Wrestling

    • Talking Smack find ich schade das es eingestellt wurde. Vince mag halt keine - nicht komplett durchgescripteten Reden -

      Das Kurt nicht mehr in den Ring kommt ist die Nachricht der Woche...ich sage nur GOTT SEI DANK.
      Diese ganzen alt Stars sollen endlich in Rente bleiben bzw. gehen.
      Oldberg, HHH, Lesnar (oder öfter sein vergoldeten Arsch zu RAW bewegen) und wie sie alle heißen die aus ihren Löchern kriechen und bei den Top 4 rauskommen.
      Und jain da stimme ich dir zum Teil zu. Als Arbeitgeber kannst du die nicht auf eigene Gefahr da rausschicken sonst hast im schlimmsten Fall nen Benoir 2 Fall an der Backe kleben. Im Fall Bryan find ich es Schade aber versändlich. Mal sehen wie es in einem Jahr aussieht.


      Warum Booken die wohl in den letzten Wochen fast NUR noch Tag-Matches? Weils da nur eine Art vorbereitung braucht. A mag B nicht, C mag A und D mag B Bäm Tag Team Match.



      Holla Holla Holla Playaaa
    • Zu den alten und verletzten Herren im Ring muss man aber auch sagen, dass gerade bei alten Workern meist ein No DQ Match angesetzt werden. Das passiert deswegen, weil viele der Spots schlimmer aussehen als sie sind. Zudem kann man sich nach größeren Spots auch immer mehr Zeit nehmen um wieder zu Atem zu kommen.

      Bei New Japan muss man dazu sagen, dass die älteren Wrestler mit der Zeit immer weiter die Card hinuntersteigen. Sprich sie müssen diese Blow Away Matches, wie sie die neue Garde zeigt, nicht mehr bringen. Heißt nicht, dass sie keine guten Matches mehr hinlegen. Im Gegenteil, Liger ist für einen starkes Match immer noch zu haben. Das liegt einfach an seiner Erfahrung die er hat und durch die er mehr als nur einen Weg kennt die Crowd zu packen. Sie passen ihren Stil dem an was sie noch hinkriegen. Hat Flair schon in den 90ern gemacht.
      Außerdem hat New Japan einen sehr viel weniger belastenden Tourplan. Die Wrestler haben genügend Auszeiten um sich zu erholen (mal abgesehen von der Zeit des BOSJ und des G1). Das ist bei WWE mit 4-5 Tagen Tourtagen in der Woche durch das ganze Jahr hindurch einfach nicht drin.

      Bryan ist nochmal ein Sonderfall. Bei ihm kamen viele Dinge zusammen. Seine Historie mit Gehirnerschütterungen und der Öffentliche Druck gegenüber des WWE-Arztes, der zu seiner NFL-Zeit viele Gehirnerschütterungen zu leichtsinnig durchgewunken hat. Denn von drei Experten hat ihm nur einer geraten, dass er nicht mehr in den Ring steigen sollte. Bei diesem hat sich Bryan einem experimentellen Verfahren unterzogen, sprich es ist fraglich wie akkurat dieser Test ist.
      Bryan hat zwei Expertenmeinungen, die auf dem jetzigen Stand der Technik sagen, dass er wrestlen darf. Zudem hat er schon während seiner Auszeit an einem Stil gearbeitet, der schonender für Kopf und Nacken sein soll.

      Bleibt abzuwarten, was Bryan machen wird. Gerade mit seiner Tochter könnte sich seine Entscheidung im Laufe der Zeit noch ändern, wobei ich denke, dass in jedem Fall der Abgang von WWE folgt.
      Asuka 's gonna kill you!
    • Zur Zeit befindet sich das Wrestlingbusiness im Schlafmodus.

      Bei RAW passiert nicht wirklich was. Kurz vor No Mercy hätte man nochmal Feuer und Emotionen erwartet.

      Hoffentlich verändert No Mercy ein bisschen was und das es wieder Stimmung reinbringt.

      SmackDown ist ebenfalls sehr ruhig. Ich hätte gedacht , dass mehr passiert nach Owens Angriff auf Vince.

      Zigglers Promos verstehe ich auch nicht. Soll es auf ein Gimmick Wechsel hindeuten?

      Harper und Rowen sollen im Moment auch auf einen Gimmickwechsel hinarbeiten.

      Und den HypeBros ist es auch nicht egal , nur zu verlieren.

      Ich mag Veränderungen aber sie sollten nicht ins Alberne übergehen.

      Was ist mit Sami Zayn? Man hat wohl keine Ideen für ihn , sonst würde er nicht so im Nix rumtaumeln.

      Dagegen läuft es bei NXT sehr gut. Mit Cole,Fish,OReily hat man neue Top Gesichter und diese fördern NXT ungemein. Freu mich auf neue Fehden und Matchklassiker.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Jeff Nero Hardy schrieb:

      Zur Zeit befindet sich das Wrestlingbusiness im Schlafmodus.

      Bei RAW passiert nicht wirklich was. Kurz vor No Mercy hätte man nochmal Feuer und Emotionen erwartet.
      Also Stowman und Lesnar würd ich jetzt nicht als langweilig einstufen....so schwach wurd Lesnar seltenst dargestellt

      Genauso Reigns und Cena die sich gegenseitig eine Shootpromo nach der anderen vor den Latz knallen.
      Von Miz mal ganz zu schweigen


      Hoffentlich verändert No Mercy ein bisschen was und das es wieder Stimmung reinbringt.

      SmackDown ist ebenfalls sehr ruhig. Ich hätte gedacht , dass mehr passiert nach Owens Angriff auf Vince.
      Was sollte da groß passieren? Bis HiaC ist es noch ein weilchen


      Zigglers Promos verstehe ich auch nicht. Soll es auf ein Gimmick Wechsel hindeuten?
      Vertrag läuft demnächst aus von daher isses einfach nur noch schwachsinn


      Harper und Rowen sollen im Moment auch auf einen Gimmickwechsel hinarbeiten.
      Jap sollen wieder mit neuem Gimmik ein TT bilden


      Und den HypeBros ist es auch nicht egal , nur zu verlieren.
      Nach der AtG Battle Royal Gewinn war der Split eig schon geplant...kommt halt erst jetzt


      Ich mag Veränderungen aber sie sollten nicht ins Alberne übergehen.

      Was ist mit Sami Zayn? Man hat wohl keine Ideen für ihn , sonst würde er nicht so im Nix rumtaumeln.

      Dagegen läuft es bei NXT sehr gut. Mit Cole,Fish,OReily hat man neue Top Gesichter und diese fördern NXT ungemein. Freu mich auf neue Fehden und Matchklassiker.
    • Survivor Series steht bevor und die Card liest sich wie eine Wunschliste. Champion vs Champion Matches , Team Matches , 6 Man Tag Team Match.

      Ich denke , man möchte RAW wieder pushen und wird SD nicht gut stehen lassen. Persönlich wette ich für SD.

      Lesnar vs Styles : Ich hoffe es wird ein langes und gutes Match. Ich hab aber keine Angst weil Styles mitwirkt.

      Hinzukommt die Teilnahme von Kurt Angle und Triple H. Aber allgemein sind die Teams so gut wie noch nie. Starpower ohne Ende.

      Bei den SD Frauen ist auch noch ein Platz offen. Für eine Überraschung wäre das optimal. Paige steht in den Startlöchern.

      ------------------

      Ein Tag vorher startet WarGames!

      Ich freu mich riesig auf den PPV.

      Ich würde Almas den Titel gönnen , bevor er den Aufstieg ins Main Roster bekommt.

      WarGame Match : Mein Tipp ist die Undisputed Era. Die Jungs brauchen noch mehr Aufmerksamkeit um die Titels abzugreifen.

      -------------------

      The Bullet Club macht auch wieder viel Werbung. Omega wird auf Jericho treffen bei WK next Year. Wahnsinn!!

      Und der Club hat ein neues Mitglied. Mr. Juicy heisst er und wrestlet bei MCW. Bin gespannt , wie er sich präsentiert.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Jahr nähert sich dem Ende

      Das Wrestlingjahr 2017 neigt sich dem Ende und war recht erfolgreich aus meiner Ansicht.

      WWE hat dieses Jahr viel gebracht. Vieles auch sehr gut gemacht. NXT hat viele neue Wrestler wie Adam Cole und auch viele klasse Matches abgeliefert wie zb War Games. Mit Kurt Angle kam eine Legende , ein Veteran zurück in den WWE Ring und überzeugte sowie AJ Styles , der nur ablieferte wie gegen Mahal und Lesnar.

      TNA/Impact hatte dieses Jahr auch viel Input. Diese Liga sorgt immer für Schlagzeilen. Die Umbenennung , die Umzüge , Jarrets Skandal , die Zusammenarbeit mit NOAH , Crash. Schau es trotzdem sehr gern weil es mich an die alten Zeiten mit Styles, Joe etc erinnert. Und 2018 soll auch einiges passieren wie die Zusammenarbeit mit NJPW und ROH oder die Verpflichtung von Brian Cage.

      NJPW wird natürlich das Jahr 2018 mit einer Bombenshow “WrestleKingdom“ eröffnen und mit dem Dreammatch Omega vs Jericho. Ich sabbere schon an diesen Gedanken.

      Für die WWE hoffe ich auf das Comeback von Daniel Bryan. Er wird die letzten Wochen oft eingeblendet in den Shows. Nun wird Er ein Special Ref sein bei Clash of Champions.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Für mich waren die Highlights immer die NXT Takeovers. Dort gabs mit Abstand die besten Matches (siehe Black vs Dream). Leider läuft die WWE im Moment wieder in die falsche Richtung und es läuft wieder nur darauf hinaus, dass es um die McMahons geht. Shane ist an sich ja ein ganz cooler Charakter aber es wird in meinen Augen nicht gut verkauft. Er bekam jetzt 2 Jahre hintereinander bei Wrestlemania 2 absolute Top-Gegner.

      Die Reunionen von The Shield hat ja bisher auch überragend geklappt... Verlieren ein Match nach dem anderen und werden außerhalb von Matches auseinander genommen. Das habe ich irgendwie damals anders in Erinnerung gehabt!

      ABER die größte Scheiße ist ein Undercarder als WWE Champion. Warum? Marketing... Man hat so viele gute Wrestler und auch so viele gute Promo Sprecher, warum nimmt man also einen der beides nicht gut kann? Man kann nur hoffen, dass sich die Gerüchte über den Royal Rumble Sieger bestätigen und Styles Champion bleibt. Dann hat man nämlich für Wrestlemania ein Dream Match im Main Event. Und bitte nicht Reigns vs Lesnar ...

      Über die Indie Promotions bin ich nicht so informiert aber ich denke mal, dass ich mir Jericho vs Omega definitiv angucken werde! Chris hat ja auch schon einen Cheapshot landen können. Auch gespannt bin ich auf die 10.000er Show von Cody Rhodes und den Young Bucks. Man stelle sich mal vor Daniel Bryan bekommt nicht die Freigabe für die WWE und tritt da dann im Main Event gegen Rhodes um die ROH Championship an <3 und wie viele andere aktuelle bzw. in 2018 zukünftige Free Agents es geben wird (nein nicht John Cena :D)
    • Dafür dass wir hier auf das Jahr zurück blicken wird mir erschreckend wenig über New Japan geredet.

      Die Matchqualität hat ein historisches Hoch erreicht und Matches, die in jedem normalen Jahr Match of the Year gewesen wären schaffen es dieses Jahr nicht mal in die Top 10.
      Wir hatten natürlich die berüchtigte 6 Star Okada/Omega-Trilogie, die sich jetzt schon in den Geschichtsbüchern neben Flair/Steamboat sonnt. Naito und Tanahashi haben eine wunderbare Geschichte mit ihrer eigenen Matchserie erzählt und das selbstverständlich auf höchstem Niveau. Auch abseits der Big 4 durften wir uns an weltklasse Paarungen erfreuen. Hiromu Takahashi und KUSHIDA flogen sich gegenseitig um die Ohren und lieferten selbst einen grandios erzählten Squash. Hiromu war allerdings nicht der Einzige, mit dem KUSHIDA die Luft zum Vibrieren brachte. Will Ospreay konnte mit ihm ebenso seinen Wert unter Beweis stellen.
      Wir durften einen bittersüßen Karrierehöhepunkt miterleben als Shibata eine Chance auf den IWGP Heavyweight Championship erhielt. Ishii, der sich in den letzten Jahren den Respekt der Fans erarbeitete, stellt mit einer erstaunlichen Beständigkeit Matches der Extraklasse auf die Beine. Ibushi der gleich bei seiner Rückkehr zum G1 wieder unter Beweis stellte, das Genie und Wahnsinn seeehr nah bei einander liegen (und mal ehrlich wir alle wollten Ibushi vs Omega im Tokyo Dome sehen). Und Aufsteiger wie Juice Robinson und EVIL konnten sich auch profilieren.
      Nicht zu vergessen natürliche die enorme Masse an Hochkarätern, die während des Best Of The Super Jr. und des G1 Climax wie am Fließband präsentiert wurden.

      Desweiteren möchte ich an der Stelle noch zwei Namen hervorheben: Tetsuya Naito und Kazuchika Okada.

      Während in der westlichen Welt Omega für Furore sorgt, so muss man sagen, dass Naito in Japan DER Top Draw ist. Keiner verkauft Merchandise oder Tickets wie er und es gab für den G1-Sieger keine bessere Wahl als ihn.

      Und Okada hat sich mit dieser Regentschaft entgültig verewigt. Er wird nicht nur den Rekord für die längste Regentschaft brechen sondern auch die schiere Masse an Top Matches ist erstaunlich. Den Titel gewann er er im Juni 2016 und hat seit dem Klassiker mit Ishii, Tanahashi, Marufuji, Omega, Suzuki und Shibata hingelegt. Der Mann ist erst vor kurzem 30 geworden und kann sich jetzt schon zu den besten Wrestlern aller Zeiten zählen. Für mich der Wrestler des Jahres, ohne Zweifel.
      Asuka 's gonna kill you!
    • WrestleKingdom 12 ist vorbei und es erfüllte wieder alle Erwartungen.

      Young Bucks gewannen zum.7.Mal den Jr Tag Team Titel ;)

      Ibushi vs Cody war auch total gut. Ich hätte den Sieg beiden gegönnt. Ich hoffe das man Ibushi bei NJPW mehr pusht.

      Omega vs Jericho war natürlich das Match des Abends für mich . Es bekam soviel PR. Es war ein sehr hart geführtes Match und Kenny brachte die Geschwindigkeit mit. Es war kein 6* Match aber durch den.Hype sehr gut.

      Ospreay holte sich sein Titel auch wieder in einen geilem Four Way Match gegen Scurll , Kushida und Takahashi. Gab viele gute Spots.

      Der Main Event war natürlich Bombe. Naito vs Okada , die größten Namen in Japan. Sie gaben alles und erfüllten alle Erwartungen. Ich hab auf Naito gewettet aber ok , ist Okada halt weiter Champ.

      Für das Jahr 2018 hoffe ich das Okada sein Titel verliert. Entweder in einen Triple Threat Match gegen Omega und Naito oder in ein FourWay Match mit Ibushi :)
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Das hier noch keiner über Takeover geredet hat :D

      Klar, NJPW haut MotY-Kandiadtan raus wie Kamelle an Karneval, aber die Takeovers haben mich bisher immer sehr unterhalte und hatten zumindest immer ein sehr gutes Match.
      Und das war hier einfach der Main Event. Andrade und Gargano haben eine so großartige Geschichte erzählt. Es war spannend bis zum Schluss und ich fand sogar mit dem richtigen Sieger. Für mich ist dieses Match auf jedenfall in der Top Ten Matches bisher.
      Den jetzt kommt die Fehde mit Ciampa, der zwar noch humpelt, aber auch da werden wir großartiges erwarten können.

      Auch sonst war es recht kurzweilig. AoP gefallen mir immer besser, nur UE wirken so lieblos reingeschmissen. Als hätte man sie aus Ring of Honor rauskopiert und bei NXT eingefügt. Hoffe da kommt noch mehr.

      Dream gegen Ohno hatte ein zwei Upfucks, aber sonst auch sehr nett. Seit dem letzten Takeover finde ich den Dream einfach nur klasse. Ein Charakter, wie man ihn nur selten hat. Und Ohno ist bei mir schon seit Jahren über jeden Zweifel erhaben. Ich liebe den Kerl einfach :D

      Ember Moon gegen Shayna Bazler war dann wohl das schlechteste Match des Abends, wenn man eins benennen sollte. Ich verstehe den Bad-Ass Charakter von Bazler, finde aber sie hat die Austrahlung von trockenem Brot...

      Und dann noch Cole gegen Black. Herrliches Hardcore Match mit einem bösen Finish. Das tat beim hinsehen weh. Black ist weiter auf dem Weg zur Spitze, was ich sehr begrüße, den ähnlich wie Ohno ist er einer meiner Favs (vllt weil ich die beiden schon Live erleben durfte).

      Alles in allem war das wieder eine Runde Veranstaltung. Mal sehen was die Weekly Show wieder hergeben auf dem Weg nach Takeover New Orleans.
    • Da der Name Velveteen Dream im Beitrag über mir schon positiv hervorgehoben wurde wollte ich auch mal was dazu sagen.

      Über die letzten 1-2 Jahre hab ich das Geschehen in der WWE immer weniger verfolgt und schließlich auch abgeschlossen. Selbst NXT hab ich im Laufe des letzten Frühjahrs/Sommers aus den Augen verloren und abgesehen von den Takeover Specials nicht mehr viel geschaut. Eines was trotz dieser Distanzierung zu mir durchgesickert ist war der Aufbau für das Match Velveteen Dream vs Aleister Black.
      Es kann so einfach sein. Zwei Charaktere die vom Erscheinungsbild her unterschiedlicher nicht sein könnten, sich aber in Sachen Präsentation in nichts nachstehen. Einer, der schon viele Jahre auf dem Buckel hat und auf einer Welle des Erfolgs reitet die so schnell wohl nicht zu stoppen ist. Der andere, ein Jungspund mit dem Ziel sich einen Namen zu machen und sich nur die größten Fische als Gegner aussucht. Say my Name! Eine simple Prämisse und doch versprühte dieses Match eine Energie die mich mitriss.

      Das Gimmick ist zwar noch sehr roh und man merkt ihm die fehlende Erfahrung im Ring an, aber der Junge ist erst 22 Jahre alt und hat genügend Zeit daran zu arbeiten. Da schlummert viel Potential und man kann nur hoffen, dass er es nutzt.

      Enjoy Infamy, Velveteen Dream
      Asuka 's gonna kill you!