Filmrezensionen

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Mein letzter Movie war auch Meet the Spartans:

      Es waren vielleicht maximal 3 gute Witze zu sehen, von den tausenden, die sie reingequetscht haben. Wo wir grad beim quetschen sind, manche dinge waren doch einfach nur drin, damit man sie halt dabei sind. Die Sache mit Ghostrider war ja völlig unnötig. Also bin ganz schwer enttäuscht. Scary Movie war ein Hit und konnte überzeugen, mittlerweile wird nur noch reingemüllt und geld mit gefarmt. Leider leider.....

      3/10 Sternen ( Für die 3 Gags)
    • Die Coen Brüder kehren zu ihren Wurzeln zurück. No Country for old Man ist ein Thriller, der ein bisschen an die alten Sam Peckinpah erinnert, der ruhig erzählt wird und großartig in Szene gesetzt ist. Die Atmosphäre ist einfach toll. Es gibt tolle Landschaftseinstellung und ein tolles Spiel mit dem Licht. Das aufeinander Treffen von Moss und Chigurh ist das Highlight. Man kann den Film vielleicht vorwerfen, dass er keinen richtigen Höhepunkt hat, aber es fehlt nicht zu stark ins Gewicht. Das Ende hingegen ist ein bisschen zweischneidig. Ich kann es mir nicht erklären, aber ich fand es unpassend. Es wirkte einfach fremd gegenüber den Rest. Leider wirkt die ganze Geschichte um den Charakter Ed Tom Bell unpassend und fremd. Es ist ja ehrlich gesagt auch so gedacht, aber es funktioniert nicht richtig. Das liegt aber nicht an Tommy Lee Jones, der wie alle anderen Schauspieler überzeugt. Javier Bardem stielt aber jedem die Show. Er stellt den Anton so beeindruckend da, da kann nichts anderes gegen ankommen. Er ist wirklich ein Grund, warum man den Film sehen muss.

      Fazit:
      Ein großartig in Szene gesetzter Thriller mit einem grandiosen Killer, aber kleinen Mängel.

      8,5 von 10 Punkten
      Mein Homer ist kein Kommunist. Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot und ein Kommunist, aber ist kein Porno-Star!

      Grandpa Simpson
    • hmm im kino war ich das letze mal vor 3 wochen glaub i mich zu erinnern. Gschaut haben wir auf mein Drängen SAW 4 ^^ ... die ersten drei teile waren ja super aber der 4te -.- ... das ist der erste horrorfilm bei dem ich eingeschlafen bin, sowas ist doch unnormal, zum teil liegt es einfach daran, dass in D die extrem geschnittene version ausgestrahlt wurde und der film langweilig werden musste -__- ... der nafang war ja noch ganz passabel aber der rest war schlecht, kein grosser unterscied zu den anderen teilen und zu sehr vorrausschaubar gewesen, so macht es keen spass des zu schaun und verdirbt die ganze spannung nach ner weile .. vl gefällts jmd anders ja aba über geschmack streitet man net



      so far .. also 2/10 :thumbdown: für echte horrorfreaks net zu empfehlen, rausgeworfenes geld ^^"



      Mach sie nicht wieder zu ,die Tür
      zwischen dir und mir! Noch eine Chance kriegst du nicht!

    • Naja 7 Euro sind ja nicht viel. Abgesehen davon waren unterm Stricch exakt 37 Sekunden geschnitten, ich weiss ja nicht ob man da von "extrem" sprechen kann.....aber nun ja

      Mein letzter Film war Indiana Jones 1. Ich habe mir jetzt vorgenommen die Indi Filme mal aufzuarbeiten, denn es kommt ja der vierte Teil im Mai, viele Sagen ja dieses Franchise wäre so top, deswegen hab ich den ersten Teil ma geschaut. Und er war TOP. Ist relativ alt aber der Film war deutlich besser als manche neuen Machwerke (Fantastic 4 for e.) Die Bundeslade, dieses Artefakt um das es ging, fand ich dann doch etwas abstrus, besonders dieses Kraftfeld da Am Ende. Am allerbesten wäre es natürlich wenn Indi überhaupt nicht übersinnlich wäre sondern einfach nur einen Mann zeigt der ein Held ist wie Helden sein müssen....Abenteurer die durch mit Fallen gespickte Tempel laufen und sonst wo rumklettern OHNE SUPERKRÄFTE
      So driftet es halt leider etwas auf die Fantasy Schiene, ist zwar nich schlimm, aber dann hätte man diese Bundeslade trotzdem Anders darstellen solln....Das hatte schon fast was von Ghostbusters....nun ja Villeicht verzichten sie bei Indi 4 ja auf so Zeug? Ist aber unwahrscheinlich denn gerade Ausgerechnet in Teil 4 scheint es eben wieder um genau diese Bundeslade zu gehen. Vergleicht mal die Lagerhalle am Ende von Indiana Jones 1 mit der Lagerhalle in dem Indi 4 Trailer....und vergleicht die Nummern der Kisten....
      Trotzdem war der Film echt klasse, Filme mit Nazis haben eh nen besonderen Reiz ganz besonbders wenn sie nich im WWII Szenario spielen sondern anders (Hellsing, Indi, Hellboy)

      Ich gebe dem Film ernstgemeinte 8 / 10 und Blicke Teil 4 mit großer Zuversicht entgegen. Teil 2 und 3 muss ich aber vorher noch gucken^^
    • Ich habe gestern Mr & Mrs Smith geschaut. Ich glaube nicht, dass es jemanden hier gibt, der den nicht kennt. Ein Ehepaar, nach Außen langweilige Geschäftsleute, in Wirklichkeit verfeindete Spione, stecken in der Ehekrise. Sie langweilen und nerven sich nur gegenseitig. Eines Tages fliegen ihre wahren Identitäten auf und sie müssen aufs Blut gegeneinander kämpfen.
      Der Film ist sehr stark besetzt mit Brad Pitt, Angelina Jolie und Vince Vaughn. Es ist eine der besten Actionkomödien seit True Lies.
      Fazit: satte 10/10 Punkten

      Am Samstag durfte ich mir V wie Vendetta angucken. Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen Comics. V ist ein Freiheitskämpfer hinter einer Maske, der das totalitäre Regime Englands der Zukunft stürzen will. V hat auch ein persönliches Motiv zur Vendetta. England ist zu diesem Zeitpunkt die einzige Supermacht und verweigert den USA Hilfeleistungen, weil diese ja damals ihren Tee in Boston einfach ins Wasser gestossen haben. Sehr geil. Ach ja, Der Reichskanzler heißt Adam Sutler, is das nicht verdächtig nah angelehnt an einen Mann der deutschen Geschicht?
      BTT:Neben V ist Natalie Portman als Evey Hauptdarstellerin. Sie wird erst von ihm gerettet und hilft ihm im Verlauf der Geschichte. Natürlich verliebt sie sichin ihn, was mich zu einem verächtlichen "PFFFFT" veranlasste und meine Freundin mich anmotzte. So ist das...
      Fazit: Natalie Portman und eine geile Geschichte mit gewollten humoristischen Spitzen überscheinen kleinere Mankos, weshalb ich 9/10 Punkten verteile.
    • 8 Blickwinkel
      Ein schön inszenierter Film der einen von der ersten Minute packt. Die komplexe Handlung sorgt dafür das nie langeweile aufkommt. Die Verbindung zwischen den einzelnen Personen ist wirklich gut gelungen. Anzeig was nervt ist
      Spoiler anzeigen
      die sich ständig wiederholenden Szenen die man aus der Sicht der einzelnen Personen sieht aber keine wirklich neuen Infos bringen
      . Was dem Film nicht geschadet hätte wäre sicher ein bischen mehr Lauflänge da es am ende ein bischen schnell geht. Nichts desto trozt ein sehr gelungener Film.

      8/10 Punkten

      Step up to the Streets
      Ich muss sagen der Film hat mich umgehauen. Wollte ihn gar nicht im Kino sehen aber mein Freund hat mich letztens doch noch überredet. Hab eigentlich das typische Tanzfilm Szenario erwartet, was ja auch zum Teil zutraff. Dennoch muss ich sagen hatte der Film etwas, was mich in seinen Bahn zog (was auch bestimmt an Mouse lag). Zu den Tanzszenen kann man nur sagen das diese mit dem vorgänger locker mithalten können wenn nicht sogar zum Teil überbieten. Auch hier muss man sagen ein gelunger Film für Leute die dieses Gerne mögen für Leute die Unterhaltung lieben.

      8,5/ 10 Punkten
    • John Rambo !
      Wenn ich diesen Film in einem Satz erlaütern sollte würde ich sagen" Sinnlose Gewaltdarstellung"!
      Der Film ist ja mal so was von schlecht! Der "Toppt" ja so gar noch den dritten Teil!
      Hin und wieder finde ich ja mal Action Filme doch schon gut, aber nicht solche. Dort werden auch kinder mit nem headshot erschossen. Irgentwo müssen auch solche Filme grenzen haben
      0,5/10 Punkte! (Den halben gibts weil ich doch lachen musste, als ich nen 60 jährigen rumballern sehe XD)
    • meine frau die spataner und ich


      man der film ist so megaklasse hab ihn mir am sonntag mit ein paar kollegen angeschaut im kino.dieser film ist eigendlich die größte schleichwerbung der welt. in dem film sind mindestenz 1000 werbungen vertreten als es war fast alles vertreten vn subways bis nokia und von germanys next tpmodel bis americas next topmodel. man echt wie der fil s dargestellt ist waren die spataner damals wirkliche HOMOS sie haben sich untereinander mit einem zungenkuss begrüßt und ner frau nur einen handschlag gegeben ^^.
      also der film ist echt sein geld wert bei dem film gibts eig keine stelle über dieman nicht lachn kann .

      wirklcih empfehlenswert ^^
      "Frei ab 12 Jahren heißt, der Held kriegt das Mädchen. Frei ab 16
      heißt, der Bösewicht kriegt das Mädchen. Frei ab 18 heißt, jeder
      Darsteller kriegt das Mädchen."

      Michael Douglas
    • Pulp Fiction

      Eigentlich zählt dieser Film zwar nicht wirklich, weil ich ihn ohnehin ziemlich oft schaue, aber er ist und bleibt einfach genial.

      10/10

      Meine Frau, die Spartaner und ich

      Diesen Film könnte man durchaus als überflüssige und ziemlich schlechte Parodie des recht guten 300 sehen, muss man aber nicht. Ich tue es dennoch und es hat dem Film eigentlich nicht sonderlich geschadet, auch wenn ich vorallem die Szenen mit Britney, Paris und Lindsey als Argument für den FIlm ansehen würde, ist er auch sonst ganz ansehnlich, zumindest wenn man keine Grafikpracht oder ähnliches erwartet.

      5/10
    • Horton hört ein Huu

      Man kennt mich ja inzwischen: ich mag Trickfilme. Allerdings muss nicht immer das Siegel Dinsey oder Pixar draufstehen, damit es mir gefällt: Es gibt auch noch andere hochrätige Animationsfirmen in Amerika, damit mein ich jetzt nicht Dreamworks, die für mich nur Mittelmaß sind, sondern rede von den Blue Sky Studios: Diese sind die Macher des grandiosen Ice Ages. Zwar fehlt ihnen Storymäßig noch einiges zum Pixar, aber Technisch gesehen müssen sie sich nicht verstecken, da sind sie den Lampen nah auf. Dieses Jahr präsentieren die Blue Sky Studios uns Horton hört ein Hu, die Verfilmung eines Kultbuchs für Kinder vom Altmeister Dr Seuss, wobei das nicht was gutes bedeuten muss: Die Verfilmung von der Grinch war höchstens Mittelmaß und das dank Jim Carrey nur, der ihn noch retten konnte. Bei ein Kater macht Theater (Original: The Cat with Hat), den ich bisher nicht gesehen habe, soll es sogar Katastrophla ausgegangen sein. Ich bin trotzdem reingegangen, einmal deswegen, weil ich dr Seuss mag, zum anderen weil ich den Trailer ganz gut fand. Bereut hab ich es nicht: Es war definitiv die Richtige Entscheidung, Horton als Trickfilm zu bringen: Klasse Animationen, eine liebevolle Inszenierung und wundervolle Charaktere machen Horton mit zu den besten Animationsfilmen des Jahres, vor allem da sie sich sehr an den Kinderbuch von Dr.Seuss orintierten. Dabei sind die Gags nur schmunzler, aber immer Charmant und nett gemacht. Von der Technick her ist der Film sogar eine wucht: Die Animationen sind gradezu perfekt und detailiert, vor Pixar müssen sie sich nicht verstecken. Leider aber nur Technisch nicht, Storymäßig fehlt dann doch was: Leider hat man dann noch versucht, mit Popkulturanspielungen sich dem Mainstreampuplikum anzuwiedern. Muss nicht immer schlecht sein, aber sie wirken hier einfach Deplaziert: Es gibt eine Szene, die den Anime Hype der Kinder hochnehmen soll. Ist nett gemacht, aber wie sie eingespielt wird ist einfach nur billig, das gleiche gilt für eine Musicalnummer ganz am Ende des Films: Es passt einfach nicht und zieht das sehr schöne Ende leicht runter. Nichtsdestotrotz: horton hört ein Hu ist ein schöner Animationsfilm, der dieses mal vor allem den kleinen spaß machen wird. Mein herz gehört allerdings schon einen Roboter für dieses Jahr namens Wall E...

      8/10 Punkte
    • Habe mir in letzter Zeit ein paar Filme angetan und möchte euch natürlich nicht meine Meinung vorenthalten.

      Postal
      Das neueste Werk von dem B-Movie Regisseur überhaupt, Uwe Boll.Hasst ihn oder liebt ihn, es gibt selten einen Kerl wie Boll der so regelmääsig Kinoflops produziert wie er, aber auf DVD holt er alles wieder rein, aber wer tut das derzeit nicht?Aber das nur nebenbei.
      Postal ist die Verfilmung oder die freie Interpretation des gleichnamigen PC-Spiels.Ich selber habe es nie gezockt, aber einer der den Film mitangesehen hat und daher konnte über manche Szenen eher lachen als ich. Die Anfangsszene ist für mich das Highlight, der Rest ist meist bitterböse gemeint, wobei leider nicht alle Gags zünden, aber wir reden hier ja von Boll, der übrigens auch einen eigenen Auftritt hat, bei welchem er sich auch selbst auf die Schippe nimmt. Zitat:
      "Herr Boll, stimmt es das sie ihre Filme mit Nazigold finanzieren?"
      "Aber sicher. Irgendjemand muss es ja ausgeben"
      Dieser Film ist auf alle Fälle für Leute interressant die entweder das Spiel kennen oder Filme wie Wet Hot American Summer mögen.

      Futurama-Benders Big Score
      In der Videothek per Zufall gefunden und gewundert. Futurama in Spielfilmlänge?Natürlich sofort mitgenommen, Kumpels bescheid gegeben und rein damit in den Player. Um es diesmal kurz zu machen, Simpsons war in Filmlänge besser, aber auch nur weil man für Futurama die Serie sehr gut kennen muss um den Film und alle Witze zu checken. Für mich war er daher perfekt und ich freue mich schon auf die nächsten beiden angekündigten Filmfolgen.

      Nach sieben Tagen ausgeflittert
      Machen wir es noch kürzer als vorhin, Ben Stiller in seiner Paraderolle als netter Kerl mit einem Faible für Fettnäpfchen. Kennt man und hat man zigmal besser gesehen. Hätte ich mir sparen können.

      Der Sternenfänger
      Ein schöner Film.Nicht mehr und nicht weniger.Diente als Ausgleich nach zuviel Gewalt und Schwachsinn.
      Nette Abwechslung mit einer Michelle Pfeiffer der man das Alter nicht ansieht und einem DeNiro über den man lachen konnte. Dazu noch ein frecher und süsser gefallener Stern und Happy End. Fast schon Disney.

      Shoot Em Up
      Wow, was für ein Actionfilm. Hart, übertrieben und trockene Sprüche.
      Einfach super.Diesen Film möchte ich jeden ans Herz legen, der mal einen Helden mit Möhren und Bugs Bunny Sprüchen sehen möchte. Jeden anderen übrigens auch, der satte Schusswechsel mag und sich nicht an Sachen wie Logik stört.
      Smile like you mean it
    • Resident Evil: Extinction

      So, bin nun auch mal dazu gekommen den Film zu sehen und zum Glück waren meine Erwartungen von vornherein sehr niedrig, deshalb konnte ich auch nicht groß enttäuscht werden. Naja, was soll ich sagen, ich hatte mir schon beim Trailer gedacht, dass der Film eine Art "Mad Max trifft auf Zombies"-Geschichte wird und das hat sich ja bestätigt. Die Story war allerdings echt vorhersehbar, die Schauspieler waren solide und die Action war in Ordung. Im Endeffekt ein durchschnittlicher Actionfilm, der den Fans des Spiels die Tränen in die Augen treiben dürfte.

      4/10
      Masturbating Bums are bad for Business.
    • K-Pax & Little Miss Sunshine

      JOar, was soll ich noch groß artig zu den den beiden Filmen sagen? Beides imo wirklich fantastische Filme, gerade bei K-Pax gefällt mir das Spiel mit Licht und Farben sehr gut, auch der Soundtrack ist imo fantastisch, Kevin Spacey spielt wie gewohnt meisterhaft, Jeff Bridges scheint fast neben ihm zu verblassen, schafft es dann aber immer wieder aus dem Schatten Spacey's herauszutreten, also alles in allem ein fantastischer Film.
      10/10 K-Pax-Punkte
      Bei Little Miss Sunshine gefällt mir eigtl. die gesamte Cast unglaublich gut, die Schauspieler verstehen es imo, die doch sehr unterschiedlichen und auch sehr extremen Charaktere glaubwürdig rüberzubringen, vorallem Alan Arkin in der Rolle des verschrobenen heroinkonsumierenden Großvaters ist einfach überwältigend, zurecht hat er dafür auch einen Oskar bekommen.
      9/10 Sunshine-Punkte

      „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

      Friedrich Wilhelm Nietzsche
    • Shoot em up


      Na was soll ich zu dem Film sagen ^^ Hirn aus und Trash Modus ein, schon kann das Non - Stop Geballer los gehen. Für Leute mit wenig Ansprüchen und viel Action und schwarzer Humor Pflicht. Es ist auf jedenfall kein Film, den man sich mit der Feundin anschauen sollte xD

      Von mir gibts 09/10 Schüsse :)
    • 10000 BC


      Ich habe ihn heute/gestern die Spätvorstellung des Filmes angeschaut. Die Bilder sind schon gwaltig. Ist wirklich nett dargestellt wenn sie z.B die Mamuts jagen. Die Story ist jedoch recht lahm eigentlich. Nichts neues bzw was besonderes. Action kommt in dem Film auch drin vor. (Is ja eigentlich auch klar). Hätte ruhig etwas mehr sein können, aber die Szenen die da waren, waren echt der Hammer!
      Der Film bekommt von mir 8,5/10 Punkten
    • Falsches Spiel mit Roger Rabbit
      Der einzige Film von Zemeckis, den ich kenne. Wundervolle Cartoon Hommage, die Freaks wie mir einfach den Spaß geben, zu Zählen wie viele von den cartoon Figuren und anspielungen man kennt. Bob Hoskins spielt die Rolle des Eddie Valiant genial und übertreibt zu keiner Stunde, es scheint grade zu Normal zu sein mit Toons zu leben, da hätte sich Michael Jordan bei Space Jam einen abschneiden können (oder besser Warner Bros., nähmlich das man gute Schauspieler braucht und keine NBA Stars). Auch die Storz erzählt Zemeckis recht spannend, auch wenn die Kriminalstory ziemlich übertrieben ist. Alles in allem aber aufgrund von Präsentation ein Klassiker der Mischfilm geschichte und ein Klassiker, natürlich nur wenn man gefallen hat an den Liebevollen Cartoons zu zeiten von Walter Disney, Tex Avery und co.
    • Halloween (Remake)

      Man erfährt in diesem Film über die Entstehung von Michael Myers zum Serienmörder.
      Ist Anfangs noch spannend bis zur Hälfte, da ist dann alles vorhersehbar.

      Die sollten meiner Meinung nach aufhören mit diesen Remakes, weil die meist eh nicht ans Original rankommen.

      Fazit: Halloween ist keine sauschlechter Horrorfilm, aber ist halt überflüssig.

      5/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von - Battle Cyborg - ()

    • Juno
      Wundervolle Independent Komödie mit warmherziger aber auch überraschender Wendung am Ende, zumindest für Hollywood verhältnisse.

      Spoiler anzeigen
      Sie kommt zwar mit Bleak zusammen, aber anstatt das sie dann das Kind behält und mit Bleak eine glückliche Familie gründet, gibt sie es dann doch weg, was einige im Kino doch sehr überrascht hat xDD


      Klasse Darsteller, gute gelungene Gags haben diesen Film bestimmt nicht ohne Grund zu einen der Überraschungshits des letzten jahres (in Amerika läuft er schon seit Dezember glaub ich, oder November) gemacht. Allgemein gefällt es mir, dass das Independent Kino in den letzten Jahren am Aufschwung gewann mit Filmen wie Garden State, Little Miss Sunshine und beim Ersten mal (wo ich leider zugeben muss, nur letzteren zu kennen). Ich kann den Film wirklich empfehlen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jaguar D Sauro ()