Carlsen: Preiserhöhung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • kaidoo schrieb:

      Also Sorry Leute aber was ist denn hier bitte los,2 Seiten sind schon voll geschrieben nur weil wir 95 Cent mehr bezahlen sollen,sorry aber das doch mehr als peinlich sich so auf zu regen um lächerliche 95 Cent die kann ich auch auf der Straße finden,also bitte hab mich so gewundert warum die Bänder so günstig sind.Und denn wegen 95 Cent hier so rum heulen,weil mann denn das klein Geld aus der Tasche suchen muss ist wirklich doch nicht die große Sache mann kann es wirklich übertreiben.Ich würde auch 10 Euro bezahlen für die Bänder.


      Weißt du, bei solchen Sprüchen, möchte ich dich nur um eines bitten: "Ei, dann kauf doch gleich zwei Bände und schenk einen davon einem One Piece Fan, der es sich nicht leisten kann, ein einfaches Konsumgut zu kaufen, weil sie und ihre Eltern schon beim Schulmaterial an allen Ecken und Enden sparen müssen." Wenn du schon die 95 Cent auf der Straße findest, dann doch auch sicherlich noch die restlichen fünf Euro? Es gibt auch in Deutschland Leute, die gehen für sechs Euro sechs Stunden arbeiten, auch wenn das formaljuristisch nicht Arbeit genannt wird.

      Und nein, Manga sind kein Luxus-, sondern ein Konsumgut, wie gewöhnliche Literatur und DVDs auch, da sich hier über sowas wie Werbung, günstigere Produktion und Stückzahlen (aka den "Markt") extrem viel an den Gewinnmagen und den Preisen für den Endverbraucher drehen lässt und der Wert des Konsumguts nach einmal anhauchen und schief anschauen schon rapide verfällt - Stichwort Neuwagen: Die sind bereits nach der Erstzulassung nicht mal mehr annähernd das Wert, was man mitsamt aller Rabatte hingeblättert hat - und nein, in unserem Sozialstaat gelten Autos auch nur noch als Konsumgut. Luxusgüter stechen vor allem durch ihre Marken, extrem hochwertigen Rohstoffe etc. und ihre Preisbeständigkeit hervor - ich hab' jedenfalls noch keine handgedruckte Ausgabe eines Mangas für 1000 EUR gesehen, bei denen der Band mit goldrandverzierten Pergamentseiten nochmal in einem Mahagoni-Hardcover gebunden produziert wurde und mit den passenden Handschuhen zum umblättern kommt (verdammt, ich hab eine Marktidee!) ... Und BTW, mit der Gen-Kartoffel, die ausschließlich für die Papierproduktion gezüchtet wurde, sollte der Preis für Papier doch im Grunde in der nächsten Zeit sinken? Wird dann auch der Preis für die Bände wieder fallen?
    • Nur um das klar zu stellen, ich gehöre zu der Fraktion, die nichts gegen eine Preiserhöhung hat. Zu dem ist OP auch das einzige Manga das ich kaufe, aber ich kann halt die anderen verstehen. Ich kenn genug leute, die warten nee geraume Zeit um dann eine größere Bestellung an Mangas bei Amazon zu machen. Bei solchen Sammelbestellungen ist das nicht einfach nur 10€ und geht dann doch mal arger ins Geld.
      Auch wenn Mangas Luxusgüter sind, als Mensch der mehr als nur Grundbedürfnisse im Leben erfüllt wissen will, kann ich mich genauso darüber ärgern oder freuen bei den Preisentwicklungen von Luxusgütern. Zumal du sicherlich die Kritik an und Interpretatationen dieser Pyramide kennst und darauf spekuliert hast ,dass sie andere leser nicht kennen :P

      btw: Ich möcht nur mal Anmerken, das sich hier nur ein ziemlich geringer Teil der Forenuser beschwert und dennoch tut irgendwie jeder hier so, als bestünden fast alle Posts aus Hasstiraden über die Preisentwicklung :thumbdown:
    • LuffyLuffyNoMi schrieb:

      Weißt du, bei solchen Sprüchen, möchte ich dich nur um eines bitten: "Ei, dann kauf doch gleich zwei Bände und schenk einen davon einem One Piece Fan, der es sich nicht leisten kann, ein einfaches Konsumgut zu kaufen, weil sie und ihre Eltern schon beim Schulmaterial an allen Ecken und Enden sparen müssen." Wenn du schon die 95 Cent auf der Straße findest, dann doch auch sicherlich noch die restlichen fünf Euro? Es gibt auch in Deutschland Leute, die gehen für sechs Euro sechs Stunden arbeiten, auch wenn das formaljuristisch nicht Arbeit genannt wird.

      Und nein, Manga sind kein Luxus-, sondern ein Konsumgut, wie gewöhnliche Literatur und DVDs auch, da sich hier über sowas wie Werbung,
      Ja aber wenn deine Eltern dir das Schullmaterial nicht bezahlen können, sollten sie dir auch kein OP-Manga kaufen. Was für ein Paradoxum. Und wenn die Umstände wirklich Harz 4 ähnlich sind dann müsste bei dir auch die Glocke leuten und du selber zu verzichten auf dinge die man gerne hätte aber wegen den Umständen nicht leisten kann. Dann sollte man den Arsch anstrengen und was aus der Situation machen damit man es sich irgendwann leisten kann.

      Und nein du kannst ein Luxusgut nach richtlinien der Maslowpyramide nicht mit dem Konsumgut vergleichen. Das geht nicht und Literatur, DVD's usw. sind keine gewöhnliche Güter.

      Bei den Konsumgüter gibt es 4 Gruppen:

      • Alltägliche Güter
      • Suchkaufgüter
      • Sonderprodukte des Konsums
      • fremdinitiierten Kaufgüter mit geringer Nachfrage

      Alltägliches ist das, was man zum Leben braucht, Brot, Nahrung, alles was man so im Supermarkt findet. Suchgüter sind Sachen bei denen schon Kaufentscheidungsprozesse zur Geltung kommen wo man Alternativen in betracht zieht usw. wo man aber gezielt *such* was das beste Produkt ist.

      Dann kommen wir zu den Sonderprodukten. Hierbei handelt es sich meist um Luxusgüter wo es nur beschränkt alternativmarkt gibt im Handel. Der Preis ist hier sehr sensibel und oft kann hier alles verlangt werden. Diese Güter werden mit Hilfe von Marketingstrategie auch expliziet für Zielgruppen vermarktet.

      --> Und genau in diesem Markt sind wir. Was vielleicht nicht klar ist, ist dass das Wort Luxus hier sehr weitläufig ist und man nicht sofort an den Lotus des Nachbarn denken muss. Prinzipiell ist alles was nicht essentiell notwendig ist für das alltägliche Leben Luxus. Die Zeitung, das Telefon das sind alles Sachen die man eigentlich nicht wirklich bräuchte.


      So jetzt hast du wenige Möglichkeiten wie du damit umgehst.
      Entweder sagst du:
      • *Hey ich verdiene genug und die Preiserhöhung von 20% stören mich einen Dreck
      • *Ouu das wird für mich jetzt schon knapp also lieber was auf die Seite legen*
      • *Mist, ich lebe jetzt schon am existenzminimum in Zukunft kann ich mir das nicht mehr leisten*
      Bei 3. würd ich mir aber dann eher noch überlegen ob bei der Situation am Existenzminimum zu leben dies immer noch richtig ist sich Luxusgüter zu kaufen, denn solche Güter kauft man sich eigentlich nur mit Geld das man zur freien Verfügung hat. Hat man das nicht sollte man sich auch kein solches Gut kaufen.

      Das Problem ist aber, das bei der heutigen Jugend die Luxusgüter wichtiger sind als die Essentiellen Güter/Alltägliche Güter und man sich jetzt über etwas Aufregt wo man sich eigentlich gar nicht aufregen dürfte.
      Ich Áyu akzeptiere, dass es durchaus möglich ist den Shonen typischen Aufbau eines Arcs zu hinterfragen und ein Antagonist nicht zwingend in jenem Arc fallen muss wo er die Hauptperson ist
    • Welche Ausmaße diese 95 Cent annehmen. Das ist doch nun wirklich kein großer Anlass gleich eine Marktwirtschaftsdiskussion zu beginnen, wo sich jeder mittels Google ein tolles Sammelsorium an recherchierten Informationen zurecht legt.
      Carlsen begründet es mit steigenden Papierkosten, alleine die Tatsache, das es begründet wird und sogar im voraus angekündigt wird, ist doch schon einmal ein großes Plus.

      Wer sich die Tankstellen anguckt, wird da viel mehr Willkür erkennen, als bei diesem knappen Euro, den man mehr bezahlt. Ob ich nun im Monat zwei bis dreimal Tanke, oder mir alle drei Monate einen Euro zusammenspare. Wo ärgert es mich mehr?
      Bei manchen Sachen, kann man sich aufregen. Aber das hier ist doch für viele ein wirklich kleiner Betrag. Nicht für alle, aber die größere Mehrheit, imo.
    • Für die 3 Monate 95 Cent mehr auszugeben ist nun auch kein Problem. Ich find es jedenfalls gut, das Carlsen auch sagt warum es eine Preiserhöhung gibt.
      Da die Qualität der Übersetzung auch extrem gestiegen ist im vergleich zu den ersten Bänden, bin ich der Meinung, dass es gerechtfertigt wäre, auch wenn es nicht um die Papierpreise ginge.
      Schlimm wäre es gewesen wenn sie die Preise um mehr als 1€ erhöht hätten, aber auch das wäre zu verkraften gewesen, denn wie gesagt: Carlsen ist schon recht billig im vergleich zu anderen Verlägen.
      Und wems so nicht passt, der soll halt Online lesen.
    • Was für eine Sauerrei!!! Da kann man ja nur froh sein das es bei nem Euro bleibt... Was wäre wohl passiert, wenn Amazon den Kindle in den USA nicht herausgebracht hätte!? Hätte es dann globalen Krieg um Papier gegeben!? Hätte Carlsen dann sogar 7-8 Euro verlangt!?
      Naja ich stelle mir so einige Fragen, aber steigende Preise sind nicht prickelnd, aber müssen wohl gemacht werden!!! Die netten Leute von Carlsen könnten ja mal so langsam den Schritt ins digitale Zeitalter setzen, wenn ihnen das Papier allmählich zu teuer wird^^
      Einen Euro weniger also den aktuellen Preis für ne digitale Mangaausgabe wäre völlig in Ordnung. Die Mangaszene hier in Deutschland ist nicht gerade nen Megagigahypergeschäft, daher wuerde ich die Gefahren bzw Schritt ins digitale nicht so drastisch empfinden!!!
      Für uns nicht Japaner, ist es wohl keine megabahnbrechende Umstellung das jetzt auf nem Bildschirm auf dem Smartphone oder Tablets zu lesen oder!? Ein Japaner, mag das vllt als Sakriesleg ansehen, aber Umstellung auf EMangas würde die Kosten bei dem richtigen Vertriebssystem wenigstens halten!!!
      Vllt erwarte ich zu viel,aber ne Begründung mit Papiermangel etc... kommt mir immer ein bissel komisch vor!!! Dabei bekomme ich immer das Gefühl hier haben sie zwar nen Grund gefunden, den die Leute verstehen und bereit sind mitzutragen, anstatt zu sagen, Mangas wie OP etc... haben nen regeren Zulauf, da können wir mehr Kohle rausholen!!! Ich kann das mit dem Papier natürlich nicht abschätzen, aber Carlsen wird kein Samariterunternehmen sein, die aus herzenstreue dem Mangafan nur den kleinen Aufschlag von einem Euro wegen den astronimischen Papierpreisen aufschwatzen, sondern schoen ihren Profit mal richtig streigern wollen!!!
      JAJA mag vielen nicht passen, aber mit der ein Euro Politik mehr trifft Carlsen genau ins Richtige!!! Fuer mich ist das nicht grossartiges Problem, nur die Gründe haben nen leicht fahden Beigeschmack...
    • Seit 10(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Jahren hat sich der Preis nicht geändert, nochmal in Zahlen ZEHN...
      2 mal 5 sind auch 10, OMG...
      Carlsen argumentiert AUCH(!!!!!!!!!!!!!!!!) mit gestiegenen Papierkosten, aber nicht nur.
      Am besten fahre ich heute noch zur Tankstelle und verlange umgehend die Preise zurück aufs Niveau von vor 10 Jahren zu schrauben, als es Super für unfassbare 1,50 DM gab.
      Alles wird teurer, gewöhnt euch dran, ist eine scheiß Welt.
      Im Zuge der Euro-Umstellung wurden viele mangas sogar billiger, nämlich um etwa 20cent.
      In den letzten 10 Jahren war die Inflation sehr gemäßigt und trotzdem kann Carlsen damit argumentieren, irgendwann müssen gestiegene Kosten auf den Verbraucher übertragen werden.
      Echt nicht zu glauben wie aus 0,95€ eine Glaubensfrage entstehen kann.
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]
    • Alles wird teurer, wenn man beachtet was Zigaretten zu DM zeiten gekostet haben, 5 DM. Heute 5 € :). Das nur als Beispiel, es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis auch dieser Preis steigt, 0,95 € Erhöhung sind wohl mehr als nur akzeptabel, wenn man beachtet das der Preis die letzten Jahre immer gleich war, war dies überfällig. Es ist nunmal so das überall die Kosten steigen, ich als Verlag würde es auch nicht akzeptieren eben diese zu tragen, dies kann ruhig der Verbraucher tun.

      Wer 5 € für Zigaretten oder sonstigen Mist ausgeben kann, kann ruhig auch alle 3 Monate 0,95 € (!) mehr für die Mangas zahlen. Das wären in einem Jahr gefühlte 3,80 €. WOW! Darum verstehe ich auch all diejenigen nicht, die hier rumweinen, dass der Preis steigt. Meiner Meinung nach ist das mehr als überfällig, ich hätte es auch vor 2 Jahren noch akzeptiert.

      Mich als Mangasammler haltet dies nicht zurück, mir weiterhin die neuen Bänder zu kaufen und diese chillig auf der Couch zu lesen. Wer anderer Meinung ist und für den diese Preiserhöhung den Weltuntergang bedeutet, sollte sich vor den Rechner hocken und sich die Scans reinziehen. Möglichkeiten sind genug da...
    • Also ich muss schon sagen, wie manche hier Argumentieren is schon alle Hand.
      Ich arbeite in der Papier und Druckweiterverarbeitungsbranche und der Papierpreis steigt schon seit geraumer Zeit. Der Preis hat is um fast 30% gestiegen seit 2005. Das nun Carlsen jetzt erst den Preiserhöht wundert mich. 2008 haben einige Zeitungen wie Bild, Die Zeit, Die Welt sowie einige Regionale Zeitungen bereits ihren Preisangepasst gehabt. Ich persönlich kaufe keinen Manga. Ich würde mich aber an den 0.95€ nicht dran aufhängen. Das sind gerade mal 19% erhöhung. Das heißt also sie erhöhen ihren Gewinn am reinen Verkauf gerade mal um 1%. Andere Verlage von Print- und Druckmedien haben diese im letzten Jahr um mehr als 3% erhöht.
      Tut mir ja leid aber die jenigen die sich hier beschweren sind doch in den meisten Fällen dann eben die Leute die noch zur Schule gehen. Dann kauft euch mal in der Mittagspaue oder nach Schule eben keine Süßigkeiten. Tragt Zeitung aus oder räumt regale ein in eurer Freizeit wenn euch das Geld fehlt. Es gibt mehr als genug möglichkeiten sein Taschengeld aufzustocken.
      Für die arbeitende oder arbeitssuchende dieser Welt, legt jeden Monat 2 Euro zur Seite und ihr habt mit der leichten erhöhung kein Problem. Oder spart an anderen Sachen. Man muss eben Prioritäten setzten. Man kann nicht alles haben im Leben.
      Im übrigen finde ich die Agrumentation von Áyu sehr gut. Dagegen gibts eigentlich auch keine Argumentation, bzw es lässt keinen Platz für eben diese.

      so far~
      stupidity is doing the same thing over and over again and expecting different results
    • Áyu schrieb:

      Ja aber wenn deine Eltern dir das Schullmaterial nicht bezahlen können, sollten sie dir auch kein OP-Manga kaufen.


      Meine Eltern kaufen mir schon lange nichts mehr. Warum kommst du jetzt auf die persönliche Ebene?

      Áyu schrieb:

      Was für ein Paradoxum. Und wenn die Umstände wirklich Harz 4 ähnlich sind dann müsste bei dir auch die Glocke leuten und du selber zu verzichten auf dinge die man gerne hätte aber wegen den Umständen nicht leisten kann. Dann sollte man den Arsch anstrengen und was aus der Situation machen damit man es sich irgendwann leisten kann.

      Und nein du kannst ein Luxusgut nach richtlinien der Maslowpyramide nicht mit dem Konsumgut vergleichen. Das geht nicht und Literatur, DVD's usw. sind keine gewöhnliche Güter.


      Dann wendest du die Maslow-Pyramide falsch an, weil du Manga (und damit auch alles andere, was es an gewöhnlicher Literatur gibt) generell als Luxusgut ansiehst. Und das ist schlichtweg Unsinn, weil sie ein Kultur- und Konsumgut ist, also in die Stufe zu den sozialen Bedürfnissen, und nicht zu den Individualbedürfnissen, da man durch den Manga-Konsum keinerlei gehobenen Status genießt, sondern schlichtweg einen Zugang zu sozialen Strukturen erhält.

      Bei den Konsumgüter gibt es 4 Gruppen:

      Áyu schrieb:

      Dann kommen wir zu den Sonderprodukten. Hierbei handelt es sich meist um Luxusgüter wo es nur beschränkt alternativmarkt gibt im Handel. Der Preis ist hier sehr sensibel und oft kann hier alles verlangt werden. Diese Güter werden mit Hilfe von Marketingstrategie auch expliziet für Zielgruppen vermarktet.

      --> Und genau in diesem Markt sind wir. Was vielleicht nicht klar ist, ist dass das Wort Luxus hier sehr weitläufig ist und man nicht sofort an den Lotus des Nachbarn denken muss. Prinzipiell ist alles was nicht essentiell notwendig ist für das alltägliche Leben Luxus. Die Zeitung, das Telefon das sind alles Sachen die man eigentlich nicht wirklich bräuchte.


      Du widersprichst dir doch selbst: Es kann eben nicht alles verlangt werden, da man den Manga für die Zielgruppe möglichst lange bezahlbar halten will, daher ist der Manga auch schlichtweg kein Luxusgut - und Alternativen gibt es auch genügend an Manga, weshalb es genügend Manga-Leser gibt, die kein One Piece lesen und dementsprechend auch nicht kaufen und der Preis pro Band hier in Dtl. eben noch nicht bei 10-15 EUR angekommen ist. Zielgruppen gibt es auch bei den schlichten Konsumgütern, selbst bei der Erfüllung von Grundbedürfnissen wie Nahrungsmitteln.

      Smartphones und iPads sind Luxusgüter, Mangas nicht - die sind nämlich schon in Dtl. quasi im Hartz-4-Satz mit 11% für "Freizeit, Kultur" im Regelsatz bedacht.

      Áyu schrieb:

      So jetzt hast du wenige Möglichkeiten wie du damit umgehst.


      Stimmt, du hast genau zwei: Kaufen oder nicht kaufen. Und bei beiden darf man sich darüber ärgern, dass der Preis erhöht wurde - und genau das ist der Punkt an dem man dann Mensch ist.

      Áyu schrieb:

      Das Problem ist aber, das bei der heutigen Jugend die Luxusgüter wichtiger sind als die Essentiellen Güter/Alltägliche Güter und man sich jetzt über etwas Aufregt wo man sich eigentlich gar nicht aufregen dürfte.


      Das Problem ist IMO eher, dass Mangas längst nicht mehr einen derartigen Sonderstatus genießen, sondern mittlerweile aufgrund des vielfältigen Angebots einfach nur noch ein Konsumgut sind, das man eben kauft oder sich Alternativen sucht. Und wenn man sich mal überlegt, dass in Japan umgerechnet nur ca. 3,40 EUR für den Manga gezahlt werden, wo es eben auch ein mitunter deutlich geringeres Pro-Kopf-Einkommen gibt. Andererseits werden die Bände auch durch Shueisha/Viz quasi im Direktvertrieb in den USA dann nochmal deutlich teurer verkauft (6.50 bis 9.99$).

      Nochmal: Mir ist die Erhöhung "letztlich egal", da ich sozusagen ein Sekundärvertriebsmodell habe und sich die Erhöhung für mich quasi direkt mal halbiert. Ich kann nur eben die Leute verstehen, die sich darüber aufregen. Diese 08/15-Sprüche, wie "Man kann nicht alles haben im Leben", sind bei einem Artikel für 5 EUR bzw. demnächst 5,95 EUR aber gänzlich unangebracht, vor allem wenn man eine Preiserhöhung beschwichtigt. Das ist nichts als unangebrachter Hohn, und vor allem respektlos.
    • Das gerät hier langsam wirklich ins OT. Man muss doch für einen Euro keine hochkarätige Wirtschaftsdiskussion daraus machen. Ebenfalls ist es doch auch nicht befriedend, wenn hier finanzielle Differenzen angesprochen werden. Sollte man nämlich explizit darauf eingehen, dann kann es ziemlich persönlich werden.
      Und selbst, wenn jemand nicht genug Geld haben sollte, ist das kein Anlass, das unbedingt zu vertiefen. Dafür ist der Thread nicht die beste Lösung! Ursprünglich ist es eine Information aus einer Quelle, die diskutiert werden kann, soweit ist es ja auch verständlich, aber ist es denn schwer, über das Preis-Leistungsverhältnis zu reden? Kriegt man etwas, für das zusätzlich investierte Geld oder ist es doch nur da, um einen anderen Sektor auszugleichen, welcher das Produkt verteuert?

      Es ist doch für eine Diskussion völlig uninteressant, wenn man nur sagen würde: "95 Cent, mir egal, ich hab' das Geld" oder "Nein, das es mir nicht wert" oder "Nein, ich spare mein Geld lieber, da ich sonst hinterher nicht genug habe."
      Ich würde mal pauschalisieren und behaupten, das dieser Euro die Mehrheit gar nicht juckt. Toll! Aber da kann man auch eine Umfrage erstellen. In dem Sinne: Versucht einen Anschluss an das eigentliche Thema zu finden und wenn ihr etwas vertiefen wollt, dann versucht für den Lesern einen Punkt zum Anknüpfen zu finden.
    • Es war abzuwarten, dass sie die Preise iwann anziehen müssen, finde es ist gerade noch im Rahmen...

      Ich habe jetzt seit 10 Bänden kein One Piece mehr gelesen, mein letzter war Band 44. Nun wollte ich fragen,was ich inder Zeit so verpasst habe? 10 Bände sind ja nicht wenig, ist so viel passiert, dass ich gar keinen Einstieg mehr finden werde? und Neigt die Serie sich bald dem Ende oder wieviel ist noch geplant? Andere Frage wie komme ich denn am güsntigsten an die 10 fehlenden Bände ran? Ich hoffe ich überschütte euch nicht mit fragen :P läuft op denn noch im tv?

      Gruß euer masira
    • @ masira

      Ja wie du selbst sagst 10 Bände sind nicht wenig... ist doch einiges passiert. Ein ganzer Arc und der Anfang eines neuen (Anfang ist gut gesagt xD).
      Ich denke bei EBay oder Amazon gibt es sowas wie Bücherpakete. Musste mal schaun.

      Gar keinen Einstiegmer finden?.. Wenn du die 10 bzw 12 Bücher nachließt bist ja wieder drinnen. Zu der Frage ob sich die Serie dem Ende neigt muss ich dich hoffentlich zum Guten deinerseits enttäuschen ;D. Band 61 sollte mMn der Band der die erste Hälfte der GL abschließt sein (FMI Arc Beginn).

      OP läuft auf Tele 5 und noch wo ... musst du auf OPWiki gucken.

      Also dann viel Spaß beim Nachlesen xD!! Lohnt sich auf jeden Fall. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lotuz ()

    • Es war abzuwarten, dass sie die Preise iwann anziehen müssen, finde es ist gerade noch im Rahmen...
      Ich habe jetzt seit 10 Bänden kein One Piece mehr gelesen, mein letzter war Band 44. Nun wollte ich fragen,was ich inder Zeit so verpasst habe? 10 Bände sind ja nicht wenig, ist so viel passiert, dass ich gar keinen Einstieg mehr finden werde? und Neigt die Serie sich bald dem Ende oder wieviel ist noch geplant? Andere Frage wie komme ich denn am güsntigsten an die 10 fehlenden Bände ran? Ich hoffe ich überschütte euch nicht mit fragen :P läuft op denn noch im tv?

      Gruß euer masira


      Das ist ja schon eine ganze Menge was du verpasst hast doch die 12 Bände kannst du leicht nachlesen. Und ich würde es dir sogar empfehlen. Denn die besten Kapitel von One Piece kommen dann erst.

      In der Zeit hast du ein bis zwei neue Crewmiglieder verpasst. Nämlich Franky und Brook. Außerdem erfährt man in Band 45 wer Ruffys Vater und Großvater ist und alte Bekannte tauchen wieder auf. Dannach geht es gleich in Richtung Fischmenscheninsel. Doch dann kommt es zu einer Unterbrechung nach der Anderen doch im Band 45 kommt es noch zu einen der besten Kämpfe in One Piece (Ace VS Blackbeard). Dann kommt es für ruffy und Co. zum Kampf gegen einen der 7 Samurai. Daraufhin geht es kurz vor der Red Line auf die Sabaody Archipel. Dort gibt es dann weitere 9 Piraten die auf dem selben Niveu von Ruffy und Co. sind also mit Kopfgeldern über die 100.000.000 Berry. Mehr will ich dir nicht erzählen denn dann geht es richtig los. Und das musst du lesen. Denn wie Oda das erzählt ist der wahnsinn den das Große Ereignis begann ja gerade mit Band 56 und dort wirst du einen großen Kampf nach dem anderen sehen.
      PS. Auf die Fischmenscheninsel musst du aber noch warten die wird in den Spoilern demnächst kommen.
    • Die Preiserhöhung finde ich irgendwie echt schade,denn ich lese den Manga sehr gern,ich habe schon 40 Bände und schaue auch regelmäßig rein.
      Letzendlich ist es nun auch nicht so schlimm,da der Stil deutlich besser ist und so keine großen Probleme darstellt.

      Gut finde ich, das Carlsen eine Begründung gibt warum sie den Preis steigen lassen.So muss man sich nicht die ganze Zeit mehr bezahlen und keine Ahnung haben warum.

      Besonders schlimm fände ich, wenn der Preis auf 8,95 € steigen würde.Dann würde ich es auf keinen Fall mehr kaufen und ich werde wohl sicher nicht der einzige sein der genauso macht.Carlsen würde so weniger Umsatz machen und den Preis senken,aber das würde wieder eine Weile dauern.
    • Also mir ist es eigentlich ziemlich egal,ob ich 5 euro oder 5.95 bezahle.Dafür das ein Band eh nur alle drei Monate erscheint,ist das für mich nicht schlimm.Ich hatte mit einer Preiserhöhung auch schon vorher gerechnet,ich mein in Japan konnte man ja auch sehen das alles rund um den GE viele anlockt,so dass eine Preiserhöhung nur logisch wäre.

      Takicho schrieb:

      Besonders schlimm fände ich, wenn der Preis auf 8,95 € steigen würde.Dann würde ich es auf keinen Fall mehr kaufen und ich werde wohl sicher nicht der einzige sein der genauso macht.Carlsen würde so weniger Umsatz machen und den Preis senken,aber das würde wieder eine Weile dauern.

      Aber wieso sollte Carlsen das denn auch machen?Nachdem sie jetzt schon erhöht haben würde es eh noch dauern,und es gibt ja keinen konkreten anhaltspunkt,der das bestätigt,oder?Ich bin abber auch deiner Meinung,das wenn es eine erhöhung nochmal um 3-4 euro gäbe,das dann (viel) weniger Leute den Manga kaufen würden
      "Stupido Stupido"
    • Mr Bliss schrieb:


      Takicho schrieb:

      Besonders schlimm fände ich, wenn der Preis auf 8,95 € steigen würde.Dann würde ich es auf keinen Fall mehr kaufen und ich werde wohl sicher nicht der einzige sein der genauso macht.Carlsen würde so weniger Umsatz machen und den Preis senken,aber das würde wieder eine Weile dauern.

      Aber wieso sollte Carlsen das denn auch machen?Nachdem sie jetzt schon erhöht haben würde es eh noch dauern,und es gibt ja keinen konkreten anhaltspunkt,der das bestätigt,oder?Ich bin abber auch deiner Meinung,das wenn es eine erhöhung nochmal um 3-4 euro gäbe,das dann (viel) weniger Leute den Manga kaufen würden

      Genauso seh ich das auch! Und ich wär zudem einer von denen, die sich die Bände nicht mehr kaufen würden! Denn mal ehrlich, so einen Manga-Band hat man bei gemütlichem Lesen nach ungefähr 2 Stunden durch ... wenn man dann mal den Preis mit einem "normalen" Buch vergleichen würde, dann wäre das echt sooo was von unverhältnismäßig teuer .... bei 5 Euro hab ich es mir bisher immer eingehen lassen, immerhin hat man ja für "den Preis von einem Buch" 3-4 Mangas bekommen ;)

      Die 6 Euro gehen mMn. jetzt auch noch. Jeder der sich die Bände bisher leisten konnte, wird sie sich wohl in Zukunft auch noch kaufen ....

      Ich finde es aber einfach nur schade, dass man den traditionellen 5 Euro-Preis abgeschafft hat (wie gesagt, nicht unbedingt, weil ich es jetzt viel zu teuer finde) ... ich fand es einfach gut, wenn man mit einer runden Summe bezahlen konnte, ohne ständig mit dem Kleingeld herum zu hantieren .... einfach den Geldschein an der Kasse abgegeben und das wars :D ... naja, hatte halt was traditionelles ;)
    • Oh man,

      kaum zu glauben wie viele sich über -,95€ aufregen! Wemms hochkommt, kommen im Jahr 4 Bände raus, also etwa 4€ mehr auf ein Jahr verteilt! So ne schöne Rechnung hatte schonmal jemand aufgelistet, darum lasse ich weiteres...
      Aber überlegt dochmal, Carlsen hat immer noch die billigsten Preise! Wenn ein Neuer Manga bei Tokyopop rauskommt der 6,50 kostet, beschwert sich auch keiner. Was sind schon 95 cent? Das kann sich sogar ein Schüler leisten, behaupte ich mal, dann steckt man halt mal bei nem Eis zurück und sparrt für den Manga, also ehrlich. Ihr tut alle so, als ob Carlsen das mache um sich zu bereichern und die Qualität der Tankonbon total fürn Arsch ist. Carlsen ist gezwungen dazu, da die Papierpreise gestiegen sind, und soweit ich weiss verdient Carlsen nichts daran, NICHTS. Die Qualität der Mangas wird auch immer besser, Fehler werden bei Nachdrucken korrigiert, es wird sich vermehrt an Japanische Cover gehalten, zwar nicht bei jedem Band, ist aber teilweise auch ganz gut so^^, die FPS wird mit übersetzt, und und und. Was verlangt ihr noch? Sie versuchen schon immer ihr bestmöglichestes um ihre Serien so gut wie möglich auf deutsch umzusetzen... Einigen kann mans eh nicht recht machen, immer nur was zu meckern. Würden die Preise jetzt um 3 Euro steigen hätte ich ja noch verständnis dafür, aber das ist ja nun nicht der Fall.
      Wer sich die Serie von neu an zulegt, wird diese sicher auch nicht in einem Rutsch kaufen und selbst wenn, gibt es immer noch E-Bay oder Amazon wo man auch gebrauchte Exemplare die durchaus sehr gut erhalten sind kaufen kann. Anosnten holt man sich die Mangas eh nach und nach. Dann dauert es halt ein wenig länger bis man sich Nachschub holen kann, who cares. Ein bisschen Geduld schadet schon nicht.
      Sollte einem dennoch nicht das Geld reichen, kann man auch die Oma fragen ob sie mal nen 10er rüberwachsen lässt, oder wünscht sich ein paar Mangas zu Weihnachten, Geburtstag oder mal zwischendurch, seit doch mal ein bisschen kreativ! Oder geht in den Ferien arbeiten, so habe ich mir damals auch meine Mangas verdient, man glaubt es kaum...

      MFG

      torajiro
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • torajiro schrieb:


      kaum zu glauben wie viele sich über -,95€ aufregen! Wemms hochkommt, kommen im Jahr 4 Bände raus, also etwa 4€ mehr auf ein Jahr verteilt! So ne schöne Rechnung hatte schonmal jemand aufgelistet, darum lasse ich weiteres...
      Aber überlegt dochmal, Carlsen hat immer noch die billigsten Preise! Wenn ein Neuer Manga bei Tokyopop rauskommt der 6,50 kostet, beschwert sich auch keiner.




      Klar macht das "nur" 4 Euro im Jahr mehr aus, als bisher. Ich glaube aber viel eher, dass den meisten nicht der eine Euro an sich stört, sondern halt die Tatsache an sich, dass der Preis steigt ... es ist ja nicht nur bei den Mangas so, dass dert Preis in die Höhe schießt ( ich sag nur: Miete, Lebensmittel, Strom, ...) und wenn man diese Erhöhungen auch noch in die hier vielfach aufgeführte " Rechnung" einrechnet, dann kommt halt schon einiges zusammen ...

      soweit ich weiss verdient Carlsen nichts daran, NICHTS.

      Ähhm ja, genau ...*hust* ... mal ehrlich, egal, was alles für Gründe angegeben wurden, natürlich geht da ein Teil der Erhöhung direkt in die Taschen der Betreiber! So eine Chance lassen die sich nicht entgehen ... nur mal als Gegenbeispiel: Wenn die Erhöhung wirklich nur wegen den größeren Kosten für Papier,... zustande kommt, warum ziehen dann die anderen Verlage nicht nach? Ich denke, dass Carlsen ganz bewusst 6 Euro jetzt als Preis festgelegt hat, um den Preisen für die Mangas den der anderen Verlage anzupassen ... naja, aber im Grunde kann man darüber ja nur spekulieren. Genau wissen tun das nur die Unternehmer selbst bei Carlsen....



      Aber überlegt dochmal, Carlsen hat immer noch die billigsten Preise! Wenn ein Neuer Manga bei Tokyopop rauskommt der 6,50 kostet, beschwert sich auch keiner.

      Doch: Ich! Bisher habe ich aus Prinzip fast keinen Manga von eben jenen Verlagen gekauft, die mehr als 5 Euro verlangen! Bei One Piece werd ich da jetzt wohl aber ne Ausnahme machen müssen ... die Serie möcht ich echt nicht gerne aufgeben ... ;(
    • Trotz der Auslastung dieses Threads möchte ich auch noch mal etwas dazu schreiben.

      Imo war es nämlich etwas vorschnell, solch einen Thread überhaupt eröffnet zu haben. Wenn man weiß, warum die Preise erhöht worden sind, dann macht es solch eine Diskussion nämlich eh unnötig. Wie schon gesagt liegt es an einer Erhöhung des Papierpreises. Mehr gibt es da meines Erachtens nicht zu sagen, da können wir nichts dran ändern und da gibts auch nichts dran auszusetzen, es sei denn, man will hier eine Wirtschaftsdiskussion starten. Natürlich muss auch noch gesagt werden, dass Carlsen tatsächlich praktisch nur um den Anstieg des Papierpreises erhöht und hat nicht auf eigene Gewinne abgezielt.

      Zitat von >>torajiro<< schrieb:

      kaum zu glauben wie viele sich über -,95€ aufregen! Wemms hochkommt, kommen im Jahr 4 Bände raus, also etwa 4€ mehr auf ein Jahr verteilt! So ne schöne Rechnung hatte schonmal jemand aufgelistet, darum lasse ich weiteres...

      Zitat von >>torajiro<< schrieb:

      Wer sich die Serie von neu an zulegt, wird diese sicher auch nicht in einem Rutsch kaufen und selbst wenn, gibt es immer noch E-Bay oder Amazon wo man auch gebrauchte Exemplare die durchaus sehr gut erhalten sind kaufen kann. Anosnten holt man sich die Mangas eh nach und nach. Dann dauert es halt ein wenig länger bis man sich Nachschub holen kann, who cares. Ein bisschen Geduld schadet schon nicht.
      Das ist imo auch das größte Problem an der Sache, die Leute, die sich ihre Sammlung noch zusammenstellen wollen und möglicherweise noch gar keine Manga besitzen. Du sagst, die "Lösung" sei, sich die Bücher einfach nach und nach zu besorgen. Im Notfall eben Oma fragen, ob die noch einen Zehner übrig hat. Ich sehe das allerdings als grundlegendere Problem. Es geht nicht darum, dass man sich Zeit lassen kann, das ändert ja nichts an der Summe, die man mehr ausgibt. Die Sache ist ganz einfach die, dass man sich irgendwie arangieren muss (wie du ja auch angesetzt hast) und eventuell woanders sparen muss. Wenn man das Geld aber hat, dann ist es nicht mehr als ein Nadelstich. Jeder muss aber wissen, wie viel ihm die Bücher wert sind und darf sich dann bitte nicht durch so etwas aufhalten lassen.

      In dem Sinne, keinesfalls darf Carlsen ein Vorwurf gemacht werden. Jedenfalls nicht aufgrund einer Preisherhöhung. Trotzdem kann das für einige ziemlich in die Binsen gehen, die sich bald eine Sammlung zulegen wollen. In dem Fall ist es aber auch ratsamer sich bei eBay oder ähnlichen Seiten umzuschauen. Eventuell könnte man sich ja auch mit Leuten direkt hier aus dem PB austauschen, ob denn jemand Mangas hat, die er verkaufen wollte. Ich will hier aber nichts auslösen, also belasse ich es hierbei.

      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ()