Kapitel 1013 - "Anarchy in the B.M."

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Sun Wukong schrieb:

      Luckygirl schrieb:

      Natürlich gibt's unbekanntes über Kaido:
      - Warum betrinkt er sich sooft?
      - Wieso die Selbstmordversuche?
      - Mutter von Yamato

      Usw.

      Vielleicht wird die Tragödie der Tod von Law. Vielleicht opfert er sich um das Leben von Ruffy zu retten. Er ist ja auch lange mit SHB uunterwegs
      Könnte mir vorstellen, dass seine trinkereien bzw. Selbstmordversuche, mit Xebec bzw. der Mutter von Yamato, in Verbindung gebracht werden können.
      Vielleicht aber auch aus Gründen, von dem wir 0 Wissen.
      Er sprach ja Mal von Piraten die andere ausnutzen bzw. in Stich lassen, womöglich vertraute er Mal einer Person (Xebec? Mutter Yamato?).

      Der Kampf gegen Oden könnte auch ein Indikator sein, da er womöglich verloren hätte, aber durch einen linken Trick, gewinnen konnte.
      Verstehe bis heute nicht wieso fast alle denken, dass Oden nur weil er Kaido nen Kratzer verpasst hat besiegt hätte, lustiger Failfact. Wir dürfen alle nicht vergessen, dass es bei Oden um Orochis Rache geht und Kaido nur indirekt etwas damit zutun hat und sich an einen Deal mit Orochi halten muss wegen des Bündnisses, er konnte damals noch nicht Orochi wie heute den Kopf abhacken und Oden befreien um einen richtigen Kampf zu haben. Auf die heutige Zeit gegriffen, meiner Meinung nach war der Angriff von Zorro mindestens genauso effektiv wie der von Oden und wir wissen was danach passiert ist Kaido lag auch schon gegen Ruffy flach. Wahrscheinlich war das mit der Ablenkung sogar der Plan von Orochi eben Oden psychisch kaputt zu machen und zu demütigen, vor seinen Anhängern und seinem Volk dann in aller Öffentlichkeit zu kochen. Kaido sagte auch er hat denjenigen beseitigt, der Momo gegen Oden hielt und zeigt er hätte den Kampf fair weitergeführt und war kein Teil seines Plans. Nehme deshalb logischerweise an, dass Orochi mit Kaido diese Abmachung hatte Oden nicht dort kämpferisch kalt zu machen, sondern eben in eine Opferrolle zu nehmen und seinen Willen zu brechen indem sie Momo in ihren Händen haben.
    • Basil D. Hawkins schrieb:

      Sun Wukong schrieb:

      Luckygirl schrieb:

      Natürlich gibt's unbekanntes über Kaido:
      - Warum betrinkt er sich sooft?
      - Wieso die Selbstmordversuche?
      - Mutter von Yamato

      Usw.

      Vielleicht wird die Tragödie der Tod von Law. Vielleicht opfert er sich um das Leben von Ruffy zu retten. Er ist ja auch lange mit SHB uunterwegs
      Könnte mir vorstellen, dass seine trinkereien bzw. Selbstmordversuche, mit Xebec bzw. der Mutter von Yamato, in Verbindung gebracht werden können.Vielleicht aber auch aus Gründen, von dem wir 0 Wissen.
      Er sprach ja Mal von Piraten die andere ausnutzen bzw. in Stich lassen, womöglich vertraute er Mal einer Person (Xebec? Mutter Yamato?).

      Der Kampf gegen Oden könnte auch ein Indikator sein, da er womöglich verloren hätte, aber durch einen linken Trick, gewinnen konnte.
      Verstehe bis heute nicht wieso fast alle denken, dass Oden nur weil er Kaido nen Kratzer verpasst hat besiegt hätte, lustiger Failfact. Wir dürfen alle nicht vergessen, dass es bei Oden um Orochis Rache geht und Kaido nur indirekt etwas damit zutun hat und sich an einen Deal mit Orochi halten muss wegen des Bündnisses, er konnte damals noch nicht Orochi wie heute den Kopf abhacken und Oden befreien um einen richtigen Kampf zu haben. Auf die heutige Zeit gegriffen, meiner Meinung nach war der Angriff von Zorro mindestens genauso effektiv wie der von Oden und wir wissen was danach passiert ist Kaido lag auch schon gegen Ruffy flach. Wahrscheinlich war das mit der Ablenkung sogar der Plan von Orochi eben Oden psychisch kaputt zu machen und zu demütigen, vor seinen Anhängern und seinem Volk dann in aller Öffentlichkeit zu kochen. Kaido sagte auch er hat denjenigen beseitigt, der Momo gegen Oden hielt und zeigt er hätte den Kampf fair weitergeführt und war kein Teil seines Plans. Nehme deshalb logischerweise an, dass Orochi mit Kaido diese Abmachung hatte Oden nicht dort kämpferisch kalt zu machen, sondern eben in eine Opferrolle zu nehmen und seinen Willen zu brechen indem sie Momo in ihren Händen haben.
      Ich sprach auch im Konjunktiv.
      Nachdem er Kaido traf, lag er kurz Bewusstlos am Boden, Oden wollte gerade erneut angreifen, und hätte ihn wahrscheinlich an einer Stelle getroffen die ihn besiegt bzw. getötet hätte.
      Allein der Plot-Armor den Kaido bekommen hat, impliziert mMn. dass Oden mit dem nächsten Hit vermeintlich gewonnen hätte.

      Der Punkt ist, dass wir den Hit nie bekommen haben, bzw. Oden nicht treffen konnte.
      So könnte man unendlich darüber diskutieren.

      Odens Attacke war stärker als Zoros, da er bei Oden im Drachenform war, und bei Zoro nicht.
      Es sei denn, Kaido kann mit seinem Rüstungshaki die Verteidigung des Drachenform kompensieren.
      Außerdem wurde er bei Zoro nicht bewusstlos und stand aufrecht.


      Zoro traf genau wie Oden seinen Oberkörper.
      Oden war aber gerade dabei ihn nochmal zu treffen, die ihm sagen ließ
      "Never come Back to Wano"
      Was implizieren kann, dass Oda, uns so vermitteln wollte, das der Hit entscheidend wäre.
    • Sun Wukong schrieb:

      Basil D. Hawkins schrieb:

      Sun Wukong schrieb:

      Luckygirl schrieb:

      Natürlich gibt's unbekanntes über Kaido:
      - Warum betrinkt er sich sooft?
      - Wieso die Selbstmordversuche?
      - Mutter von Yamato

      Usw.

      Vielleicht wird die Tragödie der Tod von Law. Vielleicht opfert er sich um das Leben von Ruffy zu retten. Er ist ja auch lange mit SHB uunterwegs
      Könnte mir vorstellen, dass seine trinkereien bzw. Selbstmordversuche, mit Xebec bzw. der Mutter von Yamato, in Verbindung gebracht werden können.Vielleicht aber auch aus Gründen, von dem wir 0 Wissen.Er sprach ja Mal von Piraten die andere ausnutzen bzw. in Stich lassen, womöglich vertraute er Mal einer Person (Xebec? Mutter Yamato?).

      Der Kampf gegen Oden könnte auch ein Indikator sein, da er womöglich verloren hätte, aber durch einen linken Trick, gewinnen konnte.
      Verstehe bis heute nicht wieso fast alle denken, dass Oden nur weil er Kaido nen Kratzer verpasst hat besiegt hätte, lustiger Failfact. Wir dürfen alle nicht vergessen, dass es bei Oden um Orochis Rache geht und Kaido nur indirekt etwas damit zutun hat und sich an einen Deal mit Orochi halten muss wegen des Bündnisses, er konnte damals noch nicht Orochi wie heute den Kopf abhacken und Oden befreien um einen richtigen Kampf zu haben. Auf die heutige Zeit gegriffen, meiner Meinung nach war der Angriff von Zorro mindestens genauso effektiv wie der von Oden und wir wissen was danach passiert ist Kaido lag auch schon gegen Ruffy flach. Wahrscheinlich war das mit der Ablenkung sogar der Plan von Orochi eben Oden psychisch kaputt zu machen und zu demütigen, vor seinen Anhängern und seinem Volk dann in aller Öffentlichkeit zu kochen. Kaido sagte auch er hat denjenigen beseitigt, der Momo gegen Oden hielt und zeigt er hätte den Kampf fair weitergeführt und war kein Teil seines Plans. Nehme deshalb logischerweise an, dass Orochi mit Kaido diese Abmachung hatte Oden nicht dort kämpferisch kalt zu machen, sondern eben in eine Opferrolle zu nehmen und seinen Willen zu brechen indem sie Momo in ihren Händen haben.
      Ich sprach auch im Konjunktiv.Nachdem er Kaido traf, lag er kurz Bewusstlos am Boden, Oden wollte gerade erneut angreifen, und hätte ihn wahrscheinlich an einer Stelle getroffen die ihn besiegt bzw. getötet hätte.
      Allein der Plot-Armor den Kaido bekommen hat, impliziert mMn. dass Oden mit dem nächsten Hit vermeintlich gewonnen hätte.

      Der Punkt ist, dass wir den Hit nie bekommen haben, bzw. Oden nicht treffen konnte.
      So könnte man unendlich darüber diskutieren.

      Odens Attacke war stärker als Zoros, da er bei Oden im Drachenform war, und bei Zoro nicht.
      Es sei denn, Kaido kann mit seinem Rüstungshaki die Verteidigung des Drachenform kompensieren.
      Außerdem wurde er bei Zoro nicht bewusstlos und stand aufrecht.


      Zoro traf genau wie Oden seinen Oberkörper.
      Oden war aber gerade dabei ihn nochmal zu treffen, die ihm sagen ließ
      "Never come Back to Wano"
      Was implizieren kann, dass Oda, uns so vermitteln wollte, das der Hit entscheidend wäre.
      Hallo an alle :-D

      Tatsächlich hat mich diese Thematik schon länger beschäftigt. Habe mir daher das besagte Kapitel, in dem Oden gegen Kaido kämpfte, noch einmal angeschaut. In den Panels sieht man, dass Kaido beim Treffer von Oden weiße Augen bekommt, und anschließend sein Drachenkörper in den Wald kracht. Ich denke, hier hat oda viel zu wenig von dem gezeigt, was eigentlich passiert ist. Kaido kracht in den Wald, ob er da nun bewusstlos ist, können wir Leser nicht sagen, oder habe ich etwas übersehen ? Er bekommt zwar weiße Augen, aber die hatte er sogar nach dem ersten Schlag, den er von Ruffy kassierte, danach war er jedoch noch sehr munter. Natürlich hittet Oden ihn hier viel viel härter, die Darstellung der Augen bietet jedoch zumindest keinen Hinweis darauf, ob er hier das Bewusstsein verliert. Für einen Bewusstlosen ist er für meinen Geschmack jedoch enorm schnell in seiner Baseform und kloppt Oden die Keule über die Rübe, nachdem dieser für einen Sekundenbruchteil abgelenkt war.


      Sollte ich nichts übersehen haben, halte ich es für absolut undurchsichtig, wie hart der Schlag für kaido wirklich war. Verletzt hat es ihn zweifelsohne schwer, es gibt jedoch einen Unterschied zwischen direkt bewusstlos und angeschlagen aber bereit zurück zu schlagen.
    • Luckygirl schrieb:

      Natürlich gibt's unbekanntes über Kaido:
      - Warum betrinkt er sich sooft?
      - Wieso die Selbstmordversuche?
      - Mutter von Yamato

      Usw.

      Vielleicht wird die Tragödie der Tod von Law. Vielleicht opfert er sich um das Leben von Ruffy zu retten. Er ist ja auch lange mit SHB unterwegs
      Zur ersten Frage: Wieso bedarf es eines tieferen Grundes, wenn jemand entschließt, regelmäßig Alkohol zu konsumieren?
      Zur zweiten Frage: Weshalb er Selbstmordversuche vornimmt, wurde bereits gelüftet, es handelt sich hierbei schlicht um sein Hobby. Klingt komisch, ist aber so!
      Zur dritten Frage: Wer die Mutter von Yamato ist, dürfte (vermutlich) nicht von Bedeutung sein.
    • das kapitel war ganz oki
      auch wenn es mir nicht gefallen hat das big mom einfach ulti durchsiebt , das war total untötig , hier mit tama hätte oda doch das bringen können was er angedeutet hat ,big mom haut erst mal ab um tama in sicherheit zu bringen , naja was solls

      dann ist ruffy wieder K.o das ist sowas von lächerlich wieso muss er den k.o gehen er hätte doch geschwächt bleiben könnne und dann von marco und yamato unterstützt werden
      so wirkt es wieder das er nix gebacken bekommen obwohl er meinte er schafft das jetzt alleine