Kopfgelder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Enel1988 schrieb:

      Nunja.
      Dragon würde ich aber höher als einen Kaiser einschätzen.
      Auch wenn die Kaiser und allgemein die Piraten immernoch gesucht werden, so ist Dragon der "meistgesuchte" Mann in One Piece.
      Dies bedeutet er ist potentiell gefährlicher als ein Kaiser

      Laut der Aussage "meistgesuchter Mann der Welt" würde es Sinn machen, wenn er das höchste Kopfgeld besitzt.

      Zudem würde das auch mit der Aussage ("...das größte KG was in der Piraterie je rausgebracht wurde...) bezgl. Rogers KG passen, dass aktuell das höchste KG ist, aber nicht sein muss.
    • Hi

      Ich antworte hier, weil es um Kopfgelder geht...

      Helios schrieb:

      Und deine Referenz ist WB? Das dürfte wohl die schlechteste Referenz sein die man wählen kann.

      Aber hast du nicht selbst das Wesen als Grund für ein geringes Kopfgeld angegeben, wenn ich das richtig verstanden habe?

      Helios schrieb:

      Jetzt am Beispiel von Marco ist das doch auch ganz einfach erklärt, bisher wurde Marcos Charakter nennen wir es mal Weich oder Gutherzig gezeigt, man kann also durchaus davon ausgehen, dass er wenig bis keine Leute wirklich gemeuchelt hat und gerade auf die Zivilbevölkerung ein großes Auge hat.Somit ist sein KG gut zu erklären. Immerhin ist er so vom Preis über den Brutalos aus Kaidos Bande z.b. die ja mal vor überhaupt keinem Meucheln zurück schrecken.

      Wenn das, dass Hauptargument ist, dann dürfte WB kein höheres Kopfgeld als Kaido haben. Schließlich ist WB mit der Gutherzigste Mann den es gibt s.H. Squardo und das hat jeder gesehen!

      Die Gründe für Marcos potentielles höheres Kopfgeld habe ich schon genannt.

      Es wäre auch so manches in Ordnung, wenn es dazu eine Vernünftige Erklärung geben würde. Bei Marco kann man sich evlt noch zu Recht streiten, doch das Kopfgeld von den Revos ist...

      "Unser größter Ruhm ist nicht, nie zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir fallen."
      ->KsE<-
    • @J.C.
      Grausamkeit ist eine Möglichkeit

      Dann gibt es aber und das habe ich danach genannt immer noch das Thema Nico Robin. Hohes Kopfgeld wegen "Wissen". Aber das Thema ist schon so oft diskutiert worden dass ich darüber gar nicht diskutieren will.

      Ich für meinen Teil finde es nicht sinnvoll darüber zu Stänkern warum Person A 100.000 mehr Wert ist wie Person B, denn wie auch schon erwähnt ist das ganze ein schönes Gimmik aber eben auch nicht mehr und nicht weniger.

      Deshalb glaube ich auch nicht dass das ganze Konstrukt so von langer Bahn geplant war und Ergo eben ein paar Logiklücken aufweißt.
      Toss a Coin to your Witcher`
    • Hi

      Definitiv gibt es berechtigte Gründe, welche du auch aufgegriffen hast.

      Helios schrieb:

      Ich für meinen Teil finde es nicht sinnvoll darüber zu Stänkern warum Person A 100.000 mehr Wert ist wie Person B, denn wie auch schon erwähnt ist das ganze ein schönes Gimmik aber eben auch nicht mehr und nicht weniger.
      Darum geht es mir auch nicht. Ich finde nur, dass das Kopfgeldthema an sich (auch) ein Punkt ist, für das man Oda kritisieren kann. Sicherlich ist es nur ein Thema am Rande, aber ich mag es und mir gefällt die Thematik. Deswegen werde ich dadruch getriggert, während andere Sachen mich auch stören, doch ich früher damit meinen Frieden finden kann.

      Ich glaube aber schon, dass alles geplant war, aber wie in der allgemeine Geschichte er den "Überblick" verloren hat. Ich persönlich sagen (überspitzt), dass das Kopfgeldproblem ein Spiegelbild des Hauptrpoblems vom One Piece ist, nur auf der kleinsten Ebene. Bis zur Neuen Welt ist alles noch relativ logisch, doch danach wird es immer komischer und die rießigen Milliardenbeträger der Kaiser und des Piratenkönigs haben es komplett aus dem Gleichgewicht gebracht.

      Alles meine Meinung und ich verstehe auch deine. Aber wahrscheinlich werden wir hier nicht auf den gleichen Nenner kommen^^.

      "Unser größter Ruhm ist nicht, nie zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir fallen."
      ->KsE<-
    • Das liegt aber an der Natur der Sache.

      Das kommt uns aber an sich nur so vor, denn wir haben eben die heftigsten erst jetzt bekommen. Natürlich wäre es von Oda vieileicht sinnvoll gewesen, das Kopfgeld nicht mit der Story mitzuführen, sondern spätestens beim GE auch mal so einen Brecher rauszuhauen, wenn ich das noch richtig weiß war damals 500 das höchste.

      Aber es kommt eben mit der Story, steigende Gegner, steigende Kopfgelder. Ganz normale Steigkurve. Ich denke nicht dass er sich am Anfang schon klar war wo er am Ende wirklich hin will, wenn wir heute sagen würden ein Ace hat "nur" 500 als 2 Kommandant würden auch alle sagen was ein Witz.
      Toss a Coin to your Witcher`
    • Hi

      Eine steigende kurve liegt in der Natur der Sache. Aber die Umsetzung, also das WIE, ist mmn richtig schlecht. Das Kopfgeld von Jack hat damals jede Vorstellung gesprengt und niemand hätte damit gerechnet, dass ein Kommandant die Millarden hat. Ich finde, dass geht auch noch in Ordnung. Aber das deren Kapitäne mehr als viermal soviel haben...puh...das steht für mich in keinem Verhältnis.


      Helios schrieb:

      Das kommt uns aber an sich nur so vor, denn wir haben eben die heftigsten erst jetzt bekommen. Natürlich wäre es von Oda vieileicht sinnvoll gewesen, das Kopfgeld nicht mit der Story mitzuführen
      Das wäre definitiv der bessere Weg gewesen und hätte keine Probleme verursacht.

      "Unser größter Ruhm ist nicht, nie zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir fallen."
      ->KsE<-
    • Verstehe die Diskussion mit Whitebeard's Kopfgeld nicht, dieser ist vielleicht nicht Aggressiv gegen Zivilisten, aber er hat kein Problem damit mehrere Marine Flotten zu versenken.
      Kaido und Big Mom haben sich schon seit jahren in einem Gebiet niedergelassen, aber Whitebeard sowohl auch Shanks sind immer noch aktiv unterwegs, also jedes mal als wir Whitebeard sahen war er immer auf dem Meer unterwegs und somit hat er auch wahrscheinlich der Marine/WR mehr geschadet als zbs ein Kaido.
      Marco sein Kopfgeld finde ich in Ordnung, klar hätte es auch knappe 2 Milliarden sein können, aber das hebt sich Oda wahrscheinlich für Ben Beckman auf(weil dieser ja Shanks in nichts nachstehen soll).
      Die Kopfgelder der Kommandanten der Revolutions Armee sind schon etwas mickrig, aber hier denke ich, dass die Regierung nicht genau weiß wer von denen was leisten kann. Ich denke mal nach dem Clash auf Mary Joa sollten die Kopfgelder eigentlich deutlich steigen, weil sie eben den Tenryuubito öffentlich den Krieg erklärt haben und ihre Kräfte gegen 2 Admiräle zur Schau gestellt haben.
    • Marcos Kopfgeld als (vorerst) höchstes der Kaiserkommandanten ist doch voll in Ordnung. Wenn das Ausstehende von King noch etwa so hoch ausfällt, hat dieser das Höchste auf Seiten Antagonisten inne. Zwar stehen die Kopfgelder von Shanks innerem Kreis noch aus, aber sollten diese ähnlich hoch sein, wie die der anderen Kaiserkommandanten wäre es ein konsequenter Schnitt zu den Kopfgeldern der Kaiser selbst.

      Die Kopfgelder der Revolutionäre zeigt vielleicht nochmal wie hoch eigentlich der Stellenwert von Kaiserbanden ist. Oder die Revolutionäre bekommen einfach eine weit geringere Rolle als von vielen angenommen, abgesehen von Dragon selbst natürlich und eventuell noch Sabo.
    • Ich halte die neuen Kopfgelder für einen schlechten Witz, die deutlich machen, dass Oda diesem Thema ohnehin nicht mehr viel Beachtung schenkt.
      Marco hätte imo definitiv an den 2 Milliarden kratzen müssen, nach allem, was wir bisher gesehen und gehört haben. Der Mann ist seit mehr als 20 Jahren Pirat, war lange Zeit der Kommandant der ersten Division der WBB und somit Whitebeard's Stellvertreter, konnte beim GE nur durch Seestein gestoppt werden und machte auch auf Onigashima zuletzt den Eindruck, als wäre er stärketechnisch näher bei den Kaisern, als es die anderen Kommandanten sind. Gemessen daran, dass er sich zeitweise gegen King und Queen zugleich zur Wehr zu setzen wusste. Hinzu kommt bekanntlich jenes Gespräch der Gorosei, mit dem sie deutlich machten, dass man ihm die Nachfolge von Whitebeard als Kaiser absolut zugetraut hat. Eine Gefahr für die Zivilbevölkerung mag er nicht ausstrahlen, aber das tat Whitebeard auch nicht und dennoch hatte er, nach Roger's Tod, das mit Abstand höchste Kopfgeld von allen. Was wohl mitunter daran lag, dass er der stärkste Mann der Welt war. Imo zeigt sich damit, dass der Faktor der Stärke deutlich stärker, bei der Vergabe der Kopfgelder, berücksichtigt wird, als der Faktor der Gefahr für Zivilbevölkerung und/oder für die Weltregierung.

      Untermauert wird dies durch die Kopfgelder der Revolutionären, die schon beinahe erbärmlich anmuten. Das Ganze hatte sich angedeutet, nachdem Sabo's Kopfgeld schon vor einiger Zeit durchgesickert ist und so, vergleichsweise, mickrig ausgefallen war, obwohl er die Nummer 2 innerhalb der Revolutionsarmee darstellt. Allerdings war das auch noch zu einer Zeit, in der ein Jack nicht um die Ecke kam und plötzlich die bis dahin magische Grenze der Milliarden pulverisierte... Die Diskrepanz zwischen den Kaisern und deren Kommandanten wurde hier zuletzt ja erneut aufgegriffen. Wie mag das Ganze aber erst bei der Revolutionsarmee aussehen? Dragon gilt als meistgesuchter Mann der Welt und sollte folglich auch das höchste Kopfgeld haben. Es muss dabei gar nicht höher als das von Roger sein, allerdings doch höher als das von Whitebeard, da jener zur Zeit von W7, als Dragon entsprechend thematisiert wurde, eben noch am Leben war. Somit müsste Dragon ein Kopfgeld von mehr als 5 Milliarden haben, was jene seiner Komplizen nur noch mickriger erscheinen lassen würde.
      Dabei spreche ich jetzt natürlich nur von dem vermeintlichen Status Quo. Das Ganze kann (und sollte imo) sich noch auf absehbarer Zeit verändern. Vielleicht hat die WR die Revolutionären tatsächlich bislang nicht so ernst genommen, wie etwa die Kaiserbanden, und nur auf Dragon ein so hohes Kopfgeld ausgesetzt, weil der Mann über internes Wissen verfügt, was ihn nur noch gefährlicher macht. Hintergründe, vor allem bzgl. Dragon, gilt es natürlich noch abzuwarten, dennoch sollten sich die Kopfgelder der Revolutionären nun zeitnah verändern, nachdem sie zuletzt in Mary Joa waren und auf der Reverie für Radau gesorgt haben, der zwei Admiräle miteinbezogen hat. Sie haben den Krieg also direkt vor die Haustür der WR geführt, darauf müsste nun auch entsprechend angemessen reagiert werden.

      Nichtsdestotrotz beschleicht mich zunehmend mehr das Gefühl, dass Oda sich mit den Kopfgeldern nur noch marginal am Rande beschäftigt. Dafür weist das Thema inzwischen einfach zu viele, gravierende Diskrepanzen auf, die sich imo nur schwer erklären lassen.
    • OneBrunou schrieb:

      Eine Gefahr für die Zivilbevölkerung mag er nicht ausstrahlen, aber das tat Whitebeard auch nicht und dennoch hatte er, nach Roger's Tod, das mit Abstand höchste Kopfgeld von allen. Was wohl mitunter daran lag, dass er der stärkste Mann der Welt war. Imo zeigt sich damit, dass der Faktor der Stärke deutlich stärker, bei der Vergabe der Kopfgelder, berücksichtigt wird, als der Faktor der Gefahr für Zivilbevölkerung und/oder für die Weltregierung.
      Das stimmt so nicht. Whitebeard hatte es auch auf den Piratenkönigtitel abgesehen, und je nachdem, was damit verbunden ist, wurde er eine Gefahr für die Weltregierung. Die WR traute ihm wohl am meisten zu, PK zu werden. Faktor Gefahr wird also berücksichtigt.
    • TSonGoku schrieb:

      Das stimmt so nicht. Whitebeard hatte es auch auf den Piratenkönigtitel abgesehen, und je nachdem, was damit verbunden ist, wurde er eine Gefahr für die Weltregierung. Die WR traute ihm wohl am meisten zu, PK zu werden. Faktor Gefahr wird also berücksichtigt.
      Mal davon abgesehen, dass ich sagte, dass die Gefahr bei der Vergabe der KG's ganz offensichtlich (i.d.R.) nicht so hoch gewichtet wird, wie die individuelle Stärke (sprich: Stärke > Gefahr), und nicht, dass der Faktor der Gefahr überhaupt nicht berücksichtigt werden würde (was allein schon durch Robin's erstes KG widerlegt wird), wollte Whitebeard nicht selber zum Piratenkönig avancieren, sondern wollte er Ace zum Piratenkönig machen.
    • OneBrunou schrieb:

      Ich halte die neuen Kopfgelder für einen schlechten Witz, die deutlich machen, dass Oda diesem Thema ohnehin nicht mehr viel Beachtung schenkt.
      Marco hätte imo definitiv an den 2 Milliarden kratzen müssen, nach allem, was wir bisher gesehen und gehört haben.
      Dann wäre es doch aber wieder unlogisch, dass Ruffy von Big News als 5. Kaiser tituliert wurde. Klar, das Kopfgeld ist wahrscheinlich nicht aus Stussy's Bericht, sondern durch Morgans überschwänglichen Artikel entstanden, aber es ist davon auszugehen, dass Oda dem Leser damit deutlich machen wollte, dass Ruffy nun wirklich dieses Level erreicht hat. Demnach will er auch dazu stehen und niemandem ein höheres Kopfgeld als Ruffy nach den Kaisern verleihen.
      Dass die Kopfgelder der Revolutionäre erbärmlich anmuten, da stimm' ich voll zu.
    • Dann hätte Oda Marco aber auch nicht diese Sonderstellung zuschreiben sollen, die er ihm faktisch nunmal zugesprochen wurde. Er kann sich gegen zwei Kommandanten gleichzeitig behaupten, scheint offenbar über passende Gegenmaßnahmen zur Seelenfrucht zu verfügen und könnte damit, theoretisch, einer Big Mom Parolie bieten, und er wurde von den Gorosei als ein möglicher, legitimer Nachfolger für Whitebeard gehandelt. Er wurde von der (öffentlich bekannten) höchsten Instanz der Welt als möglicher offizieller Kaiser gehandelt, wohingegen Ruffy von einem Schmierblatt (überspitzt formuliert) zum inoffiziellen Kaiser ausgerufen wurde. Das ist nochmal ne ganz andere Kiste und mMn nur geringfügig miteinander vergleichbar.
      Oda hat klar suggeriert, dass Marco das Potenzial zum nächsten Kaiser hätte. Durch Blackbeard wissen wir nun, dass man da vermeintlich mit 2+ Mrd einsteigt. Deswegen sage ich auch nicht, dass Marco diese Grenze hätte pulverisieren müssen, aber durch seinen Lebenslauf und seine besondere Stellung in der Piratenwelt, hätte er imo definitiv dran ankratzen müssen.
    • Einige vergessen wohl , dass WB ein Teil der Rocks war und wir nicht wissen wie er damals drauf war oder sein Kopfgeld zu dieser Zeit war. Das sollte man eventuell auch mal berücksichtigen, folglich das gleiche Spiel bei BM und Kaido.

      Edit: Würde Marco seine eigene Crew gründen mit neuen Leuten und nicht einfach die alte übernehmen, würde sein Kopfgeld höher liegen. Das zeigt nämlich Führerqualität und nicht einfaches übernehmen der sowieso bestehende Bande. Manchmal einfach bisschen tiefer graben und alles nochmal durchgehen , denn meiner Meinung macht das alles sehr viel Sinn.
    • Hi


      Einige vergessen wohl , dass WB ein Teil der Rocks war und wir nicht wissen wie er damals drauf war oder sein Kopfgeld zu dieser Zeit war. Das sollte man eventuell auch mal berücksichtigen, folglich das gleiche Spiel bei BM und Kaido.

      Das Kopfgeld von WB mit über 5 Milliarden ist auf seine Prime zurückzuführen.

      WBs und Rogers KG in ihrer Prime war höher als das von Rocks, welcher auch Pirat war. (Kapitel 957)

      Die Begründung warum WB und Roger erst später in ihrer Prime waren.



      J.C. schrieb:

      Hi



      Zeit vor den aktuellen Ereignissen



      38 Jahre davor (Kapitel 957) – Rocks auf seinem Höhepunkt
      • Rocksbande steht an der Spitze und Rocks D. Xebec will Piratenkönig werden mit,
        • Whitebeard, Big Mum, Kaido in ihren jungen Jahre
        • Shiki, Silber Axt, Captain John und Wang Zhi
      • Roger und Garp kämpfen gegen die Rocksbande
        • Roger macht sich einen ersten Namen
        • Grap wird zum Held der Marine
      33 Jahre davor - Anfang einer neuen Ära

      • Ehemaliger Mitglieder der Rocksbande gründen ihre eigene Crew
        (Whitebeard, Shiki, Big Mum, Kaido etc.)
      30 Jahre davor (Kapitel 964) – Whitebeard auf dem Weg zu seinem Höhepunkt

      • Oden schließt sich Whitebeard an
      • Trotz aller Bemühungen der Rogerbande macht zuerst die Whitebeardbande sich einen Namen
      28 Jahre davor (Kaptiel 506)

      • Roger ist unheilbar krank und möchte sein letztes großes Abenteuer begehen
      • Krokus schließt sich der Crew an
      27 Jahre davor (Kapitel 0) – Shiki mit an der Spitze

      • Shiki ist Senghoks Rivale, Rogers ist Garps Rivale
      • Shiki möchte Roger als seine recht Hand um die Welt zu regieren
      • Die Rogerbande kämpft in der Seeschlacht auf At War gegen die Armada von Shiki
        (Der Rogerbande drohte eine Niederlage gegen Shiki, aber wurde durch ein Wetterumschwung gerettet)
      26 Jahre davor (Kapitel 966) – Roger (Garp?) schließt zu Whitebeard auf

      • Roger fordert Gegner wie Garp oder Senghok
      • Die Rogerbande und Whitebeardbande kämpfen gegeneinander
        (Die Rogerbande erreicht ein unentschieden gegen die Whitebeardbande)
      • Oden tritt der Rogerbande bei
      25 Jahre davor (Kapitel 967 und 968) Roger an der „Spitze“ (Bedeutet nicht von der „Kraft“)

      • Die Rogerbande erobert die Grand Line
      • Roger wird zum König der Piraten
      • Die Bande wird aufgelöst
      • Roger und Whitebeard treffen sich zum letzten Mal
        • Roger erklärt ihm die Bedeutung des D.s
      24 Jahre davor (Kapitel 0)

      • Roger stellt sich der Marine und wird hingerichtet
      • Shiki greift allein das Marinehauptquartier an und wird von Senghok und Garp besiegt und ins Imple Down gebracht


      Whitebeard = Roger = Garp


      Die Ereignisse, die Aufstiege und Entwicklungen liegen alle nah beieinander. In diesen 6 Jahren
      waren alle drei auf ihrem Höhepunkt. Ja, bisher gibt es keine
      offizielle Bestätigung, aber man kann davon ausgehen, dass Roger und
      Garp auch auf ihrem Höhepunkt gegeneinander gekämpft haben. Würde
      man also ein Ranking machen, dann müssen Whitebeard, Roger und Garp in
      eine Kategorie.

      [...]
      Kaido war ein Lehrling bei Rocks und Big Mom noch nicht auf ihrem Höhepunkt -> kein KG von über 4 Milliarden zu dem Zeitpunkt

      "Unser größter Ruhm ist nicht, nie zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir fallen."
      ->KsE<-
    • J.C. schrieb:

      Hi


      Einige vergessen wohl , dass WB ein Teil der Rocks war und wir nicht wissen wie er damals drauf war oder sein Kopfgeld zu dieser Zeit war. Das sollte man eventuell auch mal berücksichtigen, folglich das gleiche Spiel bei BM und Kaido.
      Das Kopfgeld von WB mit über 5 Milliarden ist auf seine Prime zurückzuführen.

      WBs und Rogers KG in ihrer Prime war höher als das von Rocks, welcher auch Pirat war. (Kapitel 957)

      Die Begründung warum WB und Roger erst später in ihrer Prime waren.



      J.C. schrieb:

      Hi



      Zeit vor den aktuellen Ereignissen



      38 Jahre davor (Kapitel 957) – Rocks auf seinem Höhepunkt
      • Rocksbande steht an der Spitze und Rocks D. Xebec will Piratenkönig werden mit,
        • Whitebeard, Big Mum, Kaido in ihren jungen Jahre
        • Shiki, Silber Axt, Captain John und Wang Zhi
      • Roger und Garp kämpfen gegen die Rocksbande
        • Roger macht sich einen ersten Namen
        • Grap wird zum Held der Marine
      33 Jahre davor - Anfang einer neuen Ära

      • Ehemaliger Mitglieder der Rocksbande gründen ihre eigene Crew
        (Whitebeard, Shiki, Big Mum, Kaido etc.)
      30 Jahre davor (Kapitel 964) – Whitebeard auf dem Weg zu seinem Höhepunkt

      • Oden schließt sich Whitebeard an
      • Trotz aller Bemühungen der Rogerbande macht zuerst die Whitebeardbande sich einen Namen
      28 Jahre davor (Kaptiel 506)

      • Roger ist unheilbar krank und möchte sein letztes großes Abenteuer begehen
      • Krokus schließt sich der Crew an
      27 Jahre davor (Kapitel 0) – Shiki mit an der Spitze

      • Shiki ist Senghoks Rivale, Rogers ist Garps Rivale
      • Shiki möchte Roger als seine recht Hand um die Welt zu regieren
      • Die Rogerbande kämpft in der Seeschlacht auf At War gegen die Armada von Shiki
        (Der Rogerbande drohte eine Niederlage gegen Shiki, aber wurde durch ein Wetterumschwung gerettet)
      26 Jahre davor (Kapitel 966) – Roger (Garp?) schließt zu Whitebeard auf

      • Roger fordert Gegner wie Garp oder Senghok
      • Die Rogerbande und Whitebeardbande kämpfen gegeneinander
        (Die Rogerbande erreicht ein unentschieden gegen die Whitebeardbande)
      • Oden tritt der Rogerbande bei
      25 Jahre davor (Kapitel 967 und 968) Roger an der „Spitze“ (Bedeutet nicht von der „Kraft“)

      • Die Rogerbande erobert die Grand Line
      • Roger wird zum König der Piraten
      • Die Bande wird aufgelöst
      • Roger und Whitebeard treffen sich zum letzten Mal
        • Roger erklärt ihm die Bedeutung des D.s
      24 Jahre davor (Kapitel 0)

      • Roger stellt sich der Marine und wird hingerichtet
      • Shiki greift allein das Marinehauptquartier an und wird von Senghok und Garp besiegt und ins Imple Down gebracht


      Whitebeard = Roger = Garp


      Die Ereignisse, die Aufstiege und Entwicklungen liegen alle nah beieinander. In diesen 6 Jahren
      waren alle drei auf ihrem Höhepunkt. Ja, bisher gibt es keine
      offizielle Bestätigung, aber man kann davon ausgehen, dass Roger und
      Garp auch auf ihrem Höhepunkt gegeneinander gekämpft haben. Würde
      man also ein Ranking machen, dann müssen Whitebeard, Roger und Garp in
      eine Kategorie.

      [...]
      Kaido war ein Lehrling bei Rocks und Big Mom noch nicht auf ihrem Höhepunkt -> kein KG von über 4 Milliarden zu dem Zeitpunkt
      Ich habe auch nirgendwo geschrieben, dass das Kopfgeld damals schon so hoch war. Sondern lediglich darauf hingewiesen, dass es dort schon eins gab. Vergleicht man das mit den heutigen Kommandanten , die bei ungefähr 1 Milliarde liegt, wird das Kopfgeld ähnlich damals bei 1 Milliarde gelegen sein. Und das war vor über 20 Jahren. Also sind diese Kopfgelder der Kaiser eben sehr wohl realistisch. Da wie gesagt dann eigene Banden gegründet wurden. Dazu wissen wir glaube ich nicht wann Whitbeard deine Frucht bekam , wenn das nämlich auch noch später war als bei den Rocks passt sein Kopfgeld sehr wohl meiner Meinung nach. Dazu kommt die Rivalität mit Roger, wobei ein Kaido und Big Mom da nicht mithalten konnten, WB eben schon.
    • J.C. schrieb:

      Hi


      Einige vergessen wohl , dass WB ein Teil der Rocks war und wir nicht wissen wie er damals drauf war oder sein Kopfgeld zu dieser Zeit war. Das sollte man eventuell auch mal berücksichtigen, folglich das gleiche Spiel bei BM und Kaido.
      Das Kopfgeld von WB mit über 5 Milliarden ist auf seine Prime zurückzuführen.

      Kaido war ein Lehrling bei Rocks und Big Mom noch nicht auf ihrem Höhepunkt -> kein KG von über 4 Milliarden zu dem Zeitpunkt.
      Und woher nimmst du das mit der Prime? Du stellst es als Fakt dar, aber das stimmt nicht. Ich finde nämlich , dass die ganze Laufbahn das ausmacht und das Sahnehäubchen ist die Frucht von ihm.


      Wie gesagt, nirgendwo schreibe ich, dass das Kopfgeld damals so hoch war. Dazu wissen wir nicht seit wann diese Kopfgelder existieren. Also hatten alle Kaiser mehr als genug Zeit dieses riesige Kopfgeld aufzubauen. Was Shanks angeht das gleich obwohl er doch jünger ist. Er war auf Rogers Schiff, gründete seine eigene Bande. Ich denke als er dann die ersten Kämpfe gehe die Kaido etc. Führte bekam er eben sein Kopfgeld , da er sie besiegte oder ein Unentschieden herausschlagen konnte.
    • Hi


      Mugiwaraya schrieb:

      Vergleicht man das mit den heutigen Kommandanten , die bei ungefähr 1 Milliarde liegt, wird das Kopfgeld ähnlich damals bei 1 Milliarde gelegen sein
      Jetzt verstehe ich deinen Punkt, danke. Aber das habe ich aus deinem vorangegangenem Post nicht herauslesen können, sorry.


      Dennoch bin ich der Meinung, dass die ganze Thematik um die KGs (leider) mittlerweile für mich nicht mehr nachvollziehbar ist und Oda sich selbst das Problem aufgetischt hat.

      Genug von mir herum geheult und von zum x mal durchgekaut. Ich habe meinen Standpunkt geäußert, stehe dazu, aber ich muss (mein) altes nicht ständig neu aufkochen lassen.

      Ich hoffe wir bekommen bald weiter Kopfgelder gezeigt, um alles noch besser einordnen zu können :)

      @Mugiwaraya
      Das ist nur eine reine Annahme, welche ich aber ausführlich begründet habe.
      Wenn du es anders siehst, gerne.

      "Unser größter Ruhm ist nicht, nie zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir fallen."
      ->KsE<-
    • Ich finde die Kopfgelder der Revos deutlich zu niedrig.
      Diese sind doch der Gegner der Weltregierung.

      Sabo hat mit einen Vizeadmiral den Boden gewischt, hat easy Barges besiegt und konnte sich auch gegen einen Admiral auf Dress rosa behaupten.

      Damals hatte er seine TF noch ganz neu und hat diese Leistung zum großen Teil ohne diese vollbracht.

      Als Stellvertreter von Dragon wird er sicherlich über unangenehmes Wissen für die WR verfügen.

      Allerdings muss man auch anmerken, dass man nicht weiß, in wie fern und seit wann die Weltregierung die Hierarchie der Revos kennt.

      Sabo hat auf Dress Rosa zu mindest seine Position bekannt gegeben.

      Ohne die Position innerhalb der Revos zu kennen, ist die Einteilung der Gefährlichkeit auch deutlich erschwert.

      Es schien auch den wenigsten der ganze Name von Dragon bekannt zu sein bis der Großvater von Ruffy dies Kund getan hat.
      Auf dem Fahndungsfoto wird der also wohl bis dahin nicht gestanden haben.

      Selbst Ivankov war der Name wohl nicht bekannt und der ist ein Kommandant.

      Bär allerdings wusste eventuell um die Verbindung bescheid. Sonst hätte er wohl nicht auf das Schiff aufgepasst und die Strohhüte entsprechend verteilt.

      Falls die WR also mehr über die Revos und Dragon gewusst hätte, müsste man sich auch die Frage stellen wieso die Weltregierung nicht jagt auf Ruffy gemacht hat, um durch ihn seinen Vater zu erpressen.

      Beim großen Ereignis schien die Verwandtschaft mit Dragon aber bekannt gewesen zu sein. Wieso die Magmafaust Ruffy dann umbringen und nicht festnehmen wollte ist dadurch auch sehr fraglich.

      Wenn nun auch noch bekannt ist, dass Dragon der Vater und Sabo der Bruder von Ruffy ist, sollte das in Verbindung mit ACE eine gewisse Gefährlichkeit herbeiführen.

      Im Falle des Falles könnte man nun doch davon ausgehen, dass die Revos und die Strohhüte sich gegenseitig helfen würden.

      Vorallem da Robin in der Stohhutbande ist.
      Ein EX Revo(Bär), Ivankov, der aktuelle Vize Sabo und auch Dragon haben der Strohhutbande bereits geholfen.
      Das sollte der WR bekannt sein.

      Das Kopfgeld von Robin ist auch nicht nachvollziehbar.
      Auch sie stellt mit ihrem Wissen und Können eine enorme Gefahr da.
      Falls das Treffen mit Dragon und ihr bekannt werden sollte, sollte das normalerweise auch noch mal einen ordentlichen Boost des KG auf beiden Seiten geben.

      Es stellt sich auch die Frage ob bekannt ist, mit und bei wem die Strohhüte so trainiert haben, das würde normalerweise deren Potenzial auch gefährlicher erscheinen lassen.

      Auch die Verbindungen zum Rest der Welt ist bei den Strohhüten enorm.
      Es sollte bekannt sein, dass Ruffy den Strohut von Shanks hat.
      Ein Nakama von Ruffy ist der Sohn von jemanden aus Shanky Crew.
      WB hat seiner gesamten Bande befohlen Ruffy zu beschützen.
      Zorro wurde von jemanden Trainiert der auf möglicherweise ähnlichem Niveau wie Shanks ist. Dieser jemand säuft auch noch mit Shanks einen.

      Die Revos haben der Stohhutbande mehrmals geholfen.
      Auch die Strohhutbande hat der WR den Krieg erklärt.
      Ein Nakama kennt möglicherweise die Baupläne einer antiken Waffe.

      Der Vize der Roger Bande und deren Arzt haben den Strohhüten geholfen. Auch zu Buggy besteht durch den Ausbruch eine Verbindung.

      Dann noch die Verbindung zu Vinsmoke.

      Mehrere Samurai haben der Strohhutbande schon geholfen.

      Diese vielen Verbindungen sollten das Potenzial der ganzen Bande erheblich gefährlicher Erscheinen lassen als viele andere Banden.

      Wen die so alles im Falle des Falles um Hilfe bitten könnten oder mit denen eine Allianz bilden könnten, sollte der WR und der Marine zu denken geben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Casanova Remix ()