Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Soooo, heute beginnen sie endlich, die Tage der "Endspiele" :thumbsup:

      Als erstes natürlich der Kracher Real vs Wolfsburg:
      Ich muss schon sagen, ich hatte, wie so viele, nicht mit solch einer herausragenden Leistung der Wölfe im Hinspiel gerechnet. Zu deutlich war eig das derzeitige Formtief in der Liga und nach dem deutlichen 3:0 gegen das ebenfalls leicht krieselnde Leverkusen hatte ich echt wenig Hoffnung auf einen Sieg. Umso mehr hat mich dann das Spiel begeistert. Das war echt toller Fußball von beiden Seiten, der Lust auf mehr macht. Bin gespannt, ob der VfL den Hinspielsieg im Bernabeo über die Zeit retten kann. Real wird auf jeden Fall ziemlich angefressen sein und alles geben um die Pleite im Hinspiel wieder umzubiegen ...

      Dann morgen das Rückspiel Benfica vs Bayern:
      Nach dem knappen Hinspielergebnis ist das bei weitem kein Selbstläufer! Vor allem, da sich Bayern aktuell doch ziemlich schwer tut mit ihren Gegnern. Aber im Normalfall müsste das passen. Ein Tor und Benfica muss schon 3 schießen um weiterzukommen. Und Bayern ist eig immer für ein Auswärtstor gut.

      Und zu guter Letzt dann noch ein weiterer Kracher BVB vs. Liverpool:
      Nach der leicht umstrittenen Rotation und inkaufnahme einer Derby-Niederlage liegt der Fokus der schwarz-gelben jetzt klar auf der EL. Nach dem schwachen Hinspiel ( fand beide Mannschaften nicht wirklich so prickelnd ...) hoffe ich, dass wir hier ein mitreisendes, spannendes (Viertel)Finale erleben werden ... mit hoffentlich gutem Ausgang für den BVB ;)

      Sooo, na dann können die Spiele jetzt kommen. Ich jedenfalls freu mich schon wie ein Schnitzel auf die Begegnungen :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohhutbande89 ()

    • Ich freue mich heute auf Wolfsburg gegen Real. Ich hoffe, dass die Wölfe sich durchsetzen und somit sensationell ins Halbfinale einziehen werden. Auch nach dem Hinspiel ist es weiterhin eine extrem schwierige Aufgabe. Real kann auch mal schnell in 10 Minuten zwei Tore schießen. Gegen Dortmund 2013 wurde das Rückspiel ebenfalls nochmal richtig spannend. Ein Tor für Wolfsburg wäre extrem wichtig. Ein 2:1 für Real wäre perfekt. Im anderen Spiel sehe ich Paris im Halbfinale.
    • Real und City also weiter

      Und ich gebe zu mit dem jeweiligen Gegenteil habe ich gerechnet, nachdem die Hinspiele so krass andere Vorzeichen aufzeigten.

      Jedoch hatte PSG gestern abend über weite Strecken einen Totalausfall und die Wölfe das Pech, dass wenigstens auf Ronaldo bei Real in letzter Zeit
      verlaß ist, da er früh einen Doppelpack schnürte und in Halbzeit Zwei frech per Freistoß sogar zum Dreierpack aufstocken konnte.
      Natürlich kann man jetzt maulen "so ein Glück das 1:0" aber vergesst mir nicht, dass Wolfsburg dieses Glück beim Hinspiel auch hatte.

      Im Grunde hob dieser Spielverlauf ja wenigstens die Spannung in die Höhe, wenn auch aus Deutscher Sicht auf sehr unerfreuliche Art und Weise... :pinch:

      Zum Spiel PSG-City lässt sich nur eins sagen: PSG kann froh sein, dass sie nicht höher verloren haben: ein Aguero vergibt in der ersten Hälfte einen Elfer kläglich.
      Allgemein hat man in Hälfte eins nicht viel von PSG gesehen. Das änderte sich zwar in Hälfte zwei da es zu Beginn rauf und runter ging, aber spätestens nach dem
      1:0 für City was zu dem Zeitpunkt mehr als Verdient war war die Sache für mich gegessen.


      Abschließend: Wolfsburg hat toll gekämpft - auch im Bernabéu - aber sie wurden wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, nämlich, dass Real in Normalform (nicht wie letzte Woche in Wolfsburg) trotzdem wohl noch eine ganze Klasse besser ist.


      Morgen freue ich mich besonders auf das Rückspiel Atlético gegen Barca. Das verspricht eine hitzige und vor allem dank dem Auswärtstor sehr spannende Partie zu werden - und das mit einem Nicola Rizzoli als Referee! Danke!
      Zu Bayern und Benfica muss man nicht viel sagen, außer dass die Favoritenrolle klar verteilt ist und alles andere als ein Weiterkommen für die Bayern desaströs wäre.
      Egal wie und unter welchen Umständen: Bayern MUSS weiterkommen. Auch deshalb weil ich davon ausgehe, dass die "Fachpresse" Guardiolas Ära bei den Bayern wohl als gescheitert betrachten würde... 8|
    • Also ich fand Wolfsburgs Leistung insgesamt enttäuschend.
      Alle drei Tore waren absolut vermeidbar - 3 Geschenke!

      Die ersten 20 Minuten waren die Wölfe extrem nervös und haben auch entsprechend gespielt.
      Da hat nichts gepasst. Bälle nur lang geschlagen - selbst ohne Bedrängnis - Pässe kamen nicht an, Zweikämpfe wurden entweder nicht geführt oder nicht gewonnen und auch die Raumaufteilung war kläglich.

      Ja, der Druck von Real war hoch, aber hätte man sie nicht 2x zum Tore schießen eingeladen, wäre wahrscheinlich nicht mal was passiert.

      Danach kamen die Wölfe endlich besser ins Spiel - auch weil Real das Tempo irgendwann zurück schrauben musste.
      Es waren auch mal spielerische Elemente enthalten und man kam sogar zu Torchancen - die allerdings fahrlässig liegen gelassen wurden.
      Ein Andre Schürrle hat in meinen Augen gar nicht statt gefunden und hauptsächlich - wie so oft - die falschen Entscheidungen getroffen.
      Bruno Henrique war zwar wieder stets bemüht, aber mehr gibt sein Arbeitszeugnis leider nicht her. Zu viele einfache Ballverluste, die Real immer wieder zu gefährlichen Kontern verarbeitet hat.

      Halbzeit Zwei fing an, wie Halbzeit Eins endete - Wolfsburg um Spielkontrolle bemüht, lies aber Freilaufbewegungen in Mittelfeld vermissen und spielte Real die Bälle meist einfach zu. Ein oft gesehenes Szenario: Benaglio zu Dante, der passt auf Rodriguez, weiter zu Arnold der wieder klatschen lässt zu Rodriguez und über Benaglio der lange Bälle direkt in die Füße eines Madrelinen.

      Eine gewisse Hoffnung war stets da - "ein Tor und Real kommt in große Schwierigkeiten" - aber letztendlich war es nur eine Frage der Zeit, bis Real dann schlussendlich den Siegtreffer markierte. Dabei ist natürlich die Mauer und ganz speziell Naldo schwer zu kritisieren. Wie kann man sich IN der Mauer so stümperhaft wegdrehen? Der Ball wäre, wie schon alle Freistöße zuvor, einfach in der Mauer verpufft.

      Letztendlich muss man sagen, dass Real es dies mal zwar deutlich besser gemacht, aber insgesamt nur der Wolfsburger inkompetenz das Weiterkommen zu verdanken hat. Hätte man Real nicht zum Tore schieße eingeladen, hätte das auch ganz "locker" ein 0:0 werden können.

      Ich hoffe die Bayern machen es heute besser!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigM ()

    • So zu zwei Spielen wurde schon genug geschrieben, deswegen halte ich mich kurz:

      Am Ende hat es Real also doch noch geschafft. Sicherlich verdient, aber die Leistung war nicht überragend. Für Wolfsburg natürlich sehr ärgerlich, dass sie in weniger als zwei Minuten da 2 Gegentore kriegen. Das darf einfach nicht passieren, wenn man in Halbfinale einziehen will. Schade das Draxler früh runter musste, wobei seine Leistung bis zu dem Zeitpunkt auch nicht gerade gut war. Wirkte nicht richtig in der Partie. Das ManCity weitergekommen ist, hat mich ein wenig überrascht. Paris 3-5-2 Aufstellung war wohl ein Grund dafür. De Bruyne mit einem starken Spiel.

      Heute kommen hoffentlich Bayern und Barcelona weiter, wobei ich bei Barca große Fragezeichen dahinter sehe.
    • YEEEESSSSSS! Barça ist draußen!

      Richtig geil! Bayern weiter! Paris raus! Barcelona raus! Es ist zwar sehr Schade um die Wölfe aber bislang ist es fast eine perfekte Fußballwoche! Mit Barcelona ist jetzt eigentlich die imo beste Mannschaft der Welt raus und auch wenn Oli Kahn vor Atlético Madrid Bammel hat, ich bin froh über deren Ausscheiden. Und auch mal ohne Fanbrille finde ich es ganz schön, dass die CL nach wie vor Titelverteidigungslos bleibt.

      Im Halbfinale wünsche ich mir alles außer Real. Weniger, weil ich Angst vor ihnen habe, nein, ich denke dass die Bayern nach 2 engen Spielen sie durchaus schlagen würden, sondern weil ich die ewigen KO-Rundenspiele gegen Real Leid bin und endlich mal ein Bayern vs. Real Madrid in einem CL-Finale sehen möchte. Am liebsten wäre mir jetzt also ein Madrider Stadtderby und City vs. Bayern. Leider würden deshalb zwar sämtliche Zeitungen und Interviews voll vom besonderen Umstand rund um Guardiola sein, aber City schätze ich doch als ein wenig schwächer ein wie Atlético und ich glaube durch die ganzen CL-Spiele in denen sie fast immer gegen Bayern recht schlecht aussahen, könnten sie noch ein wenig Angst verspüren ;)
    • Trafalgar D. Waterlaw schrieb:

      YEEEESSSSSS! Barça ist draußen!

      Richtig geil! Bayern weiter! Paris raus! Barcelona raus! Es ist zwar sehr Schade um die Wölfe aber bislang ist es fast eine perfekte Fußballwoche! Mit Barcelona ist jetzt eigentlich die imo beste Mannschaft der Welt raus und auch wenn Oli Kahn vor Atlético Madrid Bammel hat, ich bin froh über deren Ausscheiden. Und auch mal ohne Fanbrille finde ich es ganz schön, dass die CL nach wie vor Titelverteidigungslos bleibt.

      Im Halbfinale wünsche ich mir alles außer Real. Weniger, weil ich Angst vor ihnen habe, nein, ich denke dass die Bayern nach 2 engen Spielen sie durchaus schlagen würden, sondern weil ich die ewigen KO-Rundenspiele gegen Real Leid bin und endlich mal ein Bayern vs. Real Madrid in einem CL-Finale sehen möchte. Am liebsten wäre mir jetzt also ein Madrider Stadtderby und City vs. Bayern. Leider würden deshalb zwar sämtliche Zeitungen und Interviews voll vom besonderen Umstand rund um Guardiola sein, aber City schätze ich doch als ein wenig schwächer ein wie Atlético und ich glaube durch die ganzen CL-Spiele in denen sie fast immer gegen Bayern recht schlecht aussahen, könnten sie noch ein wenig Angst verspüren ;)
      Nachdem Atletico die letzten Spiele zuhause zu Null gewonnen hat, ist da eine gehörige Portion Respekt schon angebracht. Dennoch kann man gegen Barca natürlich schneller mal die Hucke voll bekommen als gegen Atletico. Im Grunde werden ab sofort sowieso nur noch Nuancen entscheiden, wer den Titel bekommt. Alle Mannschaften bewegen sich auf Augenhöhe und am Ende werden Glück, Tagesform, Schiedsrichterleistung, Verletzungen einen entscheidenden Teil am Ausgang einnehmen.

      Bei dem Auslosungswunsch stimme ich dir vollkommen zu. Am liebsten Manchester City, aber wenn Atletico dann wäre es am wichtigsten zuerst auswärts zu spielen. Vor allem wäre ein Finale Bayern-Real einfach viel zu geil. Diese Rivalität hätte mal ein Endspiel verdient. An dieses Spiel würde man sich noch Jahrzente erinnern, deswegen kann man in so einem Finale noch mehr gewinnen als den Titel, aber genauso viel verlieren. Sozusagen der Classico im internationalen Fußball :D

      Bleibt nur den Freitag abzuwarten.
    • Wow, Atl. Madrid haut Barca raus...
      Ich persönlich hoffe, dass Bayern auf Real trifft, denn ich sehe München als wesentlich stärker als Real an. Klar, sie haben im Rückspiel gegen die Wölfe verdient das Halbfinale erreicht, aber man muss auch sagen, dass Wolfsburg einfach zuviel Respekt hatte. Denn anders als die Medien fand ich die Leistung der Grün-Weißen eher mau. Ich denke nicht, dass Madrid gegen München eine Chance hat, wenn sie so weiter spielen wie bisher. Gegen Man-City sollte Bayern im Normalfall auch weiterkommen. Als härtesten Gegner sehe ich da Athl. Madrid. Hinten taff, vorne brandgefährlich, wenn sie ihre Konter ausspielen. München vs. Man City im Finale... das wäre doch was. :)
      Aber egal wie, München muss so weiterspielen wie gestern gegen Benfica. Insgesamt eine starke Leistung.
    • Zoot schrieb:

      Wow, Atl. Madrid haut Barca raus...
      Ich persönlich hoffe, dass Bayern auf Real trifft, denn ich sehe München als wesentlich stärker als Real an. Klar, sie haben im Rückspiel gegen die Wölfe verdient das Halbfinale erreicht, aber man muss auch sagen, dass Wolfsburg einfach zuviel Respekt hatte. Denn anders als die Medien fand ich die Leistung der Grün-Weißen eher mau. Ich denke nicht, dass Madrid gegen München eine Chance hat, wenn sie so weiter spielen wie bisher. Gegen Man-City sollte Bayern im Normalfall auch weiterkommen. Als härtesten Gegner sehe ich da Athl. Madrid. Hinten taff, vorne brandgefährlich, wenn sie ihre Konter ausspielen. München vs. Man City im Finale... das wäre doch was. :)
      Aber egal wie, München muss so weiterspielen wie gestern gegen Benfica. Insgesamt eine starke Leistung.
      Naaaja, City wäre doch ein guter Gegner fürs Halbfinale. Wenn man mal ehrlich ist, wäre vom Prestige Bayern Real das zumindest von den Zahlen beste Finale.
      Typisch mal wieder, Barca weint über den nicht gegebenen Elfmeter. Iniesta kann bei seiner Aktion zuvor beim Elfmeter auch vom Platz fliegen und der Schiri hatte seine Hand auch schon in besagter Hosentasche...
      Barca hatte einfach das Pech, dass Atletico durch das 1:0 die Handlungsgewalt hatte und so einen Fast undurchdringlichen Wall aufgebaut hatte...

      Für Bayern gilt wohl mittlerweile, wenn nicht dieses Jahr, wann dann. Keine Mannschaft hat Konstanz gezeigt, jeder hatte ein schlechtes Spiel dabei. Wenn Bayern im Endspurt gerade in solchen Spielen wieder zu alter Konstanz findet... Hauptsächlich aber erstmal Leute wie ein Costa, der in der Hinrunde als Superspieler gehandelt wird und in der Rückrunde noch kein mal Überzeugen konnte... Auch durch Ihre Spielweise usw, für Bayern ist die CL dieses Jahr wirklich zum Greifen nahe
    • Bayern hat das Ding gestern mehr oder weniger souverän über die Bühne gebracht.
      Das 1:0 war natürlich kurios ... was die Abwehr in Form von Martinez und Alaba da machen, bleibt fragwürdig. Die Flugeinlage von Neuer passte zur Situation.

      Aber ich hatte nie wirklich das Gefühl, dass das Weiterkommen der Bayern in Gefahr war. Zu sicher war der Rekordmeister in Sachen Ballbesitz und Passgenauigkeit. Torchancen ware da, es war also eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis endlich das 1:1 fiel.
      Wie Vidal den Ball ins Tor hämmert nötigt mir Respekt ab! Jeder Fußballer weiß, wie schwer es ist den Ball so platziert und mit so viel Wucht volley aufs Tor zu bringen. Bei den meisten Spielern wäre dieser Ball in den Zuschauern gelandet!

      Nach dem 1:2 für Bayern war das Spiel sowieso gelaufen für Benfica, aber respektabel das sie sich nicht aufgegeben haben.
      Mit dem schönen Tor zum 2:2 keimte ja auch noch mal kurz Hoffnung auf, allerdings ist Bayern dafür wohl einfach eine Nummer zu groß, als das man sich davon nervös machen lassen würde.

      Gefährlich hätte es werden können, hätte der Schiedsrichter Martinez die mMn vollkommen gerechtfertigte Rote Karte gezeigt.
      Wie sind eure Meinungen zu dem Dunkel-Gelb von Martinez?
    • Bayern und Atletico stehen also im Halbfinale. Bei Bayern bestand auch nach dem 1:0 für Benfica eigentlich keine Gefahr, dass sie noch ausscheiden, von daher verdient ins Halbfinale eingezogen. Meine Befürchtungen in Sachen Barcelona wurden also wahr. Atletico ist einfach richtig unangenehm zu spielen und diese Mannschaft ist sicherlich die einzige, die ich Bayern im Halbfinale nicht wünsche. Wäre aber für Atletico schön, wenn sie nach 2014 in diesem Jahr den Titel holen. Eine nette Parallele zu Bayern 1999 und, 2001. Bin auf die Auslosung morgen gespannt.

      Heute erwartet uns dann wieder LFC vs BVB. Hoffe der BVB kann sich durchsetzen und letztlich auch den Titel holen. Wäre doch was, wenn beide internationale Titel nach Deutschland gehen würden. Spanien hat es uns letzte Saison vorgemacht, wie es funktioniert.
    • Heilige Scheiße!

      Normalerweise bin ich in diesem Thread ja eigentlich mehr der stiller Mitleser, da ich mich nicht unbedingt als den totalen Fußballexperten bezeichnen würde, sondern vielmehr sporadisch diesen Sport verfolge (mit Ausnahme von den Spielen des BVB), aber meine Fresse ... Was war das bitte heute für ein wahnsinniges Spiel? Intensität, die kaum zu beschreiben ist, ein fantastischer Spielzug jagte hier den Nächsten und ein abartiges Tempo, das von allen Beteiligten da auf den Platz gebracht wurde. Es war einfach ein Spiel auf absolutem Top-Niveau, das sich wohl jeder Fan nur zugerne als Finale gewünscht hätte. Und heute haben wir auch gesehen wieso dieses Spiel das vermeintlich genialste Finale der Europa-League gewesen wäre!

      Ich will auch gar nicht viel mehr dazu sagen. Natürlich ist es schade für mich, als BVB Fan, dass wir gegen Liverpool nun ausgeschieden sind, allerdings gönne ich es dem Liverpool auch allemal, insbesondere nach dem heutigen Spiel und dieser unfassbaren Mentalität, die das Team von Kloppo da auf den Platz gebracht hat. Insbesondere gönne ich es natürlich vor allem Kloppo, dem man als BVB Fan wohl immer irgendwie verbunden bleiben wird, auch nach einem Abend wie diesem. Wenngleich man sich als BVB Fan, natürlich, ein anderes Ergebnis erhofft hatte, was ja streckenweise auch ganz danach aussah (man erinnere sich nur mal an die ersten 10 Minuten).

      Abgesehen davon ... Jetzt wünsche ich mir ernsthaft, dass Liverpool die Europa-League noch gewinnt, da damit die Möglichkeit bestünde nächstes Jahr in der Champions-League wieder aufeinander zu treffen, wo wir dann die Reds als Revance vom Platz fegen dürfen ;)

      Alles in allem ein fantastischer Fußball-Abend!
    • Sehr bitter für den BVB. Nach einer 2:0 und dann 3:1 Führung muss man das Spiel einfach nach Hause fahren. Da hat man heute eine riesen Chance auf einen internationalen Titel verpasst. Da lasse ich auch die Mentalitätsmonster aus Liverpool nicht als Ausrede gelten, obwohl ich jetzt Klopp den Titel wünsche. Würde ihm für die zweite Saison eine gewisse Sicherheit geben.
    • What a show

      Letzte Woche - bei uns in der Schweiz sind ja Eishokeyplayoffs und der Sport ist ja bekannt das es ein wenig ruppiger zu und hergeht. In einem Interview mit einem äusserst bekannten Berner Sänger platze dem dann einmal der Kragen und lies sich lautstark über die ganzen "Pussys" aus die es ja im Fussball gäbe (und Teils hat er ja wirklich recht)



      Aber heute - Liverpool Dortmund, Was war das für ein Spiel. Viel zum spiel will ich nicht sagen aber diese Tore. Das 1. Tor von Liverpool: Das ist Fussball von Fussballern die das können. Ganze 7! Direktpässe die dann zum Tor führen. Auch das 2. Tor von Liverpool. Diese Kombinationen einfach unglaublich. Gekoppelt mit dem Willen dieses Teams das auch bei 3! zu schissenden Toren nicht aufgegeben hat und DANN noch das Tor macht das zum weitermachen reicht. Das war besser als die Partien der CL für mich. WOW einfach nur geflasht. Da wäre ich heute gern im Stadion gewesen.

      Und man kann hier dem BVB keine Fehler zugestehen für mich. Dieses Liverpool hat den BVB einfach immer mehr und mehr an die Wand gedrückt. 1. Torschuss in der 2. Hälfte der auch ein Tor war. Mehr kam nicht mehr - Liverpool lies es nicht zu und DAS ist manchmal auch einfach Fussball das der eine Gegner einfach eine Kampfsau ist welche nichts zulassen möchte.
      Ich Áyu akzeptiere, dass es durchaus möglich ist den Shonen typischen Aufbau eines Arcs zu hinterfragen und ein Antagonist nicht zwingend in jenem Arc fallen muss wo er die Hauptperson ist
    • Naja, wenn du 2:0 und 3:1 führst und der Gegner damit zwei Mal in der Partie in der Situation ist, 3 Tore schießen zu müssen, dann musst du schon EINIGE Fehler gemacht haben, um das noch zu verlieren...

      Nichts desto trotz einfach schade für den BVB und den deutschen Fußball. Hätte gerne zwei Finals mit deutscher Beteiligung gesehen am Ende der Saison. Für alle neutralen und natürlich die Liverpool Fans war das heute aber einfach ein traumhafter und historischer Fußball Abend, den man wohl so schnell nicht vergisst.
    • Hugo schrieb:

      EINIGE Fehler gemacht haben, um das noch zu verlieren...


      Aber das ist es doch gerade, der BVB hat doch keine krassen Fehler gemacht oder schnitzer oder abgelenkte Bälle oder so. Es war schlicht Pech, Schicksal, fügung. Ich meine wenn du die Tore von Liverpool anschaust, dann ist das Glück. Solche Kombinationen vor allem direktpass-Kombinationen legst du nicht pausenlos hin. Einen Fehler einer Manschaft nachzuwerfen ist immer einfach aber heute hat der BVB für mich eigentlich nicht viel Falsch gemacht sondern hatten einfach Pech, das sie nicht nach vorne lösen konnten, das Liverpool volle 90min die Puste hatte und das Glück auf ihrer Seite war. Und für mich ist es btw. ganz normal. Wenn du fast 45min mit Druck an die Wand gespielt wirst, dann wirst du einen kleinen Fehler machen, einen Schritt zu spät kommen oder dergleichen was dann ein Tor ist auf dem Niveau. Man könnte höchstens sagen, dass evtl. früher hätte gewechselt werden sollen oder alle 5min ein wechsel gemacht werden sollte über 15min um den Flow des Gegners zu brechen.

      Und vor allem finde ich muss man auch sehen auf die Mentale-Ebene bezogen. Zu führen - noch besser zu führen und dann stück für stück zerissen zu werden und kein Mittel zu finden, das zerrt auch an Kräften.

      Der BVB hat heute wirklich Toll gespielt und gekämpft aber es war eine winzige Spur zu wenig und das auf hohem Niveau
      Ich Áyu akzeptiere, dass es durchaus möglich ist den Shonen typischen Aufbau eines Arcs zu hinterfragen und ein Antagonist nicht zwingend in jenem Arc fallen muss wo er die Hauptperson ist
    • Ich bin zwar auch nicht der Fußballexperte und habe es bisher immer wie OB gehalten und hier nur still mitgelesen, aber da möchte ich mich dann auch mal kurz zu Wort melden. Ich muss Ayu hier klar widersprechen. Man kann dem BVB hier auf jeden Fall einen Vorwurf machen. Wenn du zweimal mit zwei Toren in Führung liegst und der Gegner 3 schießen muss, dann darfst du das nicht aus der Hand geben. Hummels hat es nach dem Spiel eigentlich auf den Punkt gebracht. Nach dem 3:1 dachte man, man sei durch und hat nicht mehr aggressiv genug verteidigt und nach dem 2:3 hatte man Schiss und hat aufgehört, Fußball zu spielen.

      Ich hab eigentlich auch geglaubt, der BVB sei durch und bin jetzt echt schwer enttäuscht. Für den neutralen Zuschauer war das sicher ein Fest, aber spätestens, als der Ausgleich zum 3:3 kam, habe ich mich einfach nur darüber geärgert, dass man nach dem wunderbaren Start die Führung verspielt hat. Selbst wenn man dann noch durch die Auswärtstorregel gewonnen hätte, wäre es schon ziemlich unbefriedigend gewesen, den Sieg noch verschenkt zu haben. Man hatte schließlich in der ersten Halbzeit auch noch massig Chancen, auf 3:0 zu erhöhen.

      Ich schließe mich OB in dem Punkt an, dass ich mir jetzt wünsche, dass Liverpool das Turnier auch gewinnt, damit es dann in der Champions League nächstes Jahr eine schöne Revanche geben kann.

    • Oh man, ich schwanke grade zwischen der puren Schadenfreude und absolutem Entsetzen. Einerseits ist das den
      BvB-Fans in meiner Umgebung geschuldet, denen gönne ich das von ganzem Herzen, andererseits hab ich schon
      auf einen starken BvB gehofft, die mit dem EL Titel im Rücken meinen Bayern nächste Saison ordentlich Feuer
      unterm Arsch gemacht hätten. Über den Spielverlauf braucht man eigentlich garnicht viel sagen, absoluter Wahnsinn.
      Nach der Halbzeit mit dem 2:0 erstmal 2 Gänge zurück geschalten, nach dem Anschluss nochmal vorbildlich nachgelegt.
      Ich denke mal jeder dachte zu dem Zeitpunkt, dass Pool jetzt gebrochen ist. Die Dortmunder haben im Anschluss das
      spielen komplett eingestellt, wirkten fast schon lethargisch. Um solche Spiele dann sicher über die Zeit zu spielen
      fehlt ihnen dann halt noch die Ballsicherheit und die Abgezocktheit unter Tuchel, auch wenn sie in diesen Bereichen
      dieses Jahr 5 Schritte nach vorne gemacht haben. Sie hätten mMn einfach aggressiv weiter spielen und Liverpool
      keinen Milimeter nachgeben dürfen. Nichts desto trotz darf sowas natürlich niemals passieren, da standen heute zahlreiche
      CL-Finalisten auf dem Feld und keine unerfahrene Truppe. Dass die Einwechselspieler bei den Toren jeweils schlecht aussehen
      bzw. falsch stehen ist auch bezeichnend, vielleicht auch von Tuchel schlecht getimed, zumindest Ginter beim Tor von Sakho,
      aber da will ich jetzt keinesfalls irgendwen spezifisch raussuchen, die habens einfach gemeinsam komplett verbockt.
      Auch interessant ist, die Statistik sagt Liverpool Shots on Target: 4 -> 4 mal gescored, bei denen hat heute (offensiv) einfach
      auch alles gepasst.

      Ich hoff mal, dass das Spiel Dortmund keinen Knacks für die restlichen Spiele verpasst, klar die Liga ist durch und man ist sicher
      Zweiter, aber sie können im DFB-Pokal immernoch einen Titel holen, ansonsten wären die Dortmunder seit 4 Jahren titellos, den
      unwichtigen Supercup mal ausgenommen. (Wie lange spielt Marco Reus nochmal beim BvB ? ;) Sorry, bisschen sticheln muss auch sein :D )

      Ich schätze mal, das Spiel könnte auch noch in einem anderen Aspekt sehr wichtig für nächste Saison sein, nämlich in Sachen
      Kaderzusammenstellung. Hummels will nach eigener Aussage unbedingt die CL gewinnen, Miki wird ständig mit Juve in Verbindung
      gebracht (auch wenn ich nicht denke, dass die sich den ohne weiteres leisten können), Gündo wirds wohl relativ sicher nach England
      ziehen, Reus wurde gestern von der L'Equipe mit PSG in Verbindung gebracht, die ihn wohl als neues Aushängeschild verpflichten wollen, usw.
      Ich würde mir wünschen, dass Dortmund den Kader weitestgehend zusammenhalten kann und Günde adäquat ersetzt wird (der ist imo
      wirklich nicht mehr zu halten). Klar wird den Dortmundern seit Jahren schon ein Ausverkauf prognostiziert, aber die meisten von den
      Angesprochenen sind inzwischen auch in ihren besten Jahren und haben jetzt wohl nochmal 1. die Chance auf den wohl letzten wirklich
      fetten Vertrag und 2. wenn sie (internationale) Titel gewinnen wollen, wirds wohl langsam auch mal Zeit.

      Alles in allem absolut verrückte EL-Nacht, was mich aber fast noch am meisten aufregt und ich eben erst sehe, dass Sevilla sich wieder
      im Elferschießen in die nächste Runde gemogelt hat :cursing: Die sind einfach abolut krank in der EL, ich fress nen Besen wenn die das
      Ding schon wieder holen.

      Sala
      Stefan Bellof - Legend
    • Áyu schrieb:

      Hugo schrieb:

      EINIGE Fehler gemacht haben, um das noch zu verlieren...


      Aber das ist es doch gerade, der BVB hat doch keine krassen Fehler gemacht oder schnitzer oder abgelenkte Bälle oder so. Es war schlicht Pech, Schicksal, fügung. Ich meine wenn du die Tore von Liverpool anschaust, dann ist das Glück. Solche Kombinationen vor allem direktpass-Kombinationen legst du nicht pausenlos hin. Einen Fehler einer Manschaft nachzuwerfen ist immer einfach aber heute hat der BVB für mich eigentlich nicht viel Falsch gemacht sondern hatten einfach Pech, das sie nicht nach vorne lösen konnten, das Liverpool volle 90min die Puste hatte und das Glück auf ihrer Seite war. Und für mich ist es btw. ganz normal. Wenn du fast 45min mit Druck an die Wand gespielt wirst, dann wirst du einen kleinen Fehler machen, einen Schritt zu spät kommen oder dergleichen was dann ein Tor ist auf dem Niveau. Man könnte höchstens sagen, dass evtl. früher hätte gewechselt werden sollen oder alle 5min ein wechsel gemacht werden sollte über 15min um den Flow des Gegners zu brechen.

      Und vor allem finde ich muss man auch sehen auf die Mentale-Ebene bezogen. Zu führen - noch besser zu führen und dann stück für stück zerissen zu werden und kein Mittel zu finden, das zerrt auch an Kräften.

      Der BVB hat heute wirklich Toll gespielt und gekämpft aber es war eine winzige Spur zu wenig und das auf hohem Niveau
      Ähm doch?
      Nur mal um 2 Herauszupicken. Coutinho stürmt von Außen zentral richtung Tor, kommt nach einem Doppelpass kurz vor dem 16er zum Abschluss "FREI".
      Beim 4:3 stellt Schmelzer den Gegner an der Außenlinie, wenn Miki ihm da sofort hilft, kommt der Ball einfach nicht richtung Tor, oder Schmelzer hätte ihn einfach nicht vorbei lassen dürfen egal auf was für Kosten. Das alleine waren schon 2 richtig Vermeidbare Tore was wenig mit Schicksal zu tun hat.
    • Das war ein richtig netter Fußballabend gestern. Hätte ich echt nicht erwartet, dass es zu so einer Wendung kommt.
      Zur Halbzeit sah man schon Dortmund als strahlenden Sieger. Ich erinnere mich jetzt im Nachhinein sehr gerne an den Halbzeitspausenpfiff. In der Szene sieht man Jürgen Klopp wie er in die Kabine hinunter rennt, schon so also ob er genau wüsste, was er jetzt zu seinen Jungs sagt und weiß wie er das ganze drehen kann.
      Und meine Fresse war das eine geniale zweite Halbzeit. Dortmund setzt nach dem Anschlusstreffer von Origi noch einen zum 1:3 drauf. Wo ich dachte, dass Liverpool nun einknickt und den Kampfgeist verliert. Aber nicht mit Klopp! Als das 2:3 gefallen ist, hatte ich schon das Gefühl, dass es das noch nicht gewesen ist. Es geht weiter. Und so kam es auch. Das 2:3 war schon der Dreh- und Angelpunkt. Da fing schon das Kopfkino bei den Dortmundern an und die Liverpooler tankten weiterhin ihren gierigen Willen auf. Wie war das mit der "self-fulfilling prophecy".
      Ich war echt baff als das 4:3 gefallen war.
      Echt bitter für Gündogan, dass der Freistoß in der 94. Minute um ein paar Zentimeter am Pfosten vorbei ging. Ich möchte gerade nicht in seiner Haut stecken.
      So ein Spiel darf Dortmund eigentlich nicht verlieren..

      Was mich einfach total fasziniert. Ist eine Person, die so viel Kampfeswillen, Willenskraft, Glaube, Leidenschaft, Herz, Charisma und Feuer in sich hat und diese auch noch auf ein ganzes Team, auf einen Verein und 50.000 Fans übertragen kann. Man hat es selbst über das Fernsehen gespürt, wie der Liverpool FC gebrannt und mit eisernem Willen gekämpft hat. Er hat es schon in Mainz getan, später in Dortmund und nun fängt es auch in Liverpool an.
      Wie hat es mit Kloppo in Liverpool angefangen vor ein paar Monaten? Zur Halbzeit verließen die "Fans" das Stadion, wenn Liverpool 0:2 zurücklag. Was sagte Kloppo anschließend auf der Pressekonferenz? Dass das unter aller Sau ist. Das ist keine Unterstützung. Richtig so!
      Gestern lag Liverpool auch 0:2 zurück und auch 1:3. Aber die Ränge sind voll geblieben, ich habe keine Lücken gesehen. Man sieht schon wie sich etwas nach ein paar Wochen, Monaten in den Köpfen der Fans und der Spieler getan hat.
      Ich finde den Einfluss von Jürgen Klopp einfach unglaublich. Ich halte ihn für einen der charismatischsten und rein vom menschlichen her als einer der besten Trainer Europas. Seine Persönlichkeit begeistert einfach.
      Für mich steht er unter den deutschen Trainern auf Platz 1.