E3: Electronic Entertainment Expo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ist jetzt auch schon wieder ne Woche her die E3 (also die Pk's), aber rückblickend betrachtet hat mich nur The Last of us 2 wirklich beeindruckt.
      Es sind zwar einige wirklich interessante Spiele dabei, bspw Kingdom Hearts oder eben diese Spiele im Japan-setting, aber irgendwie war nichts neues dabei, wo ich richtig heiß drauf wurde.
      TES VI wurde angekündigt. Wird aber wahrscheinlich erst in 2-3 Jahren kommen. Aber ein 6. Teil macht mich nun auch nicht wirklich heiß. Über neues zu FF7 hätte ich mich auch gefreut, aber da gilt natürlich ähnliches wie zu TES VI. Das nichts kam bedeutet leider wir sehen das Spiel (oder eine Episode davon) erst Ende 2019 oder später.
      Sekiro (eines der Spieler im damaligen Japan) ist halt von From Software und die vorherigen Souls-Spiele fand ich alle Klasse. Aber selbst das hat mich nicht so gepackt. Interessant wie gesagt schon, aber nichts beeindruckendes. Mit Ghost of Tsushima (was zumindest visuell auch noch besser aussieht) und Nioh 2 haben wir dann in relativ kurzen Abständen 3!! Spiele in ähnlichem Setting...
      Und das ist etwas was meine Vorfreude dann auch etwas gebremst hat. Nioh hab ich nicht gespielt, daher juckt mich der 2. auch nicht. In die anderen beiden werde ich aber wohl reinschauen.

      Gehen wir von den Spielen weg (bei denen mich Sony eh am meisten interessiert, weil ich keine Xbox oder Switch besitze) und schauen uns nur mal die PK's an.

      Da fand ich Microsoft dieses mal echt gelungen. Die letzten Jahre waren aber auch echt nicht gut... muss man einfach sagen.
      Sony hat sich halt sehr auf The Last of Us, Ghost of Tsushima, Death Stranding und Spiderman konzentriert. Einerseits in Ordnung den Produkten denen man vertraut diese Bühne zu geben, andererseits hat man aber auch das Gefühl man wolle etwas leere füllen indem man anderes streckt.
      Ansonsten fand ich den Anfang cool, aber sonst die PK etwas fragwürdig geführt, da kaum einer auf der Bühne stand und mehr zu dem was man gesehen hat erzählt hat.
      Nintendo fand ich ehrlich gesagt ganz gut. Klar, 2/3 Smash Bros. (was auch grenzwertig ist, ähnliche Argumentation wie bei Sony was für ein Gefühl das auslöst wenn man so viel Zeit auf einzelne Dinge konzentriert). Trotzdem nicht ungelungen. Nintendo schafft es im Moment mehr und mehr mich auf seine Seite zu ziehen. Nach dem WiiU-Disaster hat es zwar ne weile gedauert. aber die Switch wird immer interessanter für mich.
      EA war einfach nur schwach.
      Bethesda ok, aber nicht mehr.
      Bei Square fand ich grundsätzlich schade das man Kingdom Hearts so auf den anderen PK's verwurstet hat. Das war für mich DER Hingucker und dann haut man den gleichen Trailer raus, den es auch schon bei Microsoft gab... der Rest war nicht so meins. Aber um die PK selber zu bewerten: Nicht so toll.
      Ubisoft hingegen war für mich ein Highlight. Die Spiele waren interessant, man hat seine zusammenarbeit mit diesem Starlink Ding mit Nintendo gefestigt und anders als die anderen PK's ist Ubisoft immer ne Show. Man hat alle Entwickler da, man hat sein Just Dance Spektakel. Ist irgendwie ne runde Sache. Also was die Präsentation der PK angeht, war Ubisoft für mich die Nr,1.

      PK-technisch fand ich Ubisoft am besten, "Markentechnisch" Nintendo und Spieletechnisch Sony. So würde ich es zusammenfassen.