Kapitel 1013 - "Anarchy in the B.M."

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 1013 - "Anarchy in the B.M."

      Wie bewertet ihr Kapitel 1013? 36
      1.  
        ★★★★★ (6) 17%
      2.  
        ★★★★ (8) 22%
      3.  
        ★★★ (9) 25%
      4.  
        ★★ (7) 19%
      5.  
        ★ (6) 17%
      Erstes Spoilerbild zum selber Zeichnen aus Korea, welches wohl Hera zeigt:


      Infos von redon
      - Chapter 1,013: "Anarchy In The Big Mom".
      - Ulti recovers from Nami's attack.
      - Nami uses the "Tornado Tempo" against Ulti, who dodges it and prepares to defeat Nami.
      - Big Mom uses a combo attack from Napoleon, Prometheus, and Hera to attack Ulti, who is KO'd.
      - Hera was created at the request of Prometheus, who asked Big Mom that he wanted a girlfriend (it's what we see in the drawing).
      - Zeus sees Hera and that breaks its heart.
      - Big Mom: "I don't need you anymore, Zeus. Hera, you can eat it."
      - Zeus begs for his life but Big Mom doesn't take pity on him.
      - Big Mom tries to attack Nami and Usopp. Zeus, who flees from Hera, tries to apologize to Nami.
      - Zeus tries to sacrifice itself so that Nami can escape.
      - Kid enters the scene using his "Punk Gibson" against Big Mom.
      - We move on to Kaidou Vs. Luffy.
      - Kaidou: "The result was obvious... I got excited like I hadn't been in a while, but I made a mistake...
      I should have slit your throat and "declared my victory".
      That way, no one would have believed that you could win... ".
      - At the end of the chapter, we see Luffy KO falling from Onigashima into the sea ...
      - Break next week.

      Zusammenfassung von redon
      Chapter 1,013: "Anarchy In The BM” (BM is for Big Mom, the name appears in katakana).

      In the cover, Sanji (with a knife in his left hand) is about to fight with a shark that looks like Zoro (it holds 3 swords and wears a haramaki) while Zoro is sleeping in the sofa. The shark is in the Thousand Sunny's tank.

      Chapter starts where the last one ended. Usopp tells Nami there's no chance of winning against Ulti and Big Mom but Nami refuses to run away since she can't forgive Ulti. Ulti recovers from Nami attack and goes for her. Nami attacks Ulti with "Tornado=Tempo" but Ulti avoids the attack and grabs Nami. She is about to crush Nami with a headbutt.

      Big Mom assembles Hera, Prometheus and Napoleon into a canon-like weapon (based in this Godzilla's films weapon) and shoots a new attack called "Maser Cannon" (鳴光砲 - Roaring Light Gun) a powerful beam that goes right through Ulti's stomach. Ulti's eyes turn white and she falls to the ground.

      Hera is revealed, she is also a thunder cloud and is drawn a bit differently from Zeus (her lines are more curvy like Wanokuni clouds). Napoleon and Prometheus are very happy, they say unlike Zeus, Hera is very in sync with them. Zeus could never pull off a combined attack like the one they did now.

      It is revealed too that Prometheus asked Big Mom to give him a girlfriend. But Hera doesn't care about Prometheus or Napoleon, she only obeys Big Mom. Nami sees Zeus hiding in a corner but she refuses to look at him since she's still angry. Big Mom notices Zeus, he apologizes to her and says he's happy to see new Homies joining the group.

      Big Mom: "Zeus, I no longer requires you!!
      Hera!! You can eat Zeus and become more powerful!!"

      Hera bites Zeus and starts eating him. Prometheus and Napoleon talk about how Zeus let Big Mom fall to her death and how his stupidity slow them down again and again.

      Big Mom pulls Tama away from Ussop. Big Mom says Tama that the Straw Hats are bad pirates and she shouldn't be with them. Zeus is crying and apologizing to Nami. Zeus says no one is kind to him like Nami is. But he's a coward so he can't refuse Big Mom's orders.

      Zeus: "It's fine if you don't forgive me, Nami! I understand!!
      But now, for the first and last time in my life, I'm going to rebel against Mom!
      And I want you see me, Nami!!!"

      Zeus then turns into a black thunder cloud and attacks Big Mom. However, Big Mom easily squashes Zeus with one hand. Big Mom then starts pulling Zeus' soul away from him.

      Nami feels pity for Zeus so she shoots black balls at him, telling Zeus to eat them and gets away. But Zeus is too weak, so he can't reach the balls. Hera flies in and eat all black balls and Zeus too, giving her more power.

      Tama tells Nami and Usopp to use this chance to run away from Big Mom so they all run away together. Big Mom gets angry when she notices Tama.

      Big Mom: "Why are you running away from me Otama!?
      I hate those that try to leave my side! I gotta kill them all!!"

      Big Mom raises Napoleon and she's about to attack Nami, Usopp and Tama all together. But Kid appears and stops Napoleon. Then he grabs Big Mom's head with his huge metal hand and throws her head to the ground.

      Kid: "Punk Gibson!!!"

      Big Mom: "...!!
      Kid..."

      Kid: "Go away Strawhats!
      She is my prey!!!"

      Kaidou's subordinates: "Oh! "Captain" Kid~~~!!!"

      Cut to Onigashima's rooftop. Kaidou in human form is standing alone, panting.

      Kaido: "I knew it would end like this right from the beginning... Hah.
      You are just a brat who obtains a powerful weapon and went ahead of yourself.
      Human doesn't abandon hope. No, they are unable to abandon hope. Hah.
      That's what makes thing troublesome for me.
      I haven't gotten this fired up in a long time, so I made one mistake.
      I should've cut your head and "declare my victory".
      At this rate, everyone will just continue to believe that you can win against me..."

      In a final epic spread we see Luffy, unconscious, falling in midair. Onigashima is floating far away above him...

      End of chapter. Break next week.

      Zusammenfassung
      • Titel lautet "Anarchie in der BM".
      • Auf dem Cover kämpft Sanji mit einem Hai, der wie Zorro aussieht, während dieser schläft. Der Hai befindet sich im Tank der Thousand Sunny.
      • Ulti erholt sich von Namis Attacke, die dann "Tornado Tempo" gegen sie einsetzt, wo diese aber wiederum ausweicht und Nami mit einer Kopfnuss zerschmettern will.
      • Big Mom nutzt dann aber eine Kombo-Attacke von Napoleon, Zeus und Hera, welche wie eine der Laser-Kanonen aus den alten Godzilla-Filmen aussieht, und feuert damit durch Ultis Bauch, was diese ausschaltet.
      • Hera wird vorgestellt, die eine Gewitterwolke ist und etwas anders als Zeus gezeichnet ist (etwas wie die Wolken auf Wano). Napoleon und Promotheus sind glücklich, da es mit Zeus ihnen niemals gelungen wäre, so eine Kombo-Attacke zu machen.
      • Hera wurde auf den Wunsch von Prometheus geschaffen, der Big Mom gesagt hat, dass er gerne eine Freundin hätte. Diese interessiert sich aber nicht für Promotheus oder Napoleon und gehorcht allein Big Mom.
      • Zeus sieht das Ganze von einer Ecke aus, wo er sich versteckt, und Nami bemerkt das, aber die weigert sich ihn anzuschauen, da sie immer noch sauer auf ihn ist. Zeus hat Tränen in den Augen.
      • Big Mom bemerkt diesen ebenfalls und Zeus versucht sich zu entschuldigen, aber Big Mom trägt Hera auf, Zeus zu fressen, weil sie ihn nicht mehr benötigt. Dieser bettelt um sein Leben, aber Big Mom hat kein Mitleid mit ihm. Promotheus und Napoleon lästern über Zeus und Hera nimmt einen Bissen von ihn.
      • Big Mom schnappt sich Tama und sagt ihr, dass sie sich nicht mit bösen Piraten wie den Strohhüten abgeben soll.
      • Zeus flüchtet vor Hera und versucht sich, bei Nami zu entschuldigen. Er wäre ein zu großer Angsthase, um sich Big Mom zu widersetzen, aber zum ersten Mal in seinem Leben wird er dies nun tun und Nami soll Zeuge dessen werden. Er verwandelt sich in eine dunkle Gewitterwolke und fliegt auf Big Mom zu, aber diese zerquetscht ihn nur mit einer Hand. Sie entzieht ihm seine Seele und Nami versucht ihn mit Black Balls zu retten, aber Zeus is zu schwach und Hera frisst die Bälle und Zeus anstattdessen, um stärker zu werden.
      • Tama will die Chance nutzen, um gemeinsam wegzulaufen, was Big Mom erzürnt, weil sie all diejenigen hasst, die sie verlassen wollen. Big Mom will mit Napoleon Nami, Lysop und Tama mit einem Schlag erledigen, aber Kid erscheint und setzt erneut sein "Punk Gibson" gegen Big Mom ein, um ihren Kopf auf den Boden zu schlagen.
      • Kid: "Geht weg, Strohhüte! Sie ist meine Beute!"
      • Am Ende des Kapitels sehen wir Kaido in seiner menschlichen Form auf dem Dach von Onigashima, der sich die Hand vor's Gesicht hält.
      • Kaido: "Ich wusste von Anfang an, dass es so ausgeht... Du bist nur ein Bengel, der eine stärkere Waffe erhalten hat und dann überheblich wurde. Der Mensch gibt die Hoffnung nicht auf, er ist dazu nicht in der Lage. Das macht es schwierig für mich. Ich war lange nicht mehr so heiß auf einen Kampf, also hab ich einen Fehler gemacht. Ich hätte dir den Kopf abschneiden und mich als Sieger geben sollen. Jetzt werden nur alle weiter glauben, dass du eine Chance hättest, gegen mich zu gewinnen..."
      • Im letzten, großen Panel sehen wir, wie Ruffy ohnmächtig von Onigashima herab stürzt.


      Nächste Woche pausiert One Piece!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Diese Auf und ans killen mich. Schein ein starkes Chaoter zu werden und wieder bestätigt sich die These, die Chapter mit Ruffy sind die besten. Ich hoffe es wurde nicht zu viel vom Kampf Offscreen abgearbeitet.

      Zeus als Powerup für Nami gefällt mir nicht so. Mir wäre es lieber wenn BM kurzen Prozess gemacht hätte mit Zeus. Kann ja noch werden.

      So jetzt zu Nami, Ulti, P1 und Lysop. Wir haben gesehen das P1 nicht KO ist und Ulti wird es ebenso nicht sein. Kid wird sich um BM kümmern und bleiben P1 und Ulti für Nami und Lysop übrig.
    • Klingt nach einem richtig guten Spoiler.
      Ich weiß nicht, ob mir die Einmischung von Big Mom in den Kampf zwischen Ulti und Nami sehr gefällt, aber da würde ich die entsprechenden Bilder abwarten. Wie oft stand in den Spoilern schon jemand sei KO und dann steht er doch einfach wieder auf.
      War ja klar das Ulti auch noch einen abbekommen muss, bevor Nami sich ihrer annehmen kann. Da sie jetzt auch noch Zeus final zu bekommen scheint gibt es wohl ein ordentliches Powerup von Nami. Die Frage bleibt, ob Zeus nun dauerhaft bei Nami bleibt oder wie mit ihm in Zukunft umgegangen wird.

      Kid gegen Big Mom.. Naja, sehe ich ehrlich gesagt nicht. Wird denke ich auch einfach nicht passieren. Ich glaube es wird ein kleines Scharmützel zwischen den beiden geben, aber viel mehr wird da denke ich einfach nicht passieren.

      Dass Kaido Luffy besiegt hat finde ich spitze und dass das Feuerfestival tatsächlich fehlschlägt rückt immer näher. Ich freue mich drauf.
      Wenn Onigashima auf Wa No landet ist das einfach auch symbolisch besonders Super, wenn Kaido tatsächlich gewonnen hat, denn dann kann der Totenkopf symbolisch für den (vermeindlichen) Niedergang Wa No Kunis stehen.
      Ich freue mich auf die Bilder!
    • Es scheint so als kämen wir dem Ende von Act 3 immer näher, denn Ruffy's niederlage kommt einer Tragödie gleich, Im vorherigen kapitel sagten sich Zorro und Sanji noch dass sie daran glauben bzw es wissen werden dass Ruffy Kaido besiegt. Wenn sie wissen wo ihr Freund und Capt'n nun hinunter fliegt ufff und da kommt Basil ins spiel, der uns als leser was gesagt hat. Nämlich dass ein gewisser man nur noch 1% überlebens-chance bis zum nächsten morgen hat und diese 1% Tendieren nun stark zu ruffy. Und ich bin auch gespannt ob Nami die entschuldigung von zeus annimmt
    • Ich bin auch positiv überrascht von den Spoilern.

      Die Souls gefallen mir schon sehr von Big Mom und deren Art und Weise wie der Wunsch eine Freundin zu erschaffen. :)
      Das Sie nun aber auch Ulti platt macht , ist lame. Wie soll Nami und Usopp hier noch glänzen? Wenn der Fight ohne Linlin stattgefunden hätte , dann wäre Zeus als Power Up absolut in Ordnung. Nun denn ... abwarten , ob die beiden noch Kämpfe bekommen....

      Kid darf sich nun aber weiter um BM kümmern und dies ist mir lieber. Vllt darf auch Law noch handgreiflich werden und dann sieht die Sache gegen Mom schon besser aus.

      Highlight ist Luffy's Abflug/Niederlage. Er wird sich natürlich erholen und stärker wiederkehren . Aber diese Lösung mag ich gegen einen Endboss. Das erinnert mich an den Kampf gegen Crocodile , wo es auch mehrere Treffen gab.
    • Halten wir fest: Die ganze Sache mit Nami, Lysop und den Geschwistern war im Grunde für die Katz, weil BM reingrätscht und alles wegballert. Namis Aufbäumen im letzten Kapitel war eine bedeutungslose Finte, die einen Kampf einleiten sollte, der nicht stattfindet. Oder doch stattfindet, aber die Geschwister sind im Grunde schon halbtot geprügelt worden. Subverting expectations auf Koks.

      Ruffy hatte in diesem Manga nicht einen, sondern gleich zwei Trainingsarcs, hat jetzt nicht ein, sondern zwei Power-Ups in Wano bekommen, drei mit dem neuen OH auf WCI -- und wurde trotzdem offscreen besiegt, nachdem er zuvor noch groß ankündigte, Kaido nun allein besiegen zu können? Was ein Aufbau. Erinnert mich an Sanji, der im letzten Arc tief fiel und nie wieder aufstand. Vielleicht ist das Odas neue Masche? Endloser Redemption Arc ohne Redemption? xD

      Dürfen wir uns also echt auf eine Flucht der Allianz freuen? Werden die Samurai zu Rettern in der Not? Ist der Überfall auf Onigashima gescheitert und wir dürfen noch länger auf Wano bleiben? Oder kommt doch die Marine und rettet dem zukünftigen Piratenkönig den Arsch? Oder Shanks? Wird mal wieder Zeit für einen Deus Ex Machina Auftritt.

      So oder so. Scheinbar gehen wir in diesem Kapitel tausend Schritte zurück, die ganze Nummer mit Nami & Co. hätte man sich schenken können und Ruffy ist mal wieder außer Gefecht gesetzt bzw. ist immer noch nicht stark genug? Aber der Manga soll in mittlerweile 3 Jahren vorbei sein? Ich musste bei den Spoilern wirklich lachen. Irgendwie hat es schon seinen Reiz zu verfolgen, wohin sich Oda mit seinem Werk manövriert und wie vollkommen abstrus das Storytelling ist. Das muss ich ihm nämlich lassen: Sowas hab ich bisher noch nicht erlebt. Es ist nicht gut, versteht mich nicht falsch. Seltener wurden meine Erwartungen heftiger und unnötiger unterlaufen als in OP seit dem TS. Aber zu sehen, wie verzettelt und verknotet die Geschichte noch werden kann, bevor der ganze Manga über seine eigenen Füße stolpert -- doch, das macht auf morbide Art und Weise Spaß. Wie eine Leiche, die an Fäden durch die Gegend geschleppt wird. Der Körper ist noch da, doch das Licht ist aus und alles was bleibt sind urkomische Situationen.

      Ich hoffe, Akt 4 geht dann wieder 30 Kapitel. Kann gar nicht oft genug sehen, wie die Bande scheitert und Figuren von A nach B rennen. Sláinte!


    • Bedauerlicherweise wird Ruffy wiederkommen und stirbt leider nicht, obwohl das ganze Trauerspiel dann wenigstens endlich ein Ende hätte und man den Fokus auf andere Personen im Manga legen könnte. König der Piraten? Lol. Aber irgendwas wird sich Oda schon für Ruffy wieder aus dem Arsch ziehen, damit er dann mit der 3., 4., 5. oder was auch immer spontan erlernten Technik erholt auftaucht und irgendwie am Ende gewinnt. Was bält Kaidou jetzt eigentlich davon ab, alle SHBler, Samurai, etc. eigenhändig zu massakrieren, damit er für seinen Plan freie Bahn hat? Ach ja: Arroganz. Er wird jetzt vermutlich oben gelangweilt herumsitzen, flashbacken, zwischendurch werden ein paar andere Kämpfe weitergeführt werden und irgendwann taucht dann Lord Plotarmor auf, der von Marco, Momo, Jimbei oder sonstwem aus dem Wasser geholt wurde und das Spiel geht weiter. Schade um Kaido. Mag den Haudrauf irgendwie.

      Und an anderer Front ist es schön zu sehen, dass Namis größte Leistung nun also daraus besteht, dass nicht sie ihre Gegnerin besiegt, sondern Big Mom das erledigt, weil Nami - wie alle anderen SHBler auch - einfach ein Schwächlinge ist, die auf dem Level nicht mithalten kann und auch niemals wird.
    • Ich lese den Spoiler und mein Hirn: WHAAAATTT ?

      ok ich warte mal bis zum ganzen Kapitel und hoffe das es nicht so Random ist, wie der Spoiler es wirken lässt.

      interessant finde ich das Big Moms Homies ein wirkliches Eigenleben führen und scheinbar sich selbst nicht als Teil vom Mom Seele sehen.

      Aber das mit der Freundin Nummer von Zeus ist doch echt mehr all wirr. Zeus so: hey ich kämpfe gerade gegen eine Bande von 5 Typen mit zwei Kaisern,...da fällt mir ein ich hatte noch keine Freundin will aber eine...komm ich frag mal Mom.

      Mir ist schon bewusst das der Aufbau dazu dient Zeus irgendwann man an Nami abzutreten aber so ? Ich meine jede abstruse Fan-Theorie war da logischer.
    • Ruffy wird also erneut von Kaido ins verderben verfrachtet. ich frage mich wirklich wie um alles in der Welt man eine Niederlage Kaidos inzwischen bewerkstelligen möchte.
      ein erneutes power-up nach flashbackszenen mit einen der Opis Hyogoro oder Rayleigh? Wäre uncool

      dass Zeus ins Visier von Big Mom geraten ist und sich nach Nami sehnt finde ich schon nicht verkehrt . Bedeutet Zeus wird die Strohhüte in zukunft vielleicht begleiten? vorausgesetzt er lebt noch, falls Big Mom stirbt

      Kid vs Big Mom hört sich nach einer interessanten Paarung an. Frage mich ob er hier Schützenhilfe in form von Page One bzw Ulti , Nami, Lysopp oder so bekommt.
      hoffentlich aber ein lupenreines 1gegen1, in dem es ums ganze geht. Freue mich schon auf die Scans!
      Aber die Trödelei nervt langsam . Ich wünsche mir dass Akt 3 so schnell wie möglich endet.
      Wat ist jetz eigentlich mit der Bande von Big Mom? checke ich nicht. außer Perospero wirkt der rest der bande, der sich auf WanoKuni befindet (befinden die sich eigentlich nun dort oder machen die eher ne strandparty? :-D ) ziemlich wertlos :thumbdown:
      Tracht Prügel gefällig?
    • Heute will ich's zur Abwechslung mal mit einer gesunden Portion an Optimismus versuchen, auch wenn mich Oda vermutlich eh wieder eines Besseren belehren wird... Zu diesem Zweck blende ich den ganzen Quatsch mit Nami, Lysop, Ulti, Page One und Big Mom an dieser Stelle einfach mal aus und konzentriere mich mehr auf Ruffy's herbe Klatsche und vor allem auf das, was darauf nun folgen könnte:

      • Ruffy ist außer Gefecht, muss aber wieder auf die Beine kommen, damit Kaido's Schreckensherrschaft beendet werden kann.
      • Marco war gegen King und Queen komplett unterfordert, ist damit, bei der Bühne, ziemlich verschwendet. Noch dazu besitzt er regenerative Kräfte, die er auch auf Dritte übertragen kann.
      • Yamato ist, ziemlich sicher, auf dem Weg zu Kaido, um ihm mal gehörig die Meinung zu sagen.
      Unweigerlich muss ich wieder an die 4 (5) Tiere im Feng-Shui denken. Sprich an den grünen bzw. blauen Drachen (Kaido), an den Phoenix (Marco), an den weißen Tiger (probably Yamato) und an die Schildkröte bzw. den Krieger (Ruffy). Ich gehe weiterhin davon aus, dass sich diese vier Figuren noch gegenüberstehen werden, damit Oda sich mal wieder an einer asiatischen Folklore bzw. einem asiatischen Konzept ergötzen kann.

      Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass Oda hier nun entsprechendes anpeilt. Immerhin kann Marco, als Phoenix, ja auch fliegen. Da liegt es fast schon auf der Hand, dass er Ruffy auffängt und ihn dann wieder nach oben begleitet, um gleichzeitig dafür zu sorgen, dass der kleine Bruder von Ace nicht schon wieder seinen vorlauten Hintern vermöbelt bekommt. Gleichzeitig trifft Yamato oben ein, hält dann eine kleine Geschichtsstunde mit ihrem Papi ab, ehe dann Schildkröte und Phoenix oben angelangen und es hier zum finalen Kampf zwischen diesen Vieren kommt, bei dem Ruffy am Ende der Letzte ist, der noch aufrecht steht.

      Ob diese Option an Ruffy's Standing nagen würde? Vielleicht. Immerhin hätte er damit so unfassbar viel Schützenhilfe gegen Kaido gehabt, dass man sich schon zurecht fragen kann, wie er jemals glaubhaft das Niveau eines Whitebeards oder Rogers erreichen soll.
      Ich persönlich kann aber nur sagen, dass das für mich kaum mehr eine Rolle spielt. Seit dem WCI Arc gibt es eh nicht mehr viel, was Oda diesbezüglich noch zerstören könnte. Seit dem geplanten Attentat auf Big Mom ist Ruffy für mich ohnehin eine Figur, die in ihrer Glaubwürdigkeit vollends zerstört und nicht mehr zu retten ist.

      Alles in allem erhoffe ich mir, dass Oda Ruffy's Plot so, oder so ähnlich, vorantreiben wird. Denn damit könnte ich seine Gedankengänge zumindest halbwegs verstehen. Retten tut das diese verkorkste Narration zwar nicht, aber ich nehme mittlerweile wirklich alles dankend an, was mich nicht kontinuierlich an der Zurechnungsfähigkeit des Autors zweifeln lässt...
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."
    • paar Spoiler und schon wird alles schlecht geredet. Einfach nur noch Wahnsinn wie einige anscheinend schon die Spoiler abwarten um sich negative drüber auszulassen.

      Mir unbegreiflich wieso man den Manga verfolgt wenn man nix positives mehr findet seit Jahren.


      Zu den Spoilern: Nami hat es versucht und ist letztendlich zu schwach. Nichts was unlogisch ist, sondern im Grunde zur SHB passt die aus Niederlagen stärker wird.

      BM und Kaido werden als Kaiser präsentiert die wie die anderen die Weltzerstören können. Wenn am Ende keiner durch 1-1 verliert wäre ich zufrieden, da es glaubhaft wäre. Ruffy und Co können einfach nicht in wenigen Jahren alles aufholen was diese Monster über Jahrzehnte geschafft haben. Zum Glück macht Oda hier nicht den DB Move.

      Interessant wird es letztendlich wie Oda Ruffy nach der Niederlage stärken will, für einen Zeitsprung fehlt die Zeit, da die CP0 im Hintergrund wartet. Vielleicht wird Momo Ruffy jetzt retten.
    • Diese Spoiler sind echt traurig. Was soll das ständige teasern, wenn es am Ende wieder komplett gedreht wird. Wieso darf Big Mom alles platt machen, und unsere Strohhüte sehen wie die größten Lachnummern aus. Das ist sowas von dämlich und langsam reißt auch mir der Geduldsfaden. Das ist alles nur noch schlecht geschrieben. Schade, da ich One Piece über alles liebe. Aber was Oda mit den Strohhüten macht, grenzt an Nötigung. Ulit und P1 sind down, ein Sieg von Nami und Lysopp wäre überhaupt nichts mehr besonderes. Oda hätte das so viel besser lösen können. Lame!...

      ... und dann noch ein off-screen luffy Kaido fight. In meinen Augen kompletter Bullshit. Da hätte er ein bisschen mehr bringen müssen. Das wirkt alles total hingeklatscht. Die "Tragödie" fühlt sich nach keiner Tragödie an. Eher nach einer schlechten Komödie. Noch vor 2 Kapiteln aufeinander geprallt. Auf einmal fällt luffy besiegt ins Wasser. Come on Oda, das kannst du besser.

      Ich hoffe, das Kapitel sieht am Ende ein bisschen besser als die Spoiler aus, aber das wage ich zu bezweifeln. Dafür hat der Ark zu viele schwächen.
    • Meine Güte, ich hoffe diese Spoiler sind ein Scherz. Die Kampfpaarung auf dem Dach wurde so lange eingeleitet und es sah in den letzten Kapiteln wirklich so aus, als ob Luffy nun beinahe auf Augenhöhe mit Kaido kämpfen kann und nun wird er so leicht besiegt. Luffy hat nun schon X Powerups bekommen, prahlte sogar, dass er Kaido nun alleine entgegentreten kann, nur um einige Kapitel später haushoch zu verlieren. Wie viele Powerups braucht es noch?

      Dann zur Baustelle oder nun besser gesagt zum Schrottplatz Nummer zwei:

      "Endlich kann Nami zeigen, was sie drauf hat. Sie steht nun endlich ihren Mann Frau und kämpft!"

      Das waren meine Gedanken nach dem Durchlesen vom letzten Kapitel, da man irgendwie im Innern ja immer noch Hoffnung hat, dass die Strohhutband auch mal was zeigen darf und Einzelkämpfe erhält. Oda sieht dies aber anscheinend ganz anders und hat meine letzten Hoffnungen begraben. Wie kann man nur so einen langen Handlungsstrang mit Lysop / Nami und den beiden Flying 6 aufbauen, nur um das ganze am Schluss durch Big Mum aufzulösen. Mein Gott, Nami war endlich bereit zu kämpfen!
      Sollte Ulti und Page One am Ende doch noch gegen die beiden Strohhüte kämpfen, kann ich den Kampf dann leider nicht mehr so richtig ernst nehmen.

      Ich weiss einfach nicht was Oda mit dem ganzen bezwecken will, vielleicht weiss er es selber nicht. Möglicherweise will er ja die Strohhutbande in diesem Arc beseitigen, haben eh kaum Screen Time… danach geht die Reise weiter mit Big Mum und Kaido, sowieso die krassesten Piraten unter der Sonne. Sie finden das One Piece, geben Blackbeard eins aufs Dach und vernichten am Schluss noch die Weltregierung in einem gigantischen Krieg…hätte definitiv seinen Reiz.
    • Was wie ein schlechtes Kapitel mal wieder ob die Strohutbande es gar nicht mehr gibt Nebendarsteller trifft wohl eher, Big Mom als Joker der alles weg haut ist schon Armselig, für die Zukünftige König der Piraten König Crew aber ey was erwarte noch von Oda nichts mehr. Zeichnet er eigentlich noch selbst denn Manga?.

      Das Ruffy schon wieder verliert oh man wie langweilig ist das denn, wir wissen ja Ruffy verliert 2 mal und bei 3 mal kommt denn Ruffy wieder und besiegt Kaidoo, naja Epic ist was anders wenn man noch Groß ankündigt er hat die Königshaki Kombo entdeckt um nur bei denn nächsten Kapitel von der Insel zu fliegen, bitte holt einfach Shanks dazu der erledigt denn das was Ruffy eh nicht schafft, und wir hätten wenigsten ein Epic Kampf in der One Piece Geschichte..
    • Kaum ist Zorro nicht mehr auf dem Dach wird Ruffy direkt besiegt... Vielleicht lässt dies doch noch auf ein 2 vs 1 hoffen.

      Fest steht aber wohl, dass uns dieser ARC noch länger begleiten wird. Oder jemand anderes taucht auf. Die Möglichkeiten sind ja zahlreich. Es scheint sich aber ein "Standard" One Piece Schema anzubahnen. Ruffy wurde nun 2x von Kaido besiegt, vielleicht kommt es noch zu einem dritten und letzten Kampf an.
    • Was für Spoiler! Auf der einen Seite Hammer, auf der anderen beschämend.

      Hammer auf jeden Fall die Geschehnisse um Big Mom und ihre Homies.

      Finde es zwar sehr unglücklich, dass Ulti und Page One beide diesem Deus ex machina Moment zum Opfer fielen und nicht von Nami und Lysop besiegt werden, aber immerhin hat Oda eine Möglichkeit gefunden, die beiden schnell und logisch aus dem Spiel zu nehmen. Ein Punch von einer Yonko sollte schon mächtiger sein, als die Kräfte der zwei, aber ich glaube, die beiden erholen sich wieder davon, dank ihrer Zoan-TFs. Für Nami und Lysop ist es jammerschade. Die beiden hätten einen coolen Kampf gegen die Beiden kriegen können, jetzt rudert Oda zurück und schafft Page One und Ulti lieber schnell aus dem Weg. Durch Big Mom.

      Die ganze Sache um Zeus, Prometheus und Hera finde ich gut. Big Mom beschließt, Zeus zu ersetzen, Prometheus nutzt die Gelegenheit für eine Freundin und Nami bekommt Zeus am Ende vmtl. wieder. Zeigt, wie unabhängig die Homies von ihrer Seelenspenderin agieren können. Und da Big Mom Zeus quasi entlassen hat, wird sie ihm auch keine Befehle mehr erteilen.
      Aus "Zeus wiederholen" wurde "Zeus töten und vmtl. dauerhaftes Powerup für Nami". Finde ich ganz gut.

      Kommen wir zu Ruffy: Ich glaube, Oda verbrennt sich gerade gewaltig die Finger. Zum einen, weil Ruffy erst ankündigt, die Lage im Griff zu haben und Kaido allein zu besiegen, zum anderen weil er den Kampf offscreen zu Ende bringen sollte. Wir haben zwar noch Yamato, die Ruffy mit Sicherheit zu Hilfe eilen wird und ihn rettet, wie wir das aus dem letzten Kapitel sahen, aber dennoch ist das mehr als unglücklich.

      Glücklich für Kaido, unglücklich für Ruffy. Oda bringt seine Geschichte in immer stärkere Irrungen und Wirrungen. Erst springt er von Schauplatz zu Schauplatz und hin und her, dann die ganzen off screen Entwicklungen und dann solche Ausgänge. Ruffy muss Kaido einfach besiegen, das hat Oda in den letzten Kapiteln unabdingbar gemacht. Noch einen dritten Kampf brauche ich nicht:

      1) Kaido gegen Ruffy über der Stadt. Ruffy verpasst Kaido einiges, der verpasst ihm einen Oneshot mit seiner Keule. Resultat: Ruffy trainiert, kriegt starke Powerups.

      2) Die Supernovae gegen Kaido und Big Mom. Jeder zeigt Kaido, der im Übrigen vorher die Schwertscheiden und Minks mehr oder weniger besiegt hat und geschwächt sein sollte, was er kann. Kaido kommt an den Rand seiner Stärke, vmtl. nicht komplett, aber stark und Ruffy lässt alle seine Verbündeten gehen und VERSPRICHT (!!!) Kaido zu besiegen. Resultat: Ruffy wird off screen besiegt und stürzt wie Big Mom ins Meer.

      Oda tut sich gar keinen Gefallen. Selbst wenn er Kaido stark und unbesiegbar darstellen wollte, wie will er jetzt noch einen logischen Sieg gegen Kaido aus der Tasche ziehen?

      Und von einer verlorenen Schlacht halte ich gar nichts. Auch wenn es seinen Reiz hätte, wenn Onigashima auf Wano landet und dort der Kampf weiter geht, aber die Rebellion war die einzige Chance der Allianz. Und nochmal zig Kapitel mit Verstecken und Armee im Stillen aufbauen bzw. regenrieren, nur um dann wieder amzugreifen, braucht es nicht.

      Ich kann mir nur vorstellen, dass entweder Yamato Ruffy rettet oder Nami zufällig Ruffy sieht und Zeus befiehlt, Ruffy zu retten und wieder aufs Dach zu bringen.

      Anders kann Oda die Situation langsam nicht mehr retten.

      Was Oda schon alles angestellt hat in diesem Arc:

      Page One und Ulti vs Nami und Lysop wäre ein legitimer Fight gewesen. Was macht Oda? Nami und Lysop zu Angsthasen, Big Mom greift als Deus ex ein und one shotted Page One und Ulti, die eine Darstellung kriegen, die starken F6 einfach unwürdig ist.

      Die Beast Piraten sollen die stärkste Zoan-Crew der NW sein. Was macht Oda? Gibt 1/3 künstliche TFs, die sie zu lächerlichen Gestalten mit abstrusen Tierkräften werden lässt und gibt 2/3 gar keine TF und sogar negative Effekte. Was noch? Er baut ein Mädchen in die Geschichte, die die TF hat, um alle diese Tiermenschen zu zähmen...

      Dann die ganzen off screen Kämpfe:

      Kanjuro vs Samurai, Sanji vs Page One, Ruffy vs Kaido, Perospero vs Wanda und Carrot... Und ich habe das Gefühl, da kommen Franky vs Sasaki, Jimbei vs Who's Who und Brook/Robin vs Black Maria noch hinzu.

      Dann das ganze Theater im Schloss: Auf dem Dach tobt der Kampf und im Schloss rennen sämtliche Figuren von A nach B, greifen hier und da in das Geschehen ein und haben im Grunde kein richtiges Ziel.

      Das ganze ist zu einem riesigen Chaos mutiert.
    • Alector schrieb:

      Meine Güte, ich hoffe diese Spoiler sind ein Scherz. Die Kampfpaarung auf dem Dach wurde so lange eingeleitet und es sah in den letzten Kapiteln wirklich so aus, als ob Luffy nun beinahe auf Augenhöhe mit Kaido kämpfen kann und nun wird er so leicht besiegt. Luffy hat nun schon X Powerups bekommen, prahlte sogar, dass er Kaido nun alleine entgegentreten kann, nur um einige Kapitel später haushoch zu verlieren. Wie viele Powerups braucht es noch?

      Dann zur Baustelle oder nun besser gesagt zum Schrottplatz Nummer zwei:

      "Endlich kann Nami zeigen, was sie drauf hat. Sie steht nun endlich ihren Mann Frau und kämpft!"

      Das waren meine Gedanken nach dem Durchlesen vom letzten Kapitel, da man irgendwie im Innern ja immer noch Hoffnung hat, dass die Strohhutband auch mal was zeigen darf und Einzelkämpfe erhält. Oda sieht dies aber anscheinend ganz anders und hat meine letzten Hoffnungen begraben. Wie kann man nur so einen langen Handlungsstrang mit Lysop / Nami und den beiden Flying 6 aufbauen, nur um das ganze am Schluss durch Big Mum aufzulösen. Mein Gott, Nami war endlich bereit zu kämpfen!
      Sollte Ulti und Page One am Ende doch noch gegen die beiden Strohhüte kämpfen, kann ich den Kampf dann leider nicht mehr so richtig ernst nehmen.

      Ich weiss einfach nicht was Oda mit dem ganzen bezwecken will, vielleicht weiss er es selber nicht. Möglicherweise will er ja die Strohhutbande in diesem Arc beseitigen, haben eh kaum Screen Time… danach geht die Reise weiter mit Big Mum und Kaido, sowieso die krassesten Piraten unter der Sonne. Sie finden das One Piece, geben Blackbeard eins aufs Dach und vernichten am Schluss noch die Weltregierung in einem gigantischen Krieg…hätte definitiv seinen Reiz.
      Finde deine Idee gut. Oda nimmt die Protagonisten hier aus dem Spiel. Der Manga trägt ja auch den Titel One Piece und nicht Ruffy und Co. Alles, was die erreicht haben war für die Hunde, Big Mom und Kaido wandeln sich von Antagonisten zu Protagonisten, klatschen Blackbeard und Shanks weg und erreichen mit ihrer Allianz ihr Ziel.

      Spaß beiseite, aber Oda ist tatsächlich auf dem besten Weg, seine Protagonisten langsam lächerlich zu machen. Bzw. drängt sie so dermaßen in den Hintergrund, dass sie quasi handlungsunfähig sind.

      Mit MF und Impel Down hat Oda doch so perfekt gezeigt, wie Arcs mit vielen Charakteren und Kriegen funktionieren. Er hatte rote Fäden und hat sie erzählerisch gut gestaltet.

      Ich denke, Oda hat und macht sich zuviel Druck beim Wano Arc. Er versucht krampfhaft alles gleichzeitig zu machen und seinem Wort, dass es einer der größten Kriege wird, gerecht zu werden. Dabei reißt er zig Baustellen auf und kriegt die nicht mehr alle geschlossen.

      Wenn das hier einer der größten Kriege sein soll, dann kriege ich schon Angst beim Krieg gegen die Marine oder Blackbeard. Denn wenn Oda hier schon solche Schwierigkeiten hat, dann wird er die nur sehr schwer ablegen.
    • Also ich finde dieses Kapitel einfach nur super! Die Charaktere Nami und Usopp dienen lediglich für Fanservice und lockere Gags, ein seriöser, gefährlicher Kampf passt da einfach nicht zu den beiden. Erinnert ihr euch an Alabasta? Als Nami und Usopp einen harten Kampf hatten, der Ihnen alles abforderte und Ihren Willen und Glauben an die Sache testete? Welcher ihre Persönlichkeit und individuellen Fähigkeiten / Werte betonte? Absoluter Müll. Oda war seit einigen Jahren dran, aber er hat es wirklich geschafft, Usopp und Nami an Ihren richtigen Platz zuzuweisen.

      Apropos Alabasta... Ruffy hat nun auch bereits zweimal gegen den Antagonisten des Arcs verloren. Kaidoo wird IMO allerdings bis jetzt viel besser gehandhabt. Während Ruffy gegen Sir Crocodile einen Weg suchen musste, um gegen seine Teufelskraft anzuzukommen, hat Ruffy auf Wano zwei pure Power-Ups erhalten, eines davon vor den Augen der Gefängniswächter seines Feindes, mitten im Feindesland.

      In jedem Fall hoffe ich, dass wir den aktuellen Trend beibehalten werden, in welchem Kampfpaarungen geteast und mit Schlagabtäuschen eingeleitet werden um dann off-screen abgeschlossen zu werden oder durch einen externen Faktor abgebrochen und neudurchmischt zu werden - so bleibt die Spannung auf jeden Fall erhalten und man wird regelmässig überrascht. Einfach nur toll.
    • Also ich halte mich hier im Forum schon seit des WCI Arcs stark zurück, ganz einfach, weil ich von Oda und vielen seiner Entscheidungen echt enttäuscht war/bin.
      Ich habe mich dann entscheiden, die Story einfach so hinzunehmen wie sie ist, um mir unnötige Aufregung zu ersparen.

      Aber Onigashima macht mir das wirklich echt schwer. Ich frage mich wirklich,welchen Mehrwert sieht Oda in diesem ganzem im Kreis drehen? In meiner scheinbar grenzenlosen Naivität dachte ich wirklich, dass wir jetzt beim zweiten Schwenk zu Nami, Lysop und dem Dinosaurierpärchen diese Kampfpaarung dingfest machen. Aber erst geht Page One down, nun folgt Ulti. Und da ich immer noch irgendwo die Hoffnung habe, dass die beiden gegen Nami und Lysop ran dürfen heißt das, dass wir mindestens noch ein drittes Mal wieder zu dieser Handlung schwenken und der Kampf zum dritten Mal aufgebaut wird. Das nervt!

      Allgemein ist dieses hin und her auf Onigashima absolut lähmend für den Storyverlauf. Einfach alles dreht sich im Kreis. Dafür muss ich noch nicht mal auf die offensichtlichen Dinge wie Ruffy vs Kaido oder die Retainer gucken. Auch abseits davon tut dies selbst die kleinste Handlung, wie die von Zeus.

      Erst verliert Nami ihn an BM. Diese wird ihm später überdrüssig und macht sich einen neuen Homie und verstößt ihn. Und wo landet er am Ende wieder? In den Armen von Nami. Hätte Oda das nicht alles etwas geschickter lösen können? BM hätte direkt nach WCI Zeus durch Hera ersetzen können, weil sie es als persönliches Versagen von Zeus ansieht, dass Nami ihn gestohlen hat. Und darüber wäre er dann als permanentes Upgrade bei Nami geblieben. Simple as that.

      Aber nein, Oda wählt den komplizierten Weg und diese Storyline, dreht sich wie alles andere zurzeit im Kreis. Das macht mir einfach keinen Spaß. Wenn ich zurück an Enies Lobby denke, wo jeder nach kurzem Chaos seinem Gegner gegenüberstand, frage ich mich, warum es Oda zur Zeit so geil findet, neue Handlungsstränge anzufangen, diese fallen zu lassen um dann, wenn er dahin zurückkehrt, den Fortschritt darin wieder auf null zu setzten.

      Ich kann mich nur wiederholen, es nervt einfach.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lysop ()

    • Mit Wano ist es wie nach einer durchzechten Nacht... du glaubst du hast genug gereiert, eigentlich hast du wieder ein ganz gutes Gefühl in der Magengegend und dann kommt Oda mit seinem neuen Kapitel und haut dir so geziehlt vors Zwerchfell, dass der nächste Schwall Erbrochenes seinen Weg an die frische Luft sucht. Nur in Dauerschleife. Ein nicht enden wollender Kater, der sich erbarmungslos auf Magen, Hirn und Bewusstsein schlägt.

      Lel, da habe ich im letzten Kapitel echt geglaubt, dass Oda Nami vor den Tritten bewahrt, die Usopp -der schon seit DR am Boden liegend Blut spukt- seit gut 5-10 Jahren von der Community kassiert. ÄHHH NEIN! Nimm die Finger wech da Nami. Hörst du wohl auf? Ok du willst nich hören? Muss ich dir auch die alte Vogelscheuche auf den Hals hetzten? Gut, dann nehm ich dir dein Förmchen wech! So nämlich! Geil, wo ist eigentlich die versteckte Kamera? Was? die liegt zerteten zwischen den kaputtgeklatschten Page One und Ulti? Na dann ist das wohl echt. Ehrlich: Das ist doch mittlerweile purer Slapstick. Nur, dass dieses Mal Nami übers Knie gelegt wird und ordentlich was auf den Hintern bekommt. Ist das jetzt Odas Masche? Zieht der Jetzt von Schauplatz zu Schauplatz und versohlt durch BM jedem einzelnen SH so lange den charakterlichen Arsch, bis die nur noch leblos am Boden liegen und darüber sinnieren, was ausgerechnet sie falsch gemacht haben, dass Oda ihnen DAS antut, dass sie so bestraft werden?
      Und diesmal darf auch Luffy wieder an der aufregenden Talfahrt mit teilnehmen.

      Oda sitzt am Steuer, hat Nami und Usopp schon auf der Rücksitzbank verstaut und saust mit vollem Karacho in Richtung Meer, seinem Hauptprotagonisten hinterher. Den Arm, ganz lässig wie in kultiger Manta-Manier, ins offene Fahrerfenster platziert, lauthals brüllend: "Luffy, alte Gummikeule, du bist doch nicht so knorke. Ich hab mir gedacht, dass noch so ne Aktion, wie bei deiner ersten Niederlage, voll geil kommt. Ich fand Udon so geil, das machen wir nochmal." *Kurbelt das Fenster rauf und dreht sich in Richtung Rücksitzbank.* "Ey ihr zwei Flitzpiepen, ich sammel jetzt euren Kapitän ein und dann donnern wir gemeinsam in Richtung Verderben. Aber rückt zusammen, damit auch noch ein bisschen Platz für Sanji, Robin und den Rest eurer Gurkentruppe da ist. Für nen Neun-Sitzer wollt ich nicht so viel Geld hinblättern. HUUUUUIIIIIIIII!"
      Kurt Felix und Paola wären stolz gewesen für so viel Material an Real-Life-Sketch Comedy, die uns Onigashima beschert. Hoffentlich sind da bald die Lichter aus. Es reicht endgültig!
      Life ain´t easy, but it´s a kind of joy!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Red Haired Beckmann ()