Tod innerhalb der Strohhutbande

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ìch denke eher, dass wenn überhaupt jemand sterben sollte, dass dann jemand stirbt, den man überhaupt nicht erwarten würde. So zum Beispiel Brook. Der ist ja irgendwie schon tot deshalb hätte es so einen überraschungseffekt wenn er sterben sollte. Er ist in der SHB ja auch nicht so vonnutzen wie ein Chopper, Nami oder Sanji. Ohne die könnte die SHB warscheinlich nicht allzu gut weiterkommen. Vor allem haben wir irgendwie noch gar kein Ziel von Brook gehört. Er war ja ein Popstar aber das hat er jetzt wieder aufgegeben also was will er machen? Ruffy kann nicht sterben er muss PK werden. Zorro der beste Schwertkämpfer der Welt. Robin will die wahre Geschichte kennenlernen. Sanji den Al Blue finden, Nami eine komplette Weltkarte zeichnen und Lysop will ja ein Mutiger Krieger der Meere sein. Franky will das Schiff gebaut haben welches man ein Traumschiff nennen kann also eines welches am ende der Welt war.

      Bleiben noch Chopper und Brook.. Chopper hab ich glaub mal gelesen, dass er auf jede Krankheit eine Medizin entdecken will aber bei Brook hab ich keine Ahnung was er will.

      Also wenn einer sterben sollte dann würd ich auf Brook tippen
    • Boa Samurai schrieb:

      Also wenn einer sterben sollte dann würd ich auf Brook tippen
      Wo dus sagst. Vielleicht wird er ja sterben und dann seine Wahre kraft der TF finden. Denn nur zu sterben um dann immer von der OP-Bildschirmfläche weg zu sein tut meiner meinung nach keiner der SHB kurz bevor sie das ziel erreicht haben, also glaube ich wenn einer aus der SHB demnächst stirbt wird es brook sein um seine TF "besser kennen zulernen.

      Boa Samurai schrieb:

      Bleiben noch Chopper und Brook.. Chopper hab ich glaub mal gelesen, dass er auf jede Krankheit eine Medizin entdecken will aber bei Brook hab ich keine Ahnung was er will.

      Ja so in der Art. Er möchte ein Gegenmittel für alle Krankheiten entwickeln.

      und Brook möchte laboom widersehen. Das ist sein traum
    • Ich bin mir bei diesem Thema absolut unsicher !

      aber ich fände es 'gut' wenn es Brook wäre und tatsächlich noch irgend etwas hinter seiner teufelsfrucht steckt... denn mal erlich ich finde es total blöd das er seine TF nur einmal nutzen konnte und jetz n Skelett is das nich schwimmen kann und mehr nicht :pinch:
      klar kann es auch sein das nicht mehr hinter seiner TF steckt immerhin hat er ein 2tes Leben bekommen aber trozdem .. :P

      ich glaube ich habe keinen einzigen beitrag gelesen in dem vermutet wir das Sanji sterben _könnte_
      ja und gleich werden auch alle schreiben niemals bei sanji kann ich mir das nicht vorstellen und so
      aber .. warum eigentlich nicht ?
      keiner würde es vermuten (wie es viele beiträge beweisen xD) und er hätte sich schon mal für seine freunde geopfert allerdings hat zorro ihn ausgeschaltet.. da dieser sich opfern wollte.Also wieso nicht noch einmal ? bloß das ihn diesmal keiner davon abhalten könnte..

      ich könnte mir wirklich vorstellen das Sanji sich opfert.. wenn überhaupt dann natürlich auch erst nachdem er den all blue gefunden hat..und somit sein Traum und Ziel in erfüllung gegangen sind..mir ist auch klar das die Strohhutbande in die neue welt kommt und da ist dann auch schon der All Blue :D klar wäre es noch ein langer weg aber ich denke das in den nächsten jahren noch keines der mitglieder (wenn überhaupt) sterben wird..
      außerdem werden die meisten mitglieder bis zum 'ende' warten müssen das sich ihr traum erfüllt .. weil nami ihre weltkarte erst zeichnen kann wenn sie an der letzten insel angkommen sind, ich vermute robin muss auf uncion um die wahre geschichte zu erfahren und brook müsste ya wieder zum kap der zwillinge ... der all blue kann auch in der 'mitte' der neuen welt liegen ..

      und sanji könne nach dem er den all blue gefunden hat sich in einer schlacht oder sowas in der art opfern ..
      natürlich ist das alles nur meine meinung ;)


      aber wie viele andere denke auch ich, dass ganz am ende Ruffy sowie Roger sich da er eine Krankheit hat stellt.. und grinsend auf dem schaffott hingerichtet wird..
    • Einer der SHB soll jetzt tatsächlich noch sterben?

      Nach 13 jahren und 600 Kapiteln soll jetzt noch wirklich gesagt werden, deine Lieblingsfigur ist tot, du wirst sie nie wieder sehen?
      Und das auch noch bei Oda, der es noch nichteinmal schafft kleine Nebenrollen sterben zu lassen? Das klingt für mich ziemlich unlogisch...

      Einzige Möglichkeit ist für mich, wie auch für die meisten hier, dass ganz am Ende einer stirbt. Da wäre natürlich die Frage wie Oda seinen Manga ausklingen lassen will, ob er ihn dramatisch lässt, und alle sterben oder ob es ein Happy End gibt und am Ende alle zusammensitzen und sich freuen. Aber im Moment deutet alle eher auf ein Happy End hin. Bisher gab es kaum traurige Augenblicke, die nachher noch glücklich gemacht wurden, eig nur Ace Tod. ansonsten hat ein Arc immer mit einem glücklichen Ausgang geendet. Warum sollte der Manga dann traurig aufhören?
      Nach dem Tod von Ace und dem ZS kann man sich jedoch nicht sicher sein.

      Mir persönlich würde ein Tod von einer figur nur gefallen wenn diese Figur Robin wäre, weil sie einfach nur nervt.-.-
      Aber dann hätte sie eigentlich schon zu viel aufmerksamkeit bekommen, sie sollte einfach nur verschwinden^^

      Logisch gesehen besteht aber keine Möglichkeit für einen Tod in naher Zukunft, und selbst am Ende ist er unwahrscheinlich.
    • erstmal wünsch einen schönen guten morgen ;)

      ich hab mir das hier mal so durchgelesen und ich muss sagen, dass ich eigentlich nicht denke, dass noch irgendwann einer der SHP stirbt..
      Allerdings finde ich die Theorie, dass Ruffy am Ende, genau wie Roger, grinsend hingerichtet wird ziemlich interessant.
      Gut, das widerspricht sich jetz mit der Theorie, dass die SHB am Ende noch WR und die Marine in einem finalen Endbattle vernichtet, aber dennoch interessant ;)
      Außerdem hat Ruffy während des GE auch 2mal diese Stärkungshormone von Iva gespritzt bekommen und die verkürzen ja sein Leben... ich denke das sollte man nicht außer acht lassen.
      Ich persönlich wäre auf jeden Fall enttäuscht, sollte dies nicht noch irgendwelche auswirkungen haben, da Oda das mit dem verkürzten Leben dann auch einfach hätte weglassen können.
      Naja, wir bleiben gespannt wie weitergeht..

      und egal was Oda uns nun beschert, ich weiss ich werde es feiern ;)
      Hat sich hier eigentlich irgendwer getraut One Piece NICHT zu seinen Lieblingsmangas zu schreiben ?? xDDD
    • Naja das im Laufe der NW Abenteuer mal ein SH ex geht ist nicht auszuschließen... den wir wissen nicht was Oda für die NW genannt die "Hölle" geplant hat und ich vermute das einer Ex gehen wird und das zum Leid der anderen weil dieser durchaus in den jahren zu einem wichtigen verbündeten gewachsen ist...

      Meine Wahl würde da auf: Lysop, Chopper, Sanji und / oder Robin fallen...

      Warum?

      Lysop: Ist reifer geworden jedoch noch kein taffer Pirat wie andere (ohne Namen zu nennen) und denke er wäre durchaus ein gefährdeter Kandidat...

      Chopper: ist zwar stark und allwissend in der Medizin aber seine Kampfentschlossenheit ist nicht so top wie man es gerne hätte... trotz seiner Rumble Bälle Stufen...

      Sanji: Ja da sagen viele bestimmt NIEMALS !!!! Aber er ist ein angeschlagender CHarakter (was Frauen anbelangt) und befürchte das könnte für ihm mal zum verhängnis werden...

      Robin: Sie weiss als einzigste was über die Porneglyphe und ist für die WR eine Gefahr und ihr Wissen über ihre Heimat aus Ohara und den daraus erstandenden Wissen über das Vergessene Königreich (evt.) oder ihre Partnerschaft in den 2 Jahren (oder auch jetzt noch) mit den Revos macht sie zu einer Zielscheibe für viele WR Killer...

      Ich selbst hoffe das alle bis zum Ende von OP am Leben bleiben aber niemand hätte geahnt das Ace beim GE gekillt wird... daher niemals NIE sagen !!!
    • Der ganze Thread ist IMHO Quatsch. Keiner der SHB wird sterben. Ace als vergleich zu nehmen geht schlecht, er war nie Mitglied. Jeder der SHB hat ein Ziel und mit Ausnahme von Zoro eine feste Position. Niemals lässt Oda da einen sterben, um dann irgendeinen Ersatz für die letzten 200-300 Kapitel rauszuhauen. Er baut seine Charaktere seit 600 Kapiteln auf. Ace war zwar Ruffys Bro, aber eben nur ein Nebencharakter. Er wurde auf Alabasta kurz vorgestellt, dann der Fight vs BB und Impel Down/GE. Mehr war da nicht. Lysop oder Sanji sterben lassen? Das wäre doch dämlich. Sie gehören zu den ursprünglichen East Blue Gründungsmitgliedern. Jeder muss am Ende sein Ziel erreichen. OP braucht ein Happy End. Ich warte doch nicht ca. 15 Jahre, nur um dann eine zerbrochene SHB zu sehen. Vielen Dank...
      "Hier könnte Ihre Signatur stehen"
    • Natürlich kann man sowas nie 100% ausschliessen, aber Oda wäre mehr als dumm wenn er einen seiner Hauptcharaktere killen würde.
      Mich persönlich würde es jezt nicht so stören, ich liebe es wenn sich Autoren mal solche Sachen in ihren Geschichten trauen (Meiner Meinung nach hätte Harry im 7. Band sterben sollen^^) aber die Fangemeinde wäre wohl ordentlich angepisst.
      Bei Ace warns natürlich auch alle, aber der war halt doch nur ein Nebencharakter und keiner von den Protagonisten.
      Wenn überhaupt müsste er jemanden ohne Funktion an Bord entfernen, sonst würden sie ja Kapitellang nur noch Ersatz suchen und nichts würd weitergehen.
      Da bieten sich eigentlich nur Luffy,Zorro,Brook und Robin an.
      Luffy scheidet mal ganz klar aus
      Zorro genauso. Wenn Zorro stirbt haut ihm die halbe Fangemeinde ab.
      Robin sieht zu gut aus, fällt also auch weg ;P
      Brook ist noch nicht so lang dabei und es würde keinen Sinn machen.

      Überhaupt hätte Oda doch nichts davon einen seiner Protagonisten sterben zu lassen, ausser das ihm seine Fans böse sind. Es passt auch nicht wirklich in die Geschichte, das die Mannschaft ein echtes Mitglied verliert (mal ehrlich, bei Vivi wars doch klar das diese Blunzen nicht bleibt)


      *Edit Da hats einer schneller und prägnanter gebracht^^
      Das Klischee von politisch links orientierten, vernachlässigten Kiffergesellen ist längst passé. Die aktive Form zieht sich heute durch alle Berufsstände, alle sozialen Schichten und alle Altersgruppen.
    • @ DonReydeOld: Oda lässt mMn keine Charaktere, die in einem solchen Maße wichtig für die Story sind nicht einfachmal mitten in der Story sterben, denn dass passt einfach nicht zu ihm. Das Charaktere der SHB mitten in der Story sterben schließe ich hier mal hals über kopf aus ^^, kann ich mir einfach nicht vorstellen.

      Hier dreht sich die Diskussion echt sehr extrem und mehr als in anderen Threads immer wieder im Kreis. Die Diskussion geht ja bis jetzt über diese eine Thesen:
      Ruffy stirbt am Ende der Story wie Roger
      und dann wird immer wieder ein Mitglied der SHB in die Runde, sei´s Brook, Zorro oder letztens Sanji, da dieser ja noch gar nicht erwähnt wurde. Ich denke es ist relativ klar, dass kein SHP mitten in der Story stirbt, es wird aber immer wieder jemand in die Runde geworfen, was mMn etwas unnötig geworden ist. Diese Diskussion kann ja auch nicht groß von neuen Erkenntnisen gestützt werden. Die These mit Ruffy ist durchaus sinnvoll und man kann diese eigentlich einzig sinnvolle These ewig weiter diskussieren, obwohl hier schon alle Argumente für und dagegen eigentlich angebracht wurden. Insgesamt finde ich diesen Thread so langsam unnnötig, da er sich außer in der oben dargelegten These, die sowieso schon heftig ausdiskutiert wurde, eigentlich wenig mit Begründungen stützten. Man kann zu jedem etwas sagen, wie zu Brook, dass ist ein 2 Schwertkämpfer oder zu Zorro, er hat sich ja schon fast geopfert usw... dies wird aber so langsam unnötig... Ich denke, dass man diesen Thread bis auf weiteres schließen sollte (mMn)...wenn es dafür sinvolle Gegenargumente gibt bitte schreibt ^^.

      Also ist meine Bitte an einen Mod, dass dieser diesen Thread bis auf weiteres schließt...wenn ihr dies nicht meint klärt mich auf ^^

      mfg SHP3D2Y
      SHP3D2Y
    • SHP3D2Y schrieb:

      Ich denke, dass man diesen Thread bis auf weiteres schließen sollte (mMn)...wenn es dafür sinvolle Gegenargumente gibt bitte schreibt ^^.

      Also ist meine Bitte an einen Mod, dass dieser diesen Thread bis auf weiteres schließt...wenn ihr dies nicht meint klärt mich auf ^^

      Auch wenn ich sonst eig. mit fast jedem Post von dir einverstanden bin und es ähnlich sehe, muss ich hier sagen, dass es mir so garnicht passt, wenn dieser Thread geschlossen wird. Ich könnte mich zwar nicht erinnern, hier schonmal selbst mitdiskutiert zu haben, aber dennoch gibt es immer wieder interressante NEUE Theorien zu lesen und zu besprechen.

      Aber um mit meinem Post auch mal die Diskussion auf ein neues Thema zu bringen:
      Spoiler! Sanji stirbt auf der FMI?
      In dem aktuellen Kapitel lasen wir von Sanji, der auf der FMI einen schweren Blutverlust erlitt. Chopper fragte die Fischmenschen, ob jemand Blut spenden wolle. Aber niemand meldete sich, aus dem Grund Fisher Tigers. Es wird also kein Fischmensch spenden und die restliche SHB hat die falsche Blutgruppe. Glaubt ihr, dass ihr wirklich stirbt? Ich kann mir da keine rechte Meinung machen, aber Sanji´s Zitat, als er auf der FMI ankam spricht dafür:

      Sanji (nicht wortwörtlich) schrieb:

      (weint) Dies muss er sein, diese Insel ist der Allblue. Aber ich hab mir das nicht verdient. Heißt das etwa, dass ich heute sterben muss?

      torajiro schrieb:

      Denke mal das war dir auch klar und wolltest nur wieder die Diskussion anheizen^^.
      Richtig :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alphonse ()

    • Moin :),

      also ich denke nicht das Sanji durch so eine Banalität wie Blutverlust stirbt^^. Denkt man an den Tod von Ace und Whitebeard zurück (die ja bekanntlich nicht zur Strohhutbande ghörten), dann ist wohl klar das Oda bei jemanden aus der Strohhutbande alles noch dramatischer machen muss, als bei den genannten Personen. Auch sah mir Sanji dafür viel zu happy aus^^. Und gleich nach dem Zeitsprung, wo man sogut wie nichts von ihm gesehen hat, ist's eh mehr als unwahrscheinlich ;D. Denke mal das war dir auch klar und wolltest nur wieder die Diskussion anheizen^^.
      Desweiterin denke ich das so ein Tod auch einen Sinn haben muss wie ich schonmal vorher erklärt habe, weswegen das jetzt auch flachfällt. Wenn überhaupt ist es meiner Meinung nach jetzt noch zu früh für einen Tod. Ab der zweiten Hälfte der Neuen Welt bis zum Ende hin halte ich es für wahrscheinlicher ;)

      MFG

      torajiro^^
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • Sanji hat ja nicht umsonst auf der Tunteninsel überlebt, sich die Rezepte der Kampfküche angeeignet und den Weg zum SA zurückgelegt, nur um jetzt zu sterben. Wir haben bisher keine konkreten Auswirkungen der Kampfküche (ausser als Sanji sie kennen lernt einmal) gesehen. Warum also sollte Oda so etwas einbauen, wenn der zuständige Charakter stirbt, bevor er es anwenden kann? Weiterhin glaube ich, dass keiner der Charaktäre stirbt, bevor er seinen Liebsten nicht bestätigen kann, dass er/sie seine/ihre Träume erfüllt hat. In Sanjis Fall dürfte er es seinen Freunden im Barati erzählen (inkl. Jeff) oder sollte Jeff inzwischen an Alter gestorben sein (wer weiß?), dann an seinem Grab. Aber Sanji wird es ihm auf jeden Fall erzählen. Ausserdem ist Sanji als Smutje für die Ernährung verantwortlich und ohne Sanji würde sich z.B. unsere Strohbirne doch alles roh reinstopfen, bzw. nur Fleisch und kein Gemüse usw. Das ist so, als würde Nami jetzt sterben, wo sie gerade für die Bande alles über das Wetter der neuen Welt gelernt hat.
    • Hmmmm also ich KÖNNTE mir vorstellen das ruffy ähnlich wie roger stirbt, vielleicht hat er ja auch am ende die selbe Krankheit wie er,
      ganz dran glauben tu ich aber nicht.
      Einzig und allein bei Brook bin ich mir ziemlich sicher das er am ende das Zeitliche segnen wird, er ist ja nur noch ein Skellet und ich denke das wen er LaBoom wieder gesehen hat das dann seine "Reise" beendet ist, er hat dann ja alles erreicht was er wollte und kann seine toten Freunde/Kameraden wieder sehen
      Die Angst vorm Tot wird nur von der Angst vor der Einsamkeit übertroffen!!!

      Lieber stehend sterben als kniend leben.
    • Ich könnte mir auch vorstellen, dass Ruffy stirbt, aber nicht wie Roger.
      Es wurde doch mal gesagt, dass sich seine Lebenszeit verkürzt wenn er im Gear 2 ist, oder liege ich da falsch ?(
      Und Ivankov hat dem doch auch seine Spritzen verpasst.
      Die verkürzen seine Lebenszeit auch.

      Also glaube ich, dass Ruffy am Ende sterben wird ;(
      Hoffe natürlich, dass sowas nicht passieren wird, aber wieso sollten die erwähnen, dass sowas seine Lebenszeit verkürzt?
    • Naja, du muss mal bedenken, Ruffy ist 17 bzw. jetzt 19 ... die Spritzen, die ihn von dem Gift heilten, ließen seine Lebenszeit verkürzen, um 10 Jahre. Aber die anderen Spritzen, wie das Adrenalin-Hormon, die verkürzen die Lebenszeit nicht.
      Sowas sollte meines Erachtens nur darstellen, wie stark Ruffys Opferbereitschaft ist, um seine Freunde zu retten, um seinen Bruder zu retten, um alle zu retten, die ihm wichtig sind usw. Schon damals beim Davy Back Fight meinte er doch schon, er würde niemanden aus seiner Crew opfern oder hergeben, selbst "wenn er dabei sterben müsse".

      Man nehme auch mal die Technik von Tsunade aus Naruto. Sie hat eine Technik, die so im Kampf unverletzbar macht, aber auch zu Kosten der Lebenserwartung, da die Zellregeneration im menschlichen Körper nur begrenzt ist und deshalb ihre Lebenserwartung sinkt.

      Genauso bei Ruffy. Die Hormone, die er von Iva gespritzt bekommen hat, kämpfen äusserst stark gegen die Gifte an, und das schädigt den Körper sehr, da er sich ungeheuer anstrengen muss, um an der Belastung nicht zu sterben. Da das viel Kraft kostet, senkt er dadurch auch die Lebenserwartung. Das hat nichts damit zu tun, dass Ruffy am Ende mit 19 Jahren stirbt, keineswegs.

      Was die Kombination zu Gear 2 anbelangt, da kann ich nicht viel zu sagen, aber da ist es womöglich genauso wie bei Tsunade mit dieser Zellteilung. Aber ich bin kein Medizin-Fachmann ^^.

      Fazit: Ruffy MUSS nicht sterben, nur weil jetzt Gear 2 und die Hormone eingesetzt wurden.
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Nun ich denke, dass die 20 Jahre Lebensverkürzung nicht ohne Konsequenzen bleiben. Das würde meiner Meinung nach nicht zu Oda passen. Dann würde Luffy die Behandlung ja nur Vorteile gebracht haben, was auch ein wenig abwegig ist. Klar wird hier Luffys verbissenheit gezeigt alles zu opfern um Ace zu befreien, aber dennoch hatten wir dies auch vorher schon bei der Rettungsaktion um Robin. Da ist er auch ohne an die Folgen zu denken drauflos gestürmt. Demzufolge wäre eine weitere Erwähnung, so wie "Member of CP9" schreibt, eine unsinnige Widerholung.
      Desweiterin wissen wir das jedes noch so kleine Detail bei Oda eine Bedeutung hat, was One Piece deutlich von anderen Shonen abhebt. Ich denke er hat damit noch was vor, sei es das Luffy dadurch und durch die Nutzung von Gear 2 stirbt oder aber andersweitige Nebenwirkungen bekommt.
      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass er im Kämpfen dadurch eingeschränkt wird, so wie Whitebeard, der ja bekanntermaßen auch krank war. Nun will ich keine Parallele zu ihm ziehen (die mit Roger reichen schon völlig ;)), aber dies sollte nur als Beispiel gedacht sein. Ich stelle mir das so vor das er eine bestimmte Zeit hat, zum Beispiel 10 Minuten in denen er sich austoben kann und alles was nach den 10 Minuten kommt, schädigt ihn nur noch mehr. Dies wäre vielleicht auch eine Parallele zu Watsukis "Kenshin", wo Shishio ebenfalls ein Zeitlimit hatte.
      Sollte dem so sein, würde auch Chopper mehr in den Vordergrund gestellt werden um Luffy zu heilen. Wie dem auch sei, denke ich dennoch das es so ähnlich ablaufen wird wie bei Roger. Wir wissen zwar nicht, welche Krankheit er genau hatte, aber dadurch das Luffy seinen Körper immer bis zum geht nicht mehr auspowert, muss er irgendwann krank und in seiem Tatendrang beschränkt werden. Ich halte es jedoch für plausibel das Luffy nicht an der Krankheit sterben würde, da Chopper ja sein Allheilmittel finden muss, sondern sich einfach ergibt wie Roger bzw. von jemanden gefasst wird (Corby?)

      MFG

      torajiro
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • Esist ganz ohne Zweifel so das Ruffy und die anderen alle mal sterben werden, aber ich bezweifle das der Manga so lange gehen wird das wir das mitkriegen werden. Da er ja warscheinlich irgendwann nach Unicon enden wird. Selbst wenn Ruffys leben jetzt verkürtzt ist kann er ja immer noch 100 Jahre alt werden. Kuleha ist ja auch schon 140 Jahre alt und nur ein normaler Mensch, so wie Ruffy und die anderen, obwohl Brook ist ja nicht normal und wie sich der Umbau vom Menschen zum Cyorg jetzt auf die Lebensspanne auswirkt kann man auch nicht sagen. Tja und Chopper ist sowieso kein Mensch sondern ein Rentier. Aber das mal beiseite ich gehe davon aus das keiner der Strohüte im Verlauf des Mangas sterben wird. Das würde einfach nicht zu Odas Stiel passen.
    • Ich persönlich bin ja wenn dafür, dass Lysop stirbt.

      Warum?

      Nun, er will ein tapferer, starker Krieger werden. Was wäre tapferer, als sich für seine Mannschaft aufzuopfern?

      Außerdem könnte man storytechnisch, da einen guten Kreis schließen.
      So nach dem Motto: "Ich habe euch damals in Water 7 verlassen, euch im Stich gelassen. Jetzt, nach all den Jahren wird es Zeit, dass ich meine Schuld tilge und meinen Mann stehe. Ich werde euch retten, denn das ist mein einzig wahrer Traum!" *tränen, aus allen Poren*
    • Ich denke wir haben hier ein kleines Problem.Denn sollte Ruffy sterben-was gut sein könnte, stellt sich hier die Frage woran. Denn sollte er an einer Krankheit sterben, hätte wir auch ein großes Problem was einen anderen Strohhut betrifft: Chopper.Denn sien Traum ist es doch, alle Krankheiten der Welt zu heilen. Und dann wäre er ja auf kompletter Linie gescheitert, weil er nicht mal seien Käptn retten konnte.Daher wäre es mMn am "besten", das sollte Ruffy sterben er entweder durch Piraten/Marine/den Gears und Ivankovs heilung stirbt.
      war zwar ein was kurzer Beitrag, doch wenn ich mehr schreiben würde, hätte ich nur was wiederholt.
      "Stupido Stupido"
    • Was hätte denn der ganze Manga für einen Sinn,wenn Ruffy am Ende genau wie Roger stirbt ??? Die ganze Story würde ja wieder von vorne anfangen: neues Piratenzeitalter bricht an, Zorro wird ein alter Säufer,Ruffys mächtigste Rivalen werden zu den neuen 4 Kaisern, Ruffy bekommt einen Sohn vom dem keiner weiß und dieser wird Bandenmitglied bei einem der Kaiser....HALLO??? Kommt euch das bekannt vor???
      Gol D. Roger hat versagt. Er ist gestorben und konnte etwas ganz bestimmtes nicht erreichen und hat seine Hoffnung in eine Person gesetzt.Ruffy. Das war der Grund,warum er das One Piece versteckte und das Piratenzeitalter verkündete.
      Ich finde es nicht Oda-like wenn sich die ganze Story wiederholen würde, es muss sich etwas ändern,Ruffy muss etwas bewirken.

      Aber was rede ich denn -.- An dem Tag,an dem wir das Ende von One Piece sehen, werden wir mit unseren halberwachsenen Kindern vor dem Fernseher/PC hocken :D
    • Bazil schrieb:

      Jedoch, ist da leider das Gift von Magellan, die Hormontherapie von Iva und Gear 2 ...warum macht Oda das wohl?
      Aus einem einfachen Grund. Ruffy begegnet immer wieder übermächtigen Gegnern, denen er nicht gewachsen ist. Wie soll man also glaubhaft hinstellen, dass Ruffy immer wieder überlebt ? Soll er jedesmal abhauen? Dass diese Gegner ihn verschonen ist genauso unglaubwürdig, deswegen lässt Oda Ruffy immer wieder an der Klippe langlaufen im Sinne von Gift, Hormontherapie und Gear 2. Aber drüber springen
      lassen wird Oda ihn nicht. Da bin ich mir zu 100 % sicher.
    • Ruffy beendet das Zeitalter der Piraten und stirbt als letzter Piratenkönig. Dramaturgischer und heroischer Abgang. Die letzte Szene ist die Anfanfgszene von Gold Roger, mit dem Unterschied: Ruffy auf dem Schafott.

      So habe ich mir das Ende vorgestellt.

      Kann aber auch ganz anders kommen...