Pokémon

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • So, ich beginne das hier mit den magischen Worten: „Wieso hab ich hierzu noch keinen Thread gefunden.“ Aber ich denke das ist auch berechtigt denn ich spreche von einem Spiel das wirklich jeder schon mal gespielt haben müsste: Pokémon

      Die Story müsste somit auch jedem bekannt sein. Aber für die Kurzzeitgedächtnisse unter euch: Als Junge oder Mädel das sein erstes Pokémon erhalten hat zieht ihr raus in die große Welt um der beste zu werden. Dabei kämpft euer Minimonster solange gegen andere Minimonster bis es sich letztlich in ein Großes Monster verwandelt. Klingt simpel? Ist es auch.

      An dieser Stelle verpass ich euch nen kleinen Rückblick auf alles was schon war und noch kommen wird:
      Alles fing 1997 an mit Pokémon Rot, Blau und Gelb für den Gameboy.
      Die ersten 151 Pokémon feierten ihr Willkommen auf der Welt. Und das sehr erfolgreich. Die Devise lautete: Pokédex mit alles Pokemon füllen und die Top Vier + Champ besiegen.
      Hach ja damals war alles besser…

      1999 wurde der Siegeszug weitergeführt. Mit Pokémon Gold, Silber und Krystal erschienen 100 neue Pokémon auf der Bildfläche, erstmals in Krystal auch auf dem Gameboy Color. Am eigendlichen Prinzip änderte sich nichts. Pokédex und Top 4. Oh ja die Macht des Suchtpotenzials…

      Wir schreiben das Jahr 2002. Zeit für GAME FREAK uns neuen Stoff zu schicken.
      Dies geschah in Form von Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd. 202 Pokémon mehr, wobei man zwei nur auf spezielle Weise erhalten konnte. Die Entwickler hielten an ihrem Erfolg fest und schicken die Spieler wieder in die weite Welt um den Pokédex zu füllen und die Top Vier zu besiegen. Und weiter geht die Zockerei.

      2004 erwartete uns dann etwas spezielles. Uns wurden die Remakes von Rot und Blau geboten. In Form von Pokémon Feuerrot und Blattgrün (lol was is mit Blau passiert…)
      Man erlebte noch einmal die erste Generation und ihre Geschichte…in Farbe!

      2006 wechselten die Pokémon dann die Konsole und switchten von Game Boy und Friends auf den Nindendo DS. Diamand, Perl und Platin erschienen.
      107 weitere Pokémon warteten darauf gefangen zu werden. Aber auch die Grafik machte Vortschritte. Es wurden 3D Elemente eingefügt und es gab einen Wechsel der Tageszeiten.
      Was sich natürlich nicht änderte war die Aufgabe den Pokédex vollzubekommen und die Top 4 zu besiegen. Kommt einem irgendwie bekannt vor.

      Aber auch die 4. Generation sollte nicht ohne ein Remake bleiben. Denn 2009 kam wieder etwas neues. We proudly present: Pokémon Heartgold und Pokémon Soulsilver. Genau die zweite Generation präsentierte sich in besserer Grafik und anderen neuen Features.

      So, endlich sind wir in der Gegenwart angekommen. 2010 erwartete uns nämlich die inzwischen 5. Generation. Pokémon Black und White! Mit 156 neuen Monstern wurden aus den Anfangs 151 inzwischen 649. (nenn mir eine Person die wirkliche alle Mistvicher im Pokédex hat…)
      Neben zahlreiche neuen Sachen, die ich hier nicht aufzählen will erwartet uns trotzdem die gleiche Prozedur. Muss ich es wirklich noch sagen? Nein xD

      So, das wären an dieser Stelle die „normalen Spiele“ Es gab natürlich noch viele andere wie Beispielsweise Pokémon Snap, Pokémon Ranger oder Pokémon Mystery Dungeon aber mehr Worte will ich dazu grade nicht verlieren, da es mir mehr um die Standart Games geht.

      So und jetzt mal mein eigenes Statement. Ich bin Pokémon Fan geworden als Krystal erschien. Seit dieser Zeit habe ich keine Edition ausgelassen und war jedes Mal aufs neue begeistert. Ich mochte diese Monster sehr gerne und es gab ne Zeit in meiner Kindheit da wünschte ich mir sie wären Real. Den Gedanken verwarf ich später wieder und hörte auch auf meine Haustiere in rotweiße Bälle zu zwengen. Fan blieb ich trotzdem.
      Nun möchte ich aber auch mal wissen. Wie siehts bei euch aus? Wann habt ihr gespielt, was fandet ihr toll und spielt ihr vielleicht immer noch? Nur keine Scheu: Bei über vier Zeilen bleibt der Post bestehn.
      Ich will wenn möglich nur etwas von den Spielen lesen. Ob der Anime heutzutage kacke ist passt hier leider nicht rein. Sorry

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Choppi ()

    • Pokemon, naja bin nicht mehr so ein riesiger Fan davon habe damals aber mit Sicherheit sogut wie jede Edition gehabt. Alles auf den guten Gameboy Pocket, das war dieser kleine blaue mit Schwarz Weiß-Bildschirm. Ich habe auch die Folgen gesehen aber wenn man die heutigen Folgen sieht gefällt mir das überhaupt nicht mehr. Die alten waren viel besser auch wenn die Animation da noch nicht so gut war. ist halt immer das selbe. 3 Idioten reisen los und der eine von ihnen brauch 8 Orden oder so. Dann gibts ein Turnier und Ende. :-/ Etwas Öde oder nicht?

    • Ein super Thema :D

      Mein erstes Pokemon spiel war natürlich Edition Rot. Einfach super gewesen. Natürlich Glumanda genommen, die anderen beiden Anfangspokemon sahen ja auch scheiße aus, und los gings. Unzählige Stunden am Gameboy gehockt und Pokemon trainiert, dann die Top Vier geschlagen und weiterhin Pokemon gesammelt.
      Dann noch irgendwo aufgeschnappt das irgendein Schiff nach 100h Spielzeit zurückkommt, und den Gameboy bis dahin angelassen...is leider nix passiert, aber ich erinnere mich immer noch dran^^

      Dann kam Pokemon Silber, was ich aber mir nur noch ausgeliehen hatte, was aber auch gut Spass gemacht hat. Auch der tag/Nacht wechsel war schön.

      Und nunja...zu den neuen Pokemon: Kenn mich da rein gar nicht mehr aus, hab nur mal mitbekommen das die echt hässlich sein müssen im Vergleich zur ersten+zweiten Generation. Aber des Spielprinzip war auf jeden Fall super, auch wenns nach den Top Vier doch relativ schnell langweilig wurde.

      Feuerrot hab ich mir sogar noch geholt...einfach um in Erinnerungen zu schwelgen^^
    • Jaja, Pokemon. Ich habe damals die blaue Edition von meinem Vater geschenkt bekommen und habe hoffnungslos gesüchtelt. Ich liebte einfach alles an diesem Spiel udn klebt wohl stundenlang an meinem GameBoy. Und erst diese wundervollen Bugs, hehe

      Buddah schrieb:

      Einfach super gewesen. Natürlich Glumanda genommen, die anderen beiden Anfangspokemon sahen ja auch scheiße aus, und los gings.
      Das ist ja wohl nen Witz, nichts ist epischer als Schiggy!

      Pokemon Gold und Silber haben mich bis dato sogar noch mehr begeistert. Die Funktionen wie der Tag und Nacht wechsel sowie dieses "Telefonieren" oder das einrichten des Zimmer, echt toll, genauso wie die Tatsache, das man später wieder nach Kanto konnte und praktisch gegen die Charas aus dem ersten Teil spielen konnte. Meiner Meinung nach bis Heute die besten Pokemon Editionen!

      Ab Rubin/Saphir hielt sich meine Freude aber in Grenzen. Die Pokemon sahen irgendwie nicht mehr so aus, wie sie aussehen sollten, die Region gefiel mir soweit ganz gut, auch die Wettbewerbe waren toll, aber wo war diese super Sachen, die mich in dem letzten Teil so begeistert haben? Man konnte zwar zu beginn die Zeit einstellen, aber wirklich Einfluss hatte es nicht auf Spiel.

      Ab Perl/Diamand wurde das dann wieder eingebaut. Die Region gefiel mir auch, viele tolle Landschaften, aber insgesamt wirkte es einfach überladen. Zuviele Pokemon, zu Groß, unntze Features wie diese Poke-Dingens da was die ganze Zeit im Touchscreen war und eigentlich gar keinen Sinn hatte. Ich habe das Spiel mit gebraucht gekauft und einmal durchgespielt, seitdem einfach nicht mehr angerührt, es konnte mich nicht mehr begeistern.

      Von den Remakes möchte ich gar nicht erst anfangen, sie haben einfach nicht das selbe Feeling wie die originale.
      Schwarz und Weiß werde ich mir wahrscheinlich auch holen, später gebraucht, weils so billiger ist, um mir dann wieder in den Arsch zu beißen, dafür Geld ausgegeben zu haben. Kann sein das es daran liegt, das ich einfach älter geworden bin, aber die neuen Spiele finde ich einfach nicht mehr so toll wie die alten, während diese mich heute noch rundum begeistern.

      lg
      Keks
    • Naja ich hab früher natürlich auch gespielt auf dem großen
      grauen MonsterGB mit rosa Tasten :D

      Als erstes hatte ich die rote Edition, in der noch der beliebte Messingo Cheat funktionierte. Daher hatte bald fast jeder alle
      Pokemon und es war nichmehr so interessant und etwas neues musste her!

      Die gelbe Edition war so lange cool, bis Pikachu dir auf einmal nicht mehr hinterherlief weil du es verärgert hattest.
      Trotzdem fand ich diese Edition die Beste von Allen

      Dannach kamen Silber und Crystal (von der ich bis heute nich weiß wo sie steckt^^) und die Link Kabel waren in Mode
      auf dem Gameboy Colour. Kämpfen und Tauschen mit anderen war total beliebt und wurde auch sehr oft praktiziert. :)

      Pokemon Pinball und Trading Card Game waren die letzten Spiele, die ich auf dem GBC gespielt habe und ich muss sagen,
      dass das Konzept gut war. Denn diese 2 Spiele waren mal komplett was neues und stiegen dadurch in meinem Ansehen.

      So das war so meine Kindheit^^ Die restlichen Spiele hab ich nur jeweils einmal auf dem PC mitm Emulator durchgespielt,
      was eig sehr von Vorteil ist, denn man kann das Spiel schneller laufen lassen.


      Alles in allem muss ich sagen, dass diese Spiele richtig süchtig machen^^ Es gab viele Zeitrennen mit meinem Freunden
      und Brüdern, zB kürzeste Spielzeit für die Top 4 und die Link-Kabel Kämpfe, die ich schon erwähnt hatte.

      Ich überlege, ob ich die neue Black oder White auch mal probiere^^ Naja mal schaun
      Das Spiel is für die Ewigkeit iwie :D
    • Haha die Spiele sind Klasse aber den Anime hab ich nie gemocht. Habe mit der Blauen Edition angefangen aber die hatte einen Fehler sodass alle paar Monate der weiterspielen Button fehlte und statdessen nur Neues Spiel starten zur auswahl stand. Da hat der Vorbesitzer wohl versucht zu Cheaten und gemerkt das, das alle paar Monate passiert (darum hasse ich dich Ebay :P ).
      Die beste Ausgabe war ja wohl Gold/Silber und ich hab nur Feuertypen genommen >:D.
      Naja die anderen Editionen sind mir mehr oder weniger zufällig in die Hände gefallen oder hab sie fürn Sonderpreis von 20 Euro gekauft.
      Die neuen Editionen haben an Glanz verloren, aber an Funktionen zugenommen. Gäbe es nicht diese verdammten Lösungsbücher und Wikis hätte man auch heute noch Spaß daran die versteckten Sachen zu entdecken. Heute schaut doch jedes Kleinkind im Internet, deswegen stört es mich weil die Spiele keine Rätsel haben die bei jedem verschieden sind. Den 3Ds kauf ich mir, aber die nächsten Editionen nicht mehr. Die Pokemon sind hässlich und alles sieht so verpixelt und kalt aus. Nach der 2. Generation gings Berg ab, trotz des Erfolges der Neuen glaub ich, dass das Prinzip nun ausgelutscht ist. Naja Mario Kart geht immer :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Screenshot ()

    • Ja, tolles Thema.
      Ich war früher auch so ein Pokemon-Freak, aber ich spiele es jetzt auch immer noch ab und zu. Zwar habe ich mich damit abgefunden, den Pokedex niemals zu vervollständigen (wegen editionsspeziefischen und diesen blöden Event-Pokemon -.-"), es mach mir aber trotzdem immer noch richtig Spaß. Allerdings ist Pokemon auch langsam zu einer richtigen Wissenschaft geworden, mir diesen ganzen EV-, FP- und DV-Punkten usw. Da blick ich einfach nicht mehr ganz durch ^^
      Aber wenn man viel online (über WiFi) spielen will, ist es ein Muss sich da auszukennen. Es steigert ja schließlich die Statuswerte und was weiß ich noch alles.
      Teilweise ist mir da auch zu viel Strategie im Spiel, da Pokemon ein wahnsinniges Strategie-Spiel geworden ist. In Online-Kämpfen bin ich echt ne Nulpe.

      Jedenfalls hat bei mir alles mit Pokemon Blattgrün angefangen, also dem Remake der ersten Generation. Meine erste und älteste Nintendokonsole war eben der GBA SP, weswegen ich die vorherigen Generationen nie so richtig gespielt habe. Nach BG hab ich mir dann noch Saphir und später auch Smaragd zugelegt. Als ich dann im Besitz eines DS war, kamen auch Diamant und erst dieses Frühjahr Heartgold dazu, weil ich auch noch unbedingt ein Spiel haben wollte, das in der Johto-Region spielt. So habe ich jedenfalls in allen vier Regionen gespielt, auch wenn manche teilweise nur Remakes waren. Ich find die Remakes eigentlich überhaupt nicht schlecht.
      Ich freue mich auch schon auf die 5. Generation, die echt toll wird (habe die Hauptstory von B/W schon durch diverse Let's Plays "miterlebt"). Auch wenn die Pokemon der finalen Generation nicht so Granate sind, ist die Story echt schön gemacht und das Spiel ist auch abwechslungsreicher als die davor.
      Hinzu kommt das man in der Hauptstory ausschließlich auf neue Pokemon treffen wird, also nicht ständig auf Zubat, Kleinstein und Tentacha. Diese Viecher haben echt genervt. Wie gesagt die Pokemon sind zwar nicht wirklich toll, aber vielleicht werde ich mich doch noch mit ihnen anfreunden können. Eins der neuen Spiele werde ich mir sicher zulegen.
      Jo, aber hundertprozentig werden Black und White nicht die letzten Spiele sein. Ich könnte darauf wetten, das noch eine Zusatzedition mit dem Namen "Grey" auftauchen wird. Und so wie ich Nintendo kenne, wird auch noch ein Hoenn-Remake kommen.
      Aber dann ist wirklich Schluss.

      Fazit: Pokemon ist eigentlich ein tolles Spiel, das leider einen "kindischen" Ruf magen hab, was wohl nicht zuletzt am Anime liegen mag. Ich hasse den Anime. Trotzdem, die Spiele sind einfach klasse und man kann sich ewig damit beschäftigen (Ich glaube bei irgendeinem Spielstand hab ich über 150 Spielstunden O.o)
      Naja, ich glaube ich kenne jedes von den kleinen "Monstern" beim Namen, aber bei mir ist das auch kein Wunder. Ich merk mir einfach alles. Nennt mich Freak oder Kindskopf, is mir Wayne - Ich zocke es gerne (Aber trotzdem im Verborgenen ^^)

      Ach ja, wer Lust auf epische Onlinekämpfe hat, der kann sich einmal "Pokemon Online" ansehen. Das hat nichts mit Nintendo oder GF zu tun, ist glaube ich nur Fanmade. Jedenfalls kann man sich jedes Pokemon + Attacken + Statuswerte + Was weiß ich noch alles auswählen, ohne dafür stundenlang vor der Konsole zu hocken. Es ist zwar eher einfach gehalten, macht aber richtig Spaß =)
    • Angefangen habe ich mit der gelben Edition, die aber dann kaputt gegangen ist(Mein Freund wollte cheaten^^)
      Danach kam Kristall, Smaragd, Blattgrün, Diamant und Platin.
      Letzteres ist eigentlich ganz gut, aber das beste Pokemon-Spiel aller Zeiten ist für mich Kristall und die Gelbe Edition...
      Die neuen gefallen mir eigentlich nicht mehr, da sie sich schon mit den ganzen Funktionen und so eigentlich von den besseren Spielen abheben...ist meine Meinung aber naja
      Meinem Vorschreiber muss ich auch mit den ganzen Lösungsbüchern und so Recht geben, das ist schon wirklich blöd...
      Ich kenne jedes Pokemon beim Namen(kein Wunder, ich hab so viel gezockt^^)
      Den Anime mag ich gar nicht, der ist kindisch und langweilig und außerdem gewinnen unsere Helden immer und Pikachu schafft es immer team Rocket zu entkommen...
      So das wars von mir zu Pokemon^^

      MfG Blaze
    • Begonnen habe ich mit der ersten Generation, Blau glaub ich, später dann auch Gelb. Ich kann mich noch gut an durchgespielte Nächte erinnern, wobei der Lavandia Turm (für nen 6-Jährigen) leicht verstörend war. Das Feeling dieser Spiele war damals sehr schwer zu übertreffen.
      Generation 2 hatte ich damals vorerst ausgelassen, und als ich sie dann später in die Finger bekam, konnte mich Johto nicht wirklich überzeugen. Ich mochte die Region nicht wirklich, und das Fehlen eines Charakters wie Giovanni war schwer zu verkraften.
      Rubin&Saphir plus Smaragd waren es, die meine Begeisterung wieder entfachten. Hoenn ist für mich noch immer die am schönsten gestaltete Region, die beiden rivalisierenden Teams waren besonders in Smaragd überzeugend, und das Design der Pokemon fand ich toll. Die Remakes nahm ich auch mit großer Begeisterung an, da ich meine Lieblinge in besserer Qualität sehen konnte.
      Manche der Neuerungen in der 4ten Generation nahm ich negativ auch, aber alles in allem sind es wirklich gute Spiele mit guten Pokemon (darunter einige meiner Favoriten), gut verbesserten Grafiken und netten Gegnern. Zyrus reicht zwar lange nicht an Giovanni heran, übertrifft aber seine anderen Vorgänger, und Cynthia war der erste Champ seit Blau, der eine etwas größere Herausforderung darstellt. HG&SS mochte ich auch, aber Johto überzeugt mich immer noch nicht.

      Kommen wir nun zum aktuellen Thema: Generation 5! Black&White spielen in Isshu, das im Gegensatz zu den 4 vorherigen auf Japan basierenden Regionen im Pokemon-Äquivalent von New York spielt. Als Konsequenz kann man bis zur Vollendung der Hauptstory nur neue Pokemon benutzen, was ich sehr gut finde, und kämpft gegen Poke-PETA. Allgemein finde ich die Neuerungen ganz gut, auch wenn ich einige der neuen Pokemon nicht so~ gelungen finde.
      Zu erwarten sind für diese Generation noch eine Drittedition und die Remakes von Saphir und Rubin (persönlich hoffe ich darauf, dass sie ShiningSaphir und RagingRuby heißen).

      Ich werde dieser Spielereihe jedenfalls sicher noch eine lange Zeit treu bleiben. Auch wenn die Story extrem geradlinig ist und sich von mal zu mal nicht wirklich verändert, machen die Spiele einfach Spaß.
    • Meine erste Edition war die Rote. Seit da hatte ich fast jede.
      Damals hatte ich noch ein GameBoy Pocket.
      Ich besitze die Rote, Blaue, Gelbe, Goldene und die Feuerrote ( seit der Feuerrote hab ich auch ein GameBoy AdvanceSP :D[mein bruder besitzt die Blattgrüne und die Smaragd]
      Ich hab die Spiele sehr geliebt^^ Aber seit ca. 1Jahr spiel ich eigentlich kein Pokemon mehr...Weiß auch nicht wieso...ist einfach die Luft aus der ganzen Sache raus.
      OK, paar mal(wenn mir lw ist) spiel ich ein bisschen...Aber der Hauptgrund, wieso ich nicht mehr Pokemon spiele ist eig,dass man nicht alle Pokemon fangen kann. Denn ihr wisst ja wohl, dass man so spezielle Sachen braucht, die man bei so einem Turnier gewinnen kann und so'n Kramm, damit man spezielle Pokemon fangen kann...und somit ist es unmöglich alle zu fangen, außer man ist so'n Freak der bei allen Turnieren da mitmacht oder des Schummelmodul(weiß den exakten Namen nicht mehr) besitzt^^

      So das wars von meiner Seite :D

      MfG Niko
    • Oh man, ich hätte echt nicht gedacht, dass bei einem so banalen Thema wie Pokemon noch kein Threat eröffnet wurde, insbesondere, weil viele User anscheinend erpicht darauf sind, in einem One Piece Forum über Pokemon zu schreiben, wie ich selber auch.

      So, also angefangen, Pokemon zu suchten habe ich, und das weiß ich, im Gegensatz zu so vielen anderen Begebenheiten aus meiener Kindheit, noch ganz genau: Nämlich gleich in meinem ersten Schuljahr, und selbstverständlich mit den ersten drei Editionen. Welche ich wohl am Meisten gezockt, oder besser gesagt gespielt habe? Die Gelbe! Ganz eindeutig! Da kann man wenisgtens alle drei Anfangspokemon besitzen und nicht wie in den anderen Editionen nur eines.

      Ach, das waren noch Zeiten; da hat man sich während der Hofpause draußen getroffen, die Gameboys verkabelt und mit so 10 Zuschauern (ja, ein ziemliches Gedränge) gegeneinander gefighted. Oder man hat sich irgendwo hingesetzt und stundenlang irgendeines dieser Viecher bis auf irgendein verdammtes Level trainiert, damit es sich doch bitte bitte in ein noch größeres Vieh verwandeln möge. hach, das waren vielelicht noch Zeiten damals. Wo, "damals" zu sagen wäre wohl imo falsch, denn passenderweise hat erst letztens in Latein mein Banknachbar aus Langeweile im Unterricht die gelbe Edition gespielt, und in den Pausen auch mit Sound: Das war vielleicht lustig, aber man konnte auch etwas nostalgisch werden, denn gearde diese alten Spiele haben doch diesen Kultfaktor, und selbst jetzt passiert es noch so manchem aus meinem Bekanntenkreis, dass er oder sie, gearde wenn es nichts zu tun gibt, wie etwa auf langen langen Busfahrten, dass einfach mal 18 oder 17 jährige irgendwoher ihren Gameboy hervorholen und etwas Pokemon spielen.

      Zum Thema habe ich auch gleich mal wieder meinen 10 Jahre alten Game Boy Colour aus dem Schrank geholt, und es ist schon erstaunlich, wie sich das Teil jetzt, nach all den Jahren, in der Hand anfühlt, vor allem deshalb, weil ich es irgendwie größer in Erinnerung hatte, was aber mit angrenzender Wahrscheinlichkeit an meinen gewachsenen Händen liegen wird. Der Game Boy Advance SP, mit dem ich früher gerne mal die Rubinedition gespielt habe, liegt natürlich fein säuberlich und leicht angestaubt neben dem guten alten Colour.

      Zur natürlich aufkommenden Frage, welche Editionen ich besitze, muss ich erstmal sagen, dass ich alle Editionen besitze, außer den beiden Neuesten, aber im Moment habe ich nur die Gelbe, Rote, Blaue, Goldene und die Rubin Edition im haus. Der Rest ist längst als Geschenk an meine Cousinen draufgegangen, wobei ich natürlich die, die ich noch besitze, auch am Liebsten selber gespielt habe.

      Ich denke, dass Pokemon mein (und sicher auch das von vielen vielen vieeeeelen anderen) Leben sehr beeinflusst hat, und das alleine schon, wenn ich bedenke, wie verdammt oft ich in der Gelben Edition mein Dratini zu Dragoran hochgelevelt habe oder in der Rubinen mein Draschel zu Brutalanda (das waren die Besten von allen!!). Und auch wenn das Spiel eiegntlich langfristig gesehen eine riesige "Zeitverschwendung" war, so hat es mir doch wenisgtens eines beigebracht: Geduld; denn es dauert einfach verdammt lange, so ein dummes Dratini zu leveln aber man war doch immer wieder froh, wenn man es geschafft hat, weshalb ich auch heute noch sage, dass ich keine Sekunde, die ich damit verbracht habe, bereue.


    • 1. Generation:
      Rote Edition

      Die erste Generation begann für mich im Jahr 1999. Meine Eltern überraschten mich damals mit der Roten Edition.Ich habe das Spiel vorher durch einen Freund kennen gelernt, welcher die Blaue Edition hatte und hier durfte ich dann das erste Mal ein Bisasam trainieren. Ich war happy, als es dann auf Level 7 die Attacke Egelsamen erlernte und setzte diese immer wieder ein, obohl es eine absloute Nulpenattacke ist, die relativ wenig einbringt. An meiner eigenen Edition hatte ich mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Zwar war Rocko, der erste Arenaleiter der Kantoregion dank meinem Bisasam/Bisaknosp kein großes Problem (Rankenhieb rockt), jedoch stand der Mondberg danach an, welcher mich an die Grenzen meiner menschlichen Orientierungsfähigkeit brachte. Ich ging hinein und wurde sofort von einem Zubat attackiert. Da man als Anfänger itemrelevante Dinge wie Schutz nicht kennt, wurde ich natürlich alle paar Schritte von Zubats und seltsamen Pseudokleinsteins angegriffen. Nächste Schwierigkeit war, wie finde ich aus diesem blöden Berg heraus. Als ich es endlich geschafft hatte und die Höhle in Richtung Azuria City verlassen wollte, ich hatte durch meine Mondbergodysee inzwischen ein Bisaflor auf Level 33, wurde ich von einem frechen Habitak angesprungen, welches meinem stark geschwächtem Bisaflor Dank seiner Schnabelattacke den Rest gab und somit wurde ich wieder an das Pokemon-Center vor dem Mondberg teleportiert und mein Geld war ich auch los (Warum hat man ein Geld auch nach einem verlorenen Wildkampf verloren? Das verstehe ich bis heute nicht, gehen die damit in Prismania City einkaufen?).
      Aber nach vielen weiteren Stunden absolvierte ich auch den Mondberg und konnte die zweite Arena anvisieren.
      Sonst weiß ich eigentlich nicht mehr viel, außer das ich meinen Meisterball für ein Gallopa auf der Zinnoberinsel verschleudert habe, da ich dachte die kann man für viel Geld kaufen, tja hätte ich den Messingno-Trick gekannt hätte ich es mir sogar erlauben könne, Safcons und Ratzfratzes zu fangen.
      Besonderes Highlight war für mich das Tauschen via Gamelinkkabel!

      Gelbe Edition:


      Da ich die Erscheinung von Gold und silber nicht abwarten konnte, kauften mir meine Eltern zu Weihnachten die Gelbe Pikatchu Edition. Die mochte ich ja mal gar nicht. Die Animation der Pokemon war zwar verbessert worden, von hintnsahen sie aber immer noch kacke aus, man denke nur an Glutexo oder Schillok. Keine schöne Edition, wenig Veränderungen und Pikatchu schnüffelt einem die ganze Zeit am Hintern.


      2. Generation: Silberne Edition

      Endlich war es soweit, die Silberne Edition war mein! Allein die Grafik beinhaltete so viele Veränderungen, die Pokemon waren schön dargestellt,die Trainer hatten Namen und man konnte sie anrufen, die Johto Region ist für mich heute noch die schönste aller 5 Regionen. Ich entschied mich damals für ein Feurigel. Die größte Überaschung war jedoch für mich, das man nach dem Sieg über die Top4 die alte kantoregion wieder bereisen konnte und die war auch so toll gestaltet. Einziger Kritikpunkt hier, man konnte die Kantoorden ndie man eroberte nicht in seinem Trainerpass sehen und das fand ich ziemlich kacke, den wenn die Arenaleiter mir nach dem Kampf den Orden verleihen, dann will ich ihn auch sehen!
      Die damalige Kristalledition kaufte ich mir nicht, da ich aus den Erfahrungen der Vergangenheit gelernt hatte.

      3. Generation: Smaragd Edition

      Ich habe mich nach der SE nur noch sehr wenig um Pokemon gekümmert, da für mich Schule und Ausbildungen und natürlich die Frauen von größerer Bedeutung waren. 2006 bestellt ich mir über Ebay die Smaragd Edition für ca. 25 Euro, da ih einfach mal wieder Lust auf Pokemon hatte. Seit der letzten edition hatte sich ja viel verändert und ich musste dieses Änderungen erst einmal alle verstehen.Die neuen Pokemon gefielen mir sehr gut auch die Trainer und Arenaleiter sorgten für neue Herausforderungen. Eine besondere Erleicherung war für mich, das man ein Level 70 Raquazza fangen konnte, denn mit meinen sonstigen Pokemon hätte ich die Liga nicht geschafft. Es gab ja dann ja noch einen Finalgegner und auch viele Extras wie das Rätselhaus und und und. Eine schöne Edition, wenn mir die Region auch etwas zu viel aus Wasser bestand.

      4. Generation: Diamant-Edition

      Hat mir nicht gefallen! Die ganze Sache erinnerte mich einfach nicht mehr an die Ursprünge von vor 10 Jahren und das spielen machte mir auch keinen Spaß. Die Handlung war zu simpel und gefiel mir nicht, auch fand ich die Pokemon einfach unschön, selbst die legendären Pokemon, die mich vorher im vom Hocker gerissen haben, fand ich nicht wirklich legendär und eher überflüssig. Ein Sonnenschein der 4 Generation war für mich hingegegen die:

      Soulsilver Edition von 2009. Schön, einfach nur schön. Meine Lieblingsregion Johto plus Kanto in einem fabelhaften neuen Design. Ganze 12 legendäre Pokemon die man fangen kann, erweiterte Story, Pokemon der 3 und 4 Generation können gefangen werden, EINFACH TOLL!! Und man kann sich alle 16 Orden in seinem Trainerpass ansehen. Ich bin kein Fan von Remakes, aber dieses war wirklich gelungen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von GreenBull ()

    • "Wenn ich einmal groß bin werde ich Pokemontrainer!"
      Ja, das war auch mein Traum als ich 6-9 Jahre alt war. Ich liebte die Spiele am Gameboy, besonders die Gelbe und die Kristall Edition waren meine Favoriten. Die ganzen neueren Editionen haben mich nicht mehr so interessiert; zu viele Pokemon, zu teure Hardware ...

      Heute spiele ich immer noch Pokemon, womit ich ja anscheinend nicht alleine bin ^^ Sei es auf dem good old Gameboy Colour, nem PC- Emulator oder, wie Le Roux schon angedeutet hat, auf einem der Battlesimulatoren. Und besonders das Spielen auf den besagten Simulatoren ist faszinierend. Pokemon ist mittlerweile ein fucking komplexes Strategiespiel geworden. Das Online-Battlen ist schwer zu erlernen, noch schwerer zu meistern, macht aber, wenn man sich denn einmal durchgebissen hat, verdammt viel Spass. Wer wirklich interessiert in Pokemonkämpfen ist sollte sich unbedingt mal umhören. Es gibt ne kleine deutsche Community und ne riesige englischsprachige Community die sich mit dem 'competitive Battling' befasst.

      Pokemon mag zwar auf den ersten Blick freaky sein (vlt auch noch auf den 2. Blick), aber die ersten Spiele sind einfach Kult, haben meine Kindheit beeinflusst und hinter all dem steckt ein wirklich ausgefeiltes Kampfsystem.

      lg lhoodlum
      DON'T PANIC!
    • Hach ja, Pokemon... ich kann zwar nicht sagen, dass Pokemon mich an meine Kindheit zurückerinnert, denn rechtlich gesehen bin ich immer noch nicht erwachsen, doch trotzdem ist die Serie mit vielen Erinnerungen verknüpft.
      Damals gab es ja einen riesigen Hype um die ersten Editionen, sogar mein Vater hatte eine rote gekauft, auch wenn er es jetzt nicht mehr zugeben will. Als kleines Kind war das natürlich die beste Vorstellung überhaupt, mit den Pokemon loszuziehen und Abenteuer zu erleben. Ich weiß noch, wieviel Zeit mich der erste Orden immer gekostet hat, weil ich kein Schiggy wollte und ein Smettbo brauchte...

      Die zweite Generation wird ja von vielen als die beste angesehen, und so auch von mir. Lediglich die Musik hat manchmal nerven können, doch es ist die Generation mit der wohl besten Story, wenn man das von Pokemon so sagen kann. Selbst heutzutage, wenn ich noch einmal die goldene Edition spiele, werde ich manchmal von dem Rivalen überrascht.

      Ab der dritten Generation jedoch fand ich immer, dass die Pokemon nicht mehr wie selbige aussahen und habe die Editionen deswegen auch nicht gekauft. Erst um die Zeit des Starts der vierten Generation herum hat mir sich die Rubin-Edition aufgedrängt, und ich fand sie eigentlich noch überraschend gut. Editionen der vierten Generation selbst werde ich mir aber wohl nie kaufen, von der fünften ganz zu schweigen. Ich meine, guckt euch nur mal das hier an:

      Pokemon waren mal Tiere, kein Eis! ;(
      Blöd finde ich auch, dass die Serie immer mehr zur Ausbeutung wird. Man braucht noch diese Edition und das Ticket von der Nintendo-Tour, um alle Pokemon zu kriegen...
      Nichtsdestotrotz sind die Pokemon-Spiele (naja, die alten wenigstens...) eine tolle Reihe und ich bekomme bis heute noch manchmal Lust, sie zu spielen. Aber bitte, ihr Leute von Nintendo, hört auf dieses Zeug zu rauchen.











      Mc
    • Tja Pokemon
      sowie McKirby bin ich zwar auch noch nicht erwachsen aber Erinnerungen kriegt wohl jeder bei Pokemon.
      Meine erste Erfahrung war der Anime (erste Folge erste Staffel erstaustrahlung :) ) aber das ist ja nicht das Thema.

      Das erste Spiel von Pokemon war Silber (von meiner Schwester die nichts wusste ;) ), hab sogar mal ausversehen ihren Speicherstand gelöscht
      was mir Heute natürlich leid tut.

      Aber mein erstes eigenes Spiel war Gold was ich von einen Freund für 5€ abgekauft hab :thumbsup:
      ich habs tausendmal durch gehabt aber erst seit kurzen einen "festen" Speicher mit Tornupto (Feuerstarter).
      Hat lang gedauert bis ich meinen Pokedex mit allen in Gold verfügbaren Pokemon (bis auf Ho-oh ;( )hatte(Tanza war wohl das schwierigste).
      Mit Silber konnt ich nicht Tauschen da es mir als Kind mal in die Toillette fiel und seitdem nicht mehr speichert :( ).Naja.

      Generel find ich Poekmon klasse selbst wenn manche ..... aussehen aber man gewöhnt sich dran (wirklich, die 5.Gen. Pokemon find ich seit den Let`s plays voll korrekt man :huh: )
      Ausserdem fand ich die 3. am schlechtesten (Musik[wie im PokeCenter aah],Design und nicht sehr gute Story[meine Meinung!])
      die 2. wahr find ich die beste von der Musik und die 1. die Beste vom Pokemon Design
      Glurak.
      Mein Traum Pokemon technich gesehen ist es immer den Pokedex mit allen Pokemon der Edition in den Boxen zu haben (Vor- und Weiterentwicklung)
      und wenn das Schicksal es will von anderen Editionen rüberzutauschen.
      Was mich an Pokemon nevt sind die Touren und Tickets an den ich nie Teilnehmen kann weil ich immer Pokemon mir zu Weinachten wünsch (kein kommentar)
      und so nie es im selben Jahr oder so hab.

      Ansonsten ist Pokemon klasse und ich werd bis zu seinen Untergang an seiner seite sein.
      P.S. tut mir leid wenn ich zu wenig über die Spiele als über mich erzählt hab
      bye bye und Gute Nacht
    • Pokemon. Meine Lieblingsserie, sowie Lieblingsspiel in meiner Kindheit.
      Ich finde man muss die Spiele und die Serie von einander trennen. Die Spiele wie Heartgold und Soulsilver spiel ich jetzt immer noch, nur die Serie guck ich weiß Gott nicht mehr.

      Erstmal zur Serie: Die erste Staffel, wenn man das so sagen darf, war der Oberhammer. Dann kam noch der geniale Film dazu, der Mewtwo und erstmals Mew vorstellte. Mein Gott, was war ich immer histerisch. Ich glaube den Film und die Folgen in der Pokemonliga hab ich bis zum Umfallen geguckt!
      Doch dann kam die nächste Staffel. Man hat sich dran gewöhnt und was dann? Nächste Staffel usw...
      Bei mir war nach Johto auf jeden Fall Schluss mit der Serie. Ash ist glaube ich bis heute nicht Meister geworden. :D

      So zu den Spielen: Blau und Rot waren Awesome! Ich hab sogar 1 Woche vor dem Geburtstag von meiner Schwester ihre Geschenke aufgemacht weil ich wusste, dass sie nen Gameboy und die blaue Edition bekommt. :D Da muss ich grad selber lachen.
      Nunja. Ich hab dann nach kurzer Zeit die gelbe Edition bekommen. Ich würde schätzen ich habe insgesamt an der gelben Edition bis heute ein halbes Jahr nur Spielzeit gehabt. Hab vor nem knappen Jahr immer noch in der Schule unter der Bank mit Kollegen gespielt. Unfassbar.. :D
      Naja. Silbern und Golden waren wohl bisher die besten Editionen. Bisher! Denn jetzt wo die Remakes draußen sind, kommen wohl auch wieder alte Pokemonfans in den Genuss und spielen die Beiden Besten Editionen nochmal.

      Also alles in allem: Ich würde sagen, dass Pokemon einige, wenn nicht sogar unzählige Kindheiten auf der ganzen Welt geprägt hat. Meiner Meinung nach, hätte man Pokemon aber beenden sollen. Nämlich nach spätestens der Liga nach Johto. Ash hätte Meister werden können und fertig.
      Was da jetzt für neue Pokemon rauskommen ist absolut lächerlich und nicht mehr schön.
      Also wirklich 600 Pokemon? Davon fast 100 Legendär? -.- -.- -.-
      Oh man. Man hätte aufhören sollen, als es am Besten war, aber ich glaube, dass es nur wenige gibt, die dieser Meinung sind, denn schließlich verkauft sich Pokemon ja doch immer noch. Und das nicht zu knapp ;)
    • Taschenmonster, englisch Pocket Monsters, kurz Pokémon. Eine Serie, die wirklich niemand vergessen sollte, wenn es um Nintendos erfolgreichste Reihen geht. Seit 15(?) Jahren gibt es nun schon diese Erfolgsserie, und ja, auch ich gehöre zu den Menschen, die das Spiel nie losgelassen hat. Von der 1. Generation an hab ich mit gesammelt, gekämpft und getauscht, immer auf der Suche nach der besten Strategie. Und das ist die Serie geworden, ein Strategiespiel der Härte, wo kaum einer das wirklich beste Team haben kann. Es ist viel zu vielschichtig inzwischen, als das man von einem einfachen Spiel sprechen kann.

      Aber genug davon, angefangen habe ich, wie wohl viele hier, in der zweiten Klasse, als der Hype begonnen hatte. Selbst besaß ich damals kein Spiel hab jedoch sowohgl die blaue, die rote und die gelbe durchgespielt, normallerweis mit Schiggy als Starter, auch wenn sich das heute geändert hat - Glurak rockt halt mehr. Die Gelbe fand ich nie besonders ansprechend, zum einen wegen den ewigen Trainingszeiten zwischen dem 5. undd 6. Orden, war damals nie wirklich geduldig. Aber hat schon Spaß gemacht, mit meinen Freunden, ganze Nachmittage durch zu spielen.

      Die zweite Generation war nett, hat mich aber nie richtig angesprochen. Mit den neuen Pokémon wie Tornupto kann ich mich bis heute nicht anfreunden, einzig Iksbat hat es geschafft, in späteren Spielen gelegentlich trainiert zu werden. War zwar schon schön, nach der Liga nach Kanto zu können, doch waren mir die Abstufungen zwischen den Trainer- und dden wilden Pokémon zu heftig. Hatte man alle Trainer besiegt konnte man nur noch darauf hoffen, dass es zu einem Rückkampf kam. Langzeitspaß Fehlanzeige.

      Das änderte sich mit der dritten Generation, die ich selbst am liebsten gespielt habe bzw. ab und zu auch noch tue. Hoenn mag ich besonders als eine recht ausgeglichene Region, die Abwechslung und Spannung verbreitet. Die Pokémon hier gefallen mir mitunter am besten von allen Generationen. Die Remakes der ersten Generation halten auch einen langen Spielspaß bereit, genau wie die Smaragd-Edition, bei der ich es auf eine Gesamtspielzeit von über 1.000 Stunden gebracht habe - danach begann der Stundenzähler wieder von vorne.

      Sinnoh - das Land der Weiten. Eine rießige Region, die allerdinsg nie den gleichen Langzeitspielspaß wie Hoenn mitbrachte - trotz großem nachträglichem Bereich, der erst später zu erreichen war. Aber gut, man hat es trotzdem gern gespielt, wenn auch mit den ganzen alten Pokémon, die einem schon früher Freude bereitet haben wie Gengar und Iksbat. Beim Remake hatte ich doch recht hohe Erwartungen, gerade die Hoffnung, dass die Level der Wilden Pokémon in manchen Gebieten nach oben gesetzt wurden. War leider nicht so, dennoch gab es ein paar nette Neuerungen.

      Auf die fünfte Generation bin ich etwas gespannt, doch schon jetzt von der mangelnden Kreativität enttäuscht, was das Design der Pokémon angeht. Früher waren die Entwicklungen noch so unterschiedlich, dass es an sich noch etwas eigenständiges ist - nun jedoch sehen manche Dinger aus, als ob sie nur ein kleines Add-on bekommen hätten :thumbdown: Andere Neuerungen gefallen dagegen schon.

      Von den Nebenreihen sollte man wenigstens noch die PMD-Abenteuer erwähnen. Die Spielidee macht Spaß, auch wenn an einigen Stellen am Langzeitspaß gefeilt werden könnte. Aber genug, man kann ja nicht alles haben.

      Gruß ID
      Mörderspiel

      Denn du weißt nicht, welche Figur du bist...

      Still in progress...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Icedragoon () aus folgendem Grund: wie kommt die Null vor den Punkt?

    • Ohja, Pokemon... Ein Thread wo ich meine Freud und mein Leid ausschreiben kann

      Ich beginne überraschend mal mit Generation 1

      Gelesen hatte ich das erste mal von Pokemon in dem Micky Maus Magazin, Nr.41 07.10.1999 (warum ich das noch so genau weiß? Hab mir die bis Heute Aufgehoben :) einmal wegen Pokemon Artikel, zum anderen war da ein Comic von Don Rosa drinnen) Zu dieser Zeit begann der Rummel auch bei mir an der Schule anzulaufen. Schon bald hatten die meisten (hauptsächlich Jungen) eine der beiden Editionen, so auch ich. Ich war stolzer Besitzer der Roten Edition und das erste Pokemon was ich mir aussuchte war Glumanda. Ich hatte vorher gehört das es aufgrund der ersten beiden Arenaleiter mit Glumanda am schwersten sei zu starten aber ich wollte einfach meinen (Pseudo-)Drachen Glurak haben^^ So musste ich zwar Anfangs deutlich mehr Zeit in das Training investieren aber wenigstesns hatte ich meinen Willen. Und schon bald hatte das Spiel mich, sowie millionen weiterer Kinder voll und ganz gepackt. Es war ein Phänomen, es hat großen Spaß gemacht zu kämpfen und zuzusehen wie sich die eigenen Monster weiterentwickn und immer stärker werden. Da kam dieses auszeichende Pokemon-Feeling auf. Irgendwann war es dann soweit, es ging gegen die Top 4. Es war recht leicht, aber ich war trotzdem happy als ich die alle beim ersten Versuch besiegt hatte und nun der Champion war.

      Und nun? Tja, das war es so ziemlich. Alle Trainer waren besiegt, nur gegen die Top 4 konnte man mehrmals antreten, was mit der Zeit aber auch recht lame wurde, auch wenn mir einmal der Missingno-Bug gezeigt wurde. Da wollte ich mich mal ranmachen das große vorgegebene Ziel zu erreichen: Den Pokedex vervollständigen, was mit nahezu unendlich Sonderbonbos recht leicht wurde. Dazu hab ich mir dann ein Linkkabel gekauft und auch mit Feunden angefangen zu tauschen und zu kämpfen. So hatten sich das Game Freak wohl gedacht. Irgendwann hatt ich sie dann alle und... fertig. Mehr gabs nicht. Da war nur dieses mysteriöse Mew was auch in dem Film auftauchte, aber wie soll man da ran kommen? Das und mehr habe ich erst Jahre später im Net herausgefunde. Erst mal hatte ich noch die Gelbe Edition auf meinem neuen GB Color durchgezockt, was aber nicht großartig anders war als Rot, nur das man alle Starter ohne Tausch erhalten konnteund dieses elendig schwache Pikachu einem hinterherläuft (es sei denn man verbannt es auf den PC :evil: )
      Irgendwann habe ich mir auch Pokemon Stadium dazu gekauft, was mit 3D Grafik, Minispielen und der Arenaleiterburg etwas Abwechslung brachte, wo ich allerding nur dank Mewtu die härteren Turniere gewinnen konnte, da es noch an Strategie mangelte.

      Generation 2
      Lange Zeit meine Lieblingsgeneration, spätestens als ich herausfand das man auch Kanto bereisen konnte. Von der Generation habe ich mir alle 3 Editionen besorgt, von denen die Silberne meine Hauptedition geworden ist auf der ich alle wichtigen Pokemon abgespeichert hatte(hatte!).
      Das Gamefeeling hat mir noch besser gefallen, die Story war länger, die Trainer waren intilligenter und es gab unter vielen schwachen neuen Pokemon auch ein paar Perlen. Dann fand ich heraus das das rote Garados nur ein einprogrammiertes andersfarbiges Pokemon war, ein Shiny. Anscheinend gab es von jedem Pokemon eine Shinyversion aber diese sind sehr selten. Da hatte mich doch ein Shiny-Fieber gepackt und dank eines Tricks mit dem man leicht an ein Shiny Ditto heran kam konnte man sich mit einer wahrscheinlichkeit von 1-64 ein Shiny züchten wenn man Ditto als Mutter benutzt. Nach etwas (d.H. sehr viel) Zeitinvestition hatte ich von allen damaligen 6 Startern und noch ca. 20 anderen Pokemon die Shinyversion, die meisten auf level 100 trainiert, mit super Attacken - Spielzeit ca. 600 Stunden. Das war bis Dezember letzten Jahres der Stand. Die meisten Spiele die nach Kristall kamen habe ich ausgelassen, d.H. von der Generation 3 habe ich kein Spiel (habe nicht mal einen GB Advance) und von Generation 4 habe ich seit einigen Monaten nur ein Remake.
      Zum einen hatte ich teils sehr lange Spielpausen, zum anderen hatte mir die Spiele die ich hatte für die Jahre genug Spaß gemacht. Außerdem fand ich es ziemlich besch~eiden das man die Pokemon der 2ten Generation nicht auf die dritte übertragen konnte- das war wohl der ausschlaggebendste Grund für den Nichtkauf.
      Tja, Dezember 2009, ich hatte schon mehrere Monate nicht mehr gezockt, ich war im letzten Jahr meiner Ausbildung und hatte wenig Zeit für Spiele oder Filme. Doch in den Ferien dachte ich mir schalte ich mal wieder rein und was sehe ich als ich meine Silberedition anmache?
      "Der Spielstand ist zerstört"
      oO
      über 600 std Spielzeit und alle besonderen Pokemon die ich besaß - weg. Das Orakel google wurde befragt und es sagte mir das wohl die Spielinerne Batterie, welche auch die Uhr am laufen hielt wenn der GB ausgeschaltet ist, alle war. Diese Batterie war für den normalen Spieler nicht austauschbar und selbst wenn, bei einem Austausch geht so oder so der Spielstand verloren. Alles was ich und vieleicht auch hunderte oder tausende Spieler zusammengetragen hatte war unwiederuflich weg oder wird noch in den nächsten Jahren verschwinden.
      Und darum drehe ich wirklich am Rad!
      Hätte ich das vorher geahnt hätte ich mir alles wichtige auf Stadium 2 (außer der Akademie gab es nicht viel neues) übertragen, aber was solls. Die Welt hat sich tatsächlich weiter gedreht und ich konnte mich mit genug anderem davon ablenken.

      Generation 3
      Wie gesagt nichts davon gekauft, obwohl ich doch mal gerne Smaragd gespielt hätte

      Generation 4
      Diamant/Perl/Paltin hab ich mir zwar nicht besorgt, aber auf Soul Silver,dem Remake von Silber, konnte ich nun doch nicht verzichten.
      Ordentlich Gamespaß, auch Abseits der üblichen Trainerkämpfe gibt es genug, wie dem Pokeathlon, der Kampfzone (teilweise sehr heftig), der Globalen Taschstation, einer Safarizone und man konnte elendige Studen damit verbringen diese verdammten Münzen in der Spielhalle durch tatsächliches Spielen (von nur einem langweiligen Spiel) zu gewinnen weil man sich die Münzen nicht mehr kaufen kann :thumbdown: ...
      Dazu kam das man sich mit voranschreitenden Spieleverlauf sehr viele Pokemon aus anderen Generationen fangen kann und es so viele Legendäre gibt wie nie zuvor und außerdem kann man an je einen Starter der ersten und dritten Generation ran.
      Lobnswert ist allemein der höhere Schwierigkeitsgrad im Spiel, der mich an den älteren Generationen etwas störte weil es insgesamt zu leicht war. Nun, musste man wirklich trainieren und musste seinen Monstern wirklich gute Attacken beibringen um die Arenaleitern und Top 4 zu schlagen. Auch sehr schön sind die Rematche mit eben diesen Arenaleitern und die Runde 2 der Liga, wo alle noch mal ne Ecke stärker geworden sind.


      Sonstiges:

      Pokemon Snap für N64
      Man fährt auf einer festgelegten Schiene oder einem Fluss oder einem vorgeschrieben Weg durch die Luft, durch eine von 10-15 Gegenden (weiß nicht mehr genau wieviele es waren) und schießt Pokemon! Ja, genau: Schießen! Leider nur mit der Kamera :S Am ende der fahrt wählt man selber die besten Bilder aus die man geschossen hat und lässt sie dann vom Experten begutachten der für jedes Bild bewertet. Es kommt darauf an das möglichst viel von dem Pokemon zu sehen ist, ob noch andere Pokemon der gleichen Art drauf sind, ob es in der Mitte ist, ob es in einer besonderen Pose steht...
      Das Spiel konnte man ein paar Tage spielen aber es wird schnell langweilig einmal wegen der fast nicht vorhandenen Bewegungsfreiheit zum anderen gefielen mir einige Funktionen nicht sonderlich und außerdem hat man nach einem Tag eigentlich alles erreicht, man kann dann nur noch versuchen noch bessere Fotos zu shießen

      Pokemon Pinnball
      Ich weiß nicht ob es nur mir so ging aber ich hab das Spiel mehr als einmal frustriert in die Ecke geworfen. Kaputt ging es nie, vieleicht haben die Hersteller es extra stabil gebaut... Man spielte jedenfalls Pinnball, auf 2 verschiedenen Tischen und hatte ab und zu die Möglichkeit ein Pokemon mit dem Pinnball zu fangen, was anfangs nicht allzuschwer war, oder neue Routen mit neuen Pokemon freizuschalten. Bei einigen Pokemon musste man eine Spiezialmission durchführen auf speziellen Tischen, und besondere Sachen machen -was manchmal recht schwer war und sogut wie immer unter Zeitdruck stattfand. Da ich kein Fan von Zeitdruck bin konnte ich mich nie sonderlich mit dem Spiel anfreunden und würde es auch nicht weiter empfehlen


      Abschließend bleibt zu sagen, die Pokemonreihe ist ein Phänomen und konnte Millionen von Spielern begeistern und kann es immer noch. Doch leider scheint es mir so als gingen mit Generation 5 den Machern, trotz guter Aspekte, die Ideen aus. Viele der Monster sind hässlich wie nie, sehen zum Teil aus wie Digimon und sind zum Teil brutal recycelt. Des weiteren gibt es welche die man eideutig als Weiterentwicklungen älterer Pokemon identifizieren könnte aber aus irgendeinem Grund keine sind (Beispiel: ein Fisch der in etwas die Form und die Farbe vom eher schwachen Libiskus aus Gen.3 hat und trotzdem was eigenständiges ist - Was soll das :?: ) Ich habe jetzt schon entschieden das ich mir ein Spiel der Fünften Generation nie kaufen werde. Evtl. werde ich mir wenn ich mal etwas Freizeit habe die Platin oder Samragd Edition kaufen von der Icedragoon ja sehr angetan zu sein scheint ~ 1000 stunden :wacko:
      Noch zum Anime, den hab ich seit ende von Johto nicht mehr gesehen. Die erste Staffel war Lawesome, das da auf den Inseln war ok (vor allem der Finale Fight gegen den Champion) aber ab der Stelle in Johto wo Ash seine neue Synchrostimme bekam hab ich die Folgen bis zur Liga ausgelassen und ab Hoenn hab ich es nicht mehr geschaut weil es nur noch, sich wiederhohlender Schrott ist.


      MfG
      M64


      Teste dein Wissen und deine Menschenkenntnis in diesem beliebten Forenspiel, bei dem jeder mitmachen kann!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Shigeru ()

    • Von wem, wenn nicht Mario-64, könnte man so einen ausführlichen Pokemon-Beitrag erwarten?
      Ich muss zugeben, die Pokemonspiele früher nie gespielt zu haben, denn ich durfte keinen Gameboy haben^^ Das war in den Augen meiner Eltern dummes Zeug. Inzwischen sehe ich das genauso. Aber ich habe mir auf dem Flohmarkt letztens einen Gameboy gekauft (jetzt bin ich ja alt genug dafür) und ein paar Pokemon games. Wozu? Für die Uni. Wenn jemand von euch mal in einer Philosophie Vorlesung gesessen hat, die er eigentlich gar nicht besuchen will, aber muss, dann wird er wissen, wozu man da einen Gameboy braucht. Natürlich habe ich auch schon vorher mal Pokemon gespielt, aber immer nur ein paar Minuten bie meinen Freunden und nie mein eigenes Spiel.
      Ich, als alter Mann und Pokemongucker und Zocker der 1. Generation (also von Bisasam bis Mew) konnte schon mit der 2ten generation rein gar nichts anfangen. Ich kannte (und kenne) die Viecher nicht und habe selbst von den Arten noch nie etwas gehört (Unlicht?! WTF)
      Ich habe bisher also die Rote, Blaue und Gelbe durchgespielt. Ich fand alle gut. Gibt ja auch nciht so richtig die Unterschiede. Nur, dass Pikachu einem in Gelb auf Schritt und Tritt folgt. Aber sowas kann ich ab. Ich muss sagen, dass ich Gelb die schwerste Edition finde, da man mit Pikachu als Starter gegen Rocko als ersten Gegner kaum etwas ausrichten kann. Bis dahin gibts dann ja auch erstmal nur Raupys, Taubsis und Ratfratz, die gegen Gestein auch eher unnütz sind. Mit Schiggy als Starter war das viel einfacher.

      Naja. Die 3 Editionan haben mir auf jeden Fall gut gefallen. Man hat lange Freude an dem Spiel, es gibt einige kniffelige Ecken und selbst die Kämpfe werden nicht so schnell langweilig. Ätzend wird es erst, wenn man versucht sein Pokedex zu vervollständigen...^^

      Ich habe dann auch noch PokemonStadium 1 gespielt, welches aber eher langweilig ist, weil man halt nur kämpfen kann und sonst nichts dolles. Von Pokemon Snap war ich den ersten Tag richtig begeistert. Danach gibt das Spiel jedoch nicht viel her.

      Die ersten 3 Editionen werd ich aber auf jeden Fall nochmal spielen und nochmal und nochmal... Hab ja noch ein paar Jahre zum Studieren :D
    • Joo Hi,

      ich mag eigentlich sehr gerne Pokemon, doch die Spiele sind nicht richtig mein Fall. Ich habe zwar sehr viele (Ranger, Platin, Diamant, Perl, Dunkelheit, Himmel, SoulSilver, Saphir, Gold, Rot, Blattgrün, Dash), aber keines davon habe ich je durchgespielt. Wenn ich dreimal ablosse habe ich bei den normalen Editionen ein bisschen hoffnung verloren. Am anfang denke ich immer ich trainiere ganz viel damit ich am ende der beste bin. AM anfang schaffe ich das gute trainieren immer, doch dann habe ich kein Bock auf trainieren und bin eine Stadt weiter ohne ein Level weiterzukommen. Das ist mein Problem bei den Normalen Editionen. Ranger finde ich zwar ne gute Idee, aber dieses Spiel hat meinen Topscreen K.O. gemacht, das werde ich ihn nie verzeihen. Bei Mario Party verliere ich immer bei den spielen am Topscreen immer, weil wenn ich nach ganz links drücke nimmt er das an der mitte an -.- Naja, Erkundungsteam Spiele gefallen mir eig. sehr gut, denn man ist selbst ein Pokemon und das finde ich eig. sehr interessant. Ich finde die Storys bei Erkundungsteams immer sehr gut. Dash finde ich eigentlich ganz lustig nur ein bisschen langweilig. Mit Lapras schwimmen, gegen anderen rennen und Ballon fliegen, mehr kann man da nicht machen. Man kann zwar mit anderen noch spielen, das macht bestimmt schon viel spaß, aber kann ich nicht beweisen, denn ich hab's noch nie gemacht. Bei Dash kann man am anfang ja aber auch mit Pikachu spielen, das mache ich immer wenn mir langweilig ist xD. Pokepark Wii finde ich eig. sehr gut, weil das auch mal wieder was anderes ist. Ich hab' vieles davon gesehen, aber noch nie gespielt also kann ich nicht viel dazu sagen.

      lg. Streetlife

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waste-Warrior ()

    • Ach ja, Pokémon...hmmm, wenn ich so daran denke hat fast meine ganze GrunschulFreizeit etwas mit Pokémon zu tun gehabt.
      Nachmittags Karten getausch über Linkkabel auch Pokémon auf dem Gameboy colour und so weiter.

      Alles fing an mit der Roten Edition!
      Als das Speil rasukam konte ich noch nicht lesen, das hielt mich aber nicht davon ab dasd SPiel bei meiner Couisine zu spielen :)
      Irgendwie hats damals schon spaß gemacht und der Anime, der meiner Meinung nie gut war, hat mich damals als NochKleinkind auch begeistert.

      Dann kam die Silberne Edition, das erste PKMN Game was ich selber bessesen habe.
      Meine Freunde und ich wir haben ganze Nachmittage zusammen Pokémon gezock :).
      Ich errinere mich noch gerne daran, der gelbe Game Boy colour das Linkkabel und und und...

      Die Rubin und Saphier Editionen habe ich mir ,warum auch immer, nicht gekauft,
      liegt wahrscheinlich daran das einer meiner besten freunde grad um die Ecke wohnt und beide Spiele hatte.
      Ich hatte die Rubin dauerausgeliehen, aber ich fand diese Speile nicht so gut wie die Silberne und goldene Editon.
      Die Smaragt dition habe ich mir dann sapäter zu gelegt, da hatte ich schon meinen Nintendo DS.

      Zwichendurch habe ich PoKémon Mistery Dungeon Team Rot geschenkt bekommmen.
      Hatte das Spiel relativ schnell durch, es hat mich genervt das man immer soviele "Ebenen" bestreiten muss.
      Deshalb blieb es mein einzigstes Mistery Dungeon :| .

      Perl und Diamant.
      Ich war im 6. oder 7. Schuljahr als die rauskamen.
      Es war schon so die antiPoké,on Stimmung in meiner Klasse :( .
      Das hielt mich aber nicht davon ab mir die Diamant zu kaufen.
      Ich habe mit dem Freund der mir die Rubin ausgeliehen hat wieder Nachmittage
      mit PKMN verbracht, das Tolle war man war nun Kabellos (Zwar auch schon bei Feuerrot und Blattgrün aber ich besaß keine von beiden)
      und Es hat richtig Spaß gemacht in deisem Untergund zusammen zu spielen^^

      Aber nach Diamant hatte ich eine "Ich will Nix Von Pokemon wissen Phase".
      Hat auch mal ganz gut getan, aber ich habe zwei Große Fehler gemacht:
      Ich habe meinen Game Boy Colour verkauf (obwohl so viele Erinnerungen dran hingen ;( ).
      Und ich habe meine Diamant verkauft, im GameStop.
      Und wo ich dann ein Jahr später spielen wollte, tja....

      Dieses Jahr kam aber das was mich zurück zu Pokémon gebracht hat.
      Pokémon Soul Silver, 10 Jahre nach dem herauskommen der Silbernen Edition
      das Remake. Es hat mir sehr gut gefallen und hat mir wieder gezeigt wie viel Spaß Pokémon daoch machen kann.
      Der Pokéwlker ist auch ganz lustig, wahrscheinlich soll er dicke Kleine Kinder zum Bewegen animieren :D .

      Nächstes Jahr werden die Schwarze und Weiße Edition herauskommen.
      Ich werde mir dann die weiße anschaffen und (auch wenn die Spiele für den normalen DS sind)
      auf einem 3DS zocken 8-) .


      Pokémon hat mich meine ganze Kindheit bzw. Jugend (bin grad erst 15^^) begleitet.
      Auch wenn seit dem 4. Schuljahr schluss mit PKMN-Karten waqr und ich die Serie auch seit dem nicht mehr gucke,
      ist Pokémon eines meiner Lieblinspiele (Obwohl meiner Meinung nach ein gutes Spiel MG's beinhalten muss ;)).
      Aber nur die "klassichen" PKMN Games, von Ranger oder Mistery Dungeon konnte ich mir nie was abgewinnen.
      Und da ich bis jetzt nur eine PS 2 als Konsole besitze habe ich nie erfahrung mit Konsolenspielen von Pokémon gemacht.
      Ach ja was auch noch zu Pokémon gehört (für mich auf jeden Fall) das Action Replay 8-) .

      Naja, ich hoffe Pokémon wir mal etwas erwachsener und trotzdem spielbar für Kinder.
      Es ist schon doof einen 10 Jährigen zu spielen der ganz Alleine durch die weite Welt reist.



      PoketMonsters haben mir immer viel Spaß gebracht ich hoffe das wird auch so bleiben!
      Rechtschreibefehler sind in so eimen langen Text vorenthalten, nicht meckern^^


      Gamers Tonight Monster Trainer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheInselkind ()

    • So, dann graben wir den Thread mal aus...

      Seit nun mehr 16 Tage sind die beiden neuen Editionen Schwarz und Weiß im Handel, von denen ich mir die Schwarze Edition gekauft habe und neben meinen Abitursvorbereitungen gespielt habe. Letzte Nacht ist es mir dann endlich gelungen, die Hauptstory zu beenden, daher nutz ich jetzt die Zeit und schreib eine Rezension zu meinen bisherigen Eindrücken.

      Insgesamt hat mir das Spiel sehr gut gefallen. Immer wieder gab es kleine Überraschungen, wo ich schmunzeln musste, sowie kleinere Eastereggs zu Spielen älterer Generationen und abseits der Hauptreihe. Das fand ich sehr ansprechend, zumal es nebenher auch recht flott voran ging. Mit der richtigen Auswahl von Pokémon könnte man die umfangreiche Handlung in 30 bis 40 Spielstunden locker meistern, vorallem, da man selten eine Trainingseinheit einlegen musste, um sich auf die nächste Arena/Top4 vorzubereiten. Durch den Wegfall dieses argen Zeitfaktors, der mich gerade an der zweiten und vierten Generation gestört hat, hatte man hier doch ein Spiel vor sich, das in vielen Punkten einen Neuanfang in der Pokémon-Reihe markiert.

      Zum einen die Handlung, welche nun verstärkt ein Augenmerk auf den (Mit-)Auftrag der Arenenleiter, die Bevölkerung zu beschützen, legt. Bis auf die Arenenleiter von Orion City treten alle acht Arenenleiter im finalen Kampf gegen die Antagonisten von Team Plasma auf und helfen dem Spieler. Auch schon davor helfen sie dem Spieler immer wieder oder auch der Spieler den Arenenleitern, was die Bindung zu diesen besonderen Charakteren verstärkt. Mit N gibt es auch zum ersten mal einen Antagonisten, dem man öfters begegnet und der Zeitgleich auch in die Rolle eines Rivalen fällt, der ähnlich wie Blau in der ersten Generation, der am Ende der Hauptstory antritt, nicht bereits vor der Liga. Neben diesem Antagonisten existieren wie in der dritten Generation zwei Rivalen, gegen die man öfters antritt und mit ihnen freundschaftlich verbunden ist. Auch bieten die Spiele nach dem Bestehen der Hauptgeschichte noch zusätzliche Aufgaben, die den Reiz der Spiele zusätzlich steigern. Es wartet danach nicht nur ein Kampfareal, so viel sei gesagt.

      Die Neuerungen im Kampfsystem find ich auch nicht schlecht, wenn auch teilweise gewöhnungsbedürftig. Mit zwei komplett neuen Kampfmodi, dem Reihumkampf (Schwarze Edition) und dem Dreierkampf (Weiße Edition), gibt es auch viele neue Anreize, zu kämpfen, auch gegen Freunde oder via Internet. Wer jetzt denkt, die Kampfmodi seien nur in der passenden Edition nutzbar, der kann sich darüber freuen, nach der Haupthandlung den anderen auszuprobieren. ich persönlich finde den Reihumkampf interessanter, da man hier ein wirklich ausgeglichenes Team benötigt, zumal man nie weiß, mit welcher Strategie der Gegner vorgeht. Das Prinzip ist recht einfach. immer zwei Pokémon treffen in einer Runde aufeinander, während zwei weitere Pokémon pro Team als Unterstützung warten. Das kämpfende Pokémon pro Runde austauschen und das Wartende sofort einsetzten. Dadurch werden zahlreiche neue Strategiemöglichkeiten ereöffnet, was das System doch ziemlich interessant macht.
      Beim Dreierkampf hingegen treten drei Pokémon gleichzeitig gegen drei Gegnerische an, ähnlich wie beim bereits bekannten Doppel. Die äußeren Pokémon können hierbei nur das im direkt und schräg Gegenüberstehende Pokémon angreifen, wären das Pokémon in der Mitte alle teilnehmende Pokémon treffen können. Manche Attacken erlauben es allerdings auch den Äußeren, die entfernteren Pokémon anzugreifen. Zudem besteht noch die Möglichkeit, ein äußeres Pokémon gegen das Mittlere zu tauschen, allerdings ohne, das es angreifen kann.
      Was bleibt noch bei den Kämpfen zu sagen? Vieles ist eigentlich beim Alten geblieben, die Stärken einiger Attacken sind gestiegen (z.B. Tackle von 35 auf 50 gesetzt), manche AP gleich mit (Gigasauger z.B. hat nun 10 statt nur 5 AP), die Movesets haben sich verbessert, wie in jeder Generation bisher, auch wenn hierbei gerade zu Beginn der Schwierigkeitsgrad weit nach oben ging (Hallo? Knirscher vor Level 20 ist imo doch arg übertrieben, zumal man mit dem verdammt oft konfrontiert wird) und Vergiftungen wirken nur noch in den Kämpfen, nicht mehr Ausserhalb.

      Dann zum eigentlichen Inhalt der Spiele, die Pokémon. Im Vorfeld wurden diese oft verschrien, da sie zum einen selten wirklich gut aussahen und auch wenig an die guten alten Pokémon von früher erinnerten, dazu die teilweise sehr schwachsinnigen Namen, bei deren Nennung es manchem eiskalt den Rücken runterläuft ( Nagelotz, was ich oftmals als Naglekotz bezeichnet habe, oder Kiesling, der laufende Anus). Gerade dieser Punkt machte es sehr schwierig, sich ein Team zusammenzustellen, das einem gefällt und ordentliche Schlagkraft hat. Für jeden Entwicklungsstein gibt es einen Evolutionsreihe, wobei meines Wissens keines der Pokémon, die man nur durch Steinevolution entwicklen kann, anschließend noch eine Attacke lernt. Aber bei manchen lohnt sich die Entwicklung wirklich, da sie durch die Entwicklung nochmals einen ordentlichen Kraftschub bekommen. Außerdem sind die Typkombinationen vielseitiger geworden, gerade was den Käfertyp angeht, der einige interessante Möglichkeiten hervorgebracht hat und längst nicht mehr der Typ ist, den man bei der Teamauswahl gleich vergisst. Allerdings fragte ich bei manchen neuen Kombinationen, ob diese wirklich sein mussten (Normal-Pflanze, hallo Sinn?). Zudem ist es für mich die erste Generation, wo ich viel experimentiert habe, was das Team angeht, obwohl ich mir im Vorfeld eigentlich einen festen Plan gemacht hatte, was in mein Team kommt und was nicht. Bis die sechs Pokémon standen, die ich in die Liga mitgenommen habe, hat es doch ne Weile gedauert. Auch jetzt hab ich wieder angefangen, mehr Pokémon zu trainieren als ich eigentlich benötigen würde.

      Die vielleicht größte Änderung und auch die, an die ich mich wirklich erst gewöhnen musste, waren die TMs, welche nun mehrmals benutzbar sind, was für mich, der selten TMs verwendet hat, weil er immer dachte, es gibt mal ne bessere Gelegenheit, eine große Umstellung war. Nun gut, jetzt kann ich auch mal Pokémon nutzen, die schöne Werte haben, aber ein schlechtes Moveset.

      Summ aummarum, viele Neuerungen haben bei mir dann doch Anklang gefunden, Gefallen hat mir allerdings nicht, dass die Arenenleiter nie mehr als drei Pokémon hatten, die Top4 gerademal vier Pokémon. Auch die Rivalen überschreiten diese Anzahl nie, erst nach der Hauptstory gibt es wirkliche 6vs6- Kämpfe, die einen ganz schönen Schwierigkeitsgrad haben. Aber in der Haupthandlung waren mir viele Kämpfe einfach viel zu lasch, wenn ich bis zum Ende nicht einen einzigen Kampf verloren habe, fehlt mir doch i-wie die Herausforderung. Allerdings waren die ersten Kämpfe nach der Liga dann doch schon deutlich schwerer, was aber mehr an den großen Levelunterschieden zwischen meinen und den gegnerischen Pokémon lag. Für jemanden, der wie ich schon ein alter Hase ist, fehlt dann einfach das gewisse Etwas an den Kämpfen gegen NPC, die meist einfach zu berechnen waren, obwohl die KI insgesamt besser geworden ist.

      Insgesamt war das Spiel bisher ganz ordentlich, was jetzt noch auf mich wartet, werd ich mal in den nächsten Tagen sehen. Für Fans von Pokémon, die die Vielseitigkeit an der Reihe mögen, kann ich hier eigentlich eine Kaufempfehlung aussprechen, für diejenigen, die einen netten Zeitvertreib suchen, auch. Wer allerdings die Reihe bisher wegen seiner alten Lieblinge gespielt hat, der wird zumindest bis zum Ende der Haupthandlung nicht viel vom Spiel halten: Erst nach der ersten Ligaherausforderung sind die alten Pokémon zu finden.

      Gruß ID
      Mörderspiel

      Denn du weißt nicht, welche Figur du bist...

      Still in progress...