Aktionen und Petitionen für One Piece im Deutschen Fernsehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • hallo Leute ich bin hier neu & wollte mal etwas zur den neuen folgen sagen ..

      ich habe vor einigen tagen E-Mails geschrieben an Viva, RTL2, Tele5 & Nickelodion. Mir wurden nur von 3 Sender zurückgeschrieben außer von RTL2 falls ich eine E-Mail von denen bekomme werde ich euch gleich Mitteilen.

      Von Nick wurde mir Berichtet ..

      ICH: Guten Tag liebe Redaktion! Ich hätte da eine Anfrage über eine Serie: Es geht um die Serie "One Piece".Da der Sender "Tele 5" ab baldiger Zeit keine weiteren Folgen von One Piece mehr senden wird, aber diese Serie zehntausenden von Fans und auch mir sehr am Herzen liegt, fänden wir es äußerst schade, wenn die Serie aussterben würde. Die Meldung, dass One Piece eingestellt wird, ist eingeschlagen wie eine Bombe und hat sich wie ein Lauffeuer ausgebreitet.Sie ist bei vielen auf Enttäuschung bis hin zu entsetzen gestoßen.Daher hätte ich jetzt die Frage, ob die Redaktion von Nickelodeon evtl. in Erwägung ziehen könnte, One Piece zu übernehmen. Die Serie ist sehr beliebt und würde Nickelodeon zu einem noch populäreren Sender machen, als er sowieso schon ist. Zehntausende von One Piece Fans würden dadurch auch wieder glücklich gemacht werden.Stünde es denn außer Frage, oder kann man es zumindest in Erwägung ziehen?Ich hoffe auf eine baldige Antwort und bedanke mich schonmal im Vorraus. Danke Ibrahim


      DEREN ANTWORT: Hallo Ibrahim,
      vielen Dank für deine E-Mail. Hier bei Nickelodeon ist es nicht geplant die Serie „One Piece“ in das Programm aufzunehmen.
      Allerdings läuft die Serie bereits seit einiger Zeit sehr erfolgreich bei unseren Kollegen von VIVA. J

      Alle Infos findest du auch unter viva.tv

      Weiterhin viel Spaß mit Nickelodeon wünscht dir dein Team von Nickelodeon

      von Tele5 wurde berichtet ..


      ICH: Ich hätte da eine Anfrage über eine Serie:

      Es geht um die Serie \"One Piece\".

      Da Sie keine Folgen mehr senden, aber diese Serie zehntausenden von Fans und
      auch mir sehr am Herzen liegt, fänden wir es äußerst schade, wenn die Serie
      aussterben würde. Die Meldung, dass One Piece eingestellt wird, ist
      eingeschlagen wie eine Bombe und hat sich wie ein Lauffeuer ausgebreitet.
      Sie ist bei vielen auf Enttäuschung bis hin zu entsetzen gestoßen.

      Daher hätte ich jetzt die Frage, ob Sie die Serie One Piece irgendwann wieder
      zu übernehmen. Die Serie ist sehr beliebt und würde Tele5 zu einem noch
      populäreren Sender machen, als er sowieso schon ist. Zehnausende von One
      Piece Fans würden dadurch auch wieder glücklich gemacht werden.
      Stünde es denn außer Frage, oder kann man es zumindest in Erwägung ziehen?
      Ich hoffe auf eine baldige Antwort und bedanke mich schonmal im Vorraus.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ibrahim


      DEREN ANTWORT ...Lieber Herr Arslan,vielen Dank für Ihre E-Mail. Leider halten wir keine Rechte an der 8. Staffel von "One Piece".Aufgrund schwacher Quoten hat Tele 5 alle Animés aus dem Programm genommen. Hauptgrund waren schwache Quoten, aber auch eine Programmneustrukturierung die auf die Zuschauer zwischen 35 und 65 Jahren ausgerichtet ist, hat eine Rolle gespielt. Die Serie "One Piece" können Sie jedoch auf dem Sender VIVA sehen. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen gute Unterhaltung mit unserem Programm. Mit freundlichen Grüßen Ihre Tele 5 Zuschauerredaktion


      UND DANN NOCH VIVA


      ICH: HALLO VIVA, ICH WÜRDE SEHR GERNE WISSEN OB DIE NEUE FOLGEN BZW. DIE STAFFEL 8 VON "ONE PIECE" IN DEUTSCH SYNCHRONISIERT WIRD ?? DA ES KEINE ANDEREN SENDER ES NICHT ÜBERNEHMEN ODER NICHT SENDEN .. UND UNS FANS IST ES SEHR ENTTÄUSCHEND DAS DIE ERFOLGREICHSTE MANGA SERIE AUS JAPAN NICHT WEITER INS DEUTSCHE FERNSEHEN GEZEIGT WIRD! ........ BITTE UM ANTWORT, DANKE


      DEREN ANTWORT...Hallo Ibrahim, wir arbeiten jetzt daran, die neuen Folgen von 'One Piece' senden zu können. Es ist allerdings so, dass bei den Verhandlungen dazu viele Faktoren eine Rolle spielen - unter anderem der nicht ganz unwichtige Punkt, ob wir die Lizenzrechte erhalten. VIVA ist Eure Meinung sehr wichtig und wir werden alles uns mögliche daran setzen, Euch diesen Wunsch erfüllen zu können. Sobald wir eine positive Nachricht für Euch haben sollten, werden wir diese auf Facebook und auf Twitter bekanntgeben. Viele Grüße, Ana von VIVA

      Also ich finde es klingt recht gut für Viva abgesehen von den "Linzenzrechte" das die daran abreiten würde gerne mal eure Meinung dazu hören euer IBOO ;)
    • Echt sehr sehr schade, scheint, als wäre das nun komplett auf Eis gelegt? Ich war ja anfangs auch einer der, den es wichtig war, dass OP weiter im dt. Fernsehen läuft (d.h. neue Folgen, die neu lizensiert und synchronisiert werden)... Wurden die gesamte Petition (sollen ja schon über 10k gewesen sein) an einen Sender gesendet?
    • Naja, es gibt immernoch die (kleine) Hoffnung, dass sie One Piece nach der 400sten Folge weiter führen. Immerhin haben sie noch ca 250 Folgen Zeit, bis sie dazu kommen.
      Außerdem besteht die deutsche Anime Kommunity aus sehr vielen One Piece Fans. Vom Stand des Mangas und des Animes her sind wir (zusammen mit Italien) am weitesten und sind nicht weit von dem Original.
      Ich denke schon, dass sie die neuen Folgen bringen, selbst wenn es noch länger dauert.
      Immerhin war One Piece der am meisten begehrteste Anime bei VIVA.
    • Ich bin mir eigtl. ziemlich sicher das VIVA bald mit den Neuigkeiten rausrücken wird das sie sich die Rechte an den neuen Folgen gesichert haben, da deutet schon viel drauf hin Viva Twittert fast jeden Tag One Piece zeug "OMG ONE PIECE " usw. sie haben grad das Anime Forum geupdatet und schöner gestaltet viva.tv/anime glaub kaum das die das alles machen wenn die nicht noch irgendwas "vorhaben".
      Vor ein paar Monaten hat Viva ja auch eine Umfrage gemacht welchen Anime sich die Leute wünschen und da hat mit Abstand One Piece "gewonnen"
      Es kann natürlich auch anders kommen, sicher ist das nicht.^^
    • Also mir wäre ja Pro7 am liebsten, da ich alle anderen mit meinem PlayTV (DVB-T Empfang) nicht reinbekomme, Tele5, RTL2, VIVA, alle weg :D
      Wenn aber die neuen Folgen Synchronisiert werden, hol ich se mir zur Not halt ausm Internet, aber auf Deutsch ansehen würd ich sie mir schon gerne... deshalb bin ich schon froh, wenn überhaupt ein Sender sich der Serie annimmt, neue Synchros in Auftrag gibt... das gibt auch guten Nährboden für das Erscheinen weiterer Filme, DVD Boxen und Spiele hier in Deutschland. Denn wenn eine TV Serie nicht mehr im TV läuft gibt es sie oft auch seltener als Merchandise oder DVD... wenn ihr versteht was ich meine! ;)
    • ThomasG schrieb:

      wenn die sender keine neuen OP folgen bringen wollen, wie wäre eine direkt to dvd variante? natürlich müssten die restlichen folgen auch noch auf dvd erscheinen. gibs schon infos ob die dvd boxen nach der 6.box weiter gehen?
      Hab zu dem Thema (nicht direkt One Piece, aber allgemein) ein Interview gesehen.
      Das Hauptproblem bei deinem Gedankengang ist der, dass die DVDs auf dem deutschen Markt nicht den nötigen Absatz finden.
      Da erstmal die Rechte eingekauft werden müssen und dann noch die Synchronisation dazu kommt... und man darf gar nicht die ewig langen Verhandlungen darüber vergessen, damit man Lizenzen bekommt, um das dann überhaupt auf DVD verkaufen zu dürfen... Da fließen wirklich Millionen, die idR erstmal vorfinanziert werden müssen.

      Gerade "Endlosserien" wie One Piece und Detektiv Conan wurden angesprochen, da die ersten Boxen sich besser verkaufen, als die späteren.
      Darum kommen die Folgen von Detektiv Conan auch nicht raus, man überlege sich ja nur mal die Ausmaße. In Japan sind zurzeit mehr als 800 Folgen erschienen, von One Piece auch fast 600.

      Geh mal von ca 30-35 Folgen je Box aus bei One Piece. Das sind fast 20 Boxen à ca. 50 €. Das sind knapp 1000€. Und One Piece ist ja laut Oda gerade mal bei "etwa der Hälfte".
      Das Hauptpublikum sind aber nicht die Erwachsenen mit festem Einkommen,die sich jeden Monat mal eine mitnehmen und nach fast 2 Jahren alle Boxen zuhause stehen haben, sondern Jugendliche, für die 50€ verdammt viel Geld sind. Und genau die Zielgruppe ist dann eher unsicher und kauft dann eher nicht ein. (Allerdings: Wenn die Verhandlungen und Umsetzungen noch ein paar Jahre dauern, dürfte die Zielgruppe auch schon ein geregeltes Einkommen haben :P )

      Da One Piece sich soweit doch relativ gut zu verkaufen scheint, wird die Veröffentlichung der DVDs weiter gehen, sobald neue Folgen lizensiert und synchronisiert sind, aber das kann noch dauern.
      Viele kaufen die Boxen auch nicht, weil sie Angst haben, dass die Serie niemals vollständig auf Deutsch erscheinen wird und die Serie dann unvollständig bleiben wird.

      Jetzt aber zum Thema, dass die Folgen einfach auf DVD erscheinen: Das lohnt sich normalerweise gar nicht. Man erinnere sich an Sailor Moon. Egal wen man fragt, der Animes mag und jetzt um die Anfang - Mitte 20 ist (hauptsächlich, nicht ausschließlich), würde sich sofort die Folgen kaufen, würde man sie veröffentlichen?
      Jeder, den ich kenne, würde es tun. Aber was ist das Problem? Sailor Moon wurde zu lange nicht mehr im Fernsehen ausgestrahlt (läuft ja jetzt seit kurzem wieder auf Animaxx und auch die DVD-Veröffentlichung wird vermutet, ob sich da jetzt wirklich was getan hat weiß ich nicht). Der Publisher, der die Rechte für eine SM Veröffentlichung hat, hat deswegen tatsächlich die Veröffentlichung verboten, weil er kein Minus-Geschäft machen will.

      Da also der Absatz für Anime-Boxen, gerade bei längeren Serien nicht besonders hoch ist, wird es keine einfach Box geben, sondern nur mit der TV-Ausstrahlung zusammen laufen. Viva will ja auch neue Folgen bringen, One Piece kommt ja sehr gut an, aber solche Verhandlungen können Monate dauern, bei Erfolgsserien wie One Piece vielleicht auch noch länger, wenn die Japaner zu viel Geld dafür wollen. Wer weiß, wo es harkt?

      Würde aber Viva die Rechte bekommen, müssten sie auch die Synchronisation bezahlen und da werden bei den fehlenden 200 Folgen wirklich Zahlen im sechs-stelligen Bereich zusammen kommen, würde ich schätzen. Mit den DVD-Veröffentlichungen noch mal mehr. ^^
      ~Reality Ruins My Life~
      28.08.04
    • NEUE FOLGEN ONE PIECE AUF DEUTSCH Petition !!!



      One Piece ist die erfolgreichste Animeserie in Japan und auch in Deutschland .Viele waren enttäuscht das die Serie abgesetzt wurde und die Synchronisation eingestellt wurde. Mittlerweile gibt es in Japan 600 OP- Folgen. Der Erfolg der Serie in Japan ist so groß das immer wieder neue Folgen produziert werden und noch kein Ende abzusehen ist.
      Die mittlerweile wahrscheinlich über mehrere tausende Fans der Serie in Deutschland gehen dabei aber leer aus da ab Folge 400 Schluss war.Da nun RTL 2 sein Anime Programm komplett raus nahm ist Viva für viele Anime-Fans die letzte Rettung.Die Fans sind nun ungeduldig und wollen neue OP-Folgen auf DEUTSCH! Also VIVA bitte synchronisiert die neuen Folgen OP, es ist nur ein Plus für VIVA und uns Fans.

      Weitere Infos hier:

      openpetition.de/petition/onlin…gen-one-piece-auf-deutsch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andreasfeyen ()

    • Ein großer potenzialer ( & grob unterschätzter-) Markt wie der von Animes wird in Europa besonders Deutschland immer noch nicht für voll genommen. Und das wo doch die hiesigen Unternehmen sonst jede Einnahmequelle bis auf den letzten Cent ausbohren. Nun steht eine große Nachfrage (vgl.Quoten der bisherigen Animes) einem, nein eher keinem Angebot gegenüber. War das Ziel der ökonomischen These nicht eigentlich eben diese Situationen (auszu-)nutzen? Also wo bleibt das bedienen der Nachfrage?
      Wir werden sehen was das nun bringt, es bleibt spannend.

      - Kiza

      "Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen einen langen Brief schreibe, für einen kurzen habe ich keine Zeit." B.P.
    • Ich finde es auch total schlecht das Anime/Mangas in Europa für einen negatives Ruf hat. Warum setzten sie das nicht einfach ab wenn die meisten das in Europa für albern hält? Was auch witzig ist das Animes/Mangas Pornos sein sollen. Da vergeht mir 1. alles und 2. sollen sie sich mal an die eigene Nase fassen(als ob die das jemals tun...) somit machen sie sich auch über ein Teil der Japanischen Kultur lustig. Europa ist lustig! Man kann hoffen was man will aber Animes/Mangas werden in Europa nicht so gefeiert wie in Japan!
    • Fleur de Lys schrieb:

      Was auch witzig ist das Animes/Mangas Pornos sein sollen. Da vergeht mir 1. alles und 2. sollen sie sich mal an die eigene Nase fassen(als ob die das jemals tun...) somit machen sie sich auch über ein Teil der Japanischen Kultur lustig.


      Die Argumentation, dass es als teilweise (kinder)pornographisches Material eingestuft wird/werden soll, ist allerdings nicht so abwegig. Denn die meistens Mangas bedienen sich bei ihrer Darstellung von (vorwiegend weiblichen) Figuren am Kindchen-Schema. Dabei spielen vor allem große Augen und kindliche Proportionen (v.a großer Kopf, kleine Nase) eine wichtige Rolle. Die Kombination dieser Schemata mit freizügiger Darstellung von Geschlechtsorganen bzw. der massiven Betonung sekundärer weiblicher Geschlechtsmerkmale zieht Schlüsse nach sich, die auf jeden Fall zweimal bewertet werden sollten.
      Daher ist die Überlegung Animes/Mangas einer mehrmaligen Prüfung zu unterziehen sicherlich alles andere als abwegig und hat auch nichts damit zu tun, dass sich jemand über die japanische Kultur lustig machen will oder was seine ganz persönliche Beziehung zu Pornographie betrifft.

      Ich persönlich erachte es natürlich auch nicht als nötig, die meisten Mangas in irgendeiner dieser Richtungen einzustufen, aber mir ist es lieber, dass man sich mit so einem Thema ernsthaft und kritisch auseinandersetzt, als die Gefahr von (Kinder)pornographie zu unterschätzen bzw. irgnedwelche Stammtischparolen rauszuhauen.

      Kizaru100 schrieb:

      Nun steht eine große Nachfrage (vgl.Quoten der bisherigen Animes) einem, nein eher keinem Angebot gegenüber. War das Ziel der ökonomischen These nicht eigentlich eben diese Situationen (auszu-)nutzen? Also wo bleibt das bedienen der Nachfrage?
      Wir werden sehen was das nun bringt, es bleibt spannend.

      Zu dieser Aussage bleibt wohl nur zu sagen, dass die Nachfrage wohl einscheinend nicht groß genug zu sein scheint, um schlussendlich das Angebot aufzustocken und zu erweitern. Zumal ich gar nicht verstehe, was sich so schnell ändern soll. Das Angebot an übersetzten Mangas ist in Deutschland nicht klein und mit Pro7Maxx haben wir doch dieses Jahr erst einen Fernsehsender bekommen, der sich wieder vermeht eines (vermeintlich unterschätzten) Animemarktes angenommen hat.
      Alles in der freien Marktwirstschaft unterliegt nun einmal dem Faktor Geld und wenn mehr Profit zu machen wäre, dann hätte sich sicherlich auch schon mehr getan ;)
    • Vexor schrieb:

      Die Argumentation, dass es als teilweise (kinder)pornographisches Material eingestuft wird/werden soll, ist allerdings nicht so abwegig. Denn die meistens Mangas bedienen sich bei ihrer Darstellung von (vorwiegend weiblichen) Figuren am Kindchen-Schema. Dabei spielen vor allem große Augen und kindliche Proportionen (v.a großer Kopf, kleine Nase) eine wichtige Rolle. Die Kombination dieser Schemata mit freizügiger Darstellung von Geschlechtsorganen bzw. der massiven Betonung sekundärer weiblicher Geschlechtsmerkmale zieht Schlüsse nach sich, die auf jeden Fall zweimal bewertet werden sollten.
      Daher ist die Überlegung Animes/Mangas einer mehrmaligen Prüfung zu unterziehen sicherlich alles andere als abwegig und hat auch nichts damit zu tun, dass sich jemand über die japanische Kultur lustig machen will oder was seine ganz persönliche Beziehung zu Pornographie betrifft.

      Vexor schrieb:

      Ich persönlich erachte es natürlich auch nicht als nötig, die meisten Mangas in irgendeiner dieser Richtungen einzustufen, aber mir ist es lieber, dass man sich mit so einem Thema ernsthaft und kritisch auseinandersetzt, als die Gefahr von (Kinder)pornographie zu unterschätzen bzw. irgnedwelche Stammtischparolen rauszuhauen.
      Du hast recht mit dem was du sagst! Aber was ich meine ist das sie JEDEN Anime/Manga mit Hentais in einen Topf werfen und das ist einfach falsch! Heutzutage kommen immerzu reizende Klamotten vor aber das ist schlicht und einfach falsch das einfach zu jeden Anime und Manga zu sagen. Vorurteilen sollte man nie. Und außerem glaub ich kaum das das Genre Hentai jeder mag und es passt ganz einfach auch nicht in jeden Anime Manga rein. Man sieht außerdem in real Frauen die rumlaufen wie eine sonstwas und da sagt niemand was aber sobalt man mal sagen wir mal in einen Bikini sieht da heißt es gleich: "PORNO!" siehe RTL2 die hauen auch Sachen raus wovon sie keinen Schimmer haben. Ich meine es gibt in Internet ja auch schmuddelzeug und das wird immer schön geredet. Ich find es so peinlich! Wie bei Sailor Moon! Da wurde sich ja damals so aufgeregt wo sich die Mädels verwandelt haben und es wurde rausgeschnitten oder so verunstaltet das man die "schlimmen" Szenen gar nicht mehr sehen kann. Man kann von Glück reden das Pro7Maxx mit One Piece das noch nicht getan. Aber da ist jetzt nichts da was man jetzt "unbedingt!"wegschneiden muss.
    • Ich denk die zeiten haben sich einfach geändert.
      Animes laufen im Fernseher allgemein nicht gut bzw nicht mehr so gut wie früher. Man kann halt nicht viel experementieren und setzt dann eher auf Altbewährtes mit vielen Wiederholungen (siehe Prosieben HIMYM, Scrubs, BBT...) was schon sehr lange läuft.
      Auf RTL und inzwischen bei einigen anderen sieht man im Nachmittagsprogramm die "Low-Budget" Produktion ala Familien im Brennpunkt, X-Diaries....Wobei man hier sagen muss, das trotz der geringen Produktion sich das noch zu decken scheint mit den Einschaltqouten.
      So eine Anime-Synchronisation ist einfach kosten intensiv und ehe man diesen Schritt geht überlegt man sich nicht dreimal nicht einen der oben genannten Schritte zu gehen. Außerdem ist die Nachfrage jetzt nicht unbedingt so groß nach einer deutschen Version, denn die Leute die es wirklich schauen werden, werden das auf japanisch tuen und nicht bzw vielleicht in alle Ewigkeit warten müssen. (Japanisch ist sowieso besser, aber das ist nur meine Meinung).
      Ich denke dass ist auch der Grund, warum die Verhandlungen bei Prosieben Maxx wieder ins Stocken geraten sind.
      Durch das Internet hat man einfach die Möglichkeiten sie vieles ohne Werbung ohne direkt hintereinander zu gucken, als unflexibel vor dem Fernseher an eine Uhrzeit gebunden zu sein und 7-8 Minuten Werbung zu gucken.
      Für meinen Teil siehts eher düster aus für die One Piece Synchronisation, auch wenn die Einschaltqouten vlt gut waren.
    • Kizaru100 schrieb:

      Ein großer potenzialer ( & grob unterschätzter-) Markt wie der von Animes wird in Europa besonders Deutschland immer noch nicht für voll genommen. Und das wo doch die hiesigen Unternehmen sonst jede Einnahmequelle bis auf den letzten Cent ausbohren. Nun steht eine große Nachfrage (vgl.Quoten der bisherigen Animes) einem, nein eher keinem Angebot gegenüber. War das Ziel der ökonomischen These nicht eigentlich eben diese Situationen (auszu-)nutzen? Also wo bleibt das bedienen der Nachfrage?
      Wir werden sehen was das nun bringt, es bleibt spannend.

      Würde hier ein wenig aufpassen, wie du die Fakten darstellst. Deine Prämisse entspricht meiner Meinung nach nicht den Tatsachen. Abgesehen davon, dass der Animemarkt ein Nischenmarkt ist angesichts seines physischen Volumens, wird relativ viel mittlerweile gemacht, jedoch vielleicht weniger im TV. Es gibt Anime on demand, peppermint Anime, crunchyroll und soviel ich weiss noch myvideo und 2-3 kleinere Projekte. Das Simulcastcast-Angebot von Crunchyroll Deutschland und peppermint ist ziemlich gross. Meines Erachtens versucht man der Nachfrage auf einem anderen Weg nachzukommen.

      Prinzipiell wundere ich mich, wie günstig eigentlich Mangas in Deutschland sind. Neben den hohen Lizenzkosten muss man Kosten für Übersetzung, Touch-up-Art/Lettering, für das Lektorat, Marketing und schliesslich Druckkosten kalkulieren. Da bleibt so gut wie nichts übrig, wenn man das mit Büchern vergleicht. Eine Zeitlang habe ich für einen medizinischen Verlag als Nebenjob bei der Buchhaltung und Kostenaufstellung/Controlling gearbeitet und habe eine gewisse Ahnung wie kalkuliert wird. Bisher ist der Mangamarkt noch so klein, dass ein Mangaverlag seine Aufgabe als Qualitätssiegel nicht nachkommen muss, was beispielsweise bei anderen Verlagen eine äusserst wichtiger Bestandteils ist. Wie auch immer.


      Fleur de Lys schrieb:

      Ich finde es auch total schlecht das Anime/Mangas in Europa für einen negatives Ruf hat. Warum setzten sie das nicht einfach ab wenn die meisten das in Europa für albern hält? Was auch witzig ist das Animes/Mangas Pornos sein sollen. Da vergeht mir 1. alles und 2. sollen sie sich mal an die eigene Nase fassen(als ob die das jemals tun...) somit machen sie sich auch über ein Teil der Japanischen Kultur lustig. Europa ist lustig! Man kann hoffen was man will aber Animes/Mangas werden in Europa nicht so gefeiert wie in Japan!

      Fleur de Lys schrieb:

      Du hast recht mit dem was du sagst! Aber was ich meine ist das sie JEDEN Anime/Manga mit Hentais in einen Topf werfen und das ist einfach falsch!

      Man kann da rumdiskutieren wie man will und da hast recht, man solle doch nicht alles über einen Kamm scheren. Vieles ist bestimmt auch Ignoranz der breiten Masse, jedoch kommt der Ruf nicht von irgendwoher und das liegt sehr stark daran, dass eine starke Hardcore-Szene die sogenannten Manga-und Animefans in der Öffentlichkeit repräsentieren. Die ganzen Cosplayevents tuen dem Ruf bestimmt auch nicht gut. Im Grunde kann man das gut mit Musikfans, z.B. Metal oder HipHopfans vergleichen, die zum Teil soweit gehen und meinen, sich selbst über ihren Musikgeschmack definieren zu müssen, was sich schliesslich sogar in deren Kleidungsstil widerspiegelt. Da wird das Hobby/die Interessen zur allumfänglichen Lebenseinstellung. Persönlich habe ich wenig Verständnis und erst recht als betroffene Person, wenn man dann von "Harcore-Metalfans" bei einem Metallicakonzert schief angesehen wird, nur weil man sich nicht schwarz kleidet, um es banal auszudrücken.

      Schaut euch mal die Animepodiumsdiskussion von 2009 von der Conichi an, wie prall mancher Fragensteller ist und wohl nur selbst in seiner ignoranten Welt lebt.
      Des Weiteren braucht man auch nur mal einen Blick auf gewisse Lizenzen richten, die eine solche Vermutung verstärken, wo man sich wundert warum jetzt dieses Ecciwerk oder jener Lolikram eigentlich lizensiert wird. Darüber hinaus darf man insbesondere bei Mangas nicht vergessen, dass Shojo und Boyslove/Yaoi Werke eine feste Leserschaft haben und dementsprechend stark in der Titelauswahl im deutschen Markt vertreten sind, was nicht zuletzt daran liegt, dass weibliche Leser mehr Mangas kaufen als männliche.

      Persönlich halte ich von der Manga/Animeszene sehr wenig und habe vor Jahren einfach angefangen zu akzeptieren, dass es nun einmal so ist wie es ist. Mit meiner Leidenschaft für Mangas gehe ich daher nicht hausieren, sondern passe sogar meinen Wortschatz an und sage (japanische) Comics zu Mangas (nicht zuletzt bedeutet Manga auch Comic) und Zeichentrick zu Animes. Im meinem Freundeskreis gibt es vielleicht 4-5 Leute, die als ehemalige Dragonballfans One Piece lesen und eventuell Naruto, aber damit hat es sich schon. Kennen nicht mal Hunter x HUnter und mit einem Nischenmeisterwerk a la Lucifer and Biscuit Hammer brauche ich da schon dreimal nicht ankommen. Kurzum, ich würde mich darüber nicht aufregen.
    • Zitat von »Vexor«

      "Zu dieser Aussage bleibt wohl nur zu sagen, dass die Nachfrage wohl einscheinend nicht groß genug zu sein scheint, um schlussendlich das Angebot aufzustocken und zu erweitern. Zumal ich gar nicht verstehe, was sich so schnell ändern soll. Das Angebot an übersetzten Mangas ist in Deutschland nicht klein und mit Pro7Maxx haben wir doch dieses Jahr erst einen Fernsehsender bekommen, der sich wieder vermeht eines (vermeintlich unterschätzten) Animemarktes angenommen hat.
      Alles in der freien Marktwirstschaft unterliegt nun einmal dem Faktor Geld und wenn mehr Profit zu machen wäre, dann hätte sich sicherlich auch schon mehr getan ;)"

      - Aufgepasst, ich sprach absichtlich nicht von 'Mangas' da das differenzieren zwischen Animes (oder wie Sailormoon sagen würde:) (japanische/r) Zeichentrick & (jap.)Comics durchaus angebracht ist, vorallem außerhalb Japans.
      Von 'schnell' ändern kann gar nicht die Rede sein, zugegeben ein dehnbarer Begriff, die Frage die sich Fans oft hier zu Lande stellen ist wieso Animes (!) augenscheinlich nicht ihren Platz im TV gefunden haben (vlg. »Vexor« "dieses Jahr erst einen Fernsehsender bekommen, der sich wieder vermeh(r)t eines Animemarktes angenommen hat.") wie du selber schon schreibst liegt es an "Geld, und wenn mehr Profit zu machen wäre, dann hätte sich sicherlich auch schon mehr getan" , das habe ich nicht bestritten ich meine vielmehr : ein unterschätzter Markt, dabei kann es natürlich sein, dass er summa sumarum nicht ausreichend profit abwerfen würde für die Anbieter und der Nachmittags-Trash (mit 'real-hentai' verwechslung ;) ) die bessere Wahl ist. Ja, ich sprach zwar auch von etwas wirtschaftlichen, allerdings eher das grundpotenzial (vgl. Quoten bei bisherigen Nieschenanbietern).
      Nochmal klarer ausgedrückt, man scheint sich ja einig zu sein, dass es durchaus bemühungen gibt (Sender XY, Platform Z usw.) allerdings es schlicht immer noch nicht attraktiver als bisheriges Programm (durchaus auch den Fans geschuldet die, verständlicherweise, nun seit Jahren woanders konsumieren).

      Zitat von »Sailormoon«

      "Würde hier ein wenig aufpassen, wie du die Fakten darstellst. Deine Prämisse entspricht meiner Meinung nach nicht den Tatsachen. Abgesehen davon, dass der Animemarkt ein Nischenmarkt ist angesichts seines physischen Volumens, wird relativ viel mittlerweile gemacht, jedoch vielleicht weniger im TV. Es gibt Anime on demand, peppermint Anime, crunchyroll und soviel ich weiss noch myvideo und 2-3 kleinere Projekte. Das Simulcastcast-Angebot von Crunchyroll Deutschland und peppermint ist ziemlich gross. Meines Erachtens versucht man der Nachfrage auf einem anderen Weg nachzukommen. "

      - Fakten mitnichten, davor würde ich mich immer hüten was die Medienlandschaft angeht, daher nur ein Vergleich als 'Beweis'. Exakt dein 2.Satz ist was ich vielmehr meine und dein letzter der es unterstreicht. Wie im oben bereits erwähnt, scheint das der vorerst attraktivere Weg für die Anbieter zu sein bis es sich eben ändert (oder auch nicht).

      Um ganz kurz das von dir angerißene offtopic weiterzuführen;
      "...zum Teil soweit gehen und meinen, sich selbst über ihren Musikgeschmack definieren zu müssen, was sich schliesslich sogar in deren Kleidungsstil widerspiegelt. Da wird das Hobby/die Interessen zur allumfänglichen Lebenseinstellung. Persönlich habe ich wenig Verständnis..."
      -> DAS, ist in der Tat etwas, dass mir auch extrem aufstößt. Es gibt da ja auch noch so andere klischee bekannte 'Richtungen/Szenen' wie auch immer man es nennen mag, die in dieser entwicklung das eigentliche (die Musik, den Anime etc.) verschieben und eben jene "Lebenseinstellung' dafür einsetzten. Damit einher gehen dann viele Dinge (um aber jetzt nicht völlig gen Niemansland zu driften, wenngleich ein Thread 'Sozialpsychologie am Beispiel Anime/Manga-Szene und ihre Außenauffassung' natürlich schon reizend wäre, allerdings wohl eher Inhalt einer Uni-Arbeit als eines Threads wird^^) wie eben dieses gepärgte Bild von nicht 'Gruppen-Mitgliedern' die deshalb den ganzen Bereich stigmatiesieren.

      Zurück zum eigentlichen also, es bleibt also ab zu warten, ob der Markt weiterhin Medial eher Niesche bleibt, dafür aber Internetmäßig u.ä. weitehrin boomt (vgl. Aufrufe diverser deutscher Animes/ Manga -Seiten), oder aus welchem Wunder heraus hier an unserem Beispiel Deutschland sich noch etwas ändert.

      - Kiza

      "Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen einen langen Brief schreibe, für einen kurzen habe ich keine Zeit." B.P.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kizaru (大将) ()