One Piece Specials

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Neue Infos zum Special sind aufgetaucht, unter anderem die Designs von Burndy World und einigen seiner Crewmitglieder.

      sandman schrieb:

      According to the article, the voice actor of Burndy is Arata Furuta.
      Burndy laughs "Barorororo".
      Und hier die Designs der Crewmitglieder.

      Rivaille schrieb:

      The Old man is: Byōjack
      The brains, and vice-captain, of the World Pirates and older brother of Burndy. Using a network of all sorts of transponder snails, he has kept an eye on the information surrounding Burndy’s imprisonment and quickly relayed it on to the other crewmates when he escaped. He has a body that’s weak and fragile from sickness and sits on Burndy’s shoulder, and his fighting strength is practically inexistent.

      The fish man is: Sébastian
      One of World’s surviving crewmates. A Wotan (Half fishman and half giant) and from the Sebastiscus marmoratus fish species — thus his name. He plays the role of the gatekeeper/janitor/porter of the Growseade Lost his sight from all the battles he’s been in and wears sunglasses.

      Tamago's brother is: Gairam
      One of World’s surviving crewmate. He holds theCube Cube Devil Fruit and can make anything into a cube and stack it. He lived in hiding with the other members while Burndy was imprisoned and developed the Growseade (クローセアデ) (the ship). He is also the engineer of the left wing and fighter of the ship’s right wing.

      The woman is: Naichin
      One of World’s surviving crewmates. She is the female doctor and engineer of the ship’s left wing. She is a fighter oin her own right, and developed Kampou (eastern Medicine) Kempō fighting style with her attacks’ names coming from all sorts of medicine.If the effects of her medicine would wear out she’s return to looking like her real age…
      Infos wie immer aus dem apf.
    • Bezüglich Burndy World
      kann man noch diese Infos nennen
      Spoiler anzeigen
      - Ist genauso wie Roger und Whitebeard von der Regierung gefürchtet worden
      - Hofft die Regierung zu stürzen
      - Ist 78 Jahre alt (sieht aber viel jünger aus nämlich wie 46)
      - Meister im Umgang des Haki
      Infos von onepiecepodcast.com


      Hier noch zwei weitere Skizzen zum Special
      von Ruffy


      von Boa Hancock
      Vielen Dank an ReVo_LuTion für die Signatur

    • Spoiler anzeigen
      Man muss den Plotverlauf natürlich erstmal abwarten, aber mich stört ein wenig, dass es wohl darauf hinauslaufen wird, dass Ruffy im Special, nach dem er die Hälfte des seines Trainings hinter sich hat, einen legendären Piraten dieses Kalibers schalgen wird, der auch noch als Meister im Benutzen der Fähigkeit gilt, die Ruffy zu dem Zeitpunkt noch gar nicht beherrschen kann.
    • Spoiler anzeigen
      Schade das wird wieder so ein Special ala "Früher war ich mal Wer aber nun lasse ich mich von der Gummibirne schlagen", der Storyplot mit Jungfrau in Nöten und Co. kommt einem so unheimlich bekannt vor wie in Strong World, eigentlich nur ein Abklatsch vom Movie und wenn man will Don Chinjao. Dazu haben Boa und Luffy nicht mal die Klamotten an die es zum 15th Geburtstag anhatten und dieses Special ist ja ein Teil davon.Eigentlich habe ich von der Story nun so gar keine Lust das Special ganz zu sehen, aber ich komme natürlich Hancock und Luffy Fangirl nicht daran vorbei, leider?


      Und wer bitte hat diese übergroßen Schuhe von Boa gezeichnet, der Kerl gehört entlassen
      A Laser beam of Epicness

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaDarque ()

    • Noch 3 Trailer die, wenn ichs richtig gesehen hab, noch nirgens hier verlinkt sind ^^








      Ich freue mich riesig auf das Special *^* Szenenweise siehts ja so aus als wäre Marineford mit drin, allerdings schätze ich eher nur kurz um Ace Tot ( ;( ) noch zu zeigen.
      Wird 100% angeschaut :thumbup:

      Nach mehrmaligen anschauen gefällt mir die Musik die in den Trailern im Hintergrund läuft auch extrem, hoffe im Special direkt wird sie auch zu hören sein :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PhönixMarco-Fangirl ()



    • Eine kleine aber epische Szene, welche wohl in dem Special gezeigt werden wird. Leute, die nicht auf dem aktuellen Stand des Mangas sind, sollten das Video meiden ;)

      Die Szene selbst gefällt mir verdammt gut, allerdings habe ich so das Gefühl das das Special alles enthält, nur nicht das Training von Ruffy. Zumindest interessiert mich das am meisten. Daher hoffe ich das die Szenen vom Marinenarc nicht so lange sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feuerfrucht ()

    • Feuerfrucht schrieb:

      Eine kleine aber epische Szene, welche wohl in dem Special gezeigt werden wird. Leute, die nicht auf dem aktuellen Stand des Mangas sind, sollten das Video meiden ;)
      Pack das Video in einen Spoiler, das Standbild und der Titel verraten auch ohne Anschauen alles.^^

      Ein paar Eindrücke von mir
      Das Special war ganz in Ordnung. Der Marine Ford Arc wird ganz zu Anfang innerhalb der ersten paar Minuten in einer sehr angenehmen Pace abgehandelt, wo nur die wichtigsten Szenen gezeigt werden. Ab dann sieht man, wie Ruffy bei Rayleigh auf Rusukaina erwacht. Von Ruffys Training sieht man zudem auch einige Szenen, der Großteil des Specials dreht sich aber um Burndy World und dessen Crew. Burndy hatte in der Vergangenheit immerhin ein Kopfgeld von 200 Millionen, weiß der Geier, wie das in der aktuellen Zeitlinie aussieht. Er hat die Kräfte der Moa Moa no Mi, das heißt, er kann Dinge vergrößern. Die Animationen dazu sahen ziemlich gut aus, wie er Mini-Kanonenkugeln einfach mal in gigantische verwandelt hat, die gegen Ende auch beinahe eine ganze Marineflotte samt Flottenadmiral versenkt hätten.

      Es ist zum Glück nicht in einen "Rettet Hancock"-Abenteuer ausgeartet... dafür mussten nämlich Sandersonia und Marigold herhalten. Die wurden von Burndy World entführt, woraufhin Hancock mit Ruffy und den Kuja-Piraten lossegelt, um die beiden zu retten. Damit kann man leben, wenn man nun bedenkt, dass einem bestimmt ein wenig Hancock-Action erwartet. Etwas verwunderlich fand ich, dass Rayleigh Ruffy erlaubt mit Hancock die Schwestern zu retten, allerdings stellte ich mir die Frage, warum der alte Onkel nicht einfach mitgekommen ist, um die ganze Sache einfach abzukürzen? Habs jetzt nur per Stream verfolgt, aber ich hoffe, dass das halbwegs logisch erklärt wird, warum Rayleigh nicht mitkommt (der die Schwestern ja immerhin auch gut kennt, wie man auf Amazon Lily gesehen hat). Schwach fand ich, dass die Kuja-Piraten letztendlich nur als Statisten und nutzloses Gepäck herhalten mussten, da nur Ruffy und Hancock mit Salome Worlds Mega-Schiff betreten haben. Erinnert mich an diverse Filler, wo ein Teil der Strohhut-Bande nur auf dem Schiff versauert, während der Rest seinen Spaß hat...

      Immerhin konnte Burndy World und seine Crew einigermaßen glänzen. Der Fischmensch hat gut für Action gesorgt, der auch gegen Hancocks Fähigkeit was entgegenzusetzen hatte... da er blind war. Dann kam es zum Einzelkampf von Hancock gegen die alte Ommi, die sich irgendwie jünger machen konnte. Wer sich da auf einen actiongeladenen Bitchfight gefreut hat, wird leider maßlos enttäuscht. Die alte Oma hat ein bisschen mit Dro...Kräutern experimentiert, um nicht Hancocks Charme zu verfallen. Gleichzeitig hatte ein Gemisch die Wirkung, dass sich ein Teil von Hancocks Kleidung wie durch ein Fanservice-Wunder auflöst. Der Rest dieses "Kampfes" bestand aus ein paar wenigen Kicks, aber größtenteils dadurch, dass Hancock die Alte doch noch irgendwie rumgekriegt hat. Bei den dicken Eutern kein Wunder... xD Interessant war noch der Eggman-Verschnitt, der Cubes entstehen lassen konnte. Er hat uns den Gefallen getan, Buggy (der sich mit seiner Mannschaft ebenfalls auf dem Schiff rumgetrieben hat) in einen Cube zu verwandeln. Burndy World selbst war ebenfalls ziemlich ansehnlich, was seine Fähigkeiten anging. Letztendlich wurde er durch Ruffy besiegt und - oh Wunder - durch die Kraft der Freundschaft, da Ruffy nach seiner Crew und Ace nicht schon wieder jemanden verlieren wollte. Da hat er auch gleich mal die Red Hawk ausgepackt. Am Ende sieht man noch Mihawk, der mit Perona auf der Bildfläche erschienen ist, der Burndys Versuch, Akainu samt angereister Marineflotte mit einer gigantischen Kanonenkugel zu versenken, vereitelt.

      Insgesamt ganz unterhaltsam. Allerdings hätte ich gerne noch mehr von Hancocks Kräften gesehen (und damit meine ich nicht ihre Teufelskraft). Der Kampf gegen die Frau aus Burndy Worlds Crew wurde jedoch zu Fanservice-Zwecken verschandelt. Da hat man das Potential verschenkt. Animationen und Character Design waren aber top, hab ich nichts (oder nur sehr wenig) zu beanstanden.
    • Mein erster Post hier.

      Hoffe hab nichts falsch gemacht.

      Hab ne frage zum Speacial, heute wird es ja auch live streams geben wisst ihr wann und wo?

      Chruchny z.B. um 11 Uhr aber kein Ahnung welche Zeitzone.
      (Ich hoffe unsere) :p

      Naja... muss es wohl morgen anschauen, gibt es infos ob es schon morgen ger sub geben wird?
      Selling CS:GO Case keys 1,85$ each.
      Steam:steamcommunity.com/id/Gaju-Nim/
    • Och habs mir schon mit Eng Sub angeschaut, ich muss sagen, für mich war es ein bisschen zu "unepisch". Es war wie ein ganz normales Abenteuer.Ich wollte lieber mehr Trainingsauszüge sehen, oder ein paar Szenen von den anderen Crewmigliedern, war aber trotzdem geil
    • 3D2Y

      Ein wesentlich besseres Special als Hand Island mMn. Hat man die nicht gezeigten Geschehnisse während des TS bisher einfach so hingenommen, ist es doch schön einen kleinen Einblick bei Ruffy während diesen 2 Jahren zu bekommen.

      Spoiler anzeigen
      Die Marineford Zusammenfassung war schnell vorbei, ohne viel wertvolle Sendezeit zu stehlen. Auch hat man mehrere Einblicke in Ruffys Trainingsfortschritte erhalten. Der Zweck hinter Boas Entführung ist für mich zwar etwas fragwürdig, aber zumindest war das Ziel hinter Burndys Plan nachvollziehbar. Auch der Ausgang war trotz der anfänglichen Kräfteunterschiede akzeptabel, liegt wohl vor allem daran, dass es für Level-6 Gefangene kein pauschaliertes Stärkelevel gibt wie zB. bei einem Admiral. Interessant hierbei, dass auch dieser Antagonist wie Z am Ende sein... ähm.. Ende findet. Für One Piece immer noch ungewohnt. Einzige allein der Finisher zieht Kritik auf sich, wäre dieser Kampf unter Wasser gäbe es beinahe keinen Unterschied zum Kampf gegen Hordy, außer vil. dass beim Redhawk neben Ace auch die restlichen Crewmitglieder gezeigt wurden. Insgesamt kann man aber nicht wirklich meckern, die Kämpfe waren wirklich gut, Burndys Vorstellung gar beeindrucken.
      Nun ja, Boa vs. Naichin bestand hauptsächlich aus Fanservice und humoristischen Einlagen aber ich bin der letzte, der sich über Fanservice von Hancock beschwert <3

      Die Animation, nun ja zu Anfang war sie sehr..... kantig. Das weckte schon schlimme Vorahnung, aber sobald der Alptraum vorbei war, konnte die Animation durch die Bahn überzeugen. Sowohl das vergrößern von Worlds TK als auch die Cubes waren immer ziemlich cool, aber auch sonst war sie überdurchschnittlich, was man bei einem Special aber auch erwarten darf. Lobend sei auch erwähnt, dass mit der Farbe Rot in Form von Blut nicht gespart wurde, was dem ganzen gleich wieder mehr Ernsthaftigkeit verleiht.

      Die Charakterauswahl gefiel mir, mal wieder Hancock oder Buggy und seine Crew zu sehen. Natürlich auch Kizaru und Aka Inu, wobei man es bei ihm tatsächlich schaffte, trotz einigen Auftritten nicht mehr zu zeigen, wie schon damals in Episode 629. Über die Notwendigkeit von Falkenauges Auftritt lässt sich streiten, aber Perona war wohl völlig fehl am Platz, ihr Fehlen hätte diesem Special nicht im geringsten geschadet.

      Was mir am Besten gefiel: Burndy World
      Hier hat man uns keinen Antagonisten serviert, der aus heiterem Himmel auftauchte, lediglich mit dem Verweis auf den Impel Down Vorfall.
      Ähnlich wie schon bei Film Z, wurde der Charakter mit der Zeit tiefgründiger. Man sah den Vorfall, durch welchen er so wurde wie er jetzt ist, man sah seine Kindheit, man lernte den Charakter kennen. Neben seinem Design, was mir sehr gefällt und seinem Hakiskill war wohl seine Teufelskraft ausschlaggebend und ein Grund warum ich One Pice so mag: Individuelle Kampfstile
      Auf den ersten Blick hört sich eine TK, die Dinge vergrößert/verschnellert nicht so beeindrucken an. Wenn man damit aber Pistolenkugeln in überdimensionale Kanonenkugeln oder einen kleinen Stein in ein Geschoss in Form eines mit Haki überzogenem Felsbrocken verwandeln kann, sieht die Sache schon ganz anders aus. Die Idee seiner TK klang im Vorfeld etwas kurios, aber aus dieser Idee hat man wirklich das bestmögliche rausgeholt.

      Ein wirklich gelungenes Special, welches kleine Beanstandungen am Ende doch überstrahlt. Mit Burndy World zudem ein wirklich gelungener Antagonist, der für einige ziemliche spannende Kämpfe sorgte. Und zu guter Letzt natürlich noch eine gesunde Portion Boa-Fanservice, welcher leider einen Kampf verdorben hat, dafür das männliche Gemüt erfreut.
    • Das Special war sehr cool.

      Spoiler anzeigen
      Animationen,Kämpfe und Story waren Top.Der Antagonist war nicht der klischehafte Bösewicht der böse ist weil er böse ist weil das böse in die Grand Line kam und ihn böse machte aber diesmal war es nicht der Fall.Er hatte seine Bewegründe und eine Story und war mir schon anfang an sympatisch und wie er seine TK benutzt hat war schon cool anzusehen und sein Vize war mir auch sympatisch und hat mir sehr leid getan das Burndy den armen angegriffen hat aber zum Glück von Ruffy gerettet wurde und Burndy's Ende hat was von Z's Ende aber Z wars trauriger.

      Insgesamt war Burndy World ein sehr guter Antagonist mit einer guten Story und hintergründe.

      Gut das auch Hancock und Buggy einen Gegner bekommen haben.Hanocks Kampf war Fanservice schon allein das ihr Kleid zerrissen wurde.xD aber der Kampf war lustig und Hancock bekamm einen 1 Vs 1 und Naichin hat mich bisschen an Mayuri Kurotsuchi aus Bleach erinnert und die Idee mit den Kräutern fand ich genial.Buggys Part war eher lustig aber das Buggy in ein Würfel verwandelt wurde fand ich irgendwie witzig. :D und das Hancock dann Gairam besiegte und die Gefangenen glauben Buggy hätte den besiegt war witzig haha ach herrlich.^^

      Und was ich am interesantesten fand war die Cipherpol Agenten.Der eine konnte sogar eine Haki Fingerpistole machen und Burndy außergefecht setzen aber die CP9 konnte doch kein Haki und die damaligen Agenten schon? hmm


      Insgesamt ein sehr cooles und gelungenes Special! 10/10

      ]und das Ende war auch gut.So war Sabos Auftritt besser als im Manga.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cosmo ()

    • Spoiler anzeigen
      Das Special hat mir nur bedingt gefallen. World war zwar ein durchaus imposanter Gegner mit kreativer Teufelskraft und der mittlerweile schon obligatorischen Haki-Meisterung, jedoch erinnert er mich irgendwie zu stark an jeden ältere Piratenlegende, die uns bisher im Manga begegnet ist und dabei nicht wirklich ein besonders Alleinstellungsmerkmal hatte. Der komplette Aufbau des Films erinnerte mich auch stark an Strong-World mit Shiki als Gegner, um ehrlich zu sein. Beides ehemalige Impel Down-Insassen, die ausgebrochen sind und sich nun mit riesigen Kampfinseln an der Welt rächen wollen. Sogar die Untergebenen von beiden sahen ähnlich aus. Nicht weiter schlimm, fühlte mich aber halt an frühere Stories zu stark erinnert.

      Was den eigentlichen Kampf Ruffy vs. World betrifft:
      Habe es vorm Special schon geschrieben und schreibe es jetzt auch wieder. Ich fand es unpassend, dass Ruffy nach der Hälfte des Trainings in der Lage war, einen erfahrenen Piraten mit Haki-Meisterung und extrem starker TK (imo eine der stärksten Paramecias überhaupt) zu dem Zeitpunkt schlagen konnte, weil er einen Nakama-Boost bekommen hat. Hätte man meines Erachtens ein deutlich kleineres Kaliber wählen müssen, damit die Stärkerelation glaubhaft bleibt.

      Hancock vs. Nightin
      Das Wort Fanservice ist schon fast nicht ausreichend, um diesen Gag-Kampf zu beschreiben. Ich mag Hancock und sie hatte auch mit Abstand einige der stärksten Szenen der gesammten Arc, aber dieser Kampf war eine absolute Farce und diente halt nur darin, bisschen Haut und leichte Homoerotik miteinzubringen. Ernsthaft war an der Konfrontation gar nichts. Was mich aber leicht zum Schmunzeln brachte, war die kleine, aber feine Henshin-Sequenze von Nightin als Anspielung auf Hancocks Synchronsprecherin Kotono Mitsuishi, die ja früher und auch aktuell auch noch Usagi Tsukino aus Sailor Moon die Stimme leiht.

      Unnötige Cameos
      Buggy und seine Crew lasse ich mir noch gefallen, da er halt in solche Situationen immer wieder stolpert und immer wieder eine glücklicher Dummbatz bleibt und von den Taten Anderer profitiert. Was Mr. Satan für DBZ war, ist Buggy für One Piece. Kann darüber nicht meckern. Wer allerdings nichts dort verloren hatte, war Perona, die Falkenauge also einfach mal mit zu einer Tour mitgenommen hat? Okay. Diente schlussendlich auch zu einem Gag mit Hancock, die eifersüchtig mal wieder werden durfte. In solchen Szenen vermisse ich die Gute im Übrigen an Bord der TS. Hancocks Reaktionen auf Shirahoshi oder Rebecca hätte ich schon gerne gesehen. ;)

      Das Ende
      Meh. Hätte man etwas runder gestalten können. World hat am Ende mehr oder weniger nichts bereut, die Crew ist tot und der arme Bruder, der eigentlich auch ein guter Kerl war und ähnliche Ziele wie Ruffy hatte, musste ebenfalls dran glauben. Ein kleines FB zur World-Bande, nachdem World nach ID gebracht wurde, hätte ich noch gut gefunden, um endgültig zu klären, was die Bande in den letzten 30 Jahren trieb und das sie World halt nicht einfach so im Stich liessen.Der Bruder deutete zwar immer wieder etwas an, kam ja aber nie dazu, seine Sicht der Dinge zu erzählen. Am Ende sind beide dann einfach gestorben.
    • Spoiler anzeigen
      Nun ja das Special war sehr mittelmäßig, es hatte durchaus seine guten Szenen, aber man hätte es durchaus besser machen können.
      Zum einem wurde man im Vorfeld mit jeder Menge Mist gefüllte wer und was da alles auftauchen würde, schade aber das es nicht ganz das war was es werden sollte.

      zur Story: ziemlich abgedroschen und kaum der Rede wert, da darf man aber für ein Filler Special jaauch nicht viel erwarten.

      Hancock: zuckersüß und zickig wie immer, die arme Gloriosa. Jep ein paar Kampfszenen mit ihr haben mir sehr gefallen, gerne hätte ich mir mehr Action mit Luffy an ihrer Seite gewünscht. Doofe Animateure, das sie dies verhindert haben und die beiden getrennt hat. Der Kampf gegen die Ärztin war zwar funny in manchen Stellen aber die Ärztin war sowas unter ihrem Niveau, das ich sauer bin das man Hancock auf das Level einer normalen Piratin gebracht hat. Einfach unwürdig der Kampf. Dafür war die Umarmung am Ende aber zucker. Dennoch war sie teilweise einfach zu schwach dargestellt

      Luffy: mittelmäßig, gern hätte ich mehr etwas ernsthafteres Training gewünscht und nicht ne ewige Fun Running Scene, einzig am Ende kam er gut in Szene und die erwähnten Szenen mit Hancock waren sehenswert

      Buggy: Buggy war garnicht so schlimm diesmal und nicht so nervig (Was wohl daran lag das ich vorgespult habe bei seinem Anblick) und hatte sogar einen rechten netten Kampf und ich die Vorspultatste dann vergessen habe zu drücken.

      Mihawk: zu wenig von ihm wie schade, aber der Filler musste die Grenze akzeptieren das Original nicht ad absurdum zu führen. Gerne hätte ich mal ne schöne Szene mit ihm gesehen und Hancock

      Burndy und Co: 08/15 Gegner langweilig und bei Burndy wurden halbwegs auch noch die Gags geklaut von Garp, es darf nunmal nur einen geben der mit Kanonenkugen um sich wirft :D

      Sabo: Nun ja wir würden ihn doch eh in ein paar Wochen sehen in der normalen Arc, warum machen die dann so ein Bohei um die berühmte Szene am Grab?

      Insgesamt hätte ich mir weniger 08/15 zehnfach Aufgewärmtes gewünscht und mal ne gute Story, die etwas anspruchsvoller ist

      A Laser beam of Epicness
    • Mir kam das Training, insbesondere die Strohhüte etwas zu kurz. Auch hätte man Akainu Vs Kuzan zumindest anteasen können.... generell hat man viele günstige Gelegenheiten weggelassen. Es wurden viel zu viele Flashbacks und bekannte Szenen gezeigt. Captain Buggy hat wieder für die üblichen Jokes gesorgt. Ich kann nicht nachvollziehen was manche von World's Bande denn erwarten... Im Prinzip ist oder war die Bande wie die Strohhutbande, nur hat diese gezeigt was passieren würde wenn die SHB nicht zusammenhält (wobei ich es den Jungs und Mädels in einer gar aussichtslosen Situation nicht übelnehmen kann). Der Captain wurde zu Anti - Ruffy. Ich fand außerdem seinen Bruder genial, ein richtiger Träumer der Bursche. Joa. Hier und da könnte man noch aufbessern aber sonst ein wirklich guter Film der mich durch und durch mitgerissen hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KuroNaito ()

    • Meine Meinung zum Special:
      Spoiler anzeigen
      Ich kann nicht sagen, dass ich vom Special enttäuscht bin, denn ich habe nichts Besseres erwartet aus Erfahrung von anderen Specials oder Filmen.

      Die Zusammenfassung vom Krieg der Besten war noch in Ordnung, wenn mir auch die Qualität der Animationen nicht gefallen hat.

      Das Training an dann sich kam mir viel zu kurz und war langweilig.
      Was ich persönlich auch schlecht fand, war dass ein Rayleigh (ein Meister aller Haki-Arten) nicht bemerkt hat, dass ein gefährlicher Gegner auf der Insel ist. Allerdings kann ich das noch ignorieren. Allerdings versteh ich nicht, wieso er Ruffy und Boa nicht begleitet hat, wenn er so Angst um sie ( ihn) hat. Da hätte ein Grund dafür genannt werden sollen.

      Dann die eigentliche Handlung. Bei einem Level 6 Gefangenen, der sich früher mit den ganz Großen gekloppt hat und wegen dem Piraten und die Marine eine Allianz(!!!!) gebildet haben, sollte man ja dementsprechend davon ausgehen können, er sei gefährlich und stark .
      So wurde er ja auch zu Anfang dargestellt, sehr ähnlich wie bei Shiki und auch Z. Dann kamen die Kämpfe in denen Ruffy zu Beginn, wie auch bei den 2 anderen genannten Gegner haushoch verlor. Nach diesem Kampf lag Ruffy halb tot auf dem Boden, aber dann isser plötzlich wieder Top-Fit und zieht erneut in den Kampf.

      Ein Meister des Haki gegen einen Ruffy, der grad mal die Grundlagen erlernt hat und es kaum kontrollieren kann...ist ja klar wer da gewinnen wird: Natürlich der Anfänger.

      Das hat mich schon bei Shiki und Z gestört. Klar sie waren alle 3 nicht mehr die Jüngsten und nicht mehr bei vollen Kräften, allerdings waren sie alle Rufffy haushoch überlegen und haben dann trotzdem immer verloren. Es wäre doch viel logischer Gegner einzuführen, die zwar stärker sind als Ruffy, allerdings nicht so übertrieben stärker. Bisher waren es aber Gegner die gegen Marines gekämpft haben von der Liga eines Admirals und die auf der ganzen Welt gefürchtet wurden und wegen denen gleich die ganze Marine nervös wurde und die Admiräle schickte. Aber ein Ruffy besiegt diese dennoch. Klar muss er gewinnen aber bitte gegen Gegner bei denen es logischer ist.

      Naja wenn man diese Unlogik beiseite lässt kann man das Special schon anschauen, auch wenn es meiner Ansicht nach weit davon entfernt ist als gut bezeichnet werden zu können.

      4/10 Punkten
      Metal will never die!
    • Ich fand das Special extrem gut gemacht! Persönlich kann ich die ganzen negativen Stimmen nicht nachvollziehen, es hatte alles was One Piece ausmacht und all dies wurde auch gut in die Story integriert und aufgebaut. Angefangen bei den Antagonisten, welche ein gutes Profil bekommen haben und alle nach logischen Gesichtspunkten handelten, so z.B. Brandy, der Hankock abfangen will, da die Samus einberufen wurden ihn aufzuhalten. Das alles auch ohne groß zu palavern, sondern endlich mal in einem angenehmen und angemessenen Tempo! Ferner war einfach diese Brudergeschichte und die Hintergrundgeschichte von Brandy geil inszeniert. Ich muss sagen, es hat mich richtig berührt. Auf der einen Seite der extrem starke, hühnenhafte Brandy der das Rüstungshaki bis aufs äußerste beherrscht und dann auf der anderen Seite der greisenhafte ältere Bruder, welcher durch Krankheit gebeutelt ist. Dazu noch der "Verrat" bei der Inhaftierung Brandys, welcher eine Zäsur beim Bruder- und Mannschaftsverhältnis hervorruft und auch seine Haltung gegenüber seinen Nakama aufs drastischste ins Gegenteil verkehrt, war einfach nur Glaubhaft und an sich auch nachvollziehbar.

      666Ace666 schrieb:

      So wurde er ja auch zu Anfang dargestellt, sehr ähnlich wie bei Shiki und auch Z. Dann kamen die Kämpfe in denen Ruffy zu Beginn, wie auch bei den 2 anderen genannten Gegner haushoch verlor. Nach diesem Kampf lag Ruffy halb tot auf dem Boden, aber dann isser plötzlich wieder Top-Fit und zieht erneut in den Kampf.
      Ein Meister des Haki gegen einen Ruffy, der grad mal die Grundlagen erlernt hat und es kaum kontrollieren kann...ist ja klar wer da gewinnen wird: Natürlich der Anfänger.

      Na wie wars denn sonst immer bei One Piece^^? Von der Warte her nichts neues, die Frage ist dann nur wie es rübergebracht wird. Und wirklich gewonnen hat Luffy nicht, es war eher ein Remis, wie bei Z auch. Sowieso, hat mich der Aufbau stark an den Film Z erinnert, zudem auch etwas an den Enies Lobby Arc. Btw. war Brandy 30 Jahre lang im Knast tiefgefroren und vor kurzem erst wieder entwischt. Das die Welt sich in den 30 Jahren ändert und das Stärkeniveau generell auch zunimmt ist ja wohl klar, oder? So ist das numal, wenn man einige Dekaden im Untergrund weilt (Shiki) oder eben in Impel Down (Brandy), und von daher ist der Kampf auch durchaus nachvollziehbar in meinen Augen. Es ist immer übertrieben, wenn ein Unterlegener Oberwasser hat, aber Luffy hat Brandy wie gesagt ja nicht besiegt. Das Gute an dem Special war zudem, dass es nur zwei Hauptfiguren gab, nämlich Luffy und Hankock, was das Setting nicht so dispersiv erscheinen lässt, sondern schön auf die beiden fokussiert werden kann und nicht ständig hin und her gesprungen wird. Kurzum es gibt nicht zu viele Handlungsorte. Auch die Fähigkeit von Gaimon (hieß der so?) fand ich extrem innovativ und mal was neues, ebenso die von Brandy. Der Kampf Hankock vs. Nigthin, war unterhaltsam und sorgte eher für den Humor, der zum Glück nicht allzu stark ausgeprägt war. Auch der Fanservice hielt sich zum Glück in Grenzen. Brandys Crewmitglieder hatten alle würdige Kämpfe in meinen Augen. Sebastians Kampf war sowieso geil, mit dem Teamwork zwischen Hankock und Luffy.
      Das einzige was mich ein wenig störte ist, dass Buggy mal wieder mehr kämpfen könnte. Es ist zwar so, dass man nie seinem Image gerecht werden kann, aber ein wenig nachziehen wäre nicht verkehrt, damit er auch etwas mehr Profil bekommt. Von der Front gab es dann leider auch nichts neues. Ich hoffe dass er in folgenden Mangaauftritten zugelegt hat, sonst nervt er mich weiterhin. Sonst hat er aber nicht wirklich gestört in meinen Augen. Mihawk hatte deutlich zu wenig Screentime, fand es aber schön ihn und Perona überraschend zu sehen. Das Rayleigh nicht mitgekommen ist, war die beste Entscheidung, da es das Stärkeverhältnis gekippt hätte.

      Der größte Pluspunkt geht von mir an die Hintergrundgeschichte der beiden Brüder. Ich nehme an, dass Brandy Luffy so provozierte, weil er sich selbst von seinem älteren Bruder bei der Verhaftung in Stich gelassen fühlte, was dann ja letztlich zu der besagten Zäsur führte. Die kurze Zusammenfassung des Marine-Fort Arcs war auch gelungen, auch wenn die Animationen teils nicht mithalten konnten, lediglich der harte Cut von Ace' Befreiung hinüber zu seiner Hinrichtung war zu krass, da hätten sie ruhig noch die Provokationen seitens AkaInu zeigen können. Neben dem Nami Special gehört dieses zu meinen absoluten Lieblingen und das nach einem Mal sehen. Der Anime kann halt doch klasse sein, wenn man ihm genügen Zeit lässt. Im Gegensatz zu dem unsäglichen Hand-Island Luffy Special war dies einfach nur Gold wert.

      torajiro =)

      P.S. Was mir gerade noch einfällt, sollte das Special nicht eigentlich zu Tage bringen wie Luffys Nakama die Nachricht 3D2Y verstanden haben? Entweder hab ich was verpasst oder es wurde gar nicht beantwortet. Dies wäre in dem Fall natürlich ein weiterer Kritikpunkt.
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • Nope. Oda hat den Film nicht geschrieben, solange er sich dazu nicht äußert bleibt es non-canon. Aber soweit ich weiß, entwarf Oda das Design der World Crew!

      So, noch was:
      Wenn wir eine Diskussion über die Charackterstärke haben und ihr sagt, "Hancock/Rayleigh/etc. ist so stark weil er,sie,es im Special dies und dass getan hat, keiner mit einem klaren Verstand wird eurer Argument seriös aufnehmen. Was die Animeschreiber machen reflektiert nicht automatisch Oda's Sicht der Dinge für Characktere und Events (darum gehts ja letztendlich)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KuroNaito ()

    • Mir hat das Special gefallen, war unter anderem an World und seiner Crew lag, welche alle ein recht innovatives Design haben und auch ihre Fähigkeiten sieht man nicht alle Tage. Außer Sebsatian vielleicht, bei welchem mir aber gefällt, dass er ein Wotan ist. Schön, dass diese Spezies mal wieder vorkommt, auch wenn das Special nicht Canon ist. Die beiden Früchte waren sehr cool und es ist echt schade, dass sie für das Special genutzt wurden. Ganz besonders die Frucht von Gairam hat mir gefallen und Buggy war der perfekte Gegner für ihn. Der Kampf von Nightin und Hancock war zwar etwas lächerlich und nur zum Fanservice da, aber mit hat dennoch gefallen, wie Nightin vergeblich versuchte, dem Charme von Hancock zu entkommen.

      Die beiden Byrnndi Brüder und ihre Story waren aber wohl das Highlight des Specials. World war ein ernst zunehmender Gegner, was man daran sah, wie er Luffy ohne Probleme zwei mal besiegte. Wirklich besiegt wurde World aber nicht, die Stacheln hinderten ihn nur daran, den Kampf mit Luffy fortzuführen. Ich glaube, wenn Luffy ihn nicht in die Stacheln geschlagen hätte, hätte World den Kampf gewonnen, da er trotz seiner Erschöpfung diese Kanone aufheben konnte. Er hätte beinahe den Flottenadmiral und seine Einheit getötet, und das trotz seinen Verletzungen. Mihwaks Cameo war aber wirklich unnötig. Sakazuki hätte die Kugel vielleicht auch aufhalten könne, oder?

      Ein wie gesagt gutes Special mit interessanten Antagonisten und durch Buggy war es auch sehr unterhaltsam.
    • So, bin jetzt auch durch mit dem Special und muss sagen, es hat mir richtig gut gefallen. Es hat mir sogar richtig Spaß gemacht! Ruffy war ernster in dem Special, was nach dem Drama natürlich nicht anders zu erwarten war und doch hatte er noch immer einen gewissen Charme, weswegen ihn ja alle so lieben. Ganz vorne Boa Hancock, die mich in diesem Special tatsächlich nicht genervt hat und ich
      fand den "Kampf" gegen die Alte garnicht so lächerlich. Irgendwie fand ich den sogar richtig unterhaltsam und ich musste viel lachen. Was wäre One Piece denn auch bitte schön ohne einen gewaltigen Fanservice für die Herren der Schöpfung? Boa ist nun einmal eine Schnitte, das muss ich leider auch selber zugeben. Obwohl ich Männer deutlich mehr bevorzuge, fand ich ihren Sexy - Auftritt ganz unterhaltsam.
      Buggy ging mir da schon eher auf den Geist, den fand ich ziemlich unnötig und sein Gelaber war auch nicht witzig, sondern einfach nur peinlich. Dazu hat er mal so garnichts gerissen. Sorry Buggy, ich mag dich, aber manchmal ...

      Wer mich wirklich gerührt hat, war der kleine alte Byojack. Er weckte sofort den Beschützerinstinkt in mir. Er war so lieb, besorgt und traurig. Den hab ich sofort ins Herz geschlossen^^
      Die Bande um World war okay, aber nicht mehr. Wirklich herrausragend war World selbst, ein ziemlich guter Charakter und der kleine alte sowieso. Obwohl World Ruffy aber teilweise wirklich böse provoziert hat und Ruffy mir da stellenweise wirklich leid getan hat. Das musste wirklich nicht sein, das war geschmacklos. Vielleicht bin ich auch einfach zu sensibel und pingelig, aber wenn man selber ein Ace-Fan war oder ist, ist das schon übel und fühlt sehr mit.

      Ich fand den Film wirklich gut, obwohl ich manchmal dachte, ich schaue mir ein Videospiel an, wo Ruffy von einem Level ins Nächste springt.

      An Z kommt er jedoch nicht ganz ran ;)
      Es gibt Menschen, die Fische fangen und solche, die nur das Wasser trüben.