Tod innerhalb der Strohhutbande

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • @Vivalakid

      Ich bin auch schon lange der Meinung, dass Ruffy nach dem Ende seines Abenteuers das Zeitliche Segnen, und nur noch als Legende & vielleicht „Erlöser“ in den Erinnerungen der Menschen weiterleben wird. Genau deine Beispiele habe ich dabei auch immer im Kopf. Seitdem Ruffy seine Gear Technik entwickelt hat, wurden immer wieder die Infos eingestreut, wie stark Ruffys Körper dadurch belastet wird. Von Ivankov wurde er 2 x gerettet, was seine Lebenszeit verkürzen wird, und wie oft er bereits vergiftet wurde, sollte man vielleicht auch noch berücksichtigen. Mittlerweile ist er dadurch zwar gegen bestimme Gifte immun aber seinem Körper werden die Vergiftungen trotzdem genug geschadet haben.

      Immer wenn ich darüber nachdenke, muss ich zwangsweise an Roger und seine Krankheit denken. Vielleicht ist das auch ein versteckter Hinweis auf Ruffys Ableben. Immerhin sollen die beiden sich ja sonst auch so ähnlich sein, also warum nicht auch mit einem kranken Körper zum Ende ihres Abenteuers? Natürlich nur mit dem Unterschied, dass Roger sich zur Hinrichtung gefangen nehmen lies und Ruffy wahrscheinlich als neuer Piratenkönig und Besieger der WR, Himmelsdrachen (Imu) einen friedlichen Tot innerhalb seiner Freunde finden wird.
      science flies you to the moon, religion flies you into buildings.
    • Wobei der Tod Ruffy in Folge einer Krankheit schon stark Choppers Lebenstraum widersprechen würde, das Heilmittel für jede Krankheit der Erde zu finden und dieser "Tod" dann noch stärker als bei jedem anderen SHB-Mitglied nachhängen würde.
    • Ist es überhaupt möglich Ruffy sterben zu lassen? Ich kenne das jetzt von Akiara Toriyama und Dragonball. Nach der Freezer Saga sollte Goku sterben und nicht wiederkehren. Das Studio war dagegen und Akira hat die Geschichte fortgesetzt(die Serie war auch zu erfolgreich um abgesetzt zu werden). Im Cell Arc wollte Akira dann endgültig ein Schluss strich ziehen und Goku den Heldentod geben den er auch bekommen hat. Gohan sollte dann in den Fokus rücken und die Rolle von Goku einnehmen. Der Shitstorm war in Japan so groß, das dir Serie wieder fortgesetzt wurde und Goku wiederbelebt würde.
      One Piece hat in Japan noch Mal einen ganz anderen Stellenwert. Ruffy ist mit die beliebteste Figur. Der Shitstorm wird ziemlich groß sein.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Triple_D_Sixx schrieb:

      Wobei der Tod Ruffy in Folge einer Krankheit schon stark Choppers Lebenstraum widersprechen würde, das Heilmittel für jede Krankheit der Erde zu finden und dieser "Tod" dann noch stärker als bei jedem anderen SHB-Mitglied nachhängen würde.
      Naja, der Tod von Ruffy steht ja nicht mit einer Krankheit in Verbindung, sondern ist Ursache der verkürzten Lebenszeit durch die Anwendung seiner Techniken sowie den Methoden von Ivankov. Münzt man das auf Chopper um, würde man von ihm verlangen, dass er herausfindet, wie man die Lebenszeit einer Person verlängern kann und das ist dann schon etwas abgespaced. Aber schlussendlich kann man sich das auch so auslegen, wie es einem halt passt. Ich persönlich sehe hier keinen Konflikt mit Choppers Lebenstraum.

      lg
      Die Ursache der eigenen Handlung in der Gegenwart liegt in der Zukunft.
    • slr schrieb:

      Ist es überhaupt möglich Ruffy sterben zu lassen? Ich kenne das jetzt von Akiara Toriyama und Dragonball. Nach der Freezer Saga sollte Goku sterben und nicht wiederkehren. Das Studio war dagegen und Akira hat die Geschichte fortgesetzt(die Serie war auch zu erfolgreich um abgesetzt zu werden). Im Cell Arc wollte Akira dann endgültig ein Schluss strich ziehen und Goku den Heldentod geben den er auch bekommen hat. Gohan sollte dann in den Fokus rücken und die Rolle von Goku einnehmen. Der Shitstorm war in Japan so groß, das dir Serie wieder fortgesetzt wurde und Goku wiederbelebt würde.
      One Piece hat in Japan noch Mal einen ganz anderen Stellenwert. Ruffy ist mit die beliebteste Figur. Der Shitstorm wird ziemlich groß sein.
      Dem muss ich wiedersprechen, nicht das Studio hat Toriyama davon abgehalten Ihn sterben zu lassen, sondern das Studio forderte solche Inzenzierungen, Akira und sowohl schlechte Kritiken waren es dann, die Akira Recht gaben. Also genau andersrum.
    • Blasting schrieb:

      Son-Gohan als Protagonist der Serie
      Ob wir über die zweite Änderung froh sein können, kann man mit einem weinenden und einem lachenden Auge betrachten, denn viele Fans lieben Son-Gohan: Ursprünglich plante Akira Toriyama, die Rolle des Helden durch Son-Gohan zu ersetzen und Son-Goku womöglich sogar nicht auferstehen zu lassen.
      Wie wir alle wissen, nahm Son-Gohan während der Cell-Saga die Rolle des Retters der Erde ein, Son-Goku starb: Die Boo-Saga begann auch mit einem Einblick in Gohans leben, doch die Fan-Kritik wurde immer größer und Son-Goku musste wieder zurück in seine alte Helden-Rolle. Ob diese Idee richtig war, ist sicherlich umstritten, nichtsdestotrotz ist es es doch schön, wenn man seinen Kindheitsheld behalten darf.

      Quelle blastingnews.com/entertainment/2018/04/toriyamas-ideen-die-dragonball-vollkommen-verandert-hatten-002515449.amp.html
      Damit ist die Szene nach der Cell Saga gemeint. Angeblich gab es Morddrohungen. Wenn es schon bei Goku Morddrohungen gab wie sieht es dann aus wenn Ruffy stirbt und tot bleiben sollte?

      Ich gehe ja immer noch davon aus das Ruffy zwar stirbt aber Law ihn Dank seiner Frucht wiederbelebt...
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Ich kann mich mit dem Gedanken nicht so richtig anfreunden das Ruffy stirbt... Ich kann mir da irgendwie kein Szenario dazu vorstellen. Ich sehe Ruffy grinsend und als freier Mann mit einem kleinen Boot Richtung Horizont fahren. Die Sunny wird denke ich nicht überleben. Ich glaube da eher an Jimbei der sich opfern wird.
    • Ich gehe persönlich am meisten eher von Lysop aus, der die Reise nicht überleben wird, sollte es wirklich auf einen Todesfall hinauslaufen, wovon ich noch nicht wirklich überzeugt bin.
      Sein Ziel ist das einzige (bisher), welches sich durch einen Heldentod erreichen lassen könnte. Er will ein tapferer Krieger der Meere werden, weswegen er sich beispielsweise alleine einer Übermacht stellt um den anderen Zeit zu erkaufen die diese dringend für irgendetwas anderes brauchen. Was genau das sein kann kann ich nur spekulieren, evtl. das Aufladen einer antiken Waffe (Pluton oder Uranus) oder das umgekehrte, er verhindert die Aufladung irgendwie.

      Das einzige was für mich als eine Art Rettungsleine für Lysop fungiert ist Kaya, die extra aus dem Grund Ärztin werden will um Lysop zu verarzten. Er hat sozusagen als einziger (evtl Sanji dank Pudding) eine zukünftige Familie zu der er heimkehren könnte.