Kapitel 1005 - "Teufelsmädchen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Die Darstellung von Sanji finde ich jetzt nicht so schrecklich wie einige sie hier machen. Wenn jeder Charakter wie ein Deus ex machina alle seine Gegner platt walzen soll und gar keine Schwächen aufweist, dann wäre One Piece verdammt langweilig. Dann wäre das Schema: Die Strohhüte segeln von Insel zu Insel, kriegen jeder ihre Einzelkämpfe gegen Antagonisten, besiegen diese ohne jegliche Emotionen und Spannung und ohne jeden Charakterzug.

      Sanjis Macke, niemals einer Frau weh zu tun, gibt es jetzt auch nicht seit diesem Chapter. Das ist schon von Anfang an des Mangas so. Es unterstreicht halt Sanjis Gentleman-Charakter. Und schwach ist er nun nicht gerade: Auf Dress Rosa hat er DoFlamingo die Stirn geboten. Zwar nicht in einem ernsthaften Kampf, aber er konnte ihn aufhalten. Er hat es mit der Queen Mamas Chanter aufgenommen. Er hat Ruffy aus einer Horde von Feinden auf Chocolate Island befreit. Er hat seine Vergangenheit auf WCI besiegt! Und gegen Page One hat er auch relativ gut abgeschnitten. Und Vergo hat er sich ebenfalls gestellt. Also Mut kann man ihm nun wirklich nicht abstreiten. Es ist halt bisher ziemlich unglücklich für ihn gelaufen, was feste Kampfgegner betrifft.

      Wenn die SHB völlig ohne Macken wäre, dann hätten wir auch keinen Ruffy, der ständig drauflos rennt und vermöbelt wird oder 10 Minuten zur Regeneration seines Hakis braucht.
    • Wie wird das Karusell sich nun drehen?

      Kaidou und Linlin bleiben zusammen und kämpfen gegen die 5 Supernovas. Luffy wird auf Kaiser Niveau gehypt und Zorro schneidet a La Oden.

      Jinbei kämpft gegen Who's Who und erfährt dessen Background Infos.

      Chopper gewinnt mit Hilfe von Drake gegen Queen und bekommt ein sattes Kopfgeld.

      Robin darf nach Kämpfen gegen Yama, Enel, Spandam und Gladius nun endlich einen richtigen 1vs1 Fight absolvieren. Hoffentlich ohne Brook.

      Nami und Usopp drehen derweil um und retten wahrscheinlich Tama aus den Klauen von Ulti und P1. *Zukunftsblick*

      Franky darf sein Vegapunk Wissen zu 100% nutzen und besiegt dadurch Sasaki.

      Sanji oder Brook kämpfen gegen Jack weil beide in der Nähe sind und so die 9 roten Schwertscheiden beschützen.

      Und übrig bleibt King auf Seiten Kaido's und Sanji ODER Brook auf Seiten der Mugiwara Crew.
    • Hab mich lange nicht mehr zu wort gemeldet weil es zu den vorherigen wirklich miesen chaptern nichts zu sagen gab!

      Aber dieses Chapter macht mich fassungslos!

      Was macht Oda mit Sanji? Trollt er uns bewusst? Also sanji soll bitte verschwinden. Eine Schande! Er erkennt den ernst der lage nicht und verrät seine freunde anstatt Leben zu retten, muss er von Robin gerettet werden. Von Robin!!!

      Aber hey vllt kommt noch tama und rettet ihn auch noch, offenbar können die strohüte nicht mehr was reißen ohne die Hilfe von Frauen und Kinder!!!

      Wozu bekommt sanji sein powerup wenn er eh nutzlos ist? Immerhin kann ja zoro noch das schwert bzw das Talent anderer nutzen um was zu reißen. Tja beide Charaktere zeigen sehr gut weshalb die zwei Jahre Training völlig sinnlos waren, siehe lysop und nami.

      Jetzt kommt aber das schärfste! Jack lebt! Ja und er will die schwertscheiden töten. Oda kann uns einfach von den schwertscheiden nicht lösen und die x-te silhouette aka toki oder enel (voll spannend so wie damals mit kawamatsu aka vllt könnte es auch arlong sein) wird die voll spannende Situation retten. Man dieser krieg ist so langweilig, da kommt null Gefahr auf. Jeder humpelt nur rum und macht garnichts.
    • KoalaD schrieb:

      Mir erschließt sich nicht ganz wie man auf die Kampfpaarung Sanji Vs. King oder Queen kommt.

      Die sind beide offensichtlich in einer ganz anderen Liga. Ein solches Powerup wäre mehr Fairy Tail Niveau als One Piece Niveau und ist völlig unvorstellbar.
      Hab ich schon erwähnt:

      Int Rusus schrieb:

      Letztere Paarung war eigentlich nicht mein Favorit, aber Oda hat eigentlich gar keine andere Wahl mehr, als Sanji gegen King zu stellen. Warum? Weil Zorro gerade gegen einen Kaiser kämpft, zwar im Team, aber immerhin. Wenn der Abstand zwischen Sanji und Zorro nicht Welten betragen soll, muss Sanji den stärksten Offizier besiegen, da führt kein Weg dran vorbei.

      Ich hielt es vorher auch nicht für vorstellbar, dass Killer Kaido verletzen könnte, und doch ist es passiert. Vielleicht schätzen wir King auch zu stark ein, oder Sanji zu schwach. Ein weiterer Grund, warum King wohl sein Gegner sein wird, obwohl Marco ihn wahrscheinlich schneller besiegen könnte, sind seine Fähigkeiten. King hat normalerweise den Vorteil, dass er fliegen kann, aber das kann Sanji jetzt auch. King setzt seinem Spitznamen zufolge wohl verstärkt auf Feuerattacken - Sanji ist durch den Raid Suit immun gegen Feuer.

      Was ich mir noch wünsche, wäre Brook vs. Hawkins (wegen dem okkulten Thema) und zwecks "Rehabilitation" Chopper vs. Queen.
    • Wenn wir uns das KG anschauen, dann könnte man meinen das King stärker als Katakuri oder mindestens ähnlich stark ist und Ruffy hatte bereits Probleme gegen Katakuri, wie soll dann jemand wie Sanji gegen King gewinnen? Der RS ist jetzt auch kein großes Powerup ala gear4. Ich weiß KG wie halten die KG für Schwachsinn, aber in der NW konnte man oft über die KG Rückschlüsse auf die Stärke des Gegners machen.

      Im Team mit Marco könnte ich mir einen Sieg vorstellen. Gegen Jack trau ich ihm auch ein Sieg zu. Jack ist angeschlagen.

      Zu Zorro
      Zorro kämpft nicht allein gegen Kaidou und BM. Er hat Unterstützung von 3 Kapitänen plus Killer.
    • Viele haben die Irre Theorie das die Spinne an Black Maria's Unterleib ein Homie (Seelenwesen) von Big Mom's Fähigkeit sein soll um diese als optische täuschung ausnutzt.

      Dieses könnte ein möglicher Feind für Brook sein, während Black Maria sich voll und ganz gegen Robin einstellt.
    • KoalaD schrieb:

      Mir erschließt sich nicht ganz wie man auf die Kampfpaarung Sanji Vs. King oder Queen kommt.

      Die sind beide offensichtlich in einer ganz anderen Liga. Ein solches Powerup wäre mehr Fairy Tail Niveau als One Piece Niveau und ist völlig unvorstellbar.
      Würde mich wundern wenn nicht mindestens einer der Strohhüte gegen King oder Queen geht, keinen Strohhut gegen eine der drei Katastrophen kämpfen zu lassen, würde irgendwie nicht passen.
      Diese zu überspringen quasi wenn es um die Crew geht, ich weiß nicht.
      Du musst King und Queen ja ausschalten, geht gar nicht anders...das jemand anderes als einem Strohhut machen zu lassen, glaube nicht das oda sowas machen würde.

      Das ding ist, wir kennen nicht wirklich die powerlevel von vielen, gerade den strohhüten.
      Sanji ein gutes beispiel.
      Während man durchaus wegen seiner darstellung zweifeln kann, es ist unbestritten dass er vom powerlevel gewiss stark ist.
      Man darf einfach nicht vergessen dass Sanji sich in den vorherigen arcs zurückgehalten hat oder anderweitig beschäftigt war.
      Ein wirklich fokussierter kampf, wann war denn das zuletzt?

      Selbst hier auf Wano war es eher ein anzug ausprobieren und das ziel nicht Page One in den boden zu stampfen.

      Und ich bin ja eh einer der nicht mehr viel auf irgendwelche powerlevel oder so gibt, weil es alles einfach storybedingt ist und nicht irgendwie faktisch.
      Mit der richtigen motivation und ziel, geht in one piece alles.
    • Grundsätzlich ist ein Strohhut-Chapter, egal welcher Charakter, besser als alle anderen wie die Schwertscheiden, Yamato & Co.
      Ich finde es gut das man mehr von den Strohhut-Membern sieht.
      Was mir nicht gefällt ist die Erzählerische Reihenfolge.
      Mit dem Kampf Kaidou/Big Mom gegen Zorro & Co. hält uns Oda nach langer Durststrecke einen Lutscher hin, nur um diesen kurz bevor es ernst wird, wieder weg zuziehen.
      Oda hat einfach keine Linie. Das zermürbt einen.
      Aber egal, so gesehen ist jeder andere Strohhut genauso viel Wert wie Zorro & Ruffy und genauso sehenswert, so sollte es normalerweise sein. Daher ist es gut das man die anderen jetzt auch in Action sieht.
    • Der_Klabauterbub schrieb:

      Viele haben die Irre Theorie das die Spinne an Black Maria's Unterleib ein Homie (Seelenwesen) von Big Mom's Fähigkeit sein soll um diese als optische täuschung ausnutzt.

      Dieses könnte ein möglicher Feind für Brook sein, während Black Maria sich voll und ganz gegen Robin einstellt.
      Die Theorie finde ich ganz interessant. Dann müsste man nur klären, was Big Mom mit Black Maria zu tun hat, bzw. in welchem Verhältnis die beiden Damen stehen. Hat Big Mom ihr den Homies in ihrem "Bordell" gegeben, als sie sich umgezogen hat, also erst während der Feier? Oder steckt da eine längerfristige Geschichte hinter? Big Mom hat schließlich ein riesiges Informationsnetzwerk. Ist Black Maria vielleicht eine Spionin? Auch wenn sie mit ihrer TF und allein ihrer ganzen Art nicht in den Kreis der Big Mom Piraten rein passt, aber ein kleines bisschen erinnert sie schon an Charlotte Praline (Meerjungfrau).

      Ich vermute allerdings, dass das einfach an Black Marias TF hängt. Entweder hat sie eine extrem starke Smile-Frucht, aber das würde ich angesichts ihres Status als F6 nicht für möglich halten oder ist es einfach ein Nebeneffekt der Arachnefrucht, sie sie hat?

      Zum Thema KG und Stärke: Ruffy hat auf Dress Rosa gegen Dofi gekämpft, der schon für Samurai-Verhältnisse extrem stark war und den man etwas auf ein Level mit Katakuri stellen könnte. Auf WCI dann gegen den obersten Kaiserkommandanten Katakuri mit 1,057 Mia. Berry KG und nun auf Wanos gegen 2 Kaiser, zwar im Team, aber gegen zwei Kaiser, deren KG zusammen etwa 9 Mia. Berry einbringt.

      Bei Ruffy sieht man von Arc zu Arc eine Entwicklung in der Stärke des Gegners. Warum sollten also die anderen Strohhüte nicht nachziehen dürfen? Brook konnte auf WCI Big Mom schließlich zumindest ein kleines bisschen Paroli bieten, auch wenn er chancenlos war. Nami hat Big Mom auch direkt attackiert.

      Ich finde es nicht schlimm, wenn Sanji nun zumindest gegen Queen antreten könnte. King sehe ich weiterhin gegen Marco, das wäre ja 1. Kaiserkommandant vs. 1. Kaiserkommandant. Also ein Duell auf Augenhöhe. Und auch Marco hat als 1. Kaiserkommandant auch schon gegen einen Kaiser - Blackbeard - gekämpft.
    • KoalaD schrieb:

      Mir erschließt sich nicht ganz wie man auf die Kampfpaarung Sanji Vs. King oder Queen kommt.

      Die sind beide offensichtlich in einer ganz anderen Liga. Ein solches Powerup wäre mehr Fairy Tail Niveau als One Piece Niveau und ist völlig unvorstellbar.
      Kann Dich da schon verstehen wenn es Dir schwer fällt.

      ABER: keiner kann genau sagen wie stark Sanji jetzt genau ist, da er nach dem TS nicht einen richtigen Kampf hatte. (Wurde ja schon mehrfach gesagt)

      Außerdem wer sagt denn, dass Sanji in Sachen Kraft so ein Powerhouse wie Zorro sein muss um King zu besiegen?
      Seine Attribute sind schon immer Geschwindigkeit und seine Raffinesse gewesen.
      Und das er nun mit dem Raid Suit ein neues Upgrade bekommen hat, könnte er seine Angriffe noch abwechslungsreicher gestallten, sodass diese für den Gegner unberechenbarer sind.

      Weiterhin scheint mir King von allen Charakteren der Beast Piraten der intelligenteste zu sein, sodass genau hier der große Reiz für diese Kampfpaarung besteht. Sanji muss sein ganzes Können (Kraft, Geschwindigkeit und Intelligenz) ausschöpfen um gegen so einen Gegner bestehen zu können. Bei so einem Kampf zählt nicht alleine die Kraft, sondern die taktische Herangehensweise um seinen Gegner auszuspielen.

      Kaido hingegen ist ein absolutes Monster in Sachen Kraft, genauso wie Zorro dies für die SH-Piraten verkörpert.
      Einfaches hau drauf, dass was Zorro eben am besten kann (nicht negativ gemeint)
      Daher passt es auch, dass er einer der Kontrahenten von Kaido ist.

      Ruffy ist da eine Mischung aus den beiden. Er kloppt einfach drauf los, aber wenn er merkt das er damit nicht den gewünschten Erfolg hat, lässt er sich auch den ein oder anderen Trick einfallen.
      So hatte er letztlich auch den Sieg gegen Katakuri davon tragen können.
      Man kann auch die vielen Kämpfe gegen Sir Crocodile nennen, um zu zeigen, dass Ruffy nicht nur mit bloßer Muskelkraft kämpft, sondern auch mal mit Köpfchen.

      Daher glaube ich an ein Sanji vs King.
      Ein Kampf der schnellsten und einfallsreichsten Charaktere in diesem Arc.

      Ist meine Meinung ;)
    • Sanji war früher auch mal einer meiner Lieblingscharaktere aber mittlerweile wurde er stark demoliert und ist für mich einfach nur ein sinnloses Mitglied der Bande. Nasenbluten, kochen, backen... das sind nun seine neuen Eigenschaften. Sein Kraftniveau ist aber im Vergleich zu den anderen SH Piraten nicht besonders gestiegen.

      Die Fans versuchen ihn verzweifelt zu verteidigen - „ach er hatte doch noch keine ernsthaften Kämpfe“. Oda stellt ihn eben so dar wie er eben ist, er kann gegen einen Vergo in seiner Disziplin (Tritte, Beinkampf) nicht bestehen und erleidet in kürzester Zeit schwere Verletzungen.

      Doflamingo konnte ihn auch in ganz kurzer Zeit ausschalten, quasi wie wenn Ruffy Kanonenfutter ausschalten würde.

      Gegen die Bestienpiraten wollte er jetzt nur seine neue Kraft ausprobieren? Sind wir jetzt auch noch blöd? Sanji weiß sehr wohl in was für einer gefährlichen Situation sie sich befinden und wenn Page nach dem Kampf ohne die kleinste Narbe davongekommen ist, wird Sanji weder gegen Queen noch gegen King eine Chance haben. Sein Kaliber wurde bereits bestimmt, er kann eben gegen Personen wie Ulti oder Page One kämpfen, findet euch damit ab.
    • Sanji ist absolut kein Sinnloser Charakter.
      Er hat soviel Tiefe bewiesen und bekommen.
      Der Background mit Jeff und der Background mit seiner Family Vinsmoke.

      Desweiteren gab es klasse Fights gegen Schwartgurt , Mr.2 und Jabura.

      Er opferte sich für seine Nakamas und Luffy auf SkyPia , oder DressRosa bzw WCI.

      Er ist witzig wenn es um Girls geht oder wenn er sich streitet mit Zorro.

      Und dieser Mann ist intelligent als Mr Prince und ernst als er zb Robin retten wollte auf den Seezug.

      Man sah ein Teil seiner Power gegen Doffy, Vergo etc . Es waren nur ungünstige Momente.
    • El Pirata schrieb:

      Sanji war früher auch mal einer meiner Lieblingscharaktere aber mittlerweile wurde er stark demoliert und ist für mich einfach nur ein sinnloses Mitglied der Bande. Nasenbluten, kochen, backen... das sind nun seine neuen Eigenschaften. Sein Kraftniveau ist aber im Vergleich zu den anderen SH Piraten nicht besonders gestiegen.

      Die Fans versuchen ihn verzweifelt zu verteidigen - „ach er hatte doch noch keine ernsthaften Kämpfe“. Oda stellt ihn eben so dar wie er eben ist, er kann gegen einen Vergo in seiner Disziplin (Tritte, Beinkampf) nicht bestehen und erleidet in kürzester Zeit schwere Verletzungen.

      Doflamingo konnte ihn auch in ganz kurzer Zeit ausschalten, quasi wie wenn Ruffy Kanonenfutter ausschalten würde.

      Gegen die Bestienpiraten wollte er jetzt nur seine neue Kraft ausprobieren? Sind wir jetzt auch noch blöd? Sanji weiß sehr wohl in was für einer gefährlichen Situation sie sich befinden und wenn Page nach dem Kampf ohne die kleinste Narbe davongekommen ist, wird Sanji weder gegen Queen noch gegen King eine Chance haben. Sein Kaliber wurde bereits bestimmt, er kann eben gegen Personen wie Ulti oder Page One kämpfen, findet euch damit ab.
      Jetzt mal ehrlich, ich kann die Sanji - Flamingo Sache als Kritikpunkt nicht mehr lesen. Das ist einfach viel zu kurz gedacht.

      Ja, Sanji sah nicht gut aus. Dies hatte aber absolut nachvollziehbare Gründe. Erstens traf Sanji auf eine ihn unbekannte Teufelsfrucht.

      Wie blöd das besonderes bei Doffys Frucht ist kann man übrigens bei Jozu, einen Top Kaiserkommandanten erfragen. Übrigens derselbe Kommandant, der ohne mit der Wimper zu zucken die stärkste Schnittwelle der Welt aufgehalten hat.

      Unbekannte Teufelskräfte sind auch für starke Gegner schwer auszurechnen. Zumal Doffy ein so ein starker Gegner ist, man darf nicht vergessen dass er sich ohne Probleme zutraute ein Admiral zu töten.

      Zu Vergo. Ja, Sanjis Bein war angebrochen. Das ist aber ein typisches Stilmittel in One Piece. Ich kann nicht sagen ob Sanji ein Allout Fight gegen Vergo gewonnen oder verloren hätte, ich bin aber extrem sicher das bei den kurzen Schlagabtausch Sanji nur ein Bruchteil seiner Fähigkeiten und Kräfte genutzt hat und er sicher noch genügend Luft nach oben hatte.

      Ich denke die Szene hat Oda eher genutzt um die Stärke des Arc Bösewichts zu demonstrieren.

      Was Sanji wirklich kann und was nicht werden wir alle erst sehen wenn er mal wirklich Allout im Kampf geht.

      Und in den Punkt gebe ich jeden Kritiker Recht, Sanji muss in diesen Arc seinen Kampf bekommen, am besten gegen ein Disaster. Das muss zwingend kommen, und zwar jetzt.
    • Zu den Kampfpaarungen:

      Wie viele gesagt haben, macht es Sinn, dass mindestens einer der Strohhüte einen Kommandanten abbekommt (oder ein kleine Gruppe (Sanji+Brook bspw.) gegen einen antritt). Denn sonst ist halt ein RIESIGER Schritt zwischen Zorro und Ruffy und dem Rest der Crew, der es für mich unrealistisch macht, dass irgendeiner der Strohhüte eine Chance gegen einen der Backbeard Piraten haben könnte (was ja das Endgame ist)

      Aber ich verstehe nicht so ganz, warum so viele hier immer King vs. Sanji sagen. Stand jetzt sieht es ja so aus, als könnte Marco einen Gegner bekommen, was ich sehr begrüßen würde, weil man ihn noch nie richtig hat kämpfen sehen. Und Marco vs. King stelle ich mir aufgrund des Luftkampfes besser vor, als den Luftkampf King vs. Sanji.

      Viele von denen, die Sanji hier verteidigen, tun dies weil sie in ihn vertrauen und sagen "er wird jetzt mal wieder etwas zeigen". Aber mein Problem ist, wo hat Sanji angedeutet, dass er auf dem Niveau ist King oder Queen zu schlagen? Das fehlt mir einfach und ich hoffe, dass sich das auch in dem Kampf zeigt. Denn wenn jetzt ein komplett angeschlagener Sanji gegen King mithalten kann, dann zeugt das ohne Grund nicht von Sanjis Stärke, sondern eher von Kings Schwäche.
      Ich denke wir alle (egal ob man Sanjis Stärke sieht oder nicht) wollen, dass Sanji auf dem Niveau von King bzw. Queen am Ende des Chapters ist, aber ohne eine Erklärung warum er plötzlich dort angekommen ist, finde ich unglaubwürdig. Also meiner Meinung nach muss da im Kampf einiges passieren, was es rechtfertigt, das Sanji diese Stärke entwickelt.

      smoker976 schrieb:



      Und in den Punkt gebe ich jeden Kritiker Recht, Sanji muss in diesen Arc seinen Kampf bekommen, am besten gegen ein Disaster. Das muss zwingend kommen, und zwar jetzt.
      Mein Problem mit dieser Aussage, wie oben schon erwähnt, ist, dass die Kritiker Gründe nennen, warum Sanji zu schwach ist, um logisch auf dem Disaster Level zu sein. Und ich nie einen Grund höre, dass er es doch ist.
      Sanji hat nie richtig Stärke gezeigt und es werden nur immer die Kritikpunkte als "naja so schlimm war das jetzt auch nicht" abgestempelt. Und ja wären das Einzelfälle würde ich da auch jedem zustimmen, aber die Summe an diesen Kämpfen macht es.
      Er war auf einem Niveau mit Vergo und seinem Vater. Vllt kann man durch WCI und jetzt Wano auch noch argumentieren, dass er die Kämpfe gegen Oven und PageOne gewinnen könnte. Aber das reicht nicht für ein Disaster.
      Von dem was Sanji gezeigt hat in den Letzten 9 Jahren rechtfertigt bisher nichts, dass er eine Chance gegen King haben darf.

      Und ich will damit nicht sagen, dass Sanji diesem Fight nicht haben darf, sondern ich wünsche mir lediglich, dass wenn es dazu kommt, Oda einen Sinn gibt, warum Sanji plötzlich mithalten kann. (vllt indem Sanji auch diese Ryu erlernt, Vorahnungshaki verbessert, ein neue Kampftechnik entwickelt,...)
      Ähnlich wie bei Ruffy damals gegen Lucci. Lucci hat in bei Eisberg auch auseinander genommen und easy weggeschleudert (wie King Sanji). Aber dann wurde durch Gear2 und den Kampf mit Bruno gezeigt, dass Ruffy ein neues Level erreicht hat. Kann man verstehen wie ich das meine?
      Cause we are friends. There is no need for another reason.
    • Monkey D. Reyzour schrieb:

      Ähnlich wie bei Ruffy damals gegen Lucci. Lucci hat in bei Eisberg auch auseinander genommen und easy weggeschleudert (wie King Sanji). Aber dann wurde durch Gear2 und den Kampf mit Bruno gezeigt, dass Ruffy ein neues Level erreicht hat. Kann man verstehen wie ich das meine?
      Und hier könnte ich kritisieren, dass dieses neue Powerlevel praktisch aus dem Nichts kam. Bei der Galeera wurden Ruffy und Zorro von Lucci und Ecki regelrecht vorgeführt, und auf Enies Lobby packt Ruffy plötzlich Gear 2 und 3 aus und Zorro erledigt mal eben Ecki, der dank Teufelskräfte sogar noch stärker war als vorher. Wo kam das denn her? Hat Ruffy im Seezug mal eben trainiert und neue Techniken erlernt?

      Abgesehen vom Raid Suit wirst du wahrscheinlich keine Erklärung bekommen, warum Sanji plötzlich stark genug für King ist.
    • Monkey D. Reyzour schrieb:

      smoker976 schrieb:

      Und in den Punkt gebe ich jeden Kritiker Recht, Sanji muss in diesen Arc seinen Kampf bekommen, am besten gegen ein Disaster. Das muss zwingend kommen, und zwar jetzt.
      Mein Problem mit dieser Aussage, wie oben schon erwähnt, ist, dass die Kritiker Gründe nennen, warum Sanji zu schwach ist, um logisch auf dem Disaster Level zu sein. Und ich nie einen Grund höre, dass er es doch ist.Sanji hat nie richtig Stärke gezeigt und es werden nur immer die Kritikpunkte als "naja so schlimm war das jetzt auch nicht" abgestempelt. Und ja wären das Einzelfälle würde ich da auch jedem zustimmen, aber die Summe an diesen Kämpfen macht es.
      Er war auf einem Niveau mit Vergo und seinem Vater. Vllt kann man durch WCI und jetzt Wano auch noch argumentieren, dass er die Kämpfe gegen Oven und PageOne gewinnen könnte. Aber das reicht nicht für ein Disaster.
      Von dem was Sanji gezeigt hat in den Letzten 9 Jahren rechtfertigt bisher nichts, dass er eine Chance gegen King haben darf.

      Und ich will damit nicht sagen, dass Sanji diesem Fight nicht haben darf, sondern ich wünsche mir lediglich, dass wenn es dazu kommt, Oda einen Sinn gibt, warum Sanji plötzlich mithalten kann. (vllt indem Sanji auch diese Ryu erlernt, Vorahnungshaki verbessert, ein neue Kampftechnik entwickelt,...)
      Ähnlich wie bei Ruffy damals gegen Lucci. Lucci hat in bei Eisberg auch auseinander genommen und easy weggeschleudert (wie King Sanji). Aber dann wurde durch Gear2 und den Kampf mit Bruno gezeigt, dass Ruffy ein neues Level erreicht hat. Kann man verstehen wie ich das meine?
      Mahlzeit,

      mir fallen schon einige Gründe ein warum er gewinnen kann. Zum einen, sollte er gegen ein Disaster kämpfen, hat er einen Gegner der nach bisherigen Wissensstand über die Physis kommt.
      Das bedeutet dass Sanji es nicht mit einer komplexen Teufelskraft zu tun bekommt, die man "austricksen" muss, sondern es wird vermutlich ein Ausweich-Hau-drauf-Kampf werden.

      Weiterhin wissen wir noch nicht was Sanji an neuen Techniken gelernt und an Kraft nach seinen Training bei den Transen dazugewonnen hat.
      Da ist viel Luft nach oben und man kann kreativ werden.
      Ich will da als Beispiel die Rezepte oder uns noch unbekannte Kampftechniken der Transen nennen.
      Vielleicht hat er gekochte Lebensmittel mit besonderen Fähigkeiten am Mann, hat sie aber noch nicht eingesetzt.
      Zum Beispiel ein Goyza, welches sehr schnell Knochenbrüche heilt (da hätte der Vergo aber doof geschaut). Oder ein Reisbällchen, welches Kraft und/oder Geschwindigkeit erhöht.
      Zusätzlich haben wir noch seinen neuen Anzug, und ich bin mir sehr sicher das wir im Kampf gegen Page One noch nicht die vollen Möglichkeiten des Anzugs gesehen haben.

      Ich fasse nochmal die Möglichkeiten zusammen:

      Uns unbekannte Kampftechniken der Transen
      Rezepte der Transen die den Verzehrer einen Vorteil verschaffen
      Der Anzug der Germa (uns noch unbekannte Möglichkeiten der Nutzung)
      Die Chance ist groß dass es zu einen großen Teil ein physicher Kampf wird

      Kräfte werden durch Wut freigesetzt, da der Disaster eine Frau verletzt.
      Oder weil er sauer ist dass der Abstand zu Zorro immer größer wird :-)...
    • smoker976 schrieb:

      Ja, Sanji sah nicht gut aus. Dies hatte aber absolut nachvollziehbare Gründe.
      Mal abgesehen davon, dass ich dir hier grundsätzlich Recht gebe, ist die Erklärung für Sanjis vermeintlich "schwaches" Auftreten relativ einfach: Plot!
      Sanji ist die Versinnbildlichung eines durch den Fleischwolf gedrehten Plot-Devices, welches in der erst besten Situation herhalten muss, um bestimmte Sachverhalte im Handlungsablauf zu regeln, wie bspw. die benötigte Atempause auf Dress-Rosa, als Doflamingo kurz davor war die Sunny-Crew zu Piraten Tartar zu verarbeiten. Gerade im Fall Sanji wählt Oda in den letzten Jahren eine derart plumpe Herangehensweise, dass der Charakter überhaupt nicht mehr anders kann, als unter dieser Darstellung leiden. Zum Einen wird er gegen Figuren verheizt, die überhaupt nicht für ihn bestimmt sind (siehe Vergo oder Flamingo), zum Anderen sind diese Momentaufnahmen derat kurz, dass sich daraus nur schwerlich ableiten ließe, wie Sanji denn abgeschnitten hätte, wenn…
      Das wenn gibt es nicht und ist somit pures Spekulatius. Im Übrigen hat Doffy in besagter Situation selbst zugegeben, dass es sich bei Sanji um einen überaus fähigen Kämpfer handele, was ein weiteres Mal unterstreicht, wie unglücklich die Auslegung dieser Situation ist, da bei einem Großteil der Leserschaft offenkundig nur noch hängen zu bleiben scheint, dass Sanji hier verkackt habe.
      Ich weiß um ehrlich zu sein auch nicht mehr, warum Oda das macht... vielleicht ist es purer Hass gegenüber Sanji, oder er weiß sich möglicherweise nicht mehr anders zu helfen, als solche Plot Momente zu konstruieren, die eigentlich mehr Fragen aufwerfen, als sie beantworten. Der Gipfel war im Grunde nur noch der "Torten-Plot" auf WCI. Vielleicht hat er seit dem TS aber auch einfach Spaß daran, die SHB wie die letzten Speichellecker in Szene zu setzen, woraus dann folgt, dass man es Sanji nicht mal mehr zutraut gegen einen der Arc-Gegner zu siegen. Denn das Potenzial, um gegen einen Gegner wie King zu bestehen hat er - spätestens mit Etablierung des Raid Suits - allemal. Und völlig losgelöst davon hat der Smutje noch so gut wie nichts gezeigt, seitdem die SHB ihre Reise in die NW angetreten hat. Aber die Diskussion um Sanji und seine Darstellung zeigt mir im Grunde nur, wie nachhaltig Oda diesen Charakter demoliert hat. So what, damit ist der Blondschopf bei Leibe nicht alleine. Er reiht sich lediglich in die Schlange seiner Crew-Mates ein, die alle nach Rehabilitation lechzen, wie ein durstiger Kaido vor einem Fass feinstem Sake.

      Umso mehr freut es mich in diesem Kapitel, dass Robin und Brook endlich aus der Versenkung auftauchen und offenbar auch noch einen großen Anteil dieses Kapitels für sich einnehmen. Damit wurden die Stoßgebete wohl erhört und Robin bekommt damit hoffentlich endlich (!) ihren lang ersehnten Einzelkampf kredenzt, auf den u.a. auch ich schon seit Skypia sehnsüchtig warte. Gut ist vielleicht ein bisschen meh, dass sie erstmal nur ihre großen Patsche-Händchen gebraucht, obwohl ihre Frucht deutlich mehr Variation zulässt, als permanent riesige Gliedmaßen zu erschaffen, aber das ist mir um ehrlich zu sein mittlerweile auch schon egal, wenn sie wenigstens mal wieder in mehr als nur einem Panel zu sehen ist. Ob und inwieweit Brook den Kampfplatz wechseln wird, bleibt dann wohl erstmal abzuwarten. Aber auch für ihn würde ich mir wünschen, dass Oda hier keinen Tag-Team Kampf draus macht, sondern den frisch gebackenen PBCF-Champ gegen jemand anderen aus Kaidos Reihen mitspielen lässt.

      In jedem Fall ein gutes Kapitel, welches Lust auf mehr macht. Jedes Kapitel mit SH in den Hauptrollen nehme ich mit Kusshand!
      Life ain´t easy, but it´s a kind of joy!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Red Haired Beckmann ()

    • Hach ... das Kapitel ist wieder genau meins.
      Meine geliebte Robinchen kriegt wieder mehr Screentime und bekommt auch einen starken 1 vs 1 serviert gegen Black Maria.

      Die Aufregung um Sanji und seine Schwäche keine (schönen / attraktiven) Frauen zu schlagen ... Leute das ist halt sein Lebenslaster.
      Sanji wird diese Laster nie loswerden, wenn Oda nicht gerade eine 360° Wendung macht.
      Und One Piece lebt halt nun mal auch von solchen Dingen.

      Ich würde einfach mal abwarten, gegen wem Sanji sich nun wirklich behaupten muss.
      Jack wäre schon relativ vorstellbar aber auch Queen.

      Bin gespannt gegen wem Brook kämpft ... ich würde eher dazu tendieren, dass Brook sich ein Musik Battle mit Apoo liefert und mit seiner Niederlage die "Kontrolle" über die Numbers gewinnt.
      Chopper könnte dann in seiner Monsterform gegen den Numbers Boss Haccha kämpfen.
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Aber wie immer, abwarten was das komplette Kapitel am Freitag (Korea Scans) bzw. Sonntag (MangaPlus) uns wirklich offenbart.
      Da nächste Woche keine Pause ist, kann man sich entspannt zurücklehnen und 1005 sehnsüchtig erwarten ^^
    • Int Rusus schrieb:

      Und hier könnte ich kritisieren, dass dieses neue Powerlevel praktisch aus dem Nichts kam. Bei der Galeera wurden Ruffy und Zorro von Lucci und Ecki regelrecht vorgeführt, und auf Enies Lobby packt Ruffy plötzlich Gear 2 und 3 aus und Zorro erledigt mal eben Ecki, der dank Teufelskräfte sogar noch stärker war als vorher. Wo kam das denn her? Hat Ruffy im Seezug mal eben trainiert und neue Techniken erlernt?
      Abgesehen vom Raid Suit wirst du wahrscheinlich keine Erklärung bekommen, warum Sanji plötzlich stark genug für King ist.
      Nur den Raid Suit wäre mir hier aber deutlich zu wenig, eben weil er auch damit schon gegen King einstecken musste.

      Ruffy hat damals erklärt, dass er an diesen Techniken gearbeitet hat, seit dem Aokiji Encounter, was es rechtfertigt meiner Meinung nach. Er wurde ja recht schnell aus dem Fenster geworfen, bevor er überhaupt Gear2 hätte vorbereiten können.

      Ich will halt eine Erklärung haben, wie er dann plötzlich gegen King (ich hoffe ja dass er Queen als gegner bekommt) mithalten kann.

      Smoker976 hat sehr gute Beispiele in seinem Post genannt (hier die kurze Version):

      smoker976 schrieb:


      Uns unbekannte Kampftechniken der Transen
      Rezepte der Transen die den Verzehrer einen Vorteil verschaffen
      Der Anzug der Germa (uns noch unbekannte Möglichkeiten der Nutzung)
      Die Chance ist groß dass es zu einen großen Teil ein physicher Kampf wird

      Kräfte werden durch Wut freigesetzt, da der Disaster eine Frau verletzt.
      Oder weil er sauer ist dass der Abstand zu Zorro immer größer wird :-)...
      Erstmal danke für so viele Ideen. Das ist genau das was ich halt hoffe noch zu sehen im Kampf.
      Das sind alles Power Ups die ich akzeptieren kann (nur wenn es "nur" der Anzug ist, wäre mir das zu wenig) und hoffe einige davon sehen zu können.

      Ich sehe halt Sanji momentan nicht auf dem Level von King oder Queen, aber das kann Oda eben mit solchen "neuen Fähigkeiten" ganz leicht ändern.
      Cause we are friends. There is no need for another reason.