Detektiv Conan

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich finde den Manga echt gut.
      Zusammen mit OP meine Lieblings-Manga-Reihe, und ich besitze momentan alle 57 Bände(fast alle 1. Auflage).
      Die Fälle sind alle super durchdacht und auch alle logisch. Okay, gelegentlich wundere ich mich schon, wie Conan auf den Täter kommt, aber manchmal finde ich die Lösung auch von alleine^^
      Und ich lese nur den Manga, denn die Schnittfassung, die RTL2 ausstrahlt ist einfach.......nicht besonders gut.
      Auch die Hauptstory der Reihe ist genial, und über die schwarze Organisation und ihre Feinde erfährt man immer ein ganz kleines Stückchen mehr, wenn sie auftauchen. Und es ist auch interessant, wie knapp Conan manchmal davor steht, die Kerle zu schnappen, oder sie davor ihn zu schnappen. Was mich auch Nachdenken lässt, ist, was Aoyama mal bei einem Interview gesagt hat(auf die Frage eines Fans): Wer der Boss ist, steht bereits fest, und der Oberbass wird auch bald enttarnt werden.(Hab irgendwie das Gefühl, dass Gin der Boss ist, oder wenn nicht dann Vermouth.)
      Und ich vermute, dass die Reihe nicht mehr allzu lange andauern wird, in den neueren Bänden überschlagen sich ja die Ereignisse.
      Godlike?...
      Meine FF mit momentan 5 Kapiteln, bei der jeder Kommentar willkommen ist!
    • Von den ganzen Fällen die in Detektiv Conan waren, hatten ca 20 % nur was mit der wirklichen Hauptstory zu tuen.
      ------------------------------------------------------------------ ( Zitieren vergessen )
      Also ich würde eher sagen 10% höchstens. Und vermutlich sind es noch weniger.

      Mal ehrlich auch wenn ich die Serie wegen den genialen Fällen mag den Manga hätte man auch in sagen wir mal 20 Bänden abschließen können.
      So war das wohl auch mal geplant schließlich sollte DC gar nicht so lange laufen nur als es dann so ein Erfolg wurde musste sich Gosho nicht mehr damit beeilen ein Ende einzubauen.
    • Lupin III vs. Detective Conan TV Special in the Works schrieb:

      Original story about treasure will unite popular manga thief, manga detective


      This year's ninth issue of Shogakukan's Weekly Shonen Sunday magazine will announce on Wednesday that a "Lupin III vs. Conan" television special will bring together the most famous manga thief and one of the most popular manga detectives. An original story revolving around a treasure will unite the two heroes from Monkey Punch and Gosho Aoyama's manga stories for a "legendary match."

      Source: 2ch


      Quelle: animenewsnetwork.com/news/2009…n-tv-special-in-the-works



      Es wird das Duell der Klügeren. Gut gegen Böse. Gerechtigkeit gegen Ungerechtigkeit.

      Soe ein Duell hatte ich schon überlegt, aber das es realisiert wird hätte ich nicht wirklich daran gedacht. Bin auf das Spezial gespannt und werde es mir auf jedenfall reinziehen.^^
    • Ich finde Detektiv Conan einfach nur total genial! Dies liegt vor allem daran, dass ich Krimis und die Aufklärung von Fällen richtig spannend und interessant finde. Mit welcher Brillianz und Intensität Conan jede Folge kombiniert, ist echt der Wahnsinn. Ich persönlich habe immer Schwierigkeiten den Mörder zu finden bzw. wenn ich ihn habe, finde ich nicht den Beweis der ihn Überführt. Aber das Motto von Conan: Es gibt nur eine Wahrheit und ich finde sie passt meiner Meinung nach perfekt in die Sendung.

      Doch nicht nur die Fälle an sich sind interessant, sondern hinzu kommt noch guter Humor. Jetzt echt mal Conan und Mori können unterschiedlicher nicht sein xD Finde es echt lustig wenn Mori immer sagt: "Wieder ein epileptischer Anfall" Hinzu kommen dann noch die unterschiedlichsten Charaktere. Durch dieses große Spektrum an Mördern ist Detektiv Conan wirklich interessant, denn die unterschiedlichsten Mordplätze und Methoden lassen einen gewissen Reiz aufkommen.

      Also ich kann jedem der für gute Thriller und/oder Krimis zu haben ist, auch Detektiv Conan ans Herz legen. Man muss die Sendung einfach mögen, da sie so vielfältig ist, wie ein Krimiserie nur sein kann!
    • Naja, ich muss meine Meinung ehrlich kundgeben: Es ist abgeflacht. Ich kenne jetzt zwar nur den Anime, aber irgendwie wurde das alles immer wieder dasselbe: Sie kommen in einen Ort bzw. sie gehen irgendwo essen oder sie bekommen einen Auftrag - sie treffen auf Menschen, die sich miteinander treffen - einer tanzt aus der Reihe und ist das große Arschloch, gegen den alle was haben - dieser wird umgebracht, entführt oder was auch immer - der Täter ist einer derer, die anwesend sind - die Indizien werden gesammelt und mit einem "so war das also, ich weiß, wer es ist" kommentiert - Kogoro wird eingeschläfert :D - er löst den Fall - der Täter erklärt sein Motiv - er wird verhaftet - ein Abschlussgag :D ... irgendwann wurde es irgendwie zu blöd.
      Anfangs war es echt geil, selbst, als ich fast schon volljährig war, aber dann wurde es für mich irgendwie zu einem 08/15-Fall-Getue, das langsam langweilig wurde und mehr einschläfernd als spannend war. Aber an sich sind die Fälle wirklich klug gemacht und manchmal fast unlösbar, wenn man nicht genau, GANZ genau, hinschaut.
      Ich will jetzt nicht Conan madig machen, aber irgendwann sollte er mal diese "Männer in Schwarz" (die astreine Bösewichter sind, wohlgemerkt) besiegen und dieses Lösungsmittel bekommen.

      Conan scheint ja bei so einigem auf der "Roten Liste" stehen ^^ ... aber die Morde sind meines Wissens nicht sehr oft spontan ... denn die wurden ja jahrelang oder monatelang geplant und "rein zufällig" immer dann ausgeführt, wenn Conan vor Ort war XD. Und wenn sie spontan sind, müssen die ja so gemacht werden, dass niemand glauben kann, dass derjenige den Mord ausgeführt hat ... oder dass jedermann glaubt, dass keiner den Mord ausgeführt hat und dass eine Hexe oder ein Geist am Werk war XD *mich gerade am Boden roll vor lachen*.
      Den Abschuss gab ja schon der erste richtige Fall, als der Typ sich selbst umgebracht hat. Der hats natürlich wie einen Mord aussehen lassen, denn es ist ja unheimlich wichtig, dass wenn man schon Selbstmord begeht, dass es aussieht, als wäre jemand anders Schuld daran XD. Der Typ hatte das Messer im Rücken übrigens ;). Ich möchte mal darlegen, wie der erste richtige Fall ablief:
      Das "Opfer" hatte tierischen Liebeskummer für diese Tusse, die so berühmt ist und auf die Kogoro Mori so unheimlich steht XD (Yoko Makino oder so). Daraufhin dachte sich der Typ, er bringt sich um. Ok, wie würdet ihr das machen? Ich glaube doch, ihr würdet euch einfach ein Messer in die Brust rammen und das wars. Oder euch aufhängen. Also ich würde es so machn :D. Aber nun kommt ja das, wie der Typ das gemacht hat, also passt mal auf:
      Der Typ nimmt einen Eisblock, in dem er schon ein Messer reingesteckt hat. Aber so, dass die Spitze nach aussen steht ^^. Danach dreht er die Heizung auf, schnappt sich den Eisblock, stellt ihn auf den Boden. Danach steigt er auf einen Stuhl und springt (und jetzt passt auf) mit dem Rücken in das Messer! MIT DEM RÜCKEN INS MESSER! Merkt ihr, wie krank das ist XD? Aber der Hammer ist ja, dass er extra dafür gesorgt hat, dass der Eisblock durch die Hitze schmilzt :D. Ich meine, der Selbstmord ist ja mal echt raffiniert, aber dermaßen kompliziert, um jemanden zu beschuldigen, jemand hätte seine Arbeit übernommen, ihn umzubringen xD. Am Anfang meinten ja glaub ich die Typen, der hat sich zusammengeschwitzt, bevor er ermordet wurde, deswegen das ganze Wasser über ihn. Ich fand das erste Mal sah, dachte ich mir: Was zum Geier ...? Beim zweiten Mal hab ich mich krank gelacht :D.


      Hier ist dein Post doch besser aufgehoben.
      RTP
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Mittlerweile sind 741 Kapitel erschienen. Selbst der Anime weist eine ähnlich hohe Folgenzahl auf. Nun frage ich mich, wie viel Zeit seit der Schrumpfung von Shinichi vergangen ist. Es wird hier und da mal ein aktuelles Daten eingestreut, hab mir aber bisher nicht die Mühe gemacht, herauszufinden, wie viele Monate oder Jahre das nun sind. Es viel mir bloß auf, dass Conan und die Kids noch immer in der Grundschule und wie es aussieht in der gleichen Klassenstufe wie zu Anfang sind.
      Vielleicht hat hier jemand ein oder zwei erhellende Wörter anzubieten :)
    • Mittlerweile sind 741 Kapitel erschienen. Selbst der Anime weist eine
      ähnlich hohe Folgenzahl auf. Nun frage ich mich, wie viel Zeit seit der
      Schrumpfung von Shinichi vergangen ist. Es wird hier und da mal ein
      aktuelles Daten eingestreut, hab mir aber bisher nicht die Mühe gemacht,
      herauszufinden, wie viele Monate oder Jahre das nun sind. Es viel mir
      bloß auf, dass Conan und die Kids noch immer in der Grundschule und wie
      es aussieht in der gleichen Klassenstufe wie zu Anfang sind.

      Vielleicht hat hier jemand ein oder zwei erhellende Wörter anzubieten
      :)
      ich sage es mal so: So oft, wie in der Serie Sommer und Winter sich abgewechselt haben, müsste Conan eigentlich seinen alten Körper schon wieder haben^^ Es ergibt keinen Sinn, es ist nicht Logisch, das die Charaktere nicht altern und es wird im Manga auch absichtlich nicht erwähnt. Gosho Aoyama, der Autor, will seine Charaktere halt nicht altern lassen, weil er mit den Charakteren arbeiten will die er sich da geschaffen hat und er seine Geschichten halt auf diesen Aufbauen will. DC ist nicht der einzige Manga in dem sowas der Fall ist, auch in Ranma 1/2 altern die Protagonisten nicht.

      ----

      meine Meinung zu DC:
      Ich hab die ersten Staffeln mit großer Begeisterung bei RTL2 verfolgt. Als dort die Zensur eingeführt wurde und schließlich der Anime eingestellt wurde, hab ich die Serie lange nicht geschaut, bis ich irgendwann bei myvideo auf jemanden gestoßen bin der die neuen Folgen mit sub reinstellt. Dort schau ich bis heute hin und wieder rein. Außerdem sehe ich mir gern die spannenden Movies an, die in letzter Zeit auch übersetzt werden.

      Mittlerweile aber verliert die Serie an Reiz, wenn es nicht gerade um die Männer in Schwarz und das FBI geht. Es ist wirklich immer das selbe: Conan und anhang kommen irgendwo hin, ein Arsch taucht auf, wird ermordet weil er ein Arsch war, Conan löst den Fall, deckt dabei den unrealistisch genialen Mord auf, der Täter bereut seine Tat oder wird mit dem Fußball K.O. gekickt weil er aufmuckt. Irgendwann wird das Konzept langweilig^^


      Teste dein Wissen und deine Menschenkenntnis in diesem beliebten Forenspiel, bei dem jeder mitmachen kann!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shigeru ()

    • Ich mag Krimis,daher mag ich DC recht gerne.Anfangs hab ich nur auf RTL 2 DC geschaut,aber leider wurde zuerst die Zensur immer schlimmer und am Schluss wurde Conan überhaupt nicht mehr ausgestrahlt.Ich glaube nicht,dass RTL 2 die Serie bei seiner jetzigen Sendepolitik wieder aufnimmt,ein Mord muss schließlich auch den Tod einer Person beinhalten.Schade,les halt nur noch den Manga.

      Was mich stört,ist dass,einige Fälle unlogisch und etwas "übertrieben" sind.Ein Beispiel aus den ersten Folgen;die Mondscheinsonate mit der Frau die dann doch ein Mann ist,die Folge war zwar gegen Ende eine der traurigsten,aber der Herr Mörder sah trotzdem doch sehr nach einer Frau aus,er hatte nichts maskulines.

      Mir ist an einigen Fällen aufgefallen,dass keine (minderjährigen) Kinder zu Mördern werden und Mütter nicht ihre leiblichen Kinder ermorden,ersteres in dem Fall mit den Detektiven und zweiteres in dem Fall in dem der einäugige Kommisar das erste mal auftratt.
    • Hach ja, Conan ...

      Wie habe ich es damals geliebt, sei es jetzt der Anime oder der Manga, auch wenn eine durchgängige Story nicht wirklich zu erkennen war. Vielmehr gefielen mir die vielen verschiedenen Fälle und deren Auflösung, so war doch jeder Fall anders und vor allem größtenteils spannend inszeniert. Gut, inzwischen ist meine Interesse für DC zwar weitenteils abgeflacht, da eine wirkliche Story nicht zu erkennen ist und diese eben auch nur sehr schleppend vorangeht, aber abschließend kann ich sagen dass Detektiv Conan, neben DB, meine Kindheit geprägt hat und ich alleine deshalb wohl immer mal wieder eine Folge DC schauen werde. (wer weiß, vielleicht bringts Gosho ja irgendwann einmal zu Ende, haha).
      "A lesson without pain is meaningless, because you can't gain anything without sacrificing something else in return, but once you have overcome it and made it your own ... you will gain an irreplaceable fullmetal heart."

    • Alchemist schrieb:

      Hach ja, Conan ...

      Wie habe ich es damals geliebt, sei es jetzt der Anime oder der Manga, auch wenn eine durchgängige Story nicht wirklich zu erkennen war. Vielmehr gefielen mir die vielen verschiedenen Fälle und deren Auflösung, so war doch jeder Fall anders und vor allem größtenteils spannend inszeniert. Gut, inzwischen ist meine Interesse für DC zwar weitenteils abgeflacht, da eine wirkliche Story nicht zu erkennen ist und diese eben auch nur sehr schleppend vorangeht, aber abschließend kann ich sagen dass Detektiv Conan, neben DB, meine Kindheit geprägt hat und ich alleine deshalb wohl immer mal wieder eine Folge DC schauen werde. (wer weiß, vielleicht bringts Gosho ja irgendwann einmal zu Ende, haha).

      Haha, du nimmst mir im wahsten Sinne des Wortes die Wörter aus dem Mund :D
      Bei mir war es genauso, ich glaube so als ich in der 5. Klasse war. Ich liebte Krimis seit ich 5 war, und durch Zufall hatte ich, als mir langweilig war und durchgezappt habe, Conan gesehen. Ich war sofort begeistert, und am nächsten Tag kaufte ich mir die ersten 7 Bände, verschlang es, und liebte es. Auf einem Rutsch las ich alle damals erschienene Bände, und wartete jedes Mal gespannt auf ein neues. Dir Hype hielt an, bis ich Naruto und One Piece entdeckt habe. Erst da fiel mir auf, dass die Fälle immer langweiliger wurden und sich immer wieder wiederholen. Naja, aber Conan hat mich schon ziemlich geprägt, war schließlich mein erster richtiger Manga^^
      Ich hoffe aber wirklich, dass es bald mal endet...

      Als ich heute in der Bücherhalle Band 67 von Conan sah, dachte ich: "Wann habe ich das letzte mal richtig Conan gelesen?" Schon etwas länger her, denke ich. Doch da Conan mein allererster Manga, den ich auch richtig als Manga gelesen hatte, war, habe ich mich doch entschlossen, mir Band 67 "anzutan".
      Jetzt habe ich das durch, und muss sagen, dass ich es doch ziemlich amüsant fand, den kleinen Conan beim Auflösen von Morden alá Gosho-Schema zuzusehen. Ich habe Band 67 jetzt zwar nicht begeistert verschlungen, doch war ich mehr oder weniger erfreut darüber, immerhin tauchten Gin und Akai wieder auf.
      Ich denke zwar, dass ich Conan eigentlich nicht mehr wirklich verfolgen werde, doch wenn ich mal wieder so ein Band in der Bücherhalle stehen sehe, werde ich wohl nicht abgeneigt sein, den Band mitgehen zu lassen ;)
    • Ich sehe das genauso wie Alchemist.Auch ich kann sagen, dass Detektiv Conan meine Kindheit sehr geprägt hat.Ich habe es geliebt und mir immer wieder gerne angesehen.Auch die deutsche Synchro hat mir hier sehr gut gefallen.Es kann aber auch einfach daran liegen, dass ich mich an diese sehr gewöhnt habe.Ich war immer begeistert, wenn der kleine Conan seine Narchosechronometer rausgeholt hat um Kogoro zu betäuben und den Fall in gewohnter Manier zu lösen.Auch für seinen Humor habe ich die Serie geliebt.Es war einfach immer wieder herrlich wenn Conan von Kogoro eins auf den Deckel bekommen hat :D wenn er unerlaubt am Tatort rumgewuselt ist.Ich meine übrigens gelesen zu haben, dass es eventuell bald neue Folgen zu sehen gibt.Wenn das stimmt und Pokito das nicht vollkommen vergeigt würde ich mir sicherlich gerne mal wieder die eine oder andere Folge ansehen.

    • Ich hoffe, dass wieder wie in jeder zweiten Folge eine Angelschnur verwendet wird.

      Das war doch der Running Gag schlechthin.^^

      Habs früher auch saugern geguckt... als Conan um 14:40 kam und One Piece um 15:10, immer heimlich an den Fernseher gegangen^^

      Gute alte Zeiten :')
      Die Farbe Weiß bleibt dem künstlerischen Ausgangsmaterial am nächsten und schließt jede Ablenkung und Illusion aus.
      Sie erlaubt, unmittelbar über die Grundfragen des Kunstwerkes zu reflektieren.
    • Conan ist mein Lieblingsmanga(One Piece lieblingsanime^^)
      aus dem Grund ,ich find die Hauptstory sehr interessant,obwohl die meisten Fälle nichts damit zu tun haben.
      War der erste Anime/Manga den ich gesehen hab und wo mich von beginn an gefesselt hat^^.
      Die einzellen Fälle sind immer interessant und gut durchdacht.Die einzellnen Charackter gefallen mir auch besonders gut:)
      und die Filme sind auch geil.Werde den Manga/Anime aufjedenfall bis zum Ende mitverfolgen.
    • Death the kid schrieb:

      Ich meine übrigens gelesen zu haben, dass es eventuell bald neue Folgen zu sehen gibt.Wenn das stimmt und Pokito das nicht vollkommen vergeigt würde ich mir sicherlich gerne mal wieder die eine oder andere Folge ansehen.
      Im OPwiki hat letzlich ein DCfan angeschrieben, dass pokito die folge wieder laufen lassen wird wenn bis zu einem bestimmten zeitpunkt die facebook seite für conan von pokito 5555 gefällt mir anfragen hat. Ich dachte es erst mal nicht, doch das gleiche stand auch auf der Pokitoseite im internet. Soweit ich weiß sind bisher 4800 gefällt mir anfragen. Hoffentlich können wir dann in zukunft auf neue conan folgen treffen, denn auch bei mir war es der erste anime und ich würde ihn mir gerne wieder anschauen. Dei Story ist einfach klasse :thumbsup:
      SHP3D2Y
    • Lieber gar keine neuen deutschen DC Folgen, als die geschnittene Pokito Version.

      Hm habe fast alle Mangas von der Serie, habe aber schon lange nicht mehr so viel Interesse an der Serie wie einst. Storytechnisch gesehen sind wir in Band hm geschätzt würde ich sagen 6-7. Der Rest besteht nur aus Fillern. Was soll man von einer Serie halten, die pünktlich alle 100 Chapter einen Storyfetzen ausspuckt um danach wieder 98 Fillerchapter rauszuhauen. Ne Weile hat mich die Serie wirklich begeistert, aber wie bereits erwähnt, langweilt sie mich inzwischen nur noch. Weswegen ich auch keine neuen Bände mehr kaufen werde, das einzige was ich noch mache ist, sporadisch mich über die aktuellen Fälle zu informieren, aber ohne die Chapter Online zu lesen.Ansonsten verfolge ich noch relativ aktiv den Anime. Hoffe wirklich Gosho beendet seine Serie endlich, bevor ich nicht mal mehr am Ende interessiert bin.

      Letztens gab es übrigens den gefühlten 32388328789sten versuch Conans ran seine Liebe zu gestehen ^^
    • OP Fan:] schrieb:

      Lieber gar keine neuen deutschen DC Folgen, als die geschnittene Pokito Version.

      Hm habe fast alle Mangas von der Serie, habe aber schon lange nicht mehr so viel Interesse an der Serie wie einst. Storytechnisch gesehen sind wir in Band hm geschätzt würde ich sagen 6-7. Der Rest besteht nur aus Fillern. Was soll man von einer Serie halten, die pünktlich alle 100 Chapter einen Storyfetzen ausspuckt um danach wieder 98 Fillerchapter rauszuhauen. Ne Weile hat mich die Serie wirklich begeistert, aber wie bereits erwähnt, langweilt sie mich inzwischen nur noch. Weswegen ich auch keine neuen Bände mehr kaufen werde, das einzige was ich noch mache ist, sporadisch mich über die aktuellen Fälle zu informieren, aber ohne die Chapter Online zu lesen.Ansonsten verfolge ich noch relativ aktiv den Anime. Hoffe wirklich Gosho beendet seine Serie endlich, bevor ich nicht mal mehr am Ende interessiert bin.

      Letztens gab es übrigens den gefühlten 32388328789sten versuch Conans ran seine Liebe zu gestehen ^^

      Du hast zwar recht das die Serie hauptsaächlich aus Fillern besteht, aber ich finde, dass das gar nicht schlimm ist. Es ist ja kein so forgeschrittener Anime/Manga wie One piece oder andere Mangas. Es ist ein ganz einfacher Anime mit einfachen Prinzipien. Für mich macht ist gerade deswegen die Serie so gut und gefällt mir auch immer noch, da die animes immer aufs neue witzig und einfallsreich sind. Das mit den Versuchen die Liebe zu gestehn ist mMn gerade so witzig. Es ist mMn einfach gerade deswegen so gut weil die serie trotz immer gleicher grundsteine aufs neue witzig und geern anzuschauen ist
      SHP3D2Y
    • Mhh,Detectiv Conan ist wenn man sich die Folgen einzeln betrachtet wirklich ganz gut,ich finde es immer wieder schön mitzuraten wer jetzt der Täter ist,aber was mir daran nicht so gefällt ist nunmal,dass die eigentliche ´Haupthandlung´ meines Erachtens langsamer ist als eine Schnecke.
      Imo,ist es auch so das man sich eigentlich jede Folge oder jeden Band raussuchen und angucken/lesen kann,der Kleine hatte aber mittlerweile schon so viele Fälle zu lösen,dass man irgendwann den Überblick verliert (zumindest geht es mir so).
      Die Macher müssen irgendwann mal zu einem Ende kommen und den Manga abschliessen,auch wenn er sehr erfolgreich ist.
      Auf mich wirkt das ´Langziehen´dieses Mangas einfach nur aufgesetzt und irgendwie erzwungen,um ihn am ´Leben´zu erhalten.
    • Bouncer77 schrieb:

      Mhh,Detectiv Conan ist wenn man sich die Folgen einzeln betrachtet wirklich ganz gut,ich finde es immer wieder schön mitzuraten wer jetzt der Täter ist,aber was mir daran nicht so gefällt ist nunmal,dass die eigentliche ´Haupthandlung´ meines Erachtens langsamer ist als eine Schnecke.
      Imo,ist es auch so das man sich eigentlich jede Folge oder jeden Band raussuchen und angucken/lesen kann,der Kleine hatte aber mittlerweile schon so viele Fälle zu lösen,dass man irgendwann den Überblick verliert (zumindest geht es mir so).
      Die Macher müssen irgendwann mal zu einem Ende kommen und den Manga abschliessen,auch wenn er sehr erfolgreich ist.
      Auf mich wirkt das ´Langziehen´dieses Mangas einfach nur aufgesetzt und irgendwie erzwungen,um ihn am ´Leben´zu erhalten.

      Bouncer77 schrieb:

      Mhh,Detectiv Conan ist wenn man sich die Folgen einzeln betrachtet wirklich ganz gut,ich finde es immer wieder schön mitzuraten wer jetzt der Täter ist,aber was mir daran nicht so gefällt ist nunmal,dass die eigentliche ´Haupthandlung´ meines Erachtens langsamer ist als eine Schnecke.
      Imo,ist es auch so das man sich eigentlich jede Folge oder jeden Band raussuchen und angucken/lesen kann,der Kleine hatte aber mittlerweile schon so viele Fälle zu lösen,dass man irgendwann den Überblick verliert (zumindest geht es mir so).
      Die Macher müssen irgendwann mal zu einem Ende kommen und den Manga abschliessen,auch wenn er sehr erfolgreich ist.
      Auf mich wirkt das ´Langziehen´dieses Mangas einfach nur aufgesetzt und irgendwie erzwungen,um ihn am ´Leben´zu erhalten.
      Hmmm ich verstehe nicht,was du meinst mit"Imo,ist es auch so das man sich eigentlich jede Folge oder jeden Band
      raussuchen und angucken/lesen kann,der Kleine hatte aber mittlerweile
      schon so viele Fälle zu lösen,dass man irgendwann den Überblick verliert
      (zumindest geht es mir so)"den Überblick kannste da nicht wirklich verlieren,da die Hauptstory eh voll schleppend voran geht,wie du das meinst ist mir noch nicht ganz klar.Allerdings hast du recht mit deiner Aussage das "Conan zum Ende kommen soll",muss ich dir zustimmen,es gibt mittlerweile schon 70 Manga Bände
      in denen nur ein Bruchteil mit dem Wesentlichen zu tun hat.Ich vermute es werden noch einige Bände rauskommen,da Aoyama nicht von dem einem Band auf den anderen einen Schlussstrich setzen kann.
    • Bouncer77 schrieb:

      ,ich finde es immer wieder schön mitzuraten wer jetzt der Täter
      Mittlerweile ist es bei so gut wie jedem Fall von vornherein klar, wer der Täter ist, da braucht man nicht mehr scharf nachzudenken und die Enthüllung dementsprechend auch keine FTW-Momente mehr. Am Anfang waren die Fälle relativ vielfältig, auch der Mörder blieb meistens bis zum Ende unerkannt, doch dieden Glanz hat Conan schon lange verloren. Mittlerweile laufen alle Fälle nach dem gleichen Schema ab, nicht mal mehr die Kaito Kid Fälle begeistern mich sonderlich. Und da sieht man auch, dass Conan wirklich langsam zum Ende kommen muss, dem guten Aoyama falken einfach keine gescheiten, neue Ideen mehr ein.
      Aber wie es aussieht, denkt er nicht mal daran sein Werk zu beenden, da sind noch gut weitere 15 Jahre drin :thumbdown:
    • Alundro schrieb:

      Bouncer77 schrieb:


      Mhh,Detectiv Conan ist wenn man sich die Folgen einzeln betrachtet wirklich ganz gut,ich finde es immer wieder schön mitzuraten wer jetzt der Täter ist,aber was mir daran nicht so gefällt ist nunmal,dass die eigentliche ´Haupthandlung´ meines Erachtens langsamer ist als eine Schnecke.
      Imo,ist es auch so das man sich eigentlich jede Folge oder jeden Band raussuchen und angucken/lesen kann,der Kleine hatte aber mittlerweile schon so viele Fälle zu lösen,dass man irgendwann den Überblick verliert (zumindest geht es mir so).
      Die Macher müssen irgendwann mal zu einem Ende kommen und den Manga abschliessen,auch wenn er sehr erfolgreich ist.
      Auf mich wirkt das ´Langziehen´dieses Mangas einfach nur aufgesetzt und irgendwie erzwungen,um ihn am ´Leben´zu erhalten.
      Hmmm ich verstehe nicht,was du meinst mit"Imo,ist es auch so das man sich eigentlich jede Folge oder jeden Band
      raussuchen und angucken/lesen kann,der Kleine hatte aber mittlerweile
      schon so viele Fälle zu lösen,dass man irgendwann den Überblick verliert
      (zumindest geht es mir so)"den Überblick kannste da nicht wirklich verlieren,da die Hauptstory eh voll schleppend voran geht,wie du das meinst ist mir noch nicht ganz klar.Allerdings hast du recht mit deiner Aussage das "Conan zum Ende kommen soll",muss ich dir zustimmen,es gibt mittlerweile schon 70 Manga Bände
      in denen nur ein Bruchteil mit dem Wesentlichen zu tun hat.Ich vermute es werden noch einige Bände rauskommen,da Aoyama nicht von dem einem Band auf den anderen einen Schlussstrich setzen kann.


      Ok,da hatte ich mich wohl falsch ausgedrückt,ich meinte damit,dass man sich jeden Band als einzelnen heraussuchen und lesen kann,weil die meisten Fälle ja in sich abgeschlossen sind.
      Dies meinte ich aber nicht in Verbindung mit der ´Haupstory´,sondern einfach als jeweils für sich selbst stehenden einzelnen Fall.Und ich gehe einfach mal davon aus,dass man jetzt nicht jeden einzelnen Fall im Kopf hat. ;)
      Mit dem Überblick,meinte ich den Überblick über die gesamte Serie, und deren Fälle.

      Mugiwara-no-Luffy schrieb:

      Bouncer77 schrieb:


      ,ich finde es immer wieder schön mitzuraten wer jetzt der Täter

      Mittlerweile ist es bei so gut wie jedem Fall von vornherein klar, wer der Täter ist, da braucht man nicht mehr scharf nachzudenken und die Enthüllung dementsprechend auch keine FTW-Momente mehr. Am Anfang waren die Fälle relativ vielfältig, auch der Mörder blieb meistens bis zum Ende unerkannt, doch dieden Glanz hat Conan schon lange verloren. Mittlerweile laufen alle Fälle nach dem gleichen Schema ab, nicht mal mehr die Kaito Kid Fälle begeistern mich sonderlich. Und da sieht man auch, dass Conan wirklich langsam zum Ende kommen muss, dem guten Aoyama falken einfach keine gescheiten, neue Ideen mehr ein.
      Aber wie es aussieht, denkt er nicht mal daran sein Werk zu beenden, da sind noch gut weitere 15 Jahre drin :thumbdown:

      Klar,das stimmt natürlich größtenteils,aber dann gibt es immer noch diese 1-2 Fälle in jedem 100.ten Band wo man am Ende falsch liegt,auch wenn das mittlerweile extrem selten ist.
      Es ist auch nicht von der Hand zu weisen,dass dieser Manga bald enden sollte,weil sich bestimmte Sachen einfach nur in schöner Regelmäßigkeit wiederholen.
      Mittlerweile ist es einfach zu viel,aber da muss man wohl abwarten ob dieser Manga ein (wenn es überhaupt noch möglich ist) passendes Ende bekommt,oder nicht...