Kapitel 998 - "Antike Spezies"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Also Ich finde das auch cool besonders für son Fanboy wie mich das ist cooles Kapitel, und das mit Ace und seine Wano Beziehung finde Ich cool man kann sich da so einiges ausmalen aber schön das er da wiedern bissel zurückgeholt wird auch wenns nur flüchtig ist. Ich erhoffe mir viel von dem 1000 Chapter ein krasses Jubiläum ist angesagt. An sich fande Ich den Spoiler echt klasse danke dafür. :thumbup:
    • XFirefistX schrieb:

      Ich erhoffe mir viel von dem 1000 Chapter ein krasses Jubiläum ist angesagt. An sich fande Ich den Spoiler echt klasse danke dafür. :thumbup:
      In Kapitel 1000 müsste ein neuer wichtiger Charakter eingeführt werden. In Kapitel 100 gab es Dragon, in Kapitel 500 Railey (kp wie man ihm schreibt) und in 1000? Mal sehen, was für ein wichtiger Charakter könnte denn noch kommen? Oder wird Imu enthüllt?
    • Ich finde, dass die Darstellung der Flying Six einfach irgendwann kommen musste. Warum man jetzt noch auf die Kopfgelder verzichtet, verstehe ich nicht ganz, das würde sich doch anbieten, wenn man schon ein ganzes Kapitel dahingehend aufwenden will. Meiner Meinung nach wurde daher zu viel Platz für zu wenig input genutzt. Am Ende kämpfen die Flying Six (5) vermutlich in den Hybridformen. Brauchen wir dann nochmal ein ganzes Kapitel? Oder hat Oda noch viel mehr mit denen vor? So werden wir gefühlt nie fertig mit dem Manga

      Auch den ersten Teil mit Chopper und der Medizin fand ich nicht wirklich gut gemacht. Es wirkt momentan alles, als wollte oda das Tempo weiter drosseln um auf irgendeinen Punkt hinzuarbeiten, der in Kapitel 1000 oder wann auch immer kommen soll. Natürlich sind nicht alle aus der Strohhutbande Kämpfer, aber das hat bisher auch nie gestört, damit jeder seinen Kampf bekommt, auch Chopper.

      Die Kampfpaarungen sind weiter offen, da würde ich mich nicht festlegen wollen. Viele beziehen sich bei Kämpfen häufig auf Enies Lobby. Da darf man meiner Meinung nach nicht vergessen, dass damals weder Zorro, noch Sanji so weit gegangen sind wie beispielsweise Ruffy, sprich bis ans Letzte gefordert wurde Sanji dort von Jabura nicht, denke ich. Das sollte sich hier ändern, daher gehe ich auch dahin, dass Sanji eher gegen King ran sollte und Zorro eine Unterstützung gegen die beiden Kaiser ist.

      Mir gefiel das Kapitel aus genannten Gründen nicht. Vielleicht denke ich, wenn ich den ganzen Band in der Hand habe aber wieder anders. Das Gefühl hab ich in Wano häufig.
    • TSonGoku schrieb:

      In Kapitel 1000 müsste ein neuer wichtiger Charakter eingeführt werden. In Kapitel 100 gab es Dragon, in Kapitel 500 Railey (kp wie man ihm schreibt) und in 1000? Mal sehen, was für ein wichtiger Charakter könnte denn noch kommen? Oder wird Imu enthüllt?
      Das fände ich erzählerisch ganz, ganz schlecht. Oda sollte lieber die Ereignisse rund um Kaidou eskalieren lassen. Der Wano Kuni-Arc besticht nun nicht gerade durch zugkräftige Zielgerichtetheit oder berstende Spannung. Da ist noch viel Luft nach oben. Jetzt nimmt der Mangaka schon seit etlichen Kapiteln den Schwung eher raus. Scheinbar für einen großen Clash. Wenn Kapitel 1000 in John Cleese-Manier "And now for something completely different." zu einem völlig anderen Ereignis wechselt, würde das den Leser vollkommen aus der aktuellen Geschichte reißen. Ein neuer Charakter? Imus Identität enthüllt? Dann interessieren sich ja nur noch alle dafür, aber nicht mehr für den aktuellen Konflikt.

      Es soll um Kaidou gehen. Jetzt Imu oder eine andere Figur (als Gegner) zu pushen wäre ein völliges Antiklimax. Wenn der Charakter aber im Wano Kuni-Arc eine Rolle spielen sollte, wäre das etwas anderes. Auch weitere Flashbacks (wie viele denn noch?) fände ich eher ungünstig. Gerade mit Ace deutet sich so etwas ja leider wieder an. Es wäre endlich an der Zeit, die Auseinandersetzung ihrem Höhepunkt zuzuführen, anstatt weiter - in meinen Augen sinnlos - Exposition zu betreiben oder andere Ereignisse als A-ha-Sensationen aufzubauschen. In der Regel genügen Oda doch auch die Kapitel der Minor-Stränge zwischen den großen Arcs, um neue Eisen ins Feuer zu legen.
      "Tja, ich bin eine Berümtheit, mein Junge!" :saint:
    • Achter Samurai schrieb:

      TSonGoku schrieb:

      In Kapitel 1000 müsste ein neuer wichtiger Charakter eingeführt werden. In Kapitel 100 gab es Dragon, in Kapitel 500 Railey (kp wie man ihm schreibt) und in 1000? Mal sehen, was für ein wichtiger Charakter könnte denn noch kommen? Oder wird Imu enthüllt?
      Das fände ich erzählerisch ganz, ganz schlecht. Oda sollte lieber die Ereignisse rund um Kaidou eskalieren lassen. Der Wano Kuni-Arc besticht nun nicht gerade durch zugkräftige Zielgerichtetheit oder berstende Spannung. Da ist noch viel Luft nach oben. Jetzt nimmt der Mangaka schon seit etlichen Kapiteln den Schwung eher raus. Scheinbar für einen großen Clash. Wenn Kapitel 1000 in John Cleese-Manier "And now for something completely different." zu einem völlig anderen Ereignis wechselt, würde das den Leser vollkommen aus der aktuellen Geschichte reißen. Ein neuer Charakter? Imus Identität enthüllt? Dann interessieren sich ja nur noch alle dafür, aber nicht mehr für den aktuellen Konflikt.
      Es soll um Kaidou gehen. Jetzt Imu oder eine andere Figur (als Gegner) zu pushen wäre ein völliges Antiklimax. Wenn der Charakter aber im Wano Kuni-Arc eine Rolle spielen sollte, wäre das etwas anderes. Auch weitere Flashbacks (wie viele denn noch?) fände ich eher ungünstig. Gerade mit Ace deutet sich so etwas ja leider wieder an. Es wäre endlich an der Zeit, die Auseinandersetzung ihrem Höhepunkt zuzuführen, anstatt weiter - in meinen Augen sinnlos - Exposition zu betreiben oder andere Ereignisse als A-ha-Sensationen aufzubauschen. In der Regel genügen Oda doch auch die Kapitel der Minor-Stränge zwischen den großen Arcs, um neue Eisen ins Feuer zu legen.
      Falls Oda ein eine große Enthüllung bzw. ein Aha-Sensation will, könnte man das auch einbauen ohne Tempo raus zunehmen.
      Und zwar wenn es um Kaido's und Yamato's Herkunft/Rasse gehen würde. Man könnte ihn als Oni oder Drache entpuppen und schon hat man ein Highlight. Dafür bräuchte man nur eine Seite.
      Ruffy stößt zu Kaido vor und parallel erzählt Yamato jemanden von ihrer Herkunft.
    • Ich fand, dass es doch ein nettes Kapitel war.
      Wir haben endlich die Teufelskräfte der Tobbi Roppo zu sehen bekommen. Diese sind an sich alle gut gewählt, wobei ich mir bei WHOs Who durchaus einen weniger dicken säbelzahntiger gewünscht hätte. Auch das Design von Black Maria ist irgendwie komisch.
      Was die ganzen Kampfpaarungen angeht, will ich persönlich gar nicht so viel spekulieren. Mal schauen, wie sich das entwickelt.

      Der Cliffhänger war für mich bisschen unnötig, da ich nicht direkt sehen kann, worauf Oda damit hinauswill. Nichts, was ich mir vorstelle hat für die Story irgendeine Relevanz.
    • Ich fand das Kapitel super. Die Teufelskräfte sind cool auch wenn ich gespannt bin was Sasaki, Black MAria und Who is Who so damit anstellen können, die Kampfpaarungen find ich super und auch wenn vorallem die Kampfpaarung Who is Who und Jimbei für Unmut gesorgt hat nach den Spoilern finde ich es jetzt erstrecht cool da sie sich zu kennen scheinen und damit eine persöhnliche Note rein kommt und man vlt damit noch was aus Jimbeis Samurai Zeit erfährt.
      Das Ace den Plan hatte Kaido zu besiegen ist auch nicht besonders überraschend da er ein junger aufstrebender Pirat gewesen ist natürlich will er da ekinen KAiser besiegen genauso wie er Whitebeard besiegen wollte. Ich bin gespannt ob das jetzt auf einen Ace Flashback hinausläuft was ich nicht hoffe, klar ein paar Panels von mir aus aber ich würde mit jetzt wirklich wünschen etwas Action zu haben bei den Kämpfen mit den Flying six.
    • Auch ich empfand dieses Kapitel als durchaus gelungen. Die Kämpfe stehen sehr kurz bevor, was ich nach der langen Wartezeit natürlich nur begrüßen kann. Genug der Worte, nun folgt Action. Die Kampfpaarungen wirken zunächst alle interessant, auch wenn noch ein paar Fragezeichen vorhanden sind: Wer bekämpft Ulti und Page 1, was ist mit King und Queen? Ich hoffe sehr, dass alle Strohhut-Piraten echte Kämpfe bekommen, bei denen sie ans Äußerste gehen müssen und vermute mal, dass mit Kapitel 1000 der dritte Akt beendet wird und alle Kampfpaarungen feststehen.
      Ein bisschen enttäuscht bin ich von Black Marias Fähigkeiten, bzw. dem Design der Spinne. Wieso muss das so cartoony aussehen? Alle anderen Zoans haben einen "realistischen" Look, weshalb mir ihr Design wirklich übel aufstößt. Das nervt mich zwar, gibt aber schlimmeres. Ebenfalls schade finde ich, wie leicht Apoo nun abgefertigt wird. Ich hatte gehofft, dass er zumindest einen interessanten und ausgeglichenen Kampf bekommt. Dass er keine Schnitte gegen Zorro gesehen hat, finde ich passend, jedoch fände ich einen wirklichen Kampf mit seinen doch recht interessanten Fähigkeiten spannend. Vielleicht kommt Brook da ja noch ins Spiel.
      Ansonsten halte ich mich erstmal noch mit Spekulationen über die restlichen Paarungen zurück. Lediglich zu Sanji noch kurz was: Entweder er muss nun in einem für ihn besonders herausforderndem Kampf gegen Black Maria seine Einstellung überwinden, keine Frauen zu schlagen/treten, um sie schließlich zu besiegen. Dies fände ich aufgrund der möglichen charakterlichen Entwicklung Sanjis interessant, halte ich jedoch für sehr unwahrscheinlich. Oder er wird noch einem anderen Gegner zugeführt und jemand wie Robin kümmert sich um Black Maria. Beides m.E. sehr reizvoll. Bin gespannt auf die nächsten Kapitel und freue mich auf den vierten Akt.
      Guybrush Threepwood - Mighty Pirate
    • Hangover schrieb:


      Ebenfalls schade finde ich, wie leicht Apoo nun abgefertigt wird. Ich hatte gehofft, dass er zumindest einen interessanten und ausgeglichenen Kampf bekommt. Dass er keine Schnitte gegen Zorro gesehen hat, finde ich passend, jedoch fände ich einen wirklichen Kampf mit seinen doch recht interessanten Fähigkeiten spannend. Vielleicht kommt Brook da ja noch ins Spiel.
      Ich finde es deswegen gut, weil jede Form von Kreativität die Oda bei Apoo verbrauchen würde, fehlte dann bei Brook. Daher besser ein cooler Kämpfer mit interessanten Fähigkeiten zum Thema Musik, als zwei halbgare Charaktere. Generell finde ich die Musikthematik nicht gut genug genutzt bei Brook. Mittlerweile hat er zwei (?) Songs und zwei Musikinstrumente - da geht noch mehr! Cool wäre, wenn er von jeder Insel ein Instrument und ein Lied mitnimmt. Das würde zwar den Anime überfordern, aber wäre passend zum seinem Charakter. Dann hätte er auch den Traum der "weltbeste" Musiker zu werden. OK, das wäre dann wieder ein anderer Manga :D
      "Die zwei wichtigsten Tage im Leben ist der Tag an dem du geboren wurdest... und der Tag an dem du rausfindest warum"

      (Zitat einer Eintagsfliege)

      Wer Visionen haben will, darf nicht an den Drogen sparen

      (Zitat vom Känguru)
    • Fast schon rührend das Oda ein ganzes Kapitel Teufelsfrüchten widmet. „Wisst ihr noch, Teufelsfrüchte? Diese Dinger die mal das Alleinstellungsmerkmal von One Piece waren und deren kreatives Potential quasi unendlich ist und die mal echt voll waren? Also bevor ich angefangen zu haben sie wie Bonbonbs zu Karneval durch die gegen zu werfen und selbst die spannendste Frucht in die Tonne getreten habe.“ Quasi ein nostalgischer Ausflug in die Zeiten als er noch Bock hatte was mit ihnen Anzugfangen.

      Die Bewertung des Kapitel lass ich mal offen, dazu muss ich sehen was in den nächsten Wochen kommt. Sollten jetzt vernünftige Kämpfe kommen in denen die Tobi Roppo einen gleichstarken Gegner bekommen und Oda ein Actionfeuerwerk sondersgleichen abbrennt bekommt das Kapitel von mir eine sehr gute Note. Dann war es ein tolles Aufbaukapitel das die Kampfpaare zusammengeführt hat und auch die Kämpfer noch mal kurz vorstellen durfte. Sollte Oda aber seinem bisherigen Muster treu bleiben und die Kämpfe Offscreen abhandeln dann muss ich sagen war das verschwendete Lebenszeit weil es eh zu nix geführt hat. Also mal sehen was man aus dieser Steilvorlage macht, das könnte jetzt flop oder top werden.

      Alles in allem schauen wir mal
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Die Einleitung einzelner Kampfpaarungen hat nun also begonnen, wobei sich da wohl noch etwas verschieben wird. Meine Eindrücle soweit:

      1. Man hat für Marco eine sinnvolle Aufgabe gefunden, die wohl seine komplette Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt und ihn somit aus einer direkten Konfrontation raushält, was ich sehr begrüße. Die Kämpfe sollten der neuen Generation vorbehalten bleiben und primär von der SHB bestritten werden und nicht von jemandem, der mehr oder weniger in Rente ist. Könnte Marco einen Queen bspw. im Kampf besiegen? Sicherlich. Nur was würde der Manga damit gewinnen? Recht wenig. Dann doch lieber Zorro, Sanji, Law, etc. dies übernehmen lassen und diese an ihre Grenzen und darüber hinaus stoßen lassen, damit diese sich entwickeln.

      2. Sanji vs. Black Maria sehe ich so nicht stattfinden, da es einfach Sanjis Persönlichkeit widerspricht Frauen zu bekämpfen und er immer wieder in der Vergangenheit gezeigt hat, dass er an seinen Prinzipien festhält. Wie viele andere sehe ich hier Robin eingreifen, die nun frei zum Eingreifen ist. Für mich die logische Paarung. Die Riesin mit den 8 Gliedmaßen gegen die Frau, die tausend Gliedmaße erschaffen kann. Vogelspinne vs. Black Widow. ;)

      3. Sanji hingegen wird es mit King oder Queen zu tun bekommen. Ich tippe weiterhin auf Queen, weil deren Kampfstile und Persönlichkeiten meines Erachtens zu einander am Besten passen. King sehe ich weiterhin bei Zorro.

      4. Wer für Chopper und Brook bleibt? Keinen Plan. Apoo scheint mir endgültig aus dem Rennen zu sein und die Numbers nicht bedeutend genug. Vielleicht Leute aus der Ninja-Truppe um Orochi, den ich auch noch nicht abgeschrieben habe und als "Twist" wieder auftauchen sehe.

      Vergessen darf man im ganzen Getümmel nicht, dass Big Mom auch noch auf der Insel ist und irgendwo eingreifen wird. Könnte mir gut vorstellen, dass sie auf Kid, Law und Killer trifft, da sie mit Letzteren ja auch durchaus einige Rechnungen zu begleichen hat.
    • Mir kam noch eine Idee zu dem Cliffhänger mit Ace. Ich hoffe, dass Oda diesen macht, um uns ein paar Infos zu geben über das Tagebuch von Oden. Könnte mir vorstellen, dass Yamato Ace aufgehalten hat Kaido anzugreifen und ihm erklärt hat, dass es noch zu früh ist Wano zu befreien und der Welt zu öffnen.

      Ein aufeinandertreffen von Kaido und Ace hätte meiner Meinung nach keinerlei Bedeutung für die Story, weshalb ich hoffe, dass es eher in die oben beschriebene Richtung geht.
    • Achter Samurai schrieb:

      TSonGoku schrieb:

      In Kapitel 1000 müsste ein neuer wichtiger Charakter eingeführt werden. In Kapitel 100 gab es Dragon, in Kapitel 500 Railey (kp wie man ihm schreibt) und in 1000? Mal sehen, was für ein wichtiger Charakter könnte denn noch kommen? Oder wird Imu enthüllt?
      Es soll um Kaidou gehen. Jetzt Imu oder eine andere Figur (als Gegner) zu pushen wäre ein völliges Antiklimax. Wenn der Charakter aber im Wano Kuni-Arc eine Rolle spielen sollte, wäre das etwas anderes. Auch weitere Flashbacks (wie viele denn noch?) fände ich eher ungünstig. Gerade mit Ace deutet sich so etwas ja leider wieder an. Es wäre endlich an der Zeit, die Auseinandersetzung ihrem Höhepunkt zuzuführen, anstatt weiter - in meinen Augen sinnlos - Exposition zu betreiben oder andere Ereignisse als A-ha-Sensationen aufzubauschen. In der Regel genügen Oda doch auch die Kapitel der Minor-Stränge zwischen den großen Arcs, um neue Eisen ins Feuer zu legen.
      meine hoffnung zu kapitel 1000 war ja immer noch das mit kapitel 999 der dritte akt zu ende geht mit der letzten seite dann hätten wir mit kapitel 1000 wieder nachrichten von der außenwelt und da könnte oda richtig geile info bomben raushauen mit einen big kapitel mal wieder wie früher so 19-20 seiten , oder aber was noch ne möglichkeit ist wäre wirklich ein neuer charackter der in wano ne rolle spielt
      ich rede von der person die bei neko auf dem schiff war die wir aber noch nicht kennen , damals war ja marco, neko und izou auf dem schiff und dann noch eine person im schatten und da hoff ich das es sich hier um gaban handeln könnte die linke hand des piratenkönig . würde super passen kapitel 500 ray und kapitel 1000 dann gaban und mit gaban hätten wir dann auch die roger piraten mit in diesem krieg die fehlen mir hier noch durch die geschichte mit oden

      ZuZZi schrieb:

      Mir kam noch eine Idee zu dem Cliffhänger mit Ace. Ich hoffe, dass Oda diesen macht, um uns ein paar Infos zu geben über das Tagebuch von Oden. Könnte mir vorstellen, dass Yamato Ace aufgehalten hat Kaido anzugreifen und ihm erklärt hat, dass es noch zu früh ist Wano zu befreien und der Welt zu öffnen.

      Ein aufeinandertreffen von Kaido und Ace hätte meiner Meinung nach keinerlei Bedeutung für die Story, weshalb ich hoffe, dass es eher in die oben beschriebene Richtung geht.
      das glaub ich eher weniger aber die sache mit dem tagebuch ist schon echt ne gute idee , aber ich würde eher sagen das sowas ace egal gewesen wäre.
      die niederlage von ace gegen kaido und damit auch das wissen das es eh noch zu früh wäre um wano zu befreien könnte ace so WB informiert haben und er hat dann entschieden nix zu unternehmen . da es nix gebracht hätte wenn kein thronfolger da ist der wano übernehmen kann



      so zum kapitel

      ich fand es auch ganz gut , die paarungen finden sich langsam
      bisschen wird sich da noch was ändern , was das mit black maria und ihrer TF zu tun hat müssen wir mal abwarten

      zum rest wurde ja schon alles gesagt
    • Eins verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Es wird immer geteilte Meinung zur Handlung geben, gerade was Sanji erneutes "Versagen" bei den weiblichen Charakteren ist, das Ruffy unterstützt wurde in einigen Kämpfen der Vergangenheit und und und....

      Aber warum denken so viele dass die FINALEN Gegner schon stehen? Ich meine wir haben noch nicht einmal den 3. Akt abgeschlossen, d.h. wir haben mindestens noch ein komplettes Kapitel vor uns und die finalen Kampfpaarungen jetzt schon stehen?

      Irgendwie will mir das nicht in den Kopf gehen. Denke da tut sich noch einiges und bei einem Charakter wie Jimbei, welchen ich in ähnlicher Stärke denke wie ein Zorro oder Sanji, könnte ein Who's'who auch ein ähnlicher Vorkampf sein wie Apoo für Zorro.


      Greetz
      D
    • ZuZZi schrieb:

      Ein aufeinandertreffen von Kaido und Ace hätte meiner Meinung nach keinerlei Bedeutung für die Story, weshalb ich hoffe, dass es eher in die oben beschriebene Richtung geht.
      Um das vielleicht nochmal aufzugreifen: Oda arbeitet bei seinen Antagonisten ja gerne mit bestimmten Motiven. Das Kartenmotiv hat uns bspw. im Dress Rosa Arc begleitet und tut es auch im Wano Arc wieder. Hier haben wir mit Jack, Queen und King die höchsten Karten des Skat Spiels anwesend. Doch das As fehlt. Und was heißt As auf Englisch? Ace.
      Von daher ist es kein Zufall, dass Oda auf Wano auch Ace wieder eine Rolle zugeschrieben hat. Dachte man zunächst noch, dass eventuell Yamato das As sein könnte (oder Kaido selbst), sieht die Lage diesbezüglich mittlerweile doch wieder anders aus, imo. Wir wissen ja, dass Kaido es in aller erster Linie auf Stärke abgesehen hat. Und wir wissen, dass er Eindringlinge und Feinde versucht zu brechen, um sie dann in seine Bande eingliedern zu können. Ein eben solches Unterfangen auch für Ace geplant zu haben, erscheint da zunächst einmal logisch.

      Was man sich nun vielleicht noch einmal in Erinnerung rufen sollte: Als das Große Ereignis bevorstand, war auch Kaido auf dem Vormarsch. In den Berichten hieß es, dass er gegen Whitebeard kämpfen wollte, dabei jedoch von Shanks gestoppt wurde. Bis heute wissen wir aber nichts Konkretes. Wir wissen schlichtweg nicht, was damals vorgefallen ist. Und wir wissen auch nicht, was Kaido motiviert hat. Dadurch, dass Ace nun in jenem Arc, in dem Kaido das zentrale Feindbild ist, wieder eine Rolle zugeteilt bekommt, könnte Oda diesen Sachverhalt alsbald aufklären.
      Und jetzt nur mal ein kleines Hirngespenst meinerseits: Was wäre, wenn Kaido damals gar nicht gegen Whitebeard kämpfen wollte, sondern ihm seine Unterstützung anbieten wollte? Was würde das insbesondere über Shanks aussagen, der genau das verhindert hat? Mit einem Mal stünde das Große Ereignis, als auch die Konsequenzen, die es vor allem für Ruffy hatte, in einem vollkommen anderen Licht dar.

      Das Ganze ist jetzt rein spekulativ und soll von mir hier auch gar nicht weiter ausgeschmückt werden, sondern lediglich als kleiner Denkanstoß fungieren. Imo hat das Einbringen von Ace zunächst einmal symbolischen Charakter (Skat), kann aber auch durchaus storyrelevant werden. Wenn Oda es will, kann er damit ein Ereignis, von dem wir bis heute nur besseres Hörensagen als Informationsquelle haben, aus einer vollkommen neuen Perspektive beleuchten, was unweigerlichen Einfluss auf vergangene, wie auch kommende Handlungsstränge hätte.
      Was Oda nun konkret damit bezweckt und wie groß der Impact dieser Enthüllungen letztlich sein wird, lässt sich jetzt noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Das Potenzial ist aber da.
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."
    • OneBrunou schrieb:

      Was wäre, wenn Kaido damals gar nicht gegen Whitebeard kämpfen wollte, sondern ihm seine Unterstützung anbieten wollte? Was würde das insbesondere über Shanks aussagen, der genau das verhindert hat?
      Der Gedanke ist mir tatsächlich auch als erstes in den Kopf geschossen und ich finde es gibt genügend Gründe die dafür sprechen. Wenn man die Fakten nimmt sieht es ja wie folgt aus:

      Kaido war ja sehr sehr erbost darüber, dass Whitebeard jetzt tot ist, er sagt in Kapitel 795 (bei seinem ersten Auftritt) ja sowas wie:"dann muss ich es eben alleine machen..". Was für mich eher dafür soricht, dass er sich die Hilfe von Whitebeard erhofft hat und nicht, dass er ihn töten wollte. (Aktuell ist er sich ja auch nicht zu Schade die Hilfe von Big Mom in Anspruch zu nehmen).

      Außerdem wissen wir, dass Shanks irgendwas mit der Weltregierung zu tun hat (s. Treffen mit den fünf Weisen) UND, dass er den Krieg definitv beenden wollte. Hieraus schlussfolgere ich, dass er wusste, dass die Marine keine Chance haben würde, wenn mit Kaido die zweitstärkste "Kreatur" das Schlachtfeld betreten würde und er genau deshalb interveniert hat.
      Ich rereade grade One Piece und bin aktuell beim Marineford Krieg und was mir beim zweiten Lesen sehr komisch vorkam ist, wie schnell Sengoku aufgegeben hat als Shanks da war und wie schnell er zugestimmt hat die Körper von Whitebeard und Ace rauszurücken als Shanks dies gefordert hat.
      Vielleicht interpretiere ich da zu viel hinein, aber vom Gefühl her stimmt da irgendwas nicht mit Shanks.

      Wir wissen ja auch noch nicht wie Shanks es geschafft hat, Kaido so schnell davon zu überzeugen nicht am Krieg teilzunehmen. Ein Kampf kann es nicht gewesen sein, also muss er ihm ja irgendwas gegeben/versprochen haben.
      Es gibt ja die Theorie, dass Shanks ihm ein Road Porneglyph gegeben hat, aber vielleicht hat Kaido auch eine Art Gefallen eingefordert in Richtung "Shanks redet mit den fünf Weisen über einen bestimmten Piraten".

      Was mir außerdem noch auffiel ist, dass es während des Krieges einen kleinen Rückblick gab, wie Ace einen Hut für Oars Jr. hergestellt/geflochten hat, was er nach eigenen Aussagen auf Wano gelernt hat. Mir kommt der Kireg im Nachhinein wie ein großer Knotenpunkt vor, der sich so langsam aufdröselt.
      Ace scheint zu Beginn ja eine ruhige Zeit auf Wano gehabt zu haben, sonst hätte er sich kaum die Zeit genommen zu lernen wie man Hüte flechtet.

      Alles in Allem bin ich sehr gespannt auf die nächsten Kapitel!

      Beste Grüße
      Paschcal
    • Da will ich mich noch schnell zu dem Kapitel äußern.

      Die Kampfpaarungen sehen an sich recht vielversprechend aus, aber ich denke nicht, dass alle in Stein gemeißelt sind. Besonders bei Sanji gehe ich davon aus, dass dieser von Robin abgelöst wird, damit diese gegen Black Maria kämpfen kann. Gegen wen Sanji im am Ende kämpfen wird? Ich gehe ganz stark von Queen aus, da dieser für mich am besten vom Charakter her zu Sanji passt, aber von seiner momentanen Reputation, die er seit dem Erreichen der NW sein Eigen nennen darf, wäre einer der Flying Six ersteinmal die bessere Option. Da er keinen richtigen Kampf seit der FMI hatte, selbst dieser nur im Team Jimbei, fällt es mir doch recht schwer, diesen großen Sprung nachzuvollziehen, trotz seines Raidsuits.

      Bei Jimbei sieht die Sache für mich genau anders herum aus. Er hat schon gegen die Samurai der Meere, einen Admiral, gegen Ace und einen Kaiser gekämpft und nun soll er gegen WhosWho kämpfen? Warum nicht gegen einen der Kommandanten? Das wäre definitiv ein Kampf auf Augenhöhe gewesen, aber hier ist WsW der Underdog, auch wenn er wohl knapp unter den Kommandanten anzusiedeln ist und seine Crew im Rücken hat. Hier erwarte ich zumindest eine dominante Vorstellung von Jimbei, da alles andere , im Hinblick auf seine Kampfkraft und seiner Erfahrung, diesem Charakter nicht gerecht werden kann.

      Bei der letzten Szene mit Yamato und ihren Gedanken um Ace, kam mir schon der Gedanke, dass es jetzt einen FB mit diesem geben wird und die neuen Spoiler, bestätigen es nun auch. An sich konsequent, da er schon mehrmals in diesem Arc in Verbindung mit einigen Charakteren gebracht wurde, aber für mich auch sehr anstrengend, da hier wieder ein neuer Schauplatz aufgemacht wird. Ich finde zwar nicht, dass es der Geschichte besonders gut tut, jetzt noch mehr an Masse anzusetzen, da sie so nur noch träger wird, aber so soll es wohl sein. Ich hoffe trotz alledem, dass Herr Oda langsam zu Potte kommt und das Vorgeplänkel schnell ein Ende hat.

      P.S.: Wie niedlich sieht Ulti in ihrer Zoan-Form den bitte aus? Einfach nur knuffig und irgendwie auch gar nicht bedrohlich, im Gegensatz zu ihrem Charakter. ^^
    • Paschcal schrieb:

      OneBrunou schrieb:

      Was wäre, wenn Kaido damals gar nicht gegen Whitebeard kämpfen wollte, sondern ihm seine Unterstützung anbieten wollte? Was würde das insbesondere über Shanks aussagen, der genau das verhindert hat?

      Was mir außerdem noch auffiel ist, dass es während des Krieges einen kleinen Rückblick gab, wie Ace einen Hut für Oars Jr. hergestellt/geflochten hat, was er nach eigenen Aussagen auf Wano gelernt hat. Mir kommt der Kireg im Nachhinein wie ein großer Knotenpunkt vor, der sich so langsam aufdröselt.
      Ace scheint zu Beginn ja eine ruhige Zeit auf Wano gehabt zu haben, sonst hätte er sich kaum die Zeit genommen zu lernen wie man Hüte flechtet.

      Alles in Allem bin ich sehr gespannt auf die nächsten Kapitel!

      Beste Grüße
      Paschcal
      naja die friedliche zeit war es nicht , es gab nur einen unterschied zwischen der zeit wo ace in wano war vor 4 jahren ca tama war damals 4 jahre alt wenn ich richtig liege , damals gab es noch das dorf amigasa , aber 1 jahr nach dem ace gestorben ist würde das dorf vernichtet von drake . das wissen wir von tengu und tama
      das flechten der hüte wird er von tama gelernt haben denk ich und das kann man auch in einer nicht so friedlichen zeit , jetzt die sache mit yamato die behauptet das sie mit ace befreundet war bringt da noch mehr klarheit oder zumindest hoff ich das es uns noch paar gute infos bringt vorallem wegen dem tagebuch hoff ich dass dies erklärt wieso ace später WB nicht informiert hat wano zu befreien
    • OneBrunou schrieb:

      Was man sich nun vielleicht noch einmal in Erinnerung rufen sollte: Als das Große Ereignis bevorstand, war auch Kaido auf dem Vormarsch. In den Berichten hieß es, dass er gegen Whitebeard kämpfen wollte, dabei jedoch von Shanks gestoppt wurde. Bis heute wissen wir aber nichts Konkretes. Wir wissen schlichtweg nicht, was damals vorgefallen ist. Und wir wissen auch nicht, was Kaido motiviert hat. Dadurch, dass Ace nun in jenem Arc, in dem Kaido das zentrale Feindbild ist, wieder eine Rolle zugeteilt bekommt, könnte Oda diesen Sachverhalt alsbald aufklären.
      Und jetzt nur mal ein kleines Hirngespenst meinerseits: Was wäre, wenn Kaido damals gar nicht gegen Whitebeard kämpfen wollte, sondern ihm seine Unterstützung anbieten wollte? Was würde das insbesondere über Shanks aussagen, der genau das verhindert hat? Mit einem Mal stünde das Große Ereignis, als auch die Konsequenzen, die es vor allem für Ruffy hatte, in einem vollkommen anderen Licht dar.
      Dass Kaido damals Whitebeard unterstützen wollte, ist eine Theorie, die es schon ewig gibt. Aber dazu bräuchte es doch keine Verbindung zu Ace. Für mich würde jedes Szenario, in welchem Kaido auf Ace getroffen ist, seinen Charakter zerstören.

      Das würde für mich jetzt aber kein schlechtes oder neues Licht auf Shanks werfen. Shanks würde damit bloß der Erhaltung des Gleichgewichts dienen, was ja doch bisher auch irgendwie seine Rolle war.

      Deswegen hat das Einbringen von Ace hier nahezu keinen Sinn für die Story. Außer um Yamato mehr tiefe zu gegeben oder eben um uns News zu geben zum Beispiel aus Odens Tagebuch.