Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Der Viertelfinal-Ausgang zwischen Barcelona und AS Roma erinnert ja schon fast an den Achtelfinal-Ausgang im letzten Jahr zwischen Barcelona und PSG. Bloß hierbei lief es anders herum für Barcelona. Hinspiel 4:0 für PSG, Rückspiel ein legendäres 6:1 für Barca gegen grottenschlechte Pariser.
      Ich hätte es den Römern gar nicht zugetraut und bin echt überrascht was die für ein bärenstarkes Spiel abgeliefert haben. Und vor allem, weil sie Barca nun rausgekegelt haben und selbst im Halbfinale stehen.
      Daran sieht man mal wieder, dass im Fußball echt alles passieren kann und es verschiedene Underdogs auch weit schaffen können. Bin gespannt, wie es mit Roma weitergeht und wer der Halbfinalgegner wird. Auf jeden Fall ist kein Gegner zu unterschätzen.

      Es freut mich für Kloppo, dass er mit seinem LFC so eine erfolgreiche CL-Saison spielt. Wie auch andere hier, verfolge ich auch regelmäßig die Geschehnisse in der Premier League sowie rund um Liverpool. Was wohl einzig allein nur an seiner Person liegt. Er ist halt einfach ein totaler Symphat.
      Ich gönne ihm den aktuellen Erfolg mit Liverpool und traue ihm mit seiner Mannschaft noch so einiges zu. Eigentlich fast alles.
      So wie Liverpool im Hinspiel in der ersten Hälfte ManCity mit 3 Toren überrollt hat und diese offensiv Maschinerie einfach nur läuft, geht da auch was gegen Real, Bayern oder Roma, oder wer auch immer noch im Halbfinale stehen wird. Es ist brutal, was Klopp aus manchen Spielern herausholen kann. Da genügt es aktuell einfach nur Namen wie Salah, Mané und Firmino zu nennen. Oder auch Alexander-Arnold, von dem ich bis dato noch nie etwas gehört habe. Aber dieser 20-jährige Engländer war im Hinspiel letzte Woche ein absolutes Powerhouse, der Leroy Sane auf der rechten Seite keine Chance gelassen hatte. Finde ich sagenhaft.
    • Was war das gestern für eine Schlacht? Buffon tut mir so leid. So kurz vor der Verlängerung. Den Elfer kann man geben, muss man eben nicht. In so einer Situation muss man Fingerspitzengefühl zeigen. Da hatte wohl einer nicht Bock gehabt auf die Verlängerung. Das Ronaldo für die ganzen Schwalben keine gelbe bekommen hat ist brutal.
      Gestern standen sich für mich die zwei besten Teams gegenüber. Ein Spiel auf Augenhöhe. Schade Juve zu früh raus. Gegen Bayern, City, Barca, Pool wäre da mehr gegangen. So ein Spiel darf im VF nicht stattfinden.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Auch gestern wieder eine krasse CL-Partie zwischen Real und Juventus. So wie gestern schon bei Barca - Roma dachte ich ebenso wenig an ein Weiterkommen von Juventus. Aber wer hätte gedacht, dass die so Gas geben und Real in so eine Bredouille bringen und sogar fast noch eine Verlängerung zustande kommt. Ich nicht. Echt starkes Spiel von Juventus. Hut ab!
      Miesepeter des Abends für Juve waren dann wohl in der Nachspielzeit der Schiedsrichter und Cristiano Ronaldo, der eiskalt den Elfmeter verwandelte und somit den Einzug ins Halbfinale fix machte. Den Elfmeter kann man geben, muss man aber nicht. Strittige Sache.
      Aber in solch einem Spiel in der Nachspielzeit einen Elfmeter zu geben, finde ich schon extremst mutig. Verständlich, dass sich die Italiener hier nicht im Zaum halten konnten und Buffon mit einer roten Karte vom Platz flog. Wer weiß... hätte er die Schnauze gehalten, hätte der Elfmeter auch ganz anders ausgehen können und das Spiel auch.

      Finde ich sehr schade für Buffon in seinem wahrscheinlich letzten großen Spiel auf internationaler Bühne solch einen Abgang hinzulegen. In solch einem Spiel die Nerven zu bewahren und die Emotionen unter Kontrolle zu haben, stelle ich mir extremst schwierig vor. Dabei sollte Buffon mit seinem Alter und seiner Erfahrung eigentlich darin geübt sein. Ging wohl einfach mit ihm durch, weil er wohl so sehr diesen letzten internationalen Titel seiner Karriere wollte.. Ob die italienische Torwart-Legende nun doch noch ein Jahr dranhängt? :rolleyes:

      @Kai Zaru Lustigerweise musste ich bei der gestrigen Aktion von Buffon ebenfalls an den Abgang von Zidane im WM-Finale 2006 denken. Auch wenn der Vorfall gestern nicht ganz so krass war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mase ()

    • Buffon tut grad ein wenig Leid aber ich finde auch sehr schade, wie er derart die Kontrolle verloren hat. Den Penalty kann man geben, muss man aber nicht und bei dem Niveau hätte ich stärkere Nerven erwartet. Das Penalty-Duell zwischen Ronaldo und Buffon wäre so ziemlich der absolute und geradezu fantastische Höhepunkt des Spiels gewesen und stellt euch mal vor wie genial es gewesen wäre, wenn Buffon in der Situation den Penalty von Ronaldo gehalten hätte. Ich weiss nicht ob Real sich danach noch hätte fangen können, ich denke eher nicht, aber auf jeden Fall wäre der Ansporn von Juve durch die Decke gegangen. Das Spiel wäre geradezu legendär(!) gewesen.

      Aber nein, Buffon rastet aus und versaut es. Von dem her ist es auch ein wenig seine Schuld und ich gehe auch nur so hart ins Gericht mit ihm, weil ich den Mann derart respektiere.
    • Lustige Geschichte übrigens... Im März/Mai 2017 hat Buffon ein Interview bei Sky Italia gegeben wo er über sein Karriereende gesprochen hat.

      Zitat: "Vielleicht beende ich meine Karriere ja wie Zidane mit einem Kopfstoß"

      Der Spruch hat ihn da zumindest ein bisschen wieder eingeholt :-D
    • Fand den 11m berechtigt man sieht in verschiedenen Videos wie benatia mit beiden Armen zuerst den gegenspieler anrempelt.

      Wenn der Link nicht erlaubt ist lösche ich ihn wieder.


      Man darf ja nicht vergessen das es ohne das foul ein Tor gewesen wäre da Buffon niemals mehr dahin gekommen wäre.

      Es ist schade das Buffon sich so daneben verabschiedet hat. Aber die Rote musste sein da der Schiedsrichter sich nicht respektlos angehen lassen darf.

      Was mich stört ist das überall nur geredet wird das Juve so viel besser gewesen wäre oder es verdienter gehabt hätte. Im Hinspiel hat Real es verpasst höher zu gewinnen da war Juve deutlich unterlegen und gestern hatte Real pech wie beim latten Treffer oder dem nicht gegebenen Tor von Isco. Chancen waren genug da.

      Am Ende ist das weiter kommen verdient nach 180min
    • Nun dann...steht ja dem Finale Liverpool - Bayern München nichts mehr im Wege. X/

      CL - Halbfinals:

      FC Liverpool - AS Roma
      Bayern München - Real Madrid

      Sehr schade! Ich hatte ja gehofft, dass Liverpool die Königlichen aus Madrid aus dem Halbfinale schießen darf. Aber okay... Man kann nicht alles haben. Auch wenn die AS Roma nicht zu unterschätzen ist und sie überraschend Barca rausgeworfen haben, traue ich ihnen ein Weiterkommen gegen Liverpool nicht zu. Ich halte Liverpool für zu stark. Sollten die Schlüsselspieler der Offensive nicht verletzt ausfallen oder eine Gelbsperre haben, sehe ich den FC Liverpool schon im Finale.

      Und ja, (fast) alle Jahre wieder grüßt Real Madrid. Das werden echt 2 spannende Halbfinalspiele gegen Madrid werden. Madrid ist zwar in La Liga nur Platz 3 und schwächelt dort etwas, aber sie spielen eine starke CL-Saison.
      Auch Bayern spielt eine souveräne CL-Saison. Im Achtelfinale problemlos Besiktas beseitigt. Und im Viertelfinale den FC Sevilla entfernt, auch mit ein wenig mehr Schwierigkeiten. Jetzt kommt halt gleich mal die dickste Hausnummer. Es wird nicht gegen Real. Aber ich drücke den Bayern einfach die Daumen.
      Ich würde gerne nochmal ein Finale Heynckes - Kloppo sehen.

      Achja...
      EL - Halbfinals:

      Marseille - Salzburg
      Arsenal - Atletico
    • Nico Kovac wird also neuer Bayern Trainer. Es hatten schon einige damit gerechnet, dass er der heißeste Kandidat dafür ist. Nun hat sich das bewahrheitet. Trotzdem ist der Weggang aus Frankfurter Sicht ziemlich unglücklich gelaufen. Das hat vor allem die Pressekonferenz der Frankfurter heute gezeigt.
      Das diese ganze Entscheidung gestern übers Telefon gefällt wurde und Kovac bis dahin keinen Kontakt zu Bayern hatte, kaufe ich ihm nicht ab. Das Frankfurt nur kurz vor der Presse darüber informiert wurde, ist auch nicht gerade die feine Art. Bis jetzt hat noch kein Verantwortlicher der Bayern Bobic kontaktiert. Ich bin sehr gespannt wie Kovac zu den Bayern passen wird. Für die Frankfurter tut es mir Leid.
      YOU'RE GONNA CARRY THAT WEIGHT
    • Der Pressegang über Kovac's Wechsel war wirklich eine unschöne Sache. Und hat ordentlich Unruhe nach Frankfurt gebracht. Das Resultat hat man ja dann am Samstag gegen Leverkusen gesehen. Die Frankfurter wurden mit 4:1 vom Platz gefegt. Echt ein herber Rückschlag für die Frankfurter im Kampf um die Europa-Startplätze.
      Ich finde den Weggang von Kovac echt schade. Er hat wirklich saubere Arbeit in Frankfurt bis dahin geleistet. Als er 2016 die Frankfurter nach Armin Veh übernahm rettete er die Mannschaft vor dem Abstieg. In der Relegation gegen Nürnberg ging er als Sieger hervor. Ab da ging es nur noch bergauf. Saison 2016/2017 den 11. Platz im Mittelfeld belegt. In der aktuellen Saison eine passable Hinrunde gespielt und in der Winterpause auf Platz 8 geendet. Und in der Rückrunde immer weiter zum Kandidaten für einen Europa-Startplatz entwickelt. Sogar zwischenzeitlich auf gleichem Level mit Schalke, Dortmund und Leverkusen zu erwähnen. Seit den Gerüchten rund um Kovac vor ein paar Wochen wieder etwas der Einbruch und das Abrutschen auf Platz 7.
      Ein Startplatz für Europa ist aber immer noch machbar, da nur 1 Punkt Unterschied auf den Tabellenfünften und noch 4 Spiele ausstehend.
      Echt sehr sehr schade, da ich gerne die weiter Entwicklung von Frankfurt gesehen hätte zusammen mit Kovac. Vor allem wie er es hinbekommen würde mit einer Mannschaft wie Frankfurt bei einer Doppelbelastung - Liga und Europa.

      Ich bin gespannt, wie er sich beim FC Bayern München schlagen wird. Er kennt den Verein, schließlich hat er 2 Jahre für die Bayern gespielt. Von seiner Persönlichkeit und seiner Art finde ich ihn echt klasse. Er könnte ganz gut zu den Bayern passen. Aber ob er dort klar kommen wird, wird sich zeigen.
      Er bringt seinen Bruder Robert mit zu den Bayern. Heißt, dass Brüdergespann bleibt weiterhin zusammen. Kann nur von Vorteil sein.

      In Frankfurt konnte sich Niko Kovac genügend Respekt bei seinen jungen Spielern verschaffen und hatte sie ordentlich im Griff. Aber wie verhält es sich, wenn er mit einer kompletten Mannschaft bestehend aus Stars mit einigen Titeln auf dem Buckel zu tun hat. Bekommt er auch die ganzen selbstbewussten Stars in den Griff. Der einzige, der mal "Star"-Niveau hatte aktuell in Frankfurt ist Boateng. Mit einem scheint er wohl klar zu kommen. Wie wird es mit 20 Stars aussehen?
      Bin gespannt, ob er die alten Haudegen Ribery und Robben in Griff bekommt oder ob sie ihm auf der Nase herumtanzen. Wenn solche Spieler keinen Respekt dem Trainer entgegenbringen können, wird ähnliches passieren wie bei Ancelotti. Der hatte sich auch einiges selbst verdorben.

      Vor Heynckes haben sie Respekt. Wenn Opa Heynckes sagt, "du hockst heute auf der Bank, das ist gut für dich". Dann wird gespurt. Ob das ebenso passiert, wenn der junge Kovac die gleichen Worte in den Mund nimmt?
      Schauen wir mal, wie lange Kovac seinen Stuhl bei den Bayern behalten wird.
    • Unabhängig vom Thema Kovac.

      Ich bin heute so heiß wie Fittenfett! Es ist tatsächlich lange her das ich aufgrund eines Fussballs Spiels meines FCB so angespannt bin, in der Liga bin ich immer Tiefenentspannt aber heute.

      Heute Abend gegen Real, die eine Offensiv-Power haben das einen schwindelig werden kann!

      So würde ich spielen lassen

      Ullreich
      Kimmich Boateng Hummels Alaba(ist fraglich) als Ersatz Rafinha/Bernat
      Martinez
      Thiago James
      Müller Ribery
      Lewandowski

      Bank: Starke, Süle, (Bernat/Rafinha), Vidal, Tolisso,Robben,Wagner

      Oh mann bin ich aufgeregt hoffentlich wird das ein 2013er Reloaded.
      Diese Leute, sei es nun Max Gieriger, Tim Bendzko, Glasperlenspiel und wie sie alle heißen, sind nichts weiter als Auswurfprodukte einer riesigen Industrie. Das hat nichts mit "echter" Musik zu tun, sondern ist einfach nur berechneter Scheiß, der auf einer Stufe mit so einem Schwachsinn wie Helene Fischer und Andreas Gabalier steht. Musik, die nichts zu sagen hat, nicht weiter weh tun will und auch sonst nichts Bleibendes hinterlässt.
    • DB Generation schrieb:

      Unabhängig vom Thema Kovac.

      Ich bin heute so heiß wie Fittenfett! Es ist tatsächlich lange her das ich aufgrund eines Fussballs Spiels meines FCB so angespannt bin, in der Liga bin ich immer Tiefenentspannt aber heute.

      Heute Abend gegen Real, die eine Offensiv-Power haben das einen schwindelig werden kann!

      Laut einem anderen Forum soll laut Bild DonJupp heute auf ein 4-1-4-1 ohne Robben setzen, aber mit Thiago; James und Müller.

      Das würde dann woll so aussehen:

      Ullreich
      Kimmich Boateng Hummels Alaba(ist fraglich) als Ersatz
      Rafinha/Bernat
      Martinez
      Thiago James
      Müller Ribery
      Lewandowski

      Oh mann bin ich aufgeregt hoffentlich wird das ein 2013er Reloaded.
      Noch einer dem es so geht wie mir.

      Dadurch bestätigen wir zwar gerade ein Stück weit das Klischee des Bayernfans aber sei es drum. Der FCB lebt halt leider nur noch für diese 4/5 Spiele im Jahr, da die Liga auch in meiner Wahrnehmung böse ausgedrückt keine Relevanz auf emotionaler Ebene besitzt. Da ist leider meist viel zu früh die Luft schon raus, bevor Spannung überhaupt aufkommen könnte.

      Zur Aufstellung:

      Sollte er Robben wirklich draußen lassen, würde mich das doch sehr stark überraschen. Arjen lebt genau für diese Spiele und war oft genug der Matchwinner, was ich ihm nach wie vor zutraue.

      Bei Alaba würde ich auch eher auf Rafinha gehen, der in den letzten Wochen in absoluter Topform ist, ein 100% Alaba wäre zwar besser als ein 100% Rafinha, aber das Risiko wäre mir definitiv zu groß.

      Zum Spiel von gestern:

      Ich habe es leider nicht gesehen, weil meine Stammkneipe meint 300€ für Sky im Monat ist ihm jetzt zu teuer... Das Ergebnis entspricht so ca. meinen Erwartungen und ich rechne auch nicht damit, dass Liverpool den Fehler von Barca wiederholen wird. Ehrlich gesagt empfinde ich Liverpool derzeit als stärkstes Team im Wettbewerb. Die Parallelen zu Klopps 2013er BVB sind wirklich sehr auffällig und ich freue mich für Klopp sollte er das Finale erreichen.

      Das wäre doch was schönes im Finale, sollten es die Bayern schaffen. Heynckes vs Klopp 2.0
      #seeyainwano
    • Vidal wird wohl nicht auf der Bank sitzen nach seinem Saisonaus, aber ansonsten würde ich auch so spielen lassen.

      Was den Ausgang des Spiels angeht: Ich sehe Madrid vom her Team aktuell leicht im Vorteil, denn das Pokalspiel gegen Leverkusen hat gezeigt, dass Bayern hinten durchaus anfällig ist und Madrids Offensive ist nochmal ein anderes Kaliber als die durchaus sehr gute von Leverkusen. Trotzdem sind die Bayern natürlich auch absolut in Topform und haben in der Liga bewiesen, dass sie weiter voll fokussiert sind und nicht wie die letzten Jahre nach der Meisterschaft in Lustlosigkeit verfallen. Beide Spiele werden wohl von der Tagesform abhängen und es kann so oder so ausgehen.

      Im Finale wartet dann vermutlich Liverpool, die durch zwei Schönheitsfehler ihr eigentlich sicheres Ticket für die nächste Runde wieder in Aussicht für die Roma gestellt haben. Ein 3:0 würde reichen, um Liverpool doch noch zu überflügeln, aber gegen Salah ist nicht mitzuhalten und ich kann mir nicht vorstellen, dass Liverpool nicht mit mindestens einem Tor aus Rom zurückkehren wird. Den Finaleinzug haben sie sich mit einer absolut Klasse Saison einfach verdient und ich hoffe ehrlich gesagt auch, dass es die Reds sein werden, die am Ende in Kiew den Henkelpot in die Höhe strecken dürfen.
    • Das Spiel gestern - soweit ich es sehen konnte, also nur 1. Hälfte - war schon sehr gut. 2. Hälfte muss wohl richtig gut gewesen sein. Aber da haben mich meine Eltern aus Skygo geschmissen :(

      Nun gut, ich denke, Kloppo wird mit seinem Team ins Finale einziehen und den Römern nicht die Möglichkeit wie bei Barcelona geben.

      Jetzt hoffe ich natürlich, dass die Bayern heute schon fast ins Finale einziehen. Gerne darf es eine dicke Packung für Real geben. Und dann hoffe ich natürlich, dass Kloppo im Finale gegen Heynckes gewinnt :P
    • Angespannt bin ich auch...aber irgendwie habe ich auch ein gutes Gefühl, welches reicht um nen 10er auf Bayern-Sieg mit mind. 2 vor zu setzen :whistling:

      DB Generation schrieb:


      So würde ich spielen lassen

      Ullreich
      Kimmich Boateng Hummels Alaba(ist fraglich) als Ersatz Rafinha/Bernat
      Martinez
      Thiago James
      Müller Ribery
      Lewandowski

      Bank: Starke, Süle, (Bernat/Rafinha), Vidal, Tolisso,Robben,Wagner
      ...Thiago UND James kann zwar funktionieren, wäre mir aber zu kreativ...zumal Müller dadurch auf die Außen gedrückt wird und da isser nun mal nur halb so effektiv. Von daher würde ich doch eher zu Robben tendieren. Unsere Bank ist leider auch nicht sooo geil...Vidal und Tolisso fallen aus.
      Obwohl Madrid komplett aus dem Vollen schöpfen kann glaube ich an den Sieg und auch an das Finale...das Zünglein kann die (taktische) Einstellung des Teams sein und da sehe ich Don Jupp schon recht deutlich vor Zizou. Naja, wir werden sehen...#TheReturnOfLaBestiaNegra
    • Shankizzle schrieb:

      Angespannt bin ich auch...aber irgendwie habe ich auch ein gutes Gefühl, welches reicht um nen 10er auf Bayern-Sieg mit mind. 2 vor zu setzen :whistling:

      DB Generation schrieb:

      So würde ich spielen lassen

      Ullreich
      Kimmich Boateng Hummels Alaba(ist fraglich) als Ersatz Rafinha/Bernat
      Martinez
      Thiago James
      Müller Ribery
      Lewandowski

      Bank: Starke, Süle, (Bernat/Rafinha), Vidal, Tolisso,Robben,Wagner
      ...Thiago UND James kann zwar funktionieren, wäre mir aber zu kreativ...zumal Müller dadurch auf die Außen gedrückt wird und da isser nun mal nur halb so effektiv. Von daher würde ich doch eher zu Robben tendieren. Unsere Bank ist leider auch nicht sooo geil...Vidal und Tolisso fallen aus.Obwohl Madrid komplett aus dem Vollen schöpfen kann glaube ich an den Sieg und auch an das Finale...das Zünglein kann die (taktische) Einstellung des Teams sein und da sehe ich Don Jupp schon recht deutlich vor Zizou. Naja, wir werden sehen...#TheReturnOfLaBestiaNegra
      Ich glaube allerdings das wir die ganze Kreativität brauchen werden um irgendwie bestehen zu können.
      Zu Robben: Ich bin ein Fan von ihn seit ich das erste mal habe spielen sehen, das Problem ist aber das er mittlerweile nicht mehr die Geschwindigkeit hat um am Gegner einfach so vorbei zu Dribbeln. Das sieht man in der Bundesliga immer öfter, was mich dazu bringt mittlerweile sowohl er und Ribery über ihrem Zenit sind.
      Wäre Coman FItt, würde ich ihn Ribery mittlerweile vorziehen.
      Diese Leute, sei es nun Max Gieriger, Tim Bendzko, Glasperlenspiel und wie sie alle heißen, sind nichts weiter als Auswurfprodukte einer riesigen Industrie. Das hat nichts mit "echter" Musik zu tun, sondern ist einfach nur berechneter Scheiß, der auf einer Stufe mit so einem Schwachsinn wie Helene Fischer und Andreas Gabalier steht. Musik, die nichts zu sagen hat, nicht weiter weh tun will und auch sonst nichts Bleibendes hinterlässt.
    • Wie zu erwarten würden Atletico EL Sieger. Das war so vorhersehbar. Die waren einfach in einer anderen Galaxie. Die gehören in ein CL HF und nicht in die EL.

      Real hat nur dann eine Chance wenn sie Zeit stehen und Liverpool keinen Platz für Konter lassen. Eigentlich ist Klopp so leicht zu bespielen, aber die meisten raffen es einfach nicht. Juve hat es 2015 eindrucksvoll gezeigt. Klopp kann nur pressen und kontern. Zu mehr sind seine Teams nicht fähig. Länger Ball auf Sane oder Salah und durch sind die. Genau das muss Real unterbinden.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Tja, was soll man da sagen? Real gewinnt zum 3. Mal in Folge die CL.

      Unverdient? Sicherlich nicht und auch wenn ich weiß, dass beim Fußball am Ende nur das Ergebnis zählt, so hat dieses Spiel einen ganz ganz ganz bitteren Beigeschmack.

      Zuerst wäre da einmal die Aktion von Ramos, ich mein, der Schiri stand daneben, da wünscht man sich manchmal doch die Kameratechnik, gerade bei solchen
      Zweikämpfen. Also jemand so festzuhalten um ihn dann mit runterzuziehen ist mindestens Gelb würdig.
      Es tut mir sehr leid für Salah, vermutlich wird er die WM auch nicht mehr spielen können.

      Der nächste der mir natürlich leid tut ist Karius. Natürlich waren es 2 der krassesten Torwartfehler die ich je gesehen hab, aber er ist natürlich auch nur ein Mensch,
      und abgesehen von seinen 2 Totalaussetzern hat er einfach überragend gehalten - da fehlt dann doch etwas gewisse Professionalität in eigentlich sicheren Situationen.

      Gareth Bale - tja, wer hat mit diesem "ungeliebten" Stürmer noch so gerechnet wie gestern? Fallrückzieher Tor im CL Finale - ich meine WoW. Und dann seine harte Klebe.

      Ansonsten muss ich sagen, dass ich es als sehr sehr unterhaltsames Spiel empfunden habe und Real glaube ich nicht mit soviel Gegenwind gerechnet hat.
      Wer weiß wie das Spiel mit Salah und ohne Kariusfehlern ausgegangen wär. Ich als Liverpoolfan bin natürlich enttäuscht, aber ich muss die Mannschaft auch einfach loben,
      denn sie haben eigentlich 90 Minuten lang konstant gut, bis auf 1-2 Situationen, gegen Real gespielt und hatte diesmal wirklich jegliches Pech auf deren Seite.

      Im Ganzen bin ich eigentlich sehr zufrieden mit den Fans und dem Team und vor allem auch Klopp, wie gut er die Mannschaft eingestellt hat und auch für seine offenen ehrlichen Interviews,
      einzige was mich wirklich knausert ist Ramos.
    • @Bee: Ich persönlich kann die Ansicht rund um die Verletzung von Salah ehrlich gesagt nicht teilen. Wenn du dir die Wiederholung ansiehst, dann kann man eigentlich ziemlich gut erkennen, dass Salah hier genauso einhakt wie Ramos. Das ist bestimmt kein passender Vergleich, aber ich habe selbst eine Zeit lang auf etwas höherem Niveau Fußball gespielt und dieses "einhaken" bzw. arbeiten mit den Händen ist eigentlich ganz normal. Das sieht man heutzutage in jedem Fußballspiel. In diesem Fall ist das Ganze schlicht und ergreifen unglücklich ausgegangen, weil Salah durch seinen Körpereinsatz Ramos aus dem Gleichgewicht gebracht hat und dieser gefallen ist. Du siehst sogar in der Wiederholung, wie Salah den Ruck auf die Seite gibt und dabei immer noch selbst bewusst einhakt. Ich bin nicht der Meinung, dass es sich hier um ein Foul handelt, aber vielleicht hast du ja ein gutes Gegenargument, welches mich eines Besseren belehrt. ^^

      Das Spiel selbst war das erste Fußballspiel, welches ich mir seit rund 4-5 Jahren angesehen habe und ich fand die Partie ehrlich gesagt nicht spektakulär. Das liegt vermutlich bis zu einem gewissen Grad daran, dass Real Madrid gar nicht viel tun musste, um dieses Spiel zu gewinnen. Zwei geschenkte Tore die es auf diesem Niveau nicht geben darf und die ein Profi Torhüter niemals kassieren darf. Dazu noch ein Glanzmoment von Bale und die Geschichte war erledigt. Positiv hervorheben möchte ich Klopp, der mir als Trainer und Mensch unglaublich sympathisch erscheint.

      lg
    • Ich habe selber auch viele Jahre Fußball auf den Buckel, kenne das mit den Händen arbeiten natürlich. Gang und Gebe.
      Wir alle kennen aber Ramos und wie er vorgeht und wenn man sich das mal genau anschaut, ja Salah hat seinen Arm auch erstmal da, allerdings zum abschirmen, eher wie man es sieht
      wenn Abwehrspieler den Ball ins Toraus abschirmen vorm Stürmer.
      Ramos aber weiß ganz genau was er da tut, pure Absicht, er hält ihn ja richtig fest und zieht ihn sogar mit in seine Richtung. Ich mein, wieso sollte sich Salah auch festhalten, er wollte mit dem Ball
      gerade aus weiter, wird aber mit Ramos nach rechts runter gezogen. Zumindest hätte man es pfeiffen können. Die Verletzung daraus ist natürlich unglücklich und war bestimmt nicht beabsichtigt,
      als taktisches Foul kann man es aber definitiv werten. Auch ohne Verletzung wäre ich dieser Meinung.

      Ich mein, macht nun eh keinen Unterschied mehr und ich würd wahrscheinlich auch gar nicht so drüber nachdenken, wenn es nicht eben Ramos gewesen wär.

      Wie gesagt, ich fand das Spiel ziemlich spannend bis zum 3:1. Nach Salah und dem 2:1 war es natürlich absehbar, aber Liverpool hat mich echt beeindruckt.
      Vor allem hatte Klopp die Mannschaft richtig gut eingestellt und dann entscheiden eben diese individuellen Dinge - an sowas erkennt man dann eben auch die Top Spieler, die einen Unterschied machen.

      Eigentlich musste Real seit dem Halbfinale nicht mehr viel tun. Am Ende war Bayern selber Schuld nach dieser miesen Chancenverwertung, joa und bei Liverpool isses auch klar.
      Überzeugen konnte Real mich jedenfalls in den letzten 3 Spielen nicht. Die haben da halt dieses gewisse Glück auf ihrer Seite und gewinnen die wichtigen Spiele halt.
      Klar ist es eine Top Mannschaft, einfach so kommt man auch nicht dahin wo sie sind, aber nunja, seis drum ^^
    • Hab mir das Foul auch nochmal auf Youtube angeschaut.
      Dass man mit den Händen arbeitet ist auch auf niedrigerem Niveau normal, das ist kein Exklusivrecht bei höherklassigen Ligen. Aber Salah arbeitet eben nur mit dem Arm und möchte sich Platz verschaffen, was absolut normal ist. Ramos hingegen klemmt den Arm absichtlich ein und Salah hat keine Möglichkeit mit dem Arm zu entkommen. Salah hat den Arm nicht so nah am Körper - weil Ramos ihm den Arm wegzieht - und auch nicht in angewinkelter Form wie Ramos. Daher ist es dort schon ganz klar erstmal Foul von Ramos.

      Dass Ramos dann infolge des Zweikampfes fällt kann passieren, dass er aber weiterhin den Arm einklemmt, ist fahrlässig und dann beim Abrollen immer noch und einen perfekt ausgeführten Schulterwurf, auf den jeder Ringer stolz wäre, durchführt ist dann wirklich in meinen Augen pure Absicht und böser Wille.

      Dazu kommt noch der Ellbogencheck gegen Karius und der Charakter von Ramos ist perfekt dargestellt. Weiß nicht ob du tatsächlich seit 4-5 Jahren kein Spiel mehr gesehen hast, aber Ramos ist für solche Aktionen bekannt. Ein ganz widerlicher Spieler, der immer wieder mit solchen Unsportlichkeiten und hinterhältigen Fouls und Tätlichkeiten auffällt. Ganz sicher keiner den ich im Team haben wollen würde, wie es Kahn so schön ausgedrückt hat. Und daher können sich die meisten Fußballfans hier nicht vorstellen, dass das keine Absicht von Ramos war (also das Foul an sich, nicht die Verletzung, obwohl er die sehr dankend angenommen hat).

      Wie gesagt mit Armen arbeiten ist vollkommen okay, aber Fußball sollte dann auch irgendwann nicht in Ringen ausarten, sind dann doch zwei verschiedene Sportarten.