Tattoovorlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Tattoovorlage

      Hallo Ihr Lieben

      Ich hoffe ihr könnt mir mal ein wenig weiter helfen. Und zwar möchte ich mir dir jolly Rogers aller strohhüte auf den unterarm stechen lassen, allerdings mit "realen" totenköpfen. Und da ich glaube das ihr hier mehr aufs Detail achtet als der tattowierer es je könnte (meiner hat keinerlei Bezug zu Mangas/Animes)

      Wie ich es mir in etwa vorstelle, steht weiter unten

      Ich danke schon mal

      LG DH
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dummer Hund () aus folgendem Grund: Mit dem Handy geschrieben und einige Fehler eingebaut ....

    • Danke!
      Die arbeiten von ihr sind wirklich top... Zumindest das was ich auf google gefunden hab, habe näHmlich kein insta
      Nur da sehe ich auch grad das kleine Problem, sie zeichnet Manga Figuren, ich wollte reale/echte totenköpfe
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten
    • Dummer Hund schrieb:

      Danke!
      Die arbeiten von ihr sind wirklich top... Zumindest das was ich auf google gefunden hab, habe näHmlich kein insta
      Nur da sehe ich auch grad das kleine Problem, sie zeichnet Manga Figuren, ich wollte reale/echte totenköpfe
      Man kann auch ohne Insta auf Profile blicken, sofern sie nicht auf Privat geschaltet sind.

      Wenn du kosten nicht scheust, wird dir da evtl. ein Portrait Zeichner weiterhelfen können, welcher täglich Menschen zeichnet. Also sozusagen, den Manga von diesem Zeichner vermenschlichen lassen und der Stecher macht den Rest. Das sind dann aber dann natürlich schon 2 Variablen, ob dann das raus kommt was du dir erhoffst ist die Frage.
      I believe that bear’s wearing people’s clothes.
    • So danke euch erstmal :thumbup:



      Helios schrieb:

      Wenn du kosten nicht scheust, wird dir da evtl. ein Portrait Zeichner weiterhelfen können, welcher täglich Menschen zeichnet.
      Ein vermögen wollte ich nicht ausgeben, aber ja ich weiss das Körperkunst kein günstiges Unterfangen ist ;)

      Helios schrieb:

      Man kann auch ohne Insta auf Profile blicken, sofern sie nicht auf Privat geschaltet sind.
      Hab bisher wenn ich auf dem Handy geguckt habe, nach 2-3 Bildern die Aufforderung erhalten mich dort anzumelden oder ähnliches, von daher hab ich mich nie richtig dafür interessiert ...


      So in etwa hab ich mir das vorgestellt .... hat ja iwie mit dem Anhang nicht geklappt, hatte das vorher mit dem Handy probiert, keine Ahnung wahrscheinlich eigenes unvermögen ^^



      So in etwa dachte ich mir das, nur von allen 10 Storhhüten zusammen




      Hoffe jetzt ist es ein wenig verständlicher und als orientierung dachte ich halt an die Jolly Roger eines jeden Strohhuts ....

      von zorro und ruffy gibt es davon jede menge auch von den ganzen "nebencharakteren" wie Law, Kid und co ... nur halt von unseren SHP halt nicht .... oder zumindest noch nix gefunden oder falsch gesucht
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten
    • @Dummer Hund

      Das ist ein ziemlich großes Tattoo und ein ziemlich spezielles Motiv. OP ist an sich schon speziell und Totenköpfe sind, abgesehen davon, dass es morbide ist, ein sehr anstößiges Motiv. Ich will hier keinen Moralapostel spielen, aber so ein riesiges Motiv, so "casual" ohne Tattoostil, da musst du erstmal jemanden finden der das macht und außerdem wirst du definitiv mit dem Konsequenzen leben müssen, solche Tattoos zu haben.
      Kosten würden sich auf mehrere 1000 Euro belaufen und du brauchst sicher 10 + Sessions. Ich würde mir das an deiner Stelle gründlich überlegen. Ich weiß nicht, wie alt du bist und was du beruflich machst, aber stell dir das nicht so einfach vor.

      Edit: Pro Seite selbstverständlich.
    • also ja ich weiss worauf ich mich da einlassen wollen würde, ist nicht mein erstes Tattoo aber in diesem Falle wie du richtig sagst, sehr speziell

      darum hab ich mich ja auch in diesem Forum dazu entschieden um hilfe zu bitten, denn ihr kennt die Feinheiten der SH

      Die Bilder sollten auch nur zur Anschauung dienen, wie in etwa ich mir das vorstelle, denn es soll nur ein Unterarm damit gestochen werden.
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten
    • Ein Unterarm, okay, das geht. Wichtig ist, dass du nicht zu viele Details reinbringst, sonst wird es überladen. Mach die Totenköpfe so im realistic style und dann comicmäßig die jeweiligen Strohhut-Motive. Such einen Tattoowierer der sich für Comicmotive usw. interessiert, der wird dann ganz heiß sein, dir das zu zeichnen. Am besten einen der One Piece kennt oder sogar selbst Fan ist. Dann kann er dir auf jeden Fall sagen ob das aussieht, wenn du einen Realistic-Schädel mit Comicmotiven mischt. Wichtig ist, dass die Details nicht zu klein sind, sonst sieht es nur wirr aus.
      Ich persönlich finde solche Vermischungen abartig. Aber ich stehe auch nicht auf Casual-Tattoos.

      Darf ich Fragen, aus Interesse: warum Totenschädel?
      Und was hast du schon für Tattoos? Hast du bereits Flächen des Körpers bedeckt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S.K.Lovejoy ()

    • Okay... Werd mal mich schlau machen ob wir hier jemanden in der Nähe finden...

      Hab den rechten Oberarm mit einer Katze verziert (von der Schulter bis zum Ellenbogen)

      Und warum totenköpfe? Ja gute Frage.. Hab mir bisher darüber keinen Kopf gemacht, mir geistert halt schon länger die Idee im Kopf den unterarm tätowieren lassen zu wollen, hab aber nie irgendwas gefunden, was mich überzeugte. Bis ich iwo mal auf ein Strohhut Tattoo gestoßen bin (ähnlich wie das oben) und dann fing ich an zu suchen und schauen, bis mir die Idee mit der ganze Truppe kam... Also hab ich nach langem hin und her mich dazu entschieden hier zu fragen....


      Evtl. Findet sich ja hier noch jemand der lange weile hat, sich inspiriert fühlt, mal sowas zu malen/zeichnen
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten
    • Ich sags ja falsch gesucht genauso wie das erste Bild... So hab ich mir das vorgestellt

      Und jetzt nur noch alle dichter zusammen

      Und nächste frage: Feinheiten farbig oder schwarz... Zb. Kirschblüten, binden etc...
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten
    • Dummer Hund schrieb:

      Ich sags ja falsch gesucht genauso wie das erste Bild... So hab ich mir das vorgestellt

      Und jetzt nur noch alle dichter zusammen

      Und nächste frage: Feinheiten farbig oder schwarz... Zb. Kirschblüten, binden etc...
      Im Endeffekt kommt es darauf an, wie du die Jolly Roger anordnen willst. Wenn du sie als Gesamtbild, wie z.B. bei einem Sleeve, machen wollen würdest, würde ich es schwarz und grau lassen. Wenn jedes für sich sein soll, wären die farblichen Akzente sicher nicht verkehrt. Auch bei der Größe müsste man schauen, ob dein Unterarm da auch genug Platz für die Schädel hat, da das durch die Personalisierungen der Köpfe nochmal voluminöser wird und man sich da ganz schnell verschätzen kann.
      Ich weiß ja nicht, ob damit noch warten willst, bis Oda noch den Jolly Roger für Jinbei raushauen will, damit es nach dem jetzigen Stand komplett ist? Dann hättest du 10 Köpfe, die einen ungefähren Durchmesser von 5-7 cm haben können. Da würde sich ein Sleeve fast schon besser anbieten, da man da auch einige Dinge überdecken kann und so etwas Platz sparen könnte. So könnte man auch geschickt Robin's Anordnung der Hände retuschieren, die scheinbar an einer Swastika angelehnt sind, was ja hierzulande einen schlechten Ruf genießt und könnte so unangenehme Fragen gleich vermeiden.

      Ansonsten wäre der/die Tätowierer*in deines Vertrauens der/die richtige Ansprechpartner*in, was da die künstlerischen Entscheidungsfindungen betrifft.
    • ja ist als unterarm sleeve gedacht, und ja ich hab noch zeit ;)

      wollte das projekt gen Herbst angehen, damit ich im sommer nicht langärmelig rumlaufen muss ^^

      korosensei schrieb:

      So könnte man auch geschickt Robin's Anordnung der Hände retuschieren, die scheinbar an einer Swastika angelehnt sind, was ja hierzulande einen schlechten Ruf genießt und könnte so unangenehme Fragen gleich vermeiden.
      auf sowas muss man erstmal kommen :huh: das ist sicher das letzte worauf ich geachtet hätte, danke für die Anmerkung :thumbup:
      Habe gestern einen Alkoholtest gemacht ....
      Vertrage alle gängigen Sorten
    • Dummer Hund schrieb:

      Und nächste frage: Feinheiten farbig oder schwarz... Zb. Kirschblüten, binden etc...
      Moinsen,

      interessante Tattoo-Idee... also es kommt natürlich immer auf den persönlichen Geschmack an. Ich selbst habe mehrere Tattoos, u.a. einen Innensleeve (kein OP-Motto!) am kompletten linken Arm und habe mich da komplett an Schwarz- bzw. Graustufen orientiert. Einfach, weil mir farbliche Tattoos persönlich nicht so zusagen. Bedenke auch immer: Ein Tattoo wird mit der Zeit immer etwas an Leuchtkraft verlieren. Will sagen: deine obersten Hautschichten werden sich im ersten Heilungsprozess ablösen und anschließend bildet sich eine dünne Schicht "neuer" Haut über dem frisch gestochenen Motiv. Bei Schwarz-Tönen ist zwar auch ein "Farbverlust" erkennbar, allerdings durch den hohen Kontrast weniger auffällig. Zudem würde es mich wundern, wenn du für alle neun, jetzt sogar zehn Totenköpfe mit deinem Unterarm auskommen solltest, da für eine gewisse Detailtiefe und Erkennbarkeit des Motives Platz gebraucht wird. Ansonsten verschwimmen die Details schnell und sehen anschließend matschig, bzw. unscharf aus. Kommt da natürlich auch immer auf deine Wundheilung an und wie stark deine Haut narbt.

      Bei so einem umfangreichen Projekt solltest du dir auch in jedem Fall deinen Tätowierer gut ausgucken. Ich habe auch unterschiedliche Motive bei unterschiedlichen Tätowierern machen lassen, die ich entweder durch Freunde/Bekannte empfohlen bekam und dann persönlich aufgesucht habe, oder habe meinen Stammtätowierer um Rat gefragt ob er sich das zutraut, bzw. jemanden im Kopf hat, der das machen kann. Gerade dann, wenn du deinen Unterarm - also eine gut Sichtbare Stelle - stechen lassen möchtest, geht Qualität und gute Planung gemeinsam mit dem Tätowierer eigentlich über alles. Es bleibt halt ein Leben lang... und wenn du dann ggf. auf ein Tattoo blicken musst, mit dem du aus welchen Gründen auch immer nicht 100%ig zufrieden bist, hast du am Ende ja nix gewonnen.

      Kleiner Rat zum Schluss: Versuche bei den Motiven darauf zu achten, dass die weitestgehend klar erkennbare Outlines beinhalten und somit die einzelnen Motivregionen deutlich voneinander abgegrenzt werden. Wie bereits oben erwähnt, ist es ganz normal, dass ein Tattoo mit der Zeit ein wenig seine Schärfe bzw. Leuchtkraft verliert und somit nicht mehr dem entspricht, was du auf deinem Arm hast, wenn du den Tattoo-Stuhl frisch verlässt. Viele Motive bestehen heute vermehrt aus Schattierungen, um die Motive plastischer/realistischer aussehen zu lassen. Hier kann es dir (je nach Stichtechnik) passieren, dass du dein Tattoo regelmäßig auffrischen lassen musst, wenn es zu sehr verschwimmt. Klare Outlines verhindern das ein Stück und sorgen dafür, dass die Motive ihre Abgrenzung voneinander nicht verlieren.


      Ich hoffe das hilft dir ein Stück. Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß bei den Sessions! ;)
      Du bist begeistert von One Piece? Du kannst gar nicht genug bekommen? Was, du bist frustriert? Du denkst manchmal: Who the hell is Oda?!
      Dann ab zum FFT 2020! Hier ist für jeden was dabei!

      FFT 2020 - Reinschauen tut nicht weh!
    • Ist mein Kellner hier?

      Sitze im Hotel in Fiss. Nichts Ahnend schaue ich auf die Wade meines Kellners und siehe da, blitzt mir doch Glatt ein Tattoo ins Gesicht nach welchem sich hier eine Vielzahl die Finger lecken würde...

      Es ist farblich komplett schlicht gehalten, also einfach schwarz. Das Motiv ist so einfach wie aber unfassbar treffend, das One Piece Logo aus den allerersten Animes damals.

      wenig Geschnörkel aber einfach ein wunderschön aussehendes One Piece. Manchmal ist weniger einfach mehr, der Schriftzug war normale Schrifft und die Sonne und Regenbogen tun ihr übriges.

      Schade dass ich mich das nie trauen werde...
      I believe that bear’s wearing people’s clothes.