Kapitel 1009 - "Hölle"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Spoiler klingen wie immer recht interessant.

      Wobei das mit Orochi wieder so unnötig ist von Oda, und ich nicht weiß was er sich da denkt.
      Du bringst Orochi zurück, nur um ihn dann wieder abzusägen? Wozu?
      Vor allem nimmst du dem ganzen etwas wenn er jetzt nochmal aufsteht, denn du hast diesen punkt dann schon verpulvert.
      Stortechnisch sehr seltsam was Oda da abzieht, egal ob da noch was kommt oder nicht.

      Mal schauen was das mit Fukurouju wird, wohin das führt.

      Dann geht es wieder aufs dach, was mich echt sehr wundert.
      Das pacing hier ist sehr seltsam, ich dache wirklich Oda wird erst einmal unten alles abarbeiten, aber scheint nicht so zu sein.

      Wir bekommen die erklärung warum Laws TF nicht so funktioniert, gefällt mir.

      Ansonsten Action über action und big mom fliegt...interessant.
      Es bleibt weiterhin interessant was oda mit big mom geplant hat hier.

      Gute spoiler.


    • Die komplette Zusammenfassung von redon ist heute bereits da, zu finden im Startpost. Es gibt hauptsächlich mehr Details zu den einzelnen Attacken, etc.



      Neu ist auch die Info, dass die Schwertscheiden Orochi gemeinsam angreifen und dabei alle seine Köpfe gleichzeitig abschneiden. Auf einer Doppelseite. Auch wenn der Charakter hier zum zweiten Mal abgefrühstückt wird, dürfte das zumindest ganz cool aussehen.

      Auch hatte ich in de ursprünglichen deutschen Zusammenfassung einen Fehler: und zwar ist es Killer, der gegen Napoleon kämpft, nicht Kid. ^^
    • Mahlzeit Zusammen,

      das Kapitel klingt erstmal klasse. Ich bin gespannt ob Ruffy den Angriff (inklusive Gegenangriff) auf Kaido so geplant hat um Law und Kid Zeit für ihre Attacke gegen Big Mom zu geben.
      Wäre taktisch ne klasse Leistung von Ruffy (sofern es auch so ist wie ich vermutet habe).

      Zur Kritik an Odas "strecken" der Story und zu vielen Personen in den Arcs. Ja, ich kann verstehen wenn es für den ein odr anderen zu viele Personen sind und es dann für Sie zu kompliziert oder zu überladen wird. Aber euch muss eins klar sein: Wir werden vermutlich noch drei Arcs in One Piece haben. Elban, Laugh Tale (Blaeckbeard) und der Krieg gegen die WR/Marine.
      Könnte mir gut vorstellen das es Oda schwer fällt sich von seiner Geschichte zu "trennen" und er dadurch die Story größer macht als nötig, mehr Personen reinbringt als nötig und mehr Nebenschauplätze einbaut als nötig. Ich verstehe das dies den ein oder anderen nervt. Es ist nachvollziehbar.

      Ich allerdings freue mich über jedes Panel das Oda zeichnet, über jeden Charackter den er zeichnet, über jeden Plot, den er zusätzlich einbaut. Warum? Der Grund ist einfach:
      Wenn One Piece in 10 bis 12 Jahren endet (ich weiß, Oda sagte ca. 5 Jahre, aber wir wissen alle dass er das nicht packt) werden wir Fans erst wirklich merken wie sehr uns diese Geschichte und das wöchentliche Kapitel fehlen wird. Selbst die Kritiker, die den Manga schon lange nicht mehr lesen wollten oder seit Jahren mit Odas Arbeit unzufrieden sind kotzen doch genau wie die "Fanboys" wie ich wenn eine Woche Pause ist. Doch diese Pause wird dann für immer sein.

      Ich werde, so wie viele andere von uns wahrscheinlich auch, nach dem Ende der Geschichte alles nochmal am Stück lesen. Und wenn ich diese Reise dann nochmal miterleben darf werde ich mich über jedes unnütze Panel freuen. Ich werde mich über jedes Wiedersehen mit Figuren, die einige als unütz und unnötig empfinden, freuen. Ich werde mich über jede unnütze Sidestory freuen.

      Vielleicht ergeht es Oda ähnlich wie mir und streckt deshalb die Sory viellicht mehr als nötig oder baut sinnlose Handlungsstränge ein.

      Was ich hier schreibe ist aber keine allgemeingültige Wahrheit sondern nur mein persönliches Empfinden, kann und darf jeder anders sehen.
      Ich denke mir nur immer eins: Wenn der Manga endet werde ich Oda für jedes nutzlose Panel dankbar sein. Denn diese Panels haben meine Reise in der One Piece Welt verlängert.
    • Darf die Frage gestattet sein, warum die Samurai nach ihrer vernichtenden Niederlage gegen Kaido schon wieder kollektiv auf den Beinen sind und heftige Combo-Finisher gegen Orochi raushauen? Da wird uns lang und breit die Mär vom übermächtigen und grausamen Kaido aufgetischt, nur damit diese neun Flachzangen nach wenigen Minuten wieder stehen und weitermachen, als wäre nichts geschehen. Wenn die sich jetzt alle schwer verletzt an einem Orochi abmühten, dann hätte ich das noch verstanden. Aber wo wollen die denn jetzt hin? Zu welchem Zweck? Kaido hat den Boden mit ihnen gewischt, eigentlich müssten die wimmernd und winselnd Brei aus einer Schnabeltasche schlürfen. Aber nein.

      Keine Konsequenzen, keine Verluste. Dieser Krieg fühlt sich nicht fataler an als ein Videospiel mit Cheats. Wozu denn dieses "epische" Aufbäumen der Samurai und die groß inszenierte Niederlage, wenn diese überhaupt keine Relevanz hat? Die Samurai rennen herum, als hätten sie nie gegen Kaido gekämpft. Schmisse man das gesamte Intermezzo mit dem Kaiser raus, es würde niemandem auffallen. Die Samurai machen einfach da weiter, wo sie aufgehört haben.

      Hatte ich zuvor noch erwartet, nun endlich die Zeit der Strohhüte anbrechen zu sehen, scheint diese Hoffnung nun jäh in Gefahr. Wer konnte schon damit rechnen, dass eine scheppernde Breitseite von Obermacker Kaido nach einem Nickerchen und ein bisschen erste Hilfe nicht mehr der Rede wert ist. Der ganze Krieg fühlt sich sowieso schon vollkommen zahnlos an und durch diese hanebüchenen Entwicklungen bekomme ich zunehmend den Eindruck, dass Oda nicht einmal mehr die Illusion von Spannung aufrechterhalten kann oder will. Wenn die Samurai wieder locker weitermachen, obwohl sie erst vor ein paar Minuten von einem Kaiser massakriert wurden, dann spielen doch sämtliche Verletzungen oder Grausamkeiten keine Rolle mehr. Wozu sich also emotional involvieren?

      Wenn Jack dank seiner Zoan-Regeneration wieder steht, ist das eine Sache. Aber die Samurai? Nach ihrer großangelegten Klatschte von Kaido? Diesem vermeintlichen Wendepunkt, an dem Ruffy, die SN und die Strohhüte übernehmen? Das macht doch keinen Spaß mehr. Nothing matters.


    • -Bo- schrieb:

      Darf die Frage gestattet sein, warum die Samurai nach ihrer vernichtenden Niederlage gegen Kaido schon wieder kollektiv auf den Beinen sind und heftige Combo-Finisher gegen Orochi raushauen? Da wird uns lang und breit die Mär vom übermächtigen und grausamen Kaido aufgetischt, nur damit diese neun Flachzangen nach wenigen Minuten wieder stehen und weitermachen, als wäre nichts geschehen. Wenn die sich jetzt alle schwer verletzt an einem Orochi abmühten, dann hätte ich das noch verstanden. Aber wo wollen die denn jetzt hin? Zu welchem Zweck? Kaido hat den Boden mit ihnen gewischt, eigentlich müssten die wimmernd und winselnd Brei aus einer Schnabeltasche schlürfen. Aber nein.

      Keine Konsequenzen, keine Verluste. Dieser Krieg fühlt sich nicht fataler an als ein Videospiel mit Cheats. Wozu denn dieses "epische" Aufbäumen der Samurai und die groß inszenierte Niederlage, wenn diese überhaupt keine Relevanz hat? Die Samurai rennen herum, als hätten sie nie gegen Kaido gekämpft. Schmisse man das gesamte Intermezzo mit dem Kaiser raus, es würde niemandem auffallen. Die Samurai machen einfach da weiter, wo sie aufgehört haben.

      Hatte ich zuvor noch erwartet, nun endlich die Zeit der Strohhüte anbrechen zu sehen, scheint diese Hoffnung nun jäh in Gefahr. Wer konnte schon damit rechnen, dass eine scheppernde Breitseite von Obermacker Kaido nach einem Nickerchen und ein bisschen erste Hilfe nicht mehr der Rede wert ist. Der ganze Krieg fühlt sich sowieso schon vollkommen zahnlos an und durch diese hanebüchenen Entwicklungen bekomme ich zunehmend den Eindruck, dass Oda nicht einmal mehr die Illusion von Spannung aufrechterhalten kann oder will. Wenn die Samurai wieder locker weitermachen, obwohl sie erst vor ein paar Minuten von einem Kaiser massakriert wurden, dann spielen doch sämtliche Verletzungen oder Grausamkeiten keine Rolle mehr. Wozu sich also emotional involvieren?

      Wenn Jack dank seiner Zoan-Regeneration wieder steht, ist das eine Sache. Aber die Samurai? Nach ihrer großangelegten Klatschte von Kaido? Diesem vermeintlichen Wendepunkt, an dem Ruffy, die SN und die Strohhüte übernehmen? Das macht doch keinen Spaß mehr. Nothing matters.
      Naja, wahrscheinlich hat es dich damals auch extrem stark gestört als Mr. One Zorros komplette Eingeweide zerschnitzelt hat und Zorro trotzdem weiterkämpfen konnte und Achtung: sogar gewonnen hat. Das ist jetzt nur ein Beispiel. Da du dich trotz deiner anhaltenden Kritik sehr gut in der OP-Welt auskennst fallen dir noch bestimmt noch mehr Beispiele ein.

      Das, worüber du dich hier so künstlich aufregst gab es doch in OP schon tausendmal. Aber hier ist es so schrecklich. Man kann die Kirche echt auch mal im Dorf lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von smoker976 ()

    • smoker976 schrieb:

      Naja, wahrscheinlich hat es dich damals auch extrem stark gestört als Mr. One Zorros komplette Eingeweide zerschnitzelt hat und Zorro trotzdem weiterkämpfen konnte und Auchtung: sogar gewonnen hat. Das ist jetzt nur ein Beispiel. Da du dich trotz deiner anhaltenden Kritik sehr gut in der OP-Welt auskennst fallen dir noch bestimmt noch mehr Beispiele ein.
      War Zorro geschlagen? Nein, der Schaden war zwar verheerend, aber er blieb standhaft.
      Die Retainer haben aber, mit Kinemon als Wortführer, den Staffelstab doch bereits vor einigen Kapiteln an Ruffy (und die anderen SN) abgegeben. Das ist eher mit Situationen wie jener von Law auf Dress Rosa vergleichbar, wo er sich auch zunächst an Doffy versuchte, dann jedoch scheiterte und von Ruffy abgelöst werden musste. Da griff Law auch nicht mehr aktiver ins Geschehen ein, sondern war weitgehend abgemeldet.

      Das scheint Oda bei den Retainern aber nicht zu wollen. Die hatten ihren großen Moment, sie hatten ihre große Niederlage und haben die Verantwortung bereits auf die (eigentlichen) Helden des Mangas übertragen. Doch aus irgendeinem Grund ist Oda das scheinbar zu wenig gewesen. Deshalb, und nur deshalb, kramt er jetzt doch wieder Orochi und Kanjuuro aus, sowie er die Samurai zurück ins Rennen schickt. Weil er sich weiter an der japanischen Folklore aufgeilen will. Kann mir doch niemand was Anderes erzählen.

      Zumal: Kaido wird ständig als absolute Bestie dargestellt und propagiert, als waschechtes Monster, das keine Zeugen zurücklässt und vor allem für seine brachiale Kraft und Gewalt steht. Ein Eindruck, den Oda zuletzt immer wieder meinte schmälern zu müssen. Sowohl dadurch, dass die Samurai binnen weniger Minuten wieder auf den Beinen sind und sich scheinbar wieder aktiv am Kampf beteiligen wollen, als auch dadurch, dass Orochi noch lebendig ist. Dass ein Kaido nicht realisiert hat, dass die Flasche noch nicht tot ist, war ein absolutes Armutszeugnis für ihn. Aber die OH-Karte spielt Oda ja sowieso nur so, wie es ihm gerade passt ...

      Nun muss man also fürchten, dass die Samurai sich wieder aktiver ins Geschehen einmischen. Da die BMB noch immer irgendwo im Nirgendwo herumschippert (und Big Mom garantiert, ganz zufällig, direkt auf deren Deck kracht), was bleibt da für die Samurai aktuell übrig, nachdem die SHB zuletzt den Oberen der Bestienbande zugewiesen worden sind?
      Die Befürchtung wächst also, dass die sich nun in die Kämpfe der SHB einmischen werden. Und da haben diese Flachzangen nichts, aber auch absolut gar nichts, verloren. Wenn sie mit Orochi und Kanjuuro wenigstens einen längeren Kampf hätten, der sie vom restlichen Geschehen Fernhalten würde, meinetwegen. Aber die Angst, dass Oda es hier nun wieder übertreibt und die SHB damit um ihre Glanzstunde beraubt, wächst gerade einfach wieder unaufhörlich. Eine Angst, die vor allem dadurch resultiert, dass Oda sich diesbezüglich bereits die komplette NW über nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Wenn der jetzt wieder den Schwanz einziehen sollte ... Nun, dann kann er die SHB auch gleich verrecken lassen. Dann haben die schlichtweg nicht das Recht sich als künftige Crew des Piratenkönigs zu bezeichnen.

      Daher bleibt nur zu hoffen, dass Oda nun einen Weg findet, um die Samurai von jeglichen, bisherigen (und noch ausstehenden) Kampfpaarungen fernzuhalten. Die können gerne später bei einer wahrscheinlichen Evakuierung der Hauptstadt federführend helfen, dabei sich gerne auch mit der BMB prügeln, sollte sich Big Mom jetzt nicht zurückziehen (ugh). Oda kann mit denen alles machen, was er will. Solange sie den SHP nicht in die Quere kommen.
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."
    • Wiedermal wird Big Mom zum Störfaktor, erneut muss sie entfernt werden, weil sie halt absolut fehl am Platz ist.

      Mit Big Moms Einführung hat sich Oda den Arc ruiniert - natürlich gibt es noch 100 weitere Miseren - aber Big Mom stößt heraus als komplett NUTZLOS. Benutzt als Plot-Device oder Powercreep, Oda hat sich selbst in eine Situation gebracht deren Herr er nicht war.

      @Fedora Jamie und natürlich wird Big Mom in Elbaf auftauchen, den Arc ruinieren und endlos strecken und dann vllt sogar noch weiterhin als Antagonist oder was-auch-immer benutzt werden.

      Und Orochi, kaum eingeführt wieder gekillt...oder doch nicht? Oder doch? Man weiß es nicht! /s

      Und Kid ist genauso nutzlos omg - soll man den noch Ernst nehmen? Dieser Typ ist wie ein Youtube Reviewer:

      "Oh mein Gott, ist DAS Kaido?!"
      "Luffys Neues Haki! Er schadet Kaido?!"
      "Luffys stärkste Transformation - Gear 4? Kann er Kaido besiegen?"
      "Zoro rettet mir das Leben - er soloed die Kaiser!? #Gone Wrong"

      Ich glaub der Typ hat in den letzten 10 Chaptern 2 Attacken gestartet welche beide fürn Arsch waren. Auch die Tatsache, dass die Strohhüte 1 Poneglyph bevor One Piece stehen und Kid nichtmal ne Ahnung von den Dingern hat, treibt Kids Charakter in die Ecke der Sinnlosigkeit.

      Selbst Bege, Capone fucking Bege IST ein besserer und relevanter Charakter als Kid.

      Akt 3 "Die Tragödie" trägt seinen Namen zu Recht und Chapter 1009 "Hölle" definiert den derzeitigen Stand von One Piece im Verhältnis zur Motivation seiner Leserschaft perfekt.

      Ich befürchte langsam Oda hat es sich zum Ziel gesetzt One Piece auf 2000 Chapter zu ziehen, just for the heck of it.
      Beendet dieses Trauerspiel endlich!
    • Mehr zu der Kombo attacke von Big mom und Kaido von Redon:

      redon schrieb:


      More details from redon in Arlong Park Forums.


      Hakai (覇海) is an upgraded version of Hakoku (覇国). Big Mom and Kaidou
      have the same pose than Dorry and Brogy, but we see the attack from
      above them. The attack is devastating, probably the most powerful attack
      in all One Piece until now (in TOP 3 100% sure).





      Und dies kommt von user Tab123 aus Worstgen:


      To give context for the combination attack, "覇海”(Hakai), the first kanji 覇 (ha) is obviously used in the dorry and brogy attack, Hakoku, but is also the first kanji in 覇王色の覇気 (conqueror's haki or supreme king haki, which ever translation u prefer.) It is also the first kanji for haki as stated above. The word hakai is also a pun, as 破壊(hakai) means destroy.

      Die Attacke klingt ziemlich op wenn selbst Zoro sagt das sie bei einem vollentreffer sterben würden, zudem einfach mal ein teil des gesamten Insels zerstört lol.
      Bin schon jetzt auf die Attacke gespannt,übrigens hat Kaido ein einfaches Beam attack gefeurt, kein lightning bolt.
      So wie Redon diese attacke beschreibt kann ich mir sehr gut vorstellen das sie ziemlich op war, außerdem Redon persöhnliche meinung zum ende des chapters(er hat es schon gelesen):

      From Redon on Pirate-King.esQuestion :
      Can the WG beat Kaido next chapter?
      Answer : Because of how injured the three heavyweights of the Worst Generation are at the end of this chapter, it make me thinks they won't beat him ... not in 1 chapter and not in 10
    • Spanend ist, wie ich finde, dass Luffy aufmerksamer im Kampf wird, es kann sich so entwickeln, dass er, je länger dieser Kampf gegen Kaido andauern wird, er seine Grenzen im Bereich Stärke, Strategie-Aufmerksamkeit, Haki-Nutzung etc. steigert, so wie gegen Katakuri mit dem Prinzip, was uns Rayleigh erklärte, dass man gegen starke oder stärkere, stärker wird.
      Das passt auch mit der Mimik und Kampf-Aura von Luffy bzw. Kaido die sich entwickelt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sun Wukong ()

    • OneBrunou schrieb:

      Zumal: Kaido wird ständig als absolute Bestie dargestellt und propagiert, als waschechtes Monster, das keine Zeugen zurücklässt und vor allem für seine brachiale Kraft und Gewalt steht. Ein Eindruck, den Oda zuletzt immer wieder meinte schmälern zu müssen. Sowohl dadurch, dass die Samurai binnen weniger Minuten wieder auf den Beinen sind und sich scheinbar wieder aktiv am Kampf beteiligen wollen, als auch dadurch, dass Orochi noch lebendig ist. Dass ein Kaido nicht realisiert hat, dass die Flasche noch nicht tot ist, war ein absolutes Armutszeugnis für ihn. Aber die OH-Karte spielt Oda ja sowieso nur so, wie es ihm gerade passt ...

      Nun muss man also fürchten, dass die Samurai sich wieder aktiver ins Geschehen einmischen. Da die BMB noch immer irgendwo im Nirgendwo herumschippert (und Big Mom garantiert, ganz zufällig, direkt auf deren Deck kracht)

      Wieso ist das ein Armutszeugnis für Kaido, wenn er Orochi nicht tötet. Nach der Argumentation, dass Orochi einfach nur ein Hanswurst ist, der Kaido einfach an seinem schuppigen Hintern vorbei gehen kann, hat Kaido es gar nicht nötig mehr Kraft als minimal nötig aufzuwenden, um das Band zwischen ihm und dem Shogun zu durchtrennen. Es kann ihm doch völlig egal sein, ob der Bengel lebt oder nicht, denn ihm, Kaido, kann er doch sowieso nicht gefährlich werden. Klar hätte es seine Grausamkeit unterstrichen, aber wenn ich an Kaidos Stelle gewesen wäre hätte ich auch nur lapidar mit dem Schwert ausgeholt. Orochi ist kein Roger. Haki zu benutzen hätte null Sinn ergeben.

      Warum gehst du nach den Spoilerfetzen davon aus, dass Big Mom von der Insel fällt, vielleicht sogar ins Meer? Der Stand jetzt ist, dass sie einfach nur fällt. Das kann ins Meer sein. Das kann auf Wano sein, schließlich waren wir schon na an diesem Berg, der sehr mittig der Insel zu sein scheint. Es kann aber auch einfach nur sein, dass sie vom Schädel fällt und in der Nähe von Carrot und Wanda landet. Von da kommt sie schnell wieder zu Perospero, der ihr wieder nach oben helfen kann. Da gibt es wirklich viele Möglichkeiten und nichts ist wirklich in Stein gemeißelt. Vorallem nicht nach den Spoilern.

      So long,
      Kriz
    • Tyki_Mikk schrieb:

      Mehr zu der Kombo attacke von Big mom und Kaido von Redon:

      redon schrieb:

      More details from redon in Arlong Park Forums.


      Hakai (覇海) is an upgraded version of Hakoku (覇国). Big Mom and Kaidou
      have the same pose than Dorry and Brogy, but we see the attack from
      above them. The attack is devastating, probably the most powerful attack
      in all One Piece until now (in TOP 3 100% sure).




      Und dies kommt von user Tab123 aus Worstgen:
      To give context for the combination attack, "覇海”(Hakai), the first kanji 覇 (ha) is obviously used in the dorry and brogy attack, Hakoku, but is also the first kanji in 覇王色の覇気 (conqueror's haki or supreme king haki, which ever translation u prefer.) It is also the first kanji for haki as stated above. The word hakai is also a pun, as 破壊(hakai) means destroy.
      Die Attacke klingt ziemlich op wenn selbst Zoro sagt das sie bei einem vollentreffer sterben würden, zudem einfach mal ein teil des gesamten Insels zerstört lol.
      Bin schon jetzt auf die Attacke gespannt,übrigens hat Kaido ein einfaches Beam attack gefeurt, kein lightning bolt.
      So wie Redon diese attacke beschreibt kann ich mir sehr gut vorstellen das sie ziemlich op war, außerdem Redon persöhnliche meinung zum ende des chapters(er hat es schon gelesen):

      From Redon on Pirate-King.esQuestion :
      Can the WG beat Kaido next chapter?
      Answer : Because of how injured the three heavyweights of the Worst Generation are at the end of this chapter, it make me thinks they won't beat him ... not in 1 chapter and not in 10

      Interessant.

      Heftig ist an der Stelle, dass Zoro so eine Attacke eines solchen Kalibers "aufhalten" konnte.
      Zoros Potential gefällt mir, bis jetzt ist er fuer mich der MVP neben den Kaisern, auf dem Dach.

      Interessant an der Attacke bzw. der Stärke dieser Attacke per se, dass in dieser Attacke die Kraft von zwei Kaisern steckt, man erinnere sich, welche Auswirkung die Attacke von WB oder GR hatten.
      So aehnlich wenn nicht mit mehr Kraft wuerde diese Kombo-Attacke haben, rein theoretisch her.
      Wuerde mich interessieren wie Zoro das blocken wird bzw. wie die Panels dann aussehen werden.
    • Kriz schrieb:

      Nach der Argumentation, dass Orochi einfach nur ein Hanswurst ist, der Kaido einfach an seinem schuppigen Hintern vorbei gehen kann, hat Kaido es gar nicht nötig mehr Kraft als minimal nötig aufzuwenden, um das Band zwischen ihm und dem Shogun zu durchtrennen.
      Die Kraft spielt hier doch gar keine Rolle, immerhin wird in den Spoilern von Fukurokuju sogar explizit erwähnt, dass Orochi bereits einmal gestorben ist. Von daher verhält es sich bei ihm wohl tatsächlich so, wie schon lange gemutmaßt wurde: Man muss ihm alle seine Köpfe nehmen, um ihn wirklich töten zu können. Nur wieso weiß Kaido sowas nicht? Orochi schien bislang ja wenig Zweifel an seiner Kooperation mit Kaido gehabt zu haben. Wenn ein Fukurokuju also um die Eigenheiten seiner Teufelsfrucht weiß, wieso Kaido dann nicht? Gerade er, dessen gesamte Crew ja auf dem Konstrukt der Zoanfrüchte aufgebaut ist. Wieso hat er, nach der ersten Enthauptung, nicht vernommen, dass die Flachzange doch noch immer am Leben ist? Wieso hier halbe Sachen machen, anstatt die Sache einfach direkt zu beenden? Hab Kaido eigentlich nicht für so barmherzig gehalten ...

      Kaido ist derjenige, der den größten Krieg der Weltgeschichte ausgerufen hat. Er ist jemand, der über seine Kraft und Brutalität kommt. Nur wirklich was davon spüren tut man schon seit Langem nicht mehr. Er hat Orochi nicht endgültig getötet, er hat die Samurai einfach im Dreck liegen lassen, anstatt schnell mit ihnen kurzen Prozess zu machen (und das obwohl das Thema des Sterbens zwischen beiden Parteien immer an die große Glocke gehangen wurde). Und der Krieg, den er einst ausgerufen hat und nun stattfinden soll, kommt bisher auch eher einem Kindergeburtstag gleich, weil jeder Totgeglaubte ja doch wieder flott auf die Beine kommt und selbst jene, die bereits geschlagen erscheinen - noch dazu von ihm persönlich - nach ein paar kurzen Bandagen direkt wieder fit genug zu sein scheinen, um sich aktiv am Krieg zu beteiligen.
      Die bislang vermisste Ernsthaftigkeit kann natürlich noch kommen, sowie wir in den vierten Akt kommen. Das will ich nicht unterschlagen, die Möglichkeit besteht. Aber ganz ehrlich ... Dran glauben tue ich nicht. Dafür tut sich Oda einfach zu schwer damit über seinen eigenen Schatten zu springen und einzelne Figuren, die keinen fortlaufenden Nutzen mehr für die Geschichte haben werden, ins Gras beißen zu lassen.

      Letztlich zieht Oda seine ganzen Subplots also nicht nur weiter ins Unermessliche, er raubt seinem eigenen Setting damit auch mehr und mehr die Glaubwürdigkeit. Wir befinden uns nun schon seit etwa 30 Kapiteln auf Onigashima und bislang hat Oda bei mir nur den Eindruck erweckt, als würde er es auch dieses Mal nicht übers Herz bringen können den Krieg so aufzuziehen, dass man ihn auch als Krieg wahrnehmen kann. Denn dazu benötigt es Opfer, es benötigt Tote. Aber das will Oda halt nicht.
      Wenn dann ausgerechnet der Kerl, der diesen Krieg ausgerufen hat, ständig nur halbherzig an die Sache herangeht, dann ja, dann halte ich das für ein Armutszeugnis dieser Figur. Sie macht sich damit zunehmend selbst unglaubwürdig. Weil sie gegen ihre eigene Charakteristik agiert.

      Kriz schrieb:

      Warum gehst du nach den Spoilerfetzen davon aus, dass Big Mom von der Insel fällt, vielleicht sogar ins Meer?
      Weil das auch so in den Spoilern steht?

      TourianTourist schrieb:

      Big Mom starts to fall into the sea...
      Klingt für mich halt so, als würde die Alte jetzt nicht einfach nur zurück aufs Schlachtfeld, sondern direkt runter von der schwebenden Insel plumpsen. Was auch insofern Sinn ergibt, als dass sie nach Zeus rufen will, um gerettet zu werden. Wieso sollte sie das tun, wenn sie nur wieder auf die unteren Ebenen herabstürzt? Physischen Schaden kann sie ja, dank ihres genialen Eisenballons, keinen erleiden. Die müsste sich dann nur etwas Dreck abputzen und könnte direkt wieder nach oben eilen.

      Und da sie nun scheinbar gen Meer stürzt, bin ich mir auch sicher, dass sie auf ihrem eigenen Schiff landen wird, das dann ganz rein zufällig direkt unter ihr herumschippert. Würde halt passen. Oda wusste ja bisher ohnehin nicht mit der Crew umzugehen, hat sie ständig für Slapstick-Zwecke missbraucht (sowohl die mitgereiste BMB, als auch Big Mom selbst). Imo zeigt sich damit einfach erneut, dass er sich mit deren Anwesenheit auf Wano komplett übernommen hat und sie, solange wie möglich, aus der Sache heraushalten will.

      Problematisch wird's vor allem dann, wenn man die ganze Kiste mal weiterspinnt. Denn Big Mom will Ruffy erledigen, sowie sie auch Nico Robin in ihre Finger kriegen will. Das bindet sie eigentlich an den Wano Arc. Und damit auch ihre Crew. Zumal sich auch, bei einem Rückzug, die Frage stellen würde, wofür Oda sie denn dann überhaupt in den Arc integriert hat. Gilt insbesondere für die BMB, da hier zum Großteil nur Figuren dabei sind, die im Totland keine Zeit zum Glänzen erhalten haben und man daher, bei ihrer Ankunft, die berechtigte Hoffnung hatte, dass Oda das dann in diesem Arc einfach nachholen würde.
      Sollte man die Situation nun also nutzen, um einfach abzuhauen, dann würde man nicht nur Perospero zurücklassen, sondern würde sich damit auch die Frage stellen, was dann mit ihnen passieren sollte? Nach Elban? Da hockt wahrscheinlich Shanks, da könnten die gar nichts mehr ausrichten. Zurück nach Totland? Nur unter der Prämisse, dass Blackbeard nun dort eingefallen ist. Das wäre noch die einzige, halbwegs annehmbare Rechtfertigung dafür, die Bande wieder abziehen zu lassen. Nur wie gesagt, Perospero würde man zurücklassen und ihre Rache an Ruffy würde sie nicht bekommen. Auch die Chance sich Robin zu schnappen, würde sie sich damit entgehen lassen.

      Meine Hoffnung kreist daher weiterhin um die Idee herum, dass die Tragödie des Arcs die sein wird, dass Onigashima tatsächlich auf die Hauptstadt fällt und sie zerstört. Die Kämpfe werden also direkt auf Wano ausgetragen, die BMB schafft es beim dritten Anlauf endlich den Wasserfall hoch und kann sich dann munter mit den Retainern prügeln, während die Bestienpiraten, sowie die Kaiser, weiterhin der SHB (und den SN) vorbehalten bleiben.

      Deswegen will ich auch, natürlich, noch kein abschließendes Urteil fällen. Für meine Begriffe macht es sich Oda aktuell aber wieder, und das in vielerlei Hinsicht, unnötig kompliziert. Der Mann bläht seinen Arc regelmäßig unnötig weiter auf, öffnet ständig neue Subplots, macht Alte wieder auf, degradiert stellenweise seine eigenen Figuren (Big Mom kann ich als Kaiser mittlerweile kaum noch ernst nehmen) und sorgt damit nur dafür, dass sich das, was er als Krieg bezeichnet, mehr wie ne bessere Schneeballschlacht anfühlt, in der jeder mal ne Kugel auf jeden werfen darf, mehr als ein kühles Schulterzucken als Konsequenz jedoch nicht erfolgt. Man kann nur hoffen, dass sich das noch ändert. Allerdings bemüht sich Oda auch sehr, mir diese Hoffnung, Stück für Stück, zu nehmen ...
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Ich finde die bisherigen Geschehnisse und die Wendungen in Wano auch mehr als unglaubwürdig aber was solls.
      An dieser Stelle springe ich einfach auf den alternativen fakten von Oda auf und schließe daraus folgenden Schluss:
      Anhand der bisherigen Daten die uns Oda aufgetischt hat muss ich ganz klar sagen, Zorro ist stärker als Ruffy.
      Ruffy alleine gegen Kaido wäre längst tot. Sein Gear 4 hat einfach einen zu großen Nachteil. Zorro hingegen wehrt einen Hammer Angriff nach dem anderen ab und teilt nebenbei auch aus. Im gegenteil hat Ruffy durch seinen Nachteil Zorro in Gefahr gebracht da er diesen Retten musste, min. 2 mal ?

      Ruffy wirkt bisher wie ein gewöhnlicher random charakter ohne Ausstrahlung. Wie kann ein Hauptcharakter nur so verkommen ?
      Zorro macht hier ganz klar die ganze Arbeit !

      Für Zorro freut es mich. Ansonsten ist die ganze Story mittlerweile ein Flickenteppich. Nachdem Wano so lange läuft kann ja niemand mehr sagen, das beste kommt noch ;)

      P.S. auch lächerlich das Oda jetzt Big mom aus dem Spiel nimmt zumal er Sie ja selbst eingeführt hat. Mit anderen Worten Oda leugnet sich selbst. Das ist einfach nur unprofessionell.
    • Ich frage mich echt wie wenig das Leben manchen zu bieten hat, wenn sie OnePiece so schlecht finden und Oda in ihren Augen alles falsch macht. Aber das hält sie trotzdem nicht davon ab, am Anfang jeder Woche die Spoiler schlecht zu reden und alles zu kritisieren. Aber gut, manche brauchen das eben, wenn das Leben ihnen sonst nichts zu bieten hat :)

      Die Spoiler klingen auf jeden Fall geil, auf dem Dach geht die Action weiter und es ist schön zu lesen, dass die Supernova zusammen arbeiten um die Kaiser zu besiegen. So muss das sein, immerhin haben sie ja ein gemeinsames Ziel.
      Und zu 5 gegen Kaido alleine haben sie bestimmt gute Chancen. Ich Hoff ja, daß Killer noch paar geile Auftritte bekommt, ich feier ihn einfach extrem :D
    • Sun Wukong schrieb:

      Tyki_Mikk schrieb:

      Mehr zu der Kombo attacke von Big mom und Kaido von Redon:

      redon schrieb:

      More details from redon in Arlong Park Forums.


      Hakai (覇海) is an upgraded version of Hakoku (覇国). Big Mom and Kaidou
      have the same pose than Dorry and Brogy, but we see the attack from
      above them. The attack is devastating, probably the most powerful attack
      in all One Piece until now (in TOP 3 100% sure).




      Und dies kommt von user Tab123 aus Worstgen:
      To give context for the combination attack, "覇海”(Hakai), the first kanji 覇 (ha) is obviously used in the dorry and brogy attack, Hakoku, but is also the first kanji in 覇王色の覇気 (conqueror's haki or supreme king haki, which ever translation u prefer.) It is also the first kanji for haki as stated above. The word hakai is also a pun, as 破壊(hakai) means destroy.
      Die Attacke klingt ziemlich op wenn selbst Zoro sagt das sie bei einem vollentreffer sterben würden, zudem einfach mal ein teil des gesamten Insels zerstört lol.Bin schon jetzt auf die Attacke gespannt,übrigens hat Kaido ein einfaches Beam attack gefeurt, kein lightning bolt.
      So wie Redon diese attacke beschreibt kann ich mir sehr gut vorstellen das sie ziemlich op war, außerdem Redon persöhnliche meinung zum ende des chapters(er hat es schon gelesen):

      From Redon on Pirate-King.esQuestion :
      Can the WG beat Kaido next chapter?
      Answer : Because of how injured the three heavyweights of the Worst Generation are at the end of this chapter, it make me thinks they won't beat him ... not in 1 chapter and not in 10

      Interessant.
      Heftig ist an der Stelle, dass Zoro so eine Attacke eines solchen Kalibers "aufhalten" konnte.
      Zoros Potential gefällt mir, bis jetzt ist er fuer mich der MVP neben den Kaisern, auf dem Dach.

      Interessant an der Attacke bzw. der Stärke dieser Attacke per se, dass in dieser Attacke die Kraft von zwei Kaisern steckt, man erinnere sich, welche Auswirkung die Attacke von WB oder GR hatten.
      So aehnlich wenn nicht mit mehr Kraft wuerde diese Kombo-Attacke haben, rein theoretisch her.
      Wuerde mich interessieren wie Zoro das blocken wird bzw. wie die Panels dann aussehen werden.
      es gibt bereits einen weiteren Spoiler Fetzen der besagt, dass zoro die Attacke nur 1 Sekunde aufhalten konnte (das hat für die anderen gereicht um zu dodgen) und law ihn just in Time, Schwerverletzt, raus teleportieren konnte.
      ne Sekunde später wäre wohl Zoro gefallen..
    • Skankhunt42 schrieb:

      ne Sekunde später wäre wohl Zoro gefallen...
      Oder er hätte sein Auge geöffnet, das wissen wir nicht.


      Wir wissen nur, dass Zorro Kaido besiegen wird, die Frage ist wie und wann. Da das Kapitel "Hölle" heißt und Enma der König der Hölle ist, könnte dies ein weiteres "Foreshadowing" sein. Vielleicht beginnt jetzt die Hölle für Kaido und Zorro erweckt seinen Dämonen Asura und wird so zu seinen neuen Spitznamen "Dämonen König" kommen.



      (Zorro wurde darüber hinaus in zahlreichen Actionfiguren mit einem weißen Tiger gezeigt. Einem Tiger der auch schon im Filler aufgetaucht ist und die gleiche Narbe wie Zorro hat. Mit einem Schwert im Maul kämpft er ebenfalls.)
    • Celeburn schrieb:

      Skankhunt42 schrieb:

      ne Sekunde später wäre wohl Zoro gefallen...
      Oder er hätte sein Auge geöffnet, das wissen wir nicht.

      Wir wissen nur, dass Zorro Kaido besiegen wird, die Frage ist wie und wann. Da das Kapitel "Hölle" heißt und Enma der König der Hölle ist, könnte dies ein weiteres "Foreshadowing" sein. Vielleicht beginnt jetzt die Hölle für Kaido und Zorro erweckt seinen Dämonen Asura und wird so zu seinen neuen Spitznamen "Dämonen König" kommen.


      (Zorro wurde darüber hinaus in zahlreichen Actionfiguren mit einem Tiger gezeigt.)
      Interessanter Beitag,

      aber wir wissen eben nicht ob Zoro am Ende Kaido besiegen wird, es bleibt erstmal eine Annahme.

      Im Moment tendiere ich noch bei Luffy, der eine Kampf Dynamik gegen Kaido aufbaut, die Kaido spürt.

      Erweckt hat Zoro Asura schon, da er mit dieser Kraft schon gekämpft hatte.
      Könnte mir eine Attacke vorstellen, evtl. Der Asura Reihe die er im Timeskip etabliert bzw. verstärkt hat.
    • Die neuen Informationen der Spoiler hören sich ja sogar noch besser an als die davor.

      Orochi: Hier wird ja wieder erneut angedeutet was es mit seiner Kraft auf sich hat. Das er nun komplett besiegt wurde wage ich zu bewzeifeln. Orochi ist nicht der Typ der sich hinrichten lässt. Der hat immer ein Ass im Ärmel darum ist er auch so verdammt schwer zu töten. Oder zu besiegen x)

      Am interessantesten an diesen Spoilern ist der Fight auf dem Dach. Zorro nimmt es mit, vielleicht ein epischer Moment aber ein heftiger für Zorro wo wir ihn vielleicht das erste mal nach dem Timeskip richtig bluten sehen. Alleine das Danke von Kid reicht mir völlig aus, um die großartige Leistung von Zorro hier noch einmal wieder zu spiegeln. Und wenn es nach dem Spoiler stimmt, das nur für eine Sekunde. Cool Mega Hammer. Der fight zwischen Ruffy und Kaido wird bestimmt grandios, so wie es in den Spoilern steht dürfen wir Kaido auch mal endlich richtig gescheit in Aktion erleben.

      Bin schon so dermaßen gespannt und kann die Bilder nicht erwarten und frage mich schon was im nächsten Kapitel auf uns zu kommen wird
    • Moin zusammen,

      Mach den Spoilern zu urteilen passt der Titel Hölle ja ganz gut wir werden sehen was dabei rauskommt von den Spoilern ausgehen würde ich sagen auch wieder 6 von 10 aber mein endgültiges Urteil über das Kapitel werde ich am Freitag fahren wenn es auf Deutsch rausgekommen ist

      Das dass die Schwertscheiden so schnell auf Orochi treffen überrascht mich ein wenig ich hätte gedacht das zieht sich mir in die Länge und es passiert natürlich auch noch was ich bin gespannt auf das Bild wir Orichi zersäbelt wird wobei ich ja beiden glaube und dass er das mal wieder überleben wird und einen Angriff auf Momo startet um diesen zu töten das würde dann auch noch die ganze Sache erklären warum Momo und seine Begleiter die ganze Zeit durch die Gegend laufen Orochi greift Momo an und Kinemon geht heldenhaft dazwischen und wird von Orochi getötet somit haben wir unsere Tragödie Kinemon ist für Momo auch sowas wie eine Art Vater

      Eine kleine Theorie zu Orochi vielleicht kann Orochi mithilfe seiner Teufelskräfte und die Köpfe wieder nachwachsen lassen ähnlich wie bei der Hydra nur dass es bei ihm länger dauert sagen wir mal als Beispiel 24 Stunden pro Kopf und dass man ihn erst dann töten kann wenn man seinen Körper zerschneidet die Sache bei Kaido erkläre ich mir daher auch ein wenig das Orochi in seiner menschlichen Form war und das das eben halt dazu geführt hat dass die Regeneration nicht so schnell vonstatten gegangen ist außerdem glaube ich dass Orochi es mit Absicht so eingefädelt hat damit alle glauben er sei tot und nachdem er so schändlich verraten wurde will er sich jetzt auf seine miese und niederträchtiger Rache nehmen

      Der Kampf von der riesen Birne wird offentlich ein Off Kampf der Ninja nervt mich soll er die riesen Stirn pattmachen oder beide sterben

      Raffy die Kampfszene mit Kaido hört sich ziemlich spektakulär an und ich bin auch schon sehr gespannt auf die Darstellung die uns ODA dort präsentieren wird das ist bestimmt das eins der Highlights in diesem Kapitel

      Homies: der Kampf gegen ihre drei Homies hört sich auch ziemlich interessant an auch das die drei die sich mehr oder weniger gut miteinander verstehen eine solche Kombo Attacke raushauen man kann darüber denken wie man will macht die Sache eben halt etwas spektakulärer man muss sich das ganze mal angucken wie das dann aussieht und dass Prometheus zerteilt wird finde ich eine coole Aktion von Zorro

      Big Mom 1: die Sache mit Big Mom Kid und law hört sich ja auch jetzt schon ziemlich interessant an wir werden sehen wie das läuft ich bin mal vorsichtig optimistisch und sage das sieht bestimmt nett aus

      Big Mom 2: sie fällt also von den Schädel runter man wird sehen wie das ganze von da dann gelöst werden soll es gibt ja rein theoretisch jedenfalls aus meiner Sicht drei Möglichkeiten

      Nr.1 die wurde ja hier schon erwähnt Big Mom fällt ins Meer und wird von ihren Kindern gerettet und wir werden Sie dann eventuell auf Elban wiedersehen wo Ruffy sie besiegt
      Nr. 2 Big Mom fällt runter fällt aber entweder unten auf einen Vorsprung des Schädels oder sie kann sich irgendwo an der Seite festhalten und nutzt ihre gewaltige Kraft um die Mauer zu zerschlagen um wieder in das Gebäude zu kommen wobei ist dann ein Kampf mit Marco geben könnte
      Nr. 3 Perospero sieht wie Big Mom runterfällt und rettet sie indem er sie wie auch immer in den Schädel zurück holt oder mithilfe seiner Kräfte eine Art Boot baut damit man nicht ins Wasser fällt eventuell könnte es auch sein ihre anderen Kinder sein die sich bis jetzt versteckt gehalten haben was ich aber eher für unwahrscheinlich halte
      Nr. 4 sie erschafft einen weiteren Homie und der ähnlich wie Zeus ist um sie zu retten ich weiß ja nicht genau wie lange eine solche Erschaffung dauert aber es wäre auch eine Theorie über die man nachdenken könnte

      Was schreib ihr dazu?