Was gefällt euch nicht an One Piece?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Wo Ich ein bisschen Angst habe, ist der Kampf zwischen Ruffy und BB. Wenn es zu diesem Kampf kommen sollte, gewinnt Ruffy aufgrund seiner Geschwindigkeit. BB kann bisher durch die Erdbebenfrucht Angriffe abwehren, aber dauerhaft? Bei WB sahen wir ja wie die TF funktionierte. Die Finsterfrucht als letzte Möglichkeit schließe ich aus. Fäuste und Tritte mit Haki verstärkt sollten BB im Grunde durchsetzen. Und Ihm selber eine TK geben, die seine Schnelligkeit erhöht passt nicht zu Ihm.

      Das soll einfach kein Kampf werden wo Ruffy verprügelt wird und sich dann denkt: "Jetzt kommt Gear 2 und BB kommt mir nicht mehr hinterher". Wie seht Ihr dieses Dilemma?
      Wenn die Gerechtigkeit untergeht, hat es keinen Wert mehr, daß Menschen leben. Immanuel Kant
    • Bzgl. ''Ruffy vs. BB'' denke ich, dass es jetzt noch viel zu früh ist, um sich solche Sorgen zu machen, da ich glaube, dass noch mindestens eine weitere ''Art zu Kämpfen'' dazukommt, (also neben den Hakiarten und die Kraft der TFs), allerdings habe ich derzeit noch absolut keine Ahnung, wie diese aussehen könnte. Irgendeine spezielle Fähigkeit, welche nur die D.'s vererbt bekommen, bzw. nutzen können/sich dieser bemächtigen können oder aber was ganz anderes? Ich kann zum aktuellen Zeitpunkt einfach nicht glauben, dass bis zum Ende von OP ''nur'' mit Teufelsfrüchten und/oder Haki (natürlich neben Schwertern etc.) gekämpft werden soll, auch wenn dies eigentlich reicht.


      D.
      3D2Y
      Old but Gol D.
    • Punkt 1
      Irgendwie sind die Kämpfe in One Piece in der neuen Welt richtig lahm. Wenn man die Kämpfe mit Kämpfe aus anderen Mangas vergleicht, dann liegen Welten zwischen. Team Asuma gegen Hidan und Kakuza, Pain gegen Jiraiya, Sasuke gegen Itachi oder Team Erde gegen Freezer. Das waren mega Kämpfe. Bei One Piece hat man irgendwie das Gefühl, dass sowohl Ruffy als auch Zorro nie all in gehen. Zorro hat Pica locker geschlagen und auch Ruffy hatte kaum Probleme gegen Dofi zumindest solange Gear 4 gehalten hat und angeblich ist Gear 4 nicht alles. Der hat ja angedeutet das er mehr drauf hat. Ich warte immer noch auf einen Kampf ala Ruffy vs Lucci oder Zorro vs Mr.1. Vor allem will ich endlich Zorro allin sehen.

      Punkt 2
      820 Chapter sind verkacken und wir wissen immer noch nichts über Ruffys Vater, über die Revos, über die Weltregierung. Wie lange will er noch damit warten? 820 Chapter und man steht immer noch auf den selben stand wie in Chapter 1.

      Punkt 3
      Ich könnte jetzt wirklich viel kritisieren, aber ich halt mich zurück schließlich ist das hier eine Onepiece Fan Seite. Gute Kämpfe werden nicht gezeigt, sondern nur kurz angesprochen, wie der Kampf der beiden Admiräle oder BB vs Dragon.

      Punkt 4
      Bis auf das Training mit dem Roger Vice Admiral sieht man Ruffy nie trainieren warum? Wann hat er Gear 2 und 3 erlernt?

      letzer Punkt
      Wir haben ein Sanji Jahr und sehen kaum was von Sanji...
    • Juzo schrieb:

      Wo Ich ein bisschen Angst habe, ist der Kampf zwischen Ruffy und BB. Wenn es zu diesem Kampf kommen sollte, gewinnt Ruffy aufgrund seiner Geschwindigkeit. BB kann bisher durch die Erdbebenfrucht Angriffe abwehren, aber dauerhaft? Bei WB sahen wir ja wie die TF funktionierte. Die Finsterfrucht als letzte Möglichkeit schließe ich aus. Fäuste und Tritte mit Haki verstärkt sollten BB im Grunde durchsetzen. Und Ihm selber eine TK geben, die seine Schnelligkeit erhöht passt nicht zu Ihm.

      Das soll einfach kein Kampf werden wo Ruffy verprügelt wird und sich dann denkt: "Jetzt kommt Gear 2 und BB kommt mir nicht mehr hinterher". Wie seht Ihr dieses Dilemma?


      Ruffy's Gears funktionieren aber nur wegen seiner Teufelskraft bzw. basiere nsie darauf. Ohne die Gummi-Eigenschaften wären die Techniken nicht möglich.
      Setzt BB seine Finsternis ein, dann hat Ruffy auch keine TK mehr und kann keines seiner Gears einsetzen.

      Die Erdbebenfrucht ist uns als Offensiv-Power vorgestellt worden, nicht als Abwehrkraft, sowie von dir beschrieben.

      Stand heute mache ich mir eher Sorgen um Ruffy als um BB. Ich denke das Königs-Haki wird der Schlüssel sein. Oda wird diesbzgl. noch einiges raushauen. Evtl. kann es sogar darauf hinauslaufen, dass Ruffy und BB völlig ohne TK kämpfen und es letztendlich um die natürliche Stärke und den Willen geht.
    • Irgendwie bringe ich deinen User-Namen immer mit nem kleinen Hater-Troll in Verbindung, der eh alles an One Piece scheiße findet.
      Warum liest du den Manga eigentlich? Also, nur so aus reinem Interesse...
      Deine Kommentare, die man hier im Forum so manches mal liest, die geben nämlich viele Fragen auf.

      songoku schrieb:

      Punkt 1
      Irgendwie sind die Kämpfe in One Piece in der neuen Welt richtig lahm. Wenn man die Kämpfe mit Kämpfe aus anderen Mangas vergleicht, dann liegen Welten zwischen. Team Asuma gegen Hidan und Kakuza, Pain gegen Jiraiya, Sasuke gegen Itachi oder Team Erde gegen Freezer. Das waren mega Kämpfe. Bei One Piece hat man irgendwie das Gefühl, dass sowohl Ruffy als auch Zorro nie all in gehen. Zorro hat Pica locker geschlagen und auch Ruffy hatte kaum Probleme gegen Dofi zumindest solange Gear 4 gehalten hat und angeblich ist Gear 4 nicht alles. Der hat ja angedeutet das er mehr drauf hat. Ich warte immer noch auf einen Kampf ala Ruffy vs Lucci oder Zorro vs Mr.1. Vor allem will ich endlich Zorro allin sehen.


      Nix macht Oda richtig. Egal wie er es macht.
      Du musst auch mal über den Tellerrand hinaus denken. Sieh dir mal die Story als Gesamtes an. Wo ist die Story jetzt und wo geht sie hin?
      Ich sags dir: In Richtung Kaiser!
      Die Kaiser sind die stärksten Piraten in der Neuen Welt. Es KANN nicht mehr so weiter gehen, dass Ruffy kurz vor den Kaisern immer wieder All-Out gehen muss. Das würde die Stärke der Kaiser in Frage stellen. Es macht einfach nur Sinn, dass Ruffy und Co. mit Ihren bisherigen Gegnern in der NW eher leichtes Spiel hatten.
      Die bisherigen Gegner haben nunmal kein Kaiser-Niveau und sollten für die SHB daher auch nicht so fordernd sein, wie es ein Kaiser sein wird.

      Auf der ersten Hälfe der GL war es so, dass nie klar definiert wurde, wer denn nun der Stärkste in diesem Abschnitt ist. Daher konnte jeder Kampf auf ähnlichem Niveau als All-Out Kampf gelten. Von den "Bösen" war niemand klar als der Stärkste betitelt worden. Es hatte eben nur jeder andere Vor- und Nachteile.
      In der Neuen Welt ist das anders. Die Kaiser sind die Bosse und damit auch die Stärksten. Das ist Fakt. Wenn Ruffy da gegen einen Hody oder Ceasar All-Out gehen muss und dann das gleiche auch wieder gegen Kaidou macht, dann würde man sich fragen, ob die beiden davor auf dem gleichen Niveau wie Kaidou waren. Es muss also eine stärketechnische Hierarchie geben.

      Natürlich kann man jetzt sagen, dass Doffy Ruffy schon ziemlich zugesetzt hat und Ruffy doch All-Out gehen musste. Ist aber denke ich eher eine Meinungsdiskussion. In Gear 4 war Ruffy deutlich überlegen. Gleichzeitig war es Gear 4 selbst, der Ruffy mehr oder weniger ausgeknockt hat und nicht Doffy.
      Aber das nur nebenbei.

      songoku schrieb:

      Punkt 2
      820 Chapter sind verkacken und wir wissen immer noch nichts über Ruffys Vater, über die Revos, über die Weltregierung. Wie lange will er noch damit warten? 820 Chapter und man steht immer noch auf den selben stand wie in Chapter 1.


      Verkacken?! What? xD

      In Chapter 1 wussten wir nicht einmal wie Ruffys Vater, wenn er noch einen hatte, hieß.
      Heute wissen wir, dass er Monkey D. Dragon heißt, der Sohn des Helden der Marine, dem ehemaligen Vize-Admiral Garp, ist, als meistgesuchtester Mann der Welt gilt, da er der Anführer der Revolutionsarmee ist und seinen bisherigen Sitz auf Baltigo, einer Insel in der Neuen Welt, hatte.
      Außerdem wissen wir wie er aussieht und noch dazu, geht man allein schon von Sabo aus, der als Nummer 2 der Revos mit leichtigkeit Burgess ausknipsen konnte, dass Dragon verflucht stark sein muss. Wir wissen außerdem, dass Ivankov ein sehr enger Freund von Dragon ist und auch sonst, dass er eine Menge starker Kerle aus der ganzen Welt um sich gescharrt hat.

      Ehrlich gesagt weiß ich also absolut nicht, was du jetzt noch über ihn wissen willst. Wo er sich sein Tattoo stechen ließ? Welche Blutgruppe er hat?
      Die Story um die Revos wird langsam (ja sehr langsam, zugegeben) aber doch mit einem gewissen Ziel aufgebaut. Zu gegebener Zeit wird die Revolutionsarmee ihren eigenen Arc bekommen und spätestens dann werden wir alles restliche Erfahren. Im Moment sind die Revos aber noch nicht Storyrelevant genug, um mehr als nötig anzuschneiden.
      Mit so kleinen Brocken, wie zuletzt BBB vs Revos, hält Oda sich und uns auf gekonnte Art die Revos, allen voran Dragon, warm.

      songoku schrieb:

      Punkt 3
      Ich könnte jetzt wirklich viel kritisieren, aber ich halt mich zurück schließlich ist das hier eine Onepiece Fan Seite. Gute Kämpfe werden nicht gezeigt, sondern nur kurz angesprochen, wie der Kampf der beiden Admiräle oder BB vs Dragon.


      Ja, das ist eine One Piece Fanseite. Das heißt aber nicht, dass wir alle sone Rosa-Rote Brille aufhaben, dass wir nicht auch mal was auszusetzen hätten. Mir zum Beispiel geht die Germa 66 etwas auf den Keks. Sanji sollte mal Naruto heißen. Ich glaube also nicht, dass die Germa in ihrer jetzigen Form immer so geplant war. Sie wirkt ziemich konstruiert, auf mich zumindest, und daher auch nur wie ein Lückenfüller für ne halbwegs anständige Begründung um mit Big Mom auf Kontaktkurs zu kommen. Oda hat es zwar alles recht plausibel verpackt und man kann ihm auch nicht vorwerfen, dass es ein Plothole wäre, trotzdem gefällt mir diese Germa Geschichte kein Stück. Siehst du? Auch ich kann Kritik üben. Aber egal...

      Es gibt eine Haupthandlung und eine Nebenhandlung in One Piece. Die Nebenhandlung besteht aus Dingen, die gut zu wissen sind, aber nicht mehr Platz als nötig einnehmen. Viel zu oft wird gemosert, dass die Story nicht vorankommt. Gleichzeitig wollen viele, dass solche Nebenhandlungen gezeigt werden.
      Klar wären solche Kämpfe interessant, aber gerade sowas wie Kuzan vs Sakazuki, was sich über Tage gezogen hat... nein, sowas muss ich nicht On-Screen haben. Da kann der Anime gern mal ein Special raushauen, von mir aus, aber im Manga muss das nicht sein. Es reicht mir davon zu hören, zu sehen wie die Insel danach aussah und zu wissen, wer der Gewinner war. Den Rest kann ich mir vorstellen. Mir persönlich reicht das. Ich muss nicht zwangsläufig jeden nebensächlichen Kampf sehen, auch wenn er viel verspricht. Oda würde zukünftige Kämpfe dieser Charaktere dadurch außerdem ziemlch in Mitleidenschaft ziehen.

      songoku schrieb:

      Punkt 4
      Bis auf das Training mit dem Roger Vice Admiral sieht man Ruffy nie trainieren warum? Wann hat er Gear 2 und 3 erlernt?


      ZUM GLÜCK! Kann ich da nur sagen. Ich will keinen Naruto oder Dragon Ball abklatsch, wo man jedes kleine bisschen Training sieht, was die Story nur unnötig streckt.
      Mir persönlich passt es so ganz gut und das gibt ja auch teilweise viel Raum zum Diskutieren und Spekulieren. Oda schreibt seine Story ohnehin schon so präzise und detailreich, dass einem schwindlig wird. Da kann er dann auch sowas ruhig mal rauslassen. Zumal er ja zuletzt (bsp. Ruffy & Zorro) sogar kleine Bröckchen bezüglich des Trainings der beiden eingestreut hat.

      songoku schrieb:

      letzer Punkt
      Wir haben ein Sanji Jahr und sehen kaum was von Sanji...


      Sowas braucht nunmal Zeit und einen gescheiten Aufbau, sonst wird ja auch da wieder gemeckert, wieso das alles so plötzlich kommt. Das Jahr ist ja auch noch nicht rum. Also keine Hektik. Lassen wir Oda einfach mal walten. Die Pace ist momentan ja ziemlich gut. Geschätzt können wir dieses Jahr noch mit gut 20 Kapiteln rechnen (eventuelle Pausen eingerechnet), was bei der aktuellen Geschwindigkeit locker reichen kann, um es noch zu Sanjis Jahr zu machen.
      Oda weiß, denke ich, ganz genau, wie er zeitlich liegt und ob alles in den Rahmen passt. Der alte Fuchs wird schon wissen, ob er diese Aussage so tätigen kann oder nicht. Also: Geduld.
      Am Ende des Jahres kann man immer noch genug meckern.

      Und selbst wenn es dieses Jahr nichts mehr mit "Sanjis Jahr" wird, dann wird es das defintiv nächstes Jahr, also who cares?

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Monkey D. RobZen () aus folgendem Grund: Jetzt sollte es erträglicher zu lesen sein :P

    • Double-Plüsch schrieb:

      Juzo schrieb:

      Wo Ich ein bisschen Angst habe, ist der Kampf zwischen Ruffy und BB. Wenn es zu diesem Kampf kommen sollte, gewinnt Ruffy aufgrund seiner Geschwindigkeit. BB kann bisher durch die Erdbebenfrucht Angriffe abwehren, aber dauerhaft? Bei WB sahen wir ja wie die TF funktionierte. Die Finsterfrucht als letzte Möglichkeit schließe ich aus. Fäuste und Tritte mit Haki verstärkt sollten BB im Grunde durchsetzen. Und Ihm selber eine TK geben, die seine Schnelligkeit erhöht passt nicht zu Ihm.

      Das soll einfach kein Kampf werden wo Ruffy verprügelt wird und sich dann denkt: "Jetzt kommt Gear 2 und BB kommt mir nicht mehr hinterher". Wie seht Ihr dieses Dilemma?


      Ruffy's Gears funktionieren aber nur wegen seiner Teufelskraft bzw. basiere nsie darauf. Ohne die Gummi-Eigenschaften wären die Techniken nicht möglich.
      Setzt BB seine Finsternis ein, dann hat Ruffy auch keine TK mehr und kann keines seiner Gears einsetzen.

      Die Erdbebenfrucht ist uns als Offensiv-Power vorgestellt worden, nicht als Abwehrkraft, sowie von dir beschrieben.

      Stand heute mache ich mir eher Sorgen um Ruffy als um BB. Ich denke das Königs-Haki wird der Schlüssel sein. Oda wird diesbzgl. noch einiges raushauen. Evtl. kann es sogar darauf hinauslaufen, dass Ruffy und BB völlig ohne TK kämpfen und es letztendlich um die natürliche Stärke und den Willen geht.
      Auch muss man sagen das BB 2 Jahre hatte um seine beiden TF zu trainieren und zu perfektionieren. Er ist jetzt sicher auf einem ganz anderen Level, hat Haki drauf, vermutlich auch Königshaki und so weiter. Mit Geschwindigkeit alleine ist er sicher nicht zu schlagen, sonst könnte ja jeder schnelle Pirat, wie etwa Captain Black einen Kaiser stürzen.

      Es könnte sogar soweit gehen, daß BB mit seiner TF Haki absobieren kann. Seit dem Kampf gegen Doffy wissen wir das Haki keine Kraft ist die unbegrenzt eingesetzt werden kann, zumindest nicht in Gear 4. Auch nach den 10 Minuten konnte Ruffy sich nur kurz in Gear 4 halten, oder die King Kong verbraucht einfach soviel, was ich aber nichr denke. Wie dem auch seih, wenn BB dazu in der Lage ist mache ich mir auch sorgen, aber nicht um ihn

      Was mich persönlich stört, ich finde seit der NW werden die Arcs extrem in die Länge gezogen. Die Geschichte mit den Kindern auf PH war ja nock okay, aber der ganze Rahmen mit den "Zwergen" hat den Arc ordentlich gestreckt, ohne wirklich wichtig zu sein. Ist meine persönliche Meinung. Was auch Dressrosa auch gestört hat war Sugar. Ihre TF war einfach zu stark. Man muss sich nur vorstellen, Doffy verhandelt mit Kaido, Sugar kommt aus dem Schatten, tja und die stärkste Kreatur ist vergessen, unrealistisch, ja, aber mit ihrer Kraft möglich (Das währe mal ein großes Spielzeug). Hier hätte es eine Einschränkung geben sollen, wie es bei BM nach dem heutigen Stand der Dinge gibt.

      Was die nicht gezeigten Kämpfe betrifft bin ich etwas unsicher. Natürlich soll es keine ganze Kapitel geben die sich einen Kampf zeigen der die SHB nicht betrifft, ein paar Szenen währen aber nicht schlecht. Vielleicht kommt ja sowas im Anime. Es wird aber von den Strohhüten auch nicht alles gezeigt. Wie z.B. vor ein paar Kapiteln ein Seemonster auftauchte (kein ernster Gegner, zugegeben), hätte man richtig schön zeigen was Carrot drauf hat.

      Auch währe es mir lieber, wenn man schon mehrere Schauplätze macht, so wie jetzt, zwischen den Plätzen hin und her zu springen, also zuerst etwas bei BM, dann Wano Kuri, dann die Suche nach Marco, wieder zurück zu BM und so weiter. Ist aber reine Geschmacksache.

      Ansonsten keine Beschwerden und hoffentlich nochmal 400 spannende Kapitel.
      Why join the Navy, if you can be a Pirate?
    • songoku schrieb:

      Punkt 2
      820 Chapter sind verkacken und wir wissen immer noch nichts über Ruffys Vater, über die Revos, über die Weltregierung. Wie lange will er noch damit warten? 820 Chapter und man steht immer noch auf den selben stand wie in Chapter 1.


      Wtf? Aber genau DAS ist doch das Geilste überhaupt an One Piece; Beispiel: One Piece zählt zu einem der längsten Anime und Manga überhaupt, ist der aktuell beliebteste Anime und Manga in der Geschichte und der Manga läuft in ein paar Wochen bereits seit 19 verdammten Jahren. Trotz alldem wissen wir nicht mal, was genau das One Piece überhaupt ist, stellen seit Jahren Vermutungen auf und spekulieren Tag für Tag und Jahr für Jahr weiter. Wie geil ist das bitte? Welcher Manga, welche Buchreihe, welcher Anime, welcher Film, welche/r/s Irgendwas kann das schon von sich behaupten? One Piece wird alle - Naruto, Fairy Tail, Bleach (ja vielleicht sogar Conan, lol) - überdauern und in meinen Augen trotzdem nicht an Qualität verlieren, sondern zu einem Ende gelangen, welches wohl keiner von uns in diesem Leben nochmal bei irgendeiner Story so erleben wird. Daran möchte ich glauben!

      Sorry fürs Fangirlen, aber irgendwie musste das mal raus. Selbstverständlich hat das Ganze auch zum Teil mit dem eigenem Geschmack zu tun, aber keine Ahnung.. es gibt schon viele durchdachte und auch gut konstruierte Sachen, aber welche davon hält so lange so gut durch wie eben One Piece?


      D.
      3D2Y
      Old but Gol D.
    • Diese Geduld muss man auch erst einmal haben, sonst ist genau das ein Nachteil.
      Ich, als Beispiel, habe die Geduld dazu. One Piece ist nicht der einzige Langzeit-Anime den ich kenne. Auch wenn sich One Piece m.E stärker als andere Langzeit-Anime zieht, so bin ich trotzdem daran gewöhnt und kann One Piece als großes Ganzes sehen. Dann erkennt man auch die geniale Story.
      Ich kenne aber auch andere, die diese Geduld eben nicht besitzen. Die einzelnen Arcs ziehen sich ihrer Meinung nach so stark, dass sie One Piece abgebrochen haben.
      Ein einzelnes Kapitel ist in One Piece nicht viel wert. Nicht jeder hat die Geduld dazu, dass "große Ganze" zu sehen. Wenn man die Geduld hat, bekommt man mit One Piece wirklich einen genialen Manga, aber man muss es erst einmal soweit schaffen.
    • @Lenntrox

      Ich teile zwar absolut nicht das, was @songoku alles aufzählte, aber mit der Dauer hat er nun mal Recht. Es ist zwar schön und gut, wenn OP ewig weitergeht, leider springen aber welche ab. Ich finde nur die Hardcore Anime Fans würden auch OP weiterverfolgen, auch wenn es bis zum Tod mitgehen würde. Ich habe leider schon zu viel Zeit mit OP verbracht, als jetzt abspringen zu DÜRFEN ^^.

      Ich finde es ist auch nicht wirklich faszinierend, wenn ein Manga, der so lange geht, gut ist. Es ist für mich sogar ein muss, denn wer so viel Zeit in einen Manga investiert, dieser sollte auch entsprechend der Zeit rüberkommen. Nehmen wir mal Naruto also Beispiel. Würde sich Kishimoto auch die Zeit nehmen, die Oda sich nimmt, könnte er einige Fehler wie; Die anderen Teams nicht vernachlässigen, den Krieg nicht zusammenstopfen, Akatsuki Mitglieder die ähnlich mit den Samurais aus OP gleichzustellen sind (Anzahl) länger befassen können, etc. Evtl. noch die Jinchurikis, von denen es nur 9 gibt, intensiver befassen, anstatt sie erst gegen Ende zu zeigen. Natürlich auch wenn er es wollen würde xD. Aber worauf ich hinaus will ist, dass eben jeder Manga das potenzial haben könnte, wenn man eben genug zeit investiert. Mit Zeit und Fantasie kann man eine unendliche Geschichte "erfinden". Selbst meine Fantasie kann das, wo ich glaube, dass es Millionen von Menschen gibt, die weitaus mehr Fantasie haben als ich. Aber seien wir mal ehrlich, was nun auch ein Kritikpunkt an Oda ist, Geschichten wie Alice im Wunderland zu "kopieren" sie nur mit der OP Welt zu verknüpfen (Was natürlich sein muss, man kann ja wohl nicht alles kopieren), ist ja auch nicht grad die beste "Erfindung" Odas. Jetzt kommt mir keiner mit: "Einem Objekt eine Persönlichkeit zu geben, ist das Fantasievollste, was ich jemals im Leben gesehen habe." Also bitte, wer mal Spongebob Schwammkopf die ersten 3 Staffeln gesehen hat, der weiß was Fantasie ist.

      Es hat natürlich mit dem eigenen Geschmack zu tun, ob die Länge einem passt oder nicht, aber einen Manga wirklich dafür zu belohnen, nur weil er Lange mit "Fantasie" beschmückt wird und Inhaltsstoff, welche schon seit geraumer Zeit behandelt werden sollten und nicht verschoben werden müssten, ist schon riskant.

      Wollte mich eigentlich nicht einmischen, aber hier und da hat man schon was einzuwenden. Nichtsdestotrotz schau ich mir den Arc auch an, obwohl er mich gerade nicht wiiiiiirrrklich anspricht.



      Mfg
    • Naja, stimmt schon, dass das alles auch was mit dem Geschmack zu tun hat. Ich möchte nicht sagen, dass man viel Geduld besitzen muss, nein.. vielmehr sollte man die Kraft besitzen diese auch aufzubringen, denn bei so einer bewegenden, durchdachten und einfach tollen Geschichte, wie sie bei One Piece vorhanden ist, muss man sich all das auch verdienen. Wer da nicht genug Geduld aufbringt, hat es schlichtweg nicht verdient, das alles so mitzuerleben - meine Meinung.

      Naruto schrieb:

      ...und kann One Piece als großes Ganzes sehen.


      Genau das ist wohl der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie Oda all die Jahre den roten Faden in der Geschichte Stück für Stück vorangebracht hat. Auch wenn es durch die ein oder andere Fillerfolge, durch die ein oder andere Nebenhandlung manchmal so aussieht, als würde Oda vom Weg abkommen, glaube ich nicht, dass das auch nur ein Mal wirklich der Fall gewesen ist, denn letztendlich haben auch Fillerfolgen sowie Nebenhandlung ihren Sinn und gerade Nebenhandlungen ihre Daseinsberechtigung.

      Inakzeptabel schrieb:

      ...aber einen Manga wirklich dafür zu belohnen, nur weil er Lange mit "Fantasie" beschmückt wird und Inhaltsstoff, welche schon seit geraumer Zeit behandelt werden sollten und nicht verschoben werden müssten, ist schon riskant.


      So kann man es auch nennen, dass es aber in Wirklichkeit eine Kunst ist, in der heutigen Zeit sowas noch am Laufen zu halten, bzw. gar zustande zu bringen, wird dabei schnell vergessen. Laut deiner Definition könnte man jedes Meisterwerk einfach anhand der dafür benötigten Komponenten negativ beschreiben, obwohl eigentlich ziemlich viel Leistung, Disziplin und Talent dahintersteckt. Das finde ich sehr schade.


      D.
      3D2Y
      Old but Gol D.
    • One Piece ist einfach das Beste, was die aktuelle Manga Welt bietet und wahrscheinlich für unsere Generation das Beste bleiben wird. Ich kann mir kaum vorstellen, dass nach One Piece noch ein Manga erscheint, der sich mit One Piece messen kann. Es gab ja Konkurrenten wie Naruto, Dragonball, Bleach oder sogar Fairy Tail. Doch man erkannte bei allen deutlich die Schwächen. Aber um mal auf das Eigentliche zurückzukommen:
      One Piece ist für mich nahezu perfekt. Aber natürlich gibt es auch Schwächen. Nicht alles kann von vorne bis hinten perfekt sein und da ist One Piece keine Ausnahme. Was mich schon etwas stört, sind die manchmal etwas lang gestreckten Szenen. Besonders der Dress Rosa Arc verdeutlichte dies. Es hat sich schon manchmal sehr lang gezogen wie Kaugummi. Charaktere wie Rebecca oder die Tontattas haben schon genervt nach einer gewissen Zeit. Besonders Rebeccas heulendes Gesicht konnte ich nach 40 Kapiteln einfach nicht mehr sehen. Weiterhin stört mich die Allianz auch etwas. Natürlich, Story technisch ergibt diese Allianz schon Sinn und man ist auch eine angewiesen, ist es unmöglich durch das Territorium eines Kaisers zu kommen. Trotzdem hab ich da was zu meckern und zwar Law. Er ist mittlerweile so wichtig geworden, dass man ihn schon als Hauptcharakter qualifizieren kann. Und ein Hauptcharakter frisst nun mal Screentime. Und diese Screentime fehlt dann bei den schon verschollenen anderen Strohhüten. Wie ewig ist das her, dass die Strohhüte mal gemeinsam waren? Müsste Kapitel 700 sein. Die Strohhüte müssten jetzt mal langsam aber sicher sich wieder vereinen und als ein Ganzes segeln und Planen. Ich hoffe so sehr, dass das jetzt erst einmal die letzte Trennung war, dass sich die Strohhüte in 2 verschiedenen Gruppen aufteilen. Charakter werden meist zu harmlos behandelt. Oda liebt seine Charaktere so viel ist klar, aber das macht die Story nun mal sehr vorhersehbar, wenn kein Charakter mal die Konsequenzen davon trägt. Es hat mich schon etwas gestört, dass Law gegen Flamingo noch überlebt hat. Law ist wichtig für die Story logisch, aber man hätte das dann vielleicht etwas anders und realistischer darstellen können, nicht nur dass Law die ganze Zeit über kassiert und mehrmals lebensbedrohlich verletzt wird. Letzter Kritikpunkt wären die Kopfgeldjäger. Kopfgeldjäger sind in der Piraterie schon relevant und davon hatten wir bisher definitiv zu wenig. Und wenn welche erscheinen, sind das nur Flaschen. Klingt jetzt vielleicht nach etwas viel Kritik, ist es aber in Wirklichkeit gar nicht. Ich liebe One Piece. Es ist ein Meisterwerk und mit Abstand mein Lieblings Manga. Gerade wenn man etwas liebt, sollte man zu dem auch kritisch sein.
    • Ich bin One Piece Fan seit der 1 Stunde - spricht seit One Piece damals bei RTL2 im deutschen TV lief - und auch wenn ich den Davy Back Fight gehasst habe (nicht die Story etc. sondern Foxy´s Bande und ihre hinterhältige Masche) ist One Piece trotz einiger kleinen "Macken" ein 1A Anime - Manga der sich das auch erlauben darf.

      Oda hat mit OP ein Meisterwerk erschaffen dessen Ende wir 2026 hoffentlich mit großen Stolz aber auch Wehmut genießen werden / können
    • Übersetzung:
      Was mich stört, das im Deutschen die Namen anders sind..
      Wenn man Ger Dub schaut, dann bekommt man ja nur die Deutschen Namen zu hören,
      für die Originalen müsste man googlen.. Klar sind die Deutschen Namen vllt. einfacher zum merken
      aber wenn jetzt jemand einen Originalen Namen raushaut von dem ich noch nie gehört habe,
      muss ich dann auch erstmal googlen.. (Ist zwar kein Weltuntergang, aber nervt ein bisschen..)

      Aussehen:

      Das Aussehen mancher Crew Mitglieder nach den 2 Jahren Training..
      Klar jeder verändert sich mal aber Brook und Franky finde ich echt ähm.. schlecht^^
      Franky ist noch mehr Cyporg-mäßig, mit diesen komischen Vierecken als Hände/ Arm und dann
      die Kugeln als Schulter (oder was auch immer), die kurze Friese.. Mochte ihn schon vohrer nicht so
      aber jetzt gar nicht mehr xD
      Bei Brook stört mich diese Herzenbrille, dieser Firlefans um seinen Hals und dann noch die Hose..
      Zu seinem ''SoulKing'' sag ich mal nichts.
      Mit Chopper konnte ich mich ja noch anfreunden.. Nami & Robin würde ich auch noch verkraften
      aber Franky & Brook.. Nope. xD

      Dauer der Arc's:
      Ah und ich finde das manche Arc's einfach zu lange ''herausgezogen'' werden und mir dann
      manchmal mega langweilig wird beim schauen & dann am liebsten aufhören möchte zu schauen.
      Was ich ja aber nicht will, weil ich wissen will wie das weiter geht aber es fehlt ''der gewisse Kick'' in manchen Arc's..
      Marine Ford hatte finde ich so einen, da habe ich auch richtig mitgefiebert im Gegensatz zum Enies Lobby Arc..

      Das war's von den 3. Punkten die mich stören.
    • @Chaos Maniac
      Was soll man an deinem Beitrag kommentieren, eigentlich hast du nichts groß Negatives geschrieben. Du kritisierst einen "Filler", das ist eben ein einfaches Mittel des Zeichners, sich ein wenig Zeit zu verschaffen etc. An sich gängiges Mittel, gerade das Skate Rennen fand ich trotzdem recht Amüsant.

      @Puma
      Mir geht es gerade andersrum. Mir gefällt Ruffy besser als Luffi. Nur so als Beispiel.
      Bei dem Aussehen kann ich dir zustimmen. Wobei aber bei Franky auch dazu kommt, dass es ihm eben auch ein mächtigeres Aussehen verleiht, er sieht einfach mehr wie kp Machinedramon oder so aus, eben einfach sozusagen ein Level aufgestiegen. Aber über Aussehen lässt sich natürlich immer wieder gerne streiten. Mir gefällt es von Zorro z.b. nicht mehr so, gerade das Auge das zu ist, stört mich persönlich sehr...
      Zu der Dauer mit den Arks, kann ich persönlich eigentlich nur sagen, dass es bei DressRosa so war, ja. Enies Lobby hingegen, war aus meiner Sicht einer der best Durchdachten und Handlungsstärksten Arks die Oda bisher aufgebaut hat. Natürlich, bis Spandam mit Robin dann wirklich mal auf der Brücke war, kam es einem fast Jahre vor, aber alles in allem fand ich den Enies Lobby Ark wirklich Hammermäßig gut. Abgesehen davon, war es dann, in den Finalen Kämpfen recht kurzweilig.
    • Dass kurz vor Höhepunkten plötzlich völlig zusammenhanglose Fillerfolgen kommen, oder dann irgendwas was den Höhepunkt hinauszögert über 5-10 Folgen hinweg läuft. Es nimmt einem die Vorfreude auf den Höhepunkt und nervt auf Dauer einfach nur.
      Es sind nicht die Kämpfe, die Verluste oder die Tränen, die uns zu Piraten machen. Es sind die Träume.










    • Monkey D. Pay schrieb:

      Dass kurz vor Höhepunkten plötzlich völlig zusammenhanglose Fillerfolgen kommen, oder dann irgendwas was den Höhepunkt hinauszögert über 5-10 Folgen hinweg läuft. Es nimmt einem die Vorfreude auf den Höhepunkt und nervt auf Dauer einfach nur.

      Da gibt es einen guten Trick, um diesem Übel Herr zu werden: man schaut die Scheiße nicht, sondern nur die Sachen, die aus dem Manga übertragen sind. Wie du sagtest "völlig zusammenhanglos", daher kann man die einfach überspringen.
      Und ganz wichtig, nicht ernst nehmen, oder als Fakt.
      Wenn man will kann man sich das überbrückend, zur sinnfreien Unterhaltung, geben. Würde ich aber nicht unbedingt befürworten.
      Ich bin auch wichtig.
    • Ein Crew, welche viel zu häufig getrennt argiert

      Ich möchte garnicht Sanjis Handeln kritisieren, dass alles alleine Regeln zu wollen. Vom damaligen Verschwinden bis zum letzten Kapitel. Die Handlung erscheint schon storytechnisch logisch. Nichtdestotrotz ist Oda dafür verantwortlich die Story zu schreiben und komplett vorzugeben. Ich hätte mir hier ein anderes vorgehen gewünscht. Im Dress Rosa Arc war die Crew schon getrennt und auch sonst ist sie immer verteilt. Ich möchte wieder viel lieber die ganze Crew sehen und wie sie gemeinsam interargieren und sehen wie die Piratencrew schöne Dinge und Abenteuer erlebt und das GEMEINSAM. Aber aktuell kocht jeder seine eigene Suppe. Nebencharaktere werden dafür sehr häufig eingebaut und bis auf die Knochen beschrieben, sodass man das Gefühl bekommt, das die Crew viel zu kurz kommt. Aktuell ist es noch nicht im roten bereich. Für mich geht es langsam in die kritische Zone. Ich möchte nicht, dass One Piece das gleiche Schicksal ereilt wie Naruto, wo es nur noch um Naruto und Sasuke ging und das ganze Dorf noch nur aus Statisten bestand... Ich hoffe das ändert sich wieder, wenn es zu Wano geht.
    • Es gibt nur eine Sache die ich dauerhaft bei One Piece kritisiere und das sind die unsterblichen Charaktere.

      Ich meine selbst bei der Revolution in Alabasta sind angeblich keine Menschen gestorben, auf Punk Hazard wurde die gesamte G5 Einheit in giftigen Schleim gehüllt und trotzdem haben die überlebt. Auf Dress Rosa wird die halbe Insel von Ruffy und doffi zerstört, dazu der Vogelkäfig und trotzdem gab es keine Todesopfer.

      Bei Arlong wird bis auf die Mutter von Nami niemand getötet, nur das Dorf ist zerstört und wie man danach erfahren hat konnten die überleben. Gin bekommt eine Giftgas Bombe ab und überlebt, auf Zou das selbe + ein Gemetzel und trotzdem überleben alle.

      Es ist halt etwas unglaubwürdig in meinen Augen und da hat sich Oda keinen Gefallen getan in meinen Augen, denn selbst der ehemalige führer der CP9 den Robin ja in zwei Hälften geteilt hat und man sah wie seine Wirbelsäule bricht. Es gibt sicher noch wesentlich mehr Momente wo man sich eigentlich nur die Augen reiben kann aber so wollte es Oda.

      Ansonsten bin ich mit One Piece im großen und ganzen zufrieden, klar es gab mal etwas schwächere Arcs aber insgesamt war und ist One Piece ein genialer Manga mit einer unfassbaren Geschichte und mit tollen Charakteren.

      Ich bin ja ein Riesen Fan von Arlong und finde es schade das Oda ihn komplett vergessen hat, denn eigentlich müsste er ja im Impel Down sitzen aber er bekam keinen Auftritt, ich hoffe das ändert sich noch und ich hoffe auch das er stärker geworden ist.

      Ansonsten finde ich es schade das man wohl nichts mehr von Doofi sehen wird, denn für mich war er der beste Gegner den wir bis jetzt hatten, um so ärgerlicher ist das Ende von Dress Rosa in meinen Augen.
    • Blake Dougal schrieb:

      Ich meine selbst bei der Revolution in Alabasta sind angeblich keine Menschen gestorben

      [...]

      Bei Arlong wird bis auf die Mutter von Nami niemand getötet, nur das Dorf ist zerstört und wie man danach erfahren hat konnten die überleben.
      Hier sagt mir meine Erinnerung aber etwas anderes. In Alabasta gab es viele Opfer während des Bürgerkrieges, da haben nicht alle überlebt. Man erinnere sich nur an Vivis verzweifelte Rufe, dass schon zu viele Menschen gestorben seien.

      Bei der Sache mit Arlong meine ich, dass Chabo gesagt hat, dass sein Vater von den Fischmenschen umgebracht wurde, und er war nun garantiert nicht das einzige Opfer. Wo hast du bitte gelesen, dass alle überlebt haben sollen?
    • Sombatezib schrieb:

      Hier sagt mir meine Erinnerung aber etwas anderes. In Alabasta gab es viele Opfer während des Bürgerkrieges, da haben nicht alle überlebt. Man erinnere sich nur an Vivis verzweifelte Rufe, dass schon zu viele Menschen gestorben seien.

      Bei der Sache mit Arlong meine ich, dass Chabo gesagt hat, dass sein Vater von den Fischmenschen umgebracht wurde, und er war nun garantiert nicht das einzige Opfer. Wo hast du bitte gelesen, dass alle überlebt haben sollen?
      Ja an diese erwähnten Tode kann ich mich auch erinnern, aber ich denke dies ist nicht das eigentliche Problem oder der Punkt um den es Black Dougal ging. Zwar hat er sich, wie du richtig ausgeführt hast, bei Alabasta und Arlong geirrt, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass bis jetzt keiner live gestorben ist, bis auf Ace und WB.

      Immer wenn wir beim Geschehen dabei waren, gab es keine sichtbaren Opfer oder zumindest lagen keine Leichen herum. Besonders bei MF und DR ist mir das auch negativ aufgefallen, dass waren große Schlachten und es müsste eigentlich einen Haufen an Toten gegeben haben, aber da waren keine. Nicht in MF, wo eine der größten bisherigen Schlachten stattgefunden hat und auch in DR, wo die ganze Bevölkerung der Insel letztendlich auf einen sehr kleinen Raum gepasst hat, indem sich noch Mingo und Luffy bekämpft haben. Aber trotzdem haben augenscheinlich immer alle Überlebt. Von den ganzen eigentlich tödlichen Verletzungen bei Pro- und Antagonisten müssen wir da gar nicht erst Anfangen, die sind einfach geschützt ;) .

      @Sombatezib Mit Little Oars Jr hast du natürlich Recht.
      Ich sollte meiner eigentlichen Prämisse treu bleiben und einen Kommentar nicht zwischen Tür und Angel schreiben. Allerdings war ich mir in diesem Moment sicher, dass Little Oars Jr auch bei WB und Ace Beerdigung zu sehen war, aber zumindest im Manga ist dies nicht der Fall.
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von qoii ()