Teufelsfrüchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • OneBrunou schrieb:

      Grundsätzlich gefällt mir der Gedanke, dass die Magmafrucht von grundauf im Vorteil gegenüber der Feuerfrucht ist, weil das einen potenziellen Kampf zwischen Sakazuki und Sabo deutlich interessanter gestalten würde.

      Das wurde von Oda sogar schon in einer SBS/FPS bestätigt. Genau so wie die von dir auch schon angesprochene Überlegenheit der Gefrierfrucht gegenüber der Schneefrucht. Siehe:

      http://onepiece.wikia.com/wiki/SBS_Volume_79 schrieb:

      D: About the powers from the Dressrosa Arc that Doflamingo's officers have... are they pretty much just improved versions of the abilities that the Baroque Works members had (so like Ton Ton → Kilo Kilo, Beta Beta → Doru Doru, Buki Buki → Supa Supa, and Pamu Pamu → Bomu Bomu)? from TaokaS43

      O: It's true that "superior" devil fruit abilities are a thing, but as of now, it's pretty much just these four pairs.


      (Ton Ton > Kilo Kilo, Hie Hie > Yuki Yuki, Magu Magu > Mera Mera, Buki Buki > Supa Supa)

      Though there are other fruit pairs out there that might make you wonder don't they pretty much do the same thing?, these abilities tend to be headed in different directions in terms of how they actually work or what they can do. Also, a superior ability does not necessarily equate to the character's strength. No ability alone guarantees victory in combat.
      Ich gestehe Oda absolut zu einige Dinge in seinem fiktiven Werk anders darzustellen als man es aus der Realität erwartet. Zumindest solange er diese Diskrepanzen dem Leser einigermaßen deutlich macht und sich dabei auch treu bleibt. Die simple Aussage von Sakazuki, dass sein Magma heißer ist als Feuer reicht mir also schon völlig aus. Falls es aber zu einem Kampf zwischen Sabo und Sakazuki kommen sollte würde es mich schon ziemlich ärgern, wenn die Feuerfrucht plötzlich die gleichen Temperaturen erreichen würde wie die Magmafrucht. In diesen Kampf müsste Sabo schon mehr aufbieten um siegreich zu sein.
    • Es bringt nicht bei One Piece mit solchen Vergleichen zur Realität zu kommen, vor allem nicht bei einem Schere Stein Papier Prinzip, dass vom Autor vorgegeben ist. Das sind absolute Aussagen vom Autor welche Frucht welcher unterlegen ist, damit es eindeutig ist und nicht damit es logisch ist. Egal bei welchem Schere Stein Papier System, es ist nie wirklich mit unserer Welt kompatibel. Bestes Beispiel ist Pokémon. In welcher Welt ist es sinnvoll, dass der Typ Stahl die Schwäche Kampf und Feuer hat? Wenn ein Boxer oder ein Martial Arts Künstler in unserer Welt gegen ein Stahlblock schlägt, dann bricht er sich nur die Gliedmaßen. Und der Typ Feuer sollte theoretisch gegen den Typ Stahl am wenigsten effektiv sein. Jede Ratte, jedes Pseudemensch Pokémon würde vor Stahl in Flammen aufgehen. Wenn man ein Karpador bei uns ins Feuer wirft, dann wird der Schaden bestimmt nicht halbiert, sondern man bekommt einen lecker gebratenen Fisch. Man muss sich das einfach mit Eselsbrücken merken und das vom Autor vorgegebene schlucken. Zum Beispiel ist der Typ Unlicht hinterhältig also haben sie die Schwäche Kampf, weil die Kämpfer immer mit Ehre kämpfen. Kampf hat die Schwäche Psycho, weil der Kopf über Muckies. Der Typ Fee hat die Schwäche Stahl, weil wenn man mit einer Stahlstange einer Fee in die Fresse schlägt, dann nicht mehr viel übrig bleibt. :D Um jetzt wieder auf One Piece zurückzukommen hilft vielleicht folgende Eselsbrücke. Die Stärke von Ace' Frucht ist ein Lagerfeuer, das am Hang eines Vulkans steht. Wenn jetzt der Vulkan ausbricht und der Magmastrom über das Lagerfeuer fließte, dann ist das Feuer nicht nur erloschen, es ist nichts mehr davon übrig. Genaus das ist auch im Manga passiert.

      Bei Kuzan und Mone ist es jedoch einfacher. Mone kann nur Schnee erzeugen und deswegen wahrscheinlich nicht tiefer als dessen Temperatur oder die eines Schneesturms in unserer Welt gehen. Kuzan hat nicht die Eisfrucht, sondern die Gefrier/Kälte Frucht gegessen, das heißt sein Körper besteht per se nicht aus Eis sondern aus Kälte, die dann alles dort gefriert, wo sein Körper ist. So kann man auch besser erklären wie Kuzan in der Lage ist ein riesen Stück des Meeres oder zwei gigantische Tsunamitwellen von einem Moment auf den anderen einzufrieren. Mit Eis kann man das nicht. Das wäre ein Beispiel, wo die Vorgaben des Autors weitesgehend mit unserer Welt konform gehen.

      Es gibt fiktive Werke wo man das allerdings so diskutieren kann. Wie zum Beispiel das Konzept der Omega Level Mutanten/Bedrohungen bei Marvel. Helden oder Schurken auf Omega Level haben die Macht, wenn sie ihr Fähigkeiten perfektioniert haben, das ganze Universum zu zerstören. So sind zum Beispiel Iceman und Gambit Omega Level Mutanten. Iceman wirkt auf den ersten blick wegen einer lehmen Auftritte in den Filmen und seiner ersten Zeit in den Comics nicht so stark. Ich mein, er konnte am Anfang nur Schneebälle werfen. Wenn er aber seine Kräfte perfektioniert hat, dann kann er Materie auf molekularen Level verändert, so dass er aus dem nichts heraus Wasser erzeugen kann. Er kann also theoretisch das ganze Universum in Eis verwandeln. Das weiteren kann er die Molekurarbewegung/Temperatur so weit herunterfahren, dass er den absoluten Nullpunkt erreichen kann. Bei Gambit verhält es sich ähnlich. Er kann Objekte mit kinetischer Energie aufladen und diese dann schießen oder zur Explosion bringen. Meistens sieht das zwar ganz cool aus, aber wirkt auch nicht wirklich stark, wenn er mit aufgeladenen Spielkarten um sich schießt. Aber erreicht er sein volles Potential, kann er das ganze Universum mit kinetischer Energie aufladen und es in die Luft jagen. Genauso hat er dann die volle Kontrolle über die kinetische Energie der Teilchen. Das heißt er kann nicht nur den Absoluten Nullpunkt erreichen, den Zustand komlett ohne kinetische Energie, er kann auch die kinetische Energie beliebig hochfahren und so unvorstellbare Temperaturen erreich und somit könnte er das ganze Universum verdampfen. Ich bin wirklich froh, dass Oda das alles nicht so genau nimmt und er sein Universum im Vergleich viel bodenständiger hält. Ich glaube am ehesten kommt Whitebeard mit seiner Darstellung an das Omega Levek heran.
    • Mal ein anderes Thema, dass mir und ein Paar anderen seit gestern Kopfzerbrechen bereitet:

      Spoiler anzeigen

      In der Vivre Card (Databook) von Sanjuan Wolf wurde bekannt gegeben, dass er ein normaler Riese mit einer Wachstumsfrucht ist, durch welche er bis zu 180m groß werden kann.
      Die Frage ist jetzt nur, wie kann er sich trotz Teufelsfrucht im Wasser bewegen ohne seine Kräfte zu verlieren?

      Angeblich ist er zu groß, als dass ihm das Wasser etwas anhaben kann. Dies ist für mich allerdings nicht so logisch, weil bis zu 50% seines Körpers im Wasser sind.
    • Ich häte echt nicht erwartet, dass Sanjuan Wolf eine Wachstums-Frucht gegessen hat. Aber wenn man sich mit dem Wissen mal Kapitel 595 anschaut, dann beschwert sich, der bis zum Hals im Meer stehende Sanjuan Wolf darüber, dass er kaum noch stehen kann und keine Kraft mehr hat. Das hätte damals schon für eine Frucht sprechen können, aber es wirkte in dem Zusammenhang so, als hätte er Blackbeards Floß bis in die Neue Welt gezogen und wäre deswegen so kaputt. Vergleicht man seinen Auftritt bei Marineford mit dem aus Kapitel 595 mit dem jetztigen Wissen, so wirkt er dort auch deutlich größer. Wenn er sich 180 Meter groß macht und nur seine Füße im Wasser sind, dann könnte er theoretisch noch laufen, denn laut Definition geht das noch bis man zur Hüfte im Wasser steht. Über die Tiefsee müsste er sich dann aber in die normale Riesengröße schrumpfen und mit dem Schiff fahren. Aber wie zum Geier haben die Blackbeard-Piraten dann geschafft, dass Wolf aufstehen konnte bevor Akainu angekommen ist? Schade, ich fand die Vorstellung, dass er das Schiff zieht immer ziemlich lustig. Auch wirkt er jetzt ein wenig ähnlich zu Wadatsumi.
    • BeCoolLikeIce schrieb:

      In der Vivre Card (Databook) von Sanjuan Wolf wurde bekannt gegeben, dass er ein normaler Riese mit einer Wachstumsfrucht ist, durch welche er bis zu 180m groß werden kann.
      Erklärt aber wie er ins ID überhaupt reingepasst hat. Er ist fast so groß wie das MHQ, ich hab mich da schon immer gefragt, wie das überhaupt gehen soll - als würde man die MHQ Festung ins ID quetschen wollen.

      Mfg
    • BeCoolLikeIce schrieb:

      Die Frage ist jetzt nur, wie kann er sich trotz Teufelsfrucht im Wasser bewegen ohne seine Kräfte zu verlieren?


      Angeblich ist er zu groß, als dass ihm das Wasser etwas anhaben kann. Dies ist für mich allerdings nicht so logisch, weil bis zu 50% seines Körpers im Wasser sind.
      Um den TF-Nutzer zu schwächen, muss das Wasser seinen wahren Körper berühren. Vielleicht gehört das, was er zusätzlich an Körper erzeugt nicht zu seinem wahren Körper und er schafft, es seinen wahren Körper über der Wasseroberfläche zu halten oder es isoliert ihn gut genug gegen das Wasser, sodass er sich noch bewegen kann.
      MfG der Hydrant
    • Neu

      BeCoolLikeIce schrieb:

      Die Frage ist jetzt nur, wie kann er sich trotz Teufelsfrucht im Wasser bewegen ohne seine Kräfte zu verlieren?
      Naja wir haben Ruffy, Brook, Chopper etc. schon Baden gesehen und auch sie konnten sich bewegen. Ich denke mal, dass man nur die Kraft verliert, wenn man gänzlich unter Wasser ist. Bis zur Hüfte im Wasser stehen, scheint wohl "kein Problem" zu sein.
    • Neu

      Dragoon schrieb:

      BeCoolLikeIce schrieb:

      Die Frage ist jetzt nur, wie kann er sich trotz Teufelsfrucht im Wasser bewegen ohne seine Kräfte zu verlieren?
      Naja wir haben Ruffy, Brook, Chopper etc. schon Baden gesehen und auch sie konnten sich bewegen. Ich denke mal, dass man nur die Kraft verliert, wenn man gänzlich unter Wasser ist. Bis zur Hüfte im Wasser stehen, scheint wohl "kein Problem" zu sein.

      Ich denke eher das das Badewasser ein anderes Wasser als das Meerwasser ist ..

      Weil wenn ich mich an die FMI erinnere im Kampf zwischen Ruffy und Hody hat Ruffy nur einen Arm bei der Red Hawk draußen und er verzieht sofort sein Gesicht und merkt es sofort.

      Also wie oben gesagt denke ich, dass das Badewasser eine Art "Leitungswasser" ist und die TF Nutzer nur bei Salzwasser (wie auch bei Morrias Schatten) schädlich ist
    • Neu

      Wir dürfen nicht den Fehler machen und Ruffys Reaktion auf Wasser egal ob jetzt Meer oder Süßwasser oder Seestein für alle als gegeben nehmen. Ruffy hat kurz Seestein berührt im Käfig von Mr. 0 und jegliche Kraft verloren wohingegen Robin und Ace normal mit Seestein Handschellen waren. Ruffy ist hier eine Besonderheit da er immer Gummi ist und Seestein oder Wasser nur die Fähigkeit nimmt seine Kräfte einzusetzen wodurch er keine Kontrolle mehr über das Gummi hat. Wir haben bei arlong ja gesehen das Ruffy auch unter Wasser noch dehnbar ist.
    • Neu

      Es gibt eine Aussage von Oda (während Alabasta und Crocos Geschichte:


      http://opwiki.org/wiki/FPS_Band_41#Kapitel_398 schrieb:

      L: Odacchi! Hier ist eine Frage an Dich! Sir Crocodile kommt nicht gegen Wasser an, weil er "Sand" ist, richtig? Wie badet er dann?! Badet er überhaupt?! Das ist schmitzig!! Badest Du, Odacchi?

      • O: Lass uns zunächst das Problem behandeln, wenn Leute mit Teufelskräften ein Bad nehmen. Leute die eine Teufelsfrucht gegessen haben, werden vom Meer "gehasst". Das "Meer" kann hier aber alles sein, von Flüssen, Pools und Bädern bis hin zu jeder Art von stehendem Wasser. Ganz global betrachtet, sind sie alle "das Meer". Wenn solche Leute das Wasser betreten, können sie nicht nur ihre Kraft nicht einsetzten, sie haben Probleme ihren Körper überhaupt zu bewegen. Sie können vielleicht etwas dagegen ankämpfen, aber das würde nichts bringen. Das gilt, wenn ihr gesamter Körper unter Wasser ist. Ist es weniger als der halbe Körper oder nur einzelne Gliedmaßen, wird es einfacher. Darüber hinaus haben Regen und tropfendes Wasser überhaupt keine Wirkung. Daher sind baden, nur bis zur Hüfte, und duschen die beste Wahl. Nun, in Crocodiles Fall ist "Wasser" die Schwächse seiner ganzen Macht, so würde er seiner Kraft sogar unter der Dusche beraubt werden. Aber es ist ja nicht so, als wären Feinde in der Gegend, wenn man duscht. Also ich würde wetten, er nimmt eine Dusche, auch wenn das seine Kräfte blockiert. Denkst Du nicht?


      Es ist also eher davon Abhängig wie weit derjenige im Wasser ist, egal welche Art von Wasser (auch zu sehen in der Badeszene mit Kuzan in deinem Film (Glaube Film Z))

      Dann gibt es eigentlich nur noch zu Unterscheiden ob die Frucht den Körper permanent verändert (Ruffy, Brook) oder derjenige seine Kräfte aktivieren muss (Robin, Ace, etc.)