im Kopf als Akainu mit denn 5 Weisen gesprochen hat meinte der mit Schwert das die Marine nur die Oberfläche der WR ist, was so viel bedeutet das noch einiges kommt anhand von Kong und Cpo sind das alles Kaliber die man noch nicht richtig einordnen kann, und wer weis was im Keller von Mary Joa noch so alles ist, durch Flamingo wissen wir ja das mindestens eine gibt die Welt erobern könnte, aber das anders Thema ich denke der letzte Gegner wird einer sein denn wir noch nicht kennen... Was aber erst später kommt, und da wir uns Neue Welt befinden Herscht auch anders Klima wo die 4 Kaiser herrschen da hat die Marine nicht all zu viel zu melden, man sah das ein Kommandt eines Kaiser einfach mal 4 Marine Schiffe mit 2 Leute die auf Admiral Niveau sind und paar Vizeadmiral dabei waren, zwar würde die Marine in die Neue Welr verlegt aber großen Respekt scheinen die Piraten gegenüber Marine nicht zu haben xD...... Der letzte Kampf kann auch Ruffy vs Dragon sein Vater vs Sihn weil Dragon vieleicht Ziele hat nachdem die WR gestürtzt die Ruffy nicht passt, in One Piece alles möglich xD
    • kaidoo schrieb:

      Was aber erst später kommt, und da wir uns Neue Welt befinden Herscht auch anders Klima wo die 4 Kaiser herrschen da hat die Marine nicht all zu viel zu melden, man sah das ein Kommandt eines Kaiser einfach mal 4 Marine Schiffe mit 2 Leute die auf Admiral Niveau sind und paar Vizeadmiral dabei waren, zwar würde die Marine in die Neue Welr verlegt aber großen Respekt scheinen die Piraten gegenüber Marine nicht zu haben xD...... Der letzte Kampf kann auch Ruffy vs Dragon sein Vater vs Sihn weil Dragon vieleicht Ziele hat nachdem die WR gestürtzt die Ruffy nicht passt, in One Piece alles möglich xD

      Bitte geb dir in Zukunft mal etwas mehr Mühe beim Schreiben, das ein oder andere Satzzeichen ist doch nicht zu viel verlangt oder? :pinch:

      Also das die Marine dort nicht viel zu melden hat ist Unsinn, der Grund warum Jack sich an ein Schiff mit solchen Kalibern gewagt hat ist wohl eher, das er einfach verrückt und aggressiv ist und sich selbst wohl überschätzt.

      Und das in OP alles möglich ist stimmt auch nicht so wirklich, in der Regel haben die Sachen bisher immer Sinn gemacht und ich bezweifle, dass Dragon, Sabos Ziehvater, sich am Ende gegen seinen leiblichen Sohn wenden wird.
    • Wer wird denn nun der Endgegener? Oder doch eher eine Endschlacht?

      Als neuer erstmal ein "Hallo" an die Runde. Ich hoffe nur, dass ich hier nicht zu weit aushole mit meinen Theorien zum Endkampf, denn teilweise muss ich ziemlich weit ausholen, damit es einen halbwegs guten Zusammenhang ergibt.

      Eigentlich würde es mich sehr wundern, wenn auch nur eine meiner Vorstellungen für den Endkampf bisher noch nicht genannt wurde aber ich will sie dann trotzdem nochmal nennen und meine subjektive Einschätzung für deren jeweilgem Eintreten abgeben. Ich sehe drei möglich Endgegner als wahrscheinliche Optionen an. Eine vierte mögliche Option, einen noch vollständig unbekannten Charakter, möchte ich bereits an dieser Stelle ausschließen. Ich galube einfach nicht, dass wir nach jetzt fast 20 Jahren in Echtzeit und im vermutlich Finalen Bereich der One Piece Welt nochmal einen völlig neuen Charakter aufgebaut bekommen der dann der Endgegner wird. Nun also zu den Varianten die ich für möglich halte nach dem jetzigen Stand:

      1) SHB vs BBB: Blackbeard und seine Bande sind wohl die am ehesten als Endgegner zu betrachtende Truppe aus vielerlei Gründen. Die BBB wird bereits seit geraumer Zeit als eine quasie Anti-SHB aufgebaut. Dazu kommt, dass die Strohüte am Ende wohl elf Leute sein werden, wenn man Ruffys Aussage aus Kapitel 1 als gegeben hinnimmt, und die BBB bereits jetzt elf Individuen umfasst. Somit würde jeder Strohut am Ende seinen eigenen Endgegner bekommen was durchaus Charme hat. Die Paarungen halte ich dabei noch nicht für komplett feststehend da uns noch die letzten Mitglieder der Strohüte fehlen. Ruffy gegen Blackbeard dürfte stehen, auch Zorro gegen Shiriuu und Lysop gegen Wan Oger müssten dabei ziemlich sicher sein, beim Rest der jetzigen Strohüte sehe ich noch keinen feststehenden Gegner aus der BBB.

      Wahrscheinlichkeit für Blackbeard als Ruffys finalen Gegner halte ich bei 40 %. Ich nehme eher an, dass die Blackbeards der vorletzte Kampf, kurz vor Unicon sein werden und die Leute aus Ruffys Crew, bis auf ihn selbst, danach so platt sind, dass sie sich nicht mehr am letzten Kampf beteiligen können.

      2) Mein persönlicher Favorit auf den Finalen Kampf. Der zukünftige König der Piraten und seine vier Kaiser gegen die fünf Weisen. Ich halte es für die wahrscheinlichste Lösung, weil es Ruffy darum geht, der Piratenkönig zu werden und dies sehr stark mit dem One Piece, und damit wohl auch dem vergessenen Königreich, zusammenhängt und die 5 Weisen alles versuchen um zu verhindern, dass die Ereignisse um das vergessene Königreich allgemein bekannt werden. Das letzte Mittel dazu besteht dann darin sich Ruffy persönlich in den Weg zu stellen, meiner Ansicht nach direkt auf Unicon. Die große Preisfrage in diesem Szenario besteht wohl darin wer dann die Kaiser sein werden. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass von den aktuell bekannten Kaisern dann noch viele vorhanden sein werden, vielleicht einer aber höchstens zwei.
      Blackbeard fällt aus (einfach weil er bereits mein "vorfinaler Gegner" ist und er sich niemals Ruffy unterordenen würde), bei Kaido läuft es im Moment auch sehr stark auf konfrontation hinaus weshalb auch er ausfällt. Shanks, so leid es mir tut, aber ich glaube auch er gehört am Schluss nicht mehr den Kaisern an weil er dann von Blackbeard eliminiert wurde. Bleibt also nur noch Charlotte LinLin. Bei Ihr halte ich es sogar für möglich, dass sie am Mangaende noch Kaiserin sein wird. Das werden wir aber wohl demnächst wissen. Sollte Big Mom nicht Kaiserin bleiben, dann meiner Meinung nach nur, weil sich rausstellt, dass sie eine totale Tyranin ist und von Ruffy und einer ihrer Töchter besiegt wird. Diese Tochter wird dann (für mich wahrscheinlich) die neue Kaiserin.
      Lange Rede, kurzer Sinn: Es bleibt wohl höchstens 1 Kaiser übrig. Wer werden dann also die neuen sein die mit Ruffy den Endkampf angehen? Für mich werden das Kidd und Law. Kidd als Nachfolger von Kaido und Law als Nachfolger von Blackbeard und, Überraschung, Falkenauge als Nachfolger von Shanks. Kidd und Law stehen für mich als feste große Allianzpartner seit dem SA fest auch wenn es dort eher einer Zweckgemeinschaft glich aber mittlerweile ist Law ein ziemlich fester Allianzpartner und Kidd wird durch seine heftige Niederlage gegen Kaido einer der jetzt seinen Nemesis gefunden hat (so wie es bei Law mit Flamingo war). Und Falkenauge? Keine Ahnung wieso ich den für den Nachfolger von Shanks nehmen würde aber ich halte es irgendwie für passend. Er und Shanks waren sehr gute Bekannte (Freunde) und respektierten sich gegenseitig, er ist wohl ziemlich stark da er sich öfters mit Shanks duelliert hat (Bisher hat glaube ich kein anderes Mitglied der sieben Samurai auch nur ansatzweise ein Kräfteniveu angedeutet das bei einem Kaiser liegt) und wir wissen, dass er Zorro geholfen hat.

      Also: Ruffy und seine Kaiser Law, Kidd, Falkenauge und Big Mom (oder deren Tochter) gegen die 5 Weisen halte ich mit 50 % für den wahrscheinlichsten Endkampf.

      3) Ruffy gegen Buggy: Sollte man es überhaupt ernsthaft in betracht ziehen, dass so der letzte Kampf von Ruffy aussehen könnte? Ich glaube es ja eigentlich selbst nicht aber Buggy war der erste Piratenkapitän mit dem Ruffy einen richtigen Kampf hatte (Ok, Alvida hatte er vorher umgehauen aber das zähle ich nicht als wirklichen Kampf), Buggys Teufelskräfte sind genau endgegengesetzt zu Ruffys und Buggy könnte zu dem Zeitpunkt der letzte der sieben Samurai sein, der auch noch einer ist. Also sieht das Szenario hierbei wie folgt aus: Buggy findet, wie auch immer, nach Unicon und taucht dort, kurz nach der Niederlage von BB oder den 5 Weisen, auf nach dem Motto "Yeah ich bin der King und der Größte und der letzte unbesiegte Samurai usw." wie er halt ist und wie Ruffy halt ist versucht er ihn mit der einfachen Gum-Gum-Pistole umzuhauen was Buggy mit seiner Teufelsfrucht ja locker kontern kann und sich weiter freut, dass er der aller aller Größte und Beste ist was Ruffy dann wiederum so dermaßen nervt, dass er irgendeine, bis dato allen unbekannte, Technik einsetzt die eigentlich nur der Herrscher (die Herrscherfamilie) des vergessenen Königreichs kann und Buggy dann damit ausschaltet. Ob man dieses Szenario ernsthaft als Kampf bezeichnen kann weiß ich nicht aber wie gesagt, so ganz auschließen will ich es auch nicht zumal Ruffy sich dadurch auch als echter Nachfahre der Herrscherfammilie des vergessenen Königreichs zu erkennen geben würde.

      Wahrscheinlichkeit dafür das Buggy der finale Gegner wird liegen für mich bei 10 %

      Damit bin ich fertig und meine Ausschweifungen dürfen jetzt gerne Kommentiert werden oder zerpflückt werden oder man möge mich eines besseren belehren.
    • Final Destination?

      Irgendwie habe ich so mein Problem damit, Akainu oder Blackbeard - die wohl prominentesten Vertreter für einen singularen Antagonisten - als finale Gegner zu sehen, obschon ich verstehen kann, warum diese Vorstellung durchaus naheliegend ist.
      Diese Probleme waren bei mir auch schon existent, bevor ich eine diverse "Nachricht" im Internet las, doch dazu komme ich weiter unten zur Sprache.

      Akainu gilt als die oberste Instanz der Marine. Und obschon er zwar mitunter direkt für den Tod an Ace verantwortlich ist, so stellt jener doch nur den Henker dar, welcher einen der obersten Männer Whitebeards hingerichtet hat. Akainu wird mit Sicherheit dafür bezahlen, denn Luffy hat mit ihm noch eine Rechnung zu begleichen: einen fixierten Punkt der Rache, denn es ist nochmal etwas anderes, wenn die geliebte Person vor den eigenen Augen von jemanden hingerichtet wird, als wenn Luffy nur davon "gehört" hätte. Gerade diesen Punkt kann Blackbeard für sich gutschreiben lassen, dennoch ist er der Beginn der direkten Kausalkette hinter allem dem und damit instruierte er erst die Sequenz des abschließenden Todes von Ace.
      Luffy bekommt dadurch seine Rache, aber irgendwie stellt mich das nicht zufrieden, was einen weltentscheidenden Kampf angeht.

      Diese Unzufriedenheit rührt daher, da ich nicht glauben kann, dass mit der Erfüllung des Traumes Piratenkönig zu werden, One Piece enden wird. Das wirkt zu aufgesetzt und zu oberflächlich, denn nach all den wirklich außerordentlich auffälligen Zeichen Odas, dass die Welt von One Piece noch mehr beherbergt als es aktuell die Gegenwart zeigt, kann ich nicht glauben, dass der erfüllte Traum Luffys das Ende von OP bedeutet.
      Und wenn da noch mehr ist, so bedeutet dies, dass Blackbeard zunächst einmal nur ein Hindernis für Luffy darstellt, wenn es um den Titel des obersten aller Piraten geht. Doch was ist dahinter? Was ist der große Sturm, der danach kommen soll? Welcher Krieg soll denn da noch wüten?
      (Fußnote: diese Annahme beruht darauf, dass Blackbeard ceteris paribus sein Ziel niemals ändern oder erweitern wird. Das heißt, wenn er Piratenkönig wäre, hätte er als "Träumer" alles erreicht. Würde es nicht so sein und er wollte mehr haben, so würde das Blackbeard als letzten Endgegner dennoch nicht ausschließen können und Luffy wiederum an anderer Stelle als dessen Feind auf den Plan rufen - für die Rache an Aces Tod, um den Titel des Piratenkönigs (sofern dieser doch noch nicht erlangt wurde) und/oder für die Rettung der Welt! Denn ein Gedanke möchte ich hier nicht unerwähnt lassen: Blackbeard sprach davon, dass er der "Welt" den Krieg erklärt - könnte also dahinter noch mehr sein? Blackbeard mag oberflächlich wirken, doch auch er wird mehr Wissen haben, als wir Leser vermuten ...)

      Weitere Charaktere kamen für mich nicht in Betracht. Shanks gilt für mich als zu kooperativ und eher als potenzieller Freund und Idol, Kid galt für mich schon vorher als zu unspektakulär (man muss dazu sagen, dass Kid anfänglich nicht geplant war ... dementsprechend fällt - sofern Oda wirklich schon so vieles für die Zukunft geplant hatte, was auch einen potenziellen Endgegner einbezieht - er damit raus) und weitere Charaktere wirken ebenfalls zu unpassend, wie beispielsweise Kaidou oder Big Mom.
      Doch welcher Charakter könnte es sein? Bevor ich jene "Nachricht", welche ich eingangs erwähnte, noch nicht gelesen hatte, dachte ich stets an Etwas, was man nicht unbedingt erwarten würde. Ein geheimer Drahtzieher? Diesbezüglich kam - man mag es kaum glauben - mir oftmals Rayleigh in den Sinn. Ich malte mir viele Beweggründe dafür zusammen und schaute mir Rayleigh sehr genau an, doch bekräftigt wurde mein Verdacht nicht.
      Doch vielleicht ein lebender Gold Roger? Ebenfalls negativ. Alle Theorien, die ich diesbezüglich mal las, dass er noch leben könnte, hielt ich für Unsinn und zu weit hergeholt. Außerdem sehe ich dahinter keinen logischen Grund - zumindest jetzt noch nicht.
      Dragon wollte mir auch nie in den Fokus kommen, da ich ihn zwar mit Luffy vielleicht mal im Konflikt sehe, jedoch in keinem, der die Welt am Ende als Endkampf entscheiden wird.

      Doch wer oder "was" könnte es sein?

      Es kamen für mich nur zwei "Arten" von Charaktere in den Sinn, die ich mir als potenzielle Endgegner vorstellen könnte. Diese sind entweder im "Himmel" oder im dazu passenden "höllischen" Pendant zu vermuten:

      - Der Oberste der Himmelsdrachenmenschen. Ein Wesen mit unglaublicher Macht - und jedweder Begriff ist vielfach auszulegen. Physische Macht, intellektuell auf einem anderen Niveau und die Autorität der Weltbevölkerung ... doch was dieses Wesen wirklich hätte, wäre die unglaubliche Macht der Information! Ein vielfach unterschätztes Machtinstrument - gerade wenn man sich mit Forcault mal beschäftigt hat - welches dieses Wesen zu seiner freien Verfügung hat. Kommt man hinter seinen perfiden Plänen, könnte es schon zu spät sein ... und daraus kommt ja noch eine potenzielle Übermacht in Form einer hohen Kampfkraft.
      Doch leider wirkt das zu aufgesetzt, obschon auch plausibel.

      - Das "höllische" Pendant füllt an dieser Stelle ein Wesen aus, welches ich als den Ursprung aller "Teufels"früchte sehe. Meinetwegen der Teufel selbst! Ein Wesen, welches irgendwo lauert und vielleicht sogar auf eine seltsame Art und Weise weggesperrt ist. Dieser Gedanke wirkt gar nicht so abwegig, wenn man sich die aktuellen Chapter mal genauer anschaut, denn diese untermauerten meine Hypothesen dazu: eine "Insel", welche versteckt ist? Vielleicht sogar versiegelt? Versiegelt vielleicht sogar unter einer dichten Meeresdecke, á la Atlantis?
      Wenn solch ein Wesen existiert, so fürchten es die Himmelsdrachenmenschen, da es sie von ihren Thron stoßen könnte. Ein Wesen, dass mit dem antiken Königreich in Verbindung hängen könnte und dass noch immer existiert - sonst wäre die Befürchtung ja unbegründet. "God's natural enemy" ließ es Rosinante verlauten --> ein Wesen also, welches noch immer da ist und welches man verborgen halten möchte. Vielleicht hat man diesem Wesen sogar etwas genommen, um sich so den Thron zu sichern? (Vielleicht ist das ja der sogenannte Nationalschatz von Mary Joa?)
      Irrelevant was es sein könnte: es scheint das ein alter Konflikt an dieser Stelle existiert haben könnte. Doch warum auch immer dieses Ding mit Luffy aneinander geraten könnte, ist mir ungewiss. Vielleicht waren Weltregierung und Co. ursprünglich die "Guten", doch deren Autorität ist ihnen über den Kopf gewachsen und nun wirken sie wie rassistische Aristokraten, von denen vielleicht die meisten nicht einmal wissen, warum sie als so "Hochgeborene" gelten. Dennoch hätten ihre Ahnen etwas "Böses" gebannt ... und wenn Luffy es versehentlich befreien wird, so muss er auch bereit sein, den Kampf aufzunehmen.
      Diese ganze Sache wirkt ebenso aufgesetzt, wie die darüber liegende Hypothese, dies ist mir bewusst. Es sind lediglich Indizien, zusammengeschmissen zu einem potenziell möglichen Konstrukt, welches sogar so geschehen könnte (obschon ich nicht einmal selbst so komlett damit zufrieden wäre).
      Die Zeichen sind aber dennoch da ... One Piece ist an einigen Stellen mit solchen Merkmalen stigmatisiert - Rosinantes Aussage hat diesbezüglich dem Ganzen noch eine auffällige Krone aufgesetzt.

      Aber das waren nur meine eigenen Gedanken dazu, bis ich eine gewisse "Nachricht" entdeckte. Zugegeben, dem folgenden Link kann man nicht zu 100 % trauen, besonders da ich keine weitere Quelle diesbezüglich fand, die Odas Worte nochmal bestätigt. Zumindest ein Video oder eine verifizierte SBS-Aussage würde mich schon glaubhafter stimmen, dennoch möchte ich diesen Link dem Leser an dieser Stelle nicht verwehren:
      (Ich warne allerdings ausdrücklich davor, sich den folgenden Link anzuschauen, falls man sich das "Ende" - sofern es wahr sein sollte und das ist dennoch mehr als zweifelhaft - nicht versauen möchte!)
      kdramastars.com/articles/76949…piece-ending-spoilers.htm

      Der Link soll hierbei nicht unbedingt als Unterstützung meiner Hypothese dienen, sondern jener reaktivierte meine damalige Idee eines antiken Wesens, welches als das Ur-Ungetüm überhaupt gelten und damit als potenzieller Endgegner herhalten könnte, wenn es den "Frieden" der Welt auf eine harte Probe stellen will. (Fußnote: was für einen "Frieden" eigentlich?)
      Ein Wesen als Ursprung aller Teufelsfrüchte, mit allen Fähigkeiten in sich ... ein Wesen, was sogar die Macht hätte, sich diese Fähigkeiten zurückzuholen. Doch dieses Wesen bräuchte zunächst erneut die Fähigkeit dazu, sich "seine Ursprungsfähigkeiten" zurückholen zu können, womit Blackbeards Yami Yami no Mi ins Spiel käme. Doch ist das nur ein Theoriestrang, denn man könnte die Fähigkeiten eines solchen Wesens immer weiter spinnen. Doch wie bannte man so etwas ursprünglich? Mit den antiken Waffen? Bewachen die Seekönige etwa dieses Ding an irgendeiner Stelle im Ozean (vielleicht eine Art unerreichbares Witjas-Tief, wie in unserer Welt)?
      Man sieht also ... man könnte an dieser Stelle immer weiter machen und die Theorien sind so vielfältig und komplex, wie es auch die Fantasie der Menschen ist.
      Potenziell möglich? An sich schon, wobei meine Gedanken sicherlich auch Fehler inne haben, da ich mit Sicherheit nicht alles aus der OP-Welt weiß.
      Logisch korrekt? Durchaus, sofern man die Zeichen in diese Richtung korrekt deuten kann.
      Glaube ich daran? Nicht unbedingt: ich zähle nur Möglichkeiten auf, denn einen oberflächlich aufgesetzten Endgegner mag ich mir bei One Piece einfach nicht vorstellen ... (wobei gerade ein so geheimnisvolles Wesen ebenso "aufgesetzt" wirken könnte - siehe Naruto (wobei ich die Idee an sich ja mochte ...)).

      Da ich nicht viel Zeit habe, muss ich an dieser Stelle meine Gedanken dazu mal einen Riegel vorsetzen, sonst verliere ich mich erneut in dieses Thema.
      Freundes-Code (N3DS): 4854-6473-1482
      Aktuelle Spiele: Pokémon (Sun/Moon), MHGen, Metroid Prime: Federation Force
      NNID (Wii U): Herr-der-Zeiten
      Aktuelle Spiele: MH3U, Hyrule Warriors

      Falls wer kämpfen will: die Einladung zu einem heißen Tänzchen lehne ich nie ab! ;)
      (Einfach per PN anfragen.)
    • Bigmonkey schrieb:

      Erstmal vorweg: Ich hab keine Ahnung, ob es die Theorie schon einmal gab, finde sie aber persönlich echt schlüssig. Leider kann ich Euch nicht mit genauen Kapitelangaben dienen, aber vielleicht könnt Ihr mir da aushelfen.

      Ich beziehe mich im Folgenden auf zwei Ereignisse:
      • Das Gespräch zwischen den 5 Weisen (?) und Doflamingo, in dem er fragt, ob irgendeine Anweisung von ihnen kommt, oder nicht noch von darüber. Leider kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern, wann das war (ich meine er meinte, er kenne das Geheimnis der Weltregierung oder so ähnlich).

      • Außerdem das Gespräch zwischen Doflamingo und dem Unbekannten, in dem er sagt, dass dieser nicht sein Boss sei und er seinen Titel jederzeit aufgeben könnte. Dies impliziert, dass diese Person hierarchisch über ihm in seiner Position als Samurai steht (sonst müsste er ja nicht seinen Titel aufgeben, um dem Gegenüber zu beweisen, dass er nicht sein Boss ist)


      Wichtig sind weiterhin die Tatsachen, dass die OP Frucht jemandem Unsterblichkeit verleihen kann und Früchte wiederkehren.

      Meine These:
      Hinter den 5 Weisen steht eine Person, die bei dem Sieg der Weltregierung und den Ereignissen im vergessenen Jahrhundert beteiligt war und mit Hilfe der OP-Frucht unsterblich gemacht wurde. Hier möchte ich nochmal auf Tschechows Gewehr verweisen ("Man kann kein Gewehr auf die Bühne stellen, wenn niemand die Absicht hat, einen Schuss daraus abzugeben" und "Wenn im ersten Akt ein Gewehr an der Wand hängt, dann wird es im letzten Akt abgefeuert", kleiner Gruß an alle Murakami-Leser hier ;) ). Nur in diesem Fall wird es nicht erst abgefeuert; es wurde längst abgefeuert.


      Mutmaßungen:

      • Doflamingo , der als Weltaristokrat um die Existenz dieser Person wusste, hatte vor diese Person zu stürzen und zu ersetzen. Deshalb war er selber auch hinter der OP-Frucht her. Ganz nach dem Motto: Ich kann kein Weltaristokrat mehr werden, dann werde ich eben noch krasser.
      • Es gibt eine Prophezeiung, dass nur ein D diesen Typen töten kann, oder das Regime der Weltregierung brechen kann.
      • Roger hat auf Unicon von dieser Person erfahren und wusste, dass er nicht gegen diese Person gewinnen kann. Whitebeard, den Roger über diese Person aufgeklärt hat wusste, dass auch er das nicht kann, wenn Roger das schon nicht kann. Ich kann mir vorstellen, dass dafür die Antiken Waffen von Nöten sind und das es eben diese noch nicht zu der Zeit von Roger gab (Das Ei auf seinem Schiff halte ich für Uranos und die Meerjungfrauprinzessin war noch nicht geboren). Deshalb ist es auch notwendig Unicon zu erreichen, da man nur dort die nötigen Infos kriegt, um den Endboss zu besiegen.
      • Blackbeard weiß von der Person sowie deren Stärke und versucht deshalb so viele Teufelskräfte wie möglich zu absorbieren, um ihr ebenbürtig zu werden.

      Was meint ihr so? Habt ihr Kritik, Ergänzungen oder Anmerkungen dazu?










      Scheint sich bestätigt zu haben