Naruto Charaktere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Also,
      dann werde ich mir doch auch mal einen Kommentar gönnen. Erstmal vorweg, ich bin eigentlich überhaupt kein Manga Fan,
      einzig und allein durch One Piece bin ich mit dieser Thematik in Berührung gekommen. Da vor einiger Zeit One Piece ja bekanntlich
      einen ganzen Monat pausiert hat (und jetzt schon wieder ne Woche :thumbdown:), musste ich mir eine "Ausweichdroge" besorgen.
      Und da hier im Forum Naruto des öfteren erwähnt wurde und es mir aus dem Fernsehen bekannt war, habe ich mir mal Naruto zu
      Gemüte getan.

      Die Grundidee und die Thematik gefallen mir auf jeden Fall sehr gut, jedoch scheint der Manga doch recht seltsame Wege einzuschlagen,
      wo man sich dann fragt, Was das soll? Damit meine ich zB. dass die ganzen starken Kämpfer von Akatzuki alle drauf gehen und dann
      kurzerhand 100.000 Zetzus aus dem Ärmel geschüttelt werden. Bei Sasuke bin ich mir nicht ganz sicher, was ich davon halten soll.
      Erst war ich ziemlich enttäuscht, dass er nach dem Kampf gegen Itachi immer noch seiner Heimat und seinen Freunden den Krieg
      erklärt, nur weil er auf Madara hört und dass obwohl er grade von eben diesem erfährt, dass Itachi das alles nur gemacht hat um
      ihn, also Sasuke vor ihm, also Madara zu beschützen. Man wie dämlich kann man sein?
      Jedoch könnte ich mir gut vorstellen, dass er am Ende doch nochmal die "Augen ;) " aufmacht und sich gegen Madara stellt,
      so könnte er seinem Leben vielleicht doch noch einen Sinn verleihen, der nicht nur in seinem stattfindet.

      So zu den einzelnen Charakteren:

      Uzumaki Naruto
      Man kann eine gewisse Ähnlichkeit mit unserem Gummi-Kasper wohl nicht leugnen, auch wenn mir Ruffy besser gefällt.
      Anstatt Fleisch, ist es bei Naruto die Nudelsuppe von Ichiraku. Seine Willensstärke ist echt beeindruckend, seine Auffassungsgabe jedoch
      lässt ja mal sogar Ruffy wie Einstein wirken, wie man die letzten Kapitel gesehen hat. Na klar S-Rank Mission:rolleyes:.
      Was ich aufjeden Fall übertrieben finde und mich an dem Charakter stört ist, dass sein einziger Lebensinhalt darin besteht, Sasuke zu "retten".
      Jetzt will er sich auch noch opfern und mit ihm sterben, oh man ich kann ja verstehen, dass er aufgrund ihrer schweren Kindheit sich mit Sasuke
      verbunden fühlt aber hey, der hat ihn ja nicht grade gut behandelt, ich mein wenn euch jemand so behandeln würde, würdet ihr euch dann
      dem gegenüber genauso verhalten, wie Naruto gegenüber Sasuke?

      Haruno Sakura
      Also ich mag sie nicht besonders, sie ist arrogant und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen warum!
      Sie ist weder besonders schön, besonders mutig noch eine wirklich gute Kämpferin. Doch was ich an ihr am meisten hasse ist, dass sie Naruto
      eigentlich nur Ausnutzt. Der würde alles für sie machen und sie manipuliert ihn damit, damit er zB. Sasuke zurück bringen soll etc.

      Hatake Kakashi
      Mr. Cool himself, was soll man da noch sagen.

      Nara Shikamaru
      ich mag ihn wirklich, ein sehr angenehmer Zeitgenosse 8-).

      Tobi/Madara
      Tja, hier wird es richtig schwierig! Fangen wir am besten vorne an. Die erste Frage ist wohl sind Tobi und Madara ein und dieselbe Person oder handelt
      es sich hier um zwei verschiedene Charaktere? Von den Akatzuki Mitgliedern, wussten anscheinend nur zwei über Madara bescheid,
      und zwar Itachi und Nagato. Bei Itachi ist die Sache ja weitestgehend aufgeklärt aber bei Nagato wird es doch ziemlich verwirrend.
      Laut Madara hat Nagato dass Rinnegan von ihm bekommen, was ich irgendwie gar nicht verstehe, da das Rinnegan doch ein Kekegenkai ist,
      welches man nur durch Vererbung erhält. Außer bei den Uchias, da kommt es auch schon mal vor, dass einer dem anderen die Augen klaut.
      Zurück zu Nagato und Madara, letzterer erwähnte auch gegenüber Konan, dass er es war der Nagato und Yahiko dazu brachte Akatzuki
      zu gründen. Ich frage mich langsam, ob das was Madara uns bisher so erzählt hat nicht alles gelogen war.

      Mir fällt noch viel mehr ein auch zu anderen Charakteren wie Orochimaru, Kabuto, Kisame und vielen anderen, aber hab jetzt keine
      Lust mehr.
      "Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen."
    • Da ich gerade 3 Bände von Naruto "verschlungen" habe, poste ich auch mal.

      1. Platz: Naruto

      Der Nudelsuppenfreak! Ja... Was soll man da noch sagen, ausser, dass ich es absolut nicht verstehe, dass man ihm nur wegen dem Fuchsgeistes ausgestossen hat und er der stärkste Unter-Ninja ist?

      Platz 2: Sasuke

      Er ist für mich der Zweite, da er cool und auch stark ist. Er kann Jutsus perfekt beherrschen, schiesst Wurfmesser präzise, letzter Überlebender vom Uchiha-Klan und daher auch einer er wenigen, die ein Sharengan-Auge haben

      Platz 3: Kakashi

      Ich finde seine ewigen Versuche mit den Frauen lustig ( Also das mit dem Flirt-Ratgeber ) und er hat auch eine ernste Seite. Und natürlich ist er der stärkste Ober-Ninja

      Platz 4: Sakura

      Ihre innere Stimme ist klasse! //Stimmt garnicht! Ich hasse die!//

      Platz 5: -

      Ab Platz 5 wird's schwer. Ich mag eigentlich alle Charaktere, daher finde ich keinen Platz 5. Deshalb lasse ich diesen Platz aus

      Hatake Kakashi
      Mr. Cool himself, was soll man da noch sagen.


      Find ich genauso, nur ist er für mich eher ein Womanizer :D

      Ich werde Piraten-König!
      Monkey D. Ruffy

    • Meine Top 3 Lieblings Narutocharcktere sind :

      Hinata:Ich mag Hinata weil sie so nett ist.Das ist auch lustig wenn die vor Ohnmacht runter fällt da muss ich mich schlapp lachen XD.
      Aber eine Sache stört mich an Hinata , es ist schon lustig anzusehen wenn sie in ohnmacht fällt aber auch schade das Naruto nie aufgefallen ist wieso sie in ohnmacht fällt !! KLINGT verwirrend oder ??
      Naruto: Ich mag Naruto weil er so ein echt cooler kerl ist er ist so Happy immer gut drauf man kann ihn vertrauen so ein echter Kumpel halt.Wenn er da ist ist er sofort zustelle. Schade das so ein Netter Kerl eine schlechte Vergangenheit hatte :( !!
      Sakura:Ich finde Sakura zwar auf der einen Seite Nett,Cool und so aber auf der andren Seite ist sie mir irgendwie manchmal zu emotional . Ich mag Sakura
      aber sie etwas aggresiv !! Ich finds immer mal lustig wenn sie Naruto mal eine schlägt :D :thumbsup: !

      Meine Top 1 nicht Lieblings Narutocharcktere :

      Sasuke: Ich find ihn total gemein !! Wie hat er zur Herz gebracht sein Dorf zu verlassen und nie wieder zu kommen.Ich verstehe diesen Boy gar nicht Naruto und die andren haben alles getan um ihn zurück zu hollen und er will nicht . Ich finde ihn einfach arrogant !! :thumbdown:

      Ich mag nur einen nicht die andren finde ich dann geht so :whistling:
    • Top 5... uhm ok:

      5. Lee+Gai, naja ich mag deren "doofheit" und das System der inner gates finde ich auch super.

      4. Orochimaru, kommt n bisschen gay rüber aber hat ziemlich miese Jutsus entwickelt und war der erste wirkliche villain der Serie.

      3. Jùgo, ähnlich den inner gates finde ich das "cursed seal" als "powerup"-System ziemlich gut gelungen, und er ist ja nunmal die Quelle davon, zudem isser Kimimaro-fan...

      2. Kimimaro, ich hab mich sofort in den Charakter verliebt und habe mit einigen Leuten Stunden zugebracht einen theoretischen Sieger zwischen ihm und Gaara zu ermitteln wenn er nicht schon halbtot gewesen wäre... naja und sein Kekkei Genkai hat Style.

      1. Kabuto, definitiv mein lieblings Charakter. Damals Handlanger von Oro dann Oro's Zellen übernommen und jetzt zombie-factory, theoretisch steht der Sieger des Krieges fest, aber leider ist er der böse und wird verlieren...
      Possum, sed nolo.
    • Dann will ich doch auch mal meine Lieblingscharaktere und Hasscharaktere nennen. Eins vorweg, ich bin kein sooo großer Naruto-Fan, kenne mich aber aus. Allgemein finde ich die Idee, die Story, die Charaktere und die Kämpfe gut, aber es fehlt das gewisse Etwas, das mich einfach flasht und das gibt mir dieser Manga nicht, sonst würde ich ihn kaufen. Ich verfolge den Manga nicht, dafür den Anime. Bin noch nicht auf aktuellem Stand, erst mitten in Shippuuden, aber ich denke, das reicht aus um hier rein zu schreiben.

      Lieblingscharaktere habe ich nur 4, aber nicht wundern, die fangen alle mit "S" an (Mein Benutzername übrigens auch)! Das muss Schicksal sein! :D
      Shikamaru Nara: Mein Lieblingscharakter von meinen Lieblingscharakteren. Dieser Typ ist eigentlich der einzige Grund, warum ich Naruto verfolge. Er ist cool, extrem schlau und benutzt Jutsus, die es ihm erlauben seine Gegner zu stoppen, Bewegungen machen zu lassen, zu würgen...etc. Er ist ein Stratege und ist auch eigentlich ein recht hübscher Kerl. Darf ich das als Junge sagen?^^ Seinen Vater mag ich übrigens auch sehr gerne.
      Sasuke Uchiha: Auch wenn er von vielen so gehasst ist und mir selber manchmal auf die Nerven geht, ist er doch ein ziemlich cooler Typ mit einer ziemlich coolen Augentechnik und ziemlich coolen Jutsus und einer bescheuerten Frisur. Aber egal. Ohne ihn wäre Naruto auch nicht mehr dasselbe wie vorher. Und bitte denkt an die Fangirls, die alle aufhören Naruto zu lesen/schauen, wenn es ihn nicht mehr geben würde.^^
      Shino Aburame: Am Anfang dachte ich: Was ist denn das für ein komischer Typ? Warum hat der so eine Kackfrisur? Die Frisur finde ich immer noch scheiße, aber ihn selber und seine Kampffähigkeiten mag ich sehr. Ich will auch Insekten!^^ Er wirkt immer sehr mysteriös und das gefällt mir.^^
      Sai: Erst war ich geschockt. Sai sah für mich aus meinen Augen aus wie ein Sasuke-Ersatz. Seine Haut ist sogar noch weißer, als die des Fangirl-Charakters.^^ Seinen Kampfstil finde ich sehr interessant. Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, dann wäre es definitiv seiner, dabei kann ich nicht mal zeichnen.^^

      Hasscharaktere habe ich eigentlich niemanden, aber die Figur, die ich am wenigsten leiden kann ist Ino Yamanaka (Ich weiß, dass sie nicht mit "S" anfängt. xD). Ich mag ihre Art nicht, ihre Frisur und ihr Kampfstil ist auch langweilig, auch wenn sich ersteres im Laufe der Zeit gebessert hat. Ich möchte sie aber trotzdem weiterhin in der Story haben, denn sie ist wichtig für ihr Team mit Shikamaru und Choji.^^

      LG Strawhat_Fan

      made by ReVo_LuTioN
    • Hinata: Hinata muss man einfach mögen xD Sie ist sehr nett und sympathisch und nicht so eine Zicke wie Sakura oder Ino. Außerdem ist sie das einzige Mädchen das noch nicht gedacht hat:"Wow, Sasuke ist ja süüüüüüüß" *würg* Wenn sie jetzt noch weiter an sich arbeiten würde und es allen zeigen würde die sie unterschätzen, wäre das echt cool. Von der ganzen Naruto-Serie ist sie von Anfang an mein Lieblingscharakter gewesen.

      Kiba: Von den männlichen Charakteren aus Naruto mag ich ihn am meisten. Er ist kommt lustig rüber und ist sympathisch. Auch wenn er manchmal aufbrausend ist, ist er mir immer noch lieber als Sasuke der einen auf Cool macht, oder allgemein solche Charaktere...

      Shino: Kommt ruhig, cool und gelassen rüber. Kann aber trotzdem zu einer beleidigten Leberwurst werden (zB als Naruto ihn in Shippuuden das erste mal seit langem wieder sieht und ihn nicht erkannt hat). Die Mischung find ich dann sehr komisch^^

      Kakashi: Tja, was soll man über Kakashi sagen? Jeder kennt ihn als ruhigen und coolen Typen. Ähnlich wie Shiho, nur etwas redegewandter. Außerdem sehr stark und von den Senseis ist er mir am liebsten.

      Shikamaru: Faul, unmotiviert und genervt. Trotzdem loyal, ein richtig guter Freund und zuverlässig. Seine Kämpfe sehe ich mir ehrlich gesagt am liebsten an. Sie sind schlau durchdacht und daher für mich auch am interessantesten.

      Lee: Supernetter Typ. Kämpft hart für seinen Traum, gibt nie auf und man kann sich auf ihn verlassen.

      Jiraiya: Ein lustiger Typ und nach Kakashi mein zweitliebster Sensei. Schade das er gestorben ist, er war cool drauf. Was ich besonders witzig fand, waren seine Zickereien mit Naruto^^
    • Hinata: Sie ist nett und sympathisch und sie ist nicht von anfang an so überpowert wie Neyi obwohl sie das byakugan hat sondern sie muss sich wie naruto alles selbst hard erarbeiten.Außerdem schwärmt sie nich so von Sasuke wie Sakura oder Ino oder Karin

      Lee: Der kerl is einfach cool den muss man mögen außerdem is sein Kampfstil umglaublich fand seinen kampf gegen Gaara gehört zu besten im Manga

      Sakura: Ich fand sie von anfang an nervig sie ist arrogant hat bloß augen für Sasuke erst als der weg is find sie plötzlich naruto toll.Außerdem hat bis zum training mit Tsunande kaum gute kämpfe sie stand bloß immer an seite und sah zu

      //edit by RTP
      Bitte verwende Satzzeichen und beachte die Groß- und Kleinschreibung. Dies ist kein Chat!
    • Jeder, der hier anwesenden User sollte die Geschichte des Mangas kennen und daher nenne ich mal sofort meine Lieblings- und Hasscharaktere:

      Lieblingscharaktere

      1. Sasuke Uchiha: Seit dem Beginn des Mangas mein absoluter Favorit, auch wenn er von mehr als der Hälfte des Mangas gehasst und als Emo beschimpft wird. Moch Naruto nie besonders, da er mir einfach zu sehr nach ADHS aussschaute und mit seiner schwer-homosexuellen Art und die Liebe zu Sasuke mir Bauchschmerzen bescherte. Sasuke ist einfach kühl und wirkte anfangs sehr interessant mit seiner Geschichte des ausgerottetenden Clan und die Rache an seinem Bruder. Zudem liebe ich, wie ich sicher sehr oft erwähnt habe, Blitze und daher mag ich Chidori und seine Variationen sehr. Sasuke brauchte so gut wie nie einen Lehrmeister und hat sich vieles selbstbeigebracht z.b Chidori Nagashi, Chidori Schwert etc. Konnte Naruto nach dem Time Skip nur mit oodama Rasengan als neue Waffe glänzen, hat Sasuke gleich ein ganzes Arsenal an neuen Chidori-Variationen und anderen Jutsus gezeigt und zudem Orochimaru "getötet".Ich liebe seine Kämpfe und der Kampf gegen Sasuke wird immer in meinem Kopf bleiben. Einfach sehr gut gemacht und vorallem der emotionale Abschluss. Viele Dinge, die er jetzt tut, sind zum Teil sehr fragwürdig, aber ich denke, dass er sich am Ende für das richtige und logischste entscheiden wird. Er lässt sich doch nicht von Obito und Madara wirklich kleinmachen. Bin gespannt wie der Manga endet und er wird sicherlich den Tod meines Lieblingschars bedeuten; alles andere will ich garnicht sehen und wäre einfach blöd.

      2. Itachi Uchiha: Der Char der uns vor Shippuuden einfach mal "geflasht" hat. Taucht er in Konoha auf und zeigt, dass die Jonins ihn nichts haben können. Gen-Jutsus auf mittlerem Niveau werden einfach ausgelacht und Fingerzeichen macht er einfach unter dem Mantel binnen Nanosekunden. Sein Auftauchen hat diesen Char einfach noch mehr gehyped und mysteriöser gemacht und dann kam Shipuuden. Mit 30% seiner Kraft hielt ein Double Kakashi,Sakura,Naruto und Chiyo auf und das im Prinzip sehr erfolgreich. Sie mussten sich alle sehr anstrengen. Itachi ist aber nicht nur einfach ein Genie oder fälschlicherweise als Bösewicht ernannt, sondern die Liebe zu seinem Bruder ist endlos und er schaffte es nicht ihn zu töten. Die Liebe zu seinem Bruder ist so stark, dass er ihm sein Vermächtnis zu überreichen versucht..."Beschütze Konoha". Selbst als er wiederbelebt wurde durch Edo Tensei präsentiert er uns einfach seine Genialität und zeigt ein neues uns bis dato unbekanntes Jutsu, welches das Gegenstück zu Izanagi ist. Itachi ist kein Madara, der dank Dragonball-Power triumphiert, sondern einer der auch ohne fesseln kann und mit intelligenten Jutsus siegt bzw. alte Jutsus zur perfektn zeit einsetzen tut.

      3. Sehr schwierig hier. Vor Shippuuden hätte ich sicher Rock Lee gesagt, doch der litt nach dem Time Skip einfach an Kishimotos "Dummheit" und schmorrte irgendwo in der Ecke. Gibt noch 2 andere Charaktere die mich sehr begeister(te)n und vor Shippuuden den dritten Platz belegt hätten wie Shino Aburame und Neji Hyuga. Leider litten alle in Shippuuden und verloren alle ihren Charme bzw. hatten einfach zu wenig Screentime und andere zuviel. Ich denke, dass ich nun aber Jirayja als meinen persönlichen 3. Lieblingschar nenne, da dieser in SAhippuuden und auch vor Shippuuden glänzen konnte als planloser, perverser, kautziger Bergeremit. Man sollte ihn aber niemals unterschätzen, denn seine Jutsus waren sehr kreativ und bediente sich nicht Augenimplantationen, die zu der Zeit wirklich gefragt auf Ebay waren. Mit dem 3. Platz möchte ich Jirayja ehren, auch wenn er in den 2 Jahren Training Naruto irgendwie nichts außer Oodama Rasengan beigebracht hat. Natürlich gibts da noch mehr, aber halt nichts wirklich beeindruckendes. Als Sannin war er auf der ganzen Welt bekannt und zudem ein talentierter Schriftsteller. Sein Werk Flirtparadies wird ja auch vom nicesten Jonin Kakashi gelesen. Jirayra starb wirklich ehrenvoll und mit jeder Screentime zauberte er mir ein Lächelnauf und beim gegen Pain überzeugte er durch Intelligenz, auch wenn er unterlegen war. Sehr tolle Jutsus und ein großartiger Shinobi...R.I.P Jirayja-Sensei!

      Hasscharaktere
      1. Naruto: Mir kommt es schon hoch, wenn ich an ihn denke. Seine erhoffte Ehe und anhaltende Liebe zu Sasuke ist einfach nicht mehr komisch, sondern einfach übertreiben. Sasuke tut wirklich alles, damit man in Narutos Position ihn hassen müsste. Dieser dumme blonde Jinchuuriki glaubt aber immernoch an die wahre Liebe und das er eines Tages 2 KInder mit Sasuke adoptiert und groß zieht bzw. durch Sexy-no-Jutsu selbst Mutter wird und sasukes Knd gebären tut. man weiß es nicht und ich wprde es Naruto zutrauen, dass er bereit zu wäre. Nervte Naruto vor Shippuuden mit seiner ADHS-Art und das er ständig seine dummen Reden hielt, ist es nun diese Einfallslosigkeit. Konnte Jirayja mit mehr als zwei Jutsus prahlen, schafft es unser Anthagonist seit über 500 Kapiteln nur mit Schattendoppelgänger und Variationen vom Rasengan zu "überzeugen".Nehme dir mal ein Beispiel an Oda, Kishimoto! Wenn Rasenshuriken den Gegner nur überrollt ode das Schlachfeld zerstört, setzen wir halt das kleine Rasengan ein und attackieren ihn direkt. Zum Glück hat Naruto nun den sennin Mode und kann Tai-Jutsu und das wunderbar im Modus. Zudem kann er nun den Fuchs kontrollieren und dort Bijuu-Dama verwenden oder einfach einde andere Rasengan-Variation mit Schattendoppelgänger :thumbdown: Aber diese Einfallslosigkeit ist ja nicht das Schlimmste. In Shippuuden hat mein Held des Mangas Sasuke wirklich richtig böse Dinger gemacht( Ja,...Sasuke ist ein böser Junge) und Naruto glaubt immernoch, dass er homoerotische Band zu seinem Lover, mit dem er seinen 1.Kuss hatte, flicken kann. Dann können sie eines Tages gemeinsam unter einem dach leben und alle Dörfer haben Sasukes Taten vergessen. Es wird Zeit, dass Naruto sich Hinata schnappt zum "§$%&/( und seine erste große Liebe namens Sasuke vergisst. Schließlich will die Liebe seine Heimat töten und ihn auch, wenn es sein muss.

      2. Sakura: Vor Shipuuden so nervig mit der inneren Stimme, aber erträglicher als Naruto. Am Anfang weinte sie Sasuke noch nach, aber erträglicher als Naruto. Der Timeskip hat es für sie gelohnt und sie konnte anfangs wirklich sehr trumpfen, doch dann dachte sich Kishi, dass wir sie wieder weinerlich und schwach machen. Alles erträglicher als Naruto aber! Dennoch mag ich diesen Char irgendwie einfach garnicht aber man brauchte ja noch eine dritte Person im Team um Narutos Homosexualität zu vertuschen und zu sagen, dass er Sakura heiß findet.

      3.Kabuto:
      In Shippuuden eigentlich die Nummer eins der Gehassten, aber vor dem Timeskip war er einfach sehr genial. Wirkte immer sehr mysteriös und das obwohl er nur Orochimarus Handlanger war. Dennoch konnte er irgendwie oft mehr begeistern als Oro selbst und bis vorm großen Krieg, war er auch einfach ein sehr gut gemachter Charakter, der seine Studien beendet hatte und nun den Sage-Mode erreicht hatte. Dann kam Edo Tensei und es war alles noch richtig "bosshaft" von ihm, dass er alle wiederbeleben konnte und sie kontrolliert. Sogar Dragonball-Madara konnte er zurück ins Spiel holen. Was dann folgte, hat mich aber schockiert: Kabuto vs Itachi & Sasuke. Der (denkt euch das schlimmste Wort aus, welches ihr kennt und es trifft hier zu) Kampf, den ich jemals gesehen habe. Da hat Kabuto einfach mal aus seinem Körper eine Tötungsmaschine gemacht und von vielen Chars die Fähigkeit vereint und dann wird er besiegt wie ein 5Jähriger Schüler aus der Ninja-Akademie. Bin über seine Niederlage so dermaßen geschockt gewesen, dass ich meinen Laptop ausgemacht und 3Tage und Nächte geweint habe und nach Mama geschrien. Kishi hat einen der interssantesten, mysterrösten, intelligentesten Char einfach so abgefrühstückt. Darauf ein abschließendes Mittelfinger an dich :P


      Das waren meine Lieblings- und Hasscharaktere ;D

      ( der Thread gefällt mir und habe ich für One Piece, etc noch nich entdeckt)
      Zoro doesn't need a devil fruit. The Devil needs a zoro fruit - Pedrohks Kinoshy



      Sexuelle Erregung nur zwei Klicks entfernt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pater Sanctus Pedroius ()

    • Lieblinge:

      Hinata: Sie mochte ich eigendlich von anfang an in Naruto, da sie nett ist und nicht so zickig wie sakura und ino. Sie ist auch nicht so wie alle anderen mädchen und steht auf sasuke.

      Kakashi: jaaa kakashi ist einfach nur der coolste jonin wie ich finde!

      Gaara: finda gaara echt toll ich finde sein sand interessant und seine vergangenheit ist nicht schön und trotzdem hat er es geschaft kazekage zu werden glückwunsch


      die ich nicht so mag:

      Lee: lee nervt einfach nur wie er mit gai immer über die jugend redet und seine frisur, seine augenbrauen und der anzug im partner lock -.-
      LG Akali

      Wer Rechtschreibfehler findet kann sie gerne behalten :)
    • Die geilsten:

      Zu meinen absoluten Lieblingschars gehören auf jeden Fall Nagato, Itachi, Naruto und Jiraya.

      Nagato: Seine Fähigkeiten und Stärke sind unglaublich. Er hat das Rinnegan in die Story eingeführt,welches für mich persönlich DIE absolute Überfähigkeit darstellt. Desweiteren find ich seine Rolle in der Geschichte großartig. Den trotz seiner gigantischen Macht, wurde er selbst sein ganzes Leben nur benutzt und wie er es auch selbst sagt, ist er eine gescheiterte Existenz, welche von Naruto wieder ausgeglichen werden soll.

      Itachi: Er ist das wohl größte Ninja-Genie. Ich würde ihn auf eine Stufe mit dem 1ten und Madara stellen.
      Itachi ist eigentlich von Kindesalter an in alles irgendwie verstrickt und konnte nie ein eigenes leben leben. Er und Nagato sind die wohl mächtigsten Shinobi ihrer Generation, sowie die stärksten Akatsukis.

      Naruto: Viele nervt er, ich find ihn gut. Man braucht halt einen Char, der für das richtige einsteht. Selbst wenn er kein Genie ist und es dann irgendwie trotzdem schafft alle zu übertreffen.
      Der Rest sei mal dahingestellt

      Jiraya: Got a little pervert in you!
      All said.

      Absolute Hass-Chars:

      Kiba-.-
      Ich hasse den Typ. Der ist nur unnütz. Seine einzig sinnvolle Aufgabe, war das erschnüffeln von Leuten. Jetzt ist sogar die unnötig, wenn man anstatt ihm Sensors haben kann. Sein einsiges Jutsu ist ein Witz und ehrlich gesagt glaube ich, dass selbst Akamaru ihn besiegen würde.

      Sakura:
      Am Anfang mochte ich sie sehr. Aber dann wurde sie völlig bedeutungslos. Sie kann keinerlei Jutsus (ausgenommen dieses grüne Licht zum heilen), obwohl sie genauo wie Sasuke und Naruto bei einem der Sannin gelernt hat. Man hätte ihr wenigstens das Summoning Jutsu geben können...

      Deidera:
      Omg...was soll der Char bitte?!
      Hält sich für den größten, weil er irgendwelche Knete herstellen kann die explodiert und auf ner Taube durch die Gegend fliegt.
      Er war in meinen Augen der nutzloseste Akatsuki.
    • Na dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu.


      Favoriten:

      1. Jman:

      Er ist der Charakter, so ziemlicher jeder liebt ihm.
      Seine Jutsus sind unglaublich, trainiert von Sandaime und Lehrer von Minato.
      Manche sagen, er sei ziemlich low, weil er gegen die 6 Pfade verloren hat.
      Aber ich sage euch, NEIN!, er war sogar stärker als Naruto im Sennin Moodo, Naruto aber wusste das Geheimniss von Nagato.
      Er ist der stärkste unter den Sannin und von Anfang an mein Lieblngschar, musste sogar als 17 jährriger nicht emotionaler Teenie bei seinem Tod heulen.


      2. Kakuzu

      Kakuzu, er wird von den Akatsuki Mitglieder als der Schwächste dargestellt, ist mir recht, ich denke er ist der Drittschwächste.
      Seine Moves sind einfach unglaublich, sein Taijutsu lässt sich nichts zuwünschen übrig, sein Kick gegen Choji war der HAMMER!!!
      Benutzt Katon, Suiton und Fuuton auf S-Level, sollte aufjedenfall nicht unterschätzt werden.

      3. Itachi

      Von anfang an mein Lieblingschar, bissher haben wir ihm noch nie ernst kämpfen gesehen,
      ist nicht mit den anderen Uchihas zu vergleichen.
      Er hatte das größte Potential den Rikudou der sechs Pfade am nahesten zu stehen und somit den Hokage der dritten Generation zu übertreffen.
      Sein Denkvermögen ist unglaublich, mit 13 Jahren der Captain der Anbu-Einheit und somit der Captain von einem 25 Jährrigen Kakashi.

      4. Rock Lee

      Trainiert sehr hart um stärker zu werden, sogar mehr als Naruto.
      Man sagt Neji sei stärker als er, nein, ich möchte gerne wissen, wie ein Neji einen Lee mit 5-7 Toren aufhalten will.
      Lee war vor TS stärker, und er ist es immer noch.
      Seine Moves sind Klasse, sogar Madara war erstaunt.

      5. Hiruzen

      Stand dem Rikudou am nahesten, besiegte im Alter von 68/69 Jahren einen Orochimaru und noch dazu 2 Edo Hokagen
      Wird Gott der Ninja genannt und kannte fast alle Jutsus, dass das Dorf Konoha zu bieten hatte.
      Im Manga bewiesen, dass ein 16 Jährriger Hiruzen stärker als der zweite Hokage war.
      Laut Enma ist sein Stärke im späten Alter, nichts verglichen in seiner Bestzeit.



      Nicht-mögen-Charaktere

      1. Sakura

      Ich muss nicht wirklich viel über Sie sagen, nutzlos im Kampf, schlägt jedesmal den Antagonisten.
      Zickig, kleine Göre, kaum vergleichbar naiv mit unserem Emo.
      Trainiert von Tsunade, was für eine Enttäuschung, aber aus einem No-Name-Clan, wundert mich nicht.

      2. Sasuke

      Ich hasse ihm nicht, aber wirklich mögen tu ich ihm auch nicht, er ist eher so ein "ehh..."-Charakter
      Ist ein gewöhnlicher Uchiha, sein Talent ist nicht mit Madara, geschweige denn mit einem Itachi zu vergleichen.
      Seine Vorgehen Art und Weise ist einfach nur naiv, dass, was die Person die du am meisten liebst, am meisten liebt, zu zerstören .... :whistling:
      Ein 16 jährriger kleiner Bengel, ohne wenn und aber, kindisch, sinnlos, vor dem TS mochte ich den ja einigermaßen.
      Hat es nicht verdient das EMS zu bekommen, schade, dass Danzo sich sein Kotoamatsukami für Obito aufheben wollte.

      3. Kiba

      Dumm, nervig, schwach und verleichbar mit Fodder #2732
    • So dann will ich doch auch einmal meine Favo's preisgeben :3

      Beginnen wir mit den "Ich-mag-Charakteren":
      Itachi:
      Warum? Er war genau das, womit man sich als Jugendlicher am Liebsten identifizierte. Cool, anmutig, geheimnisvoll, ein Genie. Auch gefiel mir seine Hintergrundstory sehr. Ansonsten, ja, das Design weiss natürlich auch zu gefallen.^^

      Kakashi:
      Warum? Ich konnte mich sehr gut mit Kakashi identifizieren. Alleine seine Geschichte passt teilweise perfekt auf die eigene...aber mehr dazu vielleicht irgendwann mal..
      ...und er ist nicht der Mega-OP-Char. Alleine durch seine Chakra-Begrenzung (Schade, kommt das im Krieg nicht zum Zug) wird er menschlich. Er muss denken und dann handeln. Und er verliert auch manchmal

      Shikaku:
      Vater von Shikamaru. Ein genialer Denker, der durch seine ruhige und positive Art immer wieder überzeugt. Hat immer einen Plan zur Stelle..

      Danzo:
      Entgegen vielen mochte ich Danzo immer. Auch wenn er eine verdammt radikale Ader hatte, wollte er doch immer nur das Dorf beschützen, was ich gut verstehe. Und sein Motto war halt "Der Zweck heiligt die Mittel!".

      Kommen wir zu meinen "Ich-mag-nicht" Charaktere:
      Gaara:
      Alter (Entschuldige) geht mir der Kerl auf den Sack. Zuerst "Ich bin Mr. Oberbadass! Ich schere mich um keine Sau sterbt alle" und nach einer Niederlage ist er plötzlich den ich-liebe-alles-char...

      Kimimaru:
      Ich glaube der hiess so. Dieser Knochentyp. Bah, sein Gelaber von Meister Oro kann ich genauso nicht ab wie Gaara...

      Kriegs - Kabuto:
      Der selten überhebliche Kabuto plötzlich total überheblich -.-' Geht gar nicht!


      Freundliche Grüsse
      FF
      I’VE BEEN TRAINING!
      MY PUNCH IS AS POWERFUL AS A PISTOL!

    • Madara zu stark Spoiler

      Was haltet ihr von dem Charakter?
      Wer wird wohl in der Lage sein so einen Mann aufzuhalten.


      Man hatte eine menge von Madara erfahren ins besondere seiner Stärke
      Er ist ein wahres Monster, nicht das er auch noch das EMS hat sondern das Mokuton das Kekai Genkai vom ersten Hokage
      und das Rinnegan,
      dann fragt man sich wie man so einen Mann aufhalten kann.
      Im Kampf gegen die Kage wirkte Madara für mich wirklich sehr gelangweilt das war für mich schon sehr verstörend das die Kage so zu schau
      gestellt wurden und nicht nur das für mich wirkt Madara wie eine Mischung aus Itachi und Nagato bloß 100 schlimmer und Kräftemässig zwischen den drein wirken dann Itachi und Nagato wie Armeisen.
    • Nun zu meinen beiden Favoriten und Lieblingsbösewichten, nicht nur in Naruto sondern allgemein in Animes.

      Pain

      Sein erster Auftritt gefiel mir sehr auch weil ich echt gespannt war auf den Anführer von Akatsuki, dem Mann der soviele Monster unter Kontrolle hält. Sein Aussehen mag zwar für viele hässlich oder unmenschlich wirken aber gerade das gefiel mir so an ihm. Dieser kalte und zugleich eindringliche Blick von ihm und sein leicht gruseliges Wirken.
      Zudem waren seine Identität und seine genauen Fähigkeiten lange ein Mysterium was ihn noch toller gemacht hat. Zuvor wurde auch viel spannung erzeugt und seine grausamkeit und brutalität durch die Tatsache verstärkt das er auch die gesamte Familie seines Feindes abgeschlachtet hat. Seine Techniken und Fähigkeiten waren sowohl episch als auch übermächtig. Das alles machte ihn zu einem wahrhaft finsterem Gott und einem richtig genialem Antagonistem. Die Ideale und Ziele von Pain den wahren Frieden zu schaffen waren wirklich göttlich umgesetzt. Was ihn so sympathisch machte war seine Vergangenheit die ihn zudem machte der er jetzt ist und
      seine durchaus richtigen Überlegungen das Menschen von selbst aus nie Frieden aufbauen können.


      Sasori

      Finde es sehr schade das er nur so kurz in dem Anime vorkam. Dafür was das wenige, vor allem der Kampf richtig genial umgesetzt. Meine Seele mag generel das
      Marioenettenspiel weswegen mir seine Fähigkeiten und Techniken sehr gefielen. Er war immerhin ein Genie und Verbesserer des Puppenspiels und erreichte Dimension die bis jetzt immer noch unangetastet blieben. Menschliche Marionetten zu schaffen mit eigenem Chakra und Ninjutsu der getöteten Personen hatte sehr viel Potenzial. Die Anzahl der Marionetten die er steuern konnte war ebenfalls traumhaft und sich selbst in eine Puppe zu verwandeln und so zum Teil unsterblich zu werden einfach meisterhaft.
      Sein Aussehen als menschliche Marionette hat mir sehr gefallen weil er dabei noch so einen leicht wahnsinnigen Blick hatte. Einen ehemaligen Kage zu entführen und als Puppe mit dessen Fähigkeiten zu nutzen fand ich krank aber genial. Doch auch bei ihm kommt seine Hintergrundgeschichte dazu die ihn so sympathisch macht. Richtig rührend aber crazy war es wie er seine Eltern als Puppen nachbaute und so seine Familie "spielte". Den Wunsch durch seinen marionetten Zustand keinen
      Schmerz und kein Leid sowie generel keine Gefühle mehr zu empfinden konnte ich irgendwo gut nachvollziehen.