Monkey D. Ruffy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Im Kapitel 1106 Thread schrieb jemand schon eine Theorie die Möglich ist.

      Zoan Früchte sollen einen eigenen Willen haben. Die Hito Hito no Mi Model Nika konnte sich scheinbar Jahrhunderte von der WR verstecken was ja bedeuten kann, dass Zoan Früchte schon vor ihrem verzehr einen Willen haben. Nika war ein Typ, der dafür bekannt war scheinbar immer zu lachen und hatte dazu noch eine sorglose/schelmische Art.

      Jetzt haben wir noch einen Ruffy der auch von Natur aus schon gewisse Züge von Nika hat nur das Ruffy eigentlich auch emotionen zeigen kann. Dazu kommt noch, dass wenn die Zoan ihren eigenen willen hat dieser Ruffy dann auch mal kurz übermannt, da dieser sein Awakening/G5 erst seit kurzem hat und wahrscheinlich noch keine volle Kontrolle hat. Somit wäre Ruffy öfter mal in einem rausch.

      Wir wissen ja über Nika, dass dieser wie gesagt immer ein lächeln auf den Lippen hat und dieses seinen Leuten drum herum auch verpassen möchte. Daher sollten wir das Lachen von Ruffy nicht immer falsch deuten, dass er jetzt auf seine Freunde kackt die in Gefahr sind da Nika halt vor Bonney,VP und Kuma so dargestellt werden muss wie in den Geschichten geschrieben/erzählt steht/wird.

      Man sah ja, dass Ruffy seine Leute schützt in dem er den Boden zu Gummi macht, damit diese auch gut landen und nicht auf den Boden knallen und sich verletzen.
    • War es doch angekündigt?

      Moin leute. Sorry für die Eröffnung eines neuen Themas,ich hab keinen Dunst ob das hier richtig ist.
      Ich lese seit vielen Jahren das Forum mit und freu mich jede Woche die spoiler zu lesen und eure Diskussionen,manchmal mehr manchmal weniger :P

      Jetzt schau ich gerade den anime noch einmal,bin in skypia...und da gibt es im anime eine Szene,folge 192, als ruffy Engel weg klatschen will,da löst er vorher eine kugelwolke auf. Kurz bevor er das macht,betet conis zu Gott! Dass er sie bitte beschützen soll...direkt danach sieht man ruffy wie er das Teil auflöst und die Wolken verschwinden. Die Sonne kommt durch...scheint hell und ruffy is ein leuchtender Punkt am Himmel.
      Jetzt die Frage,war das im manga auch so? Den lese ich nur online und finde diese Ausgabe nicht mehr. Sollte es da schon ein hint auf Nika sein? Was denkt ihr?
    • Viktoer schrieb:

      Moin leute. Sorry für die Eröffnung eines neuen Themas,ich hab keinen Dunst ob das hier richtig ist.
      Ich lese seit vielen Jahren das Forum mit und freu mich jede Woche die spoiler zu lesen und eure Diskussionen,manchmal mehr manchmal weniger :P

      Jetzt schau ich gerade den anime noch einmal,bin in skypia...und da gibt es im anime eine Szene,folge 192, als ruffy Engel weg klatschen will,da löst er vorher eine kugelwolke auf. Kurz bevor er das macht,betet conis zu Gott! Dass er sie bitte beschützen soll...direkt danach sieht man ruffy wie er das Teil auflöst und die Wolken verschwinden. Die Sonne kommt durch...scheint hell und ruffy is ein leuchtender Punkt am Himmel.
      Jetzt die Frage,war das im manga auch so? Den lese ich nur online und finde diese Ausgabe nicht mehr. Sollte es da schon ein hint auf Nika sein? Was denkt ihr?
      Einige momente in skypia werden im Nachhinein als foreshadowing zu nika angesehen
      Aber im endeffekt kann man es nicht als beweis sehen, da oda sich auch hätte denken können "In skypia habe ich mit gewissen Symboliken gespielt die im Nachhinein gut mit nika verknüpfbar sind".
      Es kann am ende auch alles durchdacht gewesen sein, aber ein luffy der in den wolken zu sehen war (in einem himmelsinselarc) war wahrscheinlich einfach passend zur skypia thematik.
      Die szene wo man eine silhouette sieht die nika ähnelt kann am ende einfach einen fröhlichen mensch zeigen, bei Silhouetten gibt es ja nicht viele Variationen um sie sichtbar in einer gewissen laune zu präsentieren.
      Eigentlich wundert es mich das oda diesbezüglich noch keine Antwort gegeben hat, in einer sbs oder sowas.
      Wenn es foreshadowings waren, hätte er es wahrscheinlich schon stolz verkündet.
    • Jap, das war genau so, die Leute beten zu den Göttern (plural), dass sie das Land beschützen und die Sonne scheinen lassen und Bam, Luffypanel
      Die Szene findest du in Kapitel 297
      Glücklichweise leben wir in einem säkularen Staat und Gott sei dank, sehen die Mods das auch so.

      Falls dir jetzt aufgefallen ist dass 2024-2007 nur 17 und nicht 20 sind, ich wollt auch mal übertreiben. :-D
    • Ich möchte eine Vermutung äußern, was Ruffys großer Traum sein kann.

      Etwas hat uns immer begleitet bei one piece und gehört immer dazu zu jedem Ende eines Arcs und zwar die Feier. Ich hab erst heute irgendwo gelesen, dass Oda ungern Charaktere sterben lässt, weil eine Feier dann einen bitteren Beigeschmack gäbe. Für Oda und auch vertretend für seinen Protagonisten ist eine solche Feier also essenziell.

      Ich vermute einfach Mal das Ruffys großer Traum, nach dem die Welt vereint ist mit allem was dazu gehört, also Redline kaputt, FischmenschenInsel zerstört, dass Ruffy davon träumt mit jedem Menschen auf der Welt zu feiern. Es gäbe doch nichts passenderes als das für diese Gummibirne.

      Eigentlich eine Theorie die auf der Hand liegt, aber dennoch hab ich ja die Freiheit es niederzuschreiben.
    • Eine weit verbreitete Theorie, allerdings stört mich daran, dass die Reaktionen der SHB nicht ganz dazu passen würden. Schließlich wär so ein Vorhaben für unsere Gummibirne jetzt nicht unbedingt ganz so abwegig bzw. man könnte es ihm zutrauen. Dafür passen aber einige Reaktionen nicht dazu - warum sollte Lysop Angst haben? Warum sollte selbst die Sunny geschockt reagieren? Und warum muss Luffy unbedingt Piratenkönig dafür werden? Daher muss es für mich etwas anderes sein.
    • Was ich mich vor allem frage, wieso die Fischmenscheninsel und die Red Line für so eine Feier zerstört sein müssen? Es reicht doch, dass Ruffy alles Böse um sich herum besiegt (Imu, die Weisen, Blackbeard) und damit auch sein Schicksal als Sonnengott erfüllt und den Menschen die Hoffnung und den Glauben an Nika wieder bringt. Und diese Party kann er auch feiern, bevor er das One Piece findet und alle Belastungen der Welt ausgeschaltet sind.

      Und wenn die FMI zerstört wäre, dann wäre das wahrscheinlich für Ruffy kaum ein Grund zum Feiern. Die Red Line als Grenze wegnehmen... Weiß nicht, wo da der Sinn liegt.

      Ruffys Traum wird wahrscheinlich irgendwas anderes sein, dass die Crew zT. sehr überrascht. Z.B. dass alle Menschen in Freiheit leben können, ohne irgendwelche Herrscher und Zwänge und er deshalb die Marine zerstören möchte. Oder er als Piratenkönig die Welt regieren möchte, whatever. Oder allen Menschen ein Stück vom großen Schatz abgeben, damit niemand mehr hungern muss usw.

      Aber diese Party wird es wahrscheinlich so oder so geben, sie begleitet uns nach fast jedem Arc, wieso nicht auch ganz am Ende des Mangas, wo ALLE mit unseren Strohhüten feiern.
    • Mark Aurel Caesar schrieb:

      Was ich mich vor allem frage, wieso die Fischmenscheninsel und die Red Line für so eine Feier zerstört sein müssen? Es reicht doch, dass Ruffy alles Böse um sich herum besiegt (Imu, die Weisen, Blackbeard) und damit auch sein Schicksal als Sonnengott erfüllt und den Menschen die Hoffnung und den Glauben an Nika wieder bringt. Und diese Party kann er auch feiern, bevor er das One Piece findet und alle Belastungen der Welt ausgeschaltet sind.

      Und wenn die FMI zerstört wäre, dann wäre das wahrscheinlich für Ruffy kaum ein Grund zum Feiern. Die Red Line als Grenze wegnehmen... Weiß nicht, wo da der Sinn liegt.

      Ruffys Traum wird wahrscheinlich irgendwas anderes sein, dass die Crew zT. sehr überrascht. Z.B. dass alle Menschen in Freiheit leben können, ohne irgendwelche Herrscher und Zwänge und er deshalb die Marine zerstören möchte. Oder er als Piratenkönig die Welt regieren möchte, whatever. Oder allen Menschen ein Stück vom großen Schatz abgeben, damit niemand mehr hungern muss usw.

      Aber diese Party wird es wahrscheinlich so oder so geben, sie begleitet uns nach fast jedem Arc, wieso nicht auch ganz am Ende des Mangas, wo ALLE mit unseren Strohhüten feiern.
      naja durch Madame shirleys vorhersage wurde ja schon angedeutet das es passieren wird. Weiss nicht ob da noch eine Diskussion Sinn macht ob es notwendig wäre oder nicht.

      Außerdem ist ja der Traum von den Fischmenschen auch auf der Oberfläche zu leben gemeinsam mit dem Rest der Welt, also macht das zerstören der Fischmenschen Insel schon Sinn.

      Das zerstören der Insel beinhaltet ja nicht die zerstörung samt der Einwohner. Ich glaube da spielt die Noah eine Rolle, dass die Fischmenschen vorher samt des Schiffes und von shirahoshi angewiesen von den seekönigen an die Oberfläche gebracht werden.

      Ruffy muss ja vorher die Welt vereinen. Und wenn er die Redline genau an der Stelle zerstört vereinigt er alle Weltmeere und die Welt ist vereint und kann gemeinsam eine Party feiern.
    • Mark Aurel Caesar schrieb:

      Was ich mich vor allem frage, wieso die Fischmenscheninsel und die Red Line für so eine Feier zerstört sein müssen?
      Die Red Line muss deswegen dafür zerstört werden, damit auch alle Menschen sich treffen können. Jeweils zwei Blues sind durch die Grandline voneinander getrennt. Die Grandline (ergo auch die neue Welt) wiederum sind vom Calm Belt umgeben. Ohne Spezialausrüstung kann man den Calm Belt nicht durchqueren und auch die Gewässer der Grandline aber allen voran der neuen Welt, sind ohne gute Navigatoren der sichere Tod.

      Wie soll Ruffy also eine Party mit der ganzen Welt feiern? Wie Utah per Twitch Stream?

      Die Zerstörung der Red Line könnte dafür sorgen, dass sich das Klima und die Gewässer der Grandline normalisieren. Es gibt ja die Theorie, dass die Welt von One Piece am Ende der unserern gleicht, eben weil die Red Line Zerstört wurde. Die Zerstörung der Fischmenscheninsel könnte ein Nebenprodukt davon sein, dass die Meere sich nach der Zerstörung der Red Line neu formieren.

      Auf der anderen Seite könnte es auch eine Symbolische Zerstörung sein! Die Fischmenschen wurden, wenn mich meine Erinnerung nicht komplett täuscht, quasi auf die FMI gezwungen. Man könnte sagen verbannt. Es ist ja der Traum einiger Fischmenschen an der Oberfläche zu leben. Wenn die FMI nicht mehr ist, müssten die Fischmenschen eine neue Heimat finden und die wäre eben an der Oberfläche.
    • Hab ein bisschen im OP-Wiki und im Forum zu Ruffy gestöbert und es wurde mehrfach betont, dass Ruffy anfällig gegen Schnittangriffe ist und seine TK das Gegenteil zu Buggys sind. Ich kann das nicht nachvollziehe. Inwiefern ist Ruffy durch seine TK anfälliger gegen Schnittangriffe als andere? Klar Kugeln können Ihm nichts anhaben, aber Buggy. Und Schnitte können Buggy nichts anhaben, ABER jeder andere ist doch genauso anfällig gegen Schnitte wie Ruffy. Selbst in diesem Thread bin ich drauf gestoßen wie anfällig Ruffy gegen Schnitte ist und das er das Gegenteil zu Buggy sein soll, auch wenn es User spekulativ geschrieben haben. Hier im Forum wäre es keine so große Sache, aber wenn im Wiki über den Hauptprotagonist in der Rubrik über Ruffy selbst, aber auch in der Rubrik wo alle Teufelsfrüchte aufgezählt und beschrieben werden, expliziert mehrfach betont wird, wie anfällig er gegen Schnitte ist und das seine TK das Gegenteil zu Buggy sind bin ich schon sehr verwundert wieso.

      Das einzige was ich als Begründung gefunden habe ist eben Kugeln können Ruffy nichts anhaben aber Buggy, welcher wiederum nicht geschnitten werden kann. Finde das sehr dünn und weit hergeholt als Begründung um mehrfach als Charakter Beschreibung zu betonen wie anfällig er gegen Schnitte ist und das Buggy das Gegenteil zu Ihm ist.

      Ruffy ist genauso anfällig gegen Schnitte wie jeder andere Charakter auch, mal die Logia Fähigkeiten und andere spezifische TF Fähigkeiten nicht mit einbezogen.
      Umgekehrt das gleiche mit Buggy, er ist nicht Kugelsicher genauso wie jeder andere Charakter auch, mal Logia und spezifische TK nicht mit einbezogen.

      Gibt es noch weitere Begründungen, ansonsten sollte das Wiki mal überarbeitet werden, weil es schlichtweg falsch ist?!
    • @BMOne

      Eine der Ursachen liegt - und es wird beim MF-Ereignis auch gut angedeutet - darin das Ruffy sobald er sich dehnt, einer Klinge ausgeliefert ist. Als er Falkenauge angreifen wollte, hat er instinktiv gemerkt, sollte er den Angriff durchziehen, würde er beide Hände verlieren. Somit hat er Buggy auch als "Schutzschild" benutzt, da dieser einfach beliebig Körperteile trennen kann und damit den Schnitten somit ausweichen kann.

      Daher kann man das so argumentieren, das es eben dieser Nachteil darauf beruht, das Ruffy seine Angriffsfläche eben immens vergrößern kann. Eine größere Angriffsfläche führt dahingehend zu einer größeren Anfälligkeit.

      Ich werde sicherlich nicht vom knalligen Plan eines anderen Mannes gefangen sein. Mein Schicksal ist mein Schicksal.
    • BMOne schrieb:

      Hab ein bisschen im OP-Wiki und im Forum zu Ruffy gestöbert und es wurde mehrfach betont, dass Ruffy anfällig gegen Schnittangriffe ist und seine TK das Gegenteil zu Buggys sind. Ich kann das nicht nachvollziehe. Inwiefern ist Ruffy durch seine TK anfälliger gegen Schnittangriffe als andere? Klar Kugeln können Ihm nichts anhaben, aber Buggy. Und Schnitte können Buggy nichts anhaben, ABER jeder andere ist doch genauso anfällig gegen Schnitte wie Ruffy. Selbst in diesem Thread bin ich drauf gestoßen wie anfällig Ruffy gegen Schnitte ist und das er das Gegenteil zu Buggy sein soll, auch wenn es User spekulativ geschrieben haben. Hier im Forum wäre es keine so große Sache, aber wenn im Wiki über den Hauptprotagonist in der Rubrik über Ruffy selbst, aber auch in der Rubrik wo alle Teufelsfrüchte aufgezählt und beschrieben werden, expliziert mehrfach betont wird, wie anfällig er gegen Schnitte ist und das seine TK das Gegenteil zu Buggy sind bin ich schon sehr verwundert wieso.

      Das einzige was ich als Begründung gefunden habe ist eben Kugeln können Ruffy nichts anhaben aber Buggy, welcher wiederum nicht geschnitten werden kann. Finde das sehr dünn und weit hergeholt als Begründung um mehrfach als Charakter Beschreibung zu betonen wie anfällig er gegen Schnitte ist und das Buggy das Gegenteil zu Ihm ist.

      Ruffy ist genauso anfällig gegen Schnitte wie jeder andere Charakter auch, mal die Logia Fähigkeiten und andere spezifische TF Fähigkeiten nicht mit einbezogen.
      Umgekehrt das gleiche mit Buggy, er ist nicht Kugelsicher genauso wie jeder andere Charakter auch, mal Logia und spezifische TK nicht mit einbezogen.

      Gibt es noch weitere Begründungen, ansonsten sollte das Wiki mal überarbeitet werden, weil es schlichtweg falsch ist?!
      Falsch ist da denke ich gar nix. Gummi ist elastisch, daher sind Kugeln kein Problem für Luffy. Es wird einfach gedehnt und zurück geschossen. Bei Schnitten sieht es anders aus; Gummi kann man zerschneiden. Buggys TF ist quasi wie ein Salz in dem Kontext. Salz ist porös und kann leicht geteilt werden aufgrund der intramolekularen Kräfte. Wenn im Ionengitter gleiche Ladungen, durch Krafteinwirkung, aufeinander treffen, teilt/trennt sich das Salz und du hast mehrere Teile. Daher kann sich Buggy dann aufteilen und nimmt keinen Schaden. Wenn du aber auf den Salzblock schießt, bleibt ein Schaden, da die Kraft das Salz halt zerstört hat.
    • Akkarin schrieb:

      BMOne

      Eine der Ursachen liegt - und es wird beim MF-Ereignis auch gut angedeutet - darin das Ruffy sobald er sich dehnt, einer Klinge ausgeliefert ist. Als er Falkenauge angreifen wollte, hat er instinktiv gemerkt, sollte er den Angriff durchziehen, würde er beide Hände verlieren. Somit hat er Buggy auch als "Schutzschild" benutzt, da dieser einfach beliebig Körperteile trennen kann und damit den Schnitten somit ausweichen kann.

      Daher kann man das so argumentieren, das es eben dieser Nachteil darauf beruht, das Ruffy seine Angriffsfläche eben immens vergrößern kann. Eine größere Angriffsfläche führt dahingehend zu einer größeren Anfälligkeit.
      Das mit der größeren Fläche ist nicht schlecht, man könnte es sich schon irgendwie hindrehen wenn man wollte und es akzeptieren. Für mich persönlich passt es trotzdem nicht und die 2 Aussagen hinken weiter. Mir fällt jetzt kein gutes Beispiel ein und ich möchte auch nicht recherchieren, aber da finden sich bestimmt TK auf die das auch zutrifft. Naja zusammenpassen tut ja vieles nicht das gehört dazu, wollte nur wissen ob das auch wieder nur ein Logikfehler bzw. die Interpretation von irgendwem ist, oder ob es eine nachvollziehbare Grundlage gibt. Bis jetzt spricht für mich alles für freie grundlagenlose Interpretation.

      @Monkey_D_Lilly das hört sich alles sehr schlau an was du da schreibst, ist doch aber Quack: NaCL ist eine Ionenbindung sprich das positive Kation Na bindet sich mit dem negativen Anion CL, trenne ich diese habe ich kein Salz mehr sondern Natrium und Chlor du hingegen zerteilst ja nur das Salz. Man könnte jetzt auch tiefer gehen und schauen wie Kovalente- oder Metallbindungen funktionieren um nur bei den intramolekularen Kräften zu bleiben, oder man vergleicht auch das Verhalten der intermolekularen Kräfte, welcher sicher besser auf Buggys Kräfte passen da sie zwischen den Molekülen wirken und nicht innerhalb wie die intramolekularen. Aber alleine das wir hier über sowas diskutieren sprengt jeglichen Rahmen für die Erklärung zu einem Piraten Manga/Anime. PS wahrscheinlich liegt es an den Molekülen der Wasserstoffkapillaren und an der Infrarotstruktur der Erdekliptik ;)
    • BMOne schrieb:

      Akkarin schrieb:

      BMOne

      Eine der Ursachen liegt - und es wird beim MF-Ereignis auch gut angedeutet - darin das Ruffy sobald er sich dehnt, einer Klinge ausgeliefert ist. Als er Falkenauge angreifen wollte, hat er instinktiv gemerkt, sollte er den Angriff durchziehen, würde er beide Hände verlieren. Somit hat er Buggy auch als "Schutzschild" benutzt, da dieser einfach beliebig Körperteile trennen kann und damit den Schnitten somit ausweichen kann.

      Daher kann man das so argumentieren, das es eben dieser Nachteil darauf beruht, das Ruffy seine Angriffsfläche eben immens vergrößern kann. Eine größere Angriffsfläche führt dahingehend zu einer größeren Anfälligkeit.
      Das mit der größeren Fläche ist nicht schlecht, man könnte es sich schon irgendwie hindrehen wenn man wollte und es akzeptieren. Für mich persönlich passt es trotzdem nicht und die 2 Aussagen hinken weiter. Mir fällt jetzt kein gutes Beispiel ein und ich möchte auch nicht recherchieren, aber da finden sich bestimmt TK auf die das auch zutrifft. Naja zusammenpassen tut ja vieles nicht das gehört dazu, wollte nur wissen ob das auch wieder nur ein Logikfehler bzw. die Interpretation von irgendwem ist, oder ob es eine nachvollziehbare Grundlage gibt. Bis jetzt spricht für mich alles für freie grundlagenlose Interpretation.
      @Monkey_D_Lilly das hört sich alles sehr schlau an was du da schreibst, ist doch aber Quack: NaCL ist eine Ionenbindung sprich das positive Kation Na bindet sich mit dem negativen Anion CL, trenne ich diese habe ich kein Salz mehr sondern Natrium und Chlor du hingegen zerteilst ja nur das Salz. Man könnte jetzt auch tiefer gehen und schauen wie Kovalente- oder Metallbindungen funktionieren um nur bei den intramolekularen Kräften zu bleiben, oder man vergleicht auch das Verhalten der intermolekularen Kräfte, welcher sicher besser auf Buggys Kräfte passen da sie zwischen den Molekülen wirken und nicht innerhalb wie die intramolekularen. Aber alleine das wir hier über sowas diskutieren sprengt jeglichen Rahmen für die Erklärung zu einem Piraten Manga/Anime. PS wahrscheinlich liegt es an den Molekülen der Wasserstoffkapillaren und an der Infrarotstruktur der Erdekliptik ;)
      An der Infrarotstruktur der Erdekliptik und der wasserstoffkapilaren?? Weder Bahn der Sonne, Lichttemperatur noch Struktur wird damit was zu tun haben Man kann auch übertreiben, ich denke es ist simpel gehalten, denn es ist schliesslich kein Physikstudium sondern eine Kindergeschichte für die ganze Family.

      Ruffy ist elastisch aber kann sich nicht teilen = Schüsse, die gleichermaßen die fläche dehnen, tun ihm nichts... Schwerter die Teilen schon.
      Buggy ist unelastisch aber kann sich teilen = Schnitte, die Teilen tun ihm nichts, Schüsse die flächige Dehnung ausüben aber schon

      Es ist die typische Anwendung der Redewendung - two Sides of the Same coin

      Ying/Yang, gut/böse,Feuer/Wasser, lachender und trauriger Smiley.