Kapitel 997 - "Flammen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Mahlzeit Zusammen, auch wenn mir der Arc persönlich sehr gut gefällt muss ich auch mal ein Kritikpunkt loswerden.

      Das Kapitel an sich ist klasse, was mir aber überhaupt nicht gefällt ist dieses arg konstruierte Katastrophen Szenario. Es wirkt irgendwie gezwungen und passt auch nicht in den den Arc.

      Man kann auch einfach mal eine Schlacht eine Schlacht sein lassen. Wir haben ein großen Krieg mit zwei Kaisern, genügend Supernovas und Samurai. Passt doch. Warum es dann unbedingt noch dieses Szenario benötigt verstehe ich noch nicht ganz. Vielleicht geschieht dies zu ein bestimmten Zweck der mir erst später klar wird, aber zur Zeit wirkt es für mich nicht cool, eher gezwungen und langweilig. Und es ist auch ausgelutscht mit den Katastrophen-Zeit-Szenario. Aber warten wir mal ab.

      Aber mir würde auch mal ne zünftige Prügelei ohne Zeitlimit oder Katastrophen Szenario gefallen. Das wäre mal schön :-)...

      Aber wie gesagt, sonst starkes Kapitel.
    • Dass Zorro mit Apoo kurzen Prozess finde ich okay. Allerdings muss Apoo noch eine Rolle spielen. Dieser Char wurde so ift erwähnt und immer wieder ins Geschehen eingeführt. Sollte er jetzt vernichtet werden, wozu dann der ganze Aufbau die ganze Zeit.
      Black Maria schnappt sich Zorro. Da bin ich mal gespannt wie das im Detail gezeigt wird. Das letzte Panel des letzten Chapters hat einiges erwarten lassen. Warum sollte er elektrisiert gewesen sein? Das kann doch nicht allein der Gesang einer Frau gewesen sei ...
    • Also echt, seit Jahren gibt es hier jede Woche Spoiler, und jedes mal kommt es etwas anders als in den Spoilern beschrieben, und immernoch wird jedes Wort für bare Münze genommen. Ich denke mal dass man entweder sieht dass Apoo generell angeschlagen ist und final besiegt wird, oder aber Zorro überwältigt Apoo in seiner Wut, jedoch ohne ihn endgültig zu besiegen.

      Und mindestdns eine positive Sache hat das Chapter noch: Das Chopper anscheinend wirklich das Virus von Queen analysiert hat und ein Gegenmittel machen wird, daran hatten ja einige gezweifelt. Ich hoffe dass er seine Chance dafür bekommt.

      MfG
    • Helios schrieb:

      Ticalion schrieb:

      Vielleicht möchte uns Oda aber auch eine Weiterentwicklung bei Sanji zeigen, indem er diesmal gegen eine Frau besteht.
      Das wäre dann das Ende. Zu schlechter werdender Story dann auch noch schlechter werdende Charaktere welche ihre Prinzipien über Bord werfen
      Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster und behaupte, das Black Maria unter den merkwürdigen Gestalten der Beast-Piraten im wesentlichen doch die Gute ist. Möglicherweise ist sie eine Phyton-Schlange und möchte den Sanji verdauen :-D :-D :-D oder ist die biologische Mutter von Yamato, wer weiß :-/ :-/
      Sicher ist nur das Black Maria den verletzten Momo einwenig Empathie entgegen gebracht hat !!!

      Übrigens Apoo ist ein Distanz-Kämpfer, und angeschlagen muss er zwangsläufig wegen Kids Attaken auch gewesen sein, somit sollte es jeden pausibel erscheinen, das Zoro ihn mal eben besiegt. Und ich glaube nicht das Zoro alles gegeben hat, da er, wie auch Luffy anfangs nie voll rein gehen. Ist wie beim Kartenspielen, die Asse kommen zuletzt !!!

      Eins würde ich gerne wissen, der hochgepriesende gewaltige Krieg findet der jetzt in Wano statt oder kommt er noch später ???


      OP ist ein japanisches Manga, wo alles in einem Topf kommt, wie Erotik, Action, Theatralik, Seifenoper, versteckte Hinweise, Freude, fiktionale Storyverläufe und noch einiges mehr.
    • Ich verstehe auch nicht, weshalb der Sinneswandel von Zoro mit iwelchen Dragonball Verwandlungen verglichen wird. Wir kennen das Kapitel nicht, der Spoiler sagt er würde wütend werden oder wo kommt das her? Das ist sich 0 bestätigt. Ich glaube eher, dass er von Anfang an Kraft sparen wollte, um möglichst fit in die großen Kämpfe zu ziehen (er hat es Ruffy gegenüber sogar explizit erwähnt), aber als er den Arm sah, gemerkt hat, dass oben dir Samurai auseinander genommen werden und es höchste Zeit ist, aufzudrehen. Ich glaube da an keinen emotionalen Ausbruch sondern eher, dass er realisiert hat, dass das Taktieren ein Ende hat, weil oben Leute sterben (könnten).

      Aber wieder witzig Oda Asspulls vorzuwerfen ohne den Kontext zu kennen.
    • Persönlich kann ich nur einmal mehr herunterbeten: Wartet doch einfach das volle Kapitel samt Textblasen ab. Dann wisst ihr auch genau, was es mit Zorro und seinem Verhalten auf sich hat.

      Zwischen den Zeilen liest es sich für mich eher so, dass sich Zorro, als er den abgetrennten Arm gesehen hat, den ernst der Lage und des Gegners nochmal in den Sinn gerufen hat. Zwischen Wütend und Ernst liegt bei Zorro in meinen Augen eh immer nur ein schmaler Grat. So wirklich wütend hab ich ihn noch nicht erlebt. In diesem Moment wird er wohl einfach gemerkt haben, dass die Zeit für Spielchen vorbei ist und es hier wirklich um Leben & Tod geht.
      Sollte das so sein, dann ist es zwar Schade dass ausgerechnet Zorro, von dem man es sonst eigentlich gewohnt ist, nicht von Anfang an so gehandelt hat. Andererseits wäre es jetzt aber auch nicht mehr weiter schlimm.
      Immerhin hat er im Gegenzug kurzen Prozess mit einem der Worst Gen gemacht. Nach Killer hat er nun also auch Apoo abgefrühstückt. Für mich persönlich ein sehr wichtiger und guter Aspekt, denn Apoo darf für Zorro kein Problem darstellen. Weder wenn man betrachtet von wem Zorro unterrichtet wurde, noch wenn man sich vor Augen hält, dass Zorros wahrer Gegner in dieser Schlacht auf einem ähnlichen Niveau wie Katakuri spielen soll. Zumindest setzen wir das momentan ja quasi alle voraus.
      Außerdem hat Apoo für meinen Geschmack schon genug unnötige Screentime bekommen. Da ich mit ihm recht wenig anfangen kann soll mir das also soweit ganz Recht sein.
      Ob er am Ende doch nochmal gegen Kaidou mitmischt, wenn er eine Chance sieht, bleibt abzuwarten. Ich bin jedenfalls ganz froh wenn er jetzt erstmal raus ist. Auch wenn ich mir durchaus einen Kampf gegen Brook gewünscht hätte. Solange Brook dennoch einen guten Gegner bekommt soll mir das allerdings egal sein.

      Ob sich das Sanji/Kalifa-Szenario jetzt wiederholt wird man noch sehen. Persönlich habe ich damit kein Problem. Der Vorteil war schon damals, dass Sanjis Auftritt gegen Jabura entsprechend geil war. Wenn bspw. Robin ihm früher oder später Black Maria abnimmt und er dafür einen epischen Auftritt gegen King hinlegt, dann gibt es für mich nichts was ich Oda in diesem Zusammenhang verzeihen müsste. So wird aus dem damaligen "Wolf gegen Jäger" das "King gegen Prince".
      Würde mir so jedenfalls zusagen.

      Mal abwarten wie das Kapitel in Gänze aussieht.

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monkey D. RobZen ()

    • Das Apoo komplett besiegt wurde glaube ich jetzt nicht. Aber klar Zorro ist ein sehr starker Gegner und das er durch Apo schaden genommen hat liegt einfach nur daran das er nichts über Apoo seine Kräfte wusste. Ich fände es cool wenn Apoo einen Gegner wie Lysop bekommt, dann könnte Lysop während dieses Kampfes mal sein Hakt trainieren. Einen schönen All Out Kampf gegen Apoo das er sich auch seine 300 Millionen schön verdient x). Das Zorro jetzt mit Queen aneinander stößt finde ich ein bisschen Schade, da ich eigentlich gehofft habe das er gegen King kämpf. den Kampf zwischen Zorro und Queen kann ich mir schlecht vorstellen. Aber vielleicht ist es ja nur ein kurzer Schlagabtausch.
      Kaido wird in meinen Augen immer mächtiger und Mächtiger und ich bin gespannt wie Ruffy diese Bestie besiegen will. Mir scheint es so das Kaido um einen Ticken stärker ist wie Big Mom. Was Big Mom gerade so macht weis man nicht so genau oder? Sie scheint in Unigashima auf und ab zu rennen und immer wieder klar zu machen das sie da ist. Ein bisschen Schade finde ich es auch das Kid wieder einmal nicht in diesem Kapitel erscheint. Hoffentlich kommt er im nächsten Kapitel da ich echt gespannt bin wie Kid kämpft. Klar man kennt den Riesenarm aber das kann doch nicht alles sein.
      Auch eine Frage wer wird gegen Big Mom kämpfen, wieder das Team der Sunny bei Whole Cake, des wäre doch super, damit würden die Strohhüte klar zeigen das sie in der Kaiserliga mit spielen.
      Ich bin sehr gespannt Kapitel. Und freue mich auch auf das nächste.
    • Eine sache die mich mal wieder etwas verwirrt, ist dass viele Apoo auf ein Level stellen nur weil er zur Schlimmsten Generation gehört.
      Klar das sind leute die sich einen namen gemacht haben durch chaos usw...aber wer sagt mir denn das es in irgendeiner weise das persönliche powerlevel bewertet?

      Ich meine ein Bege ist eindeutig keiner dessen Powerlevel persönlich so riesig ist, Bonney anscheinend auch nicht.

      Wer sagt mir dass es bei Apoo anders ist, besonders wenn er sich quasi auf die "faule haut" gelegt hat(spekulation) seit er einer von Kaidos unterlingen ist.
      Und wir reden auch von einem Lorenor Zoro als gegner.
      Man darf nicht vergessen dass Zoro als beispiel ein ziel hat was es nötig macht dass er immer trainiert und stärker wird.

      Was ist Apoos ziel?

      Aber ich sag ja, aus Apoo werde ich persönlich auch nicht schlau, wurde ich nie.
      Seine kraft, sein powerlevel, motivation usw ist sehr undurchschaubar momentan, das war es immer.

      Insofern würde es mich jetzt nicht sehr jucken wenn es das war für ihn.
      Wirkt auch nicht als hätte Oda mehr mit ihm vor, also kann der ruhig weg.
      Wäre halt nur schön gewesen wenn einer der anderen so einen "badass" moment bekommen würde.
    • Manche hier sollten sich mal fragen ob sie nicht das One Piece lesen beenden sollten so viel Hass wie man hier jede Woche auf das Kapitel, die Serie an sich oder den Arc hat. Ich finde die Spoiler jedenfalls sehr gelungen.
      Was das Apoo Thema angeht: ich kann verstehen das sich viele einen größeren Kampf gewünscht haben aber wenn Zorro ernst macht eist er eben sicherlich stärker mal abgesehen das er Xdrake noch dabei hat zur Not. Ich raffe auch nicht genau wo Apoo steht aber er ist jetzt vermutlich ertsmal besiegt so weit so gut aber wer weiß ob er nicht nochmal irgendwie auftaucht und seinen Moment bekommt
    • Ich persönlich finde die Spoiler ganz gut. Was die Aufregung um einen schnelles Kämpfende gegen Apoo betrifft, bin ich sogar froh, dass es so kommt. Apoo hatte genug Screentime und in dem vorherigen Kampf von Ruffy, Zorro und Kid gegen ihn wurde seine TK mit dem Ohrenzuhalten so leicht ausgekontert. Für mich ist er auch mehr ein Comedyelement und es gibt jetzt wichtigere Kämpfe. Zorro hat im Kampf gegen Hawkins ohne Enma bereits gezeigt, dass er ohne Probleme mit Kapitänen aus der schlimmsten Generation mithalten kann. Wieso soll er dann bitte nicht einen Apoo schnell besiegen können, gerade jetzt wo es darauf ankommt, dass Chopper möglichst schnell sich selbst und die anderen von der Seuche befreit?

      Kaidos Move finde ich sehr spannend. Bin mal gespannt ob er es so bis zur Blumenhauptstadt schafft. Alternativ spekuliere ich aber immer noch auf eine Seeschlacht...
    • Man kann es Zorro auch nicht verübeln. Auf der Spitze Onigashimas tobt der Kampf gegen den mächtigsten Piraten der Welt, Kaidoo überwältigt die Samurai, wer weiß wie übel er sie noch zurichtet, wenn Ruffy und die anderen oben ankommen, was auch noch seine Zeit dauern wird. Vielleicht ist ein abgetrennter Arm da sogar noch der "geringste Schaden". Auch wenn ich es ihnen von Herzen gönnen würde das Monster zu Fall zu bringen. Zorro brennt darauf am Kampf teilzunehmen, aber der Versuch auf das "Dach" zu gelangen schlug ja bekanntlich durch Queen fehl. Er wird den Arm gesehen haben und realisieren, dass die Entscheidung woanders stattfindet.


      Aber was tut er ? Anstelle seine Kräfte gegen den Hauptfeind zu richten, ist er gezwungen diesen Idioten Apoo zu verfolgen. Da macht es einfach Sinn, dass Zorro richtig zuschlägt, Apoo zu Boden bringt und sich das Gegenmittel holt. Nicht mehr Zeit dafür zu opfern als nötig. Prioritäten setzen ist in Schlachten und Auseinandersetzungen stets entscheidend. Egal ob jetzt in One Piece oder in der wirklichen Welt. Mal abgesehen davon ,dass sich auch Zorro längst auf einem Niveau befindet, welches ihn von den anderen Angehörigen der Supernovas abhebt.
      Die Gerechtigkeit siegt immer
    • DragonSlayerZorro schrieb:

      Dieser Move von Kaido könnte gleichzeitig sein Untergang sein. Also die Komplette Insel zum Schweben bringen und die anderen besiegen Kaido sodass er runter ins Wasser fällt und dann noch die ganze Insel obendrauf das könnte Ihn doch garantiert killen.
      Ich frage mich gerade ob Kaido wohl ein eigenes Hauptschiff besitzt oder ob er Onigashima bei der Besetzung Wanos auf die selbe Weise dorthin gebracht hat. Natürlich besitzt seine Crew Schiffe, aber mit seiner TK und dieser Fähigkeit könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er Onigashima quasi wie ein fliegendes Schiff nutzt. Nach dem Elefanten der Minks, den Himmelsinseln, Thriller Bark oder auch der schwimmenden Riesenschildkröte (war die Anime-Filler?) würde ich sowas Oda durchaus zutrauen. Über Onigashima wissen wir bis jetzt ja sehr wenig außer, dass der Zimmermann Minatomo die Residenz Kaidos erbaut hat...
    • miasanmia schrieb:

      Manche hier sollten sich mal fragen ob sie nicht das One Piece lesen beenden sollten so viel Hass wie man hier jede Woche auf das Kapitel, die Serie an sich oder den Arc hat. Ich finde die Spoiler jedenfalls sehr gelungen.
      Was das Apoo Thema angeht: ich kann verstehen das sich viele einen größeren Kampf gewünscht haben aber wenn Zorro ernst macht eist er eben sicherlich stärker mal abgesehen das er Xdrake noch dabei hat zur Not. Ich raffe auch nicht genau wo Apoo steht aber er ist jetzt vermutlich ertsmal besiegt so weit so gut aber wer weiß ob er nicht nochmal irgendwie auftaucht und seinen Moment bekommt
      Ganz meine Meinung!
      Anstatt einfach mal irgendwas anzunehmen wird ständig nur noch kritisiert, kritisiert, kritisiert... Kritik ist ok, keine Frage... wenn sie denn sachlich begründet wird und vor allem objektiv erfolgt.
      Was man hier teilweise mit jedem neuen Kapitel für Geheule lesen muss, finde ich persönlich langsam nur noch lächerlich.
      Immer dagegen! Gegen Ruffy, gegen die SHB allgemein, gegen die Darstellung der Kaiser, gegen die Story überhaupt...
      Ganz ehrlich dann lasst es doch sein und lest erst wieder, wenn der Manga beendet wurde.

      Zum Spoiler des Kapitels selbst:
      Ich finde die Spoiler bis jetzt vielversprechend. Zorro war immer schon der "Badass" der Bande und ich kann mich erinnern, dass vor 10 Kapiteln gejammert wurde, warum Apoo nicht geonehittet wird. Jetzt kommt es anscheinend so und es ist wieder nicht richtig... naja... manche Menschen sollten Luftverbrauchssteuer zahlen...
      Aber das gehört nicht hierher...
      Dass sich zumindest ein Aufeinandertreffen von Zorro und Queen andeutet, finde ich persönlich nicht ganz schlecht. Hauptsache der Dicke bekommt mal seine Grenzen irgendwie aufgezeigt und sei es nur durch die Erkenntnis, dass da ja tatsächlich ein Paar krasse Typen (in Form der SHB) auf Onigashima gelandet sind.
      Bevor jetzt wieder von allen Seiten das ABER und irgendwas Anti-SHB mäßiges kommt, ich bin mir sicher, dass alle ihre Badass-Momente noch bekommen werden...
      "Du kannst mich schlagen, Du kannst mich treten... aber wenn Du meine Freunde anrührst, werde ich Dich fertig machen!"
      Monkey D. Ruffy
    • Die One Piece Gemeinde hier im Forum ist ja ziemlich in Aufruhr. Man kann da tatsächlich von einer zunehmenden Polarisierung sprechen.^^ Die USA lassen grüßen.^^

      Es ist aber wirklich aufreibend. One Piece als Manga feiert nun schon bald 25 Jahre !! sein Bestehen. Aber wie wissen ist das Werk noch immer nicht abgeschlossen, zahlreiche Geheimnisse sind bleiben immer noch im Dunkeln, über viele hochinteressante Figuren dieser Welt wissen wir immer noch wenig bis fast gar nichts. Stattdessen kamen mit Imu als im Dunklen lauernder Herrscher der Weltregierung sowie mit den Rocks Piratenbande und ihrem Kapitän Rocks.D Xebec neue Figuren dazu, die das bisherige Schema des Mangas und seine Welt doch etwas aus dem Gleichgewicht brachten.

      Jetzt aber stehen die Strohhüte aber vor ihrer größten Herausforderung. Es geht gegen den stärksten Piraten der Welt und mit ihm gegen die mächtigste Piratenbande. Nach dem Tod des Piratenkönigs Roger und dem Ableben Whitebeards das Non plus ultra der Piratenwelt. Jetzt müssten die Strohhüte den Weg einschlagen, der mit einem eindeutigen Ziel endet: dem "Thron" des Piratenkönigs für Ruffy und dem legendären Schatz der auf der Insel Laugh Tale wartet, dessen Name mir aber entfallen ist.^^

      Jetzt müssten die Strohhüte endlich demonstrieren wozu sie fähig sind. Die Fähigkeiten, die sie in den zwei Jahren des Timeskips erlernt bzw. verbessert haben. Der Gegner ist das größtmögliche Kaliber, keine Piraten im Eastblue, selbsterklärte Götter, rassistische Fischmenschen, verrückte Wissenschaftler und auch endlich keine Shichibukai mehr. Jetzt müssen die Stohhutpiraten liefern. Aber leider hat man als Leser irgendwie nicht das Gefühl, dass sie das auch tun werden. Als Leserin habe ich das Vertrauen in die Protagonisten, aber vor allem den Autor, der diese Welt erschaffen hat, so schwer es mir fällt, dass zu sagen, bedauerlicherweise verloren.

      Oda hat mit seinem ständigen Abhandeln von zentralen Ereignissen und/oder Kämpfen, die wir als Leser nicht zu sehen kriegen, seinen ständigen Sprüngen zwischen den Geschehnissen jetzt auch auf Onigashima, seiner Konzentration auf Nebenfiguren bzw. Nebenhandlungen und seiner völlig absurden Kraftdarstellung von Kaidoo und Big Mom seiner Geschichte schweren Schaden zugefügt. Mir bereitet es auch Sorge, wie viele Figuren sich jetzt gerade auch im Kampfgeschehen tummeln. Ob Oda wirklich alle unter einen Hut kriegt ? Oder endet es wieder im Chaos, wie damals auf DressRosa, einem Arc auf den ich mich sehr gefreut habe, der wunderbar begonnen hat, sich dann aber wie Kaugummi hinzog.

      Es bleibt der Eindruck, dass Oda selbst seine Geschichte möglichst schnell zu Ende führen möchte und das Gefühl hat, dass er schon zu lange an diesem Manga arbeitet. Dabei hat er sich auch schon früher für einige Sachen zu viel Zeit genommen, die man meiner Meinung nach für andere zurückstellen könnte, damit es aber die Geschichte voranbringt.
      Die Gerechtigkeit siegt immer
    • MS4 schrieb:

      miasanmia schrieb:

      Manche hier sollten sich mal fragen ob sie nicht das One Piece lesen beenden sollten so viel Hass wie man hier jede Woche auf das Kapitel, die Serie an sich oder den Arc hat. Ich finde die Spoiler jedenfalls sehr gelungen.
      Was das Apoo Thema angeht: ich kann verstehen das sich viele einen größeren Kampf gewünscht haben aber wenn Zorro ernst macht eist er eben sicherlich stärker mal abgesehen das er Xdrake noch dabei hat zur Not. Ich raffe auch nicht genau wo Apoo steht aber er ist jetzt vermutlich ertsmal besiegt so weit so gut aber wer weiß ob er nicht nochmal irgendwie auftaucht und seinen Moment bekommt
      Ganz meine Meinung!Anstatt einfach mal irgendwas anzunehmen wird ständig nur noch kritisiert, kritisiert, kritisiert... Kritik ist ok, keine Frage... wenn sie denn sachlich begründet wird und vor allem objektiv erfolgt.
      Leider sind die Mods etwas übereifrig beim Löschen von Beiträgen, deswegen nochmal, auch weil ich hier schon persönlich angesprochen wurde: Entweder ist es Blödheit (weil unfähig zu verstehen), Voreingenommenheit (weil es hier in der Vergangenheit schon viel Kritik an der Entwicklung von OP gab) oder es ist der energische Drang ein Gegengewicht zu den kritischen Stimmen zu bilden: Deswegen jetzt nochmal im Guten: Ich habe die Kapitel bis jetzt immer sachlich und fair beurteilt und Odas Weg meistens sogar verteidigt bis hin zu dem Punkt, dass ich mir bestimmte Dinge obendrein schön geredet habe. Nun habe ich OP zum allerersten Mal aufgrund der Spoiler, die ehrlich gesagt wenig Interpretationsspielraum lassen, scharf kritisiert, weil für mich mittlerweile der Bogen überspannt ist, und schwupps, wird mir vorgeworfen, ich würde rumjammern, haten, usw. und geraten, One Piece doch zu beenden. Sagt mal, geht's noch? Zumal hier nur wenige User was an dem Kapitel auszusetzen haben. Es gibt Fans, die finden dieses Kapitel schlecht, andere gut und kritisieren wiederum ein späteres Kapitel. Unglaublich, nicht wahr? Ich hoffe, die Mods lassen diesen Beitrag stehen, weil das mal echt gesagt werden musste. Insbesondere Du, @Concho, darfst dich angesprochen fühlen. Lesen. Verstehen.

      Auch wenn ich mir einmal die "Dreistigkeit" erlaubt habe, etwas scharf zu kritisieren, bleibt One Piece ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und ich werde ganz sicher nicht aufhören, weiterzulesen. Abgesehen von dem Punkt, den ich kritisiert habe, klingt der Rest des Kapitels gar nicht schlecht, auch wenn der Wano-Arc wohl nicht mehr zu meinen Top 10 Arcs zählen wird, und es mich doch überrascht, dass Zorro auf Queen trifft, da ich King als Gegner erwartet hab (Schwert, zweitstärkster Beast-Pirat). Aber vielleicht sind King und Queen vielleicht doch noch eine zu große Nummer für Zorro bzw. Sanji.
    • Es ist völlig legitim Kritik zu üben. Egal an was, egal an wem. Odas Werk hat für mich und viele andere natürlich einen hohen Wert. Aber gerade weil eben viele so große Stücke auf One Piece halten , lassen einen Arc- Verläufe, Darstellungen der Charaktere und sonstige Entwicklungen nicht kalt.

      Bisher gefällt mir dieses Kapitel aber auch deutlich besser als seine Vorgänger. Persönlich hoffe ich weiterhin darauf, dass Sanji sich einen epischen Kampf mit King liefert. Der Koch braucht endlich eine Auseinandersetzung in der er seine Stärken ENDLICH unter Beweis stellen kann. Keine Gelüste über Frauen, peinliches Nasenbluten oder Backe, backe Kuchen. Auch kein so albernen Kampf wie gegen Mr.2 damals in Alabasta. Und was wäre besser als ein Showdown mit dem stärksten Kommandeur Kaidoos. Auf dessen Kopfgeld sowie auch das der Flying Six, bzw. nur noch Flying Five, bin ich übrigens gespannt. Von Marcos mal ganz abgesehen.

      Als Kontrahenten Queens würde ich tatsächlich Franky bevorzugen. Wenn ich mich an Queens verrückte Grimassen, seinen Tanz im Gefängnis von Udon, der im Anime vorzüglich umgesetzt wurde, seinen künstlichen Arm und sein ganzes "Funky-Verhalten", erinnere , dann wäre Franky ein passender Gegner. Dieser hat ja seit dem Timeskip ein gewaltiges Powerup erhalten und eine beeindruckende Offensivkraft. Einstecken kann er sowieso. Der Kampf gegen Senior Pink war jetzt nicht unbedingt das, was ich mir für ihn gewünscht habe.

      Grundsätzlich sollen die Strohhüte mal einen Zahn zulegen und demonstrieren, dass sie der Spitze der Piratenwelt entgegenstreben. Lange Rede kurzer Sinn: es wird HÖCHSTE Zeit einige Arschtritte zu verteilen.
      Die Gerechtigkeit siegt immer
    • Ich finde es toll, wenn sich hier auch einige finden, die OP immer noch gut finden und zugleich das Kapitel versuchen zu erörtern !!




      Nur wiederhole ich mich ungern, aber dies ist ein Japanisches Manga, da kommen viel Einflüsse von dort hinein !! Wäre dieses Manga aus Europa oder USA würde ich jetzt auch erwarten, das die SHB endlich abliefert !!
      Noch was zu den Gerüchten, Kaido wäre die stärkste Kreatur. Ich selber vorher habe nie einen Kaido-kampf gesehen, aber oft davon gehört das Luffy 4 Meter groß sein soll und nicht so'n keiner Wicht :-/ :-/ :-/



      Vieles in OP sind Halbwahrheiten und wir kommen von Kapitel zu Kapitel näher zu den wahren Gegebenheiten in dieser Welt !!!




      OP ist ein japanisches Manga, wo alles in einem Topf kommt, wie Erotik, Action, Theatralik, Seifenoper, versteckte Hinweise, Freude, fiktionale Storyverläufe und noch einiges mehr.