Kapitel 1011 - "Der Ehrenkodex der süßen Bohnen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Zum Thema ist Big Mom böse, ich glaube das, dass Zitat von Doffy im Bezug auf Gerechtigkeit, sehr gut die allgemeine One Piece Welt wiederspiegelt. Der jenige der Macht hat, kann halt alles tun was er will, auf die Marine ist ja kaum verlass. Big Mom lebt in ihrer eignen Gerechtigkeit und das sieht man auch sehr deutlich an ihrem Handeln. Ich glaube auch nicht das Page One von BM besiegt wird, sondern ehr geschwächt oder mal kurz zu Recht gewiesen, immerhin hat Page One ihr ein Befehl erteilt. XD
      Ich finde die Szene auch gar nicht so schlimm, da ich ehr denke das es wichtig ist, dass BM in der Nähe von Nami zu finden ist, Zeus sucht ja nach BM, deshalb werden wir wahrscheinlich dort den Break zwischen Zeus und BM sehen und er dann zu Nami übergeht. Ich glaube auch das BM nicht viel mehr dort macht weil sie eigentlich nur Interesse an ruffy hat oder sie "rettet" kurz Tama und stellt danach klar das sie die Shb nicht entkommen lassen wird etc. . Ich bin gespannt wie es weiter gehen wird. Ich hoffe noch auf lysop vs Page one und wenn er vorher etwas geschwächt ist auch ok (ich hoffe auf ein taktischen Kampf a la Kiss von damals <3). Und Nami könnte dann ulti mit Zeus besiegen (vllt wird auch Zeus vor allen anwesenden als nichtsnutz abgestempelt und Nami baut ihn wieder auf, ich würde es mir wünschen Zeus als SHP xD

      Ich verstehe die viele negative Kritik und gehe bei vielen mit, aber ich hoffe auch mehr das wir wieder mehr spekulieren was als nächstes passieren könnte und nicht den halben Manga abfackeln, falls die Spoiler sich nicht Bombe anhören. Ich hoffe auch das diese ganzen Vorbereitungschapter bald vorbei sind und wir die Aktion sehen wollen die alle sehen wollen die fightchapter der shb. Wenn Lysop es schafft Page One zu besiegen feier ich ihn und würde es ihm wünschen.

      Kann sich nich jemand vorstellen das Sanji die Küche gefunden hat und ein paar vital Rezepte auspackt? Zorro könnte es gebrauchen.
    • Hati&Skalli schrieb:



      Kann sich nich jemand vorstellen das Sanji die Küche gefunden hat und ein paar vital Rezepte auspackt? Zorro könnte es gebrauchen.
      Ich glaube nicht wirklich dass das jemals zum Einsatz kommt. Bei 99 super Rezepten hätte man nach all den Jahren wenigstens mal 1-2 gesehen. Oder man vertritt die Theorie das Sanji schon die ganze Zeit die Crew damit füttert und das diese deswegen überhaupt so stark sind.
    • Seeschweineigel schrieb:

      Hati&Skalli schrieb:

      Kann sich nich jemand vorstellen das Sanji die Küche gefunden hat und ein paar vital Rezepte auspackt? Zorro könnte es gebrauchen.
      Ich glaube nicht wirklich dass das jemals zum Einsatz kommt. Bei 99 super Rezepten hätte man nach all den Jahren wenigstens mal 1-2 gesehen. Oder man vertritt die Theorie das Sanji schon die ganze Zeit die Crew damit füttert und das diese deswegen überhaupt so stark sind.
      Ziemlich genau davon gehe ich aus.
      Wäre auch vollkommen unsinnig diese rezepte für notfälle aufhebt.

      Ich hatte die rezepte auch so verstanden das die mahlzeiten besser ausgewogen sind und generell für etwas mehr vitalität sorgen und nicht eine art Zaubertrank ala Miraculix ist die einen nach eimaliger einnahme kurzfristig erheblich stärker machen.

      zorroXruffy=Zuffy schrieb:

      Habe mich länger nicht mehr gemeldet weil zu den vorherigen Kapitel bereits alles gesagt wurde aber diesmal kann und will ich mich nicht zurück halten!!!

      Was für ein mieses und nur von logiklöchern gefülltes Kapitel. Das es noch leute gibt die das verteidigen!? Ich meine gibt es irgendjemanden der behauptet vorher schon geahnt zu haben dass tama und big mom bestfriends werden? Ich bitte euch!!!

      Ahem
      Ja hier ich. Ich hatte das tatsächlich vermutet. Da mir sonst der ganze O-Lin storybogen sinnlos vorgekomnen wäre.


      zorroXruffy=Zuffy schrieb:


      Big mom ist so fehl am Platz, alle wirken fehl am platz. Der gesamte krieg ist so dermaßen lächerlich!!!

      Die SHB ist eh eine Katastrophe außer ruffy. Keine ahnung wie man drauf kommt zorro hätte neben ruffy was gerissen. Was denn? Was hat zorro geleistet? Er ist der einzige der KO ist als einer der Protagonisten. Auch die schwertscheiden stehen noch. Bis auf eine kleine narbe hat zorro nichts erreicht!!! Haben die schwertscheiden auch geschafft und sie können sogar weiter kämpfen!!!

      Zorro hat nichts geleistet. Es gab mal Zeiten da durfte er auch einen richtigen Kampf führen und gewinnen. Ja aber das ist heute vorbei. Nun wird er links liegen gelassen damit killer, kid und weiß der geier wer noch besser in szene gesetzt werden können.


      Zorro hat schon deutlich mehr schaden angerichtet als die Schwertscheiden. Ich drnke nicht das die schwertscheiden eine beträchtliche eunde hinterlassen haben.
      Was beschwerst du dich jetzt ?
      Wenn zorro Kaido halb Tot geschnitten hätte wärs dirvwarsch auch nicht recht weil dann die Kaiser "viel zu schwach sind." Und "es total unverständlich ist eie die sich solange halten konnten."
      Ruffys entwicklung wird anschaulich gezeigt.
      Er bekam haki grund training von rayleigh und es wurde auch gesagt das sich die fähigkeiten nur im kampf gegen starke gegner verbessern. In den zwei jahren hatte ruffy zwar rayleigh als starken gegner. Der wollte ihm aber nicht an drn kragen es stand nichts auf dem spiel.
      Jetzt hat er starke gegner und er entwickelt neu fertigkeiten auf basis der "geundausbildung". Das ist wesentlich besser erklärt als etwas auf das ich gleich noch eingehe. Erstmal

      zorroXruffy=Zuffy schrieb:


      Die SHB ist komplett durch bei mir. Die anderen sind sogar noch schlechter dran als zorro, siehe nami und lysop.

      Ein kleines kind wie Tama verdammt ist in diesem Krieg am fähigsten. Verdammt ein Kind!!!!! Willst du uns verarschen Oda??? Was soll das???

      Wenn die Strohüte durch sind dann ja wohl auch der ganze manga.
      Wenn dich das so belastet dann hör auf ihn zu lesen. Ist vielleicht besser für dein Gemüt.
      Und bevor es heist du kritisierst ja nur.
      Was du hier tust ist keine kritik.
      Kritik ist sachlich.
      "Das ist schlecht.... Hätte mir so oder so besser gefallen. Und dort ist ein logik fehler. Keine ahnung wie er es auflöst aber ergibt wenig sinn."
      Was du, und auch viele andere betreiben
      Ist hoch emotionalisiertes rumheulen die


      zorroXruffy=Zuffy schrieb:


      Und ruffy ist natürlich der oberheld der alles kann und ultrainstinkt beherrscht während der Rest der SHB garnichts reißt, null, zero!!!

      Es ärgert mich so viel. Dieser arc folgt null einem roten Faden sondern haut ständig sinnlose und völlig aus der luft gegriffene plotholes!!! Bestes beispiel BigMom, oder das weiterführen des schwertscheiden/Kankuro Arcs, oder tamas zufällige teufelsfruchtfähigkeit die für diesen krieg gegen kaidoo perfekt passt, oder das jeder jeden überlebt, oder die unendliche Dummheit der Antagonisten.


      Wenn du dem Roten faden nicht folgen kannst ist das dein problem.
      Ich kann der story sehr gut folgen.
      Der erzählstil ist eben nicht wie früher wo die erlebnisse eines characters abgehandelt werden und dann kommt was der andere währenddessen erlebt hat.
      Oda erzählt hier die geschichte des krieges möglichst in Realtime. Und switcht dorthin wo grade was passiert.
      Krieg ist chaotisch. Und oda will uns dieses chaotische gefühl mitvermitteln.
      Und ganz ehrlich. Ich finde ruffys powerups etwa 1000 mal glaubwürdiger als die X-te verwandlungstufe von Songoku der nur noch ausgeschlachtet wird. Man erfindet einen neuen feind. Der ust stärker als songoku. Songoku kriegt ne neue haarfarbe und gewinnt.... Wow. What a story


      zorroXruffy=Zuffy schrieb:


      Dummheit ist das stichwort, soviel dummheit habe ich selten gesehen. Der Höhepunkt ist das Verhalten von bigmom bzw der sinnloseste und grundloseste Angriff auf einen Verbündeten. Sowas kann man nicht rational erklären, sie ist schlicht irrational. Wie konnte so ein unfähiger und dummer sowie dauerhaft schwangende mensch bloß kaiser werden???

      Dieser Arc kann nicht mehr gerettet. Die SHB ist tot und jeder der mit ihr zu tun hat ebenso außer ruffy, den er krönt über alles!!! Danke Oda du Genie

      Zu big mom hab ich mich schon geäusert.
      Sie hat ihre eigene moral.
      Bei ihr zählte der erste eindruck.
      Sie traf auf tama und die reste stadt. Die waren von anfang an nett zu ihr gaben ihr essen deswegen hat sie sich mit ihnen verbunden gefühlt.

      Dieses gefühl hat sie nicht zu fmi und anderen insel weil sie nicht die selben erlebnisse hatte.

      Manchmal zählt der erste eindruck einfach wen man mag. Und wenn man wen mag dann kann man da schon mal unbewusst ein snderes maß ansetzen.
      Ist im Real Life ganz genauso. Die leute die ihr / oda das vorwerfen sind nur nicht objektiv genug zu erkennen das sie selbst und jeder sndere auch so sind und das einfach menschlich ist
    • Es ist ja nicht mal der Fakt das Problem, dass Big Mom noch einen weiteren Modus hat, in dem Fall diesen Mutter Modus. Sondern die Art und Weise wie Oda diesen Modus als Plot Device so plump und durchschaubar einsetzt, um die ohnehin schon konstruiert wirkende Geschichte voranzutreiben. Wieviel Glück sollen Ruffy und Co denn bitte noch haben oder bekommen? Auf der einen Seite wirken die Bestienpiraten auf mich weder bedrohlich noch kompetent, auf der anderen Seite gilt das für die Strohhüte in großen Teilen aber ebenso. Diese fehlende Bedrohlichkeit, welche die Bestienpiraten schlicht aufgrund von mangelnder Screentime(was die wichtigen Mitglieder angeht, Smile User sehen wir wahrlich mehr als genug), Kompetenz und Stärke ausstrahlen(und man sollte sich erinnern, Oda hat in seinem Manga behauptet Kaido besäße die stärkste Armee (aktuell), der Typ wollte mit dieser Armee den größten Krieg lostreten und hat diese zwei Jahrzehnte aufgebaut, eine Meritokratie wo nur die Starken herrschen, nichts davon sieht man, die Aussage ist absolut nicht ernstzunehmen), verschärft aber auch noch das Problem der Darstellung was die Strohhüte anbelangt. Denn selbst unter diesen Bedingungen sind sie teils überfordert oder werden nicht ausreichend in Szene gesetzt. Und wenn sie dann doch mal "glänzen" schert es mich kaum, da vorher die Bestienpiraten nicht ordentlich aufgebaut wurden und ich auch zu diesen keinerlei Verbindung während des Wano Arcs aufbauen konnte. Hölle, wir sind vermutlich bald in Akt 4 und ich weiß im Grunde nichts Nennenswertes über Kaidos Vergangenheit im Detail oder ein paar brauchbare Informationen bezüglich den wichtigeren Katastrophen und Flying Six. Stattdessen baut Oda ständig neue Plotlines ein, die auf mich unnötig erscheinen, während soviele andere Baustellen anstehen. Wielange soll dieser Arc denn gehen? Da sitzen wir Mitte 2022 immernoch in Wano.

      Das Big Mom psychisch labil ist, mit zweierlei Maß misst usw ist nicht der überraschende oder problematische Punkt, sondern das der Modus sich natürlich nur manchmal, aber eben ausgerechnet jetzt hier auf Onigashima in dieser Situation aktiviert. An diesem Punkt würde ich auch mal davon ausgehen, dass damals als sie Mutter Karamell mit der Seelenfrucht gegessen hat etwas mit beiden Seelen passierte. Die verschiedenen Geisteszustände von Big Mom sind meiner Ansicht nach sicherlich nicht zufällig bedingt. Auch ihre Homies sind auffällig, Prometheus beispielsweise, welcher vom Charakter her überhaupt nicht Lin Lin entspricht, wo der Zusammenhang zu Karamells Homie durchaus bestehen könnte. Zeus entspricht seiner Art her viel mehr Lin Lin als Kind. Und nun überredet ausgerechnet Prometheus, ihm einen Gefallen zu tun, Big Mom möge bitte einen neuen Homie erschaffen und sie tut es auch. Ich könnte mir hier durchaus einen Konflikt der Seelen zwischen Karamell und Lin Lin in Big Mom vorstellen. Den bisher wirkten die Homies auf mich so, als wären die Charaktereigenschaften, welche mehr in Richtung Lin Lin als Kind und Richtung Mutter Karamell tendieren, gleichmäßig jeweils auf Prometheus und Zeus verteilt gewesen. Von Hera bekommt man hier zwar noch kaum etwas mit, doch ich schätze dieses Gleichgewicht ist hinüber und es würde mich schon sehr überraschen, wenn Hera Eigenschaften der kindlichen Lin Lin zeigt. Ich erwarte eher das ganze Gegenteil. Allein wie Big Mom ihre Kinder einsetzt und benutzt entspricht schon sehr dem Verhalten von Mutter Karamell. Da ist meiner Ansicht nach mehr im Busch und Oda würde wohl auch nicht diesen Aufwand betreiben, wäre es nicht so. Sollte dem tatsächlich so sein das Mutter Karamell in Big Mom als Seele aktiv ist und Big Mom als auch die Homies beeinflusst/kontrolliert, je nach Homie und Geisteszustand, dürfte es wohl auch relativ sicher sein das Big Mom Elban erreichen wird, da dort ihre Geschichte quasi begann und womöglich auch enden könnte. Ob sie dort dann stirbt oder die gute Lin Lin schlussendlich übrig bleibt weiß man zwar noch nicht, doch wenn man sieht das Oda sich nicht von Charakteren trennen kann und Big Mom als Charakter vermutlich durchaus mag, sonst würde er sie nicht so ausgiebig nutzen, tendiere eher zu Letzterem. Gut möglich das Ruffy es auf Elban mit einer von Mutter Karamells Seele völlig dominierten Big Mom zu tun bekommt, diese besiegt und damit nur noch Lin Lins Seele übrig bleibt. Irgendjemand muss immerhin einen Ruffy auch beschäftigen, während Blackbeard und Shanks sich ihr Duel liefern. Ich hatte zwar immer eher mit einem Admiral wie Kizaru für Ruffy gerechnet, doch wenn man sich die Entwicklung von Big Mom hier so ansieht hat sie meiner Ansicht nach die Nase vorne.

      Ändert aber leider nichts daran, dass Oda Big Mom schlicht auf plumpe, für die Story schädliche Art und Weise einbaut und als Plot Device missbraucht. Warum dieser ganze Aufriss, hätte er doch gleich ein ordentliches Battle Royal aufgezogen und die Kaiserbanden entsprechend in Szene gesetzt. Ich kann Odas Entscheidungen dahingehend nicht nachvollziehen.
    • So, Kapitel da...ja nicht der Hammer aber auch nicht so schlimm wie es scheint wenn man den üblichen drama hier glaubt.

      Big Mom mit ner neuen Attacke und einer neuen Wolke? Hera, cool.
      Mal schauen was sich da noch storymässig entwickelt in sachen Zeus und Hera oder ob da nicht mehr viel kommt.
      Ich mag Zeus, wäre echt cool wenn der zu Nami geht als power up usw.

      Visuell Kaido vs Luffy dann wieder cool, bin da echt gespannt.
      Bis auf die Tatsache dass wir quasi Königshaki als Angriff verstäker ohne großen aufbau bekommen haben, das Enma nicht so wichtig für den Kampf schien wie vorher aufgebaut, das Big Mom praktisch fast vollkommen ignoriert wurde...fand ich Supernovas vs Kaiser schon recht nett.
      Ich hätte es schöner gefunden wenn das der finale kampf gewesen wäre, aber es war ja klar das wir ein Luffy vs Kaido 1v1 kriegen.
      Immerhin ist luffy der protagonist welcher verkündet hat er würde alle vier kaiser besiegen.

      Killer gegen Hawkins könnte echt super werden, bin mal gespannt was Kid jetzt macht mit der momentanen storyentwicklung.

      Lässt zwar Nami und Usopp schwach aussehen, aber ich musste trotzdem lachen als sie da so panisch auf Page One einprügeln um ihn los zu werden.
      Darüber kann man sich streiten ob solche Comedy segmente sein müssen, ich bin da 50/50.
      Kann mich nicht entscheiden ob ein Guter lacher oder mehr Ernsthaftigkeit mir in solchen lagen besser gefällt.
      Aber hey, wir haben trotzdem einen Usopp bekommen welcher durchaus zeigte dass seine "Feigheit" ruhig mal ein wenig in den Hintergrund schwinden könnte.

      Ist aber halt das traurige, wo ich einfach den frust vieler verstehe.
      Du hast die Strohhutbande die fähigkeiten usw hätte die unglaublich kreativ in kämpfen wären, und Oda nutzt es einfach nicht.
      Ein Usopp hat so viel potenzial mit den dials, den pflanzen, der tatsache dass er eben Fernkämpfer wäre, aber stattdessen kriegen wir stetig Usopp den Feigling weil es so komisch ist...finde ich schon recht schade.

      Dann der knackpunkt des Kapitels.
      Wieso hat Oda nicht die existierende erklärung genutzt und bringt stattdessen diesen random mode der auch nochmal mit "manchmal hat sie diesen modus" noch ein stück zufälliger gemacht wird?
      Wieso nicht die Amnesie als grund nehmen, wieso immer wieder unnötig ausweiten und noch was auf einen charakter draufknallen?
      Und dann versucht Oda auch Big Mom noch mit einem Moral Code usw zu umgeben.
      Was halt einfach nicht passt wenn man bedenkt was uns über Big Mom erzählt wurde.
      Ich glaube kaum das die Fischmenschen recht fies zu ihr waren, ändert nicht dass sie bereit war die alle zu töten.
      Wo ist da die Moral die hier jetzt präsentiert wurde?

      Gut man kann argumentieren dass es auf Wano eine andere art ist die Big Mom zu tiefst erfreut hat usw...aber es ist halt trotzdem arg erzwungen hier.
      Der ganze part mit Big Mom hier fühlt sich sehr erzwungen und unnatürlich für das an was über den charakter erklärt wurde usw.
      Aber ich bin eh ja schon seit wir Big Mom das erste mal auf Wano gesehen haben, sehr verwirrt was Oda mit ihr vorhat.
      Das hat sich auch nicht geändert, ich stelle die frage immer noch in so gut wie jedem kapitel wo sie ist.
      Weil ich keinen faden sehe, er dreht diesen Charakter in meinen augen stetig herum was sie will, was sie tut usw.

      Muss man mal schauen wohin das geht, das ist halt immer die sache.
      Erst wenn die Arc wirklich rum ist, weiß man wohin Oda wollte, zuvor nicht...denn der kann das alles um 180 grad drehen wen er will.

      Kapitel würde ich als Ok bezeichnen, hat so ein paar coole panels aber der Hauptgang des Kapitels ging auf etwas ein was mir nicht so zusagt momentan.
    • Eigentlich ist es nur Konsequent wenn BM jemanden verprügelt der Essen nicht zu schätzen weiß. In diesem Punkt ist es ihre Persönlichkeit. Genau so das die mit Kindern anders umgeht als mit Erwachsenen.
      BM ist die große Mutter und hat gewisse Ähnlichkeiten zu WB der der Vater seiner Crew war.

      Die Betonung auf das Alter der Kinder, ist für mich erst einmal ein klares Anzeichen dafür das Oda hier noch etwas geplant hat, was wie viele vermuten mit Mutter Caramel zu tun hat.

      Für mich aber ein wichtiger Punkt das hier noch einmal aufgezeigt wird das Allianzen nicht gleichbedeutend mit Freundschaft usw ist. Kaidos und BMs Crews unterscheiden sich gravierend. Bei BM herrscht immerhin noch so etwas wie Unterstützung und eine Einheit. Bei Kaido dagegen ist es ein Haufen von Piraten in der die Stärke zählt und schwache keinen Wert hat.

      Letztendlich wir daher auch die Kaiser Allianz unterliegen und ich vermute das Oda das am ende aufzeigen will. Von daher muss es mehrere Momente wie die von BM, Queen usw geben um das auch zu verdeutlichen.

      Das der Krieg einem Chaos gleicht finde ich jetzt weniger überraschend, es gibt zu viele Charaktere die mitmischen und sorgt daher automatisch für Unruhe und Chaos. Auf dem MF Arc gab es auch viele solcher Momente dank den 7 Samurai z.b.

      Würde das ganze wie in einem normalen Arc ablaufen und jeder würde einfach zu seinem Gegner gehen und kämpfen wäre es unlogisch und hätte nix von einem Krieg.
      Die Überraschung über sich plötzlich bietenden Gelegenheiten, verbündeten oder Wechselnden Gegner macht das ganze erst unvorhersehbar.

      Zum Kapitel Inhalt äußere ich mich später wenn ich es in Ruhe gelesen habe. Aber viele Kritik Punkte sehe ich mehr bei falschen Vorstellungen begründet. OP ist kein AoT (oder andere) und wird es nie werden.
    • Moin Moin,

      so chapter gelesen. Und ja der "Mother Mode" wirkt wirklich konstruiert. Die Sache mit der Moral nach der BM fragt bzw. bei Reddit "the Standards" kann ich in diesem Zusammenhang nachvollziehen. Ja BM hat andere Inseln zerstören lassen wegen Essen. Aber diese Inseln haben doch einen Deal mit BM gemacht den sie dann gebrochen haben oder nicht einhalten konnten. Die Bestrafung läuft für mich in dem Sinne dann ok denn sie wussten ja worauf sie sich einliessen und der Status eines Yonkous muss erhalten bleiben, Respekt, Autorität etc. pp..
      Bei diesem kleinen Dörfchen ist es aber anders. Hier haben wir eine selbstlose Tat, besser noch die Leute haben selber gelitten und haben das Wohl anderer (Olin) über ihr eigenes gestellt. Von daher kann ich schon verstehen dass das für BM etwas anderes ist. Ob sie es jetzt elend genannt hat... nun es ist ein elendes Dorf. BM ist ein Kaiser und lebt in mehr als gehobeneren Verhältnissen. Von daher. Das heisst aber nicht dass Sie diesen Act of kindness nicht realisiert oder zu würdigen weiss.

      Also ich kann die Moral Aussage (je nach Übersetzung) verstehen. Der Mother Mode sowie die Amnesie ist aber definitv schon auffällig zufällig.

      ich denke die Szene wäre besser gewesen wenn Prometheus den Mother Mode gar nicht extra erwähnt hätte.

      Ich bin aber auch mehr als gespannt wie jetzt die Auflösung ist vom Verhältnis Mother Caramel zu BM und wer hier wann und wo am Ruder sitzt.

      Kaidoo und Ruffy sind sich schon ähnlich oder? Kloppen ist super, Nachdenken eher nicht.

      Nami und Lysopp sind....... keine Ahnung wie es da noch weitergehen soll. Lieber Lysopp gibt es einen Grund warum du diese explodierenden Tannenzapfen nicht schon vorher benutzt hast?

      Schauen wir mal wie es weitergeht, ein paar Kampfpärchen müssen sich ja immer noch finden. Killer beweist hoffentlich dass jeder seines eigenen Glückes Schmied ist. Wobei es halt auch seltsam wäre wenn Hawkins Recht hätte und man seinem Schicksal nicht entkommen könnte. Wäre irgendwie nicht Shonen like denke ich. Von daher steht doch der Ausgang dieses Battles irgendwie schon fest oder?



      Chapter war aber ok.

      LG
    • bla bla bla der Fan versucht jetzt wieder alles blind schön zu reden.

      BM und Kaidous Crew sind sich sehr sehr ähnlich. Beide wollen eine starke Crew. Der eine durch TF und die andere durch starke Genen und dadurch geht sie Zwecksehen ein. Beide haben keine Moral. Im Grunde ist BM wie Sanjis Vater. Haben die Kinder keinen Nutzen werden sie verstoßen Stichwort Lola. Die Ehemänner werden sowieso wie Dreck behandelt.
      Was gibt es da überhaupt schön zu reden? Wir haben innerhalb von einem Chapter eine 180grad Wendung ohne ein talk me no jutsu. Als BM auf Tama traf hatte BM ihr Bewusstsein verloren, wieso erinnert sie sich jetzt an alles? War sie da nicht in ihren Olin Modus? Also wie kommt ihr darauf das BM sich erinnert hat wie gut die Leute zu ihr waren? Außerdem hat Tama BM für ihren Zweck Ruffy zu befreien benutzt.

      Übrigens seit dem TS sind bestimmte Personen nur am wegrennen. Der Stand bei Lysop und Nami hat sich null geändert, rennen immer noch vor Page 1 und Ulti weg. Wie viele Chapter sind vergangen? Wie lange will Oda diesen lächerlichen 0 Fortschritt Plott in die Länge ziehen. Dieses Chapter ist ein Tiefpunkt des Shounen. Normalerweise halte ich mich mit Kritik zurück, aber hier kann man beim besten Willen nix schön reden.
      Law der sich nicht kommandieren lassen wollte lässt sich von Ruffy kommandieren und teleportiert sich weg.
      Und jetzt der größte Logikfehler.
      Ruffy der in seiner Base Form gegen Kaidous vermutlich stärksten Form kämpft und mithalten kann? Hallo das bisschen KH gibt dir so einen Kräfteschub? Da sieht Gear4 alt aus. Egal wenigstens sieht der Kampf gut aus.
    • Deniz D Meniz schrieb:

      Lozorro schrieb:

      ihr solltet doch langsam mal wissen das Big M nicht die böse ist. Sie ist stark aber es ist Mother caramel in ihr . Von ihr geht das ganze böse aus. Nur wie es genau funktioniert werden wir irgendwann alle noch erfahren, aber auch ich denke das BM stärker als kaido ist und hier nicht fallen wird.
      Bin immer noch der Meinung das sie vielleicht auf elban durch eine geist erlöstr wird und dadurch dann die gute O lin erscheint.
      Da müsst ihr euch mal noch paar Jahre gedulden und weiterhin mit dem manga quälen und schön auf oda drauf hauen wie schlecht er doch ist.
      Ich werde bis zum Schluss bleiben, auch in 10 Jahren noch
      Es geht doch gar nicht darum, dass sie die böse ist oder nicht. Das Mother Caramel aus ihrem inneren dafür verantwortlich ist, dass sie all das schlechte getan hat was sie getan hat, bedeutet das jetzt sie muss sich nicht mehr Gerade dafür machen? Sollen jetzt alle Massenmörder sagen ich habe einen bösen Menschen gegessen verzeiht mir, das war ich nicht selber und wenn sie dann auf Toilette waren und die Reste von dem bösen ausgeschieden haben, sind sie dann wieder Gut? Was ist das denn für eine Rechtfertigung? Am Ende des Tages ist es egal, es waren Taten von Big Mom.

      Mir geht es darum, dass der Protagonist eine Drohung ausgesprochen hat und diese wie in allen Serien, Filmen oder sonst was auch erfüllen muss. Schön und gut, dass sie jetzt den SHP hilft, aber sie muss gegen Ruffy kassieren, ansonsten ist seine Glaubwürdigkeit im Eimer.

      Nur kurz, aber die Aussage ist wichtig. Es gibt einen gewaltigen Unterschied dazwischen, eine Tat einerseits zu rechtfertigen und andererseits, sie zu erklären.

      Zu rechtfertigen ist an dem Handeln von BM gar nichts. Übrigens genau so wenig wie an den Taten diverser Herrscher, die Krieg aus wirtschaftlichen Gründen führen oder an den Anschlägen auf das WTC.

      Zu erklären, die Handlungen der Gegenseite nachvollziehen zu können, zu verstehen, warum sie so handeln, wie sie handeln und zu erkennen, dass auch sie nachvollziehbare Gründe für ihr handeln haben, ist etwas ganz anderes, als etwas zu rechtfertigen.

      Und um nichts anderes geht es hier bei Big Mom. Ihre Motivation zu verstehen und erklären zu können, warum sie so handelt, wie Sie es tut.

      Zorro D. Roronoa schrieb:

      Bassstreetboy schrieb:

      kaidoo schrieb:

      Oda Problem ist einfach das Big Mom viel stärker rüber kommt als ein Kaidoo, Big Mom hat bis jetzt kein einzigen Schaden abbekommen , trotzt Ryo Haki Angriff, Counter Schock etc, wie soll Oda also damit umgehen richtig er lässt Big Mom einfach wieder Peinlich wie Oda halt ist weil er keine Lösung findet Big Mom als Verbündeten aufbauen und haut mal gleich mal Page One weg, dazu kommt ja noch die ganze Big Mom Bande. Krieg wird Easy Gewonnen, Huhhu wie spannend wir kommen One Piece immer näher, habe jetzt 2 Kaiser als Verbündete Oda ist der beste...
      Bei aller Kritik am Manga und am Storytelling. Es ist einfach nur ne bodenlose Frechheit, wie du dich hier äußerst, vom orthographischen mal abgesehen.Ich verfolge deine Beiträge über Jahre und dein Lieblingsthema scheint ja "Kaiserlevel" und "Admiralslevel" und der ganze Stärkepolter zu sein. Kann es auch und du kannst dich ja frei äußern.
      Hier aber zu schreiben: "peinlich wie Oda halt ist" und dann süffisant hinterher "oda ist der beste", grenzt einfach an schamlose Selbstüberschätzung, als ob du die Geschichte tiefer und ausgefeilter erzählen könntest?

      Oda erzählt SEINE Geschichte. Die kann er erzählen, wie er möchte, wann er möchte, mit allen Windungen und Kniffen, die denkbar sind.

      Du kannst den Autor jederzeit konstruktiv kritisieren. Jemanden hier aber zu beleidigen, der sein Lebenswerk für andere zur Verfügung und zum Konsum größtenteils kostenlos bereitstellt, ist einfach nur absoluter Kack und an Überheblichkeit und Dreistigkeit nicht zu überbieten.

      Dann mache ich es mir ab hier zukünftig zur Aufgabe, alle deine Aussagen zu zerlegen, wenn du es nicht schaffst dich hier sachlich kritisch zu äußern.
      Erkläre Du mir mal bitte wer dich hier zum Anwalt von Oda erklärt hat ?
      Und seit wann stellst du hier die Regeln auf wer hier was wie schreibt ?
      Bevor du über andere User urteilst, solltest du auf deine eigene Ausdrucksweise achten !
      "Absoulter Kack, an Überheblichkeit und Dreistikeit nicht zu überbieten" , dieses Urteil steht Dir nicht zu.

      Wenn du nichts anderes zutun hast als kaidoos Beiträge zu sezieren ist das schon traurig.

      Also das was Oda uns hier hinblättert ist nichts anderes als peinlich und Oda ist aktuell das Gegenteil von der beste hinsichtlich seiner geleisteten Arbeit, das ist nun mal Fakt. Fakt deshalb, weil schau dir mal die Beiträge über die letzten Chapter an. Die Stimmung wird schlechter, das liegt ausschließlich an Oda.

      Hast du auch eine Meinung zum Chapter oder bist du nur wegen dem User kaidoo hier ?

      Du:

      "Und seit wann stellst du hier die Regeln auf wer hier was wie schreibt ?"

      auch du:

      "Bevor du über andere User urteilst, solltest du auf deine eigene Ausdrucksweise achten !
      "Absoulter Kack, an Überheblichkeit und Dreistikeit nicht zu überbieten" , dieses Urteil steht Dir nicht zu."

      auch du zwei Absätze später:

      "Also das was Oda uns hier hinblättert ist nichts anderes als peinlich und Oda ist aktuell das Gegenteil von der beste hinsichtlich seiner geleisteten Arbeit, das ist nun mal Fakt. Fakt deshalb, weil schau dir mal die Beiträge über die letzten Chapter an. Die Stimmung wird schlechter, das liegt ausschließlich an Oda."


      Zwei ernstgemeinte Fragen:

      1. Ist es dir selbst beim Schreiben aufgefallen, dass du erst sagst, er dürfe keine Regeln aufstellen, wer hier was wie schreibt, aber dann kurz darauf ihm vorschreiben willst, wie er was zu schreiben hat?

      2. Darf hier jetzt "jeder seine Meinung schreiben" oder stehen uns "manche Urteile nicht zu"? Welche Urteile stehen uns denn deiner Meinung nach zu und welche nicht? Welche Urteile "stehen dir selbst zu" und welche nicht? Kannst du das bitte konkretisieren?

      Auf die Aussage "man kann A und B nicht vergleichen" folgt in 90% der Fälle ein Vergleich von A und B.
    • ipman schrieb:

      bla bla bla der Fan versucht jetzt wieder alles blind schön zu reden.

      BM und Kaidous Crew sind sich sehr sehr ähnlich. Beide wollen eine starke Crew. Der eine durch TF und die andere durch starke Genen und dadurch geht sie Zwecksehen ein. Beide haben keine Moral. Im Grunde ist BM wie Sanjis Vater. Haben die Kinder keinen Nutzen werden sie verstoßen Stichwort Lola. Die Ehemänner werden sowieso wie Dreck behandelt.
      Was gibt es da überhaupt schön zu reden? Wir haben innerhalb von einem Chapter eine 180grad Wendung ohne ein talk me no jutsu. Als BM auf Tama traf hatte BM ihr Bewusstsein verloren, wieso erinnert sie sich jetzt an alles? War sie da nicht in ihren Olin Modus? Also wie kommt ihr darauf das BM sich erinnert hat wie gut die Leute zu ihr waren? Außerdem hat Tama BM für ihren Zweck Ruffy zu befreien benutzt.
      Gedächtnis und Bewusstsein sind zwei verschiedene dinger, das ist dir schon klar oder?
      Ihr Gedächtnis wieder zu erlangen heißt nicht das sie alles was sie als O-Lin erlebt hat, automatisch vergisst.

      Und wir haben hier im Kapitel sogar noch die panels bekommen wo sich Big Mom erinnert...insofern ist die Antwort wie man darauf kommt...Kapitel lesen.
      Insofern wüsste ich jetzt nicht was da so kompliziert an der sache sein soll.

      Ich würde halt erst einmal das kapitel lesen bevor ich andere beschuldige irgendwas "blind" irgendwie reden zu wollen.
      Danach kann man ja immer noch probleme mit dem Plot ansprechen.
    • Pessimistisch betrachtet könnte man Kapitel 1011 so interpretieren:

      Oda weißt nicht wohin mit Big Mom im Onigashima Arc. also runter zu den Hasenfüßen der SHB und wiedersehen mit O-Tama + "Mutter Feeling" unter 10 Jährigen Kinder Effekt.

      Optimistisch betrachtet könnte man Kapitel 1011 so interpretieren:

      Big Mom wird seitens O-Tama als "Verbündete" gewonnen für das Massaker im Dorf der Reste und für den Piraten Kodex.
      Es werden alle lästigen Beast Piraten Anhänger + Flying Six von OLin ... äh Big Mom ge-one-hitted und nur noch die Big Fight stehen aus.

      So oder so ist Kapitel 1011 leider wieder ein unschönes.
      Oda muss Big Mom irgendwie weiterhin "glaubhaft" in diesen Arc. am Leben halten ohne das ihre Anwesenheit einfach nur überflüssig & lästig wirkt.
      Ob nun Kid ernsthaft sich noch weiterhin Big Mom in den Weg stellt, wenn Sie derweil Page One - Ulti + Beast Piraten Anhänger plättet ...
      Eher unwahrscheinlich.
      Vielleicht muss Kid dann Killer zur Hilfe eilen, da seine Todeswahrscheinlichkeit gegen Hawkins auf 92% beziffert wird.

      Und wo zum Geier steckt eigentlich Caribou?
    • ipman schrieb:

      bla bla bla der Fan versucht jetzt wieder alles blind schön zu reden.

      BM und Kaidous Crew sind sich sehr sehr ähnlich. Beide wollen eine starke Crew. Der eine durch TF und die andere durch starke Genen und dadurch geht sie Zwecksehen ein. Beide haben keine Moral. Im Grunde ist BM wie Sanjis Vater. Haben die Kinder keinen Nutzen werden sie verstoßen Stichwort Lola. Die Ehemänner werden sowieso wie Dreck behandelt.
      Was gibt es da überhaupt schön zu reden? Wir haben innerhalb von einem Chapter eine 180grad Wendung ohne ein talk me no jutsu. Als BM auf Tama traf hatte BM ihr Bewusstsein verloren, wieso erinnert sie sich jetzt an alles? War sie da nicht in ihren Olin Modus? Also wie kommt ihr darauf das BM sich erinnert hat wie gut die Leute zu ihr waren? Außerdem hat Tama BM für ihren Zweck Ruffy zu befreien benutzt.

      Übrigens seit dem TS sind bestimmte Personen nur am wegrennen. Der Stand bei Lysop und Nami hat sich null geändert, rennen immer noch vor Page 1 und Ulti weg. Wie viele Chapter sind vergangen? Wie lange will Oda diesen lächerlichen 0 Fortschritt Plott in die Länge ziehen. Dieses Chapter ist ein Tiefpunkt des Shounen. Normalerweise halte ich mich mit Kritik zurück, aber hier kann man beim besten Willen nix schön reden.
      Law der sich nicht kommandieren lassen wollte lässt sich von Ruffy kommandieren und teleportiert sich weg.
      Und jetzt der größte Logikfehler.
      Ruffy der in seiner Base Form gegen Kaidous vermutlich stärksten Form kämpft und mithalten kann? Hallo das bisschen KH gibt dir so einen Kräfteschub? Da sieht Gear4 alt aus. Egal wenigstens sieht der Kampf gut aus.


      Moin Moin,

      nur weil jemand Amnesie hatte also sein Gedächtnis verloren hat muss das ja nicht bedeuten dass derjenige nicht mehr weiss was er zum Zeitpunkt der Amnesie erlebt sobald er sein Gedächtnis zurück erlangt. Also durchaus möglich dass sie zwar nicht mehr wusste was vor der Amnesie war aber durchaus noch weiss was während der Amnesie geschehen ist. Sind halt neue Erinnerungen. Vergessen hat sie die alten Erinnerungen. Es gibt in dem Sinne keinen "Olin-Modus" sondern BM die eine Amnesie hat und zur Tarnung und aus Vorsicht Olin von anderen genannt wird. Der Zeitraum wird halt Olin Modus genannt aber eher von den Lesern, ist aber eben kein Modus wie zum Beispiel Gear Four. Dass Tama BM benutzt hat stimmt. Die Frage ist aber ob BM das weiss. Habe es so in Erinnerung dass sie in Rage war und schlussendlich die Bohensuppe und Queen eher ihre Aufmerksamkeit in Anspruch genommen haben als der Fakt dass Ruffy jetzt ausgerechnet dank ihr fliehen kann und die kleine hinterlistige Tama nebst Chopper das jetzt eingefädelt hat.


      Und ja anscheinend gibt dir KH einen ordentlichen Schub aber vllt. brauchst du dadurch auch weniger Kraft? Technik über Power? Judo ist hier ein gutes Beispiel ähnliches Prinzip. Da musst du auch nicht der Stärkste sein um zu gewinnen. Und wenn du genau hinschaust merkst du ausserdem dass von den beiden Ruffy der einzige zu sein scheint der schwer atmet. Also ist es eher ein dagegenhalten als ein mithalten imo. Kaidoo ist immer noch weit davon entfernt ernsthaft angeschlagen zu sein. Da wird schon noch merh nötig sein.

      Ruffy hat Law auch nicht direkt etwas befohlen. Er sagte sie können runter gehen nicht sie müssen runtergehen weil er das so will. Und natürlich sagt Law dass er sich nichts sagen lässt. Allerdings war die Situation als Zeus freikam wieder eine neue. Und da ist es durchaus möglich seine Taktik an zu passen und jetzt lieber doch zu verschwinden. Ausdrücklich mit dem Grund BM und Kaido am wieder vereinigen zu hindern und nicht weil Ruffy dass gesagt hat.

      Beim Wegrennen seit dem TS gebe ich dir Recht. Allerdings gibt es hier keine Zeitangabe kann also sein dass sie erst seit ein paar Minuten rennen und eben nicht stundenlang auch wenn es sich so anfühlt. Es wird viel gelaufen, aber wohin das führt ist für mich aber nicht abzusehen von daher... Ausserdem welcher Fernkämpfer lässt sich gerne auf einen Infight ein?

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yayosen ()

    • Was ich an dem Chapter großartig finde ist der Fight zwischen Ruffy und Kaido, das sich beide auch noch angrinsen. Hier hat Ruffy ganz klar den Respekt von Kaido bekommen. Aber ich denke das des noch lange nicht bedeuetet das Ruffy ab diesem Moment leichtes Spiel hat. Ich kann mir hier vorstellen das der Kampf so ähnlich von statten gehen könnte wie bei Katakuri. Kurz abgelenkt stärke anerkannt und dann ging es los und unser Strohhut hat dann extrem viel einstecken müssen. Das Ruffy hier sein Königshaki aufbaut finde ich auch super, wo sollte er sonst sein Königshaki verbessern wenn nicht bei der stärksten Kreatur der Welt?
      Big Mom ihre Angriffe zeigen auch immer und immer wieder wieso sie eine Kaiserin ist die Frau wurde von Franky angegriffen von Robin weggeschleudert von Kid vom Totenkopf geworfen und hat von Queen ne Kopfnuss bekommen. Und die kippt einfach nicht um. Schön finde ich und ich hoffe von ganzem Herzen das sie Kid als Gegner bekommt der sie jetzt jagen geht (aber auf den Kampf von Killer und Hawkins freue ich mich auch schon, Supernova gegen Supernova)
      Schade nur das Big Mom auf Page one trifft, warum sie so handelt wie sie handelt ist für mich jetzt völlig nachvollziehbar, nur hätte ich gerne ein Lysop gegen Page One kämpfen gesehen. Denn der gute Lysop braucht echt mal seinen Kampf, wenn er wirklich am Ende ein tapferer Krieger der Meere sein möchte muss er endlich mal kämpfen, und bestimmt wird er seinen Fight bekommen aber die frage ist nun gegen wen, ich kann mir nicht vorstellen das Page One noch zeit hat ihm hinter her zu jagen wenn Big Mom ihm an die Gurgel will. Und auch (ich hoffe es nicht aber leider das Gefühl) wurde man um den Kampf mit Nami und Ulti beraubt, die zwei kämpfen zu sehen hätte ich so richtig gefeiert, aber vielleicht sind das auch einfach zwei Gegner die für unsere zwei Strohhüte einfach ne Nummer zu groß sind. Für Lysop könnte ich mir drum ganz gut Apoo vorstellen, aber einer der Flying Six wäre für ihn toller, dabei bin ich mir noch nicht wirklich sicher ob die ganzen Kampfpaarungen so bleiben.
      Aber es ist ein interessantes Kapitel die fights werden intensiver und nun ja was mit Big Mom ist bleibt ab zu warten
    • Moin Moin,

      was mir gerade einfällt..

      Kann es sein dass dieses "there are still Standards" oder "Morals" in dem Falle einfach nicht generell gemeint ist sondern BM dass jetzt speziell auf sich und diese Situation bezieht? ich meine dieses "jemandem etwas schulden" wie BM zu Kaido auch gemeint hat. Also sie ist dem Dorf in dem Fall etwas schuldig. Das weiss sie und deshalb ergreift sie jetzt in diesem Fall Partei. Was denkt ihr dazu? versteht ihr was ich meine?
    • Ich habe das Gefühl das die Community Wano Kuni als eine Arc möchte a la Enis Lobby wo jeder Strohut ein All out Kampf bekommt und so sein Gegner besiegt. Einige wissen immer noch nicht wieso Charaktere wie Marco und Big Mom auf Wano Kuni sind. Ich lese sehr oft Sätze wie: "Ich glaub Oda weis nicht wohin mit Big Mom". "Ich kann Big Mom nicht mehr sehen". Ich glaube viele haben nicht verstanden das One Piece ein sehr bunter Manga ist und es viele verschiedene Konstellationen entstehen können. Ohne Big Mom wäre Wano Kuni nur halb so spannend. Das liegt daran, das sie von Anfang an als Einzelgänger und als große unbekannte Gefahr durch Wano gereist ist und mit verschiedenen Charakteren wie z.B. mit Otama, Chopper oder Queen Interaktionen hatte. Sie ist mit keinen richtig verbündet und handelt einfach nach ihren eigenen Kopf. Wenn man richtig hinschaut, findet man viele Parallelen zu Ruffy. Beide machen das was sie wollen und sind Stur. In dem Moment wo Big Mom Page One angegriffen hat, hat sie die Allianz zwischen ihr und Kaido in Gefahr gebracht. Man sollte nicht denken "Was will Oda mit Big Mom auf Wano Kuni", sondern man sollte die Reise und das Abenteuer von Big Mom als ein ganzheitliches Bild sehen und erkennen das ihr Charakter, so wie sie uns in der Vergangenheit präsentiert wurde, mit diesem Chapter einen besonderen Feinschliff bekommen hat.
    • Hachja, schön...^^

      Das Kapitel ist fast draußen und wir haben wieder sieben interessante Seiten von Gegnern der Handlung versus Befürwortern. Verteidiger und Angreifer treten sich im Forum gegenüber und fechten einen erbitterten Kampf. Schön.

      Gibt es noch Leute, die der aktuellen Handlung folgen können? Joa, hier anwesend. Meine Haltung dazu, sollte in den letzten Wochen klar geworden sein.

      Was ich zu dieser Diskussion beitragen möchte ist, dass ich Odas Stil mittlerweile insofern verstehe, dass viele Kapitel wirklich Momentaufnahmen sind, die mMn zeitlich wirklich im Zusammenhang mehrerer Kapitel gelesen werden müssen. Was meine ich damit? Wir als Leser warten wochenlang auf ein Voranschreiten der Handlung. Einige scheinen dabei aber zu vergessen, dass die erzählte Zeit des Werks nicht den Wochen entspricht, die wir auf die Kapitel gewartet haben. Es tut mir leid, aber es liest sich für mich bei einigen Beiträgen echt so. Mir ist klar, dass das Pacing wohl langsam ist. Warum macht Oda denn aber so viele Sprünge? Weil eben viele Dinge gleichzeitig ablaufen. Ich weiß nicht, ob das allen klar ist. Dass Big Mom innerhalb von drei Kapiteln in Folge zuerst vom Schädel geschleudert wird, von Prometheus gerettet und nun bei Lysop und co erscheint, kann hingegen in direkter zeitlicher Abfolge gelesen werden, denke ich. Was bei Robin, Chopper oder den Samurai geschehen ist, möchte ich behaupten kann genauso parallel zu anderen Ereignissen gelesen werden. Für mich besteht daher auch kein Problem an dem wiederholten Wechsel von Schloss zu Dach und zurück. Ich lese jeden Wechsel, als ein "währenddessen bei...", es sei denn die direkte zeitliche Abfolge ist erkennbar. Klar kann man die Wechsel trotzdem negativ kritisieren und es muss einem wirklich nicht gefallen. Mir gefällt es jedenfalls und ich bleibe bei dem Wort dynamisch, um diese Erzählweise zu beschreiben. Es fühlt sich einfach so an, dass gerade so viel gleichzeitig passiert und jede Woche bin ich gespannt darauf, wo es als nächstes weiter gehen wird. Vielleicht hilft der Beitrag ja irgendwie. Wahrscheinlich aber eher nicht xD

      Ich bleibe aber noch kurz bei dem wunderschönen Wort Momentaufnahme und möchte ein paar Fragen in den Raum werfen: Edit//
      - Glaubt ihr wirklich, dass Page One nach einer Attacke sofort KO gehen und bleiben wird?
      - Denkt ihr echt, dass Big Mom wirklich wegen einem kleinen Mädchen die Seiten wechseln wird?
      - Seid ihr der Meinung, dass Kaidoo wegen einem Angriff auf seinen
      Untergebenen sofort eine vielversprechende Allianz aufgegen wird? Gerade
      ein Kaidoo, der nach dem Gesetz des Stärkeren zu leben scheint?
      - Zoro ist für euch wirklich schon raus, nachdem er erst im letzten Kapitel wirklich umgekippt ist?

      Ich sehe in der aktuellen Entwicklung einige Möglichkeiten wie die weitere Handlung ablaufen könnte. Und ja eine dieser Möglichkeiten wäre immer noch, dass Big Mom nun doch ihren eigenen Weg gehen und sich vielleicht eher den Porneglyphen annehmen könnte. Aufgrund einer kleinen Konfrontation zwischen ihr und PageOne, muss daraus noch lange kein Seitenwechsel entstehen. Sie ist auch nicht zufällig auf ihr Schiff gestürzt, wie es noch vor kurzem erwarten wurde.

      Apropos Big Mom:
      Ich bin ja echt begeistert, wie sie sich entwickelt. Sie könnte mit all ihren Macken und Ambitionen wirklich eine der interessantesten Antagonist*innen überhaupt werden. Die Frau ist wirklich vielschichtig und ich hoffe mehr und mehr, dass sie wirklich noch in Elban auftreten wird. Auch ihre Vergangenheit lässt noch einige Fragen offen, die noch beantwortet werden möchten. Vor allem Streußens Rolle in ihrer Geschichte interessiert mich sehr.

      Noch eine Kleinigkeit:
      Wo stand die Altersangabe, dass sie Kindern unter 10 Jahren positiv gegenüber auftritt? Hab es nicht gesehen, aber vielleicht übersehen. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass diese merkwürdige Angabe daher rührt, dass es im japanischen ein Wort für Kinder in diesem Altersbereich geben wird.

      Zum Abschluss möchte ich noch kurz meine Erwartungen zum nächsten Kapitel teilen. Das Schema, das in den vergangenen Wochen herausgestellt wurde, rückt wieder in den Bereich des möglichen. Wir haben Big Mom und Nami vor Ort und einen kleinen Zeus, der nach seiner Mama sucht. Wenn es nicht nächste Woche zum entgültigen Bruch zwischen den beiden kommt und er offiziell von Nami gestohlen wird, weiß ich auch nicht mehr weiter. Die Vorbereitung ist da. Sollte das so passieren, muss es einfach so sein, dass die Strohhüte ihre Gegner in der Reihenfolge bekommen, in der sie damals von Kuma weggeschleudert wurden. Ich unterstütze diese Theorie weiterhin!! Das Ulti am Ende dazustößt bestätigt mich nur in der Annahme. Übrigens an die Zoro Fans: Würde die Theorie stimmen, erhält Zoro als letzter (oder eventuell Vorletzter wegen Jimbe) sein Kapitel ;)

      so viel erstmal dazu. Sorry falls ihr schon auf den Beitrag reagiert habt, bin zwischendurch ausversehen auf TAB gekommen xDDD

      so long,
      Kriz

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Kriz ()

    • Hali28 schrieb:

      Ich habe das Gefühl das die Community Wano Kuni als eine Arc möchte a la Enis Lobby wo jeder Strohut ein All out Kampf bekommt und so sein Gegner besiegt. Einige wissen immer noch nicht wieso Charaktere wie Marco und Big Mom auf Wano Kuni sind. Ich lese sehr oft Sätze wie: "Ich glaub Oda weis nicht wohin mit Big Mom". "Ich kann Big Mom nicht mehr sehen". Ich glaube viele haben nicht verstanden das One Piece ein sehr bunter Manga ist und es viele verschiedene Konstellationen entstehen können. Ohne Big Mom wäre Wano Kuni nur halb so spannend. Das liegt daran, das sie von Anfang an als Einzelgänger und als große unbekannte Gefahr durch Wano gereist ist und mit verschiedenen Charakteren wie z.B. mit Otama, Chopper oder Queen Interaktionen hatte. Sie ist mit keinen richtig verbündet und handelt einfach nach ihren eigenen Kopf. Wenn man richtig hinschaut, findet man viele Parallelen zu Ruffy. Beide machen das was sie wollen und sind Stur. In dem Moment wo Big Mom Page One angegriffen hat, hat sie die Allianz zwischen ihr und Kaido in Gefahr gebracht. Man sollte nicht denken "Was will Oda mit Big Mom auf Wano Kuni", sondern man sollte die Reise und das Abenteuer von Big Mom als ein ganzheitliches Bild sehen und erkennen das ihr Charakter, so wie sie uns in der Vergangenheit präsentiert wurde, mit diesem Chapter einen besonderen Feinschliff bekommen hat.

      Mutige Aussage von dir. Die Community kann hier sehr wohl aktuelle Szenen und die Gesamtlage einschätzen. „Ihr wollt ja nur All-Out-Kämpfe der Strohhüte sehen“ —> JA VERDAMMT!!! Die letzten sind viiiiiiiiel zu lange her. Und bald soll das die Bande des Piratenkönigs sein? Das ist sowas von unglaubwürdig. Oda hat es bereits bis aufs allerletzte hinausgezögert. Wenn jetzt wieder nix kommt, dann ist der Manga endgültig hinüber. Ist so. Wer das nicht versteht, kann die Vogelperspektive einfach nicht einnehmen. Schön, dass es für euch trotzdem passt, für mich ist das eine Katastrophe.
    • G E A R schrieb:

      Hali28 schrieb:

      Ich habe das Gefühl das die Community Wano Kuni als eine Arc möchte a la Enis Lobby wo jeder Strohut ein All out Kampf bekommt und so sein Gegner besiegt. Einige wissen immer noch nicht wieso Charaktere wie Marco und Big Mom auf Wano Kuni sind. Ich lese sehr oft Sätze wie: "Ich glaub Oda weis nicht wohin mit Big Mom". "Ich kann Big Mom nicht mehr sehen". Ich glaube viele haben nicht verstanden das One Piece ein sehr bunter Manga ist und es viele verschiedene Konstellationen entstehen können. Ohne Big Mom wäre Wano Kuni nur halb so spannend. Das liegt daran, das sie von Anfang an als Einzelgänger und als große unbekannte Gefahr durch Wano gereist ist und mit verschiedenen Charakteren wie z.B. mit Otama, Chopper oder Queen Interaktionen hatte. Sie ist mit keinen richtig verbündet und handelt einfach nach ihren eigenen Kopf. Wenn man richtig hinschaut, findet man viele Parallelen zu Ruffy. Beide machen das was sie wollen und sind Stur. In dem Moment wo Big Mom Page One angegriffen hat, hat sie die Allianz zwischen ihr und Kaido in Gefahr gebracht. Man sollte nicht denken "Was will Oda mit Big Mom auf Wano Kuni", sondern man sollte die Reise und das Abenteuer von Big Mom als ein ganzheitliches Bild sehen und erkennen das ihr Charakter, so wie sie uns in der Vergangenheit präsentiert wurde, mit diesem Chapter einen besonderen Feinschliff bekommen hat.
      Mutige Aussage von dir. Die Community kann hier sehr wohl aktuelle Szenen und die Gesamtlage einschätzen. „Ihr wollt ja nur All-Out-Kämpfe der Strohhüte sehen“ —> JA VERDAMMT!!! Die letzten sind viiiiiiiiel zu lange her. Und bald soll das die Bande des Piratenkönigs sein? Das ist sowas von unglaubwürdig. Oda hat es bereits bis aufs allerletzte hinausgezögert. Wenn jetzt wieder nix kommt, dann ist der Manga endgültig hinüber. Ist so. Wer das nicht versteht, kann die Vogelperspektive einfach nicht einnehmen. Schön, dass es für euch trotzdem passt, für mich ist das eine KKatastrophe.
      Also ernsthaft.
      Das hört sich an als müssten sie alles mit gewallt wegbomben was ihnen im weg steht um würdig zu sein.

      K.a. was du mit vogelperspektive meinst aber deine ansicht sie müssten alle beweisen das sie stark sind ist ja mal so derart eindimensional das ich k.a. hab ob du das ernstmeinst oder einfach rumtrollst.

      Für mich muss nicht jeder strohut unbedingt einen gegner haben.
      Da konnen auch welche andere missionen erfüllen die nichts mit kämpfen zu tun haben.

      Halte eh nicht soviel von dem stil das man unbedingt für jeden seinen ganz eigenen gegner vorbereiten muss. Den der dann besiegen darf.
      Das wär mir zu monoton. Ist ja auch jicht unbedingt namis stärke zu kämpfen und auch nicht unbedingt ihre priorität. Es reicht wenn man sie nicht vor Fodder schützen muss.
    • Das Kapitel auf Deutsch ist Raus, mal ganz ehrlich wer nimmt so was noch ernst ich zitiere Big Mom: Die Welt der Piraten ist Grausam, aber es gibt verdammt normal Grenzen also das wirklich ein Schlag ins Gesicht für jeden Zukünftigen Hype in der Piraten Welt Es gibt Grenzen , dachte bei Piraten gibt es keine Regeln sagte selbst Ruffy zu Katakuri, und jeder Schritt kann in der Neue Welt der letzte sein, wie Oda sich ein eigenes Tor ballert er schadet sein Manga immer auf neue und jedes mal übertrifft er sich Hut ab , nachdem was Big Mom alles abgezogen hat, Frisst ihr eigene Crew, tötet ihre Söhne, foltert Menschen, zerstört ganze Insel + arme Bevölkerung ( auch Kinder) will uns jetzt weis machen es gibt Grenzen Holy Shit weis wirklich nicht ob Oda hier rum trollt oder noch denn Manga selber zeichnet..

      Aber vielleicht verstehe Oda auch einfach nicht mehr was er damit bezweckt wenn er nicht mal Nami und Lsyop zusammen einen Page One besiegen können, Klasse Vorstellung für die Zukünftige Piraten Crew des Piraten König..

      Aber Kapitel war nicht ganz Verloren die Attacke von Big Mom Königshaki Angriff ohne denn Gegner zu berühren sah trotzdem ganz nett aus..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaidoo ()

    • G E A R schrieb:

      Hali28 schrieb:

      Ich habe das Gefühl das die Community Wano Kuni als eine Arc möchte a la Enis Lobby wo jeder Strohut ein All out Kampf bekommt und so sein Gegner besiegt. Einige wissen immer noch nicht wieso Charaktere wie Marco und Big Mom auf Wano Kuni sind. Ich lese sehr oft Sätze wie: "Ich glaub Oda weis nicht wohin mit Big Mom". "Ich kann Big Mom nicht mehr sehen". Ich glaube viele haben nicht verstanden das One Piece ein sehr bunter Manga ist und es viele verschiedene Konstellationen entstehen können. Ohne Big Mom wäre Wano Kuni nur halb so spannend. Das liegt daran, das sie von Anfang an als Einzelgänger und als große unbekannte Gefahr durch Wano gereist ist und mit verschiedenen Charakteren wie z.B. mit Otama, Chopper oder Queen Interaktionen hatte. Sie ist mit keinen richtig verbündet und handelt einfach nach ihren eigenen Kopf. Wenn man richtig hinschaut, findet man viele Parallelen zu Ruffy. Beide machen das was sie wollen und sind Stur. In dem Moment wo Big Mom Page One angegriffen hat, hat sie die Allianz zwischen ihr und Kaido in Gefahr gebracht. Man sollte nicht denken "Was will Oda mit Big Mom auf Wano Kuni", sondern man sollte die Reise und das Abenteuer von Big Mom als ein ganzheitliches Bild sehen und erkennen das ihr Charakter, so wie sie uns in der Vergangenheit präsentiert wurde, mit diesem Chapter einen besonderen Feinschliff bekommen hat.
      Mutige Aussage von dir. Die Community kann hier sehr wohl aktuelle Szenen und die Gesamtlage einschätzen. „Ihr wollt ja nur All-Out-Kämpfe der Strohhüte sehen“ —> JA VERDAMMT!!! Die letzten sind viiiiiiiiel zu lange her. Und bald soll das die Bande des Piratenkönigs sein? Das ist sowas von unglaubwürdig. Oda hat es bereits bis aufs allerletzte hinausgezögert. Wenn jetzt wieder nix kommt, dann ist der Manga endgültig hinüber. Ist so. Wer das nicht versteht, kann die Vogelperspektive einfach nicht einnehmen. Schön, dass es für euch trotzdem passt, für mich ist das eine Katastrophe.

      Mahlzeit Zusammen, mir persönlich hat das Kapitel gut gefallen. Ich selber komme mit den Sprüngen sehr gut klar und kann das Geschehen trotzdem gut verfolgen und einordnen. Ist aber sicherlich eine Geschmackssache. Ich kann mich auch gedulden, da die Schlacht noch sehr lange laufen wird und wir werden schon noch Einzelkämpfe zu sehen bekommen.

      Ich habe dich nur mal kurz zitiert, da ich mit einen bestimmten Punkt deiner Kritik nicht einverstanden bin. Piratenkönig wird man nicht einfach dadurch das man die stärkste Bande ist.
      Piratenkönig kann man nur werden wenn man durch alle anderen wichtigen Banden und Piraten akzeptiert und respektiert wird. Reine Kampfkraft wird nie der alleinige und auschlaggebende Indikator sein. Zumindest aus meiner Sicht. Da gehört einfach so viel mehr dazu.

      Mit den Kaiserbanden sind wir nun auch wirklich am Ende der Piraten-Benchmark angelangt. Nach dieser Schlacht wird es keine Bande unter Kaiser-Level mehr mit den Strohhüten aufnehmen können.
      Beziehungsweise wird Ruffys Bande dann auf Kaiserniveau angekommen sein. Und neben schwachen Kämpfern wie Nami oder Lysop (wer weiß, viellicht werden wir doch noch irgendwie überrascht) gibt es auch Freaks wie Zorro, Jimbei, Sanji und Franky. Ich glaube nicht das die Strohhüte so schwach sind wie sie der ein oder andere im Forum sieht.

      Das Maskotchen der Bande drückt einen Disaster richtig eine rein, so das selbst Marco erstmal doof guckt. Vom Feinsten. Nur mal ein Beispiel warum ich die Bande überhaupt nicht schwach sehe.

      Ich möchte auch mal mein (Subjektiven) Standpunkt zum Thema Oda zeigt zu viel Fodder (Gifters und Co) darlegen. Mit gefällt das, anscheinend im Gegensatz zu den meisten hier, ganz gut das man diesen Krieg auch mal aus der Perspektive der Kleinen bzw. "unbedeutenden" Teilnehmer sieht. Für mich war eine der emotionalsten und bewegensten Szenen wo sich der von euch liebevoll genannte "Fodder" schützend vor Chopper gestellt hat, da er sie, im Gegensatz zu Queen, mit Respekt behandelt hat. Sie riskieren sogar für Shopper zu sterben. Für mich persönlich eine der besten Szenen des Arcs.

      Ich finde in solchen "Nebenkriegsschauplätzen" (die Viele anscheinend nicht interessiert) viele coole Dinge und Momente. Natürlich ist es immer eine Frage des Geschmacks und der eigenen Vorlieben.
      Natürlich freue ich mich auch sehr auf die Kämpfe der Strohhüte, aber One Piece besteht für mich eben nicht nur aus den Strohhüten, sondern aus allen Piraten. Großen und Kleinen, Schwachen und Starken. Dummen und Klugen. Piraten, die nicht nur simple Schwarz/Weiß Moral haben sondern viele Graustufen. Mal gut, mal schlecht. Mit eigenen moralischen Kompass, der vielleicht für Dritte nicht nachvollziehbar ist.