Two and a Half Men

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Sheen is back

      Gute Nachrichten für Sheen- und Two and a half men Fans!!!
      So wie ich das heute erfahren habe ist unser Sexgott zurück!!! Kam heute morgen in den Nachrichten, ich hoffe wirklich das es stimmt, er ist einer meiner Lieblingsseriendarsteller, ohne ihn wäre Two and a half men wie eine Party ohne Gäste- einfach sche***! Hoffen wir nur das der gute Charlie Sheen sich jetzt zumindest etwas zusammenreißt damit wir noch was länger von ihm haben.

      Ich hab auch noch kurz ne Frage: Jemand aus meiner Klasse hat behauptet das Charlie Sheen pro Sendung circa 2 Millionen Dollar verdient. Das kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, doch er ist immerhin auch der bestbezahlte Seriendarsteller den es gibt deswegen ich dies gerne wüsste.
      lg, bliss
      "Stupido Stupido"

    • Charlie Sheen hat eine neue Rolle an Land gezogen.

      Der 45-jährige Schauspieler wurde vor kurzem von den Produzenten der TV-Serie 'Two and a Half Men', in der er die Hauptrolle besetzte, entlassen, wird bald jedoch Berichten zufolge wieder vor die Kamera treten. So soll er für einen dritten Teil der 'Die Indianer von Cleveland'-Reihe verpflichtet worden sein, wie 'RadarOnline.com' berichtet.


      Mit Comeback ist nicht die Rückkehr in die Serie "Two and a Half man " gemeint, sondern sein Comeback bezogen auf neue Filme. Sheen hatte bereits in den ersten beiden Teilen der "Indianer von Cleveland" die Hauptrolle als Trainer eines Baseball-Teams gespielt und nun folgt eben der dritte Teil der Reihe. So viel ich weiß bzw. gelesen habe muss das allerdings noch von der Produktionsfirma abgesegnet werden. Außerdem sind Auftritte eines Bühnenprogramms geplant, auch in Europa ^^ Eine Rückkehr in die Serie "TAAHM" halte ich für ausgeschlossen. (was ich auch nicht schlimm finde)

      Ob nun 1,5 Millionen oder 2 Millionen, beides ne Menge Moos :)
    • JAAA Indianer von Cleveland, gott wie cool das war. WILD THING!!!!!

      Seine Gage steht in Wikipedia bei 825.000 $ pro Folge, für die neueste Staffel hat er allerdings 1.250.000 $ pro Folge bekomm.
      Ziemlich übel wie ich finde. Jake Harper bekommt pro Folge 250.000 $ und Alan wohl ca 600.000 $.
      Das sind einfach unglaubliche Zahlen, wenn man bedenkt, dass es pro Folge ist.
      Aber an dem Erfolg kann man ja sehen, dass es das auch wohl wert zu sein scheint,

      mfg
    • Die Geschichte von Charlie Sheen geht anscheinend weiter. Vor einigen Tagen wurde in gewissen Boulevardmagazinen bekannt gegeben, das sich Charlie nun öffentlich um "Two and a Half Man" kämpfen wird, es geht ihm jedoch weniger um eine Fortführung der bekannten und erfolgreichen Sitcom, sondern nur um den schnöden Mamon. Sheen will vor Gericht eine Abfindung von 100 Millionen US-Dollar erstreiten. Das Geld kann er gut gebrauchen, anscheinend kam seine Bigraphie nicht sonderlich gut bei den Käufern an ^^.

      Wie bekannt ist, soll die Serie weiterlaufen, jedoch mit einem Ersatz für Charlie. Den Erfolg dieser Nachfolgeserie stelle ich jedoch wirklich in Frage, ich denke nicht, dass das Publikum einen neuen Charlie so einfach akzeptieren wird, nach immherin fast 7 Staffeln TAAHM. Chalie hat er Serie doch seinen eigenen Stempel aufgetragen, ein Ersatzmann, ungeachtet seiner schauspielerischen Leistung wird es sehr schwer haben dieses Loch zu füllen, obwohl es in der Serie ja immer viele Löcher zu stopfen gab, wenn ihr versteht was ich meine :)
    • Wenn man den neusten Meldungen glauben darf, soll es wohl wieder Verhandlungen mit Charlie Sheen und dem Sender CBS geben.
      Nachdem Sheen den Produzenten verba angegriffen hat, wurde dieser entlassen. Seine Entlassung soll er wohl ausgiebig gefeiert haben.
      Aber ehrlich gesagt war das so oder so klar, dass die Produzenten wieder angekrochen kommen.
      Wieso? Two and a half Men gehört mit zu den erfolgreichsten Sitcoms überhaupt und mal ehrlich: Wir schauen es nicht wegen Alan und Jake !
      ..Nein wir gucken das nur wegen Berta <3 ;) Ihr Sarkasmus ist einfach super.

      Nein aber mal ehrlich: Charlie Sheen spielt meiner Meinung nach einfach die Zentralfigur in dieser Serie.
      Wenn er nicht mehr dabei wäre, würde ich die Sitcom wohl nicht mehr weiterverfolgen. Und ich denke das ist den Produzenten auch klar.
      Auf der einen Seite ist es wirklich gut, wenn er wieder dabei ist. Die Sitcom würde weitergehen und man hätte die Sicherheit, dass auch die neuen Folgen unterhaltsam werden.
      Weil ohne Charlie Sheen wäre es nun wirklich nicht mehr das selbe.
      Allerdings so angekrochen zu kommen, finde ich auf der anderen Seite wieder traurig.
      Ich denke das ist eine private und geschäftliche Frage. Fürs Geschäft ist es mit Sicherheit nur vorteilhaft ihn wieder einzustellen.
      Menschlich und sozial gesehen ist Sheen aber ein Flop.
    • aber was, wenn die Zuschauer keinen Bock haben Herrn Sheen zuzugucken wie er sich selbst spielt?

      Ich stehe echt auf die Serie, hätte sie als Produzent aber einfach eingestellt,
      Goldesel oder nicht, der Typ kommt einfach nicht mehr klar und sollte sich in Behandlung begeben.
      Ne spätere Rückkehr vor die Kamera wäre ja trotzdem wahrscheinlich
    • Mir ist das herzlich wumpe, was Mr. Sheen in seiner Freizeit so treibt.
      Two and a half men ist einfach nur genial und nicht das Gleiche ohne Charlie. Das wissen die Produzenten und deswegen kann ich nachvollziehen, dass sie ihn wiederhaben wollen.
      Mir als Produzent wärs auch gleich, ob der noch so viele Leute beleidigt. Er bringt Geld in die Kasse und das nicht zu knapp - er kostet allerdings auch dementsprechend viel :D
      Aber das was die Serie an Einnahmen macht, macht das locker wieder wett.
      Fazit: WE WANT CHARLIE !
    • Ich persönlich wäre ja für die Lösung, die aktuell im Raum steht: Man ersetzt Charlie Sheen durch Hugh Grant!

      Angeblich planen die Produzenten, Charlie Sheen nicht mehr vor die Kamera zu lassen, aber dafür eben besagten Engländer ins Boot zu holen.
      Ich fände das zwar an sich besser, weil ich Charlie Sheen wirklich gar nicht mehr sehen will, nicht mal mehr in dieser Serie. Mir wäre es lieber, die Serie abzusetzen, als ihn noch einmal vor der Kamera zu sehen. Er ist bei mir einfach unten durch mit seinen Aktionen.
      Aber ein Hugh Grant wäre ebenso der falsche Weg, denn hier käme der "Jump the Shark"-Effekt zu Tage.

      Für die, die diesen Effekt nicht kennen: Mit "Jump the Shark" bezeichnet man den Zeitpunkt, in dem eine Serie den Bach runtergeht. Benannt wurde dieser Effekt nach der Serie "Happy Days", die in den 80er-Jahren lief. Es ist eine Kultserie, die überall auf der Welt lief. In dieser Serie kam eine Szene, in der der Charakter Fonzie (Kultfigur ^^ ... auch bekannt dafür, dass er so gut wie immer eine Lederjacke trug) auf Wasserskiern, natürlich gezogen von einem Motorboot, über eine Sprungschanze und - und hier ist der Punkt, den ich meine - über Haie (!) sprang.

      Hier als Beweis.

      Nach dieser Szene wusste man, dass den Autoren von Happy Days nichts vernünftiges mehr einfallen würde, und sie nur auf Effekt und eben so "Wow"-Szenen setzte.

      Einige bekannte Serien hatten diesen Effekt. Hier ein paar Beispiele und die Zeichen, wie man diesen Effekt erkennt, bevor ich wieder zum eigentlichen Thema komme:

      Beispiel "Der Prinz von Bel-Air": Die Hauptcharaktere Vivian Banks wurde ausgetauscht, genauso ihr Sohn Kirby (so hieß er glaub ich), der von einer Staffel zur anderen plötzlich fünf Jahre älter war :D (also vom Säugling zum Kleinkind). Der Freund von Will Smith in der Serie, Jazz, machte zwar ironische Bemerkungen dazu, dass eben gezeigt wird, dass er als einziger die Veränderungen bemerkt, doch ab diesen Veränderungen ging es langsam bergab.

      Bei "Einer schrecklich netten Familie" war dieser Effekt in der letzten Staffel, als der Charakter Sieben (so hieß die Figur :D) in die Familie kam.

      Hier nun die Zeichen, dass der Jump the Shark-Effekt eintritt (natürlich heißt das nicht, dass nach diesen Zeichen der Effekt da ist, es ist nur ein Zeichen ;)):
      - Schauspieler und damit ihre Charaktere steigen aus der Serie aus
      - Charaktere werden nach langem hin und her (meist mehrere Staffeln lang) ein Paar
      - Es kommen neue Figuren hinzu (wie eben auch bei "Einer schrecklich netten Familie")
      - Eigentlich herausgeschriebene Figuren bzw. solche, die ausgestiegen sind, tauchen wieder auf
      - Kinderdarsteller werden zu alt und durch neue ersetzt
      - Der Schauspieler in einer Rolle wird ausgetauscht (wie bereits erwähnt bei "Prinz von Bel-Air")
      - Ein Charakter (oder mehrere) erleben eine drastische Veränderung in ihrem Leben

      Ihr könnt ja mal alte Serien ansehen, vielleicht entdeckt ihr ja bei einer eurer früheren Lieblingsserien, dass es tatsächlich mal so kam zu einem "Jump the Shark" und danach die Serie vielleicht nur noch ein oder zwei Staffeln gehalten hat.
      Aber zugegeben: Es gab genug Serien, die vielleicht diese Anzeichen hatten, aber trotzdem noch Jahre liefen.
      Übrigens: Ted McGinley, der durch die Rolle des Jefferson Darcy aus "Eine schrecklich nette Familie" bekannt ist, gilt als "Patron des Jump the Shark", da, wenn er in die Serien kam, diese meist nur noch besagte max. zwei Staffeln hielt. Einzige Ausnahme ist eben die genannte Serie, die nach seinem Einstieg noch sieben Jahre lief.

      Jetzt wieder zurück zu Two and a half men: Wenn man jetzt Hugh Grant einsetzt statt Charlie, selbst, wenn man das plausibel erklärt (z. B. eine Gesichts-OP oder sowas, sodass Charlie nun eben aussieht wie Hugh Grant :D), wäre ein übler "Jump the Shark", den die Fans nicht akzeptieren würden. Ich persönlich würde das zwar gern so sehen, dass Hugh Grant an der Seite von Jon Cryer spielt, aber die Fans, die breite Masse, würde dies niemals akzeptieren, obwohl Charlie Sheen ein Riesenarschloch ist.
      Doch auch, wenn Charlie Sheen noch weiter die Rolle spielt, wird die Masse trotzdem entsetzt sein, denn schließlich lebt Sheen Skandale ohne Ende, spielt sich selbst in der Serie praktisch, wurde sogar rausgeworfen, und jetzt soll er wieder einsteigen? Nee, das wäre für mich jedenfalls zu viel, ich glaub, so würden viele Andere auch denken.

      Ich sags, wie es ist: Die Serie ist am Ende, trotz dem Erfolg.
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Ich mag die Serie total gerne, aber meinetwegen sollen sie die absetzen.
      Sheen mag ich nicht mehr. Möchte den nicht mehr in der Rolle als Charlie sehen.
      Aber ersetzen sollen sie ihn auch nicht .

    • So es gibt wohl Neuigkeiten um die Besetzung von Charlie Harper. Ashton Cutcher wird wohl aller Voraussicht nach der Nachfolger von Sheen. Bin mal gespannt ob das wirklich so hinhaut. Auch vom Alter her müssen die Maskenbildner einiges machen, schließlich ist Charlie ja der ältere Bruder. Nun ja, mir gefällt die neue Nachricht, so kann two and a half man fortgeführt werden und eventuell werden wir ja überrascht und Cutcher macht die Rolle besser als alle denken. Ich würde es ihm zutrauen. Also man darf gespannt sein.
    • Es sollte uns alle klar sein, dass man Charlie Sheen nicht ersetzen kann bei Two and a half Men.
      Er hat die rolle nicht nur gespielt, er hat die rolle in wirklichkeit gelebt.

      Aber das man Ashton Kutcher als nachfolger ernennt, geht für mich mal ganz und garnicht, so ein Comicfigur soll die Rolle von Onkel Charlie übernehmen??? NEVER.

      Mit Onkel Jesse von FULL HOUSE hätte man noch leben können als nachfolger, da er für mich am besten geeignet wäre, aber Ashton Kutcher, WTF GOING ON!!!!!!

      Bin ich mal gespannt wie die neuen folgen so sind.
      Lebe und du wirst gehasst,
      sterb und du wirst vermisst.
    • Member of CP9 schrieb:

      Ich persönlich wäre ja für die Lösung, die aktuell im Raum steht: Man ersetzt Charlie Sheen durch Hugh Grant!


      Hugh Grant passt meiner Meinung nach aber gar nicht in die Rolle von Charlie Sheen. Hugh Grant verbinde ich persönlich nur mit Liebeskomödien. Ich gebe zu, eine ganz leichte Ähnlichkeit ist zu Charlie Sheen eventuell erkennbar, wenn HG seine Haare etwas länger wachsen würde. Aber für diese Rolle braucht man vielleicht auch einfach ein Badass.
      Vom Alter her könnte es auch passen, doch trotzdem würde mich das schon stören, denn HG ist nun mal nicht CS.

      Sirlo schrieb:

      So es gibt wohl Neuigkeiten um die Besetzung von Charlie Harper. Ashton Cutcher wird wohl aller Voraussicht nach der Nachfolger von Sheen.


      Ashton Cutcher? Also das finde ich nun echt total bescheuert. Da wäre mir Hugh Grant um einiges lieber, obwohl ich die Sitcom, egal wer den neuen Charlie spielen würde, dann nicht mehr sehen würde.
      Ohne Sheen ohne mich ;)
      AC passt gar nicht in die Rolle, zumal er auch eigentlich zu jung dafür ist. Also ich kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden.
      Aber solange Berta nicht ausgetauscht wird ;)
    • Tjaaa das wars dann endgültig mit der Serie. Eine Hauptrolle (schon garnicht ein Charlie Sheen) lässt sich nicht ersetzten!
      Dadurch wird wie es Member of CP9 schön beschrieben hat, der "Jump the Shark" Effekt hervortreten. Warum wird die
      Serie ohne ihren Star fortgesetzt? Diese Frage stelle ich mir und ich komme klar zum Entschluss, dass es niemals so sein wird,
      dass sich die Macher hinter der Serie noch mehr Erfolg vorstellen. Ihr Blick geht zur Kasse.

      Genug Geld sollte die Serie noch einspielen. Denn wie die meisten werde auch ich die ersten Folgen beobachten wie sich
      der neue Hauptdarsteller macht. Auch können die Macher eventuell einen Neustart beginnen und andere Ideen mit der neuen
      Situation einbringen. Ja, dies ist sicherlich ein Grund der viele Fans vor dem Bildschirm zerrt. Doch wie lange wird das gut gehen?
      Meine Prognose: eine Staffel und dann wird die Serie abgesetzt, weil man einfach ein Charlie Sheen nicht ersetzen kann!
    • Es ist unmöglich Two and a half Man ohne Charlie Sheen weiter zu führen. Diese Serie war nicht nur eine einfach Fernsehserie, es war eine Art Dokumentation von Charlie Sheens leben. Ohne Ihn kann die Serie nie wieder den Erfolg haben den sie momentan hat. Charlie Sheen ist einfach der einzige der die Rolle spielen kann, weil er die Rolle nicht spielt, er lebt sie. Charlie Sheen bräuchte nicht mal ein Drehbuch, er würde einfach sagen was er im normalen leben sagen würde.

      RIP: Charlie Harper.

      Obwohl ich ja auch schon die Theorie gehört habe das der Schauspieler von Alan die Rolle des Charlie Harper übernehmen soll. Aber das wäre die größte Lachnummer die ich je im deutschen Fernsehen erlebt habe.

      Bitte auf das Bild klicken dann wächst es schneller
    • Mir gefällt Two and a half men inzwischen auch echt gut. Ich fand's sehr lange wirklich schlecht, was vor allem an der Figur und dem Schauspieler von Jake lag. Mit der Zeit habe ich mir dann aber doch mal mehr Folgen angeguckt und die Serie gefiel mir immer besser. Aber jetzt ist die Serie wohl bald am Ende. Wird vermutlich ähnlich wie bei Scrubs. Man versucht es noch eine Weile ohne die wichtigen Personen, aber zünden wird das Ganze nicht.

      Trotzdem würde ich gerne auch noch 1-2 Worte über die Neubesetzung und vor allem den hochgelobten Charlie Sheen verlieren.
      Es ist jetzt nicht so, als könnte niemand außer Charlie Sheen diese Rolle spielen. Aber nach so vielen Jahren die Hauptrolle neu zu besetzen kommt in jeder Serie scheiße. Hätte von Anfang an ein anderer Schauspieler dort gestanden würde niemand Charlie Sheen vermissen. Sowas kommt einfach mit den Jahren und der Gewohnheit...
      Er ist als Schauspieler nicht wirklich brilliant, er bringt's halt gut rüber, weil er eben wirklich so ist, aber das heißt nicht, dass er deshalb in der Rolle besser wäre als ein guter Schauspieler mit anständigem Privatleben.
      Es gibt schließlich auch genügend Schauspieler, die in ihrem wirklichen Leben ganz anders sind als in der jeweiligen Rolle und sowas trotzdem sehr überzeugend rüber bringen.
      Barney Stinson zum Beispiel ist eine ebenfalls viel geliebte Figur und die Leute würden wohl ähnlich reagieren, wenn bekannt gegeben würde, dass Barney jetzt nicht mehr von Neil Patrick Harris, sondern von irgendeinem anderen Typen gespielt wird.
      Und der Schauspieler ist im wirklich Leben schließlich das absolute Gegenteil von Barney. Er ist homosexuell, lebt seit Jahren in einer festen Beziehung und hat 2 Kinder adoptiert.
      Es geht meiner Meinung nach also nicht darum, dass Charlie Sheen die Rolle so perfekt spielt, weil er selbst so ist, und dass das der einzige Grund ist, aus dem man ihn nicht ersetzen kann. Auch David Duchovny verkörpert in Californication nicht gerade unüberzeugend die Rolle eines alternden "Womanizers". Aber wenn man über so viele Jahre eine Figur aufbaut, die einen solchen... sagen wir mal "Kultstatus" erreicht, dann fällt eine Neubesetzung einfach immer schwer. Ganz egal, wie die Person im Privatleben ist. (Auch wenn Duchovny selbst im Privatleben auch ein paar Macken hat, an Charlie Sheen oder den von ihm verkörperten Hank Moody reicht er wohl niemals ran)
      Ich glaube wie alle anderen auch, dass die Prodzenten hier einen gewaltigen Fehler machen. Ich bin Fan der wilden Siebziger und wer sich so an Ashton Kutcher als Michael Kelso gewöhnt hat, wird den in so einer Rolle schlecht ernst nehmen können. ;)
      Er hat in Spread, den ich nicht gesehen habe, anscheinend schonmal die Rolle des leichtlebigen Typen übernommen, aber wirklich passen wird das vermutlich nicht.
      Gruß, hobb
      30 mio Steuerhinterziehung - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Sex mit minderjährigen Prostituierten - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Schmuggel - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Brandstiftung - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Forderung nach mehr Spielminuten oder zu wenig Erfolg - Verpiss dich sofort, Verbrecher!
    • Das geht doch nicht. Die können doch nicht einfach Charlie Sheen, ohne den man sich die Serie gar nicht mehr vorstellen kann einfach ersetzen!
      Und erst Recht nicht mit Ashton Kutcher. :thumbdown:
      Ich würde ihm diese Rolle niemals abkaufen.
      Hab früher, genau wie hobb, gerne die Wilden Siebziger geguckt und deswegen kann ich mir Ashton Kutcher einfach nicht als einen neuen Charlie Harper vorstellen.

    • Als ich gelesen hab das Charlie Sheen ersetzt wird dachte ich nur. Hehe viel Spaß aber das wird nichts. Man kann sich im Moment einfach Two and a Half Men ohne Charlie nicht vorstellen. Dann hab ich auch noch gelesen das Ashton Kutcher nun die Rolle von Charlie Sheen übernehmen soll. Mensch was machen die nur hab ich mir gedacht. Als Charlie diesen Scheiß da gemacht hat habe ich mich damit abgefunden das Two and a Half Men aufhört. Aber nein diese geldgeilen Typen wollen noch irgendwie Geld machen auch wenn sie nur eine Staffel rausbringen.

      Dann hab ich weitergelesen und siehe da. Meine Meinung hat sich etwas geändert. Two and a Half Men wird jetzt etwas umgeschrieben. Ashton Kutcher wird kein neuer Charlie. Das gefällt mir dann schon mehr. Ashton Kutcher wär nie so gut rübergekommen wie Charlie Sheen. Das heißt man kann sich auf eine neue "Serie" freuen.

      Ich werde mir aufjedenfall die neuen Folgen von Two and a Half Men angucken. Dann werde ich mich entscheiden die Serie weiterzugucken oder damit aufzuhören.
    • Sanji the Devil schrieb:

      Dann hab ich weitergelesen und siehe da. Meine Meinung hat sich etwas geändert. Two and a Half Men wird jetzt etwas umgeschrieben. Ashton Kutcher wird kein neuer Charlie. Das gefällt mir dann schon mehr. Ashton Kutcher wär nie so gut rübergekommen wie Charlie Sheen. Das heißt man kann sich auf eine neue "Serie" freuen.
      Lass dich davon nicht beeindrucken. Als bei Scrubs der neue Satz Schauspieler für die 9. Staffel vorgestellt wurde hieß es auch dass die Produktionsstudios nicht versuchen wollen das alte Scrubs weiterzuführen, sondern etwas "neues" zu probieren. Das Endergebniss konnte ja man sehen. Das Setting war ein anderes, die Serie bakam einen zusätzlichen Namen, aber die Folgen hatten genau den Eindruck erweckt den sie angeblich nicht erwecken sollten. Nämlich ein billiger Abklatsch der Staffeln 1-8. Besonders stark ist dies an der Figur Lucy zu erkennen die (oh Wunder!) die Rolle von J.D. einnahm, und bei der kann niemand behaupten dass mit ihr nicht versucht wurde J.D. nachzuahmen.

      Aus diesem Grund finde ich nicht dass man jezt deswegen wieder beruhigt sein kann. Die Typen der Produktion kriegen doch mit wie sehr protestiert wird. Da war es doch nur klar dass so eine Meldung kommt.
    • Da liest man eine Zeit lang so Namen wie John Stamos, oder Hugh Grant und dann bekommt der olle Kutcher den Job. Two and a half Men war ja noch nie für vielschichtige Figuren oder anspruchsvollen Humor bekannt, aber man kann es mit dieser Prämisse imo auch übertreiben. Wenn ihr mich fragt, ist das doch das Ergebnis einer Wette von Lorre, die besagt: "Findet den unpassendsten Schauspieler als Ersatz für Sheen und ich beweise, dass sich die Zuschauer den Scheiß trotzdem angucken."
      Naja, irgendwo macht es aber auch Sinn, immerhin hat Kutcher schon Erfahrung darin, etwas von einem 80er Jahre Filmstar zu übernehmen. xD
      Masturbating Bums are bad for Business.
    • Hawk schrieb:

      Lass dich davon nicht beeindrucken. Als bei Scrubs der neue Satz Schauspieler für die 9. Staffel vorgestellt wurde hieß es auch dass die Produktionsstudios nicht versuchen wollen das alte Scrubs weiterzuführen, sondern etwas "neues" zu probieren. Das Endergebniss konnte ja man sehen. Das Setting war ein anderes, die Serie bakam einen zusätzlichen Namen, aber die Folgen hatten genau den Eindruck erweckt den sie angeblich nicht erwecken sollten. Nämlich ein billiger Abklatsch der Staffeln 1-8. Besonders stark ist dies an der Figur Lucy zu erkennen die (oh Wunder!) die Rolle von J.D. einnahm, und bei der kann niemand behaupten dass mit ihr nicht versucht wurde J.D. nachzuahmen.


      Dem kann ich wirklich nur zustimmen. Scrubs ist einfach nicht mehr das, was es einmal war und das ist verdammt schade. Es ist nun einmal so, dass man gewisse Sitcoms vor allem wegen einem/einer bestimmen Schaupspieler/in anschaut. J. D. ist nun mal die Figur bei Scrubs gewesen. Der Versuch aus Scrubs etwas neues zu machen ist deutlich in die Hose gegangen. Entweder ich schaue die alten Folgen oder keine.
      Ich meine ich würde wirklich gar nicht mehr "King of Queens" schauen, wenn man Kevin James aus der Sitcom nehmen würde. Dann könnten die das so umgestalten wie die wollen, das wäre definitv für mich der Grund es nicht mehr zu schauen.
      Und genauso ist das mit dieser Sitcom. Ganz gleich was für ein Mensch Charlie Sheen ist und ja er ist ein oberflächlicher Idiot, doch mich interessiert sein Privatleben nicht. Von mir aus könne er sich wegballern wie er möchte. Aber er ist nun mal ein guter Schauspieler und wir kennen ihn nun mal als Onkel Charlie, die jeder Frau hinterher schaut. Ich werde die Sitcom also demnach nicht weiterverfolgen. (Obwohl ich es auch wegen Berta schaue x))
      Auch wenn Kutcher auch ganz okay ist (gut, ich mag ihn nicht so), kann er Sheen nicht ersetzen. Ich habe nichts gegen den Schauspieler, aber ich finde da passt er einfach irgendwie nicht rein.. Die Idee auch hier aus "alt" einfach "neu" finde ich irgendwie blöde. Es gibt mit Sicherheit noch viele, die es trotzdem gucken werden oder dem eine Chance geben.
      Aber ich werde wohl dann nicht dazu gehören. Dann endet es halt wie Scrubs ^^