Kapitel 996 - "Insel der Stärksten"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 996 - "Insel der Stärksten"

      Wie bewertet ihr Kapitel 996? 15
      1.  
        ★★★★★ (6) 40%
      2.  
        ★★★★ (1) 7%
      3.  
        ★★★ (3) 20%
      4.  
        ★★ (5) 33%
      5.  
        ★ (0) 0%
      Wir beginnen die Spoilerwoche wieder mal mit ein paar Nachzeichnungen aus Korea:


      Übersetzung von redon
      - The island of the strongest.
      - Tama and Komachiyo taka out Usopp and Nami. Nami asks Tama how she comes, Tama replys "In a enemy ship".
      - Yamato Vs. Sasaki. Yamato is transforming in something like a dragon (picture 2).
      - Franky Shougun arrives with Hatcha.
      - The floor is destroyed, so Yamato can escape with Momonosuke and Shinobu.
      - Law found a Poneglyph. Robin asked him to find a red one to reveal the meaning of D.
      - Kaido Vs. Red Scabbards.
      - Luffy, Jinbe and Sanji are in 2nd floor heading to the dome.
      - At the end of the chapter, Sanji reacts to Black Maria voice in the 3rd floor.

      No break next week.

      Komplette Zusammenfassung von redon
      Full summary.

      Chapter 996: "Island of the strongest".

      In the cover, Blackbeard is brushing his teeth with a hippo.

      Tama runs away on Komachiyo, along with Nami and Usopp on its back. Tama explains that she came here on "an enemy's ship", but gives no further explanation. Nami is fine, Usopp is conscious but he can't talk properly.

      Hihimaru (the baboon) appears and blocks Page One, who is chasing Komachiyo. Tama tells Hihimaru to help to stop the enemy for 3 minutes. Nami says the baboon won't stand a chance against Page One and Ulti. Tama replies.

      Tama: "Don't look down on us! We came here to fight as samurai!!"

      Cut to Yamato. She can't fight properly becouse she has to block bullets from hitting Momonosuke. Shinobu asks Yamato something.

      Shinobu: "If you are a samurai, then make a decision. Take Momonosuke-sama and leave me here!"

      Yamato: "Kouzuki Oden would never do such a thing."

      Sasaki sees that his Armored Troop has lost a lot of men, so he prepares to join the fight himself. Sasaki grabs his sword but then Yamato starts to transform. Her teeth become sharp and there's a growl coming from her mouth. Sasaki seems shocked to see it.

      But at that moment, Franky Shogun runs into the scene followed by Haccha. Haccha hits the floor and it collapses. Yamato takes this chance and grabs Momonosuke and Shinobu, then she jumps down below.

      Yamato says to Franky that she is leaving Sasaki to him, since Luffy ordered her to protect Momonosuke. But when she's falling in midair, Yamato uses attack "Narikabura", sending a powerful shockwave from her kanabo that knocks out Haccha in one attack. Then she talks with Momonosuke.

      Yamato: "You have to live on. The one who will bring this world to its dawn... is you!!"

      Cut to underground 2nd floor of Onigashima. Law cuts through Kaidou's men and reaches a Poneglyph. It seems this one isn't a red Poneglyph. Law thinks back to a conversation with Robin.

      Law revealed his real name (Trafalgar D. Water Law) to Robin since he thinks she may know the meaning of “D”. However Robin said him that she doesn't know it either, but she's also interested in finding out. Robin told him the only way to know the meaning would be to obtain the red Poneglyphs, which means they need to take down the Yonkou.

      Law stands in front of the Poneglyph, thinking about Corazon's words (“D” are the God's natural enemy) and murmurs to himself.

      Law: "Cora-san, I really want to know the true meaning of this unfortunate fate..."

      Cut to 3rd floor of Onigashima, Kid is running up to the roof with Killer. Kid assembles all metals he found in the castle, so now he has a massive pile of metal parts attached to his arm. Kid asks Killer if this is too much.

      Killer: "We are up against the world's strongest pirate. Too much preparation isn't a bad thing!"

      Cut to the top floor of Onigashima. Kaidou is beating the Red Scabbards with his kanabo. They put up a fight but all of them are bloodied.

      Cut back to the main stage of Onigashima. Big mom flies back into the room, everyone panics. But Big Mom says.

      Big Mom: "Don't worry. I only have business on the top floor, where Kaidou is."

      Chapter ends in the 2nd floor. Luffy's group is about to reach the stairs to the 3rd floor. Sanji suddenly hears the sound of a woman coming from third floor, she is screaming and playing "yoi de wa nai ka" (よいではないか that means "That's OK" or "No problem").

      Someone is pulling the woman kimono's obi off, Sanji is shocked...

      END. No break next week.


      Zusammenfassung auf Deutsch
      • Titel lautet "Insel der Stärksten".
      • Auf dem Cover putzt sich Blackbeard die Zähne, zusammen mit einem Nilpferd.
      • Tama und Komachiyo bringen Lysop und Nami fort. Auf Namis Frage, wie sie nach Onigashima gekommen sind, antwortet Tama "mit einem Schiff des Feindes". Lysop ist bei Bewusstsein, aber kann nicht wirklich reden.
      • Hihimaru, der riesige Pavian, ist auch mit von der Partie und stellt sich Page One in den Weg. Nami sagt, dass er gegen die Dinosaurier-Geschwister keine Chance hat, aber Tama meint nur, dass man sie nicht unterschätzen sollen. Sie sind gekommen, um wie Samurai zu kämpfen.
      • Schnitt zu Yamato, die nicht richtig kämpfen kann, weil sie damit beschäftigt ist, Momonosuke vor Kugeln zu schützen.
      • Shinobu will, dass Yamato sie zurücklässt, um Momo zu retten. Aber Yamato lehnt ab, weil Oden so etwas nie tun würde.
      • Nachdem einige von den Panzertruppen außer Gefecht sind, will Sasaki selber einschreiten, aber Yamato fängt an, sich zu verwandeln. Ihre Zähne werden scharf und sie lässt einen lauten Schrei von sich. Sasaki ist geschockt. (Siehe Bilder.)
      • Das Ganze wird allerdings von General Franky unterbrochen, der weiterhin von Haccha gejagt wird, welcher den Boden zerstört.
      • Yamato nutzt das, um mit Momo und Shinobu zu entkommen. Sie überlässt Sasaki Franky, da sie selber von Ruffy den Auftrag bekommen hat, Momo zu schützen. Sie erledigt aber noch im Fall Haccha mit einer mächtigen Schockwelle von ihrer Keule.
      • Yamato spricht dann mit Momo, dass er um jeden Preis überleben muss, da er diese Welt (sie meint hier wsl. Wano) zum Sonnenaufgang führen wird.
      • Law kämpft im Keller gegen Kaidos Schergen und findet einen Porneglyph, allerdings keinen roten. Er erinnert sich an eine Konversation mit Robin, wo er ihr offenbart hat, dass er das D. im Namen trägt in der Hoffnung, dass sie vielleicht etwas darüber weiß. Sie meinte, der einzige Weg sei die Road-Porneglyphen zu finden, wofür sie an den Kaisern vorbei müssen.
      • Law steht vor dem Porneglyphen und denkt an Corazons Worte, dass die "D." der natürliche Feind der Götter sind. Er spricht zu ihm, dass er die Bedeutung dieses Schicksals herausfinden will.
      • Kurze Szene mit Kid und Killer. Kid hat einen riesigen Haufen an Metall gesammelt, um daraus einen gigantischen Arm zu bilden. Er fragt Killer, ob das zu viel wäre. Dieser verneint, weil sie gegen den weltstärksten Piraten antreten.
      • Kaido verdrischt währenddessen die Roten Schwertscheiden mit seiner Keule. Sie bieten ihm noch einen Kampf, aber alle sind mit Blut überströmt.
      • Big Mom fliegt durch das Schloss und kommt bei der Bühne an, wo alle Panik schieben. Sie meint aber nur, "Keine Angst, mein Anliegen ist mit Kaido ganz oben."
      • Ruffy, Jimbei und Sanji sind weiter auf dem Weg zu Dach, wo sie sich im 2ten Stock befinden und vor der Treppe zum dritten Geschoss stehen.
      • Sanji hört aber auf einmal eine Frau, die schreit und ein Lied spielt mit dem Text "Es ist in Ordnung / kein Problem". Jemand löst die Schleife um ihren Kimono und Sanji ist geschockt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Das neue Spoilerformat gefällt mir. Leider kann ich die Schriftzeichen nicht interpretieren, aber weiß, dass es viele Menschen im Forum können, deswegen hier die Bitte kurz die mögliche Bedeutung zu übersetzen?

      Die Bilder zeigen einen weiteren Dialog zwischen Ulti und Nami. Vermutlich bewegt sich das in diesen Richtung;

      Ulti: Was hast du gesagt? - Das ist dein Ende!
      Nami: Er wird Piratenkönig! Viel Glück Ruffy...

      uuuund dann wird sie natürlich, wie alle SHBler, geplotarmored Level3000 und wir langweilen uns weiter...

      Ich kann mit dieser Ambivalenz von Oda schwer umgehen. Einerseits lässt er Leute Köpfen, Arme abtrennen, auch auf Zou waren bereits Arm und Bein dran und Pedro hat sich den Harakiri gegeben... und auf der anderen Seite fehlt bei der SHB jegliche Emotion bei mir, da einfach nichts passiert bzw. die Tiefe der geschaffenen Emotionen der Chars auch nicht mit zieht.

      Ich habe mir geschworen bei OP dabei zu bleiben, aber ich bin mir gerade bei den Spoilern unsicher, ob ich noch jemals wieder in gute alte OP Stimmung komme. Das letzte mal habe ich die auf dem Sabaody Archipel gespürt als Ruffy einen Pazifista geonhittet hat. Ab der Fischmenscheninsel, die imo ein größerer Fail war, als das Ende von GOT, catcht mich OP garnicht mehr...

      Ich bleibe trotzdem in guter Hoffnung, in liebe zu den "good old times" :)

      PS: Gerade kam Infotext dazu, wo nichts zu den Bildern steht. Nach der angedeuteten Retttungsaktiion kamen mir die Spoilerpics eh recht anachronistisch vor.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Macross ()

    • Hoffentlich entsteht nicht wieder so eine dümmliche Situation um die Person Sanji, bei der dieser wieder gegen irgendeine Frau versagt und andere darunter leiden. Hoffentlich nimmt sich einfach Jimbe der alten an, der erkennt wenigstens den Ernst der Lage. Vielleicht urteile ich zu schnell, aber hier erkennt man Odas Handschrift wieder.
    • Man muss halt keine Angst haben um die Protagonisten der Geschichte, weil eh alles gut wird und sich die Probleme glücklich lösen lassen. Die Flucht von Nami und Lysop ist ein perfektes Beispiel dafür, was bei OP inzwischen nicht mehr funktioniert. Viele bemängeln, dass starke Protagonisten auf Dauer langweilig wären, da es keine zu bewältigenden Hindernisse mehr gibt. Ich finde Protagonisten langweilig, die trotz permanenter Unterlegenheit durch glückliche Fügungen (und dieses Kapitel liefert wieder einmal eine dieser Interventionen) immer wieder ihren Hintern retten und nichts dafür tun, ihre Situationen aus eigener Kraft zu verbessern. Müssen sie ja auch nicht. Im Grunde könnte Oda auch gleich eine riesige, göttliche Hand zeichnen, die Nami und Lysop davon trägt und auf Ulti und Page One draufklatscht. Im Westen nichts Neues.

      Das Interessanteste am Kapitel scheint noch der Umstand zu sein, dass Yamato eine Drachen-TK hat. Sollte sie Mitglied nach der Arc werden, hätte man jedenfalls eine interessante Fertigkeit zur Crew dazu gewonnen.
    • Und weiter geht es im munteren Bashing...

      Was ist nur mit Oda los?

      1. Endlich kommt es mal wieder zu einer Kampfpaarung der Strohhüte, die dann aber einfach Offscreen mit einer vernichtenden Niederlage abgehandelt wird, nur damit dann ein kleines Mädchen und irgendein Hund kommen um sie zu retten? Jetzt laufen sie wieder 5 Kapitel irgendwo in der Gegend rum....

      2. Die meiste Aufmerksamkeit bekommt natürlich wieder ein Non Strohhut wie Yamato, dessen Frucht mir so egal ist wie das Wetter auf der Zugspitze.

      3. Nach dem Franky scheinbar auch wieder nur weggelaufen ist, kommt er nun bei Yamato. Nur damit sie von dort dann weiter weglaufen können...genial...

      4. Ach so, die Bedeutung der D. gab es ja auch noch - wahrscheinlich sehen wir nur wieder geschockte Gesichter - neue Infos gehen hierzu wieder gegen Null.

      5. Dann sehen wir kurz mal wieder bei Kaido was in der Zwischenzeit alles Off Screen passiert ist. Wahrscheinlich alle Schwertscheiden besiegt. Wie und Warum? Egal...!

      6. Ruffy rennt das 10te Kapitel in Folge irgendwo rum und darf wieder irgendwelchen NoNames eine verpassen. Sanji darf dann wieder Nasen bluten bekommen, weil Black Maria ein schönes Lied singt. Wie witzig und originell der Gag doch ist...not...
    • Ich muss auch zugeben, dass es fast so scheint, als würde eine höhere Macht immer dafür sorgen, dass die SHB überlebt, komme was wolle. Es wirkt schon sehr herbeikonstruiert, dass Tama scheinbar allein mit einem Schiff der Gegner nach Onigashima kam, gerade rechtzeitig, um Nami zu retten. Wäre sie nicht aufgetaucht, wäre in dem Moment wahrscheinlich ein Meteorit auf Ultis Schädel gelandet. Gefällt mir nicht, auch wenn uns das schon fast durch den ganzen Manga begleitet. So stark und negativ wie jetzt ist mir das noch nie aufgefallen. Dann war Tama wohl die Gestalt, die sich versteckt hielt, als Robin und Jimbei allein unterwegs waren.
      Meine Prognose scheint sich außerdem zu bewahrheiten: Wir werden dieses Jahr wohl nur noch eine 1 Pause erleben und noch im Dezember Kapitel 1000 bekommen, da Oda ungefähr 3 Kapitel pro Monat schafft. Bin ich froh, wenn wir dieses ganze Vorgeplänkel dann hinter uns haben.
    • Ich hab die Spoiler bis jetzt echt nie kritisiert, aber ist das dein verdammter Ernst, Oda? Dieses ständige Flüchten wird echt langweilig, gerade wenn es sich ständig wiederholt... und dann ein Kind und ihr Hund als Deus Ex Machina? EIN KIND?

      Ist mir sowas von egal, dass Tama eine TF hat, mit der sie wahrscheinlich die F6 kontrollieren kann. Ist mir sowas von egal, dass sie Lysop und Nami den Arsch rettet. Wenn sich die beiden auf der üblichen 20-Kapitel-Flucht nicht endlich mal überlegen, wieso sie nix auf die Reihe kriegen und von einem Kind gerettet werden müssen, und wie wenig sie Luffy eigentlich helfen... dann weiß ich echt auch nicht weiter.

      Wo ist der Kampf, in dem die Beiden endlich mal glänzen können... so wird das doch nix. Lysop bleibt auf ewig der verdammte Angsthase und Nami ist... naja, WCI ging sie ja noch. Aber so? Da wird OP ja eher zum Seinen und sie wird von der BBB entweder direkt geköpft (Catarina Devon) oder mit einer Hypnosefrucht zu deren willen- und verstandsloser Sklavin gemacht. Was anderes fällt mir gar nicht mehr ein.

      Ich will einfach mal wieder die ganze SHB glänzen sehen und nicht diesen Müll da. Bitte.
    • Ich gebe meinen Vorrednern Recht. Ist mir auch alles zu viel plot armour.

      Dazu haben wir einen Hauptantagonisten, der es scheinbar immer noch nicht hinbekommen hat, auch nur eine der Schwertscheiden auszuknocken. Es sind zwar neun Personen aber individuell alle schwächer als ein Ruffy. Gemessen an dem, wie Kaido eingeführt wurde und der Hype um diesen Charakter, ist Kaido für mich der bisher schlechteste Antagonist in ganz One Piece.
    • @Macross

      Die Sprechblasen in den Panels sagen nichts wichtiges aus. Es handelt sich aber um Yamato und Sasaki. Yamato sagt lediglich: "Sasaki", im zweiten Panel antwortet Sasaki: "kururu" (wohl seine Lache) und das dritte Panel ist leider zu undeutlich geschrieben für mich.

      Ansonsten bin ich über die Nachricht des Road Porneglyphen erfreut, auch wenn ich lieber Robin da unten sehen wollen würde, als Law, da er ohnehin nichts damit anfangen kann, au0er die Position zu lokalisieren. Scheint als würden wir dann am Ende des Wano Arcs eine deftige Infobombe bekommen.
      Warum zum Henker Tama und Komachiyo auch auf der Insel sind, sie hat dort überhaupt nichts zu suchen. Ich verstehe auch nicht, warum Lysop und Nami hier nicht etwas besser dargestellt werden, insofern stimme ich Tripple zu. Zwar ist das das gängige Schema, von den Underdogs zum Hero, aber langsam auch ausgelutscht. Ich erwartet keinen Kampf auf Augenhöhe aber etwas mehr Widerstand, was ich zumindest bei Lysop erwarten könnte, da Nami ja lediglich ihre Wettertechniken verbessert hat.
      Ich bin dennoch aufs Kapitel gespannt und hoffe mittlerweile, dass wir Kapitel 1.000 noch dieses Jahr serviert vekommen.
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • Ihr lest den Manga seit Jahren/Jahrzehnten und habt immer noch nicht verstanden, dass Charaktere wie Nami, Lysop einfach keine Kämpfer sind und Ihre Qualitäten sich nicht in Kämpfen mit den physisch Stärksten Kreaturen der Welt offenbaren werden. Die Trainieren auch nicht behindert wie Ruffy mit Rayleigh, Zoro mit Mihawk usw. sondern perfektionieren das, was die können, und das liegt außerhalb eines Kampfes, der vorallem so startet wie im jetzigen Fall. Beide haben jetzt einen Vorgeschmack bekommen, worauf die sich gefasst machen müssen und es bleibt alle Zeit der Welt, bis die beiden Ulti und P1 begegnen und diese strategisch besiegen können.

      Plotarmour würde ich eher sehen, wenn so physisch Schwache Charaktere wie Nami und Lysop plötzlich aus dem nichts Ulti (mit der Ruffy Probleme hatte) und Page One (der nach Sanjis Kicks in seinem Anzug in kürzester Zeit wieder fit war) auf Kaidos Terretorium bekämpfen und besiegen würden. Andere Option: Ulti und Page 1 killen Nami und Lysop, aber mit welcher Erwartungshaltung könnt Ihr das als eingefleischte One Piece Leser erwarten??

      Keiner von den Charakteren seiner Crew steht Ruffy auch nur irgendwie im Weg - Nami bringt ihn immer dahin, wo er hin muss. Mit keinem anderen lacht Ruffy so viel wie mit Lysop, Chopper heilt alle usw. Auch Gol D Roger hatte einen Buggy an Board, der bis heute vor Allem und Jedem wegrennt. Die Kraft und der Mut sind nicht der einzige Gradmesser für Ruffy und seine Crew und am Ende der ganzen OP Geschichte wird höchstwahrscheinlich das die ganze Moral sein: Jeder ist anders, ob Schisser, Flunkerer, bissen geldgeil, bissen dümmlich, komplett ehrgeizig, sexuell komplett instabil usw.. diese ganzen Charaktere können Freunde sein und erfolgreich durchs Leben kommen, solange sie sich aufeinander verlassen können. Und dass Glück zum Leben dazu gehört, sogar viel mehr, als wir auf den ersten Blick wahrnehmen, ist auch kein Geheimnis..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MonkeyDZoro ()

    • MonkeyDZoro schrieb:

      Ihr lest den Manga seit Jahren/Jahrzehnten und habt immer noch nicht verstanden, dass Charaktere wie Nami, Lysop einfach keine Kämpfer sind und Ihre Qualitäten sich nicht in Kämpfen mit den physisch Stärksten Kreaturen der Welt offenbaren werden. Die Trainieren auch nicht behindert wie Ruffy mit Rayleigh, Zoro mit Mihawk usw. sondern perfektionieren das, was die können, und das liegt außerhalb eines Kampfes, der vorallem so startet wie im jetzigen Fall. Beide haben jetzt einen Vorgeschmack bekommen, worauf die sich gefasst machen müssen und es bleibt alle Zeit der Welt, bis die beiden Ulti und P1 begegnen und diese strategisch besiegen können.
      Die Frage ist halt, ob sie jetzt nochmal in den Kampf zurückkehren und wie glaubwürdig das dargestellt wird, so fertig wie die sind. Die beiden haben eigentlich genug auf dem Kasten, um auch stärkere Gegner zumindest vorübergehend auf Distanz zu halten oder zu verwirren; ja, selbst weglaufen wäre mir erst mal lieber gewesen, als diese Tracht Prügel, die man besser in einem vollständigen Fight hätte zeigen sollen, wo man von Anfang an mitfiebert. Da hätten Namis Worte auch eine größere Wirkung gehabt. So wirkt das alles so halbgar. Aber wir wissen halt nicht, was noch kommt. Vielleicht wird das ja alles noch gut abgerundet.
    • Sie wurden von den beiden aber gejagt. Das dazu auf Feindlichen Territorium. Weder Nami noch lysop hatten Zeit sich auf den kampf vorzubereiten. Als Lysop in W7 gegen Ruffy antrat, hatte er einen plan. Wenn die beiden jetzt Zeit haben sich zu sammeln und wieder auf Ulti und P1 treffen werden sie die Situation bestimmt anders handhaben, sprich nach ihren speziellen Möglichkeiten. Unsere Dinos waren im Vorteil mit einer Art Überraschungseffekt, wobei wir nichtmal wissen was passiert ist bis zu dem Moment wo Nami am Boden lag. Bei der nächsten Begegnung sieht es hoffentlich besser aus

      Rotfuß Jeff schrieb:

      Wenn es um Leben oder Tod geht, darf man
      nicht eine Sekunde an sich zweifeln.
      Denn wer an sich zweifelt, wird die
      Schlacht verlieren und untergehen.

      :thumbsup:
    • Schließe mich der Mehrheit an.

      Die Spoiler klingen nicht gut....

      Die SHB läuft und läuft und läuft sogar weg.

      Sie sind die Helden dieser Story und Helden stehen wieder auf, weil sie Ziele haben und einen unzerbrechlichen Willen.

      Aber diese Spoiler zerstören das ganze Sinnbild der SHB. Bin echt enttäuscht davon.
      8-) Eustass é o último membro 8-)
    • @MonkeyDZoro

      Das Problem hat sich Oda selbst geschaffen, in dem er die Kaiserbanden etablierte, in denen nicht nur eine handvoll kompetenter Leute anzutreffen sind, sondern eine Vielzahl der Personen, gegen die Nami, Lyssop, Chopper, etc. kräftemäßig keine Chance haben. Dadurch, dass Oda sich dafür entschiedenen hat, die SHB auf einen kleinen Kreis elitärer Personen zu beschränken, müssen diese Person notwendigerweise das erbringen, was in den Top-Crews von Offizieren und Kommandanten erwartet wird. Wenn Nami, Lyssop, etc. lediglich durch ihren "Beruf" glänzen, reicht das nicht, die SHB glaubhaft in diese Position zu heben, in der sie alsbald zu sehen sein wird. Die Crew des Piratenkönigs.

      Wenn Oda am Konzept des schwächlichen Underdogs festhalten will, muss er die SHB größer konzipieren , wodurch schwache Figuren eher von Anderen getragen werden können und lediglich durch ihren Job von Nutzen sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Ich finde das gelaufe auch nicht gut, aber im fall von Lysop und Nami ist es aktuell sinnvoll.

      Die beiden und Chopper sind für mich sowieso Supporter und keine großen Kämpfer. In diesen Rollen hatten diese auch ihre Stärken. Nami gegen Cracker wodurch Ruffy gewinnen konnte und Lysop auf DR bei seiner Haki Erweckung.

      Zumindest haben die beide überhaupt gekämpft und nicht direkt die Flucht ergreifen. Konsequent wäre es jetzt wenn beide einen Rückkampf bekommen und gewinnen. Dieser wäre aber erst im 4 Akt der Fall.
      Mich Erinnert das etwas an W7 und EL wo die SHB zuerst deutlich verloren hat Um danach stärker zurück zu kommen.

      Endlich wird wohl mal gezeigt was Law eigentlich macht. Mich würde aber mal interessieren wieso er sich darum kümmert und nicht Robin.

      Yamato wird immer weiter von Oda aufgebaut und ich hoffe das es hier in einem Kampf endet und nicht wie viele vorher mit viel gerede.

      In diesem Kapitel scheint es wohl wieder schwenker zu anderen Schauplätzen zu geben.
    • Ich werd' wahrscheinlich ein wenig abschweifen, deswegen ist das hier auch der letzte Kommentar meinerseits. Wir können gerne weiter diskutieren aber nicht hier, das ist mir auch klar.

      OP begleitet mich seit ungefähr der Hälfte meines Lebens, und es wird mich auch so lange begleiten, bis der Manga sein Ende findet. Das ist Fakt, dazu stehe ich. Aber was hier, insbesondere im WNK Arc mit der Bande aufgeführt wird, ist mMn nichts anderes als ein Schlag ins Gesicht langjähriger Leser und Fans.

      Ich hab in meinem Freundeskreis viele zweifelhafte Entscheidungen immer verteidigt (Ace & Whitebeard, diesen immer wiederkehrenden Spinner Caribou, verdammt noch mal, ich hab sogar Sanji's 'Abschied' auf WCI verteidigt weil ich mir denken konnte, dass da noch was größeres passiert.), aber so langsam wird's mir einfach zu viel.

      Dieses dauernde Weglaufen ist einer Bande, die dem PK unterstehen soll, einfach nicht würdig. Die SHB sollen die Protagonisten sein und dann werden ihre Kämpfe einfach als offscreen-oneshots abgehandelt, nach denen Lysop und Nami quasi tot sind? Was soll der Dreck? Und dann noch Tama... also, ne. Die ist als Charakter schon nix, aber sie so als Deus Ex Machina einzubauen ist fast der Overkill an Lächerlichkeit. Vor allem... sich als Kind auf ein Schiff vom Feind schleichen? Ex-fuckin'-cuse me?

      Ich weiß auch, dass gerade die beiden keine Kämpfer sind. Aber gerade weil ihr Kampfstil auf Fernkampf und Tricks ausgelegt ist... wieso muss Oda sie fast tot zeichnen, wenn es den beiden problemlos gelingen sollte, tumbe Dinosaurier so in die Irre zu führen, dass man wenigstens Zeit gewinnen kann? Wieso muss Zorro gemeinsam mit Drake gegen Apoo vorgehen, wo er doch beide (zumindest geh ich davon aus) locker im Alleingang aufschlitzen könnte?

      Ich will gar nicht erst von den neuen Kampftechniken und Fähigkeiten anfangen, die man so groß angepriesen hat. Davon sieht man bei beiden auch fast nix. Alleine, dass Lysop die selben Attacken von der FMI benutzt... wo ist die Innovation? Wo ist die neue 'Stärke', wo ist der verbesserte Umgang mit den Waffen der Wahl?

      Nirgendwo. Weil es Oda wichtiger ist, die SHB für 20 Panels lang weglaufend zu zeigen, oder wie Luffy irgendwelche grotesken Smile-Fehlschöpfungen onehittet. Weil es ihm wichtiger ist, irgendwelchen Nebenfiguren überflüssige Plotrelevanz zu geben. Und das nervt mich, das nervt mich so sehr... ich will einfach wieder mal einen Arc wie EL, wo ALLE von der SHB mal glänzen und zeigen, was sie können.

      Außer wegzulaufen.
      Ich habe fertig.
    • Triple_D_Sixx schrieb:

      @MonkeyDZoro

      Das Problem hat sich Oda selbst geschaffen, in dem er die Kaiserbanden etablierte, in denen nicht nur eine handvoll kompetenter Leute anzutreffen sind, sondern eine Vielzahl der Personen, gegen die Nami, Lyssop, Chopper, etc. kräftemäßig keine Chance haben. Dadurch, dass Oda sich dafür entschiedenen hat, die SHB auf einen kleinen Kreis elitärer Personen zu beschränken, müssen diese Person notwendigerweise das erbringen, was in den Top-Crews von Offizieren und Kommandanten erwartet wird. Wenn Nami, Lyssop, etc. lediglich durch ihren "Beruf" glänzen, reicht das nicht, die SHB glaubhaft in diese Position zu heben, in der sie alsbald zu sehen sein wird. Die Crew des Piratenkönigs.

      Wenn Oda am Konzept des schwächlichen Underdogs festhalten will, muss er die SHB größer konzipieren , in wodurch schwache Figuren eher von Anderen getragen werden können und lediglich durch ihren Job von Nutzen sind.
      Wenn ich das noch kurz hinzufügen darf. Der wirkliche Knackpunkt an der Sache (zumindest meines Erachtens nach), ist ja der, dass Oda in der Vergangenheit (Alabasta oder Enies Lobby), gezeigt hat, dass Nami und auch Lysop dazu in der Lage sind Kämpfe gegen Kontrahenten, die ihnen haushoch überlegen sind, aus eigener Kraft zu gewinnen. Daran führt kein Weg vorbei. Leider Gottes hat sich Oda aber nun schon seit mehreren Jahren/ARCs nicht mehr zu diesem Schritt "getraut" und die Frage nach dem "Warum" (die du Triple, ja auch schon öfter aufgeworfen hast), ist doch vollkommen legitim.

      Nimmt Oda, Nami und Lysop (aber auch andere SHB-Mitglieder) in solchen Konfrontationen aus dem Spiel, weil er die Story voranbringen will und deswegen Kämpfe rausstreicht? Oder will er sich irgendwas aufsparen für spätere Kämpfe?

      Sollte letzteres zutreffen, bliebe wiederum die Frage, wie Oda das glaubhaft bewerkstelligen will. Ich meine Logik sucht man in OP vergebens, schon immer. Ich glaube kein Shonen hat den Anspruch irgendwie logisch zu sein. Aber zumindest hatte OP in früheren Zeit ein gewisses Level an Glaubwürdigkeit. Besonders wenn es um die Entwicklung der SHB durch Kämpfe ging.

      Wer will es denn einer Nami oder eine Lysop abnehmen ein Mitglied der BB Crew auf die Bretter zu schicken, wenn beide nicht einmal Leute, wie Ulti und Page One gepackt bekommen?
      Ich meine selbiges kann man auf alle SHB-Mitglieder anwenden.

      Anyways, einziges Highlight für mich aktuell, Wanda und Carrot, die hoffentlich Perospero (nicht off screen) zur Schnecke machen
    • Von der Tatsache, dass Nami und Lysop nun mit Tamas Hilfe wieder nur wegrennen, bin ich eher wenig begeistert. Das hätte ein richtig toller Kampf von Nami und Lysop werden können, wenn sie versuchen, Tamas Teufelskraft zu ihrem Vorteil zu nutzen, um so den Kampf gegen Ulti und PageOne zu gewinnen. Aber wenn Nami und Lysop nun erneut nur weglaufen, frage ich mich ernsthaft, weshalb man über mehrere Kapitel den Kampf aufgebaut hat und alle Schachfiguren in Position gebracht hat, nur um den Kampf dann wieder abzubrechen und wegzulaufen. Das ist schlechtes Storytelling und kostet nur unnötig Screentime.

      Bezüglich Yamatos/Odens Teufelsfrucht bin ich durchaus gespannt, welche dies sein könnte. Ich hoffe es wird kein langweiliger 0815-Dino, sondern eher eine Krypto-Zoan. Dinos haben wir in diesen Ark bereits mehr als genug. Ein Oni würde mir hier gefallen.

      Auch freut es mich, dass nun Black Maria mehr in den Fokus rückt. Wie viele andere glaube auch ich, dass es sich bei Black Maria um eine riesige Meerjungfrau handelt. Aus diesem Grund hat man bislang nie ihre Füße gesehen und aus diesem Grund liegt ihr Rotlichtbezirk auf Onigashima auch in einer Höhle mit viel Wasser. Ihr Gesang könnte nun darauf hindeuten, dass sie eine Art Sirene ist und mit ihrem Gesang Seemänner (Sanji) hypnotisiert und kontrolliert. Zu dieser Kontrolle der Männer durch Gesang und Musik würden auch ihre bisherigen musikalischen Auftritte passen und dass sie nunmal auch Chefin eines Bordells ist. Könnte durchaus spannend werden.
    • Zero-G schrieb:

      Dieses dauernde Weglaufen ist einer Bande, die dem PK unterstehen soll, einfach nicht würdig. Die SHB sollen die Protagonisten sein und dann werden ihre Kämpfe einfach als offscreen-oneshots abgehandelt, nach denen Lysop und Nami quasi tot sind? Was soll der Dreck? Und dann noch Tama... also, ne. Die ist als Charakter schon nix, aber sie so als Deus Ex Machina einzubauen ist fast der Overkill an Lächerlichkeit. Vor allem... sich als Kind auf ein Schiff vom Feind schleichen? Ex-fuckin'-cuse me?
      Wir kennen doch alle Tamas Fähigkeit. Ist dann doch sehr naheliegend wie sie ein feindliches Schiff nutzen konnte.
      Also ich verstehe das geheule nicht wirklich

      Rotfuß Jeff schrieb:

      Wenn es um Leben oder Tod geht, darf man
      nicht eine Sekunde an sich zweifeln.
      Denn wer an sich zweifelt, wird die
      Schlacht verlieren und untergehen.

      :thumbsup: