Vizeadmiral Vergo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Vizeadmiral Vergo

      Wann wird Vergo besiegt ? 111
      1.  
        Auf Punk Hazard (49) 44%
      2.  
        Während des DoFla-Arc (48) 43%
      3.  
        Irgendwann dazwischen wie Mr.3 als Vorhut von DoFla (14) 13%
      Was macht man, wenn man Samstagabend Langeweile hat ? Richtig ein neuen Thread im PB erstellen ^^. Hab mir dazu Vergo ausgeguckt, da ich glaube das er ein wichtiger, neuer Charakter ist.Hab auch gleich Mal ne Umfrage dazu gepackt (wenn es denn klappt^^). So nun erstmal die Fakten:



      Vergo



      Name: Vergo
      Name in Kana: ヴェルゴ
      Name in Rōmaji: Verugo

      Story:
      • Er ist Vizeadmiral und Chef der G5...
      • ...aber im Geheimen ein treues Mitglied der Crew von Don Quichotte de Flamingo aka Joker
      • Wurde von Flamingo vor 15 Jahren in die Marine eingeschleust
      • Ist seine verlässlichste Quelle innerhalb der Marine
      • Vertuscht CC's Machenschafften wie Kindesentführung indem er sie als tödliche Unfälle auf See darstellt
      • Ist aus bisher unbekannten Gründen von Dress Rosa nach Punk Hazard gekommen
      • Ist sehr beliebt beim Volk der neuen Welt
      • Isst gerne Pommes und Hamburger, die auch gerne mal im Gesicht "kleben" bleiben
      • Hatte keinerlei Probleme Law zu besiegen, da er im Besitz seines Herzen war
      • Nach der Flucht der SHB, griff er die vor Shinokuni fliehende G5 an
      • Diese halten ihn für einen Betrüger
      • Kämpft gegen Sanji, nachdem dieser versucht Tashigi vor ihm schützen
      • Fügt Sanjis Bein Risse im Knochen zu, dann wird der Kampf unterbrochen
      • Erhält von Joker den Befehl, Law so gnadenlos wie möglich zu töten
      • Im folgenden Kampf, kann er Law niederstrecken
      • Daraufhin kämpft er gegen Smoker, besiegt ihn vermeintlich, nur um dann festzustellen...
      • dass Smoker nur Law half, sein Herz wieder zu bekommen
      • Als er dies erkennt wird er von Law, trotz Hardening-Form, mitsamt der Insel zerteilt.
      • Er von Law an das Geländer des SAD Room geklebt und seinem Schicksal überlassen
      • Als letzte Warnung gibt er Law mit auf den Weg, dass er DoFla's Vergangenheut nicht kennt und das sein Verhängnis sein wird

      Kampf:
      • Im Kampf benutz Vergo ein Bambusblasrohr
      • Dieses Rohr benutz er sowohl als Fern- als auch als Nahkampfwaffe, hier oft in Verbindung mit Hardening(Haki)
      • Dies kann er auch auf seinen ganzen Körper "ausdehen"
      • Er hat Law früher schon unter Dofla fertiggemacht

      mögliche Namensherkunft:
      • Sein Name kommt aus dem lateinischen und bedeut soviel wie sich neigen, sich senken, sich nähern
      • Im Beitrag von Pino las ich das möglicherweise sein Name eine Ableitung von Virgo
        ist , einem Detektor zum Nachweis von Gravitationswellen. Hier der Wikipedia Eintrag
        und ein Danke an Pino.
      • Sein Spitzname ist "Teufelsbambus", was sich selbst erklärt ;)

      Theorien:
      • Er hat die Bambusfrucht, wegen seinen Namen und seiner außergewöhnlichen Art zu kämpfen
      • Er wird später gegen Sanji Kämpfen
      • Er kann Eisenpanzer und Rüstungshaki kombiniern, auf Grund von Sanji's Aussage: Wieder so ein eisenharter Typ (nicht wörtlich)
      Hier in Spoiler eine frühere Theorie bzgl einer Gravitationskraft (in Spoilern da dies wahrscheinlich nicht der Fall ist)
      Spoiler anzeigen
      So nun möchte ich noch zu einer Theorie kommen die schon mehrfach erwähnt wurde. Virgo hat eine Gravitations- oder Anziehungskraftfrucht gegessen.
      Dafür sprechen mMn folgende Indizien:
      • Law ging bei der Begegnung mit Vergo in die Knie
      • Es fiel ihm auch schwer in Gegenwart von Vergo aufzustehen
      • Die Essensreste an Vergos Wange müssten eigentlich abfallen
      • Beide möglichen Namensherkünfte sprechen dafür
      • Außerdem wird mMn die Verfärbung seines Stocks fehlinterpretiert, denn:. Haki wurde bisher außer bei Ruffy bei keiner Person in der OP-Welt farblich makiert/dargestellt. Und bei Ruffy geschieht dies soweit ich weiß in Verbinung mit dessen TF, da sein Köper verhärtet wird. Da Oda eigentlich bei sowas gründlich ist, wäre es schon ein grober Schnitzer. Also würde ich sagen der schwarze Stock ist entweder auf Grund von einer Tf oder durch Kombination von Haki und TF schwarz, nicht alleine wegen Haki. Und Gravitation wird oft schwarz dargestellt...




      Was meint ihr ? Hat Vergo eine Tf ? Welchen Stellenwert hat er in der Crew von DoFla ? Wer wäre ein möglicher Gegner ? Was passiert, wenn seine Tarnung auffliegt während er noch auf freiem Fuße ist ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Lysop ()

    • Vergo scheint mir auch ein sehr interessanter Charackter zu sein. Es wirkt so als ob er Smoker ( Vizeadmiral) klar überlegen ist. Smoker hatte Probleme mit law. Vergo konnte Law allerdings alleine mit seinem sehr stark ausgeprägten Haki oder einer Teufelsfrucht leicht besiegen. Das er Leiter der G5 und zum Vizeadmiral aufgestiegen ist ist ein Zeichen dafür, dass er sich in der Marine sehr geschickt anstellt. Ob er eine Teufelsfrucht hat ist schwer zu sagen. Ich glaube aber ja. Es wurden uns ja schon ein paar Anzeichen dafür gegeben. Klebende Essensreste an seinem Gesicht und ohne Law zu berühren hat er große schmerzen. Teufelsfrucht oder Haki ist schwer zu sagen. Eine Gravitationsfrucht ist eine gute Idee. Mit Sicherheit hat er Law auch früher ausgebildet.

      Stellenwert in Flamingos Crew

      Flamingo scheint großes Vertrauen in Vergo zu haben sonst hätte er ihm nicht so eine wichtige Aufgabe zugeteilt. Vergo ist mit Sicherheit einer der stärksten Leute Flamingos. Der stärkste glaube ich allerdings nicht. Flamingos Crew hat es ganz schön in sich. :D

      Gegner von Vergo


      Ruffy wird sich mit Sicherheit um CC kümmern.
      Zorro, Sanji, Brook und Kinemon haben es mit Slime zu tun.
      Law, Smoker und Tashigi um Vergo. Law kennt bestimmt ein paar Schwächen von Vergo. Er allerdings auch bestimmt von ihm.
      Robin und Franky um Monet, wobei ich mir einen Einzelkampf zwischen Robin und Monet mehr wünschen würde.
      Bei Nami, Lysop und Chopper hab ich noch keine Idee.

      Vergo scheitert an seinem Auftrag


      Falls Vergo seine Auftrag nicht erfüllen kann und er entkommt wird er mit Sicherheit Flamingo alles berichten, was auf Punk Hazard geschehen ist. Falls Flamingo eine wirklich gute Beziehung zu Vergo hat und er ihn noch brauch wird er ihn am Leben lassen. Falls er aber ihn aber nicht mehr in seinem Plan benötigt ist er tot oder Flamingo lässt ihn Leben will ihn aber nie wieder sehen.

      Vergo scheint ein sehr interessante Charackter zu sein, der viel Potenzial hat. Ich freue mich schon mehr von ihm zu sehen. :D
    • Vergo hat ganz sicher Haki, weil das eben eine Vorrausetzung ist um überhaupt VA zu werden bzw alle VA (müssen es) haben es.

      Soviel dazu.

      Die schon diskutierte Gravitationfrucht, halte ich für eine ziemlich gute Idee muss ich sagen und es würde auch klar werden wie Vergo Law mit einem Schlag des Bambusstocks besiegt hat.

      Gravitation (die nach unten drückt) + Rüstungshaki ist eben etwas was kaum jemand leicht aushalten dürfte, darüber hinaus hat Law den Schlag voll auf den Kopf bekommen, weswegen es klar sein dürfte warum Law KO ging.

      Das er jetzt schon besiegt wird, glaube ich nicht, zumal die Gravitationsfrucht eine der besten Paramecia wäre die es gibt und obwohl Oda in letzter Zeit so mit tollen und potenzialfähigen TF um sich schmeisst (Sumpf Frucht, Ziel Frucht, Gas Frucht) die alle weitaus mehr können (als von Oda bisher dargestellt, gutes Beispiel war die Noah die VDD "geworfen" hat) denke ich das er die nciht so schnell verschwendet.

      Darüber hinaus ist Vergo als VA und einer der wohl wichtigsten Männer für Flamingo, einfach zu schnell verpulvert wenn er jetzt schnell besiegt wird nach einem Arc schon, ihm soll es ja nicht so ähnlich gehen wie Rock und Scotch, die ja auch recht toll waren, aber dann 2-3 Kap. später besiegt wurden.

      Ich denke die Person Vergo, könnte uns die nächsten 1-2 (mini) Arc noch erhalten bleiben.

      Einen CC würde ich auch als verschwendet an sehen, wen ner nach diesem arc einfach besiegt wird oder unbedeutend wird, den schließlich hat er eine tolle Logiafrucht und ist einer der Topwissenschaftler nach VP.

      (Ich weiß nicht wies euch geht, aber ein Arc, in dem mal keienr besiegt wird, sondern erst später wäre mal toll)
    • Jabura schrieb:

      Hat Vergo eine Tf ?

      Total Egal, Hauptsache sein Kampfstil ist nicht sonderlich abstrakt/lachhaft und hoffentlich ein optischer Leckerbissen.

      Jabura schrieb:

      Welchen Stellenwert hat er in der Crew von DoFla?

      Er gehört zum Kern-Team des Ganzen, jedoch wird er bestimmt nicht die rechte Hand sein. Aber dennoch ist er jemand, vor dem auch Dofla Respekt hat und ihn wie dem Rest seiner Stamm-Crew auf Augenhöhe begegnet.

      Jabura schrieb:

      Wer wäre ein möglicher Gegner ?

      Stärketschnisch und zum Kampfstill passend wären Law, Ruffy und Smoker.
      - Für Law wäre es eine Art Revanche/Abrechnung für das, was er und Dofla ihm antaten.
      - Für Ruffy ist er im Moment der Vertreter von Dofla und seinen Gräueltaten wie z.B. Nakama-Mord, Versklavung und Kindesentführung. Das ist Grund genug, dass Ruffy gegen ihn ALL OUT geht. Zudem ist es ein Stilmittel einen hochrangigen Vorkämpfer für den Arc-Boss noch während dem Einleitungs-ARC zu verbraten, um so die Spannung im Verlauf des Arc-Verlaufs zu steigern.
      - Für Smoker wäre es ein Kampf um die Idealen, die er vertritt. Ein Kampf um die Ehre der Marine und speziell um Seine. Seinen ehemaligen Boss, der die Ehre der Marine komplett zerstört hat und skrupellos gegen Zivilisten vorgeht, zu besiegen, hätte auf jeden Fall aus moralischer sowie sinnbildlicher Sicht viel zu bieten und wäre meine Lieblingsoption.

      Womöglich stirbt er auch durch die Zusammenarbeit der Gefangenen oder er wird gejagt von der Marine oder von Dofla.

      Jabura schrieb:

      Was passiert, wenn seine Tarnung auffliegt während er noch auf freiem Fuße ist ?

      Sollte Smoker überleben und alles petzen, würde der WR und Aka Inu der Kopf platzen vor Wut. De Flamingo und Vergo würden auf höchster Stufe gejagt werden. Etwas was auch dem eher ruhigen de Flamingo schlaflose Nächte bereiten wird. Etwas was ihm gutmöglich Anlass geben könnte, einen seiner treusten Gefährten für sein Versagen in einem Masterplan und dem dadurch verursachten Amtsrausschmiss als Shichibukai, zu töten.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Gravitationsfrucht? Eher nicht.

      Wie schon der Titel sagt sagt mir der gedanke einer Gravitationsfrucht nicht besonders zu, zugegebenermassen wäre solch eine Frucht schon richtig cool aber es gibt da ein kleinen Grund der mir die Sicherheit gibt das diese Frucht ebenso wie die überpowerte version der Mizu Mizu no Mi nie in One Piece auftauchen wird.

      Allerdings gehe ich davon aus dass man mithilfe der Gravitationsfrucht die Gravitation zwischen 2 oder mehreren objekten verändern kann, sollte die Frucht dazu nicht in der lage sein wäre seine existenz OK für mich.

      Mithilfe dieser Frucht könnte man sich selbst, andere und egal welches objekt schweben lassen in den man die Gravitation zwischen den zu schwebenden Objekt und ein sich darüber befindenden Luftmolekül erhöhen würde, also eine perfekte Kopie von Shiki's Fuwa Fuwa no Mi.
      Darüber hinaus könnte man Sachen an sich heranziehen bzw von sich entfernen so wie Kid, nur das dass nicht auf Metalle beschränkt wäre, also verbesserte version von Kid's Magnet (?) Frucht.
      Natürlich könnte der TFnutzer auch sein eigenes Gewicht beliebig ändern (da Gewicht = Masse * Anziehung), also Miss Valentines Kilo Kilo no Mi gäbe es auch noch obendrauf.

      Das eine TF in One Piece gleich 3 Teufelsfrüchte in sich vereint halte ich für sehr unwarscheinlich, noch dazu kommt ja das 2 davon saustark sind. Und mann könnte mit solch einer Kraft ja auch noch einiges mehr anfangen...

      Nebenbei gesagt, die Gura Gura no Mi soll ja die stärkste Paramecia sein, aber Erdbeben vs eine der 4 Grundkräfte der Physik? Also mMn stünde ein klarer Sieger fest (hint: es ist nicht die Erdebenfrucht :) ).


      Nun zu Vergo:

      Vergo vs Law,
      Law scheint Schmerzen zu haben (Mone fragt Law was mit ihn los sei), danach danach fässt er sich ans Herz/Brust und kippt um, Blut läuft aus den Mund (also innere verletzung im bereich Lunge/Rachen/Mund). Danach zeigt Law schwierigkeiten mit der atmung, kann schlecht schrechen, hat schmerzen. Asl er sich aufrappeln will scheinen sich seine schmerzen zu erhöhen. Danach wird Law von Vergo besiegt.

      Sollte nun eine gravitations frucht dahinter stecken, warum würde sich Law dann an die Brust fassen (vor schmerzen), und warum würde er Blut spucken? Das er zu Boden fällt und nicht mehr hoch kommt scheint mir eher daran zu liegen das er sich verletzt und starke schmerzen hat.

      Vergo färbt seine Hand und ein Bambusstock schwarz und 1hitted dan Law,
      nun da Law ja schon geschwacht war hat es vieleicht keiner mega overpowerten technik benötigt um Law auf die bretter zu schicken, aber zweifelsohne zeigt das panel im Manga das da schon richtig wumms hinter war. Aber warum soll eine gravitations frucht in der lage sein etwas schwarz zu färben??? Gravitation verändert die färbe nicht, es sein denn sie ist so stark das sie Licht so stark krümmt das es nicht mehr entkommen kann (aka Schwarzes Loch), sollte Vergo auch noch dazu in der Lage sein dann wäre seine frucht nicht mehr overpowert. Sie wäre stärker als alle anderen früchte combined.

      Vergo's Notration
      nun, hier könnte es sich wirklich um gravitation handeln, aber auch um Kleber einer Notration Notration Frucht ( :P ) oder um kleine barthaare die sachen aufspiessen, oder was auch immer.


      Allerdings muss ich gestehen auch keine wirklich bessere idee zu haben, vieleicht ist es ja wirklich die GravitationsFrucht, aber in einer abgeschwächten variante und nicht so überpowert wie viele sie hier beschreiben. Und der schwarz werdene Stock muss ja auch nicht an einer TF liegen.
    • Bzgl der Gravitationsfrucht müssen wir auch noch bedenken das Blackbeards Finsterfrucht im Grunde ebenso Gravitation repräsentiert, er zieht jemanden an, saugt Andere in sein schwarzes Loch. Er scheint aber die Gravitation von anderen Personen / Gegenständen gezielt oder auch großflächig um sich herum nicht verändern zu können ( ob nun leichter oder schwerer). Allerdings weiss man auch nicht was und ob bei Blackbeards Finsterfrucht noch was kommt. Es könnte also durchaus sein das Oda etwaige Gravitationsfähigkeiten hier auf Paramecia / Logia zum Einen aufteilt und ausserdem abschwächt, nicht Eins zu Eins aus der Physik übernimmt, denn das wäre dann in der Tat eine Teufelsfrucht die Whitebeards Teufelsfrucht verdammt alt aussehen lassen würde. Da Blackbeard wiederum im Buch der Teufelsfrüchte gelesen hat und scheinbar verdammt scharf auf die stärksten Früchte überhaupt ist, wäre er, gäbe es eine richtige komplette Gravitationsfrucht als Paramecia, sicherlich hinter dieser Frucht und nicht hinter Whitebeards Gura Gura no mi her gewesen. Aber wie gesagt, eine abgeschwächte Paramecia Version kann man nicht ausschließen.

      Der schwarze Stab / die Hand ist meiner Meinung nach ebenfalls Haki. Man kann hier zwar argumentieren das Oda vor dem Timeskip Haki niemals so dargestellt hat, aber genau wissen wir gar nicht ob Oda vor dem Timeskip dieses wiederum überhaupt so deutlich und auffällig WOLLTE, oder uns viel eher noch etwas im Unklaren zu lassen um dann später bei Ruffy eine Veränderung seiner Attacken besser darstellen zu können. Vorallem fühlt es sich dann auch Neuer an. Ist hier halt echt auch die Frage ob Rüstungshaki sich immer so darstellt, in ausgeprägter Form, quasi eisern wirkt oder ob sich Rüstungshaki auch anders äußern kann, z.B. die Blitze welche über Thunderlord Mc Guys Schwert zuckten, wobei das natürlich auch eine Schwerttechnik gewesen sein kann. Aber dieses Rätsel dürfte sich wohl bald auflösen. All zu lange werden wir vermutlich nicht mehr warten müssen um Vergo noch ein wenig mehr in Action zu sehen, zumindest sofern wir Glück haben.

      Gruß
    • @andraip. kleber-frucht? warum nicht ! zum einen mal wäre das ne lösung für die burgerscheibe und die pommes. andererseits, kleber kann man auch "schnüffeln", polnischer kleber etc. vll deshalb schmerzen in der lunge, vergo könnte den kleber mehr oder weniger gasförmig gemacht haben, woraufhin law zusammenbricht. ich weiß, nicht die beste idee, aber warum nicht xD
    • @andraip. kleber-frucht? warum nicht ! zum einen mal wäre das ne lösung für die burgerscheibe und die pommes. andererseits, kleber kann man auch "schnüffeln", polnischer kleber etc. vll deshalb schmerzen in der lunge, vergo könnte den kleber mehr oder weniger gasförmig gemacht haben, woraufhin law zusammenbricht. ich weiß, nicht die beste idee, aber warum nicht xD
      Ich denke nicht, dass Vergos TK eine Klebefrucht ist, ich habe dafür 2 Gründe bzw Möglichkeiten: Entweder, es ist so ein Spleen von ihm, schlechte Angewohnheit oder was auch immer, wie bei Zorro Orientierungslosigkeit, Pappags Angeberei, oder des Königs der FMI "yamon" bzw sein recht unübliches Verhalten als Regent. Oder, es ist ein Nebeneffekt, nicht der Haupteffekt der TK. Vllt eine Art "Reibungsfrucht" könnte ich mir Vorstellen. Er kann vllt die Kraft der Reibung ändern, von ganz glatt bis ganz rau (letzeres würde als Nebeneffekt verursachen, dass alles an ihm "klebt", so auch ein Löffel durch Elektrostatik vllt). Durch Reibung kann er Hitze entstehen lassen, mit Reibung könnte er vllt auch den Körper seines Widersachers schädigen. Also, dass er im Prinzip die Oberflächenstruktur ändert, von glatt bis rau. Vllt könnte er auch auf der Deck gehen/Kleben. Durch Elektrostatik könnte er bestimmte Gegenstände anziehen/wegstoßen. Mehr fällt mir imo nich mehr ein, aber ich denke, dass das kleben ein Neben-, nicht der Haupteffekt ist (Magelan hat ja auch nicht von der Scheißefrucht sondern von der Giftfrucht gegessen, die bewirkt, dass er durch die Vergiftungen in seinem Körper an chronischen Durchfall leidet).
    • Andraip ich geb dir da 99% Recht denn diese oder zumindest ähnliche Frucht hat Shiki schon. Falls es sich um die selbe handelt kann Vergo gar keine Gravitations-Frucht haben und wenn es eine ähnliche wäre, wär es ziemlich doppelt-gemobbelt. Deswegen schließe ich diese TF bei ihm zumindest für den aktuellen Stand der Dinge aus, da die Indizien, die darauf deuten nicht wegdiskutierbar sind. Ja ansonsten hmm was kann man noch zu ihm sagen? Da er bisher noch nie gezeigt wurde und nach 15 Jahren trotz außergewöhnlicher Stärke "nur" Vize-Admiral ist, nehm ich an das er diese Position erst seit kurzem hat, da ein Stärke-Level welches Samurai in die Knie zwingen kann einfach zu niedrig scheint als das er nicht längst höher positioniert wäre.
      May I introduce? Roronoa Zoro, the world´s greatest swordsman!!
    • Macht doch seine Stärke nicht an diesem kurzen fight fest - Magellan ist auch stark gewesen und hat BB samt Crew mit einem Angriff auf die Bretter geschickt und warum? - richtig weil sie nicht darauf vorbereitet waren! aber daraus zu schließen, dass er stärker als BB ist wäre doch auch falsch oder? Dasselbe gilt denke ich für Vergo.

      Desweiteren hat er den Posten bereits seit längerer Zeit, denn er sagt ja zu Smoker, dass er vorsichtiger agieren musste seit dieser auf G5 stationiert wurde. Folglich sitzt er schon mindestens 2 Jahre auf diesem Dienstposten und es ist ja nicht bekannt nach welchem Prinzip die S1 Abteilung der Marine ihre Dienstposten zuweist (individuelle Stärke könnte ein Gradmesser sein) bzw. ob diese eine vorgeschriebene Verwendungsdauer haben.
    • Ja natürlich war das jetz nicht so gemeint im Sinne von er sei stärker als Blackbeard. Blackbeard ist ohnehin stärker als die Admiräle aber wie es anhand des Magellan-Beispiels aufzeigtest nen ziemlicher Idiot. Ich meinte eher, dass er für nen Vizeadmiral außergewöhnliche Stärke hat und demnach nen höheren Rang haben könnte. Ich könnte mir nämlich bei keinem anderen Vizeadmiral bis auf Smoker und Garp vorstellen, dass er nen Samurai so leicht zurecht stutzen kann auch wenn das weniger mit Talent als mit Match-up zu tun hat. Ein Law kann nunmal mit eher physischen Fähigkeiten und ohne Mantora gegen sowas nicht viel ausrichten deswegen war er leichte Beute aber das ist sowieso nen anderes Thema. Vergo erinnert mich bei diesen wenigen Szenen, die man sehen konnte so ein bisschen an Enel und Falkenauge. Deren Stärke-Level scheint auch mehr zu sein als man bei oberflächlichem Betrachten vermuten mag. Deswegen finde ich ist Va für Vergo zu wenig, einfach so´n Bauchgefühl. Wegen seiner Amtszeit hab ich seine Aussage gegenüber Smoker ganz vergessen, gutes Auge. :thumbup:



      Edit.: Ja die Aussage über Blackbeard war jetz eher meiner Blödheit/Faulheit verschuldet. Da Blackbeard die Fähigkeit hat die Logias der Admiräle lahmzulegen ist er für mich (wäre er ein guter fighter und nicht so überheblich) automatisch im Vorteil. Also vom Potential her hab ich ihn sofort als stärker eingeschätzt und dann aber zu plump ausgedrückt.
      May I introduce? Roronoa Zoro, the world´s greatest swordsman!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zorro4ever2 ()

    • zorro4ever2 schrieb:

      Blackbeard ist ohnehin stärker als die Admiräle


      Und das ist sie wieder....die never-ending-story wer ist der Stärkere =)

      Also zooro4ever2 ich hab da neulich ein Youtube-Video gesehen in dem ein Typ ein Stärkeranking aufgezeigt hat und da war BB auf Platz 5 hinter Falkenauge auf Platz 4. Sowohl er, als auch du, und überhaupt wir alle haben für solche Rankings einfach keine Anhaltspunkte. Das letzte Mal, als wir BB im Manga sahen, ist er panisch vor Aka Inu weggerannt. SIcher nicht, weil er ehh stärker ist.

      Bezüglich Vergos Position innerhalb der Marine kann ich mir nicht vorstellen, dass er mehr als das Amt des Vizeadmirals inne haben WILL. Am Beispiel Garps haben wir schon gesehen, dass diese Position scheinbar ausreicht um sich nach belieben bewegen zu können, ohne übergroßen Pflichten nachkommen zu müssen. Ich sehen für einen Spion keine Notwendigkeit an der Spitze zu stehen. Wenn man diese vage Theorie als Grundlage nehmen will, ist eine Einordnung seiner wahren Stärke natürlich schwer, da man nicht weiss wo er unter anderen Umständen gelandet wäre!

      Andereseit kann es natürlich auch sein, dass Flamingo ihn auf ieine Art und Weise gepuscht hat und er Law gegenüber einfach auf Grund der TK oder des Wissens über ihn überlegen ist. Dann könnte er für Ruffy ne leichte Nummer sein. Das klingt natürlich noch sinnloser, aber ich will die Gegenperspektive nicht vergessen.
    • Stimmt, das ist allerdings war GoldStu.

      Darüber hinaus kann man einfach keinerlei Aussage über die wahre Stärke der meisten VA machen, einfach deswege nweil man kaum einen von ihnen in Aktion gesehen hat oder nur ganz kurz.

      Mich nervt es auch immer wieder, aber was will man machen.

      Ein Vergo ist nunmal gepusht worden, weil er VA, ein Mann von Flamingo ist der viel vertrauen hat und die marine seit 15 jahren unterwandern und einen Law mit Leichtigkeit besiegt hat, aber einfac hdeswegen zu sagen das nur er und Garp und bla eine Ausnahme sind, ist einfach lächerlich, zudem weiß niemand was sich in den zwei Jahren noch so in der Marine verändert hat.

      Aber nun zurück zu Vergo ansich.

      Wir haben ihm ja bereits drei mögliche TF angedichtet, zum einen die Gravitationsfrucht, dann die Klebefrucht und letztendlich die Reibefrucht.

      Im neusten Kapitel hing ihm ein Löffel im Gesicht rum und mal ganz ehrlich, viele Charas haben was abstruses ansich, aber Oda hat damit auch des öfteren mal mit dem Zaunpfahl gewunken und ich denke man kann so langsam eine TF nicht mehr wirklich ausschließen.

      Wobei ich aber langsam die Gravitationsfrucht auschließen würde bzw sie etwas hinter die anderen beiden postieren würde, den auch ein Vergo muss ja mal bemerken, was ihm immer am Bart baumelt, da sind eine Reibe und Klebefrucht schon wahrscheinlicher, weil er eventuell damit weniger "Gefühl in seinen Gesichtsnerven" hat, überspitzt ausgedrückt.
    • Zuerst einmal muss ich sagen, dass dieser Chara bislang doch einfach nur epic-geil ist. Das Verhalten, die Optik, der Auftritt und die Rolle im Manga. Es passt einfach perfekt zusammen, wodurch dieser Chara einfach nur badass und geil rüberkommt. Ich finde es schon traurig, dass wir so einen coolen Marine presentiert bekommen, dieser jedoch zur Piratenpartei gehört. Der hätte echt das Image der Marine für uns verbessern können neben den anderen großen Fraktionen wie den Kaisern. Ich kann mir ihn ehrlich gesagt nicht als Pirat vorstellen, nicht im Geringsten. Für mich persönlich strahlte er bislang etwas aus, was ich sonst nur von den Admirälen kannte. Was heißt denn "etwas". Die ruhige Person, die adrette Kleidung, diese Überlegenheit und gleichzeitig diese Verpeiltheit lassen ihn vollends zum Admiral ausschauen. Der hätte zur Marine gepasst, was auch wieder einmal bestätigt, dass de Flamingo ein Genius ist und den richtigen Riecher für seine Maulwürfe und deren Einsatzorte hat. 'Ne bessere Tarnung gibt es nicht!

      Aber aufgehört mit dem Schwärmen, der Anlass zum Schreiben ist eine Theorie:

      Die einzige Attacke von ihm bisher sah schwer nach Busoushoku (Rüstungshaki) aus. Natürlich könnte es auch eine TK sein, aber in diesem Fall gehe ich schwer von eben dieser Hakivariante aus.
      Dass sich bei ihm die betroffene Körperstelle schwarz färbt, könnte einfach dafür stehen, dass er ein ganz besonderes Talent für diese Haki-Art hat. --> Dies würde vor allem Sinn machen, wenn er eine TK wie z.B. die Gummi-Kraft hätte, wodurch es auch körperlich im Rahmen des Möglichen wär, wenn sich seine Extremitäten durch Haki extrem verhärten sollten.
      Einen weiteren Punkt für dieses Busoushoku-Talent wäre das neuste Kapitel:
      Zuerst konfrontiert uns Oda mit der Tatsache, dass VAs Haki beherrschen müssen und man in der Regel für eine Haki-Art eine besondere Begabung hat. Nun wird uns Vergo als VA gezeigt, welcher Law mit einer Technik angreift, die wir sonst nur sehen, wenn Ruffy Busoushoku an seinen Körper anwendet. Und letztlich wird uns Chopper gezeigt, welcher nur ein paar Meter von Vergo entfernt ist, jedoch komplett unentdeckt bleibt.
      Da lässt sich ein Zusammenhang erschließen. Für den Handlanger eines Shishibukai's sollte eigentlich kein Königshaki rausspringen, was nur extrem selten geschieht. Deshalb kann man davon ausgehen, dass Vergo als VA nur die zwei Haki-Arten beherrscht. Wir bekommen nun zwei Szenen: Das Eine ist ein mögliches Indiz für ein gut ausgeprägtes Busoushoku (Kampf gegen Law) und das Andere ein mögliches Indiz für ein schwach ausgeprägtes Kenbunshoku (Chopper versteckt sich). Somit würde es sich mit der Aussage decken, dass man eben für eine Haki-Art ein Talent hat, weshalb man dieses auch mehr fördert. Soviel zu seinem Haki.

      Ach und was den Bambusstock betrifft: Dieser fungierte schon bei den chinesichen Mönchen als Waffe, als die angeblich älteste sogar. Die Vorteile sind die einfache Handhabung bei gekonnter Technik, das Gewicht und die Standhaftigkeit. So ist eine Bambuswaffe hart, aber dennoch sehr biegsam. Sollte man es noch mit Busoushoku konzentrieren, kann das schon sehr weh tun, armer Law. Interessant ist eben hierbei, dass die Waffe etwas Aufschluss über seine mögliche Kampftechnik hergibt. Allgemein fande ich die Moves mit dem Bambusstock doch sehr Kung Fu-Mäßig. Wie dem auch sein, eine TF würde die ganze Sache trotzdem abrunden ;).
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Mich macht vor allem die Begrüßung zwischen Law und Vergo stutzig, da Vergo meint, dass Law jetzt groß geworden ist. Vielleicht haben sich Law und Vergo kennengelernt als Law noch ein Kind war.
      ------------------------------------------------
      Law hält sich, wie ich finde, den Brustkorb, als es ihm schwer fällt zu atmen. Es könnte doch sein, dass er irgendwie am Herzen krank ist und dadurch auch der Name kommt
      ( Heart-Piraten - Herz-Piraten - irgendwie seltsamer Name für eine Piratenbande, die nur ähm... Männchen in der Mannschaft hat - bei Weibchen hätt ich s noch verstanden ).
      Vielleicht kennt Vergo Laws Geheimnis in dieser Hinsicht und nutzt es entsprechend gegen ihn...

      Ob er tatsächlich einen Schwachpunkt hat hängt davon ab, ob er wusste welche TF Vergo hat.
      ---Wenn ja + kein Schwachpunkt, dann hätte Law Vergo an seinem Angriff erkennen müssen, hat er aber nicht - fällt also weg.
      ---Wenn ja + Schwachpunkt,-> Law erkennt ihn nicht. * Der besagte Punkt muss dann allerdings relativ bekannt sein.
      ---wenn nein + kein Schwachpunkt, -> Law erkennt ihn nicht. Die Kombination ist sinnvoll.*
      ---Wenn nein + Schwachpunkt, -> Law erkennt ihn nicht. Diese Kombination ist jedoch unnötig kompliziert und fällt für mich deshalb weg.

      * Um hier zu entscheiden bräuchte man mehr Informationen... und wenn wir nicht Glück haben und Law erzählt einfach alles, müsste man auf genau diese Info demnächst achten.

      Weshalb ich doch zu der ungewöhnlichen Variante mit dem Schwachpunkt tendiere, ist die Tatsache, dass Law nicht nach Vergos Fähigkeit gefragt hat. Sowas kommt doch nur dann vor, wenn sich beide kennen..?
      --------------------------------------------------

      Des weiteren verpasst Vergo Law einen Schlag auf den Kopf, der für mich definitiv mit Haki verstärkt ist. Dennoch wird Law nicht ohnmächtig, sondern ist zunächst überrascht - wahrscheinlich ist ihm schwarz vor Augen - doch als nächstes liegt er putzmunter, zusammengebunden neben Ruffy. Mann kann natürlich sagen, man hat einfach nicht gesehen wie er in Ohnmacht gefallen ist... aber wenn man etwas sehen sollte, hat es Oda ja bisher gezeichnet. Deshalb denke ich nicht, dass er ein schwacher Shichibukai ist, sondern vermute eben ein Geheimnis, den besagten Schwachpunkt.
      -------------------------------------------------
      Zu Vergos TF-Fähigkeit fällt mir nichts ein, weil die Fähigkeit im besten Falle den Angriff auf Law und das Klebenbleiben von Essen kombinieren müsste. Die Kräfte, die beides könnten, gehen schon in Richtung der Gravitation, also eine Art Druck-Kraft, das würde wie die Vorgänger schon gesagt haben, jedoch zu sehr an BB erinnern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MedLogia ()

    • Wie kommt ihr denn darauf, dass Blackbeard stärker ist als Magellan? Jetzt ist es gut möglich, da der zwei Teufelsfrüchte hat und sicherlich auch einiges neues dazu gelernt hat. Aber damals hatte Blackbeard absolut keine chance gegen Magellan! Natürlich war er nicht vorbereitet, aber er und seine Crew, wurden mit einem einzigsten Angriff geschlagen. Ohne Shiryuu hätte keiner von seiner Crew überlebt. Und wie konnten sie ihn besiegen? Ich denke nicht, dass sich Blackbeard ihn alleine in einem 2. 1v1 Fight stellte, sondern mit seiner neuen Crew angriff.

      Und wie schon erwähnt wurde, flüchtete Blackbeard vor Akainu, trotz der Tatsache dass er 5 neue und starke Piraten für sich gewonnen konnte und noch im Besitz von 2 Teufelsfrüchten war. Auch wenn jemand sau stark ist, haut man trotzdem nicht ohne weiteres einen Admiral um.

      Und Vergo ist schon eine Hausnummer! Er ist zwar "nur" Vizeadmiral, aber im Gegensatz zu Smoker, nochmals eine Ecke stärker. Interessant ist ja, dass es hier noch große Stärkeunterschiede gibt: Während Law Smoker in einem kurzen Fight besiegen konnte, hatte er gegen Vergo nicht den hauch einer Chance. Ohne ihn zu berühren, schickte er ihn auf die Bretter und setzte ihm mit einen von Haki versetzen Schlag außer Gefecht. Law ist nicht dumm und geht ja normalerweise einer Gefahr aus dem Weg, weil er ein vorsichtiger Mensch ist, doch gegen Vergo hatte er keine Chance. Ich kann mir gut vorstellen, dass Vergo immer stärker war als er, besonders damals - als sie noch in einer Crew waren. Buggy war ja wie Shanks, in der selben Crew. Dennoch ist das Stärkeverhältnis zw. Buggy und Shanks enorm! So einfach haut niemand einen Vergo um. Kann doch gut sein, dass er die Fähigkeiten eines normalen und durchschnittlichen Vizeadmirals bei weitem übersteigt. Doch viele Posten gibt es hier ja nicht mehr und wenn Vergo noch eine Stufe steigen würde, fällt vielleicht noch alles was Flamingo die ganzen Jahre aufbaute ins Wasser.

      Ich bin auch schon sehr gespannt, was Flamingo noch alles auf dem Kasten hat. Wenn ein CC und Vergo schon so unfassbar stark sind, aber unter ihm stehen - dann kracht es irgendwann gewaltig. Er ist ja einer von wenigen, die auf Marine Ford ohne einen einzigsten Kratzer das Schlachtfeld verlassen haben. Er hat mehr drauf als viele denken und viel, sehr viel Macht. Bin schon gespannt, welche Leute noch alles für ihn arbeiten und ob sein Netzwerk größer ist als das von Don Creek. Er braucht ja bisher auch nicht persönlich eingreifen, da er genügend starke Leute hat.

      Ihr könnt doch echt froh sein, dass Law auch Schwachstellen hat und trotz seiner starken TF und kein Übermensch ist! Das wäre doch echt langweilig, wenn Law jetzt ohne Probleme jeden aufmischen kann.

      Mir gefällt der Charakter von Vergo richtig gut! Er kommt irgendwie cool daher, man kann über ihn lachen und darüber staunen wie unfassbar stark er ist. Warum auch nicht? Die neue Welt ist ja auch kein Kinderkarusell. Schade wäre es ja, wenn er in den nächsten Kapiteln besiegt werden würde und wir dann nichts mehr von ihn hören. Das passt eigentlich nicht zu Oda. Aber was mit Magellan, Caribou oder Enel? Mehr oder weniger, sind ja fast in der Versenkung verschwunden.
    • Naja, auf Caribou und Enel kann man ja auch verzichten. Die brauchen nicht wieder kommen. Brauchen ja nicht alles recyceln wie bei Naruto. Einzig Magellan hat noch Potential. Außerdem ist die Flucht von Akainu total sinnfrei gewesen. Beim GE lassen sie die Muskeln spielen, da waren alle Admiräle vertreten. Zwar war Akainu nicht fokussiert auf BB, was total bescheuert ist, auch wenn er sich ein Ziel setzte und dieses auslöschen wollte. Von denen ging absolut keine Gefahr mehr aus, hingegen BB war im Zerstörungswahn. Dann soll BB+Bande vor einem einzigen Admiral flüchten... ¿ Das mal am Rande.

      Nun zu Vergo: Wenn er tatsächlich eine Gravitationsfruch hat, wäre das wirklich der Hammer. Das würde auch heißen er könnte fliegen, bzw. andere dazu bringen. Wie sollen die sich dann bitte verteidigen? Evtl. auf ein/e wenige Personen/Bereiche beschränkt. Aber großflächig wäre das doch total overpowered. Vielleicht kann man das auch mit einem Rüstungshaki kontern. Je nachdem wie stark es ist. Eine andere mögliche Frucht fällt mir auch nicht ein. Vllt. ist es auch eine umgekehrte Version der Kilo Kilo no Mi Frucht von Miss Valentine. Welche Frucht er nun auch immer haben mag, sie ist verdammt stark und effizient. Wenn DF so einen treuen Gefährten hat, wie stark ist er dann bitte? Bisher konnten wir ihn nur als Puppenmeister begutachten. Bin mal gespannt was er und Vergo noch so drauf haben.

      BTW: Oda, plx buff Somker :(
      ...give me a break brat!
      _ _ ____ ☺ ____ _ _ _
      .........''\\з▌ε//"...........
      ............./ \...............

      Whitebeard = Der Pate -> Proof: img708.imageshack.us/img708/5264/wbderpate.png
    • Totoro schrieb:

      Und Vergo ist schon eine Hausnummer! Er ist zwar "nur" Vizeadmiral, aber im Gegensatz zu Smoker, nochmals eine Ecke stärker. Interessant ist ja, dass es hier noch große Stärkeunterschiede gibt: Während Law Smoker in einem kurzen Fight besiegen konnte, hatte er gegen Vergo nicht den hauch einer Chance.

      So einfach haut niemand einen Vergo um. Kann doch gut sein, dass er die Fähigkeiten eines normalen und durchschnittlichen Vizeadmirals bei weitem übersteigt.

      Da hast du absolut recht. Ich meine Vergo muss ja unglaublich stark sein, wenn er Law einfach so umhauen kann. Und Smoker, tzh, der hat ja eh gegen Law verloren, also wieso sollte er da dann Vergo gewachsen sein. Achja und Magellan hat ja auch die Blackbeardbande mit einer Hydra besiegt und da Whitebeard von der Blackbeardbande getötet wurde, muss ja Magellan stärker sein als Whitebeard.



      Ich schreibe es nochmals etwas ausführlicher, falls meine vorherige Schreibweise nicht verständlich genug ist: Hast du dir die vorherigen Beiträge mal durchgelesen? Ich würde dir nahelegen, den letzten Beitrag von GoldStu zu lesen, denn er hat etwas wichtiges geschrieben, was den Stärkevergleich angeht.

      1. Zu deiner Aussage: Law>Smoker

      Der Kampf war viel zu kurz, um daraus eine überlegende Seite festzustellen. Law verteidigte sich die meiste Zeit vor Smoker's Angriffen und hatte halt dann den Geistesblitz mit "Mes". Das war ein kluger Schachzug, welcher sehr wahrscheinlich bei einem zweiten Kampf nicht mehr funktionieren wird.

      2. Law<Vergo

      Law machte sich mit Monet, Verbündete von Vergo, auf ins Labor, wo niemand zu sein schien und wird unerwarteterweise und ohne jegliche Vorwarnung von Vergo angegriffen. Und nun willst du mir sagen, dass Law auch nur die geringste Möglichkeit gehabt haben sollte, um zu reagieren? Das war kein Kampf, das war ein Hinterhalt. Deshalb hat dieses Kräfteverhältnis null Aussagekraft.

      3. Smoker<Vergo

      Wie du darauf kommst, verstehe ich immernoch nicht. Hier gibt es keinen Anhaltspunkt, ja nicht mal ein Kampf. Also kann man hier gar keine Einstufung vornehmen.

      So du siehst also, dass wir sehr wenige Fakten aufweisen können.
      "I wanna be strong one day....and I know it's out there somewhere..the strength that I need" "Strength for what?" "To protect the things that matters..."


    • Bezüglich des Hinterhalts: Ausgemachter Unsinn. Vergo hat Law klar gemacht, dass sein Versteckspiel ein Ende hat. Selbst wenn er auf Punk Hazard an Geheimniskrämerei interessiert war, so konnte dies niemals funktionieren. Wichtig hierbei ist, dass Vergo im Dialog zwischen den Personen wechselt. Mal spricht er von "he", dann "we" und dann eben "adults". Es findet ein Wechsel statt, der Information und Planung voneinander trennt. Was Vergo und Flamingo wissen, muss daher nicht zwangsläufig von beiden inszeniert worden sein. Wer hier die Fäden in jedem Fall in den Händen hält, wurde unmissverständlich klar. Wie sich weitere hierarchische Abstufungen ergeben, ist bewusst schwammig gehalten.

      Soweit, so gut: Jetzt haben wir Law, der nach wie vor um jeden Preis verhindern will, dass Vergo Bericht erstattet und seinen ganzen Plan auffliegen lässt. Er greift zum Schwert und spricht offen aus, diesen ungeliebten Störenfried verschwinden zu lassen. Der Aggressor ist Law, der danach zwei Fehler begeht: Er unterschätzt Vergo und redet mit diesem als Gleichberechtigten. Dadurch wird zum einen klar, dass Vergo erheblich zugelegt hat. Er entwaffnet Law, entweder mit Haki oder einer TF, und knockt ihn danach aus. Wichtig ist hier, dass Vergos über Laws Kenbunshoku steht. Während er Smokers Angriffe erahnen konnte - was an diversen Augenpanels unterlegt wurde -, ist er gegen Vergos Busoushoku absolut machtlos. Weder kann er ausweichen, noch scheint seine Konzentration nach diesem ersten Kontakt bestehen zu bleiben. Erst danach macht Vergo unmissverständlich klar, dass er über Law steht, was bereits darauf hinweist, dass die Kerncrew De Flamingos ein anderes Kaliber ausmacht. Law ist stark, doch sein Haki-Level liegt weit unter dem des Vizeadmirals.

      Was aus dieser ganzen Interaktion herrührt: Vergo hat riesige Fortschritte gemacht. Ob Law bereits wusste, dass sein alter Bekannter Vizeadmiral ist und daher irgendeine Haki-Form beherrschen muss? Dass dieser irgendeine Macht besitzt, die ihn neben dem Haki noch gefährlicher macht? Augenscheinlich nicht.

      Desweiteren ist interessant, dass Vergo den Joker immer angepriesen, sobald er in irgendeiner Form erwähnt wurde. Getreu dem Motto: Du glaubst doch nicht wirklich, dass ihm dies entgangen wäre. Es kann ja durchaus sein, dass er sich auf einem ähnlichen Niveau wie De Flamingo bewegt, allein, da alle VAs bisher stereotyp mit Schwertern gezeichnet wurden und die Ausnahmen Zoan-Kräfte besitzen. Jetzt hebt sich hier jemand mit Haki und womöglich Paramecia ab, während das Schwert einer unkonventionellen Waffe weicht, die wohl mehr unterstützenden Charakter hat. Da Oda am zehnten Film mitarbeitete und bereits Blackbeard existiert, schließe ich die Gravitation kategorisch aus.
      Man muss auch sehen, dass Namen Teufelsfrüchte machen. Und einen Untergebenen des Jokers mit der Schwerkraft selbst auszustatten, zeugt schon von schierem Wahnsinn. Ich lasse mich in der Hinsicht überraschen, zumal sich Kräfte bislang immer praktisch erklären ließen. Wir haben hier zum einen abrupte Schmerzen, zum anderen die Reibung. Werft das mal in einen Topf...für mich kommt da bislang nichts gescheites bei raus, zumal Vergo nicht den Anschein macht, zu einer TF zu passen, die für Schmerzempfinden verantwortlich sein kann.
      Nach wie vor passen die Kräfte zu ihrem Besitzer. Vergo macht jetzt bei allem Anschein nicht den Eindruck, dass er ein kalter Sadist ist. Dafür ist er bislang zu ruhig und relaxt, wirkt in dem Sinne auch nicht hinterhältig, zumal mit CC bereits ein Charakter gezeigt wurde, der mit seiner TF 'unfair arbeiten' muss, um Erfolg zu haben. Sowas hat der Vizeadmiral bislang nicht nötig, da sein Umgang mit Haki bereits die Marke Pekoms betont. Dahinter steckt eher eine Kämpfernatur, als jemand, der einzig und allein auf eine miese Kraft zurück greifen muss, um zu überleben.
    • blink schrieb:

      Wichtig ist hier, dass Vergos über Laws Kenbunshoku steht. Während er Smokers Angriffe erahnen konnte - was an diversen Augenpanels unterlegt wurde -, ist er gegen Vergos Busoushoku absolut machtlos. Weder kann er ausweichen, noch scheint seine Konzentration nach diesem ersten Kontakt bestehen zu bleiben. Erst danach macht Vergo unmissverständlich klar, dass er über Law steht, was bereits darauf hinweist, dass die Kerncrew De Flamingos ein anderes Kaliber ausmacht. Law ist stark, doch sein Haki-Level liegt weit unter dem des Vizeadmirals.

      Es ist zwar kein "Hinterhalt", aber man kann das Szenario absolut nicht als Stärkeindikator missbrauchen. Man braucht nicht unbedingt Kenbunshoku, um zu sehen, dass Law nach seiner Waffe greift. Kenbunshoku ist nur einer von Dreien! Ob und wer das Bessere beherrscht, sagt somit extrem wenig über das Gesamte aus. Daher kann man den letzten Satz als Unsinn abstempeln.
      Laut deiner Meinung hat Law erfolgreich mehrmals gegen Smoker bewiesen, dass er mit seinem Haki Smoker berechenbar macht, doch ist dieser VA. Also ist in der Hinsicht eben nicht unter dem Niveau eines VA's.
      Bislang können wir rein gra Nichts über ein Stärkeranking von Smoker-Vergo-Law sagen. Die Kämpfe hatten den Ausdruck von einer Packung Müsli und der Umgang mit Einander hat auch hier wenig zu sagen. Denn Vergo und Law haben sich anscheinend sehr lange nicht gesehen. Womöglich sogar über die Zeitspanne von zwei Jahren hinweg und gerade da hat Law einen extremen Sprung gemacht, was Stärke betrifft. Vergos Aktion hätte genau so gut nach hinten los gehen können. Die Selbstsicherheit kam höchstwahrscheinlich nur dank des Überraschungseffektes und der früheren Bekanntschaft in der selben Organisation.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Ich sage nirgends, dass Vergo das Kenbunshoku beherrscht. Gezeigt wurde eindeutig, dass Law nichts gegen ihn ausrichten konnte. Jemand, der vorher akribisch dafür gesorgt hat, dass niemand Kontakt aufnehmen oder fliehen kann, geschweige denn irgendwas gegen ihn in der Hand hätte, solange die Körper vertauscht sind, der gilt als sehr vorsichtig. So jemand handelt nach Kalkül. Das hat überall wunderbar geklappt, doch dann kommt eben jemand, der genau diese ausgeübte Sorgfalt über den Haufen wirft. Law musste auch gegen Smoker einstecken, doch hat er gezeigt, dass er immer versucht, der Herr der Lage zu sein. Was anderes bleibt ihm in seiner Position auch nicht übrig.

      Allein deswegen hebt sich Vergo dahingehend hervor, dass er den Shichibukai mit zwei Moves auf die Bretter schickt. Es spielt da natürlich mit rein, dass Law sein Gegenüber unterschätzte, doch was anderes habe ich auch gar nicht behauptet. Es ist vom Aufbau her durchaus möglich, dass Smoker wiederum gute Chancen gegen Vergo hat. Was du vermutlich zu interpretieren versuchtest, war meine Aussage über die Haki-Level. Das ist doch eigentlich ganz simpel: Kenbunshoku gegen Smoker = wirksam. Kenbunshoku gegen Vergo = nicht wirksam. Busoushoku gegen Law = wirksam.

      Das ist eine einfache Darstellung, die lediglich zeigen soll, dass der neu eingeführte potentielle Antagonist gewiss kein Stümper ist. Und da bietet es sich nun einmal gut an, ihn in erster Linie als überlegen darzustellen. Da Vergo und Law früher bereits aufeinander trafen und ich eher davon ausgehe, dass Vergo genau weiß, was Law drauf hat, ganz einfach, da er als erfahrener [und beim Joker höher in der Hierarchie] dargestellt wird, sollte sich in der Beziehung wenig ändern. Solche Sachen sind rein vom Aufbau her (noch) unanfechtbar, und dahingehend wenig diskutabel. Daher widmete ich dem in meinem Beitrag auch nur wenige Sätze. Schade, dass dann genau auf sowas eingegangen wird. xD
    • Kann mich größtenteils den vorherigen Posts nur anschließen.. aber!;

      Warum glaubt ihr, ist eine Gravitations-Frucht NICHT möglich?
      Klar wäre es nicht gerade individuell wenn es zwei sehr ähnliche Teufelsfrüchte gibt, ABER;
      Blackbeard besitzt die Yami Yami no Mi. Hier geht es nicht primär um die Gravitation, sondern um die "Finsternis", in der die Teufelsfrüchte verschwinden. Mit dieser Teufelsfrucht lässt man Dinge verschwinden (schwarze Löcher lassen Planeten verschwinden..) und man kann gegnerische Kräfte blockieren (indem man anscheinend irgendwas absorbiert?). Die Anziehungssache ist dabei eher sekundär..
      Bei Shiki ist es so, dass er alles schweben lassen kann was er will. Aber Oda kann eine Gravitationsfrucht so gestalten, dass sie Einschränkungen besitzt. Also z.B. das Vergo "nur" Gegenstände und vorher berührte Gegner schwerer/leichter machen kann, sich selbst aber nicht. Vielleicht kann er mithilfe der Gravitation nur Dinge abstoßen und anziehen, erschweren und erleichtern, aber nix schwerelos machen (ergo schweben lassen).
      Somit wäre er nicht zu overpowert, andererseits gäbe es auch nicht soviele Paralellen zwischen seiner Frucht und der der anderen...
      Außerdem ist noch zu erwähnen das eine Gravitationsfrucht mit der Schwebefrucht und der Yami Yami no Mi soviel zu tun hat wie die Yami Yami no Mi mit der Suna Suna no Mi und der Schlammlogia.. (BB kann alles verschwinden lassen, Crocodile kann Wasser absorbieren & Caribou kann Sachen in sich einlagern, alle 3 "absorbieren" etwas, da wären 2 Teufelsfrüchte die was anziehen oder schweben lassen können noch okay..)