Die Revolutionäre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Die Revolutionäre


      Ihr Ziel: Eine Weltrevolution!!

      Es wundert mich, dass noch kein eigener Thread zum Erz-Feind der Weltregierung existiert. Also werde ich das mal ändern. Auch wenn man aktuell noch etwas im Dunkeln tappt, bin ich mir sicher, dass die Revolutionäre spätestens ab der Neuen Welt einen neuen Stellenwert einnehmen werden, was die Wichtigkeit angeht. Von daher kann ein eigener Thread, denke ich, nichts schaden.


      Zuerst mal zu den uns bekannten Fakten:

      Kapitel 432 (Stephen's Script) schrieb:

      Robin: How should I explain...
      Pirates... don't necessarily attack the government or Marines.
      But there is currently a force that is attempting to directly overthrow the World Government.
      That is the "Revolutionary Army," and Dragon is the man that stands at its helm.
      Similar support has arisen in various countries around the world,
      giving way to rebellion against royal thrones.
      Many nations have already fallen.
      The government is furious, of course...
      And has been frantically searching for "the most wanted criminal in the world"...
      But he is a man of mystery whose every detail has lain hidden in shadow.
      ...until now.
      Anführer der Revolutionäre ist niemand geringeres, als Monkey D. Dragon, der "Meistgesuchte Mann der Welt" und Vater von Monkey D. Ruffy. Weitere namenhaft bekannte Mitglieder der Revolutionäre sind Emporio Ivankov (Offizier) und Inazuma (zukünftige "Schlüsselperson"), welche beide in Impel Down einsaßen, jedoch von Ruffy befreit wurden. Die Kleidung der aktiven Revolutionäre auf Bartigo Island ist durch lange Kapuzenmäntel, Handschuhe, sowie Hüte mit Federn oder Tiermotiven geprägt. Ihr Ziel ist eine weltweite Revolution und den Sturz der aktuellen Weltregierung.
      Die Revolutionäre scheinen nach dem Guerilla-Prinzip vorzugehen und die verschiedenen Königreiche durch Staatsstreiche ("Coup d’État") zu stürzen. Sie sind bereits seit über 10 Jahren aktiv, scheinen jedoch erst vor 6 Jahren zum potenziellen Problem geworden zu sein, zumindest schien Dragon damals auf der Weltkonferenz in Mary Joa noch ein, für die meisten Könige relativ unbekannter Faktor gewesen zu sein. Wie es heute aussieht, ist unbekannt, aber egal wo der Name Dragon fällt, sind die Leute meist schockiert. Ihr Hauptquartier liegt auf Bartigo Island, dem Land der weißen Erde. Der Umgebung zufolge scheint es sich um eine eher karge/wüstenartige Insel zu handeln, was darauf schließen lässt, dass der Standort der Revolutionsarmee streng geheim ist. Wie viele Inseln der Revolution bereits zum Opfer gefallen sind, ist nicht bekannt, aber sowohl in Vila, als auch in Saint Urea sind laut OPYellow Revolutionstruppen stationiert. Ebenso verkündete in Kapitel 440 ein Revolutionär den Sieg in Saint Urea, als auch auf Inseln im North Blue, was darauf schließen lässt, dass sich die Revolution bereits relativ weit ausgebreitet hat.
      Während des Großen Ereignisses haben die Revolutionäre die Chance genutzt und Tequila Wolf, das Land auf der Brücke infiltriert um die Sklaven, welche von der Regierung als Zwangsarbeiter eingesetzt wurden, zu befreien. Ebenso scheint Robin aktuell in Gegenwart der Revolutionäre zu sein.

      Das wären denke ich, kurz und bündig die derzeit bekannten Fakten, ich hoffe, ich habe jetzt auf die schnelle nichts Wichtiges vergessen. über die Größe der Streitmacht, als auch die genaue Macht der Revolutionäre ist aktuell noch nichts bekannt, aber zumindest Dragon scheint ganz oben mitzuspielen, was die ganzen fassungslosen Gesichter, sobald sein Name fällt vermuten lassen.


      Die wahren Absichten der Revolutionäre?:
      Der Hauptgrund für diesen Thread ist aber viel eher die Fragestellung:

      "Sind die Revolutionäre - insbesondere Dragon - wirklich die selbstlosen Helden, welche die Welt aus den Klauen der Weltregierung befreien wollen, oder dürsten sie in Wahrheit auch nur nach Macht und sind Extremisten?".

      Beim aktuellen Stand der Dinge, kann man diese Frage meiner Meinung nach nicht wirklich beantworten, zwar wirken Ivankov und Inazuma nun wirklich nicht, wie die Gefolgsleute eines Wahnsinnigen, aber wer weiss, wie lange die beiden schon einsitzen und was sich in der Zwischenzeit vielleicht geändert hat? Ebenso finde ich das Bild, der Revolutionäre, als sie Tequila Wolf angriffen (siehe oben), irgendwie seltsam um nicht zu sagen, leicht befremdlich, ihre kalten Gesichtsausdrücke, als sie die Sklaventreiber abknallen erinnert mich irgendwie an einen Aka Inu. Ebenso "verdächtig" finde ich folgende Textpassagen aus dem Sonderband OPYellow:

      OPYellow schrieb:

      ...doch das ganze Ausmaß der Pläne, dieser Organisation ist noch in Dunkelheit gehüllt

      OPYellow schrieb:

      Vila war seit 400 Jahren eine blühende Stadt mit einer langen Geschichte und einst von heiteren Menschen bevölkert, doch auf Grund des Einflusses der Revolutionäre ist sie nun verwüstet.

      Nun, ich gehe zwar nach dem ganzen Aufbau der Weltregierung auch nicht davon aus, dass Dragon nun ein "Monster" ist, oder gar ein zukünftiger Gegner Ruffys, der eventuell sogar Robin dazu zwingt/ausnutzt, um an eine Antike Waffe zu gelangen, aber wir wissen ja, dass Oda das "Gut" und "Böse" Prinzip oft nicht ganz eindeutig darstellt, siehe Arlong. Meinte man im Eastblue noch, er sei einfach ein rassistischer Fischmensch, so hatte ich zumindest seit dem SA, rückblickend ein klein wenig Verständnis für sein Handeln. Demnach wäre es schon möglich, dass die Revolutionäre in Wahrheit keinen Deut besser sind, als die Weltregierung und eben auch nach dem Motto: "Das Ziel rechtfertigt die Mittel" vorgehen. Vielleicht war Vila auch nur ein Königreich, dessen Wohlstand auf der Ausbeutung anderer Aufbaute und die Könige, dekadente Egoisten, das wäre auch möglich...Wir wissen es nicht.

      Gegen all das spricht natürlich auch Dragons Zitat, über die Freiheit, aber es gibt ja innerhalb der Revolutionäre nicht nur Dragon, wäre ja möglich, dass es einen "extremistischen Kern" gibt, der weit mehr vor hat, als Dragons ursprüngliche Ziele. Da Dragon jedoch auch öfters bei irgendwelchen "Wer könnte der finale Gegner sein?"-Votings recht gut abschneidet, würde mich mal interessieren, wie ihr das seht?

      Das Mysterium "Kuma":
      Ein weiteres Mysterium stellt Bartholomäus Bär dar, seit er gegen Ende des Thriller Bark Arcs in Gedanken zu Dragon sprach, wurde viel spekuliert, ob die beiden gar eine Verbindung haben könnten. Als er dann auf dem Sabaody Archipel aufkreuzte und die Strohhutbande vor Admiral Ki Zaru und seiner Gefolgschaft rettete, war es amtlich, dass etwas mit dem "loyalsten Samurai" faul ist.

      Während der Schlacht mit Whitebeard sagte Ivankov dann, dass er Kuma von früher kenne und dieser die Weltregierung hassen würde, was sehr seltsam ist, für einen Samurai, der als "einzig loyaler unter den Samurai" gilt. Dass Kuma also in irgendeiner Weise eine Verbindung mit den Revolutionären gehabt hat, oder gar noch hat, ist also offensichtlich, die Frage ist nur, welche?

      Wurde er von Dragon "bekehrt" und von den Revolutionären in die WR eingeschleust, um Informationen beschaffen zu können. Militärische, wissenschaftliche Einrichtungen, sind ja meist streng geheim, da macht sich ein Spion günstig, um auf dem Laufenden zu bleiben. Da Flamingo meinte, dass der alte Kuma bereits tot sei und auch Kuma selbst auf dem SA meinte, dass sie sich nie wieder sehen werden, liegt die Annahme nahe, dass er sich wohl geopfert hat und eine "Abmachung" mit der Regierung getroffen hat. Die Frage ist nur welche und in wie fern das mit den Revolutionären zusammenhängen könnte.

      Jetzt seid ihr an der Reihe. Abschließend noch ein paar…

      Offene Fragen, zur Diskussionsanregung:
      • Welche Rolle werden die Revolutionäre in Zukunft einnehmen?/Wie wird das immer näher rückende Treffen zwischen Vater und Sohn aussehen? Was werden sie sich zu sagen haben?
      • Welche Personen könnten noch eine Beziehung zu den Revolutionären haben? Speziell bei Bartholomäus Bär und Sir Crocodile wurde ja viel spekuliert, was frühere Verbindungen angeht.
      • Wie geht es nun mit Robin weiter? Hierzu siehe auch Kapiteltitelschemata.
      • Hatten die Revolutionäre eventuell ihre Finger beim Alabasta-Putsch im Spiel?
      • Welche Ziele und Absichten haben die restlichen Revolutionäre, seht ihr sie eher als potenzielle Verbündete, oder als Gegner für die SHB?
      • Kennen die Revolutionäre, beziehungsweise Dragon die "Wahre Geschichte", oder zumindest Bruchstücke davon?
      • Könnte Dragon eine Verbindung zu Gold Roger gehabt haben, worauf eventuell der Revolutionsgedanke aufbaute?
      • Welchen Nutzen werden die Revolutionäre aus dem "Großen Ereignis" ziehen?

        usw.
    • Eine Frage die mich auch brennend interessieren würde wäre: Wer hat die Revolution ins Leben gerufen und warum? Uns wurde zwar schon mehrfach gesagt das Dragon sie anführt aber nie ob er sie auch ins Leben gerufen hat.

      Nun die Warum?-Frage kann man wohl auf 2 Möglichkeiten eingrenzen:

      Die wahre Geschichte:
      Seit Ohara ist klar das die WR absolut kein Interesse daran hat das dieser Zeitabschnitt jemals wieder ans Tageslicht kommt. Durch die besonders brutale Vorgehensweise der Weltrefierung bei verstoß gegen dieses "Gesetz der Unwissenheit" können wir davon ausgehen das das dort Geschehene nicht gerade zu einer Glanztat der WR gehört

      Generelles Vorgehen der WR:
      Hier vor allem das Stichwort "Absolute Gerechtigkeit". Um dieses Ziel zu verfolgen schreckt die WR nicht einmal davor zurück Zivilisten zu töten z.B. bei der Jagd nach Gold Roders Sohn bei der auch Neugeborene und ihre Mütter getötet werden sollten nur auf den Verdacht hin das es sich vielleicht um GR Sohn handeln könnte.


      Wer hat die Revolution ins Leben gerufen?

      Wenn wir davon ausgehen das sich die Revolution auf die Wahre Geschichte beruft dann ergeben sich für mich ebenfalls 2 Möglichkeiten:

      Überlebende Archäologen von Ohara:
      Für die vielversprechendsten Kandidaten da sie nicht nur die WG herausgefunden haben sondern auch da ihre komplette Existenz zerstört wurde: Ihre Freunde und Familien wurden getötet und ihre Heimat vollkommen zerstört.

      ehemalige Roger-Piraten:
      Zugegeben das ist sehr spekulativ, allerdings wissen wir von Rayleigh das auch die GR-Piraten die Wahre Geschichte heraus gefunden haben, zudem könnte das ein Racheakt für die Hinrichtung ihres Käpt’n sein
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Toll gemacht Borsalino, in letzter Zeit arbeitest du ja auf Hochtouren.
      Die Revolutionäre sind meine Lieblingsvereinigung in One Piece, sie sind so mysteriös und haben bis jetzt nur starke und auch sympatische Charaktere eingeführt.
      Mich würde interessieren, inwiefern Inazuma wichtig für die Revolutionäre ist.
      Welche Aufgabe hat er? Ich hoffe Oda hat uns mit der Aussage, dass er noch eine große Rolle in den Reihen der Revolutionäre spielen wird, nicht veräppelt.
      Und könnte es sein, dass Ruffys Mutter bei den Revolutionären tätig ist? (Ich frage mich ja, wo sie sonst sein könnte. :7)

      Ich denke die Revolutionäre haben auf jedem Fall ihre Gründe, die WR stürzen zu wollen, und dass dieser Grund etwas mit dem alten, vergessenen, mysteriösen Königreich zu tun hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mister Salacia ()

    • Hey das ist ja mal ein sehr intessantes thema. worüber ich eigentlich auch staue, dass erst so spät ein thread zu dieser wichtigen gruppe in OP kommt.

      über die revos weiß man leider nur das sie die WR stürzen wollen. damit hört im groben eigentlich auch schon unser wissen auf.
      und wir begeben uns in bereiche der vermutungen und spekulationen.

      am intessantesten an der ganzen sache finde ich, warum die revos die WR stürzen wollen.
      es wird von vielen hier vermutet das es etwas mit der verlorenen geschichte zu tun hat. was auch vollkommen möglich wäre.
      Aber ich persönlich würde es dumm finden wenn die revos die WR nur wegen ereigninsse vor 800 Jahren stürzen wollen.
      Denn man kann niemanden für dinge verantwortlich machen die 800 Jahre her sind, egal was passiert ist. niemand der lebenden ist schuld oder kann etwas daran ändern.
      ich würde es gut finden wenn die verlorene geschichte sowas wie der i-Punkt ist, der die ganze sache einfach schuck abrundet. so nach den motto, die WR baut nicht nur heute mist sonder das war schon immer so. Aber es im grunde egal ist was vor 800 jahren passiert ist, da es eigentlich um ganz andere dinge geht.
      denn sobalt in OP die WR ins spiel gekommen ist, wurde es eklig, lass es die CP9 sein, die Weltaristokraten oder Ohara. bis jetze haben wir nur schlechtes von der WR gesehen. und das wird sichlerlich nicht ohne grund so sein.
      vielleicht sollen diese dinge einfach nur verdeutlichen. das die WR auch in der aktuellen OP-Zeit genug dreck an stecken hat. und man garnicht die vergangenheit bemühen muss um eine revolotion zu rechtvertigen.
      so würde ich es am besten finden. da oft genug gesagt wurde (ganz besonders von Ruffy), vergangenens zählt nicht sondern entscheident ist das hier und jetz. da soll sich keine revo ausschließlich auf vergangenes stützen. ganz besonders, da es doch sehr wahrscheinlich ist das die revos nie die feinde der SHB sein werden. da ruffy vater immerhin der cheff ist und neuerdingst ruff auch öfter mal mit dragon verglichen wird.

      aber auf der einen seite ist eine revo auch ein krieg, und kein grund rechtvertigt einen krieg, sogut wie die ziele für die man kämpft auf den ersten blick auch sein mögen. es wird blut von leuten vergossen die damit nichts zu tun haben.
      aber auf der anderen seite, waren es in der geschichte der menschheit immer revos die die größten veränderungen hervorgebracht haben. denn ohne revos würden wir immernoch in einer monarchie leben.
      Man sieht also das thema mit der revo ist ziemlich kompliziert. selbst wenn die revos ein sehr guten grund für das was sie tun haben. und es wird sehr intessant wie oda es darstellen wird.

      wer die revos ins leben gerufen hat finde ich eigentlich ziemlich unwichtig. entscheident ist nur das sie unter dragon richtig erfolgreich wurden.
      da ist es doch viel intessanter was passieren muss damit der sohn des helden der marine die WR stürzen will. Garp hätte sicherlich auch dragon gern in der marine gehabt. er hat ja schon bei ruffy sehr drauf gepocht. es ist sogar gut möglich das dragon mal mitglied der marine war und durch ein ereigniss sämliches vertrauen zu diesen verein und der WR verloren hat. Diese Thema finde ich sehr viel intessanter als wer nun mit den revohkram angefangen hat.

      Extremisten wird es sicherlich gerade in so einer vereinigung geben. aber entscheindet ist wie mit ihnen um gegangen wird. wenn diese nicht groß zum zuge kommen ist das schon ok. aber um das beurteilen zu können müssen wir erst wissen wie die revos intern aufgebaut sind.
    • Also das Dragon mal der WR angehört hat finde ich eigentlich eine interresante idde währe eigentlich ganz gut möglich....was mich mal interresieren würde ist ob Dragon die Revos gegründet hat oder ob diese schon lange exestieren was ich warscheinlicher finde. Ausserdem würde mich die ganze Streitmacht der Revos interresieren, auch wenn ich glaube das wir diese erst ziemlich am Ende kennen lernen werden. Dann gibt es für mich auch fragen die sich aufwerfen wie z.B jetzt wo WB die Marine so stark schwächt (geschwächt hat) wieso greifen sie nicht ein/an ? einen besseren Moment würde es ja wohl kaum geben...naja kann ja noch kommen ( bitte kommt mir zu der Frage nicht mit der Antwort...Oda wollte halt nich soviele Chars aufeinmal vorstellen)



      Was mich ein wenig stutzig macht ist dass die Rvos ja die Weltregierung stürzen wollen (aus welchen Gründen auch immer), und wie wir wissen ist die WR in der Neuen Welt wohl nicht sonder Stark vertretten also wieso sollten wir die Revos dort kennenlernen wenn für sie meiner Ansicht nach nicht sonderlich viel zu stürzen gibt...ausser sie sind gegen jede Art der Monarchie und wollen auch die Kaiser stürzen :wacko: Naja kann gut möglich sein das sie auch aus dem Grunde das die WR nicht sonderlich Stark in der NW vertretten ist dort ihr Hauptlager haben...



      Mensch Mensch die Revos werfen fragen über fragen auf und keine Antworten sind in Sicht ?( ?( ?( xD
    • Die Theorie das Dragon mal ein Marinesoldat war, hatte ich auch, ebenso das er vielleicht bei der Vernichtung von Ohara dabei.
      Warum sollten die Rovos in der NW sein. Ganz einfach die WR ist nicht dort, somit der ideale Ort für ein HQ von wo aus man alles koodinieren kann.
      Warum wollen die Revos die WR stürzen?
      Das ist wohl die größte Frage, aber wenn man überlegt was wir schon an ungerechtigkeit in der OP-Welt gesehen haben findet man scho eine Menge Gründe.
      Denken wir an Drumm, wo ein König alle Ärzte verbannte. Die WR will ne Ultimative Waffe um alles übel los zu werden.
      Die Marine ist nun mal ein Teil der WR und was wir schon an kurrupten Marinesoldaten erlebt haben ist auch nicht von der Hand zu weisen, und nimand ausser ruffy und co, schien es zu interessieren.
      Das waren aber nur die GR und der Eastblue, über die restlichen Blues und was dort los ist wissen wir nichts.
      Hiess es nicht auch mal irgendwo der Eastblue sein der friedlicheste der 4Blues?
    • Lyn schrieb:

      Toll gemacht Borsalino, in letzter Zeit arbeitest du ja auf Hochtouren.
      Die Revolutionäre sind meine Lieblingsvereinigung in One Piece, sie sind so mysteriös und haben bis jetzt nur starke und auch sympatische Charaktere eingeführt.
      Mich würde interessieren, inwiefern Inazuma wichtig für die Revolutionäre ist.
      Danke, aber in diesem Fall wäre es mir auch lieber gewesen, wenn schon ein Thread da gewesen wäre, da ich eigentlich nur die Fragestellung: "Was wäre, wenn die Revolutionäre keinen Deut besser wären, als die WR" loswerden wollte. :D

      Was Inazumas Rolle angeht, so finde ich, kann man die Bezeichnung zukünftige "Schlüsselperson" ja schon fast wörtlich nehmen. Inazumas TF ist wohl gerade für eine im Untergrund arbeitende Organisation, wie die Revolutionäre verdammt hilfreich. Er kann Schlösser Knacken, aus dem Nichts Brücken oder schützende Wälle entstehen lassen usw. all das sind eigentlich Fähigkeiten, die beim infiltrieren von Regierungseinrichtungen oder Spionageaktionen sehr hilfreich wären. Desweiteren hat Inazuma auch eine beachtenswerte Stärke, auch wenn ich ihn nun nicht überbewerten würde. Ich denke, was uns Ivankov sagen wollte, ist, dass Inazuma noch "eine große Karriere vor sich hat".

      Zum hier bereits angesprochenen Thema, wie lang es die Revolutionäre schon gibt und wer sie gegründet hat. Laut One Piece Yellow sind sie bereits seit über 10 Jahren aktiv, ob nun ein Dragon, Fisher Tiger oder sogar ein ehemaliger Roger Pirat die Revolutionäre gründete kann man aktuell wohl nicht sagen. Aber wäre es Rogers Wunsch gewesen, dann frage ich mich, wieso bspw. ein Rayleigh sich nicht an der Revolution beteiligt, wäre sicher ein sehr hilfreicher Gefolgsmann. Deshalb gehe ich zwar schon davon aus, dass Dragon die Revolutionäre auch gründete, aber eine Verbindung zu Roger schließe ich nun auch nicht komplett aus.

      Xx_Blackbeard_xX schrieb:

      Dann gibt es für mich auch fragen die sich aufwerfen wie z.B jetzt wo WB die Marine so stark schwächt (geschwächt hat) wieso greifen sie nicht ein/an ? einen besseren Moment würde es ja wohl kaum geben...
      Das wurde auch schon des Öfteren beantwortet, überleg doch mal genau ;). Die Marine ist in den Augen der Einfachen Bürgern das "Gute", während die Whitebeard-Bande doppelt schlecht dasteht, zum einen, weil sie Piraten sind und zum Anderen, weil es dank Senghoks Plan so ausschaut, als hätte Whitebeard seine eigenen Leute verkauft/verraten, was ein nicht gerade gutes Licht auf die WBB wirft. (Natürlich alles aus Sicht eines einfachen Zivilisten). Würden nun die Revolutionäre aufmarschieren und der WBB unter die Arme greifen, dann hätten sie zwar aktuell eine recht gute Chance genutzt, aber in den Augen der Weltbevölkerung wären sie wohl auch nur einfache, verachtenswerte Kriminelle. Und wäre die WR gestürzt, würde wohl erst mal Anarchie herrschen, setzen sich die Revolutionäre dann ganz einfach als "Herrscher" an die Spitze, ohne die Weltbevölkerung hinter sich zu haben, hätten wir die Weltregierung 2.0. Von daher ist die einzige Möglichkeit das Infiltrieren einzelner Königreiche, umkrempeln der Herrschaftssysteme und eben nach und nach das Vertrauen/den Rückhalt des Volkes zu gewinnen... Das ist wohl der Grund.

      Außerdem wissen wir nicht, wie stark die Revolutionsarmee aktuell ist. Ein Dragon mag zwar stark sein, aber ob er viele Leute hat, die gegen Vizeadmiräle, Admiräle bestehen könnten ist unklar und ich zweifle das eher an, sonst würden sie sich nicht verstecken. Von daher wäre solch ein Angriff auch ein Risiko, denn wenn wir so rückblickend betrachten, ist die Marine immer noch überlegen, was Schlagkraft angeht.
    • Ich stimmt dir zu,dass Kuma ein Mysterium für sich ist.

      Ich habe mir heute noch mal die Folge angesehen,wo Kuma die STRHB besiegt,dort flüstert er Rayleigh etwas ins Ohr,worauf dieser fragt ob er es glauben soll. Diese Frage Rayleighs hörte sich so an als wollte in Kuma beruhigen,dass mit der STRHB nichts passiert und er Rayleigh beruhigen will,der ja vorher des öfteren den Wunsch äußerte der STRHB zu helfen,dieses wird Kuma mit Sicherheit auch mitbekommen haben und versucht ihn nun zu beruhigen.(ich weiß nicht warum und kann es nur vermuten).So nun muss einmal vorweg gesagt sein,dass ich und vermutlich auch sonst keiner weiß wie die Beziehung zwischen Dragon,der ja Anführer der Revolutionäre ist und der Gol D Roger Piratenbande war und wie die Beziehung zwischen Dragon und Rayleigh ist. Ich vermute nun,da sie beide bekannte,gefürchtete und zugleich extrem starke Menschen auf der OP Welt sind,dass sie sich mit Sicherheit schon kennen gelernt haben. Nun kann es doch sein,dass Kuma im "Auftrag" Dragon's handeln sollte,der wusste/vermutete,dass Ruffy in große Gefahr geraten würde wenn er von Ace's Hinrichtung hören würde,da er ihn dann vermutlich befreien will(was er ja auch letzten Endes tut).Nun will Dragon also Ruffy und seine Crew weit weg vom großen Ereigniss bekommen,weil es sonst zu gefährlich werden würde. Dragon,weiß,dass für Ruffy Freundschaft an 1. Stelle steht und hofft,dass Ruffy zuerst sein Freunde zusammensuchen will,wodurch er nicht mehr die Zeit hat rechtzeitig im Marineford zu gelangen.Dass Kuma zwar sagt,dass er Ruffy nie wieder sehen würde,muss nicht unbedingt heißen,dass er ihm auf Amazonen Lilly keine Überlebenschancen einräumt,denn ich denke auch Kuma dürfte durch die letzten Begegnungen mit Ruffy seine Gabe erkannt haben,aus fast jeder Situation durch seinen "Charme" und seine Fähigkeit Mensch für sich überzeugen zu können raus zu kommen. Warum Kuma es dann sagt kann ich mir nicht wirklich erklären,aber vllt. sagt er es im Hinblick auf seine baldige vollkommende Verwandlung zum Pazifista.
    • @Borsalino Danke deine erklärung klingt gut Logisch ;) was mir grade nochmal auffällt bei deinen Text oben ist das du sagtest der Typ hat ne Tierkaputze auf also wenn mans nicht besser wüsste könnte man denken das Garp auch zu dieser Vereinigung gehört xD





      Kann eigentlich gut möglcih sein was du grade gesagt worden ist das Dragon, Kuma los geschickt hat um Ruffy vor sich selbst zu schützen....hier kommen ganz schön gute Theorie zusammen muss ich sagen :thumbsup: Ich Frage mich auch ob Dragon der einzige "Anführer" der Revos istoder ob es mehrere gibt da (wenn ichs richtig in erinnerung habe) die CP9 ja ein anschlag auf den Anführer gemacht haben soll der fehlgeschlagen ist....leider wissen wir nicht in wie fern der Anschlag fehlgeschlagen ist ob sie nun besiegt wurden oder ob der Anführer der Revos einfach nur fliehen konnte



      Eine beziehung zwischen Rayleight und Dragon kann ich mir eigentlich auch ganz gut vorstellen also zumindest das diese sich kennen ob Dragon nun in Roger bande war mhh...schon möglich würde ich aber ein wenig zu sehr vorraussehbar finden
    • Was noch in Thriller Bark von Kuma gesagt wurde, sollte vielleicht noch mit einbezogen werden. Sprich in Anime-Folge 377(am Ende) sagt Kuma im Bezug auf die Freundschaft Luffys zu seinen Kameraden, dass Luffy eindeutig der Sohn von Dragon ist. Somit kann angedeutet werden, dass die Loyalität und die vollkommene Opferung(welche durch Zorro und Sanji verkörpert wurde, in dem sie ihr Leben für Luffy opfern wollten) ein Merkmal von Dragon ist. Sprich er hat entweder auch solche engen Freunde die alles für ihm tun würden oder die Mentalität aller Revolutionäre verkörpert genau jenes.
    • Ich persönlich schreibe den R eine große Rolle in der Zukunft von OP zu.
      Geheimnisse umhüllen sie im Übermaße und wie Borsalino bereits sagte bzw. frage; Weiß Dragon über das alte Königreich bescheid?
      Aus welchen Gründen handelt er? Nichtig werden die Gründe nicht sein, soviel sollte feststehen. Ich schätze Dragon als kühlen, kalkulierenden und intelligenten Kopf ein und zwar obwohl die Behauptung mit Ruffy kaum auf einen Consens zu bringen ist. Er hat für Ruffys stürmische Art einfach zuviel erreicht in seinem Handwerk, welches ja bekanntlicherweise nicht aus brachialem kloppen ala Pirat Ruffy etc. besteht, sondern vor allem aus verschwinden und auftauchen wo es am unerwartetsten ist. Er hat nicht nur die Marine/WR als Feind, sondern wohl auch zahlreiche Königreiche. Welcher König lässt sein KR schon so leicht in Gefahr kommen und verlässt sich bei dem Kampf gegen die Gefahr nur auf die WR? ich denke kaum einer.
      Die komplette Revolutionsbewegung steht also, in Sachen Beweggrund, Sinn, etc., noch weitesgehend im Schatten.
      Ich persönlich könnte sie mir sehr wohl als wiederauferstehendes Königreich vorstellen, welches ein wenig Frische in das Gut-Bösespiel bringen könnte, aber ich denke das ist wohl ein wenig hoch gegriffen und abschweifend.
    • Xx_Blackbeard_xX schrieb:

      Ich Frage mich auch ob Dragon der einzige "Anführer" der Revos istoder ob es mehrere gibt da (wenn ichs richtig in erinnerung habe) die CP9 ja ein anschlag auf den Anführer gemacht haben soll der fehlgeschlagen ist..


      Ich denke nicht das die CP9 hinter Dragon hergeschickt wurde, weil wenn sie schon Opfer der SHB werden denke ich nicht das die in der Lage wäre solche brisanten Aufträge zu bringen. Dragon gilt immerhin als gefährlichster verbrecher der Welt und die CP Einheiten waren nur für KG ab 100 - 300 Mio verantwortlich. Oben im Bild sind aber drei offensichtliche Führer abgebildet, es könnte durchaus sein das die es waren die die CP9 ausschalten sollte oder eine ähnliche Dreierformation. Bisher kennt man den Aufbau ja nicht einer Revoarmee
      Das die Bemerkung von EL aber was mit unseren Revos zu tun hat denke ich sehr wohl, vielleicht sogar mit Saint Urea, die ja kurz nach EL eingenommen wurde.

      Mr.Limit schrieb:

      Ich persönlich schreibe den R eine große Rolle in der Zukunft von OP zu.

      Das denke ich auch, grade nach dem GE wird auch die Marine geschwächt sein und die Revos werden dieses Ereignis natürlich ausnützen wie in Tequila Wolf. Ich hoffe aber nicht das die Marine jetzt zu stark dargestellt wird und mal endlich andere Gruppen besser dargestellt werden.

      Ruffys Zusammentreffen mit seinem Vater wird wohl sehr überraschend werden, nämlich wenn die meisten es nicht erwarten. Ob die beiden aber nun Freunde werden sehe ich noch nicht, denke aber schon das sie durchaus ein selbes Ziel ansteuern könnten.
      A Laser beam of Epicness
    • Ich denke das Dragon bei der WR war und das er zum Beispiel aus irgendeinem Grund da aufgehört hat und er daraufhin beschlossen hat die Revolutionäre zu gründen. Ich hoffe auch das jetzt in der Neuen Welt die Revolutionären eine wichtige Rolle spielen werden da Dragon ein Wiedersehen schon angekündigt hatte Es könnte ja auch sein das Nico Robin Dragon treffen wird da die Revolutionäre sie befreit haben. Vielleicht werden ja durch sie und Dragon auch die restlichen Mitglieder aufgesam
      elt und Dragon bringt sie dann zum Marine Ford oder wo anders hin. Ich denke das es stärkemäßig schon einige unter den RevolutionärenBären gibt die etwas auf dem Kasten haben wie man zum Beispiel schon bei Ivankov gesehen hat. Zahlenmäßig glaube ich das es an die tausend Leute sein werden.
    • Erstmal großes Lob an Borsalino an seine wie gewöhnlich ausschweifende aber trotzdem genaue Zusammenfassung der bekannten Faktoren.

      Es kann sein, dass es mittlerweile angesprochen wurde, in diesem Thread oder einem anderen, aber ich frage mich schon seit dem Beginn des GE warum die Revolutionäre diese Situation nicht ausnutzen und einen Angriff auf die Weltregierung starten. Die Marine ist abgelenkt und nicht in der Lage bei einem Angriff einzugreifen. Es wäre also der ideale Zeitpunkt für einen Angriff.
      Dieser Angriff hätte natürlich schon geschehen sein, da die ganze Welt im Moment nach Marineford schaut und selbst ein Segoku den Überblick verloren hat oder alle Verbindungen nach Mary Joa unterbrochen wurden und keiner über dem Angriff informiert werden konnte. Natürlich ist diese Behauptung rein theoretisch und im Moment an nichts fest zu machen aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das die Revolutionären diese Situation nicht ausnutzen würden. Solte dies aber wirklich der Fall sein dürfte es vollenge Möglichkeiten geben warum sie es nicht getan haben :

      • Sie haben nicht genügend Truppen. Diese Möglichkeit will ich einfach mal ausschließen da die Revolutionäre von der Weltregierung gefürchtet werden und schon seit mindestens 10 Jahren existieren von welchen sie seit 6 Jahren aktiv sind. Aus diesen Gründen und der Tatsache, dass sie sich nicht gerade bedeckt halten und versuchen unbekannt zu bleiben.
      • Monkey D. Dragon möchte die Weltregierung vor aller Augen besiegen sodass sich innerhalb kürzester Zeit diese Nachricht verbreitet, eine Art Kettenreaktion ausgelöst wird und auf der gesamten Welt eine Revolution startet welche er anführen würde. Dies könnte auch der Versuch sein sich selbst zum Herrscher der Welt zu machen als eine Art "Neuer Verfechter der Gerechtigkeit".
      • Wir wissen nicht in wiefern Mary Joa gesichert ist noch ob und wie viele Truppen sie zurück gelassen haben oder die Stärke der 5 Weisen, die als die Obersten der Welt, schon über eine brachiale Kraft verfügen könnten.

        Bin mal gespannt wie sich die ganze Situation entwickeln wird, spätestens in der Neuen Welt wissen wir mehr.
    • Also erstmal danke ich Borsalino für das aufmachen dieses Threads. Die Revolutionäre sind nämlich meine lieblings Vereinigung in der Welt von OP und auch Dragon ist mein favorisierter Charakter. Seit seinem ersten Auftreten in Band 12 hat er mich einfach nicht mehr losgelassen.

      Nun zu den Fragen:
      Also ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Dragon die Wahre Geschichte kennt oder zumindest Bruchstücke. Ich denke auch das er weiß was sich hinter dem D. verbirgt und es für ihn sicherlich eine große Bedeutung besitzt, da er es ja selber im Namen trägt.
      Das die Revolutionäre und speziel Dragon noch eine wichtige Rolle in der späteren Geschichte spielen steht für mich außer Frage. Das Treffen zwischen ihm und Ruffy wurde ja bereits angekündigt und ich denke auch, dass man einen späteren Arc finden wird der sich um die Revolutionäre und ihre Geschichte dreht, da es keine Organisation in OP gibt die soviele Fragen aufwirft.
      Wie das treffen zwischen Ruffy und Dragon nun genau aussieht kann ich nicht sagen aber ich schätze das die Beiden wohl sehr gegensätzlich sind und das Zeit und Ort des Treffens von Dragon entschieden werden. Es wird wohl eher spontan sein und ich kann mir vorstellen, dass er Ruffy wohl alleine trifft, also zu einem Zeitpunkt wo der Rest der SHB woanders ist (z.B: in einer Stadt wo jeder seinen eigenen Kram erledigt a la "Loguetown") oder er ihn bewusst von seiner Crew isoliert (ihn z.B: entführen lässt oder so).
      Das Dragon mal Pirat gewesen ist, oder sogar in der Piratenbande von GR war schließe ich persönlich aus. Er macht für mich nicht den Eindruck eines Piraten und außerdem macht er bei seinem ersten Auftritt diese Aussage: "Piraten, von mir aus", die für mich eher abwerten klingt und er wohl mit Piraten nicht wirklich was anfangen kann.
      Die Theorie das er einmal Mitglied der Marine oder sogar der WR war gefällt mir da besser, da dies vlt mit der Anlass dafür sein könnte das er zum Führer der Revolutionäre wurde. Sei es ein verstörendes Ereigniss das er dort erlebt hat oder so etwas in der Art. Ich schließe jedoch aus das er damals bei der Ohara Sache ein Marine Soldat war, wie hier Jemand geschrieben hat, denn diese Rolle erscheint mir einfach zu mickrig für einen Dragon.
      Ich favorisiere jedoch die Verlorene Geschichte weiterhin als den ausschlaggebende Grund für die Handlungen Dragons.
      Welche Personen einen gemeinsamen Hintergrund mit den Revolutionären haben ist schwer zu sagen. Bei Kuma deutet vieles daraufhin und auch ich kann mir das gut vorstellen. Was Croco angeht bin ich mir da nicht ganz so sicher, aber er scheint wohl schonmal etwas mit Ivankov zutun gehabt zu haben, was eine Verbindung plausibel machen würde. Eine Verbindung zu GR sehe ich jedoch bisher überhaupt nicht, außer das Dragon in Kapitel 0 bei desen Hinrichtung zu sehen ist. Die beiden gehören wohl zu den mächtigsten und bekanntesten Persönlichkeiten in der OP Welt, aber trotzdem muss deshalb ja nicht zwangsläufig eine Verbindung bestehen.
      Was mich jedoch sehr interessiert ist die Beziehung zwischen Dragon und Garp. Es muss ja einen großen Bruch zwischen den beiden gegeben haben, da sie jetzt auf so gegensätzlichen Seiten stehen. Die Frage die ich mir oft stelle ist, ob überhaupt noch soetwas wie eine "Vater-Sohn" Beziehung zwischen den beiden besteht, denn wenn Garp Ruffy von Dragon erzählt sagt er zwar das Dragon Ruffys Vater ist, benutzt aber nicht einmal das Wort Sohn oder geht auch nur im entferntesten auf seine Beziehung zu Dragon ein. Erst durch Helmeppo wird dann eingeworfen, dass Dragon ja zwangsläufig auch Garps Sohn sein muss, wenn er der Vater von Ruffy ist. Also ich würde mir ein aufeinandertreffen der Figuren Dragon und Garp fast noch mehr wünschen als ein aufeinandertreffen zwischen Ruffy und Dragon.
      Zu der späteren Beziehung der SHB zu den Revolutionären (und umgekehrt), denke ich das es wohl eine freundschaftliche, oder zumindest tolerante Beziehung sein wird. Ich kann mir einen Kampf zwischen ihnen nur schlecht vorstellen. Ich denke auch, dass Robin wohl nun eine Weile in der Gesellschaft der Revolutionäre bleiben wird und vlt mit ihrer Hilfe wieder zurück zur SHB gelangt.
      Das es wohl auch Extremisten in den Reihen der Revolutionäre gibt halte ich für durchaus möglich, jedoch denke ich nicht das es iwie Auswirkungen auf Dragons Führung oder den Ideen der Organisation hat.
      Ich schätze jedoch dass die Revolutionäre weit mehr als 1000 Mitglieder haben, den mit nur 1000 Mitglieder kann man nicht Weltweit agieren und auch keine Königreiche stürzen. Desweiteren hatte selbst der kleine Don Creek 5000 Mitglieder, deshalb denke ich, dass eine so bekannte und gefürchtete Organisation mehr Mitglieder hat als ein kleiner East Blue Pirat. Außerdem hat man in Alabasta gesehen das bei soeiner Revolution wirklich viele Menschen beteiligt waren. Ich glaube es waren ca. 2 Millionen auf Seiten der Revolutionäre. Man braucht also mehr als 1000 Leute um ein Königreich zu stürzen.
      Ob die Revolutionäre unter Dragon was mit der Alabasta Sache zutun hatten weiß ich nicht genau, ich schließe es jedoch eher aus, da sie wohl dann nicht aufgehört hätten als es anfing zu regnen, da es ihnen ja nur darum geht den König zu stürzen und nicht um die Dürreperiode in Alabasta.

      Abschließend kann ich sagen, dass dieses Thema für mich das wohl interessanteste an OP ist und ich hoffe das wir bald zu den Revolutionären und zu Dragon einge Informationen erhalten, die uns ein wenig Aufschluss geben oder noch ein wenig mehr Spekulationsstoff bieten.

      Mfg Azrael

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Archangel Azrael ()

    • eustass-kid007 schrieb:

      Zitat



      Ich denke das Dragon bei der WR war und das er zum Beispiel aus irgendeinem Grund da aufgehört hat und er daraufhin beschlossen hat die Revolutionäre zu gründen. Ich hoffe auch das jetzt in der Neuen Welt die Revolutionären eine wichtige Rolle spielen werden da Dragon ein Wiedersehen schon angekündigt hatte Es könnte ja auch sein das Nico Robin Dragon treffen wird da die Revolutionäre sie befreit haben. Vielleicht werden ja durch sie und Dragon auch die restlichen Mitglieder aufgesam
      elt und Dragon bringt sie dann zum Marine Ford oder wo anders hin. Ich denke das es stärkemäßig schon einige unter den RevolutionärenBären gibt die etwas auf dem Kasten haben wie man zum Beispiel schon bei Ivankov gesehen hat. Zahlenmäßig glaube ich das es an die tausend Leute sein werden.

      eustass-kid007 schrieb:

      Es könnte ja auch sein das Nico Robin Dragon treffen wird da die Revolutionäre sie befreit haben. Vielleicht werden ja durch sie und Dragon auch die restlichen Mitglieder aufgesam
      elt und Dragon bringt sie dann zum Marine Ford oder wo anders hin. Ich denke das es stärkemäßig schon einige unter den RevolutionärenBären gibt die etwas auf dem Kasten haben wie man zum Beispiel schon bei Ivankov gesehen hat. Zahlenmäßig glaube ich das es an die tausend Leute sein werden.

      Ich habe auch das gefühl, das oda robin nicht ganz zufällig zu den revos geschickt hat. Es wird auf jeden fall mehr dahinter stecken. Aber das robin mit dragon arm in arm einfach mal so zu ruffy spaziert, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ich denke mal, das robin dragon nicht kennen lernen wird, das würde irgendwie den wind aus den segeln lassen. Es würde eher passen, das dragon hört, das einer von ruffys freunden in irgendeiner zentrale aufgetaucht ist. Ich denke mal eher, robin wird dann als Dienstbote für eine Nachricht verwendet.

      Und das Dragon bei der Marine war, würde ich zwar für Interessant halten, aber eher unwarscheinlich. Als die wr damals über Dragon gesprochen hat, kannte ihn doch kaum jemand. Es wäre doch sofort so ein satz gefallen wie "er ist einer unserer schlimmsten verräter" oder sowas ähnliches. Außerdem hätten sie dann auch von seinen, uns noch unbekannten, stärken gesprochen und ihn dann auch zu diesen zeitpunkt noch ein wenig ernster genommen.

      Und wieso er jetz anfüher der revos ist, halte ich auch für interessant. Dragon hat bestimmt mal ein tragisches erlebnis gehabt. Denn wie man oda kennt, ist er bestimmt nicht einfach mal aus einer laune herraus zu den revos spaziert (oder hat sie gegründet). Vielleicht hat das ja was mit ruffys mutter zu tun? Vielleicht wurde sie einfach grundlos von der WR vor seinen augen umbebracht oder so was ähnliches. Oder SIE war bei der Marine oder bei der WR angestellt und hat etwas gesehen, das sie nicht sehen sollte...
    • Borsalino schrieb:

      • Hatten die Revolutionäre eventuell ihre Finger beim Alabasta-Putsch im Spiel?
      • Welche Ziele und Absichten haben die restlichen Revolutionäre, seht ihr sie eher als potenzielle Verbündete, oder als Gegner für die SHB?
      • Kennen die Revolutionäre, beziehungsweise Dragon die "Wahre Geschichte", oder zumindest Bruchstücke davon?
      • Könnte Dragon eine Verbindung zu Gold Roger gehabt haben, worauf eventuell der Revolutionsgedanke aufbaute?
      Ich bezweifle, dass die revolutionäre etwas mit dem Putsch zu tun hatten. Denn dieser war einzig allein von Sir Crocodile bis ins kleinste Detail geplant wurden. Auch wenn es so scheint, dass die Revolutionäre durch aus es auf Monarchien abgesehen haben. Aber wenn man bedenkt, außer Sir Crocodile kannte niemand Ivankov, dieser sagte nichts zu Mr.1, so dass man nicht annehmen kann, dass die Barockfirma von den Revos unterwandert wurde.

      Das grobe Ziel der Revos scheint bekannt zu sein, sie wollen eine Monarchie nach der anderen Stürzen und damit eben die einzelnen Bestandteile der WR und somit diese selbst. Warum? Das liegt noch im Dunkeln. Aber imo macht Dragon nicht den Eindruck, als wolle er sich selbst zum Herrscher aufschwingen.
      Ob sie die Wahre Geschichte kennen? Wer weiß, warum machen sie dann nicht massiv Propaganda? Oder machen sie diese doch und ist das der Gurnd, warum sich so viele Länder gegen ihre Könige erheben? Man kann es nicht sagen, aber sie scheinen mit ihrer "Masche", was auch immer diese ist, in vielen Ländern Erfolg zu haben, auch wenn anscheinend nicht jedes Land sich darüber freuen dürfte, siehe Vila.

      Ob Dragon nun in Rogers Bande war? Wäre mir eigentlich doch irgendwo zu overpowered und einfallslos, wenn nun auch dieser noch in der Bande gewesen wäre. Dann hätte er selbst gegen seinen Vater antreten müssen. Ich bezweifle das eigentlich, denn imo müsste es noch andere Möglichkeiten geben, an Informationen über die Wahre Geschichte zu kommen, sei es, dass sich ehemalige Forscher aus Ohara schon vorher den Revos angeschloßen haben oder es andere Gruppierungen/Personen gibt, die die Porneglyphe lesen können.

      Azrael D. Spider schrieb:

      Ich schätze jedoch dass die Revolutionäre weit mehr als 1000 Mitglieder haben, den mit nur 1000 Mitglieder kann man nicht Weltweit agieren und auch keine Königreiche stürzen. Desweiteren hatte selbst der kleine Don Creek 5000 Mitglieder, deshalb denke ich, dass eine so bekannte und gefürchtete Organisation mehr Mitglieder hat als ein kleiner East Blue Pirat. Außerdem hat man in Alabasta gesehen das bei soeiner Revolution wirklich viele Menschen beteiligt waren. Ich glaube es waren ca. 2 Millionen auf Seiten der Revolutionäre. Man braucht also mehr als 1000 Leute um ein Königreich zu stürzen.
      Ob die Revolutionäre unter Dragon was mit der Alabasta Sache zutun hatten weiß ich nicht genau, ich schließe es jedoch eher aus, da sie wohl dann nicht aufgehört hätten als es anfing zu regnen, da es ihnen ja nur darum geht den König zu stürzen und nicht um die Dürreperiode in Alabasta.
      Das ist eben die Frage, wie groß ist die Armee? Wenn sie die einzelnen Bevölkerungen zum Kampf anstacheln, bräuchten sie eigenlich nur ein paar Demagogen. Sind sie aber aktiv im Kampf beteiligt? Aus dem Bild mit Robin kann man nicht wirklich herausschließen, wie viele da auftauchen.
      Wenn man aber bedenkt, dass die Marine nun alles, was ein Offizier ist, denn fast jeder hat den Mantel mit der Aufschricht "Gerechtigkeit", zum GE zusammenzieht. Ob da die Revos qualitativ und quantitativ mithalten können? Ein paar tausend werden es bestimmt sein, aber ich denke nicht, dass sie in dieser Größenordnung wie 100.000 "Elitesoldaten" mitspielen.
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Gabratan schrieb:

      Wenn man aber bedenkt, dass die Marine nun alles, was ein Offizier ist, denn fast jeder hat den Mantel mit der Aufschricht "Gerechtigkeit", zum GE zusammenzieht. Ob da die Revos qualitativ und quantitativ mithalten können? Ein paar tausend werden es bestimmt sein, aber ich denke nicht, dass sie in dieser Größenordnung wie 100.000 "Elitesoldaten" mitspielen.

      Naja, die Marine und die Revos haben ja 2 völlig unterschiedliche Strukturaufbauten. Bei der Marine kann man anwerben was bei den Revos nicht so leicht sein dürfte^^. Ich kann mir jedoch gut vorstellen, wenn sie ein Land beginnen zu zerrüteln und stürzen, das sie in jedem Land immer wieder auf kompetente Leute treffen die etwas drauf haben. Sodurch verstärken sie den innern Kern mit schlagfertigen Kämpfer, Spionen usw. welche stets als erstes in neue Königreiche gehen und einerseits asschau nach neuem halten und auch wieder die Saat gedeihen lassen.

      Zu diesem Kern haben sie natürlich auch viel Kanonenfutter das dürfte klar sein jedoch denke ich nicht das man je einen Vergleich wie etwa ein HDR epic sehen wird wo WR vs. Revo steht.
      Ich Áyu akzeptiere, dass es durchaus möglich ist den Shonen typischen Aufbau eines Arcs zu hinterfragen und ein Antagonist nicht zwingend in jenem Arc fallen muss wo er die Hauptperson ist
    • Viele der revos haben bestimmt alles durch die Weltregierung verloren. Deshalb werden sie erbittert weitermachen, denn wer schon alles verloren hat, hat auch nichts mehr zu verlieren. So werden sie auch wohl an Mitglieder kommen. Ich kann mir gut vorstellen, das die revos etwas wissen was der WR schaden könnte. Ob es sich aber tatsächlich um die verlorende geschichte handelt, bleibt abzuwarten. Diese Geschichte soll, meiner meinung nach, die SHB selber herraus finden und sich nich einfach die geschichte von den revos anhören, denn so wird es um einiges spannender.

      Was mich noch zu Dragon interessieren würde und auch bestimmt einigen von euch aufgefallen ist, ist das Dragon oft solche Sachen von "es ist so bestimmt" und "Schicksal" erzählt. Könnte da wiklich mehr dahinter stecken? Weiß er irgendwas? Oder ist es einfach nur seine Art? Vielleicht hat ja jemand eine schöne Theorie dafür.
    • ja das finde ich auch,
      die werden robin helfen vielleicht wird sie auch mehr erfahren hoff ich mal.
      naja revos sind total cool und wie sich die familie monkey so unterscheidet finde ich sehr beeindruckend aber auch witzig xDD
      monkey d dragon ist super und die revos auch
      schade dass sie ned kamen um ace zu retten des wär zu gail gewesen <333
      naja hoffen wir mal dass sich vater und sohn wieder sehen^^
      ۞_۞ Mangekyou Sharingan ۞_۞
    • Robinmaus schrieb:

      Was mich noch zu Dragon interessieren würde und auch bestimmt einigen von euch aufgefallen ist, ist das Dragon oft solche Sachen von "es ist so bestimmt" und "Schicksal" erzählt. Könnte da wiklich mehr dahinter stecken? Weiß er irgendwas? Oder ist es einfach nur seine Art? Vielleicht hat ja jemand eine schöne Theorie dafür.
      Also ich gehe stark davon aus, dass Dragon etwas über die verlorene Geschichte oder ein anderes wohl sehr brisantes Thema der WR weiß. Das wird wohl auch der Grund und sein Antrieb für die Revolutionsbewegung sein. Was es genau ist wird wohl erst aufgedeckt wenn Dragon endlich mal aktiv ins Geschehen eingreift.
      Mein Lieblingssatz von Dragon ist ja "Die Welt wartet auf unsere Antwort". Diesen Satz bezieh ich persönlich auf das D. und seine Bedeutung. Mir schwirt dann immer die Theorie im Kopf rum das die D. Träger die ehemaligen Bewohner des untergegangenen Königreichs sind/waren. Die Antwort könnte dann die Revolutionsbewegung an sich oder vlt der spätere Untergang der WR sein. Auch da ist es aber wohl noch offen, was genau diese Antwort ist.

      Aufjedenfall passt diese ganze mysteriöse Art perfekt zu der Figur Dragon, ob er jetzt etwas weiß oder nicht, er wirkt dadurch einfach noch eine Nummer düsterer und cooler.

    • ich frage mich vor allem ob dragon auch so ein schläfer ist wie garp und ace, welche ja oft einfach so mal eben einschliefen.
      (ace sogar mal mit dem essen in dem mund und auf der gabel).

      auf alle fälle werden die revos etwas wissen, aber ich bin mir nicht im klaren darüber, ob die etwas über die verlorene geschichte wissen oder ob sie viele infos von den PG haben. weil entweder ist robin doch nicht die einzigste, die sowas lesen konnte und die revos haben auch noch so jemand, von dem nur keiner weiß, oder ich weiß auch nicht.

      aber vielleicht haben die revos sich ein archiv geschaffen, indem sie einfach die zeichen abgemalt haben in bücher. schließlich sind die revos überall auf der welt scheinbar aktiv und werden mit sicherheit auch welche gefunden haben, bzw sind sie speziell auf der suche nach ihnen. ich mein den revos wird wohl nicht entgangen sein, dass die PG geheime infos enthalten, die nur eben keiner mehr lesen kann. und vielleicht hängt das auch mit den revolutionen zusammen. wenn sie ein land finden mit PGs versuchen sie es zu befreien um daran forschen zu können oder sie entziffern zu können. wäre doch eine möglichkeit.

      somit würden sie robin nicht alles erzählen, aber ihr ihr archiv eröffnen um an infos zu kommen, schließlich ist sie die einzige offiziell die sowas kann. und es wird den revos wohl auch nicht entgangen sein, dass robin die letzte von ohara ist, der forschungsinsel, der insel des wissens. die revos, oder speziell dragon wird bemerkt haben, dass sie wohl diese sprache kennt und nun bei ruffy in der crwe ist, womit der befehl der datensammlung wohl erklärbar sein kann.

      hmm
      MfG Rasengan-Kng