FFT 2020: Phase IV - Wie gewinne ich das Finale?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • FFT 2020: Phase IV - Wie gewinne ich das Finale?

      Neu


      Hört her, hört her! Vor vielen Sommermonden zogen 16 wackere Bardenhäuser aus, um ihrer Feder lieblich Kunst im großen Buhurt des Piratus Bordus Gehör zu verleihen! Die hehre Quest: Auf dass das lust'ge Volke mit Minne und Posse zur Verzückung gerate!
      Der illustre Einstand ward gefeiert mit dreierlei heldenhafter Epik aus frei erschaffend Geist, in dessen Laufe acht Parteien wurden geschasst. Wer verbleiben durft, musst beweisen sich im listig Spiel mit der Rivalen Saga. Bewährungsreich erwiesen sich Viere, welche sodann im grimmig Tjost aufeinandertrafen. Auge um Auge, Wort um Wort! Gar bitt're Schlachten erfreuten die jubelnden Massen, bis die zwei tapfersten und wortgewandtesten Deggen hervor sich taten in den Kniffen von Tinte und Pergament!

      Doch nur einer dieser legendären Troubadoure vermag den Sieg im großen Buhurt zu erringen und die legendäre Schwertleite durch die vier Ritter der FFTafelrunde zu erlangen! Drum frohlocket obgleich dies letzter Schau, die künden wird vom glorreichsten aller Schreiberlinge! Hussa!



      Ähem. Das große Finale des FFT 2020 steht an und ihr seid bestimmt schon ganz gespannt auf die Herausforderung, die unseren neuen Champion ermitteln wird. Daher wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen. Das Finale des FFT 2020 und damit die letzten Kapitel der Chroniken des Pirateboard setzen sich wie folgt zusammen:

      I. Zurück auf Anfang

      Die Finalisten dürfen sich eine Saga aussuchen, die es nicht in die zweite Phase geschafft hat, und müssen diese um 800 Wörter fortsetzen. Hierbei sind zwei Dinge zu beachten.
      • Erstens: Der Finaltext muss tatsächlich als Fortsetzung (Sequel) zu lesen sein. Also kein Spin-Off und kein Prequel. Gleichzeitig sind lange Zeitsprünge, die den Status Quo fundamental ändern, tabu. Euer Text muss nicht genau an den letzten Satz gepappt werden, aber ein klarer, relativ zeitnaher Bezug sollte gegeben sein.
      • Zweitens: Ihr müsst nicht an das Ende der kompletten Saga anschließen. Innerhalb der Saga habt ihr die Wahl, an welches Kapitel ihr anknüpfen wollt. Ihr könnte also entsprechend auch Lücken zwischen Kapitel 1 und 2 oder 2 und 3 füllen, falls es sich anbietet.
      Wie bereits erwähnt, obliegt die Wahl der Saga euch allein. Sollten sich beide Finalisten für dieselbe Saga UND dasselbe Kapitel entscheiden, was jedoch unwahrscheinlich ist, so werden wir dem keinen Riegel vorschieben. Es erhöht lediglich die Vergleichbarkeit.

      II. Verflochten

      Die Chroniken des Pirateboard stellen einen verflochtenen Sagenkomplex dar — beweist es, indem ihr einen Text von 1000 Wörtern schreibt, der eure eigene Saga mit der Saga eures Kontrahenten verbindet. Dieses Crossover sollte belegen, dass eure Sagen in derselben Welt spielen und Berührungspunkte besitzen. Motive, Orte, Handlungen und Figuren können miteinander interagieren, Bezug aufeinander nehmen oder sich (unbewusst) beeinflussen. Ein Aufeinandertreffen der Hauptfiguren etwa ist kein Muss, ebensowenig muss die Haupthandlung beider Sagen aufgegriffen werden. Entscheidend ist, dass eine gewisse Verbindung erdacht und für einen neuen Text genutzt wird.

      III. Die Finalisten

      Die beiden letzten Kapitel der Chroniken gebühren den erfolgreichsten Autoren des Turniers. Schreibt einen freien Text von 1200 Wörtern, der die Leser ein letztes Mal von euren Fertigkeiten und eurem Anspruch auf den Titel des Champions überzeugt. Figuren, Orte, Zeit — es ist eure Geschichte, solange sie nicht mit dem Manga kollidiert. Werft noch einmal alles in die Waagschale und beweist uns, dass ihr der Krone würdig seid!


      Für diese drei Themen werden zudem neue Umfragekriterien etabliert, über die die Leser den besten Text wählen.
      • Idee: Das erste Kriterium beschreibt, wie originell der Text ist und wie gut er seine Ausgangsidee (Figuren, Setting, Plot) ausnutzen konnte. Dabei ist nicht unbedingt nur entscheidend, wie überraschend oder unerwartet eine Geschichte ist, sondern auch, wie diese letztendlich umgesetzt wurde. Die überraschendste Idee ist für die Tonne, wenn sie nicht vernünftig aufgelöst oder erklärt werden kann — ebenso, wenn der Text trotz toller Grundkonzeption langweilig oder hinter den Erwartungen bleibt. Gleichzeitig kann ein Text, der aus einer simplen Idee extrem viel herausholt, ebenso in dieser Kategorie punkten. Der Gesamteindruck ist also entscheidend.
      • Handwerk: Das zweite Kriterium kennt ihr bereits aus Phase III. In diese Sparte fallen sowohl Fehler in der Grammatik als auch Rechtschreibung, weiterhin der Stil und die allgemeine Lesbarkeit. Welcher Text las sich am flüssigsten, saubersten und verstand es gleichzeitig, die Sprache am besten einzusetzen? Honoriert in dieser Kategorie die Wortgewandtheit oder sprachliche Exaktheit des Autors, bestraft hingegen störende Fehler und fällt aus der Differenz euer Urteil — wer verdient den Punkt für das Handwerk?
      • Das dritte Kriterium unterscheidet sich je nach Text:
        • In der ersten Runde müssen die Finalisten lange zurückliegende Sagen aufgreifen und fortsetzen. Daher lautet das dritte Kriterium hier: Welcher Text hat die Saga am besten fortgeführt?
        • Die zweite Runde besteht aus einem kleinen Crossover. Die Finalisten müssen einen Text schreiben, der eine Verbindung oder Berührungspunkte zwischen ihrer eigenen Saga und der Saga ihres Gegners herstellt. Daher besteht an dieser Stelle der Knackpunkt mit ebendieser Frage: Welcher Text hat eine bessere Verbindung hergestellt?
        • Im Freitext kehren wir zu den Wurzeln des Turniers zurück. Da die letzten Texte der Finalisten keinen Restriktionen unterliegen, gilt dies auch für eure Bewertung. Entscheidet nach persönlichem Gusto, bestem Wissen und Gewissen. Ergo: Welcher Text hat dir am besten gefallen?


      Fassen wir also noch einmal zusammen:
      • Das Finale wird in drei Runden ausgetragen
        • Runde 1: Fortsetzung einer Saga, die in der ersten Phase ausgeschieden ist. Dabei kann an das Ende der Saga oder einzelne Kapitel angeknüpft werden, solange die Handlung möglichst zeitnah aufgriffen wird.
          • Wortzahl: max. 800, keine Kulanz
          • Umfragekriterien: Idee, Handwerk & beste Fortsetzung
        • Runde 2: "Crossover" der eigenen Saga mit der des konkurrierenden Finalisten. Figuren, Setting, Motive, McGuffins — alles möglich, solange die Handlung nicht den Geschehnissen der Sagen oder des Mangas widerspricht.
          • Wortzahl: max. 1000, keine Kulanz
          • Umfragekriterien: Idee, Handwerk & beste Verbindung der Sagen
        • Runde 3: Freitext. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange die Geschichten nicht gegen das Hauptwerk One Piece verstoßen.
          • Wortzahl: max. 1200, keine Kulanz
          • Umfragekriterien: Idee, Handwerk & bester Text

      Der Zeitplan sieht wie folgt aus:

      • Mittwoch, den 05.08.: Abgabe Text 1 bis 16 Uhr & Finalbeginn
      • Samstag, den 08.08.: Abgabe Text 2 bis 16 Uhr & Beginn der 2. Finalrunde
      • Dienstag, den 11.08.: Abgabe Text 3 bis 16 Uhr & Beginn der 3. Finalrunde
      • Freitag, den 14.08.: Feierliche Siegerehrung und Turnierabschluss


      An dieser Stelle noch einmal unsere Glückwünsche an die Finalisten, die uns ohne Zweifel eine packende Phase IV bieten werden. Wir freuen uns auf eure Texte und ein fesselndes Finale des FFT 2020!

      Euer FFT-Team


    • 1 Benutzer hat hier geschrieben