Diablo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Seit einigen Tagen ist bekannt, dass Blizzard den Nachfolger von Diablo 3 veröffentlicht. Auf Youtube gibt es zu hierzu schon Trailer sowie ein paar Gameplay Videos.

      Ich als alteingesessener Diablo 2 Fan, konnte mich damals mit Diablo 3 nicht anfreunden. Die Videos zu Diablo 4 haben mich allerdings schon irgendwie überzeugt. Vielleicht sollte ich bis dahin auch nochmal Teil 3 durchspielen.

      Was haltet ihr davon? Hype?
      Oft gelesen habe ich auch, dass sich viele Spieler auf ein Remake von Diablo 2 gefreut hätten, quasi in HD usw. - aber mit Teil 4 wird es eine neue Story geben. Endgegner laut Trailer soll die Tochter von Mephisto sein.

      Ich lasse mich überraschen, der Release dauert allerdings noch.
    • Hype ? - Auf jeden Fall !!

      Ich bin ehrlich, denn ich habe weder D1, noch D2 gespielt. Wobei Letzteres habe ich kurz angetestet und bei einem Kumpel damals gesehen. Zu der Zeit war ich aber gerade im Sacred 2-Fieber
      und hatte somit keine Zeit und keine Lust dazu.

      Diablo 3 hat mich, vielleicht auch weil ich die ersten beiden Teile nicht gespielt habe, vollends abgeholt. Ich verstehe aber, warum so viele sich lieber ein düsteren Teil gewünscht hätten.
      Ich fand es trotzdem Klasse. Später sogar noch ein zweites Mal, als es auf der PS4 raus kam. Meine Frau wollte es nämlich auch unbedingt mit mir zusammen spielen.

      Ich warte ja generell auf die Blizzcon und hoffe jedes Mal inständig auf die Fortsetzung. Als der Mobileableger Immortal gezeigt wurde, war ich echt angepi... . Aber sei´s drum. Jetzt ist der Hype real!
      Schon als die ersten Leaks die Runde machten, war ich mir ziemlich sicher, dass dieses Jahr endlich Teil 4 bekannt gemacht wird und so war es dann auch. Die Trailer, wie auch die ersten Gameplayvideos
      sagen mir definitiv zu.

      Dass der Release noch so lange dauern wird, auch nach den neusten Aussagen seitens Blizzard, glaube ich nicht. Also zumindest glaube ich dass der Release spätestens Anfang 2021 sein wird.
      Viele im Netz sind ja der Meinung, 2022-2023 wäre eher wahrscheinlich. Vielleicht ist es auch nur der Fanboy in mir, der dieser Meinung ist. Zumal das Gameplay in meinen Augen schon relativ weit ist
      und eingeladene Teilnehmer auf der Blizzcon schon spielen durften.

      Auf alle Fälle ist bei mir der Hype da !
      ...komm an Bord und du wirst sehen : Der Horizont ist so unendlich weit.....
      ... wir werden in neue Welten gehen, vielleicht sogar in eine neue Zeit...
    • D1 habe ich nur angespielt. Da man dort lediglich gehen kann, habe ich recht schnell aufgehört. Mir hatte es zu lange gedauert.
      D2 ist aber das von mir meistgespielte Spiel überhaupt. Meine Stundenanzeige würde dort mit Sicherheit bei mehr als 10.000 Stunden liegen. Und auch heute spiele ich es noch, zwar nur offline, aber es macht noch unheimlich Spaß.

      D3 hingegen hat mich nicht so gefesselt. Es sind zwar immerhin noch gute 300 Stunden, die ich es gespielt habe. Aber die Tatsache, dass man alle Skills bekommt, mir das Runensystem einfach nicht gefällt, ehemals das Auktionshaus UND die absolut unnötig hohen Zahlen bei Leben und Schaden haben mir das Spiel versaut.

      Bei D2 konnte man vielleicht nicht so gut durch die Gegnermassen schnetzeln. Aber jeder Charakter konnte individuell gestaltet werden, weil man eben nicht alle Skills zur Verfügung hatte. Man musste sich raussuchen, was man möchte. Das wurde lediglich später aufgeweicht, als die Tokens zum Zurücksetzen der Skillpunkte kamen. Grenzwertig, aber okay. Und auch das stundenlange Spielen am Stück mit einseitigen Runs hat mir Spaß gemacht. Lieber spiele ich eine Nacht mit sieben Freunden und mache dauerhaft die kurzen Runs (3-5 Minuten), als in D3 die Portale, die mir nie so sehr gefallen haben.

      Dennoch hat D3 auch gute Seiten. Das System, mit dem man die Story komplett außen vor lassen kann, weiß zu gefallen. Das darf es durchaus wieder geben. Außerdem die passiven Punkte, die bis ins unendliche (da bin ich mir nicht ganz sicher) gehen sind klasse. D4 scheint hier in eine Richtung zu gehen, die eventuell das Gute von beiden Seiten nimmt. Es ist angekündigt, dass man wieder alle Fähigkeiten besitzen wird, aber vielleicht überlegt man es sich ja nochmals.

      Aus D3 habe ich jedenfalls gelernt und werde D4 nicht direkt am Anfang kaufen, sondern mal ein paar Wochen oder Monate abwarten, was die Community bzw. Tester sagen.
    • Das spiel steckt noch in den Babyschühchen, dauert noch min 4-5 Jahre ehe es erscheint von daher hält sich der hype bei mir ziemlich in grenzen. Ich spiele aktuell Path of Exile und bin damit auch ganz glücklich. Habe alle Diablo Teile bisher gespielt, D2 wohl am meisten allerdings hauptsächlich des PvPs wegen. Ich hoffe dementsprechend auch bei D4 vorallem darauf das es vernünftiges PvP geben wird. PvM wird einfach irgendwann langweilig, egal wieviele handycaps man sich setzt irgendwann ist das spiel durch, es gibt keine Herausforderungen mehr und man grindet nur noch des grindings wegen, ist nicht so mein Fall, war es nie.
    • D4! Yes!!!

      also ich bin ebenso auf dem Hype. Ich liebe die Welt Sanktuarios sehr, umso mehr freue ich mich, endlich eine Fortsetzung zu bekommen.

      Dieses Cinematic, der absolute Hammer! Das ist Blizzard, diese Grafik, die Stimmung, das können die - genau dieses Gefühl müssen die im Spiel rüberbringen.

      Ich hab mir dieses Meisterwerk locker 20x+ angeschaut. Mit Reaktionen von youtubern, und von den Zuschauern.

      Endlich ist sie da, die Mutter Sanktuarios, die Mutter der Nephalem, Hail Lilith.

      Dieser Auftritt war großartig. Kein einziges Wort, nur ihre Erscheinung, welches fantastisch aussieht, das Knien von - möglicherweise- Rathma, eines ihre ersten Kinder. Ich liebe es!
      Lilith schaut einfach geil aus. Schon eigentlich schade, dass man sie - wahrscheinlich - killen muss.

      Das gameplay hat mir auch sehr gut gefallen, bzw die Idee dahinter. Ich finde es gut, dass die Ankündigung so früh ist. So können Entwickler und Spieler gemeinsam an einem würdigen Nachfolger arbeiten, welches den Namen Diablo gerecht wird.

      Das Fiasko vom letzten Jahr - und selbe ist war stink sauer - wurde wieder gut gemacht. Jetzt ist es offiziell, jetzt läuft die Uhr ab, bis endlich das Spiel rauskommt.

      Ob nun 1 Jahr oder 3, ist mir egal. Laut Blizzard wollen sie ab nächsten Jahr, regelmäßig Infos raushauen.
      Ich hoffe, dass Blizzard sich Zeit lässt, d2,D3 alles beide wurde zu früh rausgehauen, welches bei D2 zwar nicht schlimm war, bei D3 aber dann Spuren hinterlassen hat.

      Was ist noch super? Duriel und Andariel kommen wieder, PvP, Runen, Skilltree, Lilith, Runenwörter, gameplay von D3, natürlich darf der Druide nicht fehlen.
      Der Necromancer sollte beim Start mit dabei sein, wie oft höre ich die Leute sagen, dass das Blizzards größter Fehler war, den nicht direkt in D3 mit veröffentlicht zu haben, sondern erst als DLC. Lilith!
      Die Grundstimmung passt, es ist düster, es ist blutig. Genau so soll Diablo sein, Horror, ein Spiel, welches mir als Kind Angst machte.


      Ich spielte Diablo 2 jahrelang, Diablo 3 auch paar hundert Stunden. Beide Spiele waren super, bzw D2 ist es immernoch. Auch wenn mir bei D3 einiges gefehlt hat, aber da bin ich nicht der einzige.


      Danke Blizzard für das gute Gefühl nach der Blizzcon.
    • Mayster schrieb:

      Diablo 3 kam zu früh raus. Von Diablo 2 LoD auf Diablo 3 hatte blizzard 11 jahre Zeit. 11 Jahre!
      Hallo,


      Mag zwar sein, jedoch ;das Diablo 3 welches wir derzeit spielen, ist nicht das welches mal geplant war. Die vorherige Planung bzw Entwicklung wurde komplett eingestampft.

      2008 war die Ankündigung, 2012 die Erscheinung. Mag zwar eine lange Wartezeit sein, jedoch wurde zugegeben, dass das Spiel noch länger hätte können.
    • Ich bin auch sehr froh drüber, dass Blizz D4 angekündigt hat, vorallem nachdem Sie immortal für Smartphone gezeigt haben, waren viele enttäuscht, ich ebenso. D2 wurde von mir ebenso "totgespielt", noch vor paar Jahren habe ich D2 gezockt. Leider haben hier auch viele Recht, D3 war einfach Gegensatz zum Vorgänger echt schwach. Wie viele hier habe ich D3 auch gezockt inkl. DLC, aber irgendwann hat es einfach keinen Spaß mehr gemacht.

      Wenn ich richtig gelesen habe, hieß es, dass Diablo bereits "längerer Zeit" in Arbeit ist. Sprich 2021/22 kommt mir realistisch vor, dennoch wäre mir ein paar Jahre warten lieber, bevor sie wieder etwas rausbringen, was nicht gänzlich fertig gestellt wurde.

      Trotzdem sollten wir Ruhe bewahren und abwarten, wie es weiter geht, bis dahin D2 wieder ausgraben und wartend D2 zocken :D
    • Ich liebe es einfach ein neues Diablo!!
      Ich bin ehrlich früher habe ich meinem großen Bruder immer zugesehen wie der D1 und D2 gespielt hat. Irgendwann hab ich dann selbst D1 gespielt bin leider beim Schlächter dann gescheitert.
      Habe dann wirklich selbst D3 gespielt. Seit dem hat das Genre mich. Aber ich kann verstehen das D3 vielen zu Bund ist und ich finde es scheisse das der Necro so schwach ist... und der Hexendockter damehr aushält... einfach schade... weil ja der Totenbeschwörer sollte einfach meiner Meinung nach besser sein.
      Ich freue mich aber riesig auf D4 und finde diese alte Düstere auch passt besser zu diablo. Was ich persönlich schade finde das es keinen Offline Modus geben wird aber nun ja muss man mit Leben.
      " Um weiterhin allgemeine Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten wird die Republik umgestaltet werden und zwar zum ersten Galaktischen Imperium!"

      Auszug aus Palpatines Rede vor dem Galaktischen Senat
    • Zuey schrieb:

      D4 ist schon für 2021 geplant.
      Laut Leaks vor 4 Monaten, welche in der Blizzcon fast alle richtig waren.
      Es wird Ende 2020 bzw Anfang 2021 angepeilt.

      Darüber hinaus sind wohl zur Veröffentlichung Paladin und die Amazone geplant.

      Necromancer wird wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt kommen, da zur Diskussion stand, ob druide oder necro zum Anfang spielbar sein wird.
    • Ich freue mich meinerseits auf D4.
      Ich habe Diablo 2 nicht gespielt sondern nur Teil 3. Ich fand es gut und ich habe es auch gesuchtet und mit Freunden kam dann ein kleiner Wettkampf, wer denn zuerst Paragonlevel 1000 erreicht und es hat lange Spaß gemacht, bis es dann irgendwann ausgelutscht war.
      Diablo 4 soll wieder düsterer werden und mehr an Diablo 2 erinnern worüber ich mich sehr freue. Man hört immer das 2 viel besser war als 3 und ich bin daher mal sehr gespannt. Einziger kleiner Kritikpunkt den ich jetzt schon habe: Microtransaktionen. Ist nicht so pralle aber so lange sich das nur auf die Optik bezieht kann ich damit leben. Sonst wird es nachher zur sehr P2W.

      Zum Release gehe ich auch eher von 2020 aus, da man für die PS4 plant. In Q4 2020 kommt aber schon die PS5 raus, finde es daher seltsam das man nicht direkt für die PS5 mitplant sondern explizit die PS4 erwähnt. Tippe dann eher auf nächstes Jahr. Bin aber nicht böse wenn es dann doch 2021 wird.
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • D2 war schon ein geiles Game in der Jugend.. Gesuchtet ohne Ende.
      Cowruns, Baalsruns, PVP, MF-Runs.. nächtelang getradet um aus einer IST-Rune gleich ein ganzes Runenwort zu machen. Dazu das schier unerreichbare Level 99.
      Hab mit D3 auch viele hunderte Stunden verbracht, aber es hat doch immer irgendwas gefehlt.
      D4 wird aber defintiv wieder ein must have