Monstertrio oder doch Strohhutoffensive?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich denke mal, dass das Monstertrio vorerst bestehen bleibt.
      Einfach weil ich Ruffy, Zorro und Sanji immer noch als die einzigen in der Crew ansehe die dieses "Übermensch"-Level erreicht haben.
      (Mag sein dass ich da immer noch an die Zeit von vor dem Timeskip gewohnt bin.)

      Die drei wurden jahrelang so aufgebaut, nicht nur im Manga auch in den Filmen (mit "Filmen" beziehe ich mich auf die in denen Oda mitgewirkt hat). Ich kann mir nicht vorstellen, dass das jetzt einfach über den Haufen geworfen wird.
      (Nur weil Franky jetzt einen Laser schießen kann)

      Wenn Jimbei joint (oder ein ähnlich starker Charakter) kann es vielleicht sein, dass Ruffy sich von dem Trio abhebt und das neue Mitglied dann dessen Platz einnimmt. (Hauptsächlich, weil dass auf das vs Admiräle Szenario passt ^^)

      Ich finde es übrigens gut das man jetzt auch mal wieder liest dass Sanji nicht zu "schwach" ist. Gerade dadurch, dass er mit dem Rest der Crew allein nach Zou gefahren ist und von dieser noch indirekt die Führung bekommen hat, wurde (Meiner Meinung nach) nochmal gezeigt wie stark und wichtig dieser Charakter ist.
    • Ich würde das MonsterTrio nicht auf die Stärke alleine runterreduzieren.
      Natürlich vermittelt die Bezeichnung MonsterTrio das,aber für mich verbindet Ruffy-Sanji-Zorro viel mehr als nur die Tatsache,dass sie drei Stärksten der Crew sind.Ich meine selbst nach dem TS sieht man doch noch zahlreiche Szenen,wo diese Verbindung der 3 hervorgehoben wird.Für mich sind dabei Zorro und Sanji,sowas wie die rechte und linke Hand von Ruffy - und daran wird sich auch mit Jimbeis Beitritt nichts ändern.
      Allerdings kann es auch ruhig beides geben,MonsterTrio und Strohhutoffensive,denn ich finde das Eine schließt das Andere nicht aus. :)

      PS: Was ich interessant finde,jeder der 3 ist an ein mystisches Wesen angelehnt.Ruffy an Sun Wukong,Zorro an den buddhistischen Asura und Sanji an den Teufel.
    • Reborn schrieb:

      Allerdings kann es auch ruhig beides geben,MonsterTrio und Strohhutoffensive,denn ich finde das Eine schließt das Andere nicht aus. :)

      Da schließe ich mich an. Wobei ich auch durch Franky, Lysop, Robin, Brook ein Mittelfeld sehe. Und in Nami und Chopper eher eine Deffensive. Nicht unbedingt in form des Kampfstills wie es bei einem Barto der Fall ist, sondern im Beruf.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Die Stärksten, die Schwächsten und die Anderen. Die Dreimacht innerhalb der Strohhüte

      Im Verlaufe einer Lese Session hier im Forum von verschieden Seiten unter anderem zu Nami und ihrer Teufelsfrucht Diskussion, ist mir ein Gedanke gekommen, von dem es mich ehrlich gesagt Wundert, das sich noch kein anderer in Einem Post damit befasst hat.

      Es geht hierbei um die Aufteilung innerhalb der SHB, welche als „Das Monster Trio“ oder „Das Schwächste Trio“ jedem Bekannt sein dürfte und ja sogar von Charakteren innerhalb des Mangas als solche benutzt werden. Wer in welchem Trio ist, sollte wohl ebenfalls jedem klar sein, trotzdem werde ich das auch noch mal erwähnen. Es steht außer Frage, das es recht unmissverständliche Unterschiede in den Kräften und Fähigkeiten der einzelnen Trios gibt, ebenso oberflächliche Gründe dieser Einteilung.

      Aber einmal abgesehen von den beiden bekannten Einteilungen der Starken und Schwachen, fehlen dann noch die restlichen Crew Mitglieder, welche zufällig ebenfalls drei sind und ich sie somit zu einem dritten Trio innerhalb der SHB zusammengefasst habe. Nennen wir es einfach mal Supporter Trio. Mir ist kein besserer Name dafür eingefallen, aber ich werde später noch versuchen das ein bisschen näher auszuführen.
      Ich werde aber nicht mit dem „Monster Trio“ anfangen sondern mit dem „Schwächsten Trio“ Da dieses meiner Sache mehr dienlich ist und mit diesen Dreien das ganze auch angefangen hat.


      Zum „Schwächsten Trio“ gehören: Nami, Lyssop und Chopper

      Es steht außer Frage, das egal wie stark oder gut sie noch werden, das sie innerhalb der Strohhüte immer die Schwächsten bleiben werden.
      Das hat man ja auch nach dem Time Skip gesehen, als sie zwar Stärker, wenn auch nicht Mutiger wieder kehrten, nur sind leider auch die anderen Stärker geworden, was sie trotz ihres Power ups nun wieder zu den Schwächsten macht.
      Der einzige Streitpunkt der Charaktere in diesem Trio wäre wohl Chopper, bei dem einige wohl geneigt wären zu sagen, das ein Franky oder Brook durchaus Schwächer sein könnten. Aber es gibt abgesehen von der tatsächlichen Kampfstärke noch einen weiteren, bedeutenden Punkt, der eindeutig zeigt, das Chopper und nicht etwa einer der anderen Beiden in diese Categorie gehört.

      Chopper: Für mich steht außer Frage das er das Stärkste Mitglied dieses Trios ist. Allein seine reine Kraft steht über denen der anderen Beiden, da diese über recht wenig davon verfügen. Also mal abgesehen von der Tatsache, das er seine verschiedenen Teufelsformen hat, inklusive der Rumble Balls ist ein deutlicher Vorteil für ihn.. Denn er kann hoch springen, seine Physische Kraft zusätzlich erhöhen und sich auch größer machen. Dadurch fallen für ihn einige der Nachteile von Nami und Lyssop weg. Außerdem ist er nicht wie Lyssop auf Fern Angriffe Spezialisiert. Nach dem Time Skip hat er ja sogar eine Form, die Speziell auf Nahkampf bzw. Kampftechnik ausgelegt ist. Zumal ja noch seine Gigantisches alter Ego bleibt. Warum also fällt er in die gleiche Kategorie, wie Zwei Leute denen genau diese Eigenschaften fehlen? Ganz einfach: sein Charakter. Ich rede hier nicht einmal von seiner Leidenschaft für Süßes oder seine Unschuld. Seine Schwäche oder besser Mangelnde Stärke liegt hauptsächlich in seiner übergroßen Angst. Denn rein Kräfte mäßig ist er durchaus in der Lage den einer oder anderen Stärkeren Gegner zu besiegen. Aber leider hat der diese Krankheit, die alle Mitglieder des Trios auszeichnet, nämlich ihre Angst vor allem, was irgendwie nach Gefahr aussieht. Klar, können nicht alle so Sorglos oder Selbstbewusst sein wie Ruffy oder Zoro und klar ist Besonnenheit an und für sich gut, aber diese drei haben
      zu viel Angst. Das ist genau der Grund weshalb Chopper zu den Schwächsten gehört, obwohl es wesentlich stärker als Nami oder auch Lyssop ist.

      Lyssop: Ich muss hier keinem sagen, das er mitnichten der schwächste oder je nach Ansicht der zweit Schwächste aller Strohhüte ist. Das wird sich auch nie ändern, egal wie sehr sich das manche Wünschen. Trotzdem könnte er durchaus das Zeug zu einem guten Kämpfer haben, nur eben nicht zu einem Starken. Denn was von allen Männlichen Mitgliedern am meisten bei ihm heraus sticht, ist seine von vorneherein mangelnde Körperkraft. Zudem und das ist ein sehr Wichtiger Faktor, den ihn einwenig von den anderen Beiden unterscheidet, ist er nun mal kein Nahkämpfer und als solcher auch gar nicht konstruiert. Macht ihn das aber Schwach? Nein, es sorgt nur dafür, das er in einem direkten Kampf niemals so gut sein kann, wie die anderen. Man müsste um ihm einen richtig guten Kampf zu bescheren, mit einem Entsprechenden Feld und ebensolchem Gegner, dann könnte er hervorragende Arbeit abliefern. Anders wird er jedoch ein nicht ganz so gutes Bild abliefern. Kommen wir zu dem letzen Problehm, das wieder das selbe wie bei Chopper ist, der Junge hat Angst. Nicht den gesunden, der etwas mit Menschenverstand zu tun hat, sondern den, der ihn eben daran hindert richtige Badass Aktion ab zu liefern, wie so manch anderer. Vor allem nach dem TS, wo er ja den Grund für seine Angst, mangelnde Kraft teilweise beseitigt hat, sollte er ja in der Lage sein ein Gewisses Niveau an Gegnern nicht mehr zu fürchten.

      Nami: Ja, so gerne ich sie auch mag, der größte Kämpfer ist sie wohl nicht. Ob Nami oder Lyssop stärker ist sei mal dahin gestellt, aber sie hat einen ganz besonderen Vorteil gegenüber der Langnase, der vor allem in ihrer Waffe liegt. Während er nämlich eigentlich gar nicht für den Nahkampf taugt, ist ihre Waffe sehr wohl dazu in der Lage und auch schon längst mit ihren Fähigkeiten nicht mehr nur als Verteidigung gut. Ebenso hat sie auch ein recht großes Ausmaß an Reichweit und Zerstörungskraft. Tatsächlich ist das Potential für eine nicht all zu schlechte Nahkämpferin da, welches lediglich mal wieder von den beiden Freunden Mangelnder Körperlicher Kraft und Angst behindert wird. Ersteres wird bei ihr wohl nicht kommen und da sollte Lyssop mittlerweile einen Vorteil haben. Doch im zweiten Punkt könnte durchaus etwas machbar sein. Allein ihre sagen wir mal „Fähigkeit“ mit Wetter, Blitz und Donner eignet sich für direkten Nahkampf, sowie Angriffe aus der Ferne und bringt sogar ein Großflächiges Zerstörungspotential. Sie hat also in diesem Punkt mehr Potential als Lyssop, wird aber ebenso von ihrer sehr großen Furcht behindert. Das merkt man vor allem Nach dem Time Skip, denn vorher hatte sie mehr ernste Momente und auch Situationen in denen sie sich dem Feind stellte.

      Die Ängste sind das größte Problem dieser Drei und hängen wie gesagt allen Mitgliedern des Trios an. Es behindert die Kämpfe und die Möglichkeiten, die diese drei haben ernorm, was für mich der Wichtigste Grund ihrer offensichtlichen Schwäche ist. Denn eigentlich sind sie gar nicht so schwach und könnten sich ruhig Gewisse Gegner vornehmen.


      Zum „Supporter Trio“ gehören: Brook, Franky, Robin

      Dazu möchte ich noch kurz den Namen erklären, die drei gehören nun mal keiner der anderen beide Gruppen an und Bewegen sich ziemlich im Mittelfeld. Sie sind weder besonders Stark noch Schwach und Zeichnen sich eigentlich auch nicht durch ein gemeinsames Merkmal aus. Dennoch habe ich sie Mal in einen Topf gesteckt. Den Namen Supporter habe ich deshalb genommen, eigentlich wegen Robin, weil sie diesen Part am meisten erfüllt, aber auch die anderen weisen ein solches Merkmal auf. Sie sind die Zweite Instanz und dann am Start wenn zusätzliche Personen benötigt werden oder das Monster Trio unabkömmlich ist.

      Robin: Sie erfüllt in dieser Kategorie einen leichten Sonderstatus, da bisweilen darüber gestritten wird, wie ihre Stärke genau ein zu Stufen ist. Aber gerade sie hat aufgrund ihres Charakters und ihrer Teufelskraft die besten Fähigkeiten um jemanden zu unterstützen oder die Sache ohne Kampf zu Beenden. Doch genau das ist auch das Problem, denn obwohl mancher Orts gestritten wird oder wurde, ob sie stärker als Sanji oder Zorro ist, gibt es nun einmal bestimmte Faktoren, die Eindeutig zeigen, dass das nicht der Fall ist. Ohne Zweifel ist ihre Teufelskraft eine sehr gefährlich, gegen die man sich kaum wehren kann, denn wie soll man verhindern, ob dir noch zusätzliche Arme wachsen? Ich bin mir nicht einmal sicher, ob Haki da was bewirken könnte. Also ist sie eher jemand, der auf Distanz wirkt, da sie mit dieser Fähigkeit keine direkten Attacken einsetzen kann. Trotzdem ist sie sehr Gefährlich und eigentlich so gut wie unaufhaltsam. Aber, und jetzt kommt’s, bin ich mir sicher, das die Körperteile z.B Arme nur eben über ihre eigene Kraft verfügen, welche wiederum nicht so hoch ist. Also abgesehen davon, das sie keine wirklich offensiven Attacken hat, ist auch ihre Körperlich Kraft und Ausdauer eher mittelmäßig. Sie kann auch wesentlich weniger Schaden einstecken, wie Beispielsweise ein Zorro oder Sanji. All das sorgt eben trotz ihrer eigentlich mächtigen Teufelsfrucht für geringere Kampfkraft. Dennoch wäre sie in einem Teamkampf die Ideale Unterstützung und wirkt eher im Hintergrund, deshalb „Supporter“

      Franky: Hierbei muss ich sagen, das er vermutlich Kräftemäßig der Stärkste der Gruppe ist und auch über eine Vielzahl unterschiedlicher Waffen verfügt. Diese eignen sich für den Nahkampf, den Fernkampf und auch Zeitweilige Unterstützung für andere. Er ist außerdem ein sehr überraschender Gegner, da selbst n der Welt von One Piece nicht viele von seiner Art herumlaufen. Trotz der Tatsache, das er eben ein Allrounder ist, ebenso wie Nami, ist er nicht so übermäßig Stark. Denn richtiger Schwergewichte lassen sich von seinen, sagen wir mal Technischen Spielereien nicht sonderlich beeindrucken und tragen auch nur geringe Schäden davon. Das macht ihn zwar stark aber dennoch um einiges schwächer, als das Monster Trio, macht ihn aber zu einem guten, sagen wir mal Kämpfer auf zweiter Linie. Außerdem muss man sagen, das er auch gut Körperlich was aushält, nicht zuletzt wegen seiner Cyborg Eigenschaften. Aber gerade all seine Stärken führen auch zu zwei recht gravierenden Schwächen, er ist nämlich aufgrund seiner Größe erstens recht langsam im Vergleich zu anderen und auch weniger wendig. Er neigt also eher dazu getroffen zu werden, was er sich nur aufgrund seine körperlich Kraft leisten kann.

      Brook: Er ist ein ziemlicher Gegensatz zu Franky und hat auch genau die Schwächen, die er nicht hat. Zudem muss ich sagen, das er meiner Meinung nach der Schwächste in diesem Trio ist, warum, will ich gerne erklären. Grundsätzlich bin ich nicht der Meinung, das auf Schnelligkeit spezialisierte Kämpfer automatisch schwächer sind. Aber diese Schnelligkeit bringt nur sehr wenig, wenn einem die Durchschlagskraft fehlt dem Gegner ernsthaften Schaden zu zufügen. Das gleiche gilt auch anders herum, schnelle Kämpfer können meist auch Körperlich weniger einstecken, was eben auch für den Knochenmann gilt. Um einen sehr viel stärkeren Gegner zu Besiegen, müsste er als also schnell genug sein, das er allen Angriffen des Gegners Ausweichen kann, was bei ihm aber nicht der Fall ist. Denn alles, was er kann, sind Angriffe in hoher Geschwindigkeit und auch die Wirkung seiner Musik ist nicht all zu groß, wirkt also nur beschränkt auf alles, was kein Kanonenfutter ist. Genau das führt letzen Endes dazu, das er nur ein Mittelmäßig starker Kämpfer ist und eben dann in Aktion tritt, wenn kein anderer da ist oder seine Fähigkeit benötigt wird. Hierbei ist auch seine Teufelskraft nur von geringer Bedeutung, da sie wenig Einfluss auf seinen Kampfstil oder dergleichen hat. Was ihm also vor allem mangelt ist und bleibt Stärke. Ich finde sogar, um es mal ganz dreist zu sagen, das sogar Nami mit ihrer Zerstörungskraft mehr Potenzial in dieser Richtung hat.

      Der Grund warum diese drei also ausgerechnet in diese Kategorie Fallen ist im Gegensatz zu den anderen beiden Gruppen sehr unterschiedlich, wenn nicht Gegensätzlich. Aber sie alle drei haben eben eine oder mehrere Schwächen, die ihnen ganz entscheidende Nachteile verpassen. Sei es mangelnde Geschwindigkeit, Kraft oder einfach die Art ihrer Fähigkeit.


      Zum „Monster Trio“ gehören: Ruffy, Zorro, Sanji

      Diese Drei bilden die absolute Strohhut Elite und sind ohne zweifel die Stärksten an Bord. Sie sind bei Kämpfen an Forderster Front und das Team mit der meisten Durchschlagskraft. Hauptsächlich deshalb, weil sie genau das haben, was den anderen fehlt. Außerdem sind sie wahre Monster und setzen sowohl was Stärke, als auch Selbstvertrauen angeht deutlich einen drauf. Genau dafür lieben wir sie schließlich auch und nervt uns meist bei dem „Schwachen Trio“ . Aber auch zwischen diesen bestehen Unterschiede.

      Sanji: Gerade bei diesen Dreien ist die genaue Rangfolge der Stärke am eindeutigsten und wird von den Meisten auch so anerkannt. Deshalb wird er hier als Nummer 3 geahndet. Dabei ist vor allem der Abstand zu Zorro mal mehr, mal weniger groß und es ist nicht ganz zu sagen, wer denn nun gewinnen würde. Sanji ist natürlich ein Monster, seine Kicks sind vor allem schnell und haben Durchlasskraft. Er kann sogar fliegen, hoch springen und hat keine Angst vor starken Gegnern. Einzige Fatale Schwäche sind natürlich Frauen, was dann zu einem Problem wird, wenn er diese bekämpfen muss, was er schlichtweg nicht kann oder tut. Doch ansonsten ist er ein ziemlicher Allrounder, mit der einzigen Sache, die wieder nicht so stark ausgeprägt ist, reichweite und Großflächige Zerstörungskraft. Dazu noch was bei Zorro. Dies ist ein kleinerer Nachteil, welcher nicht so groß ins Gewicht fällt, aber dafür sorgt, das er eben auf Platz 3 und nicht 2 steht. Denn er ist doch etwas präziser und zielt durchaus auf sagen wir mal bestimmte Punkte bei seinen Gegnern ab. Außerdem muss ich noch etwas ganz entscheidend hervorheben, was er hat, was die anderen Beiden nicht haben. Denn Sanji ist durchaus recht Intelligent. Wie er schon mehrfach bewiesen hat ist er in der Lage die Situation zu erfassen und auch zu Koordinieren und befehle zu erteilen. Das kann Zorro nicht und Ruffy erst Recht nicht. Wenn er also Mal ernst ist, gehört er durchaus zu den Klügsten und Strategischsten der Bande. Das zusammen mit seiner Stärke ist, finde ich ein nicht zu Verachtender Vorteil.

      Zorro: Die Nummer 2 der Strohhüte und wie oft bewiesen der Piratischste und ich würde auch sagen das Prinzipiengetreuste Mitglied der Strohhüte. Er hat viele Momente in denen er stärker ist als Sanji, aber auch einige die auf ein ebenbürtiges Level hindeuten. Das Gleiche ist auch bei Ruffy der Fall, wäre es doch teilweise schwer zu sagen, wer einen Kampf gewinnen würde. Er ist also die Verbindung zwischen den Beiden. Er verfügt über eine sehr hohe, wenn nicht überwältigende Stärke und ist auch sehr schnell. Das sind jedoch alle des Trios. Er ist auch der einzige, der Waffen Benutzt, hat also den Nachteil, wenn er diese verliert oder nicht zur Hand hat. Aber jede seiner Attacken hat ungemeine Power und auch eine sehr große Reichweite. Zudem verfügt er über eine große allgemeine Zerstörungskraft und gleichzeitig, man beachte, Präzision. Außerdem kann er enorm viel einstecken und ist in Punkto Körperliche Stärke ganz oben, man siehe nur mal seine Gewichte. Er ist ein fast perfekter Kämpfer und ein Allrounder, der eben nicht Mittelmäßig ist. Außerdem weiß er um seine Stärken und Schwächen und ist sich dessen sogar besser bewusst und kann sie besser Einsetzen, als die anderen Beiden. Er ist jedoch nicht ganz so klug wie Sanji, oder sagen wir auf eine andere weise klug. So bin ich mir sicher das er weder taktisches Geschick noch die Fähigkeit hat ein Team zu leiten. Er ist stark, jedoch nur als reiner Einzelkämpfer.

      Ruffy: Natürlich steht er unangefochten an der Spitze der Internen Stärke und setzt in vielen Punkten eben noch einen drauf. Er ist so was wie das Non Plus Ultra. Er ist eben noch einen Tick Stärker, was Kraft angeht als Zorro und besitzt eine große Reichweite mit seinen Dehnbaren Armen. Er kann je nach Angriff sehr Präzise sein, mit einem Einzigen Schlag oder mit vielen, jedoch unkontrollierbaren. Zudem kann er auch seine Größe verändern und großflächige Angriffe starten. Zusätzlich erhöht seine Teufelskraft seine Wiederstandfähigkeit und Immunität gegen vieles. Dazu kommt seine von vorneherein große Kraft zusammen mit seiner Unerschrockenheit. Er gehört auch zu den Flexibelsten Kämpfern (im wahrsten Sinne des Wortes) und kann mit am Meisten von allen Charakteren einstecken. In vielen Punkten ist er den anderen einfach überlegen. Aber auch er hat eindeutige Schwachpunkte. Allen voran seine gelinde gesagt nicht vorhandene Intelligenz und auch wie bei Zorro den Kampfstil der absolut auf reiner Kraft basiert, anstatt sie klug ein zu setzen. Das können sich diese Beiden aber auch nur erlauben, weil sie eben sowohl übermäßig stark Austeilen, wie Einstecken können und so gut wie keine Angst haben.

      Das ist es letztlich, was sie in diese Kategorie gebracht hat und sie von den anderen Unterscheidet. Der Name der Trios erklärt sich also von selbst.


      So, das war ja ganz schön lang und ich hoffe ich konnte gut erklären, was ich Meine und wie ich mir das so Gedacht habe.

      Ironischer Weise stellt gerade diese Einteilung innerhalb der Strohhüte eine Gewisse Dreimacht dar XD
    • Rhea schrieb:

      Ironischer Weise stellt gerade diese Einteilung innerhalb der Strohhüte eine Gewisse Dreimacht dar XD
      Ja, du hast das Muster erkannt und schön heraus gearbeitet. Allerdings würde ich Robin, Brook und Franky nicht als Support-Trio sondern als "das ältere Trio" bezeichnen. Diese Rolle haben sie beispielsweise auf Zou eingenommen und versuchten damals zu verhindern, die Samurai auf den Elefanten zu lassen.

      Des Weiteren - wie in diesem Thread bereits diskutiert - müssen wir den Beitritt von Jimbei sowie die Strukturen der anderen Kräfte in der neuen Welt mit einbeziehen.

      Die großen Mächte verfügen alle über Monstertrios, über welche ein Kapitän bzw. Anführer steht. Schauen wir die Spieler in der Neuen Welt an:


      Big Moms Piratenbande

      Kapitänin:
      Charlotte Linlin

      Sweet Commander/Monstertrio:

      Charlotte Katakuri: 1.057.000.000 Berry
      Charlotte Smoothie: 932.000.000 Berry
      Charlotte Cracker: 860.000.000 Berry


      100-Bestien-Piratenbande

      Kapitän:
      Kaido

      Calamities/Monstertrio:
      King: unbekannt
      Queen: unbekannt
      Jack: 1.000.000.000 Berry


      Marine

      Groß-Admiral:
      Sakazuki

      Admiräle/Monstertrio:
      Kizaru
      Fujitora
      Ryokugyu


      Revolutionäre

      Anführer:
      Monkey D. Dragon

      Monstertrio:
      Sabo
      Emporio Ivankov
      Unbekannte dritte Person aus Kapitel 801


      Auch Flamingos Hauptstreitkräfte auf Dress Rosa lassen sich in dieses Schema einordnen: Flamingo als Anführer, Trebol, Diamante und Pica als Monstertrio. Die Blackbeard-Piratenbande lässt dieses Schema noch missen; Shiryuu ist allerdings für einen Platz im Blackbeard-Monstertrio prädestiniert, wer die anderen zwei Plätze auffüllen wird, wird sich zeigen müssen.

      Öfters wurde es bisher schon festgehalten, nämlich die Verschiebung der Struktur in der Strohhut-Bande, die auch meiner Meinung nach so eintreten wird: Ruffy steigt einen Rang auf und ein neues Monstertrio bildet sich. Gemäß dem oben genannten Schema bildet sich folgendes:

      Strohhut-Bande

      Kapitän:
      Monkey D. Ruffy

      Monstertrio:

      Zu Lande: Zorro: 320.000.000 Berry
      Zu Wasser: Jimbei: > 400.000.000 Berry
      In der Luft: Sanji: 177.000.000 Berry
    • Horus schrieb:

      Stand jetzt beherrschte er kein RH und wohl auch kein OH und Oda hat meines Wissens nach dazu auch nie was gesagt in Interviews.

      Tatsächlich beherrschte Ace Rüstungshaki. Das wurde in der Novel, welches die Abenteuer vor seinem Tod thematisiert, bestätigt. So beherrschte er das Rüstungshaki zu dem Zeitpunkt, als ihm das Angebot von der WR gemacht worden ist, einer der 7 Samurai der Meere zu werden. Ein Platz war zwei bis drei Jahre vor dem Start der Haupthandlung frei. Wie lange Ace gegen Aokiji jetzt durchgehalten hätte? Dunno, das kann man wohl niemand genau sagen. Sabo könnte man zwar als Indikator nehmen, da die beiden in ihrer Kindheit nahezugleich gleichstark gewesen. Allerdings kennen wir nur Sabos Niveau nach dem TS. Jimbei würde sich auch noch als Vergleich anbieten, da er und Ace in einem Unentschieden auseinandergingen.


      Ansonsten, um das Thema einmal vom Zorro Thread rüberzuholen, da ich diesen hier für passender halte: Ich sehe das so ähnlich wie einige andere User hier. Ein übergreifendes, eindeutiges Konzept der "BigThree" kann man nicht bei den anderen Banden erkennen. Kaido selbst hat natürlich seine 3 Naturkatastrophen unter sich. Nur welche Rolle nimmt wiederum der Shogun bei Kaido, nur ein mächtiger Allierter oder gehört ebenfalls - allerdings nicht offiziell - zur Crew?Und wenn man sich nur auf die Screentime der Figuren beschränkt, könnte man BigMoms Sweetcommander sowie bei WB Marco, Vista und Jozu als Trio durchgehen lassen. Aber bei BM war wenige Woche zuvor noch Snack aktiv, wie passt das vom Machtgleichgewicht her? Und wie passt es wiederum mit Shanks? Einige sagen, dass Yasopp Teil seines MonsterTrios ist. Jedoch wird Lysop seinen Vater sicherlich gegen Ende übertreffen. Passt das denn wirklich, ohne jetzt Lysop klein zu reden wollen? Wie sieht es wiederum bei BB aus? Denn seine Top3 ist gar nicht zu erkennen, auch wenn Shiryuu wohl definitiv nach ihm kommt. Und wie war es bei der Rogerbande, welche es ja eigentlich zu übertreffen gilt? Wenn man nach den Namen geht, dann sind Silvers Rayleigh und Scopper Gaban direkt nach Gol D Roger in der Hierachie gewesen und hier ist keine Trinity unter dem Kapitän zu sehen.

      Ich persönlich würde btw sagen, dass das ursprüngliche MonsterTrio bis zum Ende hin erhalten bleibt. Und dass Jimbei Beitritt entsprechend daran nichts ändern wird. Zum einen, weil der Walhai mit seinen 46 Jahren und der Tatsache, dass er seit mindestens 15 Jahren (Flashback mit Fisher Tiger) die Meere unsicher macht, sehr wahrscheinlich bereits an seinem Zenit ist. Bzw auch nicht mehr sonderlich viel Steigerungspotential im direkten Vergleich zu den "Rookies" hat.
      Und zum anderen, weil für mich das "MonsterTrio" über die reine Stärkekomponente hinausgeht. Natürlich sind sie bisher die drei stärksten Kämpfer mit einem gewissen Abstand zum Rest gewesen. Jedoch ist es viel mehr die Dynamik zwischen ihnen, welche für mich das MonsterTrio geprägt hat. Und dieses Konzept hat Oda seit der EastBlue Saga aufgebaut und entsprechend etabliert. Es sind immer Zorro & Sanji gewesen, die den Rücken des Strohhut gedeckt haben und ohne große Worte zu wechseln ihrem Kapitän gefolgt sind. Als Beispiel wäre hier für mich der FMI Arc gewesen, in welchem Luffy wutentbrannt auf Hody zuging, und von dessen Kommandanten angegriffen worden ist. Hier sprangen Sanji/Zorro dazwischen und drohten den Gegnern sich nicht ihrem Kapitän in den Weg zu stellen. Oder auch die Tatsache, dass es Sanji und Zorro gewesen sind, die am Ende der TB bereit gewesen sind, ihre Träume für Luffy zu opfern. Desweiteren hat jeder von den drei eine eigene Thematik, welches bisher nur ihnen in der Crew - Ausnahme Lysop vielleicht - vorbehalten ist, zu einem göttlichen Wesen bekommen: Sun Wukong (Luffy), Asura (Zorro), Satan (Sanji)

      Einen wichtigen Anteil trägt für mich in dieser großartigen Konstellation auch das Verhältnis zwischen den beiden Streithähnen hinein. Diesen Rivalenstatus, den die beiden haben und uns Leser seit dem EastBlue begleitet, hat schon für einige humorvolle wie coole Momente gesorgt. Dabei hoffe ich sehr, dass Oda diesen Status niemals auflösen wird. Auch wenn es seit dem PH/DR Arc so wirkt, da die Performance der beiden in komplett gegensätzlich Extreme liefen, wobei ich die Schuld eher in der Gegnerpaarung sehe. Und Oda mit der aktuellen Saga das Ganze wohl wieder richten wird, sodass die beiden wieder als nahezu gleichwertige Kämpfer angesehen werden, mit leichten Vorteil für Zorro. In Vergangenheit hatte er zudem schon zweimal die Gelegenheit gehabt dieses Konzept des Monster Trio auf zu brechen. Einmal mit Robins Beitritt, und das zweite Mal mit Franky. Beides fähige Kämpfer, dennoch hat sich an dem bekannten Dreieck nichts geändert. Und mit Jimbei sehe ich das genauso kommen. Auch wenn wir natürlich ein weiteres Powerhouse für die SH Offensive bekommen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Finde die aktuellen Diskussionen bezüglich "neues Monstertrio" bzw. vermutliche, stärketechnische Rangordnung ja eigentlich deshalb schon interessant, da es hier, nicht nur im Forum, scheinbar bereits Diskussionen darüber gibt, ob ein Strohhutmitglied von dem Kaliber eines Sanjis nicht mal mehr zweifelsfrei zu dem Top-Trio einzuordnen ist. Dabei sollte man ja zweifelsfrei nach den letzten Wochen allmählich die Vermutung bekommen können, dass dieser - obwohl wir noch nach wie vor weit davon entfernt scheinen den Schiffskoch endlich wieder All-Out gehen zu sehen - keineswegs zu unterschätzen ist und sich wohlmöglich gar bereits jetzt ebenfalls gegen einen, wenn auch nicht den stärksten, Kommandaten eines Kaiser zumindest ein wenig behaupten könnte. Ist ja bereits ein Zeichen dafür, wie stark die aktuelle Strohhutbande mit der aktuellen Besetzung tatsächlich ist und das noch vor dem großen Krieg auf Wano Kuni, auf dem vermutlich erst die wahren Grenzen der einzelnen Mitglieder zum Vorschein kommen werden (müssen). Aufgrunddessen erübrigt sich im Grunde genommen für mich auch jegliche Diskussion über einen möglichen zweiten Timeskip bzw. Trainingsarc der aktuellen Truppe, wenn man sich vor diesem Hintergrund mal die Stärke der aktuellen Top-Leute anschaut bzw. welches gewaltige Potential noch in diesen zu schlummern scheint. Dass es eben auch etwas kämpferisch schwächere Mannschaftsmitlgieder a la Nami, Chopper geben mag, welche vermutlich niemals auf Augenhöhe mit einem Kaiserkommandaten agieren werden ist doch nur vollkommen natürlich. Dafür haben diese schließlich völlig andere, elementare Funktionen auf dem Schiff, auf welche ein Ruffy oder Zorro zu keinem Zeitpunkt verzichten können, um am Ende ihre im Gegensatz dazu ihre reinen, kämpferischen Ziele zu erreichen und ihre Stärke auf dem Schlachtfeld zum Schutz der Bande zum Tragen zu bringen.
      Dennoch bin auch ich der Meinung, dass Oda für die Strohhutbande ein Ähnliches Konzept im Kopfe trägt wie für die anderen, großen Instanzen innerhalb der Story. Seien es die anderen, verbliebenen drei Kaiser oder die Marine selbst, die Konstellation mit Ruffy an der Spitze und einem exklusiven Monstertrio dahinter, welches wiederum von Zorro "angeführt" werden wird wäre für mich allein schon im Hinblick auf die künftigen Kampfpaarungen gegen die Kaiser/Marine nur logisch. Vielleicht bringt Oda ja bereits im Wano Kuni-Arc etwas mehr Licht in die Sache, wenn wir sehen werden, wer denn nun im einzelnen gegen die drei Katastrophen Kaidos antreten wird, auch wenn hier natürlich auch außerhalb der Strohhutbande viele, potentielle Kämpfer versammelt sind. Allerdings sind viele davon sicherlich auch lediglich nur "Kanonenfutter" bzw. besitzen schlicht nicht das Potential, um es mit einem Kommandaten selbst aufzunehmen. Und aufgrund der Vergangenheit kann ich mir die Konstellation von etwaigen 1 vs 2 Kampfpaarungen eigentlich, abgesehen von dem Kampf vs einem Kaiser/Kaido vielleicht, nicht vorstellen. Aber da wird man sich vermutlich noch etwas gedulden müssen.
      Am schlüssigsten wäre für mich jedoch folgende Konstellation:
      Luffy

      Zorro
      Sanji
      Lysopp

      Ja, Jimbei sehe ich hier persönlich eher weniger im potentiellen Kreis eines etwaigen Monstertrios. Das fällt mir einfach schwer zu glauben, wenn man sich vor Augen hält, dass der Fischmensch definitiv kein Anhänger der neuen Generation mehr ist und eventuelle Power-Ups für ihn in diesem Alter auch nur noch schwer vorstellbar sind. Mag sein, dass dieser bis zum Wano-Kuni noch auf einer scheinbaren Augenhöhe mit diesem Montertrio agieren wird, dann mittelfristig durch die zu erwartende Entwicklung dieser Charaktere etwas abfallen dürfte. Sein Kernaufgabe scheint ja ohnehin in der Ausübung des Steuermanns zu sein bzw. mit voller Aufopferung das Leben Ruffys zu beschützen.
      Über die Position Zorros gibt es denke ich nur wenig zu sagen, denn hier sollten wohl auch ohne Diskussion die wenigsten Zweifel bestehen. Ansonsten glaube ich persönlich, dass Oda bereits damals zu Beginn der Geschichte ein "Monstertrio" im Kopf gehabt haben muss, welches gegen die übrigen Kaiser und deren Mitglieder antreten wird. Schließlich hat er ja laut Aussage eben diese vier Kaiser als Kernelement der Story eingeplant. Demnach halte ich es auch für sehr wahrscheinlich, dass er diese dafür vorgesehenen Mitglieder der Strohhutbande auch bereits zu Beginn der East Blue Saga eingeführt hat. Sprich Sanji halte ich hier nach wie vor für das drittsärkste Mitglied der Bande. Zumindest entschied sich Oda in der Vergangenheit häufig genug dazu eben diesen in diversen Situationen als "linke Hand" Ruffy darzustellen und das sowohl in- und außerhalb der finalen Arckämpfe. Und zumindest die jüngsten Entwicklungen von ihm geben zumindest Anlass zu glauben, dass sich dieser Eindruck in Zukunft auch wieder festigen wird. Jedoch habe ich hier ehrlich gesagt dennoch leichte Zweifel, da seine Bestimmung im Gegensatz zu Ruffy und Zorro doch eigentlich bereits als Schiffskoch seine Verwendung findet. Aber vielleicht ist das ja auch lediglich eine Rechtfertigung für den etwas größeren gewordenen Stärkeunterschied zwischen ihm und Zorro, welcher dies aufgrund seines zusätzlichen (in-)offiziellen Titel als Vize sicherlich auch sein sollte.
      Und ja, als letztes Mitglied dieses Monstertrios sehe ich tatsächlich, zumindest langfristig, den guten Lysopp. Irgendwie habe ich es einfach das Gefühl, das bereits jetzt recht vieles darauf hindeuten könnte, auch wenn seine Herangehensweise an Kämpfe als Scharfschütze sicherlich eine Andere ist und in erster Linie die Schwächen seines Gegenüber oder eben seine eigene Distanz zu seinem Vorteil nutzt. Des Weiteren ist er neben Zorro und Luffy, wenn ich mich nun nicht irre, das einzige Mitglied der Bande, welches ein langfristiges Ziel verfolgt, welches sich lediglich durch den Nachweis der eigenen Stärke in einem Kampf realisieren lässt. Zudem ist er als im Grunde genommen drittes Mitglied bereits sehr früh in die Geschichte eingebaut worden und ist so seit Beginn, nicht nur als quasi "bester Freund" Luffys, von Oda sehr früh als elementare, oder zumindest als von Anfang an fest eingeplantes Mitglied der Strohhutbande eingeführt worden. Dazu als Sohn eines Mannes eingeführt, der es bereits selbst zu einem der drei Kommandaten(?, ich gehe hier mal von Beckman, Lucky Lou, Yasopp aus) geschafft hat und wohl zu den stärksten, wenn nicht sogar der stärkste Scharfschütze auf der Grand Line zählen dürfte. Und diesen zählt es für ihn ebenfalls zu übertrumpfen. Und zuletzt nun im Dressrosa-Arc, das erste Mitglied der Bande, welches, abgesehen von Sanji, Zorro und Ruffy, das Haki erlernt. Auch hier habe ich zwar noch leichte Zweifel, da Oda auch nach dem Timeskip die Komik eines Lysopp vielleicht noch zu sehr in den Vordergrund stellt, was ihn vielleicht auch häufig als schwach erscheinen lässt, jedoch glaube ich, dass sich der anfängliche Spott und das Gelächter ihm bezüglich sich im Laufe der Geschichte immer weiter in Respekt und Anerkennung wandeln werden. Sein neues Kopfgeld mag da im ersten Moment sicherlich auch wieder Anlass dazu gegeben haben diesem Moment ebenfalls etwas "Humor" zu verleihen, aber ich glaube es war auch gleichzeitig schon ein kleiner Fingerzeig dahin, wo die Entwicklung mit ihm in Zukunft noch hingehen wird und dass das anfänglich sicherlich schwächste Mitglied sich am Ende, so denke ich zumindest und hoffe es vielleicht auch ein wenig, ganz langsam zum dritten Mitglied des "Monstertrios" entwicklen wird.
    • Nach dem Don Creek Arc wo Shanji eingeführt würde kamen nur noch zwei Arcs der Arlong-Arc und der Logue Town Arc. Zumindest im Arlong Arc konnte Sanji beweisen was er kann. Im Logue Town Arc gab es keinen direkten Feind. Erst auf der Grandline hat sich das Monstertrio etabiert. Aber wir sind jetzt in der neuen Welt und es wurde mich nicht wundern wen Oda jetzt das bestehende Konzept des Monstertrios aufbricht und Ruffy durch Jimbei ersetzt. Hat Jimbei seinen Zenit erreicht, möglich wäre es gibt Beispiele in One Piece wo Leute in dem alter von Jimbei sind und trotzdem echte Monster sind Shanks und Blackbeard zum Beispiel. Beide sind ungefähr im alter von Jimbei aber über beide würde man nicht sagen das sie ihren Zenit erreicht haben. Weitere Beispiele wäre zum Beispiel Big Mom und Kaido die wesendlich alter als Jimbei sind aber auch wesentlich stärker. Es gibt also immer noch Luft nach oben und Lysop ist noch nicht bereit auf Zorro und Sanji auf zu schließen. Und ich frage mich ob er das je sein wird. Er hat Potenzial aber bisher hat er immer wieder gezeigt das er ein Angsthase ist. Und ehrlich gesagt kann ich mir Lysop im Kampf nicht in der ersten Reihe vorstellen wie es das Monstertrio bisher beschritten hat. Er ist Scharfschütze und diese kämpfen üblicherweise nicht in der ersten Reihe. Auch nimmt es das Monstertrio immer mit den besten Gegnern auf und das traut sich Lysop halt nicht zu zusätzlich zu den benannten Fakt das Lysop Scharfschützte ist. Jimbei hingehen hat keine Probleme damit sich einem Admiral zustellen um Ruffy zu beschützen. auch passt es das Zorro, Sanji und Jimbei passender Weise die Drei wichtigen Elemente vertreten während Zorro auf dem Boden Kämpft, Sanji durch den Skywalk in der Lustkämpfen kann und Jimbei als Fischmensch das Wasser domuniert. Wodurch Ruffy mit dem Monstertrio das Land, die Luft und das Wasser kontroliert etwas was man bisher nur Kaido nach sagt. Da aber Kaido nach dem Wano Arc Geschichte sein wird. Da wäre es nur Logisch das sein Bezwinger diese Rolle übernimmt.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Also generell finde ich deine Worte eigentlich ziemlich interessant und Schlüssig. Meine Überlegung stelle ich mal etwas grafisch da, bevor ich danach detaillierter darauf eingehe:

      Ruffy
      Zorro Sanji Jimbei
      Nami Brook Chopper Lysop Franky Nico Robin XYZ


      Also bei dieser Denkweise gehe ich jetzt auch einmal davon aus, das zum Einen Jimbei überlebt und zum Anderen auch Ruffy seiner Truppe anschließt. Hier meine Gedanken aufgrund mancher Gedankenspiele, sowie auch mancher Fakten:

      1. Ruffy:
      Aktuell denke ich steht es außer Frage, dass sich Ruffy neben dem Gear 4 noch ein weiteres Power-Up abholt gegen Dogtooth. Es ist nötig und die Ähnlichkeit der Angriffe sind einfach zu eindeutig, sodass Ruffy hier wesentlich stärker aus diesem Arc raus gehen wird (ganz egal ob BM fällt oder nicht). Dazu interessiert es mich, sollte Ruffy seine Attacken hier wirklich so verstärken wir Dogtooth fightet, ob seine attacken neue Fähigkeiten entwickeln, seine Attacken die Größe von seinem aktuellen Wiedersache annehmen und weiteres. Ist euch eigentlich klar, wie extrem sein Power-Up wäre, wenn er sich hier mit Dogtooth gleich setzen kann? Nicht nur der leichte Zukunftsblick, sondern auch die extreme Power, in welcher Dogtooth Ruffy hier bisher noch überlegen war. Wenn das so plausibel passieren sollte... einfach MEGA

      Jetzt zum Monstertrio:
      2. Zorro, Sanji, Jimbei:
      Hier möchte ich mich gerne meinem Vorredner @Mihawk D. Dragon anschließen, welcher dies schon sehr schön und detailliert angedeutet hat. Die 3 verkörpern genau die 3 eigenschaften, für welche Kaido so bekannt und gefürchtet wird. Er gilt als Perfekt und in gewisser Sicht kann Ruffy hier genau in einem passenden 1zu1 den Schnei abkaufen (davon abgesehen dass die Aufgabe immer noch mehr als Riesig ist)

      Jetzt zu meinen Gedanken im Bezug auf die restlichen Stohhüte:
      Wir sehen aktuell einen Brook, welcher sich in diesem Chapter sowohl im Bezug auf Kampfkraft, Kaltschnäutzigkeit, Übersicht und vielen weiteren Dingen mehr als nur auszeichnet. Wir sehen aktuell eine Nami die mal einen auf Sado Maso Queen mit Zeus macht und hier wohl ein Power Up bekommt, welchen auch Sie einmal wesentlich gefährlicher werden lässt. Bei Franky könnte ich mir vorstellen, dass Oda Ihm bewusst eine Pause gibt, da er in dieser wieder etwas gebaut hat, was Ihn wieder einmal stärker werden lässt. Aber auch so bin ich der Überzeugung, dass auch er seit dem Time-Skript gut an Power zugenommen hat. Wenn man mal bedenkt dass sein letzter Kampf ein Kampf der Männlichkeit war. D.h. er hat seine Waffen nicht eingesetzt. Bei Lysop können wir uns alle daran erinnern, dass er sein OH erweckt hat, welches ich für einen Scharfschützen schon sehr geil finde. Der Einzige der noch (in meinen Augen sogar sowas von) Nachholbedarf hat ist Chopper. Aber auch bei Ihm könnte in Wano Kuni die Stunde gekommen sein, da er für Kaido aufgrund seiner Balls sehr interessant sein könnte und ein Kampf Monster vs. Monster auch einen gewissen Touch hat, oder nicht. Ich hoffe wirklich sehr dass Chopper seine Stunde endlich einmal kommt. Er hat es verdient und muss jetzt endlich mal was zeigen. Dann hätten wir noch Nico Robin, welche ebenfalls schon eine gewisse Erweiterung Ihrer TF nach dem Time-Skript zeigen konnte und ich denke, dass für Sie aufgrund Ihres Wissens ebenfalls auf Wano Kuni nochmals ein Power-Up kommen wird, welches Sie nochmals Bad-Ass werden lässt. Ebenso bin ich der Meinung dass es noch einen weiteren Stohhut (evtl. und hoffentlich unsere Mink-Dame) geben wird. Die genaue Begründung seht Ihr später, doch würde Sie auch vom Stärkelevel, sowie vom Interesse-Level durchaus ins Team passen :)

      Alles in Allem meine ich, dass auch die "restlichen" Stohhüte hinter Ruffy und den Monster-Trio gerade ein Stärkelevel erhalten, welches sie durchaus gefährlich machen und sie als wahre Krieger der Meere erscheinen lässt. Sie sind rein Theoretisch keine Kinder mehr die sich verstecken müssen oder übermäßige Angst haben sollten.

      3. Hier jedoch auch mein letzter Punkt, welchen ich gerade schon mal angesprochen habe. Wir haben in der Stohhut-Großflotte genau 7 Parteien, sowie wir auch mit unserer Mink-Dame 7 Strohhüte Bereit. Das würde heißen, dass wir jedem "niederen" eine Flotte zuweisen können:

      Beispielsweise:

      Bartolomeo --> Nami
      Cavendish --> Nico Robin
      Hajrudin --> Franky
      Sai --> Chopper
      Leo --> Lysop
      Ideo --> Mink
      Orlombus --> Brook

      Somit hätten wir die jeweiligen Flottenchefs der Stohhüte gesehen und vor allem finde ich auch, dass sich bei meinem Beispiel durchaus interessante Kampfmöglichkeiten ergeben könnten. Barto schließt sie ein und Nami lässt Zeus los. Nico Robin hält sie fest, Cavendish geht ab. Hajrudin und Franky bilden die Suuuuuuuuuppperr-Power-Flotte. Chopper und Sai sind eher die Kleinkämpfer. Leos Band schnürt die Leute fest, die Lysop dann abballert. Ideo und unsere Mink Dame hauen auch mit gezielten Power-Hiebe drauf. Und Brook der übers Wasser laufen kann und der legendäre (K)Orlombus.

      Wie gesagt, das ist jetzt nur einmal eine schnell gedachte Möglichkeit, doch finde ich diese durchaus interessant :)


      Greetz,
      D
    • Ich weiss zwar nicht ob Kaidoo jetzt explizit irgendwo mit Luft-, Erd- und Wasserbeherrschung in Verbindung gebracht wurde, aber der Hinweis auf die 3 Sonderfähigkeiten von Zorro, Jimbei und Sanji scheint plausibel. Sanji kann auch nicht abrücken von der Seite von Zorro. Ein anderer User hat hier schon darauf verwiesen, dass die Chemie des gegenseitigen Ansporns und der Hass-Liebe von Zorro und Sanji, nicht aus OP weg zu denken ist. Logischer erscheint mir deswegen, dass lediglich Ruffy sich von den Beiden absetzt und Jimbei in das Trio nachrückt. Auf diese Art würde dann die Chemie erhalten, die Dynamik erhöht und der Kapitän zu einer wahrnehmbaren Grösse an Bord. Das ist etwas, dass ich sehr begrüssen würde, da es auch ein ganzes Stück weit Ruffys Reifeprozess darstellen würde. Obendrein wirken Zorro, Jimbei und Sanji auch nach einem sehr homogenen Team, bei dem Jimbei (wie ein "Neutron"), die Beiden gegensätzlich geladenen Teilchen (Sanji "Elektron"+ Zorro "Proton") von einander fern hält.


      Mir würde diese Variante am besten gefallen, da dadurch nur sehr wenig Veränderung stattfinden würde und die Struktur der SHB nicht wesentlich verändert würde. Ob das jetzt ein Monstertrio ist oder eine Strohhutoffensive, weiss ich nicht genau. Vermutlich ein bischen von Beidem.
      Früher war ich jünger!
    • Vielleicht sollten wir die Sache mal anders betrachten.

      Bisher war es so das sich Ruffy mehr oder weniger Kopflos in eine Situation Gestürzt hat und dabei von Zorro und Sanji unterstützt wurde. Oder einfacher er hat sich mit jemandem angelegt und ihre Aufgabe bestand darin seine Stärksten Verbündeten Aufzuhalten/ Besiegen.
      Und zumindest ich sehe da auch keine Zukünftige Änderung.

      Es stimmt das Jimbei, von der Stärke her gut dazu passen würde, aber ist das wirklich die passende Position für ihn?

      Überlegen wir doch mal: was haben die anderen Mitglieder meistens getan?
      Die meisten dinf in Panik verfallen und wussten im ersten Moment nicht was die tun sollen. (Nami, Lysop, Chopper, Brook)
      Haben sich auch ins Getümmel gestützt und auf ihre Fähigkeiten vertraut. (Franky)
      Blieben Ruhig und überlegten, konnten aber nicht ünterstützen. (Robin)

      Und welche Eigenschaften hat Jimbei gezeigt: er bleibt ruhig, ist stark, strahlt Autorität aus, weiß was er tun kann und wie er es am besten angeht.

      Also wieso ihn nicht als Bindeglied oder Cornel einsetzen?
      Ruffy hört auf ihn, zumindest gleich viel wie auf die anderen und er kann ihn zurückhalten wenn es notwendig ist.
      Er kennt die Fähigkeiten der anderen und weiß/lernt schnell sie am wirkungsfollsten einzusetzen.
      Er braucht auch vor etwas stärkeren Gegnern nicht zurückzuschrecken und behällt den Überblick. {Wer bis letzten gelesen hat dem ist vielleicht aufgefallen das Jimbei Gegner erwähnt hat die bald auftauchen könnten und auch nach BM's Treffer gleich zurückgeschlagen hat.}

      Ich will nicht sagen das die SHB nicht taktisch kämpfen kann oder die einzelnen Mitglieder sich gegenseitig behindern. Es fehlt einfach nur jemand der den Überblick behält.

      PS: ich es ist zwar hitzig wenn lysop und nami wieder mal mit den nerven am Ende sind, aber sie brauchen jemanden der dann die Führung über nimmt.

      PPS: Monster-Trio hin oder her ich sehr das wie wahrscheinlich die meisten Zorro und Sanji werden sich immer Necken, vergleichen, boosten, ... Egal wie man es sieht, oder sie einteilt, sie werden nie weit von einander entfernt sein.
    • SHB und taktisches Verhalten?
      klar Jimbei könnte die Tendenz in die Richtung lenken, aber ich glaube eher, dass er ähnlich wie Robin agiert. Zwar aktiver und mehr kämpferisch, aber was Taktik angeht kann ich mir nicht vorstellen wie das ablaufen soll.


      Sag mal Vivi, kennst du nicht das Sprichwort: Wer Hunger hat soll mächtig was Futtern!

      - Ruffy
    • Kommt die Restliche Crew an Sanji ran?

      Ich habe mitbekommen das viele denken das Franky & Brook mit dem Monster Trio mithalten (WTF...WARUM AUCH IMMER!) und deshalb dachte ich mal ich sage meine Meinung. Ich bin ein Riesiger Brook Fan und muss zugeben das er sich wie eigentlich jeder einen Krassen Sprung gemacht hat und viel stärker geworden ist aber leider (Naaa Gut was heißt leider ist halt so ) muss ich zugeben das er gegen Sanji immer noch nicht mithalten kann !Er kann sehr viel da er nur ein Skelet ist juckt ihn zb Hitze nicht genau so wenig wie Kälte und auch Sachen wie zb Gift oder Attacken die auf die Organe gehen er ist mit der schnellste der Crew Oda meinte er würde in einem 100Meter Lauff sogar gewinnen und zu guter letzt ist er ein ziemlich guter Schwertkämpfer und ist so gut wie unsterblich.Aber was will er bitte gegen Sanji bringen seine Schwertkunst wird gegen einen wie Sanji nicht bringen Brook hat nichtmal Haki gezeigt wie will er Sanji groß verletzen wir sahen schon bei Sheeps Head das Brook Probleme hatte und Sanji den Lappen Easy mit einem One Shot besiegt hat.Und nun noch kurz etwas zu Franky erstens könnte Franky Sanji nicht wirklich treffen und wenn ja dann wird das sicher nicht ausreichen um ihn zu besiegen ich bin mir sicher Franky würde es nicht schaffen Sanji zu verletzen bevor er keine Cola mehr hat!.Sanji könnte wenn er wollte Franky auch mit einpaar Kicks Easy besiegen kann er hat Px7 mit nem One Hit das Genick gebrochen!...Ich mag Fanky&Brook aber sie kommen nicht ans Sanji ran und an Ruffy&Zorro erst garnicht sie werden nicht umsonst Monster TRIO genannt es sind halt die 3 heftigsten der Crew mit einem Großen Abstand! Falls jemand mir was dagegen sagen kann soll er kommen
    • Ich glaube nach dem WCI-Arc, spätestens nach bzw. während Wano Kuni sieht die Kampfpaarung folgendermassen aus:

      Ruffy ist natürlich der Kapitän und hebt sich dementsprechend etwas ab (Ja, auch von Zorro!!)

      Monster-Trio (ähnlich wie Desaster bei Kaido oder Sweet-Generals bei Big Mom)

      Zoro, Sanji und Jimbei

      Der Rest sind Kommandanten von der Strohut-Gross-Flotte (ähnlich wie bei Whitebeard).











      "Zähl nicht immer nur das auf, was du verloren hast! Was gegangen ist, ist gegangen!
      Frag dich lieber selbst, was geblieben ist!" - Jimbei