Hilfe beim Smartphone-Kauf.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Hilfe beim Smartphone-Kauf.

      Hallöchen

      Ob das jetzt so genau hier rein passt...mal sehen ob das gepostet wird..
      Ich bräuchte unbedingt mal ein bisschen Aufklärung in Sachen Multimediahandys und Smartphones. Egal wie viele Testberichte ich lese, bei der Entscheidung hätte ich lieber ein paar Tipps und Erfahrungen aus Erster Hand.
      Folgendes.. Ich brauche kein Dings mit Musik und Kamera oder son Schnikschnak, ich brauche nur ein System im Handy, dass nen guten Terminplaner hat, nicht allzu schwer zu bedienen ist, langen Akku hat und möglichsten nen Kratzfesten Display.. Touchscreen finde ich ein bisschen wiederlich..aber gut.
      Und eines Muss sein, ich brauche für die Zukunft ganz dringend die Möglichkeit, Emails zu empfangen und beantworten. Gross surfen werde ich eh nie im Web.
      Jetzt hab ich schonmal Blackberry, Iphone und Nokia in der engeren Überlegung, wobei mir bei Apple echt der Preis und die permanenten getrennten Systeme auf den Zeiger gehen.. wenn dann müsste ich mir alles von Apple anschaffen...ist klar geiles Zeug..aber ein IPhone ist mehr als ich brauche. Glaub ich.

      Nun, hier sind ja sicher die ein oder anderen in Sachen Technik um einiges bewanderter... als ich... und von so nem ollen Telefonvertikker will ich mich nicht vollschmarrn lassen.

      Vielen Dank schonmal!!!!!!!!!!
      Ich bin besser! in was? ALLEM!
    • Ich kann dir nur in Sachen iPhone 3GS helfen.

      Vorteile:
      • Internet
      • Apps
      • gute Terminplanung
      • Multimediafähig...xD
      • kratzfestes Display
      • auch nach herunterfallen noch funktionstüchtig und kaum Krater (nein, ich habe keine Hülle...xD)


      Nachteile:
      • AKKU
    • also ich persöhnlich halte nix von der firmenpolitik von apple, daher wäre iphone nicht die erste wahl.

      auch zeigen neueste prognosen und hochrechnungen das google und nokia in den nächsten jahren aufholen werden, und entsprechend
      werden auch deren betriebssysteme interessanter.

      DELL will im laufe der nächsten monate smartphones auf den markt bringen, in 3 verschiedenen preisklassen..
      und wer weiss wer bzw was DELL ist, wird sich darüber bewusst sein das die sicherlich nett werden.
      Da werde ich für meinen teil jedenfalls drauf warten, weil da bestimmt qualität und auch leistung hintersteckt
      Wer andern eine Bratwurst brät,
      der hat ein Bratwurst Bratgerät
    • Du willst also ein Handy mit gutem System, einfacher Bedienung und nen gutem Terminplaner? Da fällt mir ganz spontan das Samsung Wave S8500 ein. Ein Handy, das Top ist, eine sehr einfache Bedienung hat und auch absolut bezahlbar ist. Hat zwar nen Touchscreen, dafür aber ein ziemlich gutes (einen Härtetest habe ich trotzdem nicht gemacht ^^). Habe das Handy persönlich nur 2 Wochen von meinem Vater gehabt (als Ersatz) und muss sagen ich war sehr zufrieden damit.
      Als nochmal kurz: Ein Handy mit wenig Schnickschnack, einfacher Bedienung, gutem System und wenig Kosten.

      Ich persönlich nutze ein iPhone 3GS, da ich schon ewig eins habe und mich einfach zu sehr an dieses Handy gewöhnt habe. Dieses Handy ist auch sehr empfehlenswert, zumal es jetzt viel billiger ist, iPhone4 sei dank. Hat ein paar Extras mehr, kostet dafür nen guten Batzen mehr als das Samsung Wave und hat auch ab und zu seine Macken.
      Noch ein empfehlenswertes wäre das HTC HD2, das ein fast perfektes Handy ist, wie gesagt fast, meinem Geschmack nach ein bisschen zu groß (glaube 4,x Zoll). Für deinen Gebrauch sollte aber das Samsung Wave allemal genügen. Mach nur nicht den Fehler und lass dir vom Verkäufer irgend nen Scheiss andrehen. Lies dir am besten die Tests im Internet durch und entscheide dann. Schließlich kommt man aus so nem Vertrag fast garnicht mehr raus ^^.
    • D.AirPhoeniX schrieb:

      Ich kann dir nur in Sachen iPhone 3GS helfen.

      Vorteile:
      • Internet
      • Apps
      • gute Terminplanung
      • Multimediafähig...xD
      • kratzfestes Display
      • auch nach herunterfallen noch funktionstüchtig und kaum Krater (nein, ich habe keine Hülle...xD)


      Nachteile:
      • AKKU
      dem kann ich nur beistimmen:) ich habe auch das iPhone 3GS und bin absolut zufrieden. Für mich musste es wirklich das 3GS und nicht das 3G sein, weil sonst könnte ich nur zuhause ins Internet, aber das will ich nicht. Ich habe mir das iphone zugelegt, kurz bevor das iPhone 4 erschien, dafür erhielt ich es zu einem sehr günstigen Preis. Um die 100 Franken, ja ich bin Schweizer:P, hat mich das Gerät gekostet. Es ist an ein 24Monate Vertrag gekoppelt, der mich jeden Monat 60 Franken kostet. Das tönt nach extrem viel, aber dafür habe ich pro Monat 1000 SMS und 1000 MB Internet gratis. Damit ihr wisst, wieviel 1000 MB pro Monat sind: Ich habe das Iphone seit knapp 3 Monaten und habe insgesamt etwa 480 MB gebraucht, das heisst, ich habe unterwegs mit dem iPhone 480mb Datenmengen im Internet gebraucht..

      das iPhone 4 habe ich mir auch einmal angeschaut und ich muss sagen, das Retina Display, oder einfach die neue Bildschirmgrafik ist schon verdammt nice! Aber die eckige Form liegt mir nicht und auch sonst ist es nicht besser als das 3GS.

      Um nochmals auf den von mir zitierten Beitrag zu kommen.. Beim Nachteil kann ich nur bedingt beistimmen..
      Es stimmt, dass man bei intensiverer bzw. normaler Nutzung sein iPhone jeden bis jeden zweiten Tag aufladen muss. Aber ich sage mir immer, die Akkuleistung ist nur schlecht, weil wir sie mit jener der alten Handys vergleichen. Aber wer hat schon auf seinem Nokia 3310 Doodle Jump gespielt, wer war auf seinem Siemens S25 auf Facebook? Stellt ihr euch diese Fragen, wird euch bewusst, dass der iPhone Akku gar nicht so übel ist;)

      Zum Schluss noch der Vorteil, der mich trotz aller anfänglichen Widerstrebungen dazu bewogen hat, mit ein iPhone zuzulegen:
      Es gibt mittlerweile sicherlich Smartphones, die mit dem iPhone mithalten und vielleicht in gewissen Bereichen sogar besser sein können.
      Aber all dies zum Trotz, sind eben alle anderen Handys einfach kein iPhone :P

      Lg(sorry, bin teilweise in rhetorische Ergüsse verfallen xD)
    • Wenn es um Smartphones geht, kann ich nur als Alternative zu den verschiedenen iPhone´s die aktuellen Android Geräte empfehlen!!!
      Falls man noch ein wenig abwarten kann, kommt mit Windows Phone 7 auch ein sehr nettes Mobile OS für die Smartphones, bei denen namenhafte Hersteller wie HTC,Samsung und co... vertretten sind.
      Also von Herstellerseite aus würde ich nur HTC und Samsung wärmstens im Smartphonebereich empfehlen!!! Sony Ericsson ist mit der Xperia Reihe auch nicht schlecht all zu schlecht, aber am ehesten kommt sowieso nur ein Gerät dem iPhone sehr gleich(was ich zugleich auch besitze, da ich das 3G und 3GS mal besaß und mich von der Applebevormundung lösen wollte^^):

      Samsung Galaxy S

      Sehr geniales Smartphone, was wirklich durch ein unglaubliches Tempo , gepaart mit der besten Displaytechnologie(SuperAMOLED) und dem aufstrebendem Android,sehr stark an die Apple iPhones herandkommt!!!
      Man wird zwar auch hier nicht das iPhone Feeling bekommen, aber Samsung hat sehr gute Arbeit geleistet und schon fast nen "Plagiat" des iPhones
      kreirt!

      Was für das Galaxy S spricht ist zu einem die "Offenheit" des OS bzw vor allem der Preis!!! Knapp 200 Euro weniger für ein wirklich grandioses Gerät und hierbei habe ich schon den billigsten unlock Preis aus dem Ausland genommen, denn mit Vertrag ist man da um ein vielfaches billiger und das rechnet sich nicht!

      Mein Rat für nen Smartphonekauf: Leute die sich nicht so mit der Materie auseinandersetzen wollen, sollten zum iPhone greifen, denn hier kann meißt der Renteropi ohne Problem zum Geek werden^^ oder aber für den Rest Android Geräte von HTC(Desire,Legend) bzw Samsung(Galaxy3 bzw Galaxy S)!!!
      Nokia und SE sind in diesem Bereich nicht mehr so grandios, wobei SE noch das kleinere Übel ist....
      Ein OS was demnächst auch "einfacher" zu bedienen sein soll, wird Windows Phone 7 und spricht eher auch die breite Masse von Neulingen in der Smartphone Szene.
      Business Geräte sind immer gut von HTC bzw Blackberry sind auch für einige Sachen immernoch sehr gut, aber wirklich mehr im praktischen Sinne als Multitalente!!!

      Bleibt mir nur noch zu Sagen: Es bleibt nur ein Telefon, das zwar als Multigerät fungiert, mit dem man Multimedia, Internet im entferntesten von seinem Rechner von Zuhause gewohnt ist, aber es gibt wirklich schon extreme Preisdifferenz zwischen denen man sich letztendlich selbst entscheiden muss!!!
      Was will ich genau damit, lohnt es sich, soviel Geld für ein Smartphone zu zahlen oder bin ich erstmal doch lieber mit anderen Alternativen besser bedient!?
    • Danke euch schonmal!
      Ja...Wenn schon Iphone, dann nur 3gs... Das 4rer gefällt mir überhaupt nicht, braucht auch keiner, gibt ja dauernd updates. Mhmhmh..
      Das Samsung werd ich mir mal ansehen..
      Die Frage ist... Wenn schon dann alles Apple, oder ein Mischmas aus dem Besten, was nicht aus dem Hause Apple stammt. Ehrlich gesagt, regt mich das immer tierisch auf, den IPod auf nicht Mac zu synchronisieren. Echt nervig, bis man da mal den Dreh raushalt.. aarg.
      Zudem muss ich gestehen, dass ich was Deppensicheres brauche, ich schaffs über 30 Browser installiert zu haben ohne es zu kapieren...
      Also n echter Depp, ich brauch Sachen die sich selbst updaten... da werd ich wohl oder übel bei Apple landen.
      Ausserdem fällt mir ganz gern mal was runter, das gute ThinkPad hat sämtliche Stürze überlebt, und meine alten Handys konnt ich auch gut rumwerfen.
      Nja, sollte jetzt nicht das Thema sein.

      Mit HTC komm ich auch überhaupt nicht zurecht. Gefällt mir nicht, das System. Der Preis ist erstmal zweitrangig, an gute Verträge komme ich selbst.
      Es wird geschäftlich und privat genutzt werden, um Reservierungen per Email zu bekommen und die Zimmerbelegung in einem Kalender einzutragen. Naja, da brauch ich kein Spielzeug, sondern ein gescheites Gerät.
      Ich bin besser! in was? ALLEM!
    • Ich werd mal zwei Smartphones hier aufführen die ich selber teste konnte...Ich selbst habe nämlich das Iphone 4 und meine Schwester das Samsung Wave.

      Ersteinmal muss ich sagen das ich mir auch erst vor ca 2 Monaten, als das Iphone erschien dieses geholt habe. Davor hatte ich keine Ahnung von den apple Produkten. Klar ist ein Iphone richtig genial und es kann wirklich alles aber viele finden den Preis halt übertrieben hoch. Meiner Meinung nach ist der Preis in Verbindung mit einem Vertrag absolut gerechtfertigt. Im Hinblick auf die Leistung und Funktionen dieses Handy kann man sich absolut nicht über den Preis beschweren. Ich selbst habs mir in Verbindung mit dem Complete Friends Tarif bei T Mobile geholt und bin absolut zufrieden. Man hat Frei Sms und Frei Minuten sowie ne Internet Flat. Ein guter Freund von mir hat das 3gs und in Sachen Schnelligkeit und Display kann das gar nicht mehr mit dem neuen Iphone mithalten. Der Safari Browser ist auch ziemlich fix und öffnet so ziemlich alle Seiten. Probleme hat es manchmal mit Flash, aber das interessiert dich ja nicht. Der Nachteil am Handy is wie schon gesagt die kurze Akkulaufzeit und mich persönlich stört das Gewicht manchmal ein wenig. Aber das ist auch schon alles was man an diesem Telefon aussetzen kann. Das Problem mit dem Empfang hat sich bei mir mit der Beschaffung der Iphone Schutzhülle erledigt. Ich selbst war am Anfang kein großer Apple Fan, aber wenn man einmal das Iphone hat kann man sich denk ich kein anderes Handy vorstellen. Nachdem mein 24 Monate Vertrag ausläuft kann ich mir dann 2012 auch das Iphone 5 günstig zulegen. Ich kann dir das Iphone wirklich nur empfehlen!Auch das Display ist bei mir immer noch kratzfrei. Nur halt voller Fingerabdrücke!:D
      Eine Sache wäre noch zu erwähnen. Die Tatsache das demnächst bessere Smartphones als das iphone erscheinen liegt daran das apple nunmal das Maß der Dinge in Sachen Smartphones ist und durch den zeitigen Release konnten sich Konkurrenzhersteller dieses Handy natürlich ganz genau anschauen und die Kritikpunkte in ihren Produkten ausmerzen.

      Zu dem Wave meiner Schwester kann ich nur sagen das es ein typisches Samsung Handy ist. -:D
      Der Internet Browser ist nicht grade langsam und das Menü sind sehr übersichtlich. Meine Schwester meinte das ihr Display schnell zerkratzt aber sie ist ja auch ne Frau und tippt SMSen mit den Fingernägeln!;D Wenn man das Samsung etwas fester anpackt fängt es ein wenig an zu knarzen. Das hatte ich auch bei meinem alten Nokia Xpress Music 5800.
      Ich find auch das Wave echt gut und für die Punkte die du aufgeführt hast dürfte es dir reichen aber ich glaube sie hatte nich weniger bezahlt als ich und für den Preis findet man nun auch bessere Smartphones als das Samsung.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen...:)
    • Also ich darf ein Sony Ericcson Vivaz Pro mein eigen nennen.

      Abgesehen davon das ich es mega cool vom Design her finde, hat es alles nützliche was man zum heutgen Überleben braucht, gleichzeitig aber nicht zu viel um total in die Abhängigkeit von Fortschritt und Technologie zu verfallen.

      Angehme Texteingabe dank Quertz-Tastatur, angenhemer Internet-Browser, hochwertige Media-qualitäten, u.a HD-Videoaufnahme/Foto, Vernetzung mit PS3 möglich, Ortung/GPS/Googlemaps, jede Menge anderer nützlicher Krams...
      ach und telefonieren kann man auch damit.

      Ich weiß ein IPhone ist bestimmt in jeglicher Hinsicht "hochwertiger", doch gereizt hat mich so ein Teil noch nie. Mir reicht ein "gut" aussehendes schickes Teil, was in meine Hosentasche passt, das mir mobiles Internet liefert, mich unterhält, womit ich angenehm Nachrichten schreiben kann [wie geil ich einfach diese Tastatur finde!] und letztendlich auch telefonieren kann.

      dD. out.
      Oda = Gott.
    • also ich habe das HTC Wildfire und ich bin mehr als zufrieden, denn: 1. ist es ein absolutes Schnäppchen (270 euro)
      2. hat es für ein smartphone eine ziemlich gute akkulaufzeit (so um die 2 tage auch wenn man
      damit musik hört und spiele spielt(natürlich nicht durchgehendxD))
      3. es hat als betriebsystem android was wohl neben apple die meisten apps anzubieten hat
      4. es ist schön handlich und passt wirklich in jede tasche
      5. ich habe es jetzt 2 monate und habe noch keine großen Bugs entdeckt
      6. der touchscreen funktioniert einwandfrei

      über weitere funktionen kannst du dich auf Amazon informieren
      amazon.de/HTC-Wildfire-Smartph…-de&qid=1284491803&sr=8-1


      allerdings sags du du hast es nicht so mit touchscreens also würde ich dir vorschlagen du kaufst dir ein Blackberry aber es ist schließlich deine entscheidung
      ich hoff ich konnte dir ein wenig helfen ;)
    • CherryGunn schrieb:

      Vielen Dank schonmal!!!!!!!!!!

      CherryGunn schrieb:

      Hallöchen

      Folgendes.. Ich brauche kein Dings mit Musik und Kamera oder son Schnikschnak, ich brauche nur ein System im Handy, dass nen guten Terminplaner hat, nicht allzu schwer zu bedienen ist, langen Akku hat und möglichsten nen Kratzfesten Display.. Touchscreen finde ich ein bisschen wiederlich..aber gut.
      Und eines Muss sein, ich brauche für die Zukunft ganz dringend die Möglichkeit, Emails zu empfangen und beantworten. Gross surfen werde ich eh nie im Web.
      Jetzt hab ich schonmal Blackberry, Iphone und Nokia in der engeren Überlegung, wobei mir bei Apple echt der Preis und die permanenten getrennten Systeme auf den Zeiger gehen.. wenn dann müsste ich mir alles von Apple anschaffen...ist klar geiles Zeug..aber ein IPhone ist mehr als ich brauche. Glaub ich.

      Nun, hier sind ja sicher die ein oder anderen in Sachen Technik um einiges bewanderter... als ich... und von so nem ollen Telefonvertikker will ich mich nicht vollschmarrn lassen.

      Vielen Dank schonmal!!!!!!!!!!


      Um es dir ganz ehrlich zu sagen. Ein IPhone ist zwar ein top gerät, würde ich dir aber am wenigsten empfehlen, da es die von dir angesprochenen punkte nicht wirklich entspricht.

      Es hat keinen langen akku (bei dauerbenutzung nichtmal 8 Stunden, Akkulaufzeit), kratzfest ist die Oberfläche ohne Schutzhülle auch nicht gerade.
      das Touchpad ist zwar eine lustige sache ja, aber ist wie du es gesagt hast nach einer langen zeit widerlich. da die fettspuren immer zu sehen sind. daher würde ich dir einfach nur vom IPhone (G)abraten^^, da auch wie du schon sagtest, das Ding recht teuer ist, mit seinen immerhin stolzen 237 € oder so. Auch auch ist es "etwas" lahm was benienung angeht, vielleicht bin ich auch einfach nur ein verwöhnter bengel, der auf high end gaming pc's schnelles arbeiten gewöhnt ist, aber bei dem IPhone erstmal was in gang zu bringen dauert manchmal echt lang.

      auch dadurch, dass man ziemlich eingeschrengt ist durch itunes, kein datenzugriff auf den speicher und auch an apple gebunden ist, nervt ziemlich.

      leider habe ich damals ein vertrag mit 2 jahren abgeschlossen und hab mich dran gewöhnt, jedoch werde ich mir beim nächsten kauf definitiv kein Apple-Schnick-Schnack anschaffen.

      daher klare Absage beim IPhone (egal welches Modell)

      gruß

      ATTiCUS
    • Ich kann dir leider nicht direkt ein Gerät in der Preiskategorie empfehlen, da mein erstes Gerät von Sony völliger Bockmist war und schnell nur noch mäßig gut funktioniert hat, aber meine Freundin war im Phonehouse, dort scheint es relativ günstig zu sein. Vielleicht kannst du dich da auch mal beraten lassen und oft gibt es dann auch gute Handys für etwas weniger Geld. Das Samsung Galaxy S3 mini zum Beispiel kostet so im Handel jetzt ein bisschen unter 200, wenn man da aber einen guten Vertrag bekommt könnte das in deine Preisvorstellung passen.
      Ansonsten hängt's bei der Wahl des Anbieters auch ein bisschen davon ab, wo du wohnst, weil man oft nicht überall sonderlich guten Empfang hat. Denk auf jeden Fall dran, dass Smartphones sich immer automatisch ins Internet einwählen und man es entweder sperren lassen muss oder sich eben einen Vertrag mit Flatrate sucht - wenn du das nur für WhatsApp und ein bisschen zum Surfen auf Seiten wie dem PB benutzen willst reicht aber eine Flatrate mit minimalem Download.
      Beim Gerät würde ich nach bisheriger Erfahrung jedenfalls zu einem Samsung raten, da gibt's ja verschiedenste Modelle. Von HTC habe ich aber auch schon oft gutes gehört, nur hatte ich so eins selber noch nie und werd's wohl auch nie, daher kann ich dir dazu nichts genaues sagen.
      Gruß, hobb
      30 mio Steuerhinterziehung - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Sex mit minderjährigen Prostituierten - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Schmuggel - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Brandstiftung - Mia san mia, vergeben und vergessen!
      Forderung nach mehr Spielminuten oder zu wenig Erfolg - Verpiss dich sofort, Verbrecher!
    • @ Shirahoshi

      Also, ich persönlich würde dir bei dieser Preisklasse auch am ehesten zu einem Samsung-Smartphone raten. Iphone ist klar zu teuer, und auch die neueren Modelle der anderen Anbieter kommen bei dir wohl auch preislich nicht in Frage.
      Mein Tipp: ein älteres Samsung-Model. Ich selbst hab seit ca. 1 Jahr das Samsung Galaxy S II und bin bisher sehr zufrieden damit. Bei amazon gibt es das zur Zeit für ca. 200 Euro. Ist jetzt zwar mehr als die von dir angegebenen 150 Euro, aber dann hättest du auf jeden Fall ein sehr gutes Gerät. Vor allem wenn man auch die ein oder andere neuere Spiele-App mal auf dem Handy spielen möchte ;) Aber wenn es echt nur für WhatsApp ist, dann reichen auch billigere Modelle ( wie z.B. Samsung Galaxy Ace 2 für ca 150, oder das Samsung Galaxy Fame für ca. 120 Euro bei amazon. Meine beiden kleinen Schwestern haben diese beiden Modelle und soweit ich das beurteilen konnte bisher, sind sie mit ihnen zufrieden. WhatsApp geht einwandfrei, nur eben bei neueren Apps wie etwa Pflanzen gegen Zombies 2, Minions, ... haben sie Probleme und die Spiele lassen sich nicht spielen, während sie auf dem S II funktionieren. Aber wie gesagt, kostet auch gleich wieder einiges mehr...)

      Vom Vertrag her kann ich dir leider auch nicht viel sagen. Kommt ja auch immer darauf an, was für ein Netz die Freunde/Familie so hat. Aber eines ist bei einem Smartphone eig. ein muss: eine Internet-Flat. Ohne sie kann man nur daheim über WLAN online gehen und muss unterwegs auf so ziemlich alles verzichten ( auch auf WhatsApp ;) )
      Mittlerweile sieht man aber des öfteren Werbung für billige Verträge ( meist 10 Euro), bei denen man dann ne reine Internet-Flat hat, was für dich ja ausreichen würde.

      Hoffe das konnte dir ein wenig weiterhelfen ...
    • Grundlegend ist bei deinen Ansprüchen der Blick zwei, drei Jahre zurück beim Handy-Modell am sinnvollsten. Da die einzige App, die du nutzen willst, wohl What's App ist, dürftest du kein Problem damit haben, ein Android-Smartphon älteren Datums zu nutzen, dass eventuell auch "nur" Android 2.1 als Betriebssystem verwendet. Die App soll meines Wissens zumindest auch noch langfristig auf älteren Geräten laufen, die nicht auf Android 4 geupdatet werden.

      Aber: das ist nicht partout nötig. Zwar sind fast alle "guten" Smartphones der vergangenen Jahre mittlerweile um die 200 € zu haben, doch bei den Einsteigermodelle, wie du sie suchst, gibt es auch sehr gute. Von der letzten Rangfolge von connect.de ausgeht (stammt allerdings aus dem Juli, hab damals selbst nach einer günstigen Alternative für mein altes Smartphone gesucht) wäre das Huawei Ascent Y300 eines der besten auf dem Markt. Dieses bekommst du bereits schon für 99€ bei Amazon, der Preis im Test-Artikel ist bereits veraltet. Es hätte sogar noch ein UKW-Radio miteingebaut, was bei den meisten neueren Handys nicht mehr der Fall ist.

      Was den Tarif angeht, so solltest du dich daran orientieren, welches Netz (also Telekom, Vodafone, O2 und e-Plus) bei dir den besten Empfang bieten, und danach den Anbieter heraussuchen. Generell ist der Griff zum Prepaid-Vertrag mit Flat vom Billiganbieter schon der richtige, die richtigen Verträge sind meist ihr Geld nicht wert. Hier steckst du allerdings oftmals in einem kleinen Dilemma: die Netze von Telekom und Vodafone haben leider Gottes meist den besseren Empfang als O2 und e-Plus, aber eben über deren Netze laufen die meisten Billig-Prepaid-Anbieter. Lidl bietet meines Wissens aktuell den günstigsten Tarif der Supermarkt-Ketten, der Grundtarif für glaub 7 €, Daten-Flat fürs Surfen kostet nochmal 4€ pro Monat und wäre über das O2-Netz. Wie es sich bei anderen Anbietern verhält, kann ich dir leider nicht sagen. Suchen lohnt sich jedenfalls und auch Anegbote vergleichen.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps für deine Suche geben.

      Gruß ID
      Mörderspiel

      Denn du weißt nicht, welche Figur du bist...

      Still in progress...
    • Hi Shirahoshi

      Zuerst muss ich dir sagen, egal welches Handy du nimmst. Du wirfst kein Geld raus solltest du mehr investieren. Jeder der das sagt hatte noch nie ein vernünftiges Smartphone oder hat einfach kein Geld und will sich auf dieser Schiene rechtfertigen.
      Es ist einfach so, dein erstes Smartphone wird dein wichtigster Technik Begleiter werden.
      Also entscheide dich gut.
      Ich selber bin leider ein absoluter Handy Freak, daher habe ich alle Sorten durch.
      Dies wird ein längerer Text werden, ich hoffe du hast Zeit. :D

      Wo fangen wir an, natürlich beim Szene Handy schlecht hin.
      Dem Iphone
      Und zack sind wir auch schon bei meinem persönlichen Testsieger.
      Es fängt schon bei der Verpackung an, wenn du sie aufmachst und dein iphone rausholst weißt du hier hast du was Exklusives gekauft. Die Verarbeitung, die Materialen all das ist einzigartig im Smartphone Bereich.
      Das Menü, Kinderleicht. Apps Downloaden, total easy. Dazu die Auswahl an Apps, Wahnsinn.
      Dann fängst du an und willst deine Kontakte die auf der Sim Karte liegen auf das Handy übertragen und du merkst, mist das geht gar nicht.
      Im ersten Moment ist man meist sehr angepisst, aber wenn du dann per Hand jede Nummer einzeln eingetippt hast, dann freust du dich das du deine Telefonbuch endlich mal gesäubert hast. Sobald du dann mit dem Iphone los legst merkst du wie die Spannung in die steigt und du wirst erstmal den Akku leer spielen, aber das ist egal, bis auf ein Smartphone sind eh alle Akkus nach einem Tag fällig.
      Radio kannst du mit der App TuneIn prima hören, Musik auf dein Iphone zu ziehen, da wird es schon wieder schwieriger, hierzu brauchst du dann diverse Hilfsmittel wie Itunes auf deinem Rechner etc. Auch einfach mal den Klingelton cool zu gestalten ist für Ein Anfänger gar nicht so einfach.
      Trotzdem, egal welches Iphone du nehmen solltest
      4S, 5, 5C oder das 5S jedes wird dir den einstieg in das Smartphone leben recht leicht machen.
      Als nächstes kommen wir zum Smartphone Riesen Samsung.
      Hierzu wird dir jeder raten der
      1. Sich kein Iphone leisten möchte, und allgemein was gegen die Apple marke hat.
      2. der nicht viel Ahnung hat dir aber einen guten Ratschlag geben möchte.

      Egal ob S3mini, S3, S4 ich hatte sie alle mal getestet und allein bei der Verarbeitung fängt schon die Enttäuschung an. Billiges Plaste, gepaart mit langweiliger Optik.
      Hier macht das S2 eine Ausnahme, es liegt gut in der Hand und der Prozessor ist deutlich besser als die im S3 verarbeitete Variante.
      Jedoch hast du mit der Samsung Marke einen leichten einstieg in die Smartphone Welt, die Bedienung ist easy und die Möglichkeiten grenzenlos.
      Nun kommen wir zu meinem Geheimtipp.
      MOTOROLA RAZR I
      Hierbei ist das I zu beachten.
      Dieses Handy ist Top verarbeitet, nahezu randlose 4,3 Zoll-Display. Ein Gehäuse aus Flugzeugaluminium umgibt das durch Gorilla Glas kratz- und stoßfeste Display. Die Rückseite aus Kevlar macht das RAZR i stark und widerstandsfähig. Das RAZR Handy hat den mit abstand besten Akku, auch nach 2 Tagen hatte ich noch genug saft um nicht gleich zur Steckdose rennen zu müssen.

      Auch Nokia, HTC und Sony hatte ich schon getestet, wenn du möchtest kann ich dir auch dazu noch etwas schreiben, aber ich will meinen Text nicht zu lang machen und lasse die ersten Zeilen erst einmal auf dich wirken.
      grüße
    • BBG_BULL©® schrieb:

      Trotzdem, egal welches Iphone du nehmen solltest
      4S, 5, 5C oder das 5S jedes wird dir den einstieg in das Smartphone leben recht leicht machen.
      Als nächstes kommen wir zum Smartphone Riesen Samsung.
      Hierzu wird dir jeder raten der
      1. Sich kein Iphone leisten möchte, und allgemein was gegen die Apple marke hat.
      2. der nicht viel Ahnung hat dir aber einen guten Ratschlag geben möchte.
      Ich finde es ja gewagt zu behaupten dass man mit apple einen leichten einstieg in smartphones hat. Ich fand die bedienung von iPhones immer schon sehr kompliziert. Mit einem Android gerät klarzukommen ist meiner Meinung viel einfacher. Außerdem spricht die Preisklasse klar für Android. Zu deinem Kommentar zu Samsung sag ich einfach mal :
      Zu einem iPhone wird dir jeder raten der
      1. eins besitzt
      2. sich nicht mir Android auseinandersetzen möchte und stur die "Vorteile" eines iPhones aufzählt.
      welche ich übrigens sehr wenige finde in deinem Text. du sprichst Negativ-aspekte an und wischt dann drüber nach dem motto : aber das ist ja nicht so schlimm. Ich fände es viel besser wenn wirkliche vorteile genannt würden anstatt 0815 argumente wie bessere verarbeitung (welche übrigens gern splittert, das hat glas so an sich). Außerdem muss man ja nicht Samsung nehmen, Android gibt es auf vielen marken, samsung macht nur das beste draus
      Ich mach einfach mal den Anfang

      Ich habe seit einpaar Monaten ein Samsung Galaxy S3 mini und kann und werde es auch jedem weiter empfehlen (argumentativ begründet). Dazu sei vorerst eins gesagt. Wer zuhause einen mac hat, für den ist das iPhone definitiv die beste wahl. Wenn man allerdings einen PC hat, finde ich ist es wesentlich einfacher mit Android oder windows phone klarzukommen.
      Auch als einsteiger handy finde ich es gut da
      -es im vergleich viel mehr auswahlömöglichkeiten gibt, in punkto modell oder betriebssystem
      -es einfach in gigantischem Ausmaße customisierbar ist, was mich am iPhone z.B. sehr stören würde.
      -man als einsteiger auch kein problem mit geringer qulaität haben sollte, soweit ich mich errinnern kann wäre früher niemand auf die Idee gekommen ein handy mit Glascase zu machen.

      BBG_BULL©® schrieb:

      Das Menü, Kinderleicht. Apps Downloaden, total easy. Dazu die Auswahl an Apps, Wahnsinn.
      Genauso bei alles Android Geräten, überhaupt kein Argument. Eher würde ich sagen durch Widgets ist die vielfalt hier eher bei Android zuhause.

      BBG_BULL©® schrieb:

      Dann fängst du an und willst deine Kontakte die auf der Sim Karte liegen auf das Handy übertragen und du merkst, mist das geht gar nicht.

      Im ersten Moment ist man meist sehr angepisst, aber wenn du dann per Hand jede Nummer einzeln eingetippt hast, dann freust du dich das du deine Telefonbuch endlich mal gesäubert hast.
      versteh ich nicht wie man das als Argument für das iPhone verwenden kann.

      BBG_BULL©® schrieb:

      Musik auf dein Iphone zu ziehen, da wird es schon wieder schwieriger, hierzu brauchst du dann diverse Hilfsmittel wie Itunes auf deinem Rechner etc. Auch einfach mal den Klingelton cool zu gestalten ist für Ein Anfänger gar nicht so einfach.
      Das selbe hier. Geht es nicht genau darum. ein gutes Einsteigerhandy zu finden, welches leicht zu bedienen ist un nicht ein "Szene handy" ?
    • Hi Sniper
      Wie gesagt, das ist mein persönlicher Eindruck von den Handys. Jeder hat sicherlich eine andere Meinung, ich nutze Aktuell das Iphone 5S und bin damit sehr zufrieden.
      Das die Geräte die mit Android laufen genauso viele und gute Apps haben habe ich ja auch gesagt, da ist es eigentlich egal für welches man sich entscheidet, Nokia sollte man hier allerdings rausnehmen da der Windows Store noch weit hinterher hinkt.
      Das mit den Kontakten war natürlich ein ganz klarer minus Punkt, aber man kann sich auch dort behelfen mit Apps wie PhoneCopy (Sofern man vorher ein Smartphone hatte).
      Natürlich kommen alle mit der Iphone Kritik es sei nur ein „Lifestyle“ Handy, aber es ist ja auch einfach so, legst du dein Iphone auf den Tisch, guckt jeder
      Ahh ein Iphone,
      legst du dein S3mini auf den Tisch, bekommen die Leute drum herum nicht mal mit das etwas auf den Tisch gelegt wurde. :D
      Zum Thema Widgets, alles Spielerei die man nicht wirklich brauch. Ich hab auf jeden Android Handy einen hack drüber gezogen gehabt und konnte dank der Jungs von Viper wirklich jeden quatsch einstellen und die Farben verändern wie man will, nun sitz ich wieder an meinem Standard Iphone ohne installous, App Cake und Co und finde es einfach trotzdem besser. Für Android gibt es so viele Programme mit denen sich alle Apps kostenlos downloaden lassen (Blackmart etc), und trotzdem bezahl ich dann lieber die 1, 2 € und hab das schickere und für mich bessere Handy.
      Wie gesagt, für Einsteiger würde ich ja eh das Moto vorschlagen, und dieses läuft ja mit der Android Software.
    • Tja, am Iphone scheiden sich nun mal die Geister. Die einen sind absolut dafür und loben es in den Himmel, während andere es komme was wolle niedermachen und verteufeln ;)

      Ich persönlich stehe dem Iphone auch ein wenig mit gemischten Gefühlen gegenüber. Natürlich ist es ein sehr gutes Smartphone, daran besteht kein Zweifel! Lange Zeit war es das non-plus-ultra im Handygeschäft, aber mitlerweile hat es mMn deutlich ( gleichwertige) Konkurrenz bekommen und nicht umsonst die Führungsposition verloren!

      Hier mal ne kurze ( persönliche) Auflistung der Vor- und Nachteile:

      Iphone:
      + "Lifestyle"-Handy. Es ist einfach DAS Handy schlechthin vom Image her. Kaum ein anderes Handy hat bisher diesen "Statussymbol"-Charakter.
      + gute Qualität, edle Optik, schickes Design
      + Verbindung/Datenaustausch mit anderen apple-Produkten sehr einfach und unkompliziert

      - Preis/Leistung deutlich schlechter als bei der Konkurrenz. Für weniger Geld gibts dort bereits Handys mit besseren Werten ( Kamera mit mehr Megapixel, ...)
      - Geiselung an iTunes und co
      - kein drag and drop (!)
      - Akku fest verbaut
      - Speicher nicht per SD-Karte erweiterbar

      Android-Modelle:
      + Preislich deutlich attraktiver als iPhone
      + super einfacher Datentausch mit nahezu allen Geräten(!) per simplen "drag and drop"
      + Akku frei herausnehmbar und bei defekt austauschbar ohne das gesammte Handy einzusenden
      + Widgets
      + Speicher per SD-Karte erweiterbar

      - Kein "Lifestyle"- Handy
      - Optik meist nicht ganz so ansprechend. Vor allem das Plastik sieht in der Tat nicht so edel aus, wie beim iPhone.

      Für mich persönlich haben einfach die Vorteile des Android-Gerätes überwogen, weshalb ich mich bisher immer gegen ein iPhone entschieden habe. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wem der "Lifestyle"-Bonus besonders wichtig ist und wer bereit ist, dafür tiefer in die Taschen zu greifen und sich nicht an der apple-Geiselung stört, der kann sich ruhigen Gewissens das Iphone holen. Für alle anderen, die mehr Wert auf Flexibilität und Preis/Leistung legen, würde ich persönlich eher zum kostengünstigeren (aber durchaus in vielen Bereichen gleichwertigen) Androit-Gerät raten.
    • Welche Smartphones könnt ihr empfehlen? Garkeins!
      Ich hoffe mein Beitrag wird hier nicht gelöscht, er behandelt zwar das Thema Smartphones, jedoch bin ich der Meinung, kein Smartphone zu besitzen ist besser als eines zu besitzen. Darum empfehle ich den Usern hier, kauft euch ein "normal" Handy.

      Natürlich bin ich mir all der schönen Vorteile bewusst, die ein solch modernes Gerät mit sich bringt. Ich will in diesem Beitrag aber einmal die Nachteile beleuchten, da eigentlich jeder die Vorzüge kennt und anpreist. Dabei möchte ich jedes Argument recht kurz zusammenfassen.

      Vergleicht man ein Smartphone mit einem älterem Mobiltelefon, so ist das Smartphone viel größer, unhandlicher , deshalb heißen sie auch nichtmehr Handy (handlich), oder passen nichtmehr in die Hosentasche.
      Diese neuen tragbaren Minicomputer besitzen allesamt Touchscreen. Ich persönlich komme,trotz meiner dünnen Finger, mit diesem überhaupt nicht zurecht. Hinzu kommt, dass ein solcher Bildschirm sehr schnell zubruch geht. Mein altes Nokia hingegen, konnte ich ohne Probleme gegen die Wand schmeißen. Und auch wenn man ein vorsichtiger Nutzer ist, rettet sich das Smartphone nicht unbedingt. Mannchen von euch wird der Ausdruck "geplante Obsoleszenz" etwas sagen, die den der Begriff neu ist, sollten diesen mal googeln. Viele neue technische Geräte werden so produziert, dass sie, nach ablauf der Garantie, von alleine kaputt gehen. Das kann bei der Produktion verhindert werden, jedoch lohnt es sich für den Hersteller nicht, da sonst weniger Geräte nachgekauft werden, da die alten noch funktionieren. Auch wurde bei der Produktion berücksichtigt, dass die Geräte nur schwer zu reparieren sind.
      Die meisten Smartphones werden also kaum länger als zwei Jahre benutzt, danach muss ein neues Gerät her. Das scheint für mancher ein langer Zeitraum zu sein, nachhaltig und sparsam ist das jedoch nicht. Ich kann hier nur wieder einen vergleich zu meinem altem Nokia ziehen, welches seit 10 Jahren wunderbar funktioniert. Wo kommen wir außerdem hin wenn wir uns alle zwei Jahre neue Handys kaufen, die in der Produktion und Entsorgung extrem Umweltschädlich sind, man bedenke nur aus was die Akkus bestehen. Wo wir gerade bei Akku sind, der ist nach einem Tag leer, der Stromverbrauch ist also enorm und ich stehe jeden Tag mit einem Telefon da, dass oft nicht benutzt werden kann, da er kein Saft mehr hat. (Vgl. Nokia: Akku hält bis zu einer Woche)
      Komme ich zu meinem nächstem Punkt, die Kosten. Smartphones sind extrem teuer, der Preis den der Verbraucher zahlt übersteigen bei weitem die Produktionskosten, Großunternehmen wie Samsung oder Apple verdienen daran enorm viel Geld auf die Kosten der Konsumenten. Man muss sich außerdem meist an einen Vertrag binden, wenn man die Vorzüge eines solchen Mobiltelefons auskosten will (Internetflat usw.). Damit ist man finanziell gebunden, da man jeden Monat 20-50 Euro zahlen muss.
      Wo ich gerade das Thema "Gebunden" anspreche, kann ich gleich weitermachen mit der Kontrolle. Die NSA und bestimmt auch 1000 weitere Organisationen bzw. Staaten hören zwar auch die alten Handys ab, diese konnten jedoch nicht geortet werden. Besitzt du ein Smartphone, kannst du auch gleich einen Peilsender mit dir rumtragen. Auch das Abhören von Gesprächen die nicht über Handy ausgetragen haben ist möglich, das Smartphone muss sich nur in der nähe der Gesprächspartner befinden und kann als Wanze verwendet werden. Der Überwachungsstaat lässt grüßen.

      Ist jemand von euch mal ohne Smartphone bei Freunden gewesen die eines Besitzen? Sitze ich mit 2-3 Freunden längere Zeit auf dem Sofa, so ist es nur eine Frage der Zeit bis diese in ihren Handys verschwinden und nichtmehr komplett ansprechbar sind. Das Smartphone verbindet dich mit der Außenwelt. Man wird als Jugendlicher extrem schnell abhängig davon und muss andauernd die Whatsapp oder Facebook Nachrichten kontrollieren, damit man ja nichts verpasst und immer uptodate ist. Ich mache mir sowieso darüber sorgen, wie in Zukunft die Menschen immer mehr in der technologie Verschwinden und den Kontakt zur Realität nur noch über Computer verläuft. Ich glaube wir befinden uns in einer Zeit, die man als Wendepunkt bezeichnen kann, was diesen Aspekt angeht.

      Ich besitze seit 5 Monaten garkein Handy mehr, davor benutzte ich immer nur ein schwazweiß Nokia. Bevor ich ein Smartphone kaufe (was ich nicht werde) stelle ich mir die Fragen :

      -will ich wirklich immer erreichbar und in Kontakt mit meiner Umgebung sein?
      -kann ich, wenn ich einmal ein Smartphone habe, einfach darauf verzichten oder bin ich "abhängig" (kommt mir bei sehr vielen Freunden so vor)?
      -lohnt es sich wirklich so viel Geld dafür auszugeben oder reicht mir auch ein 10 Euro Handy mit dem ich genauso Sms und telefonieren kann?
      -ist ein Smartphone Umweltfreundlich (Stromverbrauch/Produktin/Entsorgung)?
      -kann ich damit leben, dass ich theoretisch immer auffindbar bin und abgehört werden kann?
      -will ich Großunternehmen wie Samsung oder Appel unterstützen? Schließlich achten diese nur auf ihren Profit, hintergehen die Verbraucher, achten nicht auf die Umwelt und besitzen schon mehr als genug Geld!
      -muss ich immer mit dem Strom schwimmen und in meinem Smartphone verschwinden anstatt, an der Realität und Umgebung beteiligt zu sein?
      -unterstütze ich mit dem Kauf eines Smartphones nicht eine Entwicklung die verheerend und verändernd für die Zukunft der Menschheit ist, ohne dass man vorher darüber diskutiert hat?

      Ich traue der ganze Sache nicht ganz.
      Realität ist das, was in deinem Kopf entsteht.
    • Shirahoshi schrieb:

      Gut, das wäre an für sich auch mit einem "Uralt"-Modell zu erreichen, aber Mensch... ich bin halt doch iwo Frau und so ein Smartphone sieht schon schnieke aus xD

      Klar sehen Iphone's schick aus, nur du brauchst es, wie du sagst ja nicht. Du willst ja nur erreichbar sein.

      Wenn du aber ein Smartphone kaufst, dann wirst du das nicht mehr können. Es ist wie eine Krankheit diese Smartphones, sie können viel und die Leute nutzen es dann doch.

      ich habe dir ein Video hier, evtl. hilft es ja bei der Entscheidung.

      Ich persönlich brauche ein Smartphone aus Geschäftlichen Gründen aber ich hasse es und nutze es wie ein altes Handys. Zwar kommen unter der Woche die Emails usw. alle auch aufs Smartphone aber ich stell das ding am WE ab und nutze es als völlig normales Handy weil mich persönlich der ganze Hype um das das "Always-On" so dermassen ankotzt.

      Daher, wenn du kein Smartphone brauchst, zwingend, dringend kauf dir ein altes Handy, denn auch dort gibt es sehr sehr schöne.

      Ich Áyu akzeptiere, dass es durchaus möglich ist den Shonen typischen Aufbau eines Arcs zu hinterfragen und ein Antagonist nicht zwingend in jenem Arc fallen muss wo er die Hauptperson ist
    • Strohhut Tizi schrieb:

      Welche Smartphones könnt ihr empfehlen? Garkeins!
      Ich hoffe mein Beitrag wird hier nicht gelöscht, er behandelt zwar das Thema Smartphones, jedoch bin ich der Meinung, kein Smartphone zu besitzen ist besser als eines zu besitzen. Darum empfehle ich den Usern hier, kauft euch ein "normal" Handy.

      [...]
      Jeder - ausnahmelos jeder - Punkt in deinen Ausführungen, die dir Sorgen machen, kann mit einer simplen Antwort entschärft werden:

      Verantwortungsvoller Umgang

      Ich bin kein Freund von extremen Meinungen und Neigungen. Ich versuche in jeder Lebenssituation einen guten Mittelweg zu finden. Und genauso ist es bei Smartphones. Ich bin weder ein Apple-Fanboy, noch ein -Hasser und bei Android oder Microsoft ist es genauso. Ich sehe auch die Vor- und Nachteile aller Seiten und entscheide mich dementsprechend ganz individuell für das beste für mich. Deshalb werde ich hier auch keinen Vergleich erstellen.

      Ich werde genausowenig eine Lobeshymne allgemein für Smartphones schreiben. Ich möchte nur die andere extreme Meinung (die schon an Panikmache grenzt) von Strohhut-Tizi etwas entschärfen. Dazu ein paar Antworten auf deine Fragen:

      - Will ich wirklich immer erreichbar und in Kontakt mit meiner Umgebung sein?
      Antwort: Immer? Wie ich sagte: Verantwortungsvoller Umgang. Das Gerät ist bei mir z.B. immer angeschaltet. Wer mich zecks wichtiger Informationen erreichen möchte, kann dies gerne tun. Und das über verschiedene Wege: Anruf, SMS, diverse Messenger oder E-Mail. Bemerke ich (selten, da kein/e Ton/Vibration), dass etwas kam, nehme ich es natürlich auf. Ob ich reagiere steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Wer dies anders handhaben möchte, schaltet sein Gerät aus oder klickt auf den Offline-Modus. Es liegt in des Nutzers Händen!

      - Kann ich, wenn ich einmal ein Smartphone habe, einfach darauf verzichten oder bin ich "abhängig" (kommt mir bei sehr vielen Freunden so vor)?
      Antwort: Natürlich kann man das. Ich kann es echt bei jeder Frage wiederholen: Verantwortungsvoller Umgang. Es handhabt sich wie mit allem: In Maßen ist es in Ordnung. Genauso ist es mit Alkohol (oder meinetwegen sogar andere Drogen). Wer weiß, wo die Grenzen sind, ist nicht gefährdet. Hirn einschalten, etwas Eigenkontrolle und Disziplin... und schon ist alles in Butter.

      - Lohnt es sich wirklich so viel Geld dafür auszugeben oder reicht mir auch ein 10 Euro Handy mit dem ich genauso Sms und telefonieren kann?

      Antwort: Das Smartphone ist KEIN Produkt, das 1zu1 das Handy ablöst. Es löst viele weitere Produkte, die man sonst auch gebraucht hat, ab: Darunter fallen z.B. sogar Laptops, Notizblöcke, Kalender, Taschenlampen, ja sogar ein Lexikon/Wörterbuch/jegliche Informationsquelle. Mithilfe des mobilen Internets kann ich überall und an jeder Stelle Informationen finden, die ich benötige. Es ist also eine aktive Unterstützung im Lernprozess. Weiß ich etwas nicht, wird es gegooglet. Wissen ist das wichtigste Gut eines Menschen. Je mehr, desto besser. Und je einfacher ich daran komme, desto besser! Wer sich alle Fragen für einen gemütlichen Abend mit dem Brockhaus aufheben will, kann das gerne machen. Aber es sei gewarnt: Die Welt wird immer schneller. Und wer nicht mitschwimmt, bleibt hängen. Wie Uli Hoeneß mal gesagt hat (als er als moralische Instanz noch ernst genommen werden konnte): "ICH halte Ebay nicht auf. Und Google auch nicht!".

      Genauso ist es mit News. Meine Eltern sind auch noch etwas konservativer. Ich komme von der Arbeit, wenn sie mir irgendwas erzählen, was in der Zeitung stand: Wusste ich schon 3 Tage vorher. War in diversen Fach-Portalen bereits lang und breit diskutiert.


      - Ist ein Smartphone Umweltfreundlich (Stromverbrauch/Produktin/Entsorgung)?
      Antwort: Hier gebe ich dir prinzipiell recht. Umweltfreundlich ist es nicht. Aber das ist mittlerweile gar nichts mehr. Weder Autofahren, noch Bus- & Bahnfahren. Wenn man nun die Energiewende betrachtet, ist zumindest der Stromverbrauch in naher Zukunft ein kleineres Problem, das durch erneuerbare Energien (wenn denn alles klappt) gelöst wird. Entsorgung: Große Teile der Smartphones sind wiederverwertbar. Darunter sämtliche Metalle wie Gold/Kupfer etc. Ebenfalls das Plastik kann wiederverwertet werden. Inwieweit Licium wiederverwehrtbar ist, kann ich nicht sagen.

      - Kann ich damit leben, dass ich theoretisch immer auffindbar bin und abgehört werden kann?
      Antwort: Bzw. Gegenfrage: Wen soll es bitte interessieren, was einer von 7 Milliarden unwichtigen Menschen tut und wo er sich gerade aufhält? Ich glaube kaum, dass es einen der oberen 10.000 interessiert, wann ich in welchem öffentlichen Klo einen abseile. Dazu das Abhören: Ich habe tatsächlich nichts zu verbergen. Wer mich abhört, wird wahrscheinlich erfahren, welches Pokemon ich gerade in der neuen Edition gebreeded habe, oder wie genial ich den Auftritt von DoFlamingo fand. Ich hoffe, dass es aufhört, dass unsere Bürger sich für SO wichtig nehmen. Wir schreien seit Edward Snowden rum, wie die Wahsinnigen. Waren die Enthüllungen SO extrem? Hat es die meisten Bürger wirklich überrascht? Darüber bin ich viel mehr schockiert: Über diese Dummheit und Naivität der Menschen. Wie kann man glauben, dass Geheimdienste NICHT spionieren? Und das nicht auch bei "Freunden/Verbündeten" (die vor 70 Jahren noch -zurecht- Todfeinde waren)?

      - Will ich Großunternehmen wie Samsung oder Appel unterstützen? Schließlich achten diese nur auf ihren Profit, hintergehen die Verbraucher, achten nicht auf die Umwelt und besitzen schon mehr als genug Geld!
      Antwort: Ja, möchte ich unterstützen. Dank dieser Unternehmen haben wir die Vorteile ihrer technologischen Entwicklung zur Verfügung. Auch das oben genannte "Die Produktionskosten sind ungleich dem Profit". Ja das stimmt. Aber ich hoffe, hier wird nicht nur der Herstellungspreis, sondern auch die Forschung mit einbezogen. Die Planung, die Herstellung und weitere Forschungen. Services, wie Garantie oder die Suche nach Problemlösungen. Die Mitarbeiter wollen auch noch entlohnt werden. Die Software, die auf den Geräten sind, entwickeln sich auch nicht von alleine. Hier fehlt es den meisten jammernden Leuten einfach an Weitsicht. Es ist nicht einfach ein Kasten aus Metallen und Plastik, die irgendwie zusammengeklebt werden. Hier steckt viel mehr dahinter.

      - Muss ich immer mit dem Strom schwimmen und in meinem Smartphone verschwinden anstatt, an der Realität und Umgebung beteiligt zu sein?
      Antwort: Auch hier wiederhole ich mich gerne: Verantwortungsvoller Umgang. Wer seine Grenzen kennt und weiterhin ein klein wenig soziale Kompetenzen verfügt, der guckt auch nicht alle 20 Sekunden auf sein Display und "verschwindet" in der virtuellen Umgebung.

      - Unterstütze ich mit dem Kauf eines Smartphones nicht eine Entwicklung die verheerend und verändernd für die Zukunft der Menschheit ist, ohne dass man vorher darüber diskutiert hat?
      Gegenfrage: Inwieweit ist technologischer Fortschritt eine "verheerende Entwicklung"? Zumal wir uns hier in einem elektronischen Diskussionsforum befinden. Man sollte mal die Menschheitsgeschichte betrachten: Je mehr Technologie frei zugänglich wurde, desto mehr Aufklärung wurde betrieben. Wie viele Menschen hat das Internet bereits dazu gebracht, Dinge zu hinterfragen (dich in diesem Moment eingeschlossen ;) )?


      Ich will mit dem Post keine Smartphones anpreisen. Aber man sollte ebensowenig sinnlose Panikmache betreiben. Beide Wege führen zu nichts. Man muss von allem, was uns gegeben wird, auf seine persönliche Art und Weise das Positive extrahieren und für sich zu nutzen wissen und das Negative unter Kontrolle halten können.

      Zur Fragestellung des Threaderstellers: Du siehst, es gibt viele Vorteile von Smartphones. Für Einsteiger sind sicherlich das Ace 2 oder das S3 Mini geeignet. Man geht hier finanziell auch nur ein kleines Risiko ein. Wenn man später für sich selber entdeckt, dass diese Smartphones einiges auf dem Kasten haben und dass man doch etwas mehr davon nutzen möchte, kann man immernoch auf teurere/größere Geräte umsteigen. So habe ich es auch gemacht. Zum Ausbildungsbeginn habe ich mir das Ace gekauft. Anfang des Jahres (also nach knapp 4 Jahren Nutzung des Ace) bin ich auf das Note 2 umgestiegen, da mein Anspruch an Smartphones gestiegen ist (Genauso gut hätte ich auch enttäuscht sein können und ich wäre beim Ace geblieben... s. z.B. die Meinung von Ayu.). Die einen finden es super, die anderen eher nicht. Und das ist auch in Ordnung so. Und deshalb empfehle ich ein Einsteiger-Smartphone. Das finanzielle Risiko ist einfach geringer. :)