Dr. Vegapunk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich verstehe schon was du meinst SG, aber nimms mir nicht übel, ich glaube nicht das du verstanden hast was ich meine.

      Du hast gesagt wir wissen gar nichts über ihn genau und können daher nicht wissen wie er characterlich bzw wie seine Persönlichkeit ist, es aber nunmal so das wir schon etwas haben das sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung gehen kann. Es bleibt natürlich spekulativ, aber das ist eben der Unterschied zwischen nichts und Hinweismäßig.

      Natürlich könnte die WR ganz Karakuri als "Geiseln" halten, sowie es auch möglich ist, das VP einfach nur CC like ist und nur so tut als wäre er der freundliche Wissenschaftler von nebenan, der allen nur helfen will, nur stehen sowohl seine positiv wie auch negativ gesehenen Eingriffe(PX, Kuma, Karakuri) in einem unstabilen Gleichgewicht, das je nach Auslegung (und User^^) in die ein oder andere Richtung schwenkt.

      Ich würde niemals behauptetn meine Theo sei richtig, aber bei einem bin ich im Moment sicher, mit VP ist irgentwas nicht ganz in Ordnung
    • Steins;Gate schrieb:

      Wir wissen es nicht. Und das macht die Spekulation vielleicht interessant, aber das ist keine Grundlage für eine ernstzunehmende faktenorientierte Diskussion. Und faktenorientiert mag ich, nicht dass man mal was 'behaupten darf' und ich denke, das ging eindeutig aus meinem Beitrag hervor, dass es mir auf die feststehendes Wissen ankommt. Auch eine Spekulation kann aufgrund von Fakten geschehen, wie ich zB an Law erklärt hatte. Aber hier bei VP gibts keine Kenntnisse bezüglich seines Charakters und das ist alles was ich ankreide.


      Schon klar ... du verteidigst deinen Standpunkt wie eine Löwenmama ihr einziges Baby, nur ist One Piece keine Wissenschaft, sondern Fiktion. Die meisten Posts enthalten Wörter ( vielleicht, ich vermute, ich kann mir vorstellen ), die ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich nicht um Behauptungen handelt, sondern eben um Träume , Wünsche, Vorstellungen oder meinetwegen auch Spekulation. Gerade Träume , Wünsche und Fantasie müssten doch in einem Forum, dass sich mit "ONE PIECE" beschäftigt erwünscht sein, anstatt penetranter Beharrung auf Fakten orientierter Beiträge.

      In diesem Sinne wünsche ich mir ... stelle ich mir vor, dass VP ein "Guter" ist, den man gezwungen hat, seine Heimat zu verlassen, um nach den Vorstellungen der Weltregierung zu forschen ...

      p.s. Außerdem liebt es ODA ja bekannterweise seine Leser auch mal "anhand der Fakten" auf eine falsche Fährte zu locken ... um anschließend was völlig anderes und überraschendes machen zu können.
    • spanki09 schrieb:

      Schon klar ... du verteidigst deinen Standpunkt wie eine Löwenmama ihr einziges Baby, nur ist One Piece keine Wissenschaft, sondern Fiktion. Die meisten Posts enthalten Wörter ( vielleicht, ich vermute, ich kann mir vorstellen ), die ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich nicht um Behauptungen handelt, sondern eben um Träume, Wünsche, Vorstellungen oder meinetwegen auch Spekulation. Gerade Träume, Wünsche und Fantasie müssten doch in einem Forum, dass sich mit "ONE PIECE" beschäftigt erwünscht sein, anstatt penetranter Beharrung auf Fakten orientierter Beiträge.

      Im Grunde gibt es in einem Diskussionsforum immer bestimmte "gruppen" in die man User stecken kann. Die die sich an Fakten orientieren und anhand dieser Fakten ihre Theorien und Vermutungen auslegen und welche die dies nicht tun.

      Ich glaube jeder ist sich der Tatsache bewusst, dass One Piece auf Fiktion basiert. Und ich glaube ich habe genügend Beiträge gelesen wo User sich an Fakten orientieren und trotzdem in Ihren Posts Wörter wie du sie oben genannt hast verwenden. Es ist ja auch ganz natürlich, das User gewisse Vorlieben für Charaktere, deren Entwicklung oder Vorstellungen für den nächsten Arc-aufbau haben und dies trotzdem anhand von Fakten auslegen, da vereinen sich nun mal der Theoretiker und der Fan Boy. Manche schaffen es dabei sachlich und konkret niederzuschreiben, andere schießen auch mal völlig übers Ziel hinaus. Man bewegt sich hier nämlich immer auf einem schmalen Grad, daher werden die Beiträge auch entsprechend verfasst.


      Was die PX angeht, so kann man wohl als Paradebeispiel unseren gute Franky heranziehen, der sich auch zu einem Cyborg umgebaut hat (allerdings wie er selbst sagt nur vorn).

      techmagos gekkou schrieb:


      Zudem wissen wir dank Franky und Drake, das die Pacifista bluten und als Grundlage für ihren Aufbau einen Lebendigen Menschen, der nach der Umwandlung in einen Pacifista ohne Eigenbestimmung ist und dessen Persönlichkeit, wie bei Kuma ausgelöscht wurde.

      Wir haben also im Prinzip Menschenexperimente zur Hand. Wenn sich irgendwann raustellen sollte das es VP auch war der z. B. die Mutanten des ID erschaffend hat, dann wird’s gleich noch schwieriger, den einige Monster wurden ja scheinbar mit Menschen gekreuzt (Sphinx und Mantikore). In der Richtung sieht es schon mal nicht gut für eine positive Charaktereigenschaft aus.

      Gegen diese Tatsache mit den PX und möglicherweise den Mutanten, steht die Hilfe für Karakuri und die Hilfe für Kuma, was wiederum darauf schließen würde, das VP einen guten Kern hat.

      Es kann aber genauso gut sein, das ihm die Menschen von Karakuri nur deswegen wichtig sind, weil sie Technisch und Wissenschaftlich gesehen weitaus weiterentwickelt sind, als die restliche Welt und er sie noch braucht oder das NUR die Menschen von Karakuri ihm wichtig sind bzw. er nur sie mag und andere nicht und die WR für ihn nur ein Platz ist an denen er forschen kann, ohne das ihm die Ressourcenaus gehen und dafür bekommt die WR etwas vom "Kuchen" ab. Das würde einen bösen Chara nicht wirklich ausschließen.
      Genauso wenig würde ich einen guten Chara irgendwo in der Gerechtigkeitshierachie ausschließen, der Piraten und andere Verbrecher für seine Experimente verheizt, aber gegenüber Zivilisten und Bürgern freundlich und schützend auftritt.
      Diese 2/3 Variationen sind ohne den Zwang der WR, wobei es auch noch mehr gibt. Es gibt genauso viele und noch mehr mit Zwang durch die WR.
      Bei VP ist zwar alles noch offen, aber wir haben schon gewisse Ansatzpunkte, die auf etwas schließen lässt.

      Das würde ich so in etwa auch stehen lassen. Vegapunk nur Anhand seines Wunschs Kuma zuliebe diesen einen Befehl einzuprogrammieren (auf dem SA warten bis die SHB ankommt) kann man ihn noch nicht eindeutig zuordnen. Ebenso gut könnte man sagen der Gärtner wäre immer der Mörder. Vermutungen hin oder her, aber hier sich mit Haarspalterei, ach so kleinen Panels zu befassen ist momentan zu übertrieben. Wir haben jetzt schon genügend Facetten die unser Wissenschaftler Vegapunk annehmen kann. Jetzt noch mehr darauf herum zu reiten macht nach aktueller Sachlage "wenig" Sinn.


      in diesem "Un"sinne

      Grüße, ATTi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ATTi ()

    • blink schrieb:

      Zumindest anhand Sentoumaru kann man festmachen, dass unser Vegapunk bis vor zwei Jahren noch keine große Stärke innehaben konnte. Wer stark ist, braucht keinen Leibwächter.
      Naja, ich weiß ja nicht. Ich denke, das Sentoumaru Vegaspunks Leibwächter ist, muss ja nicht zwangsläufig mit seiner Stärke zu tun haben.
      Ich würde sogar eher dahin tendieren, dass es damit zu tun hat, das Vegapunk innerhalb der WR/Marine, eine der wichtigsten Persönlichkeiten ist und daher auch besonderen Schutz genießt, hier in Form von Sentoumaru eben. Der ja auch Leiter der Forschungsabteilung ist, und somit ja bestimmt auch irgendwo, mit Vegapunk zu tun hat.

      Aber generell, finde ich es irgendwie belanglos, ob Vegapunk sich nun auch selbst, mit irgendwelchen Ersatzteilen aufgemotz hat oder ob er in irgendeiner anderen Form, eine gewisse physische Stärke besitzt, wenn gar eine Teufelskraft.


      Also wer seiner Zeit, geistig um 500 Jahre voraus ist, welche andere Waffe(n), Fähigkeiten u.ä. braucht der denn noch? Heißt es nicht: Wissen ist Macht?

      Bisher wissen wir, ja nur wirklich wenige über Vegapunks Forschungen, wir kennen die TK-Forschung, die Menschenexperimenten an denen er auf PH beteiligt war, die Pacifista und die Erfindung Seesteine unter die Marineschiffe zu bauen, um dem Calm Belt überqueren zu können.

      Wir wissen, das er auf Karakuri , Cyborg-Tiere erschaffen hat, mehr aber auch nicht. Wir wissen nicht wie alt er ist, er könnte ein alter Knacker sein aber auch ein Kind/Jugendlicher.

      Worauf ich hinaus will, das wir bisher nur einen wirklich kleinen Blick auf das werfen konnte, zu was Vegapunk fähig zu sein scheint, von daher wird er wohl noch mit so einigen Überraschungen aufwarten können.
    • Vegapunk muss in vielen Gebieten ein Genie sein. Er hat es geschafft einen künstlichen Drachen zu schaffen, kann Teuelskräfte auf tote Gegenstände übertragen und er hat die Pacifistareihe geschaffen.

      Ich könnte mir auch vorstellen das er Ruffy später mal noch helfen wird. Er und Ceasar Crown standen sich in nichts nach. Crown scheint es Vegapunk übel zu nehmen das er der Top 1 Wissenschaftler der WR und nicht er selber. Crown führt wahrscheinlich deshalb das Projekt weiter Menschen zu Riesen zumachen um Vegapunks Platz einzunehmen. Hoffentlich artet das nicht in einen Krieg der Eierköpfe aus :D.
    • Ich bezweifel stark,dass Vegapunk als Aushängeschild der Wissenschaftler der WR, einem Piraten helfen wird.Wir kennen zwar ihn noch nicht so ganz,aber ich denke das kann man ausschließen.
      Ich galueb acuh,dass CC ihn den Platz als Top Wissenschaftler der WR erstmal nicht weggnehmen kann.CC wurde aufgrund dem Vorfall vor 4 Jahren aus der WR geschmissen und hat auch noch ein relativ hohes KG bekommen.Sollte die Forschung mit den Riesen erfolgreich sein,wird er sich zwar in der WR rehabilitieren können,aber als Idol,wie Vegapunk,wird er nicht gelten.
      Ich denke Vegapunk wird noch in der Story in einem Arc ne große Rolle spielen.Ich kann mir durchaus vorstellen,dass noch ein Arc kommt,der sich mit der WR befasst.Dann wird auch mal Vegapunk vorkommen.Ich denke auch er hat Sentomarou als leibwächter nötig,weil ich mir denke dass er kein Typ wie CC ist der auch kämpfen kann.Ich stelle ihn mir eher als (Mittel)alten Nerd vor,der überwiegend im Büro hockt und neue Maschinen oder Technologien entwickelt.Abgesehen davon ist er halt eine der wichtigsten Persöhnlichkeiten der WR,da wird er wohl noch schutz brauchen,egal ob er kämpfen kann oder nicht.
    • Heyho, mir ist beim Bearbeiten des Artikels zu Vegapunk aufgefallen, das er wie CC auch an der Erschaffung von Künstlichen Teufelsfrüchten gearbeitet hat. So wurde die TF von Momonosuke von Vegapunkt geschaffen, aber als Fehlerhaft beschrieben. Auf der anderen Seite haben wir die Pacifistas die scheinbar die Teufelskräfte von Kizaru kopieren können. Nah wer den zusammenhang gesehen? Nein? Dann weiterlesen :D

      Angenommen Vegapunk ist es mitlerweile gelungen Teufelsfrüchte herzustellen oder zu kopieren, dann könnte er diese Nutzen um seinen Pacifistas mit der Teufelskraft von Kizaru aufzustatten, zumindest würde dies erklären warum diese über seine Kräfte verfügen. Warum aber können sie diese nur aus ihren Handflächen und Mund abfeuern und nicht nutzen wie Kizaru? Hier kommt eine weitere Erfindung von Vegapunk ins Spiel, mit der er z.B. Funkfried hergestellt hatte, das Elefantenschwert von Spandam. Wenn er jetzt die künstliche TF in der Maschine benutzt um eine Waffe aufzurüsten könnte er auch nur einen Baustein erschaffen das in einem Pacifista verbaut ist, statt den ganzen Pacifista mit der TF zu vereinen. Dies würde es z.B. ermöglichen die TF zu retten wenn der Pacifista defekt ist.

      Doch jetzt nochmal zurück zu Funkfried und Fiffie: Ihre Teufelskräfte sind beide vom Typ Zoan, was sie erst lebendig macht. Und gleichzeitg gibt es nun die Smile-Teufelsfrüchte, die ebenfalls bisher nur als "Zoan" aufgetreten sind und auf Dressrosa aus SAD hergestellt werden. Angenommen Vegapunk hat bereits auf Punk Hazard an der Herstellung von TF gearbeitet und das Ausgangsmaterial "SAD" benutzt, dann würde es durchaus logisch sein, dass hinter der Produktion der Smiles auf Dressrosa wiederrum Vegapunk stecken könnte. CC weis nicht wie man eine TF herstellt, sonst würden auf PH auch mehr Wesen mit TF vorhanden sein. Und Dofla traue ich es auch nicht zu, aus SAD eine Smile zu machen. Der einzige Logische Weg: entweder gibt es einen weiteren Wissenschaftler der die TF herstellen kann oder wird treffen Vegapunk in Kürze. Und warum braucht dann DOFLA einen CC? Vermutlich weil die Produktionsanlage auf PH steht und z.B. CC nur mit seiner Teufelskraft alleine dazu in der Lage ist das SAD herzustellen, so wie Wapol sein Wapolmetall macht. Und eine Produktion für SAD auf Dressrosa zu errichten wäre auch nicht möglich, da CC ja nachweislich Vegapunk hasst und die Gefahr für DOFLA besteht, das er wiederrum keine Smiles hötte(weswegen er ja seinen Titel aufgibt)

      Meinungen?
    • braeven schrieb:

      Heyho, mir ist beim Bearbeiten des Artikels zu Vegapunk aufgefallen, das er wie CC auch an der Erschaffung von Künstlichen Teufelsfrüchten gearbeitet hat. So wurde die TF von Momonosuke von Vegapunkt geschaffen, aber als Fehlerhaft beschrieben. Auf der anderen Seite haben wir die Pacifistas die scheinbar die Teufelskräfte von Kizaru kopieren können. Nah wer den zusammenhang gesehen? Nein? Dann weiterlesen :D

      Angenommen Vegapunk ist es mitlerweile gelungen Teufelsfrüchte herzustellen oder zu kopieren, dann könnte er diese Nutzen um seinen Pacifistas mit der Teufelskraft von Kizaru aufzustatten, zumindest würde dies erklären warum diese über seine Kräfte verfügen. Warum aber können sie diese nur aus ihren Handflächen und Mund abfeuern und nicht nutzen wie Kizaru? Hier kommt eine weitere Erfindung von Vegapunk ins Spiel, mit der er z.B. Funkfried hergestellt hatte, das Elefantenschwert von Spandam. Wenn er jetzt die künstliche TF in der Maschine benutzt um eine Waffe aufzurüsten könnte er auch nur einen Baustein erschaffen das in einem Pacifista verbaut ist, statt den ganzen Pacifista mit der TF zu vereinen. Dies würde es z.B. ermöglichen die TF zu retten wenn der Pacifista defekt ist.

      Nope.
      Vegapunk hat sich lediglich von Kizarus Frucht inspirieren lassen und so die Beams in den Pacifista eingebaut. Die Beams selbst aber haben nichts mit einer TF, sei sie nun künstlich oder nicht, zu tun. Woher ich das weiss? ---> Franky.
      Franky hat auch Beams und zwar hat er sich diese einbauen können, indem er Vegapunks Unterlagen studiert hat. Franky hat sicherlich nicht Teufelsfrüchte kopiert, davon ab müsse er ja an Kizaru oder seine Frucht herangekommen sein. Nein, Vegapunk wie auch Franky haben die Beams unabhängig von einer TF erschaffen können. Dabei ist es sogar fragwürdig, ob Vegapunk überhaupt Kizarus Fähigkeiten studieren musste oder von selbst auf die Beams gekommen ist. Denn Franky ist auf Vegapunks ehemaliger Heimatinsel gelandet und hat dort Vegapunks Unterlagen studiert. Es ist fraglich, ob Vegapunk als Top-Wissenschaftler noch auf seiner popeligen Heimatinsel gelebt hat. Ich gehe eher davon aus, dass er ab diesem Zeitpunkt nicht mehr auf Karakuri gelassen wurde, sondern eigene Laboratorien innerhalb der WR bekommen hat. Trotzdem finden sich in Karakuri anscheinend die Aufzeichnungen zu Laserbeams.

      Fakt ist jedoch, dass die Laserbeams nichts mit einer TF zu tun haben, siehe Franky.


      Gruß

      Horus
    • ...es sei denn, VP hat in der Heimat bereits die TF auf irgendwelche Bauelemente übertragen und davon lag noch eins rum welches Franky dann einfach in sich eingebaut hat. Die Pläne für die Gorillarakete lagen ja auch schon im Labor rum, also hat er da bereits an der Idee gearbeitet TF auf gegenstände zu übertragen.

      Natürlich ist es zu 99,x% so wie du sagst, die Funkelkraft ist halt keine Zoan
    • @ TimTim

      Das liegt wohl an der Aussage die XDrake gemacht hat..

      Quelle Opwiki: Als Urouge von dem Pacifista mit einem Lichtstrahl beschossen wird, vermutet Drake, dass dieser von Dr. Vegapunk mit Ki Zarus Fähigkeiten ausgerüstet wurde.

      Was wie ich finde auch kein 100% Beweis dafür ist das es so war.
      Da dieser aber mal bei der Marine beschäftigt war, könnte es ja sein das er Informationen hatte, dass Vegapunk gerade daran gearbeitet hat Kizarus Laser zu übertragen.

      Im Moment wissen wir es halt nicht, doch darauf lässt sich halt schlussfolgern wieso alle dieser Meinung sind :)
      El Mundo Es Tuyo "Toni Montana"
    • Prince of Belvedair schrieb:


      @ TimTim

      Das liegt wohl an der Aussage die XDrake gemacht hat..

      Quelle Opwiki: Als Urouge von dem Pacifista mit einem Lichtstrahl beschossen wird, vermutet Drake, dass dieser von Dr. Vegapunk mit Ki Zarus Fähigkeiten ausgerüstet wurde.

      Was wie ich finde auch kein 100% Beweis dafür ist das es so war.
      Da dieser aber mal bei der Marine beschäftigt war, könnte es ja sein das er Informationen hatte, dass Vegapunk gerade daran gearbeitet hat Kizarus Laser zu übertragen.

      Im Moment wissen wir es halt nicht, doch darauf lässt sich halt schlussfolgern wieso alle dieser Meinung sind :)
      Die Anspielung auf Kizarus Fähigkeiten, kann auch einfach bedeuten das der Pazifista genauso wie Kizaru Laserstrahlen abfeuern kann. Vielleicht kann er das sogar mit der selben Power. Wenn man über Lionell Messi sagte, er hat Diego Maradonnas Fähigkeiten, meinte man ja auch nicht, das er Teile von Maradona in sich implantiert hat. ICh halte es für viel wahrscheinlicher das Drake damit auf die Power des Beams anspielen wollte.
      Frankys eigener Beam macht diese Möglichkeit nur wahrscheinlicher. Ich weiß nicht wie lange Vegapunk schon an den Pacifistas arbeitet, aber beim großen Ereignis waren die ja eine ziehmliche Neuheit. Das spricht für mich dafür, das Vegapunkt, das von Franky gefundene Labor, vor seiner Arbeit an den Pacifistas verlassen hat. Das Franky dort etwas über Beams finden konnte (sehr wahrscheinlich, aber vielleicht hat er auch selber den PX kopiert) deutet für mich darauf hin, das der Beam selber nichts mit Kizaru zu tun hat. Es wäre auch ziehmlich komisch für einen Top Regierungswissenschaftler, an so einer unsichereren Location zu arbeiten.
    • Bei Dr. Vegapunk habe ich die Vermutung das er uns später als Cyborg Endgegner begegnet.
      Bin auf den Gedanken gekommen da er mich sehr an Dr. Gero Von Dragenboll Z erinnert.
      Da dieser es ja auch nicht lassen konnte sich einen wenig zu bearbeiten.

      Oda meinte ja mal das er als seinen lieblingsmanga Dragonball sieht. Sorry wenn ich hier falsch liege!!!

      Schätze mal er wird an sich selber geschraubt haben, um den Perfekten Cyborg zu erschaffen.
      Obwohl ich Barthalomäus eigentlich schon sehr stark finde, hoffe ich das meine Theory zu diesem Chara nicht zu aus der Luft gegriffen ist.
      El Mundo Es Tuyo "Toni Montana"
    • Hi Leute,

      Ich möchte euch mal um eure Meinung bezüglich einer Theorie bitten, die mir im Bezug auf Vegapunk seit einigen Wochen durch den Kopf geht. Um Vegapunk macht Oda ja ein ziemliches Geheimnis, immer wieder fällt sein Name in One Piece und in letzter Zeit immer öfter. Vegapunk setzt sich aus den Wörtern Vega und Punk zusammen und Punk bedeutet ja bekanntlich Revolutionär. Wir wissen das Vegapunk Kuma "gebaut" bzw. diesen zu einem Cyborg gemacht hat und wir wissen das Kuma einst zur Revolutions-Armee gehörte. Auch wissen wir das er Kuma nun zu einer Vollständigen Waffe umgebaut hat. Dies war wohl die Bedingung der Regierung an Kuma, nach seinem Verrat auf dem Sabaody-Archipel, das dieser weiter Shichibokai bleiben darf.

      Warum sollte jemand jedoch sein komplettes Bewusstsein als mensch opfern und zu einer Waffe werden, nur um nicht von der Marine gejagt zu werden, den wie Flamingo im GE erwähnte, gleicht Kumas jetziger Zustand wohl fast schon dem Tot. Die Antwort ist - Kuma muss Vegapunkt wohl so sehr vertrauen das er ihm bedingungslos sein Leben in die Hände legt. Auch wissen wir das Vegapunk Kuma auf seinen eigenen Wunsch so programmiert hatte, das er 2 Jahre lang die Thousend Sunny beschütze. Mir fällt beim besten Willen nur ein Grund ein wieso Vegapunk dieser Sache zustimmte, nämlich auf Befehl von Dragon selbst. Das also Vegapunk ein Spion der Revolutions-Armee sein könnte ist gar nicht so aus der Luft gegriffen. Meine Theorie geht jedoch noch einen Schritt weiter.

      Etwa 90% der User hier im Forum gehen ja davon aus das Sabo noch lebt und damals von einem Schiff der Revos gerettet wurde. Wir haben in einem der letzten Kapitel auf Punk Hazzar gesehen das Vegapunk in einem Flaschback versuchte Ceaser auf zu halten, als dieser das Experiment durch führen wollte, bei dem der Unfall auf Punk Hazzar passiert ist und wollte diesen aus dem Labor verbannen. Vegapunk sorgte sich um die Menschen der Forschungsanlage was einerseits aussagt das Vegapunk grundsätzlich ein guter Mensch sein wird. Sabo hat damals einen ähnlichen Vorfall im Grey Terminal erlitten, bei dem ebenfalls viele unschuldige Menschen durch ein "Unfall" verbrennen sollten. Ich denke mehr brauche ich nicht zu erklären, ihr wisst worauf ich hinaus will.

      Es würde sehr zu Odas Art passen, vor allem wenn im Laufe der Sorry erst nur raus käme das es sich bei Vegapunk um Sabo handelt und hinterher erst das dieser in Wirklichkeit für Dragon arbeitet. Dann hätte man nämlich noch diese ganze: "Warum hast du dich den Leuten angeschlossen, die du so sehr verachtest-Dramatik" mit dabei. Und hinterher dann die Erleichterung.


      So, jetzt bin ich mal auf eure Meinung gespannt.

    • Errortalk schrieb:

      Es würde sehr zu Odas Art passen, vor allem wenn im Laufe der Sorry erst nur raus käme das es sich bei Vegapunk um Sabo handelt und hinterher erst das dieser in Wirklichkeit für Dragon arbeitet. Dann hätte man nämlich noch diese ganze: "Warum hast du dich den Leuten angeschlossen, die du so sehr verachtest-Dramatik" mit dabei. Und hinterher dann die Erleichterung.

      Dagegen spricht: Wir wissen Defenitiv das Vegapunk auf Karakuri gebohren wurde, schließlich steht dort auch sein Begurtshaus und Sabo lebte in der Stadt neben dem Grey Terminal, auf der Insel auf der auch das Windmühlendorf ist.
      Ansonsten könnte der Rest für mich möglich sein


      Franky hat auch Beams und zwar hat er sich diese einbauen können, indem er Vegapunks Unterlagen studiert hat
      Fakt ist jedoch, dass die Laserbeams nichts mit einer TF zu tun haben, siehe Franky.
      Stop: Franky Besitz seinen Beam bereits VOR seinem Aufenthalt auf Karakuri, damals noch unter dem Namen "Weapons Left". Und wir haben keinerlei Angaben darüber wie stark der Beam von einem Px ist, wie stark der von Franky und wie oft sie diesen Einsetzen können, fakt ist aber das Franky für seinen Cola verbaucht und ihn nicht unbegrenzt nutzen kann. Zu sehen im Kampf gegen Eule. Auf Basis dieses Beams hat ja auch die Sunny seine Goan Cannon bekommen. Die PX scheinen hingegen keine Ermüdungserscheinungen zu Zeigen, so setzen sie den Beam immer weiter ein, was für eine TF sprechen könnte.

      Bei Dr. Vegapunk habe ich die Vermutung das er uns später als Cyborg Endgegner begegnet.
      Ich glaub zwar das er sich verbessert haben wird, aber er ist keine Kämpfernatur. Er hat ja einen Leibwächter und ist eher jemand der mit dem Kopf kämpft.
    • braeven schrieb:

      Stop: Franky Besitz seinen Beam bereits VOR seinem Aufenthalt auf Karakuri, damals noch unter dem Namen "Weapons Left".

      "Weapons Left" hat nichts mehr mit Frankys "Radical Beam" zu tun. Die Machart, das Aussehen, die Technik und die Wirkung sind völlig unterschiedlich. Dagegen sieht Frankys Beam exakt wie der Beam der PX's aus. Hier muss man nur 1+1 zusammenzählen, wenn man sogar weiss, dass Franky die Unterlagen von Vegapunk studiert hat.
      Möglicherweise hat Franky seine "Weapons Left" auch nur modifiziert, dann aber mithilfe von Vegapunks Studien und so weit, dass sie exakt wie die Beams der PX's sind. Und wenn er dies ohne Kizaru oder dessen TF geschafft hat, aber mit Vegapunks Studien, heisst das, dass die Beams der PX nicht auf einer TF basieren.

      braeven schrieb:

      Und wir haben keinerlei Angaben darüber wie stark der Beam von einem Px ist, wie stark der von Franky und wie oft sie diesen Einsetzen können,
      Willst du jetzt genaue Zahlenwerte oder was? In dem Fall, wende dich an Oda. Im anderen Fall kannst du ja wohl Frankys Beam einfach mit dem eines PX vergleichen und dessen Machart, Aussehen und Wirkung sind identisch.

      braeven schrieb:

      fakt ist aber das Franky für seinen Cola verbaucht und ihn nicht unbegrenzt nutzen kann. Zu sehen im Kampf gegen Eule. Auf Basis dieses Beams hat ja auch die Sunny seine Goan Cannon bekommen. Die PX scheinen hingegen keine Ermüdungserscheinungen zu Zeigen, so setzen sie den Beam immer weiter ein, was für eine TF sprechen könnte.

      Das gilt einerseits nur für "Weapons Left", andererseits haben wir Franky nach dem TS seine Cola-Reserven noch nicht nachfüllen sehen, was wohl bedeutet, dass er entweder seinen Ressourcenverbrauch vermindert bzw. seine Ressourcen erhöht hat oder auf eine andere Energiequelle umgestiegen ist.
      Ich denke nicht, dass die PX auch auf Cola-Ressourcen beruhen, Vegapunk hat sicherlich eine andere Energiequelle für sie. Von daher kann man nicht von Ermüdungserscheinungen der PX sprechen, wenn wir deren Energiequelle nicht kennen.

      Frankys "Weapons Left" haben nichts mit dem Post-TS "Radical Beam" zu tun. Sowohl vom Aussehen, der Technik und der Wirkung. Ebenfalls scheint "Weapons Left" nicht wirklich ein "Beam" oder "Laser" gewesen zu sein, denn wie man beim ersten Einsatz von "Radical Beam" an Choppers und Lysops überraschter Reaktion ("A laser beam?!") erkennen kann, hat Franky erst nach dem TS einen wirklichen Laserbeam und dieser sieht dem des PX zum Verwechseln ähnlich. Und das liegt wiederum an den Studien von Vegapunk. Ich weiss nicht, wie Oda es noch deutlicher machen kann:

      1. Franky landet in Vegapunks Labor 2. Franky studiert Vegapunks Unterlagen 3. Franky hat nach dem TS den gleichen Beam wie ein PX. -> eindeutiger gehts doch wohl nicht.


      Gruß


      Horus
    • Horus schrieb:

      1. Franky landet in Vegapunks Labor 2. Franky studiert Vegapunks Unterlagen 3. Franky hat nach dem TS den gleichen Beam wie ein PX. -> eindeutiger gehts doch wohl nicht.

      Ein weiterer eindeutiger Beleg dafür ist eine Szene auf Punk Hazard, in welcher Franky mit Hilfe des Radikal Beams aus einer Zelle ausbricht. Caeser begutachtet die Überreste der zerstörten Gefängnistür, und meint sinngemäß es wäre einer von den "verdammten Vegapunk Pacifistas" gewesen. Seit dem war Caeser auch daran interessiert Franky zu untersuchen, und bezeichnet ihn quasi als Pacifista Typ.
      Das sollte die Sache eigentlich klar machen, Franky hat sich anhand der Unterlagen von Vegapunk einen Pacifista Strahl nachgebaut, was wiederum bedeutet das diese Laser rein technischer Natur sind, und keine übertragenen Teufelskräfte darstellen.

      Was diese "Vegapunk könnte Sabo sein" Theorie angeht sprechen neben dem Geburtsort noch mehrere Dinge dagegen. Vegapunk ist das definierte Genie in der OP Welt. Sein Intellekt ist der Zeit in der er lebt über 500 Jahre voraus. Er ist für fast alle wissenschaftlichen Entwicklungen , Egal ob Technischer oder Biologischer Natur, verantwortlich. Selbst Caeser Forschung basieren größtenteils nur auf Vegapunks vorarbeit.
      Sabo hingegen ist ein einfacher Junge, eher so klug wie Ace und weniger naiv als Luffy. Er hat das Herz am rechten Fleck, ist nicht dumm, aber mit ganz großer Sicherheit auch kein Genie, sondern einfach ein Kind das Pirat werden wollte. Diese beschriebene Intelligenz von Vegapunk würde dann nicht einfach aus dem Nichts kommen.
      Das Alter haut wahrscheinlich auch nicht hin, ich denke Zwar das Vegapunk kein typischer alter Wissenschaftler ist sondern hoffe des er vergleichsweise noch Jung ist, so ungefähr um die 30, aber ich denke mal nicht das er wie Sabo noch ein 19 jähriger Bengel ist.
    • Blind schrieb:

      Ein weiterer eindeutiger Beleg dafür ist eine Szene auf Punk Hazard, in welcher Franky mit Hilfe des Radikal Beams aus einer Zelle ausbricht. Caeser begutachtet die Überreste der zerstörten Gefängnistür, und meint sinngemäß es wäre einer von den "verdammten Vegapunk Pacifistas" gewesen. Seit dem war Caeser auch daran interessiert Franky zu untersuchen, und bezeichnet ihn quasi als Pacifista Typ.
      Das sollte die Sache eigentlich klar machen, Franky hat sich anhand der Unterlagen von Vegapunk einen Pacifista Strahl nachgebaut, was wiederum bedeutet das diese Laser rein technischer Natur sind, und keine übertragenen Teufelskräfte darstellen.
      Stimmt so nicht ganz. Caesar sagt in dieser Szene (Kapitel 658) dass nur einer (gemeint ist Vegapunk) die Technologie hat um einen Laser zu bauen und dass die verursachten Schäden aussehen als wären sie von einem Pacifista verursacht worden.

      CC bezeichnet Franky (zumindest habe ich keine Stelle gefunden) niemals als Pacifista Typ. In Kapitel 667 hat er lediglich einen Steckbrief von Franky in der Hand und sagt: Iron Man Franky hast got one of Vegapunks Laser installed in his Body.

      Zudem habe wir ja noch die Info das die Laserstrahlen der Pacifista dadurch entstanden, dass es Vegapunk gelang Kizarus Teufelskräfte zu speichern und nachzubilden.

      Heißt für mich der Laser der Pacifista basiert auf den Teufelskräften von Kizaru während der Beam von Franky auf einem anderen Lasersystem basiert welches Vegapunk wohl zuvor entwickelte und dessen Pläne Franky dann in Balsimoa gefunden und das System ins sich selbst eingebaut hat.
      Aussehen und Wirkung scheinen sich dabei jedoch sehr ähnlich zu sein. Die Laser der Pacifista sind also keine übertragenen Teufelskräfte sondern nachgebildete.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monkey Shibata ()

    • Spoiler Kapitel 840

      Wie doch die Spoiler zu einem Kapitel alles ändern können.
      Dr. Vegapunk, der bisher als ein freiwilliger und treuer Wissenschaftler der WR erschien, wenn man mal von Kumas Sunnybewachung absieht, entpuppt sich als Gefangener oder vielleicht auch ehemaliger Gefangener. Jedenfalls wurde er mal von der WR verhaftet und dies scheint, mit seinen Forschungen um den Bauplan des Lebens (DNA?) in Verbindung zu stehen. Aber nicht nur dass, diese Forschungen hat er zusammen mit Judge durchgeführt, der sich aber einer Verhaftung entziehen bzw. fliehen konnte.


      Durch diese Ereignisse wird ein ganz neues Licht auf Vegapunk geworfen und das ist nicht nur gut.
      Zunächst wird es aber durch diese Informationen viel wahrscheinlicher, das Vegapunk der WR nicht so treu ergeben ist, wie es bisher schien. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass er durch seine damalige Verhaftung, auf die sicher eine Verurteilung folgte, dazu gezwungen wird, für die WR zu arbeiten. Ich stelle mir hier im besonderen ein ausgesetztes Todesurteil vor, weil er verbotene Forschungen betrieben hat.


      Wie auch immer, mit dieser Inforation können wir eigentlich fast davon ausgehen, dass Vegapunk nicht freiwillig bei der WR ist und durch Kuma könnte er eine direkte Verbindung zu den Revos gehabt haben. Dadurch würde sich auch viel logischer Erklären lassen, warum Kuma einem kompletten Umbau zugestimmt hat und diesem die Bewachung der Sunny einprogrammiert wurde. Zwar gab es die Idee, dass Vegapunk mit den Revos sympathisiert, schon länger, aber nun hat sie auch einen glaubhaften Hintergrund bekommen. Es besteht zwar Grundsätzlich immer noch die Möglichkeit, dass Vegapunk jetzt freiwillig bei der WR arbeiten, aber die Wahrscheinlichkeit ist nun sehr viel geringer geworden.


      Ich sprach aber auch davon, dass Vegapunk durch das neue Kapitel nicht nur in einem guten Licht darsteht und dies kommt durch seine Zusammenarbeit mit Judge. Dieser wird bestimmt schon damals aus seinen eigentlichen Intentionen und Plänen keinen Hehl gemacht haben, sodass Vegapunk davon gewusst haben muss. Anders, als seine zusammenarbeiten mit Caesar unter der WR, wird dieses Forschungsbündnis aber auf freiwilliger Basis gelaufen sein. Damit würde allerdings wieder die Frage im Raum stehen, ob Vegapunkjetzt ein "guter" Forscher ist oder nicht. Wobei guter jetzt auf unsere Sicht/Einstellungen bezogen ist. Der letzte Stand in diese Richtung war, dass Vegapunk mit den Forschungen und Forschungsmethoden von Caeser nicht einverstanden ist, was ihn eher zu einem "guten" Wissenschaftler gemacht hätte. Der zwar durch den Druck der WR auch Waffen und dergleichen entwickelt, aber Grundsätzlich eher für die Menschen forschen will. Durch seine Zusammenarbeit mit Judge wird dieser Status zumindest in meinen Augen in Frage gestellt.





      PS:

      Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

      Diese Meldung habe ich beim erstellen dieses Beitrages bekommen und einfach mal ignoriert. :P
      Hoffe das war im Sinne der Mods. ;)
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Spoiler Kapitel 840

      Es ist wohl noch zu früh, um darüber zu rätseln ob Vegapunk nun gut, böse oder Irgendwas dazwischen ist. Die Verbindung zu Judge kann Vieles bedeuten, wir wissen halt auch nicht wie die Beziehung zueinander war oder wie beide früher waren und heute im Vergleich sind. Da gibt es viele Möglichkeiten. ^^

      Jedenfalls scheint es so, als ob Oda seit PH kontinuierlich Vegapunk aufbaut. Im Grunde schmeißt er immer mal wieder paar Infohäppchen rein. Es würde mich also nicht wundern, wenn wir auf Wano ebenfalls nochmal was zu Vegapunk erfahren. Immerhin stehen hier auch die Smileys, also künstliche TFs im Vordergrund. Und nach dem Fall von Kaido werden wir dann endlich Vegapunk zu Gesicht bekommen, denn dann wird die Welt im Chaos versinken durch den Fall einen 2.Kaisers und dann geht es wirklich in die Endphase rund um Blackbeard, der WR sowie den Revos.

      Und mir fällt zu Vegapunk noch was ein. Tashigi und Smoker waren zwischen dem DR und Zou Arcs unterwegs zu Vegapunk, um die Riesenkinder zu heilen. Mittlerweile müssten sie schon längst dort sein. Eventuell werden wir in dem Zusammenhang auch zum ersten Mal Vegapunk zu Gesicht bekommen, in Form eines Flashbacks oder so Ähnlich. Oda zeichnet bekanntlich nichts ohne Grund, daher bin ich gespannt, wie er diesen Handlungsstrang einbauen wird.
    • Spoiler Kapitel 840
      Vegapunk ist also ein Verbrecher für die Marine weil Er wie Nico Olivia nicht kooperieren wollte und wurde darauf verknackt. Judge konnte entkommen und forschte weiter und baute sich eine Organisation auf um sich zu schützen. Wer Macht hat , möchte mehr und so wurde aus Prof. Judge -> König. Ob Ceasar Judge auch kennt? Ich denke schon. Ceasar ging seinen eigenen Weg um Vegapunk zu übertrumpfen. Und der Prof. Vegapunk darf unter Kontrolle der Marine weiter forschen aber möchte wohl wieder seine Freiheit, sonst würde Er Kuma nicht so modifizieren. Somit könnte Vegapunk ein späterer Verbündeter werden.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.