Shanks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich glaube um ehrlich zu sein nicht, dass eine schätzungsweise 28 Jahre alte Junge frau etwas mit einem dahergelaufenen Jüngling anfängt, den sie das letzte mal (wenn sie ihn überhaupt kannte, ich kann mich nicht mehr so recht entsinnen) vor 10 Jahren gesehen hat anfängt, schwanger wird und ihn dann weiter mit seinen Revolutionären-Kumpels von dannen ziehen lässt. Geschweigedenn mit Shanks, welcher einfach mal 11 Jahre älter wäre als sie. Ich glaube einfach nicht, dass Makino so eine Schlampe Dirne ist xD
    • Also eins kann ich sagen, so unwahrscheinlich Shanks mit Makino ist, so unwahrscheinlicher ist Ace oder Sabo mit Makino. Da passt Shanks viel zu sehr, nicht nur wegen dem Alter, sondern eher auch von ihrem Verhalten. Die beiden zeigen eine gewisse Spannung zueinander. Shanks muss auch nicht viel zu tun haben, wir wissen nicht ob Shanks eine ganze Flotte hinter sich hat, wie soll er also Territorien besitzen, die er gar nicht richtig bewachen kann, da er nur wenige Mitglieder hat? Er kann ja nicht überall sein, so lohnt es sich eigentlich nicht richtig die Flagge in manchen Gebieten zu hissen. Ich denke dass Shanks einfach ein über mächtiger Kämpfer ist und auch ohne eine Flotte und viele Gebiete als Teritorium zu haben, ein Kaiser ist. Shanks muss ja auch nicht gleich der netteste Pirat sein, ich weise auf Lucky Lou der einem Banditen vor 10 Jahren ein Headshot verpasste. Ein sogenannter "netter" Shanks würde das nicht zulassen. Deshalb bin ich mir auch nicht sicher ob er überhaupt Hilfe für Gebiete bietet. Ich hoffe es, aber viel spricht da jetzt nicht für.. ^^.

      Jedenfalls kann ich mir vorstellen, dass er die Zeit hatte um zu Makino zu gehen, allein wegen dem Grund, dass Ace tot ist und Ruffy im Kummer versunken ist. Nicht nur zu Makino ich meine zum Dorf selbst.
    • Ich würde durchaus sagen, dass Shanks ein "netter" Pirat ist. Doch ist er immerhin ein Pirat, welcher es sich nicht gefallen lässt, wenn einer seiner Freunde attackiert wird. Das kennen wir auch von Ruffy, nur dass dieser nie wirklich darauf aus ist jemanden zu töten. Shanks und seine Crew sind einfach skrupelloser als wir es von Ruffy gewohnt sind. Und schauen wir mal auf andere Mitglieder der SB, wie zum Beispiel Robin und Zorro, so sehen wir, dass auch diese ohne mit der Wimper zu zucken Menschen umbringen. Dennoch würden wir sie doch als "nette" Piraten einstufen oder?

      Shanks steht einfach für das ein, was ihm wichtig ist: Seine Freunde, seine Nakama wie immer man es auch nennen mag. Und dafür würde er einfach über Leichen gehen.
    • Also eins kann ich sagen, so unwahrscheinlich Shanks mit Makino ist, so unwahrscheinlicher ist Ace oder Sabo mit Makino. Da passt Shanks viel zu sehr, nicht nur wegen dem Alter, sondern eher auch von ihrem Verhalten. Die beiden zeigen eine gewisse Spannung zueinander. Shanks muss auch nicht viel zu tun haben, wir wissen nicht ob Shanks eine ganze Flotte hinter sich hat, wie soll er also Territorien besitzen, die er gar nicht richtig bewachen kann, da er nur wenige Mitglieder hat? Er kann ja nicht überall sein, so lohnt es sich eigentlich nicht richtig die Flagge in manchen Gebieten zu hissen. Ich denke dass Shanks einfach ein über mächtiger Kämpfer ist und auch ohne eine Flotte und viele Gebiete als Teritorium zu haben, ein Kaiser ist. Shanks muss ja auch nicht gleich der netteste Pirat sein, ich weise auf Lucky Lou der einem Banditen vor 10 Jahren ein Headshot verpasste. Ein sogenannter "netter" Shanks würde das nicht zulassen. Deshalb bin ich mir auch nicht sicher ob er überhaupt Hilfe für Gebiete bietet. Ich hoffe es, aber viel spricht da jetzt nicht für.. ^^.

      Jedenfalls kann ich mir vorstellen, dass er die Zeit hatte um zu Makino zu gehen, allein wegen dem Grund, dass Ace tot ist und Ruffy im Kummer versunken ist. Nicht nur zu Makino ich meine zum Dorf selbst.
      Muss der Kaiser denn überhaupt immer jmd. auf der Insel stationieren um diese zu bewachen?
      Auf der FMI war ja auch keine fest installierte Wache von Big Mom.

      Also kann es durchaus möglich sein, das Shanks auch nicht auf jeder seiner Insel eine Sicherheitswache hat stehen lass für den Fall der Fälle zumal ja eigentlich die Flagge es Kaisers gereicht hat um der Insel Schutz zu bieten.

      Zum anderen können die Bewohner eben jener Insel per Teleschnecke oder so Kontakt zu ihrem Kaiser aufnehmen und der Schickt dann jmd nahegelegenes oder Segelt selbst vorbei.

      So weit auseinander scheinen die Inseln in der NW ja nun nicht sein.
      Es ist auch nicht ausgeschlossen das Shanks keine Flotte ala Stohhut-Flotte hat die nur im "Notfall" mit einspringen...

      Also von meiner Seite aus kann Shanks Problemlos mal nen Ausflug in EB machen ohne seinem Inseln Gefahr auszusetzen....denn es weiß ja eig. keiner das er nicht da ist...
    • Mugiwara-Chan schrieb:

      Also eins kann ich sagen, so unwahrscheinlich Shanks mit Makino ist, so unwahrscheinlicher ist Ace oder Sabo mit Makino. Da passt Shanks viel zu sehr, nicht nur wegen dem Alter, sondern eher auch von ihrem Verhalten. Die beiden zeigen eine gewisse Spannung zueinander. Shanks muss auch nicht viel zu tun haben, wir wissen nicht ob Shanks eine ganze Flotte hinter sich hat, wie soll er also Territorien besitzen, die er gar nicht richtig bewachen kann, da er nur wenige Mitglieder hat? Er kann ja nicht überall sein, so lohnt es sich eigentlich nicht richtig die Flagge in manchen Gebieten zu hissen. Ich denke dass Shanks einfach ein über mächtiger Kämpfer ist und auch ohne eine Flotte und viele Gebiete als Teritorium zu haben, ein Kaiser ist. Shanks muss ja auch nicht gleich der netteste Pirat sein, ich weise auf Lucky Lou der einem Banditen vor 10 Jahren ein Headshot verpasste. Ein sogenannter "netter" Shanks würde das nicht zulassen. Deshalb bin ich mir auch nicht sicher ob er überhaupt Hilfe für Gebiete bietet. Ich hoffe es, aber viel spricht da jetzt nicht für.. ^^.

      Jedenfalls kann ich mir vorstellen, dass er die Zeit hatte um zu Makino zu gehen, allein wegen dem Grund, dass Ace tot ist und Ruffy im Kummer versunken ist. Nicht nur zu Makino ich meine zum Dorf selbst.
      Muss der Kaiser denn überhaupt immer jmd. auf der Insel stationieren um diese zu bewachen?
      Auf der FMI war ja auch keine fest installierte Wache von Big Mom.

      Also kann es durchaus möglich sein, das Shanks auch nicht auf jeder seiner Insel eine Sicherheitswache hat stehen lass für den Fall der Fälle zumal ja eigentlich die Flagge es Kaisers gereicht hat um der Insel Schutz zu bieten.

      Zum anderen können die Bewohner eben jener Insel per Teleschnecke oder so Kontakt zu ihrem Kaiser aufnehmen und der Schickt dann jmd nahegelegenes oder Segelt selbst vorbei.

      So weit auseinander scheinen die Inseln in der NW ja nun nicht sein.
      Es ist auch nicht ausgeschlossen das Shanks keine Flotte ala Stohhut-Flotte hat die nur im "Notfall" mit einspringen...

      Also von meiner Seite aus kann Shanks Problemlos mal nen Ausflug in EB machen ohne seinem Inseln Gefahr auszusetzen....denn es weiß ja eig. keiner das er nicht da ist...
      Natürlich muss man nicht unbedingt welche auf der Insel stationieren, jedoch braucht man eben welche die dort stationiert sind, sonst macht es ja keinen wirklichen Sinn, die Flagge dort zu hissen. Ruffy sowohl Hody Jones haben ja die Möglichkeit gehabt, die gesamte FMI zu stürzen, was genau bringt also diese Flagge ohne einen gewissen Schutz. Bei Big Mom kann ich vorstellen, dass sie eine große Crew besitzt. Bei Shanks aber nicht. Er kann ja nicht überall sein, so könnten seine Territorien locker gestürzt werden, bis Shanks eintrifft (evtl. Vernachlässigt er somit eine weitere Stützung einer Insel) sind die Piraten die den Umsturz verursacht haben, schon weg. Warum sollte die keiner wissen, wenn Shanks mal woanders hin geht. Das werden doch wohl welche mit kriegen, die Marine ist zwar darauf spezialisiert, aber siebkonnte ja auch das Treffen von WB und Shanks herausfinden und sofort die Information weitergeben. Normale Piraten in der neuen Welt, die sich das Ziel setzen Shanks Kopf zu holen, ich sage nur Kid usw. Müssten doch wohl abhören oder verfolgen oder sonst was, wohin die Bande von Shanks geht. Ich denke auch, dass sie bei einem Überfall auf eine Shanksinsel (so nenne ich sie mal) wissen ob Shanks schon weg ist. Wenn man sich auf einen Kaiser einlässt, ist man ja wohl nicht dumm.
    • In aller erster Linie dient die Flagge des Kaisers zur Abschreckung,ich bin mir sicher die meisten Piraten würden die Fischmenscheninsel nicht anrühren,da dieser unter WB stand bzw halt nach dem TS unter BigMom.Die Fischmenscheninsel stürzen zu können bringt daher nichts (wenn man es an Jimbei vorbei schafft),wenn man Gefahr läuft einen Kaiser und dessen Kommandanten zu provozieren und getötet zu werden.Das wäre für die meisten Piraten kompletter Wahnsinn bzw purer Dummheit.Und Hody war halt bekanntlich wahnsinnig.
      Ich vermute halt,dass nicht alle Inseln von den Yonkos vernünftig bzw nur geringfügig geschützt (je nach Wert dieser Insel),sondern dass man sich auf die Abschreckung durch die eigene Flagge verlässt.Erinnert euch an Kaidos Winterinsel mit der Waffenfabrik,die wurde vom Cyborg Scotch beschützt.Der war aber selbst für Caribou (Coverstory) kein Gegner.X Drake tauchte dann erst später auf,und besiegte diesen und nahm ihn mit ;)

      Zudem stellt sich die Frage,hat Shanks überhaupt viele Territorien,die er unter Schutz gestellt hat bzw überhaupt viele Bündnisse? Also in Relation zu den anderen Kaisern meine ich.Damit wäre er nicht derartig an die Neue Welt gebunden.Shanks scheint grundsätzlich einfach durch die Meere zu reisen,ohne festen Standpunkt.Und auch wenn die WR ein Auge auf dessen Aktivitäten hat,halten sie es vielleicht nicht ungewöhnlich,wenn dieser in den Blues unterwegs ist?
    • Inakzeptabel schrieb:

      Natürlich muss man nicht unbedingt welche auf der Insel stationieren, jedoch braucht man eben welche die dort stationiert sind, sonst macht es ja keinen wirklichen Sinn, die Flagge dort zu hissen. Ruffy sowohl Hody Jones haben ja die Möglichkeit gehabt, die gesamte FMI zu stürzen, was genau bringt also diese Flagge ohne einen gewissen Schutz. Bei Big Mom kann ich vorstellen, dass sie eine große Crew besitzt. Bei Shanks aber nicht. Er kann ja nicht überall sein, so könnten seine Territorien locker gestürzt werden, bis Shanks eintrifft (evtl. Vernachlässigt er somit eine weitere Stützung einer Insel) sind die Piraten die den Umsturz verursacht haben, schon weg.
      Ich glaube ihr unterschätzt den Titel eines Kaisers irgendwie ein wenig. Wenn einer der mächtigsten Piraten der Welt eine Insel unter seinen Schutz stellt, dann ist es nicht zwingend notwendig, dass dieser dort Wachen stationiert. I.d.R. sollte allein der Titel und die damit verbundene Macht- und Stärkeassoziation ausreichen, um den Großteil aller "Schurken" und potenziellen Gefahren abzuschrecken, sodass keine dauerhafte Anwesenheit von Nöten ist.

      Natürlich kann immer ein "Revolutionär" wie Hody oder ein Typ wie Ruffy kommen, den das nicht interessiert, aber 95% aller "Gefährder" werden abgeschreckt durch die Fahne und den Schutz eines Kaisers. Denn wenn man eine Insel die unter dem Schutz eines Kaisers steht angreift, muss man zwangsläufig damit rechnen, von diesem verfolgt und zur Rechenschaft gezogen zu werden. Das hilft der Insel im Moment des Überfalls zwar nicht, aber durch die Abschreckung kommt es zu diesem erstmal gar nicht.

      Und gegen jemanden, der sich traut einem Kaiser die Stirn zu bieten und ihn durch einen Angriff auf seine Insel herauszufordern, hilft für gewöhnlich auch keine "Wache".
    • Shanks könnte theoretisch genauso gut durchs Calm Belt fahren/schwimmen wie Rayleigh und ruck zuck wäre er in einem der Blues. Also total unwahrscheinlich ist es nicht das Shanks nen Abstecher in den East Blue macht wenn er Lust drauf hat.

      Auf der anderen Seite ist es ziemlich riskant einfach aus der NW abzuhauen, wenn dann nämlich einer der anderen Kaiser oder die Marine das mit bekommt kann es für die Bande schon ziemlich kritisch werden. Insofern ist es eher unwahrscheinlich meiner Meinung nach das Shanks sich einfach so mal verdrückt.
    • Primo schrieb:

      Insofern ist es eher unwahrscheinlich meiner Meinung nach das Shanks sich einfach so mal verdrückt.
      Wir wissen allerdings nicht, ob Shanks nicht bereits ein Kaiser war, als er damals Ruffy seinen Strohhut gab. Wenn ja, dann hat er wohl schon diese Abstecher gemacht, sogar für länger. Außerdem ist Shanks mMn nicht so der territorial herrschende Pirat, sondern wie Ruffy eher der Freiheit liebende und daher denke ich, macht er so ziemlich nur das worauf er gerade Lust hat. Wenn das ein Ausflug ins Windmühlendorf ist, dann gehts eben da hin.

      Was mich eher mal interessieren würde: War Shanks direkt einer der 4 Kaiser, als diese Position etabliert wurde? Oder gab es vor ihm einen anderen, den er dafür besiegt hat? Denn Shanks kommt mir nicht wie einer vor, der für einen Titel einen anderen Piraten bekämpft, wenn dann eher für ein Ideal oder für einen Freund.
    • @King's Grampa

      Er war sicherlich kein Kaiser, sonst würden die Banditen ja wissen, mit wem sie sich anlegen. Ich denke eher, dass er in den 10 Jahren zum Kaiser aufstieg. Wir wissen aber, dass Shanks mit Falkenauge gekämpft hat, als er noch zwei Arme hatte. Da ich Falkenauge auf einem Level von einem Kaiser setze, war Shanks ja wohl sehr stark mit beiden Armen, nur wer weiss ob Falkenauge schon vor den 10 Jahren im Kaiserlevel war, da wir nicht wissen ob Shanks damals "stark" war. Es ist kompliziert. Ich denke, dass er diesen Abstecher gemacht hat, da er noch kein Kaiser war. Allerdings ging er ja zum West Blue(?) um den besten Sake für WB zu beschaffen, was ja seine Abwesenheit aus der neuen Welt/ Grandline beweist. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass er Territorien besitzt, denn wie @Reborn schon sagte, ist er eher der Freiheitspirat, der auf dem Meer segelt ohne irgendwelche Pflichten. Das würde ja auch seine Einzigartigkeit hervorstechen, ohne eine Flotte oder sonst was ein Kaiser zu sein.
    • Es spricht nichts dagegen, dass Shanks gelegentlich einen Abstecher ins East Blue macht. Shanks ist einer, der immer mal wieder an komplett unvorhersehbaren Orten auftaucht.
      Er war bei Whitebeard auf dem Schiff. Er ist in Marineford aufgetaucht. Da hätte er auch sein Terretorium allein gelassen und es hatte keine Konsequenzen.

      Für mich ist Shanks der wahrscheinlichste Vater. Die Diskussion um Sabo und Ace kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Die beiden sind einfach zu Jung. Und bei Sabo behaupte ich jetzt mal, dass er nicht die größte Verbindung ins East Blue hat. Ich könnte nicht nachvolziehen, warum er mit seinen Revos plötzlich da antanzen würde.

      Shanks hingegen hat man bereits dort gesehen. Er hat Ruffy dort den Hut gegeben und er wird bereits öfter da gewesen sein, da er Ruffy anscheinend schon kannte. Ich halte es daher für wahrscheinlich, dass Shanks dort eine kleine Familie hat.
    • Kurze Anmerkung,Shanks wurde im WestBlue geboren bzw ist dort aufgewachsen.Als er WB aufsuchte und ihm den Sake überreichte,erklärte er diesem,dass der Sake aus seiner Heimatstadt im WestBlue kommt. :)
      Aber ich halte es auch für möglich,dass Shanks einfach so durch die Meere zieht.Wobei man hier sagen muss,sollte die WR/Marine Wind davon bekommen,dass Shanks einen Sohn hat,würde man wohl doch versuchen diesen mit samt Ehefrau zu töten?Im Grunde würde er Makino in Gefahr bringen.Allerdings weiß ich nicht,ob das mit Gol Roger,Rouge und Ace ein Spezialfall war.
    • Hallo

      Also ich denke auch das die Flagge in der Regel Abschreckung genug ist und somit einen Gewissen Schutz darstellt.

      Sollte man am Beispiel WB gut gesehen haben, wo nach seinem Sturz seine Territorien angegriffen wurden da man ihn nicht mehr fürchten musste.(Es brach sofort Chaos aus als die Nachricht seines Todes die Welt erreichte)

      Ich denke aber auch das die Kaiser hier unterschiedlich handeln, da Big Mom ja eine Insel von Bobbin auslöschen lies weil sie nicht Liefern konnten, so etwas hätte WB wohl nicht getan, und ein Shanks würde es wohl auch nicht tun.

      Also Shanks schätze ich hier Ähnlich wie WB ein er will einfach nur beschützen.

      Big Mom hat geschäftliche Interessen sie will Essen bzw Süßigkeiten im speziellen sinne.

      Kaido könnte ich mir einfach als Tyrannen/Diktator vorstellen. (Schließe ich jetzt aus Jacks´s verhalten und der Tatsache mit den Desastern kann aber auch ganz anders sein man hat einfach noch zu wenig Info´s)

      Black Beard will wohl einfach nur macht aufbauen um Piratenkönig werden zu können. (Also vermutlich Inseln die Waffen herstellen und ähnliches)

      Auf der Fischmenscheninsel war z.B Jimbei der ja ein Zweckbündnis mit Big Mom hat und ich behaupte mal das wenn Pirat XY die Insel angegriffen hätte das Jimbei ihn aufgehalten hätte, gegen Hody konnte er ja nichts auf Grund der Innerpolitischen Situation unternehmen, er brauchte Ruffy als Menschlichen Held damit die Fischmenschen Vertrauen zu den Menschen fassen können.

      Also sage ich jetzt mal das viele Inseln wohl eine gewisse Verteidigungskraft haben (Militär, Arme) und ein Kaiser somit erst eingreifen müsste wenn ein Übermächtiger Gegner auftaucht.
      So zum Beispiel bei der Übernahme von Dressrosa durch Doffi, hätte Dressrosa unter dem Schutz eines Kaiser gestanden und die Arme konnte den Angriff nicht abwehren so hätte ein Kaiser wohl eingegriffen.

      Die gründe für eine Intervention eines Kaiser können Natürlich unterschiedlich aussehen und erfolgen vielleicht auch nur wenn sie diese für Profitabel halten.

      Big Mom könnte eingreifen wenn sie ihre Lieblings Süßigkeiten in Gefahr sieht, wenn allerdings nur Drittklassige Lieferungen ausbleiben würden so würde sie vielleicht nicht einen Finger rühren.

      Shanks hilft auf jeden Fall wenn es notwendig wird.

      Kaido würde wohl aus Wut handeln das es jemand wagt sein Territorium anzugreifen.

      Black Beard würde eventuell auch nur bei Strategisch wichtigen Territorien eingreifen wenn überhaupt.

      Wenn man also zusammenfasst so Stellt den Hauptschutz die Flagge da, da diese ausreicht die meisten abzuschrecken, wenn die Abschreckung allerdings nicht Funktioniert so gibt es in der Regel eine eigene Armee der Insel welche schon mal die erste Angriffswelle abwehren kann und den Angriff vielleicht auch abschmettern könnte(auch wenn das vollständige Abwehren eines Feindes eigentlich nie Funktioniert aber dafür gibt es ja dann die Strohhut Piraten). Erst wenn diese beiden Sachen nicht greifen müsste sich ein Kaiser bemühen wenn er es denn tut.

      Also sage ich mal das sich Shanks wahrscheinlich sehr wohl recht frei bewegen kann da ein Persönliches eingreifen seinerseits selten von Nöten sein dürfte und ähnlich dürfte es bei anderen Kaisern der Fall sein und man muss auch nicht Zwangsläufig überall seine Leute Stationieren da die meisten Inseln irgendwo schon einen gewissen Selbstschutz haben.

      Hoffe man kann einigermaßen nachvollziehen was ich sagen wollte ^^
      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren. :P :D

      MfG

      Sky D. Dancer
    • Zu erst. Ich denke nicht das Shanks der Vater ist. Trotzdem schätze ich das Shanks ein Kaiser ist der sich überall auf der Welt aufhält. Wo es ihm halt passt und nicht wo andere denken das er sein müsste. Ich glaub nicht das Shanks zu den ersten Vier Kaisern -gehörte. Den die würden vermutlich nach Gol D. Roger Hinrichtung eingeführt und da war Shanks glaubig jünger als Ruffy jetzt. Nach seiner Reaktion vor etwa 15 Jahren ihr wisst schon als er Ruffy den Hut gegeben hat war erst schon Kaiser. Den nur wer sich seiner Fähigkeiten bewusst ist kann so selbstsicher sein wie Shanks es war.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Mihawk D. Dragon schrieb:

      Nach seiner Reaktion vor etwa 15 Jahren ihr wisst schon als er Ruffy den Hut gegeben hat war erst schon Kaiser. Den nur wer sich seiner Fähigkeiten bewusst ist kann so selbstsicher sein wie Shanks es war.
      Naja das Argument finde ich doch sehr sehr schwammig. Ich meine es stimmt dass er so selbstsicher war wie wohl sonst kaum jemand anderes und das lag wohl daran, dass er sich seiner Fähigkeiten bewusst war. Aber inwiefern ist das ein Argument dafür, dass er ein Kaiser war damals? Er befand sich im East Blue, dem schwächsten aller Ozeane, da braucht man kein Kaiser sein um so selbstsicher zu sein wie Shanks es war um ruhig zu bleiben. Von Grizzly ging für Shanks zu keiner Sekunde eine wirkliche Gefahr für Shanks aus, das wäre aber auch bei den meisten Grand Line Piraten bei einer Begegnung mit dem kleinen Banditenchef nicht anders gewesen denke ich.
    • Mihawk D. Dragon schrieb:


      Ich glaub nicht das Shanks zu den ersten Vier Kaisern -gehörte. Den die würden vermutlich nach Gol D. Roger Hinrichtung eingeführt und da war Shanks glaubig jünger als Ruffy jetzt. Nach seiner Reaktion vor etwa 15 Jahren ihr wisst schon als er Ruffy den Hut gegeben hat war erst schon Kaiser. Den nur wer sich seiner Fähigkeiten bewusst ist kann so selbstsicher sein wie Shanks es war.
      Also ob Shanks zu den ersten 4 Kaisern gehört hat, weis ich auch nicht, wobei ich ja sagen würde! Wenn wir die Piratengenerationen durchschauen, gab es die erste mit Roger, die zweite war Shanks, die dritte Ruffy und die vierte vermutlich die zukünftige die nach MF kam! Es gab meines achtens keine großen Piraten die auf Ruhm und Ehre aus waren, auf Rogers Niveu waren und dafür eine ganze Machtgruppe gegründet wurde! Nach Rogers Tod wird WB an der Spitze gestanden haben! Dann kamen die ganzen "Frischlinge" und nachdem er den PK Titel nicht für sich beansprucht hat, wird es Machtkämpfe gegeben haben und durch Verhandlungen kamen dann vielleicht die Piratenkaiser zustande! Vllt gab es z.B. Den nahezu unzerstörbaren Kaido schon aber BigMom und Shanks könnte ich mir mit der nächsten Generation vorstellen! Aber wissen tu ich auch nichts! Reines Bauchgefühl! Denn es war nie die Rede von abartig starken Piraten die nach Rogers mit WB die Kontrolle übernahmen! Ich glaube das wurde erst nötig, als die Shanks Generation zum One Piece sichen ging!

      Das Shanks damals schon Kaiser war bezweifle ich stark! der Bergräuber hätte ihn erkannt! Die Kaiser sind so berüchtigt! Jeder kennt ihre Namen, bei Ace haben wir gesehen, das ihn sogar die meisten als Offizier von WB erkannt haben, zumindest nach der Namensnennung! Und Shanks ist ein Lebemann der von Insel zu Insel schippert! Aber als Kaiser kann er sich nicht komplett isolieren und sicher auch nicht ohne Flotte länger an einem Ort bleiben wegen der Bedrohung durch die Marine oder andere Piraten! Shanks hat sich da ja über lange Zeiträume aufgehalten ohne Pause! Das wäre glaube ich weder für seine Terretorien gut ausgegangen, noch für ihn! Wenn ein PK nur mit 10 Mann auf einem Windmühlendorf rumhängt, ist ein Buster Call mit mindestens 2 Admirälen ne feine Sache und dann ist der PK roter Shanks dahin!

      Das er wusste wie stark er ist... Vllt wusste er auch einfach wie schwach der andere ist ;) wir ürfen nicht vergessen! Es gab mit Ruffy 1:1 die selbe Szene in Jaya! Und Ruffy war da noch nicht mal Wert, ein Rookie genannt zu werden!
    • Nach Rogers Tod gab es erstmal ein gewaltiges Machtvakuum.
      Dieses wurde von den damals stärksten und mächtigsten Piraten besetzt. Diese galten ab dem Zeitpunkt als die 4 Kaiser, die Yonko.
      Whitebeard war ein Kaiser der ersten Generation. Von allen anderen weiß man es nicht sicher. Man kann davon ausgehen, dass Shanks nicht direkt Kaiser war.

      Nach Whitebeards Tod hat man gesehen, dass nach dem Tod/Sturz eines Kaisers sich recht schnell ein Nachfolger abzeichnet. Daher ist es durchaus möglich, dass von den aktuellen Kaisern niemand Kaiser der ersten Generation war sondern alle den Posten von irgendjemandem übernommen haben.
    • Schauen wir doch mal was Shanks so getrieben hat nach Gold Rogers Hinrichtung. Geboren ist er am 9.3.1485. Die Rogerbande hatte 1499 die Welt erfolgreich umrundet (das heißt Shanks war zu der Zeit 14 Jahre alt). Im selben Jahr hat sich die Bande auch aufgelöst.

      Im Jahr 1500 stellt sich Gold Roger und wird in Loguetown hingerichtet und Shanks gründet seine eigene Bande mit 15 Jahren.

      Im Jahre 1511 kommt er mit seiner Bande ins Windmühlendorf und bleibt ein Jahr dort. Im Jahr 1512 isst Ruffy die Gum Gum Frucht und Shanks verliert seinen Arm und gibt seinen Strohhut an Ruffy ab, kurz darauf verlässt er auch den East Blue. Nur mal nebenbei zu der Zeit ist er 26/27 Jahre alt und kann schon Königshaki einsetzen. Etwas später im Jahr 1512 erscheint er auf dem Sabaody Archipel und erzählt Rayleigh von Ruffy.

      So und danach vergehen einige Jahre während denen Shanks zum Kaiser aufgestiegen sein wird.


      Wie man an dem kleinen Zeitstrahl sehen kann ist Shanks 11-12 Jahre nach Rogers Tod wahrscheinlich nur in den Blues unterwegs und trifft dann erst auf dem Sabaody Archipel auf Rayleigh. Also hat er während dieser Zeit wahrscheinlich seine Crew aufgebaut und Party gemacht/ mit Falkenauge gekämpft. Es dürfte auch jedem klar sein das er während diesen 11 Jahren noch kein Kaiser Level erreicht hatte und somit nicht zur "1. Kaisergeneration" zählen kann, wenn es sowas überhaupt geben sollte. Das Shanks der Vater von dem Kind von Makino ist halte ich auch nicht für so unwahrscheinlich, da er immerhin ein Jahr im Windmühlendorf war, was ausreichen dürfte um Makino näher kennen zu lernen und vielleicht ist er während des TS dann mal wieder im Windmühlendorf gewesen.
    • Ich stimme da fast komplett zu.

      Nur eines möchte ich anmerken. Whitebeard selbst hat Shanks bei seinem Besuch auf der Moby Dick auf den Verlust des linken Armes angesprochen. WB sagte sinnbildlich es hätte einige geschockt (ich habe die Mangas gerade nicht zur Hand) als Shanks ohne linken Arm wieder kehrte.
      Für mich zeigt dieses Gespräch das Shanks schon mit eigener Bande in der NW unterwegs war und das er kein unbedeutender Kapitän in der NW war. Da selbst WB Kenntnis von seiner Verletzung hatte und dazu erstaunt darüber war das irgendjemand in einem der Blues Shanks derart verletzen konnte.
      Wahrscheinlich auch weil die Zweikämpfe von Shanks und Falkenauge ohne solche Wunden ausgingen.
      "Der Traum eines Mannes wird niemals sterben! - Marshall D. Teach
    • Ich würde es nicht abwegig finden, dass Shanks zu den ersten Yonkous gehört. Überlegen wir mal, wann die Yonkous "erfunden" wurden.
      Ich bezweifle es, dass es vor 30 Jahren schon ein Yonkou gab, denn mit dem Piraten World wurden die ersten Shichibukais geboren. Das System der Dreimacht wurde da erst erfunden, denke ich mal, denn auch hier, wie viele Piraten sind schon in die Neue Welt gelangen? So weit ich mich erinnern kann, hat Nami so ziemlich am Anfang der Grandline gesagt, dass die Grandline damals viel gefährlicher war, weil nicht viele überlebt haben. Ich denke, dass sowohl die Marine, als auch die Piraten noch nicht auf so hohen Level waren, bzw. nicht so viele Marinesoldaten und Piraten auf so hohen Level waren, vergleichbar mit dem Sport Darts. Bei Darts waren es vor 10 bis 20 Jahren nur wenige, die wirklich erfolgreich waren und der "Piratenkönig" des Darts war Phil Taylor, aber heute, sind es viel mehr, die so ein hohes Niveau haben, als Beispiel, Michal van Gerven, Gary Anderson, Adrian Lewis, Phil Taylor, Raymond van Barneveld etc. Ungefähr so schätze ich auch das OP Universum ein, damals waren es weniger starke Leute, die es in die Neue Welt geschaffen haben, deswegen war das System auch anders und ein "Beweis" dafür wäre das Angebot für den Posten als Admiral für Garp. Aber nach dem Tod von Roger brach dann die große Piratenära an, somit musste auch die Marine wieder einmal reagieren, so wie damals bei World. Das System könnte so ausgesehen haben, dass es die Piraten im Allgemeinen gibt, die Shichibukais und die Marine, so hat vielleicht die Dreimacht vor 24-16 Jahren ausgesehen. Warum nur bis vor 16 Jahren? Jetzt kommt die Fischmenscheninsel in Spiel, denn so weit ich es noch weiß, war die Fischmenscheninsel die erste Insel, die von einem Piraten "beherrscht" wurde, zu einem Territorium wurde. WB hat als erstes eine Insel in Schutz genommen und die Definition von Yonkou, bzw. wer alles ein Yonkou ist, lautet ja, dass sie über die Neue Welt regieren, was sie erst durch das "Erobern" von Inseln in der Neuen Welt erreichen können.

      Zurück zu Shanks:
      Wir wissen ja nicht, wie alt Kaidou und Big Mom sind. Der erste Yonkou wird höchstwahrscheinlich, wenn meine Theorie stimmen sollte, WB gewesen sein. Vor 12 Jahren, ist Shanks auf dem SA angekommen und hat Rayleigh von Luffy verzählt und ist dann in die Neue Welt gesegelt und hat angefangen Inseln zu übernehmen. Kaidou beispielsweise, von seinen Tätigkeiten können wir erst vor ca. 10 Jahren anfangen, als Doflamingo den Untergrund so langsam oder schon erobert hat, wie lange Kaidou da tatsächlich schon aktiv war, weiß ich natürlich nicht und ob er überhaupt schon von Anfang an mit Doffy Geschäfte gemacht hat, weiß ich natürlich auch nicht, aber gehen wir davon aus, dass das sein Anfang ist, dann wäre Shanks vor Kaidou ein Yonkou. So ähnlich könnte es auch bei Big Mom gewesen sein. Shanks hat nämlich einen riesen Vorteil, er war schon mal in der Neuen Welt und er hat die GL schon mal bezwungen. Wie es bei Kaidou oder Big Mom aussieht, mit der Erfahrung ist zwar ungewiss, aber ich bezweifle, dass beide auch auf dem Schiff von Roger waren, denn das würde die Glaubhaftigkeit der Marine doch etwas zu wünschen übrig, weil die Marine angeblich die Rogerbande damals gefangen genommen hat und jeden, der Beziehungen zu Roger hatte hingerichtet haben, somit wäre es komisch wenn gleich 3 von Rogers Bande überlebt haben und jetzt zu den aktuell Stärksten angehören.
      Also könnte Shanks, obwohl er vielleicht jünger ist als Kaidou und Big Mom, schon der zweite sein, der zu einem Yonkou wurde.
      Man ist kein wahrer Champion, wenn man keine Kämpfe verliert,
      Man ist ein wahrer Champion, wenn man nach einer Niederlage aufsteht.
    • herbienator schrieb:

      Kaidou beispielsweise, von seinen Tätigkeiten können wir erst vor ca. 10 Jahren anfangen, als Doflamingo den Untergrund so langsam oder schon erobert hat, wie lange Kaidou da tatsächlich schon aktiv war, weiß ich natürlich nicht und ob er überhaupt schon von Anfang an mit Doffy Geschäfte gemacht hat, weiß ich natürlich auch nicht, aber gehen wir davon aus, dass das sein Anfang ist,
      Das würde ja bedeuten, dass Kaidoo erst durch den Handel mit Doflamingo aufgestiegen ist. Dies halte ich nicht für realistisch. Kaidoo wird schon vorher enormen Einfluss, Macht und Stärke gehabt haben. Die Handelsbeziehungen mit Doflamingo kamen erst später dazu um seine Macht zu festigen.
      Außerdem: Bis jetzt wissen wir nur, dass Kaidoo enorm viele künstliche Zoans von Doflammingo gekauft hat. Man muss davon ausgehen, dass Dofla künstliche Zoans nicht direkt bei seinem Markteintritt in die Unterwelt anbieten konnte. Ich gehe davon aus, dass diese Früchte eine relativ neue Erfindung sind und es sie erst seit 2,3 Jahren gibt.

      Aber Kaidoos Macht abhängig zu machen von Doflas Handelsbeziehungen... nee, das kann ich nicht nachvollziehen.
    • King X. Drake schrieb:

      herbienator schrieb:

      Kaidou beispielsweise, von seinen Tätigkeiten können wir erst vor ca. 10 Jahren anfangen, als Doflamingo den Untergrund so langsam oder schon erobert hat, wie lange Kaidou da tatsächlich schon aktiv war, weiß ich natürlich nicht und ob er überhaupt schon von Anfang an mit Doffy Geschäfte gemacht hat, weiß ich natürlich auch nicht, aber gehen wir davon aus, dass das sein Anfang ist,
      Das würde ja bedeuten, dass Kaidoo erst durch den Handel mit Doflamingo aufgestiegen ist. Dies halte ich nicht für realistisch. Kaidoo wird schon vorher enormen Einfluss, Macht und Stärke gehabt haben. Die Handelsbeziehungen mit Doflamingo kamen erst später dazu um seine Macht zu festigen.
      Außerdem: Bis jetzt wissen wir nur, dass Kaidoo enorm viele künstliche Zoans von Doflammingo gekauft hat. Man muss davon ausgehen, dass Dofla künstliche Zoans nicht direkt bei seinem Markteintritt in die Unterwelt anbieten konnte. Ich gehe davon aus, dass diese Früchte eine relativ neue Erfindung sind und es sie erst seit 2,3 Jahren gibt.

      Aber Kaidoos Macht abhängig zu machen von Doflas Handelsbeziehungen... nee, das kann ich nicht nachvollziehen.
      Ich habe es doch selbst geschrieben, dass wir mal davon ausgehen sollten, dass Kaidou erst mit Doffy zum Yonkou wurde. Klar, kann Kaidou auch schon vorher Yonkou gewesen sein, es ging mir nur darum, dass es möglich ist, dass Shanks schon vor Kaidou Yonkou sein konnte. Ich bin bei dieser Sache so objektiv wie möglichst ran gegangen, denn ich persönlich glaube, dass Shanks erst der vierte Pirat ist, der zu einem Yonkou wurde, denn, wie du beschreibst, hat Kaidou bestimmt schon vorher große Macht und Ruhm gehabt haben, aber bei den Künstlichen TF muss ich dich etwas verbessern, denn die gibt es, seitdem CC von der Marine entlassen wurde, denn es gibt nur CC und Vegapunk, die künstlich TF herstellen können, also kann es seit 4 Jahren künstliche TF geben. Egal, aber Kaidou wird definitiv schon länger im Geschäft sein, als Shanks, aber mir ging es nur darum, dass wir es noch nicht zu 100 Prozent sagen können und es ging mir im allgemeinen nur darum, ab wann es die Yonkous gegeben hat, also seit ca. 16 Jahren gibt es die Yonkous.
      Man ist kein wahrer Champion, wenn man keine Kämpfe verliert,
      Man ist ein wahrer Champion, wenn man nach einer Niederlage aufsteht.