Vizeadmiräle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Genau diese leidige Diskussion habe ich kommen sehen, genau das habe ich kommen sehen. Gleich nachdem ich gesehen habe wie Maynard besiegt dalliegt.

      Aber gerne nochmal.
      Smoker und Vergo waren beiden bei ihren Kampfen eben unvorsichtig.bzw arrogant (Vergo). Vergo weil er dachte sein Rüstungshaki reicht noch gegen Laws TF und Smoker hat sich vom Stein ablenken lassen.
      Darüber hinaus haben wir an Vergo vs Law und auch an 3 Admiräle vs WB (der Angriff aufs Schaffot) gesehe ndas Haki weder ein Allheilmittel ist noch pauschal über den TF steht. Kapiert das doch endlich mal.
      Darüber hinaus ist Laws TF auch verdammt gefährlich und für jemanden den er erwischt ist es eigentlich aus, die gleiche KO Wirkung wie bei Magellans Giften.

      Was Maynard und Bartolomeo betrifft, kann man einfach nicht sagen was passiert ist, da es offscreen war. Es kann ein fairer 1 vs 1 gewesen sein oder aber eine mächtige TF die Bartolomeo besitzt die er frontal oder hinterücks eingesetzt hat, das sind alles Faktoren die wir nciht wissen können. Darüber hinaus würde Oda ganz sicher nicht einfach nach jemanden ein Kapitel benennen, wenn er nicht noch wichtig wäre, zumal wir auch noch überhaupt nichts über Bartolomeo wissen.

      Und dann ist noch die Tatsache das wir nicht wissen wie lange, wenn man Smoker ausklammert, Vergo und Maynard schon VA sind, ich das macht auch einen Unterschied, den VA wie Strawberry oder Onigumo oder unbekannte VA wie Bastille sind sicherlich deutlich stärker. Sieht man alleine schon an Strawberry der sich damals mit normalen "schwachen" Marinesoldaten mit den FM geprügelt hat.

      Solange wir keinen VA in einem deutlichen 1 vs 1 sehen können wir gar nichts sagen. Darüber hinaus sagte Kizaru einmal das man bei einem starken gegner aufpassen muss, da der Kampf schnell vorbei sein kann, was ja bei Smoker und bei Vergo der fall war, die körperlich deutlich über Law standen.
    • Valdis348 schrieb:

      In beiden Kämpfen ging Law als Sieger hervor, was insofern Sinn ergibt, weil die Sieben Samurai der Meere laut Logik den Vizeadmirälen überlegen sein müssten -> Es wurde uns eine Dreimacht, die die Kräfte in der Waage hält, vorgestellt, bestehend aus den Vier Kaisern, der Marine und den Sieben Samurai.

      Nun gut, das kann sehr gut sein. Es ist nicht so, dass Vergo, Smoker, Momonga schwächer sind als Law und Hancock. So meinte Momonga, dass er bei einer Absage Hancocks, ihr einen Besuch abstatten wird, was schon durchaus als Überlegenheitserklärung gewertet werden kann. Hancocks Attacke kam womöglich überraschend oder Momonga war durch schmutzige Gedanken abgelenkt, so dass er nicht rechtzeitig Rüstungshaki aktivieren konnte oder schlicht nicht ausgewischen ist. Letztlich war es stets Oda's Methode einem neu eingeführten Shichibukai einen passenden Erstauftritt zu verpassen und dazu muss ein Big Shot leider kurz dumm aus der Wäsche gucken.

      Das Gleiche gilt auch für Law und Doflamingo oder auch Bartolomeo. Die ersten Fights müssen dominierend und angsteinflößend als auch schlicht badass wirken. Das ist ein Stilmittel von Oda, dass sich dadurch kennzeichnet, dass es am Anfang des Chaps eine Konfrontation gibt für die Kontrahenten (VA vs Shichibukai in dem Falle) und erst am Ende des Chaps können wir das Resultat des Kampfes sehen, welches wäre: Shichibukai > VA. Dabei wird von Oda aber bewusst die eigentliche Kampfhandlung weggelassen, damit es den Anschein eines totalen Siegs für den Shichibukai, bzw. einer totalen Niederlage für den VA, hat. Das war bei Smoker vs Doffi, Jimbei vs Strawberry und neuerdings auch bei Bartolomeo vs Maynard der Fall.

      Ansonsten gibt es da immer entscheidende Zusatzfaktoren, wie z.B. Law's Herztrick oder Vergo's Überheblichkeit bei Law. Ich meine, es ist wirklich fraglich, was Law bei einem erneuten Kampf gegen Smoker und Vergo macht. Beide werden sicherlich nicht noch einmal den gleichen Fehler begehen und da kann es für Law eng werden, wirklich eng.

      Aber ich denke dennoch, dass die VA's insgesamt im Durchschnitt schwächer sind, da ich Vergo, Smoker, Momonga, Strawberry und auch Onigumo zu den Stärkeren zähle. Die Riesen-VAs machten keinen guten Eindruck, zwei ließen sich von Doffi total zum Affen machen und Maynard macht auf mich, trotz nicht existenter Beweise, einen eher unspektakulären/schwachen Eindruck.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Valdis348 schrieb:

      Selbst WENN wir Law nun als stärker ansehen, als Vergo und Smoker, sehe ich immer noch nicht das Recht sie als "schnell beseitigt2 oder schwach anzusehen. Imho konnte man doch am kurzen Schlagabtausch zwischen Vergo und Sanji (Und Sanji ist immerhin die Nr. 3 der Strohhühte) schon erkennen, wie stark ein Vergo sein muss. Hier sehe ich absolut keine Verletzung irgendeines Rang-Images, noch die Notwendigkeit eines Hochpushens.
      Ich habe nie gesagt , dass sie schwach sind , jedoch kann man nicht abstreiten , dass sie relativ schnell besiegt wurden.
      Klar kann es sein , und es ist wahrscheinlich auch so , dass Vergo sich überschätzt hat.Doch sowas passiert nun mal in einem Kampf und in diesem Fall hat es nun mal zu einer schnellen Niederlage geführt.

      Von solchen Stärkerankings:

      Marine=7 Samurai=4 kaiser

      halte ich nichts.

      Klar sie gehören alle zur 3-Macht , aber hier jetzt alle auf einem Stärkelevel zu setzen ist Käse , dies wäre so als würde ich sagen Buggy=BB , oder sowas ähnliches...

      Valdis348 schrieb:

      Auch das kann ich nicht stehen lassen. Woher weißt du, dass er "mühelos" verhauen wurde? Die Auseinandersetzung lief Off-Screen, für den Zuschauer also absolut undurchsichtig ab. Wir wissen, zum aktuellen Stand, weder wie stark der verrückte Rookie, noch wie stark Maynard einzuschätzen ist, noch unter welchen Bedingungen dieser Kampf ablief. Maynard wurde nicht verhauen. Kinder verhaut man vielleicht, aber keine Vizeadmiräle (Ihr Moralapostel, ich habs doch nicht ernst gemeint...). Abschließend, und das ist mit Sicherheit der wichtigste Punkt:
      Na ja man kann davon ausgehen , dass er es "mühelos" geschafft hat.Warum?

      1. Einen langen und schweren Kampf hätte man sehr wahrscheinlich mitbekommen.
      2. Bartolomeo machte einen sehr "entspannten" Eindruck und hatte anscheinend keine verletzungen (was dem Mitarbeiter aufgefallen wäre , oder?)
      3. Der kampf hat sehr wahrscheinlich nicht lange gedauert , da Block B in kürze die Fights gestartet hätte.

      Valdis348 schrieb:

      Dass es eine große stärkemäßige Kluft zwischen dem Rang eines Vizeadmirals und eines Admirals gibt, zeigt alleine schon die Einführung solcher Charaktere. Ao Kiji, Aka Inu, Ki Zaru waren alles Monster, die alles in ihrer Umgebung dominiert haben. Vor ihnen war niemand sicher. Sie schienen unantastbar. Und jetzt zeige mir doch bitte auch nur einen Vizeadmiral, der bisher aufgetreten ist, der auch nur ANSATZWEISE irgendetwas von der Macht eines Admirals ausstrahlt. Es gibt absolut niemanden. Das ist auch der Grund, wieso Oda uns keinen der bisher aufgetretenen Vizeadmiräle als logisch nachvollziehbaren Nachfolger von Ao Kiji präsentieren konnte, sondern jemand gänzlich neuen einfügen musste, um die Glaubwürdigkeit der Verhältnisse nicht zu gefährden.
      Interessanterweise wurde uns bei den Admirälen eine klare Grenze ihrer Stärke abgesteckt. Wir wissen, was sie draufhaben, von dem, was wir über sie gesehen haben. Wir können uns vorstellen, wie stark ein Admiral ist und benutzen "Admirals-Niveau" als anerkannten Duktus. Ganz anders ist es bei den Vizeadmirälen. Kann man deutlich definieren, wie stark sie sein müssten oder könnten? In welches Feld man sie einzuordnen hat? Nein. Und das ist das nebulöse an der Sache. Oda hat uns bis heute nicht klar gesagt, was ein Vizeadmiral kann, außer, dass er Haki beherrscht. Und genau deswegen wirst du sie nicht adäquat einschätzen können, und musst außerdem davon ausgehen, dass es auch innerhalb der Vizeadmiräle nicht zu unterschätzende Stärkeunterschiede geben wird.
      Klar gibt es zwischen einem Admiral und VA große Unterschiede ( wäre quatsch , wenn nicht).Doch bin ich auch der Meinung , dass auch ein VA sich steigern kann und es zum Admiral schafft.Ja selbst ein Akainu , Kizaru und Aokiji haben sicherlich mal von ganz unten angefangen.

      Valdis348 schrieb:

      Denk über den Satz auch nochmal nach, bin jetzt zu faul da einen Kommentar abzugeben. Im Grunde habe ich das grobe von dem gesagt, was ich sagen wollte. Zur Verdeutlichung meines Standpunktes sollte es gereicht haben.
      Habe über den satz nachgedacht und bin immer noch der Meinung...

      MfG Kazay
    • Ich finde überhaupt nicht, dass die VAs abgewertet werden. Smoker und Vergo haben mich auf Punk Hazard beide überzeugt. Dass ein Law jetzt beide besiegt kam ein bisschen unerwartet, aber ist eigentlich okay. Er ist immerhin einer der Samurai und ich finde es gut, dass diese Gruppe stärketechnisch aufgewertet wird. Vielleicht regen sich jetzt weniger Leute über die "ach so schwachen Samurai" (z. B. Moria und Crocodile) auf. Außerdem sah es auch für Law nicht immer gut aus in diesen Kämpfen. Gegen Vergo musste er schwer einstecken und gegen Smoker gewann er durch einen Trick (was in OP ja absolut legitim ist).

      Zu Capman: Er hat Bartolomeos Crewmitglied (immerhin 67 Mios) scheinbar mühelos fertig gemacht. Und dann gegen den Captain locker den Kürzeren gezogen =) Ich glaube allerdings nicht, dass er deshalb als schwach zu sehen ist, sondern dass er selbst nicht mit der Stärke Bartolomeos gerechnet hat. Wenn dann hätte er nicht gegen ihn gekämpft. Er ist ja nicht da, um das Turnier zu gewinnen, sondern um unerkannt an Informationen zu gelangen. Eigentlich müssten wir noch was von ihm sehen. Es ist nicht Odas Art Charaktere derart zu verzeizen, nicht kampflos (ich zähle seinen KO mal nicht als Kampf).
      Bundesliga Tippspiel: #11 (11/12), #3 (12/13), #3 (13/14), #4 (14/15), #2 (15/16), #3 (16/17), #13 (17/18)
      EM/WM Tippspiel: #4 (2014), #40 (2016), #2 (2018)
    • Man sollte vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit auf die bisherigen VA-Kämpfe legen, anstatt nur zu sagen sie haben verloren

      Law vs Smoker: Hier konnte keinen den anderen wirklich treffen. Zudem hat Law Smoker nur mit "Mes" ausgenockt. Ein richter Sieg heißt für mich den Gegner mit der eigenen Stärke kampfunfähig zu machen und nicht ihm das Herz rauszustechen und ihn so einzuschläfern.

      Vergo vs Sanji: Hier hätte sicher Vergo gewonnen, vorallem nachdem er Sanjis Bein demoliert hat/ bzw. dazu im Stande ist

      Smoker Vs. Vergo: Hier hat Vergo eindeutig seine Stärke bewiesen. Smoker dagegn hat nicht 100% gekämpft, da es ihm ja um Law´s Herz ging satt um den Sieg

      Law vs Vergo: Tja wäre Smoker nicht erschienen, hätte Vergo ihm wohl den Kopf abgeschlagen,a llerdings hatte Law auch ein fettes Handicap ich weiß. Allerdings, hier auch das gleiche wie bei Smoker. Law hat Vergo nicht besiegt, er konnte ihn zwar zerteilen, gut wirklich stark, aber Vergo wurde nie besiegt, er war lediglich kampfunfähig, da seine Gliedmaßen über das Geländer verteilt waren.

      Smoker vs. Doffy: ok hier ganz klar Sieg Doflamingo, kein Zweifel. Allerdings fehlt uns hier noch der Stärkevergleich. Kämpfte Smoker gegen ein absolutes Monster oder wird Luffy Flamingo bezwingen? Kann man momentan nicht sagen.....

      Zum Schluss Maynard vs. Balto Romeo: Ok, auch hier eindeutiger Sieg, aber auch wieder der Stärkevergleich, der Ablauf? Hinterhalt? Balto Romeo = Superkräfte? Auch hier muss man noch ein bisschen abwarten für ein endgültiges Fazit.

      Allerdings sieht man, dass es bis auf 2 Kämpfe keine eindeutige Niederlagen der VA´s gab, ganz zu schweigen davon das sie ziemlich starke Kämpfer waren. bei den beiden offenen, muss man einfach abwarten welche Stärke Doffy und Balto an den Tag legen.
    • Man sollte die VA's nicht alle über einen Kamm scheren. Die VA's können/werden nicht alle gleichstark sein. Die bisher gezeigten VA's (nach dem TS) sind noch nicht all zulange VA oder wurden dem Leser bis dato vorenthalten. Ich denke mal, dass die VA's die größten Stärkedifferenzen aufweisen. Hier haben wir das Sprungbrett zum Admiral und gleichzeitig die Neulinge die von einer Etage tiefer aufsteigen.
    • Für mich gibt es 3 arten von vizeadmiräle und ihre kampfstärke.

      1.Die stärksten Vizeadmiräle die auf fast auf einem niveau mit den admirälen sind.
      Garp,Onigumo,(Dalmatian,Doberman,John Giant(Für mich hat von diesen dreien keiner die stärke gezeigt um auf einem admiral niveau zusein,trozdem die stärksten vize)

      2.Die vizeadmiräle die auf einem lvl mit Law,Jimbei,sanji und co sind.
      Kaiserbart,Momonga,Yamakaji,Strawberry,Comil,Vergo und Smoker.

      3.Die vizeadmiräle die stark sind,aber zu den oberen genannten vize eher schwach wirken.
      Maynard,Lons,Lacroix.

      Das ist meine persöhnliche einschätzung zu den vizeadmirälen.
      Die oberen genannten vize sind für mich über ein smoker oder vergo einzuschätzen.
      Besonders Garp ist einer der locker auf einen admiral posten übernehmen könnte und seine stärke verdammt krass ist.
      Onigumo gehört für mich auch zu den stärksten,für mich ist er ein Zweiter akainu,tötet eiskalt seine eigenen männer für die gerichtigkeit und hat mal ebend schnell marco fasseln angehangt.
      Klar war Marco von kizarus attacke geschwächt aber trozdem schaft man das bei so einen gegner nicht schnell.
      Die restlichen sind auch stark,ich weiß ja auch nicht ob ich momonga,Kaiserbart,Strawberry,Comil und Yamakji in den ersten bereich einstufen sollte,ist wie gesagt meine persöhnliche meinung.
    • Ich denke auch, dass wir die Stärke der Vizeadmiräle nicht richtig einschätzen können. Wir haben zwar Smoker und Vergo kämpfen gesehen, aber das sagt eigendlich nichts über die Stärke der Vizeadmiräle aus. Smoker ist ein Rookie unter die VA und scheint dort auch deutlich der jüngste von den bekannten zu sein, damit sollte er auch einer der schwächsten sein. Bei Vergo haben wir gesehen, dass er mit Sanji ohne Probleme mithalten konnte und diesem sogar das Bein anknackste. Sein Kampf gegen Law kann man denke ich nicht so genau einordnen. Er hat Law einfach total unteschätzt und in ihn noch den kleinen Frischling gesehen, der er früher mal war. Es gibt das ähnlichkeiten zum Kampf der BBB gegen Magellan, die deswegen auch verloren haben. Gegen eine TF wie die von Law bekommt man halt keine zweite Chance. Zu Maynard wissen wir auch nichts, vielleicht wurde er überrascht und dann direkt ausgeschaltet und er scheint auch als verdeckt operierender Marine auch kein Typ zu sein, dessen Stärke im direkten Kampf liegen. (Ich frag mich allerdings schon, warum das Kapitel den Namen des Mannes bekam der direkt verloren hat)

      John Giant hat gegen WB total verkackt, aber er hat den auch direkt angegriffen und dadurch ein paar Volltreffer einstecken müssen. Wir haben gesehen, dass selbst der Rote Hund dadurch beeindruckt wurde. Momonga musste sich verletzen um gegen Boa Hankock nicht zu versteinern, aber da wissen wir dann auch nichts über die Stärke der Frau. Sie hat zwar ein relativ geringes Kopfgeld, allerdings scheint ihr Hauptanliegen auch zu sein ihre Insel zu schützen. Ausserdem ist ihre Teufelskraft auch gemeint, sie könnte Sanji damit noch schlagen, selbst wenn er 3 Admiräle im Alleingang fertigmachen könnte.

      Beim Bustercall waren zwar 7 VA anwesend, aber das galt auch für Kuzan. Die sahen die SHB halt als Problem der CP9 und haben nur ihren Auftrag, Enies Lobby zu zerlegen gewissenhaft ausgeführt. Genau wie Garp auf Water7 hätten die mit ihrem Moonwalk und ihrer Razur direkt angreifen können.

      Bei den übrigen VA wissen wir nicht viel, wir wissen ja auch nichteinmal wieviele es gibt. Jedoch scheinen in der Marine Offiziere, die beim HQ stationiert sind, in der Regel stärker zu sein, als welche von den anderen Basen. Es könnte also durchaus noch VAs geben, die in der Neuen Welt große Nummern sind.
    • Auf mich machen die Vizeadmiräle einen Eindruck, das sie Lehrlinge der Admiräle sind. Sie haben zwar was drauf doch ihre wirkliche Stärke ist kaum abschätzbar. Ich jedenfalls denke sie sind, nach dem was ich bisher gesehen hab (Folge 500) eher schwächere Gegner, die zwar mit Ruffy und der gesamten Strohutbande mithalten können, jedoch in einem intensiven Kampf zu Fall gebracht werden können.
      Momonga zum Beispiel hat keinen starken Willen, da er egen Hancock sich in die Hand stechen musste um nicht ersteinert zu werden. Ruffy hingegen konnte diese Attacke nichts anhaben. Und da wir wissen, das die Strohuhüte Hakis aushalten können, als Rayleigh es im Human Auktionshaus einsetzte, können wir auch darauf schließen, das die anderen aus der Strohhutbande diese Versteinerung auch wegsteckenkonnten. Also sind die Vizeadmiräle nicht so stark, zumindest nicht Smoker und Momonga.

      "Ach komm schon, du kennst doch das Sprichwort, wer Hunger hat sollte kräftig futtern!"
    • El Copoane schrieb:

      Auf mich machen die Vizeadmiräle einen Eindruck, das sie Lehrlinge der Admiräle sind. Sie haben zwar was drauf doch ihre wirkliche Stärke ist kaum abschätzbar. Ich jedenfalls denke sie sind, nach dem was ich bisher gesehen hab (Folge 500) eher schwächere Gegner, die zwar mit Ruffy und der gesamten Strohutbande mithalten können, jedoch in einem intensiven Kampf zu Fall gebracht werden können.
      Momonga zum Beispiel hat keinen starken Willen, da er egen Hancock sich in die Hand stechen musste um nicht ersteinert zu werden. Ruffy hingegen konnte diese Attacke nichts anhaben. Und da wir wissen, das die Strohuhüte Hakis aushalten können, als Rayleigh es im Human Auktionshaus einsetzte, können wir auch darauf schließen, das die anderen aus der Strohhutbande diese Versteinerung auch wegsteckenkonnten. Also sind die Vizeadmiräle nicht so stark, zumindest nicht Smoker und Momonga.
      Zu der Sache das die Stärke der VA kaum abschätzbar ist gebe ich dir recht ... ich denke hier tendieren die Kräfte doch sehr stark, wenn man jetzt z.B einen Momonga mit einem Smoker vergleicht, was natürlich auch mit Smokers TK zu tun hat, aber es gibt auch andere recht starke VA's und eben wieder Schwächere. Zu Smoker noch: ich könnte mir gut vorstellen, dass er sich zu einem Admiral aufsteigen könnte.
      Zu der Sache mit dem starken Willen und dem Haki von Rayleigh, ich denke zwar schon, dass jeder der Strohhüte dem Königshaki wiederstehen kann, allerdings finde ich, ist die Tatsache das keiner der Strohhüte umgekippt ist für mich kein Beweis ihres starken Willens, wie Oda mal in einer Fanpost-Seite zum Haki erklärte, können Meister des Hakis, wie eben Rayleigh einer ist, ihr Haki kontrolliert einsetzen und ich denke eine Kamy und ein Papag würden, wenn gewollt auch umkippen. Aber letzteres ist jetzt eher etwas Offtopic. ^^
    • Ich weis gar nicht wieso ihr Momonga gerade als "Schwächling" der VAs einstuft. Wir haben kaum etwas von him gesehen und ihn jetzt mit Smoker zu vergleichen ist meiner Meinung nach ein Fehler. Vor allem vergleicht ihr gerade den "alten" Momonga mit dem "neuen Smoker und ich kann mir nicht vorstellen , dass Momonga auf der Strecke gelblieben ist (Stärketechnisch).

      Allgemeing muss ich aber auch sagen , dass es unter den VA s sicherlich große Unterschiede gibt...

      MfG Kazay
    • Als einen Schwächling würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen, aber eben einem Smoker stärketechnisch unterlegen.
      Der Vergleich war ja auch eher auf vor dem TS bezogen, als Smoker einen kurzen Auftritt mit Boa hatte, schienen die beide sich doch eher ebenbürtig.
      Aber auch Momonga hatte während des Kampfes gegen Whitebeard einen guten Auftritt und konnte Ruffy erstmal stoppen.
    • ChrisChros schrieb:

      Als einen Schwächling würde ich ihn jetzt auch nicht bezeichnen, aber eben einem Smoker stärketechnisch unterlegen.
      Der Vergleich war ja auch eher auf vor dem TS bezogen, als Smoker einen kurzen Auftritt mit Boa hatte, schienen die beide sich doch eher ebenbürtig.
      Aber auch Momonga hatte während des Kampfes gegen Whitebeard einen guten Auftritt und konnte Ruffy erstmal stoppen.

      Willst du mir damit ernsthaft sagen , dass Smoker schon vor dem TS stärker war als Momonga , weil er deiner Meinung nach ebenbürtig mit Boa war?
      Smoker hatte nicht die geringste Chance und dies wusste er auch , denn sonst hätte er Ruffy weiterhin verfolgt. Nebenbei kann ich auch nirgends erkennen , wo er Boa ebenbürtig war. Sie war klar über Smoker.Smoker beherrschte ja nicht mal Haki , was meiner Meinung nach Pflicht gegen Boa ist.

      MfG Kazay
    • El Copoane schrieb:

      Auf mich machen die Vizeadmiräle einen Eindruck, das sie Lehrlinge der Admiräle sind. Sie haben zwar was drauf doch ihre wirkliche Stärke ist kaum abschätzbar. Ich jedenfalls denke sie sind, nach dem was ich bisher gesehen hab (Folge 500) eher schwächere Gegner, die zwar mit Ruffy und der gesamten Strohutbande mithalten können, jedoch in einem intensiven Kampf zu Fall gebracht werden können.
      Momonga zum Beispiel hat keinen starken Willen, da er egen Hancock sich in die Hand stechen musste um nicht ersteinert zu werden. Ruffy hingegen konnte diese Attacke nichts anhaben. Und da wir wissen, das die Strohuhüte Hakis aushalten können, als Rayleigh es im Human Auktionshaus einsetzte, können wir auch darauf schließen, das die anderen aus der Strohhutbande diese Versteinerung auch wegsteckenkonnten. Also sind die Vizeadmiräle nicht so stark, zumindest nicht Smoker und Momonga.

      Ich denke nicht das Ruffys starker Wille dafür verantwortlich war, das er nicht versteinert wurde, sondern eher die Tatsache das er noch nicht in der Pubertät war.
      Ob die anderen Strohhüte widerstanden hätten können wir nurvermuten, ich glaube aber nicht. Ok ,vielleicht Chopper... :P
      Wie kommst du auf die Idee das die Strohhüte dieser Versteinerung Widerstanden hätten nur weil sie bei Rays Hakiausbruch nicht umgekippt sind? Das kann man doch nicht miteinander vergleichen.
      Da sind so viele Charaktere stehen geblieben, die (damals) nicht annähernd VA-Level hatten.
      Meinst du, die hätten alle Hancocks Versteinerung einfach so standgehalten?