Toriko

    • Spoiler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Nun, Kapitel 394 bringt uns näher, dass das Ende des Mangas bevorsteht. Toriko macht das End-Mammut, das sich unter den von Neo ausgespeiten Lebensmitteln befindet, zum Fleischgang seines Menüs und hat damit sein gestecktes Ziel erreicht, sein Menü des Lebens zu vollenden.

      Während Neo tagelang Lebensmittel auskotzt (xD) bricht Center aus der Erde hervor und heilt im Kampfgebiet alle angeschlagenen Kämpfer, also die vier himmlischen Könige, Midora, die 8 Könige usw. Verantwortlich dafür ist das Gourmetglück von ... Zonge! Ja, der gute alte Zonge ist noch mit von der Partie und ist ganz verdutzt, als Toriko ihn als nun glücklichstes Wesen am Ort ausmacht. Herrlich. ^^

      Verabschieden tut sich allerdings Midora, der seine Sünden der Vergangenheit zumindest ein wenig reinwaschen will und mit dem von Zonge kopierten Gourmetglück eine Gegentechnik zu seinem "Meteorgewürz", mit dem er die Menschenwelt unfruchtbar gemacht hatte, auf die gesamte Welt abfeuert und sie wieder fruchtbar macht. Diese Technik nennt er "Gourmetgewürz". Das kostet ihn seine gesamte Lebensenergie und er erstarrt zur Säule.

      Nebenbei bemerkt ist God bereits in einem "durchgebratenen Zustand" und kann auch verkostet werden. Das machen die Anwesenden dann wohl auch, da Toriko am Ende des Kapitels Neo, welcher fertig mit dem Reihern ist, und alle Anderen zum Essen einlädt.

      Beim nächsten Mal heißt es dann wohl Lebewohl für den Manga, das Kapitel soll 31 Seiten haben.
    • Es fügt sich nun alles zusammen und leider scheint das Ende des Mangas wirklich bevorzustehen :(

      Allerdings verabschiedet sich der God Arc mit einem gigantischen Lacher. Viele haben es zum Spaß gesagt aber es ist nun bestätigt. Zonge hat das größte Food Luck der gesamten Erde :D Macht sogar Sinn wenn man bedenkt, wie oft er überlebt hat obwohl die Chancen bei 1% standen ;)

      Leider verabschiedet sich Midora nun auch noch, womit nur noch Setsu von den alten Kriegern übrig bleibt. Ich hatte ja gehofft, dass es nicht dazu kommt aber sein Abgang ist sinnvoll und hat einen Sinn im Gegensatz zu seinen Brüdern und er kann so seine Sünden wieder gut machen.

      Center heilt nun also alle Verwundeten. 6 der 8 Könige wurden geheilt. Der Wolfkönig und Mother Snake wurden nicht gezeigt. Ich frage mich warum. Mother Snake wird wie gesagt wohl tot sein aber was ist mit Guiness? Da Mother Crow geheilt wurde, sind nicht alle 3 die einen Nachfolger hätten ( Terry, Kiss, Quin) gestorben.
      Auf dem letzten Bild sieht man dann allerdings mehrere der Könige und die 3 Partner und auch wohl Guiness. However, wir werden ja sehen ;)

      Ich freue mich schon auf das nächste große Kapitel.

      Alles in allem ein würdiger Abgang für meinen Lieblingschar und ein Happy end für die meisten.
      Metal will never die!
    • So das 2. letzte Toriko Kapitel ist draußen und ich muss sagen es hat mir gefallen.
      Nach unzähligen Kapitel mit purer Action und einem teils sogar zu hohen Tempo kommen wir mit diesem Kapitel ein wenig zur Ruhe.
      Die Hochzeitsfeier war zum Glück nicht so emotional gehalten und eher mit Humor gezeigt. Es hätte auch nicht zu Toriko gepasst, wenn die Hochzeit mega schnulzig abgelaufen wäre.
      Diese ganzen kleinen Flashbacks haben die Reise der einzelnen Charaktere schön aufgezeigt und mir hat es sehr gefallen, dass auch die Zutaten verwendet wurden, die nicht direkt auf Torikos Full Course stehen. Da kam bei jeder einzelnen Zutat ein wenig Nostalgie auf. Weiterhin empfand ich die Reaktionen auf God sehr gelungen. God war wirklich das beste was Torikos Full Course zu bieten hat und das kam gut rüber.
      Mir hat es zudem sehr gefallen, dass selbst Pair an dem Fest teilgenommen hat und somit endlich die Feindschaften in dieser Welt aus eben dieser geräumt wurden.
      Mein persönliches Highlight war natürlich der Auftritt von Midora. Seine Auftritte selbst außerhalb eines Kampfes sind einfach immer episch.
      Seine Reaktion auf Frohse war genial dargestellt und seine "Verwandlung" in sein früheres ich unter Tränen war eine der emotionalsten Szenen in Toriko überhaupt. Es ist schön, dass sie endlich wieder alle wie früher an einem Tisch sitzen konnten.

      Aber nun noch was allgemeines. Ich wollte das eigentlich im letzten Chapter machen aber hier passt es jetzt besser.

      Toriko endet nun und so sollten alle Dinge aufgeklärt sein und sich wie ein Puzzle zusammenfügen.
      Dennoch bleiben ein Paar Dinge einfach ungeklärt und unlogisch.
      Ich habe es schon mal angeschnitten; es geht natürlich um Acacia.
      Diese ganze Sache rund um ihn ergibt keinen Sinn. Es kommt mir so vor, als hätte Mitsu seinen ganzen Plan rund um Acacia nochmal umgeworfen bzw wurde dazu gezwungen, weil der Manga enden musste. Es ergibt nach wie vor vieles keinen Sinn!
      Es wurde nun also bestätigt, dass Acacia nie böse war und alle nur so wütend gemacht hat, weil nur diese Wut allein dazu in der Lage ist Neo zu besiegen. Schön und gut.
      Doch hat Acacia so viele Dinge gesagt und getan die in diesem Licht absolut keinen Sinn ergeben.
      Warum hat Acacia Jirou getötet? Jirou hätte das Potential gehabt Acacia und Neo auszulöschen. Aber Acacia hat Jirou dennoch getötet. Ok sagen wir einfach mal, dass es wegen Neo war (was an sich schon mal gar keinen Sinn ergibt, aber dazu später). Warum hat Acacia dann Jirou kurz bevor er endgültig ausgelöscht wurde (es war zu diesem Zeitpunkt klar, dass es um Jirou geschehen ist) Jirou nochmal bis zum letzten gereizt und angelogen? Um wen wütend zu machen? Es hat keinen mitbekommen den es jucken würde, ob Acacia immer gelogen hat.
      Dann hat Acacia nach immer noch mehr Macht gestrebt und alles getötet was ihm über den Weg gelaufen ist. Wenn Acacia sich nicht aufgepowered hätte, wäre er schon viel früher ausgelöscht worden. Er war das pure Böse und selten hab ich einen so verabscheuungswürdigen Charakter erlebt. Klar sein Ziel war es alle wütend zu machen. Hätte er sich nicht so aufgepowered wäre es nie soweit gekommen, da dann z.B. ein Midora stark genug gewesen wäre um ihn zu besiegen. Ich könnte noch zich weitere Stellen ansprechen die keinen Sinn ergeben aber ok.
      Das Schlimmste allerdings ist Neo. Acacia sagt, dass Neo eigentlich nicht böse ist und einfach nur essen wollte (wobei ich mich frage, welcher nicht "böse" Charakter steht auf Verzweiflung und Schreie aber naja...). Und es scheint wahr zu sein. Neo ist ja auch auf der Hochzeit anwesend und verhält sich völlig normal, was man von seinem Aussehen nicht sagen kann. Wenn Neo also eigentlich ein so normaler Charakter ist, wie konnte es dann zu alle dem kommen? Wenn weder Acacia noch Neo eigentlich böse sind, wieso haben sie dann beinahe die ganze Welt ausgelöscht? Acacia hat es ja sogar drauf angelegt alles in Schutt und Asche zu legen und den Planeten zu zerstören. Die ganze Sache rund um Acacia und Neo ergeben keinen Sinn und Mitsu widerspricht sich an sehr vielen Stellen einfach selbst.
      Aber ich glaube, dass das alles nicht so von ihm geplant war, sondern er dazu gezwungen wurde den Manga schnell zu Ende zu bringen. So viel verschwendetes Potential! Es gibt dafür auch einige Indizien, dass der Manga eigentlich nicht enden sollte. Die 2 übrigen Dämonen in Toriko (va White, welcher wohl ca. ein CL von 100.000 haben müsste) und die ständigen Anspielungen auf die anderen Universen und viele mehr.

      Ich freue mich auf das finale Kapitel und hoffe sehr, dass der Manga in Würde endet und nicht so ein schreckliches letztes Kapitel raushaut wie z.B. Naruto.

      Alles in allem ein schönes Kapitel mit viel Emotionen und Humor. Leider schwebt diese Unlogik immer über dem Manga.
      Metal will never die!
    • Ich muss zugeben, dass ich sonst nie in diesen Thread postete, da ich Toriko erst seit dem Auftritt von Bambina lese und dementsprechend nicht viel sagen kann. Zum Glück wird hier aber dennoch gepostet und gezeigt, wie gut die Serie tatsächlich ist!
      Selbstverständlich werde ich den Manga auch irgendwann von Beginn an lesen, um wirklich alles zu verstehen. :D

      Mir hat das Lesen jede Woche sehr viel Spaß gemacht, da ein "Hype-Chapter" nach dem Nächsten folgte.
      Doch selbst dadurch, dass ich erst recht spät anfing, habe ich deutlich gemerkt, dass mit dem Pacing etwas nicht stimmen konnte. Vor allem am Ende ging einiges viel zu schnell, sodass man förmlich fühlen konnte, dass der Autor gezwungen wird, den Manga schnell zu beenden. Denn auch mir gefiel das Ende, nur bezüglich Acacias wahrem Antrieb natürlich, nicht sehr gut, da es aus heiterem Himmel kam.
      Es hatte leider ein unschönes "Naruto-Feeling", da ein sehr finsterer Antagonist in Wirklichkeit doch gut ist. Ace666 hat bereits treffend geschrieben, inwiefern das nur wenig Sinn macht.
      Auch missfiel mir Acacias Ende selbst etwas. Denn mal abgesehen davon, dass wir von Torikos drittem Dämon sehr wenig sahen und sich viele Fragen um diesen ranken, war der Todesstoß mit einem Finger sehr "wenig". Ich hätte mir zumindest gewünscht, dass es nur ein Vorgeschmack auf dessen wirkliche Kampfkraft ist, doch leider wurde daraus nichts, da Acacia bzw. der Manga bereits am Ende war.

      Nichtsdestotrotz möchte ich erneut wiederholen, wie gut die Serie ist und wie viel Potenzial sie hatte, die leider am Ende nicht ausgenutzt werden konnte.
      Zum Schluss sei noch gesagt: Verdammt sei die Person, die dafür verantwortlich ist, dass der Autor gezwungen wurde, aufzuhören!
    • Ich muss sagen mir hat das Kapitel sehr gut gefallen.
      Auch das nahezu jeder ein Happy End spendiert bekam fand ich auch gut.
      Na ja der ganze Kampf gegen Neo war von Anfang an komisch ich mein Don Smile würde uns als der Apetitdämon schlechthin gewesen und wird nebenbei abgefrühstückt.
      Der alte Säufer Jiro wird zerfetzt weil er den einzigsten Schwachpunkt kannte und obwohl bekannt wurde das er von guinnes persönlich aufgezogen wurde.
      Dann die Acacia, Starjun und Toriko war ja ganz nett aber hätte imo auch nicht sein müssen hätte Midora logischer gefunden da Grösse ähnlickeit mit Starjun bestand.
      Aber trotzallem bin ich mit dem Manga zufrieden besonders dieses schöne friedliche vorletzte Kapitel besonders dasTorikos gesamte Tote Familie wieder vereint waren und Komatsu wurde gebührent gefeiert und als legendärer Chef gefeiert fand es gut das er jetzt von niemand wichtigem abstammte sondern einfach nur ein' Naturtalent,
      den die Zutaten bzw die Gourmegeister nenn ich sie mal.
      Ach sogar Neo war ganz witzig wie er mit Zebra und Co chillt.
      Freue mich auf ein hoffentlich d3nkwürdiges finale Kapitel.
      Ach warum kann es sich nicht um den Manga Fairy tail handeln,
      Dann würde ich sogar auf Weihnachtsgeschenke verzichten.
      Aber da der Hiro ja ein kleiner Sadist ist wird er uns noch lange erhalten
      bleiben.
    • So das letzte Toriko Kapitel. Man ich kann es immernoch nicht glauben :(

      Es ist ein klassiches Abschluss Kapitel. Komatsus Freund konnte nun endlich sein Waisenhaus bauen und God servieren. Juckt mich jetzt kein Stück aber ok.

      Das Bild, in dem Toriko angelt und Komatsu zu ihm kommt ist einfach extrem nostalgisch. Es verbindet das Ende des Mangas mit der Gegebenheit, mit der alles begann. Ich werde dieses Mal nicht viel zum Inhalt sagen, da dieses Kapitel einfach etwas besonderes ist.
      Auf jeden Fall wird nun so ziemlich alles aufgeklärt, was noch unbeantwortet blieb, wie die Frage, wie viele Universen es denn gibt und was Food Luck eigentlich ist. Ich muss sagen, mir hat die Erklärung gut gefallen.

      Toriko geht nun also wirklich im All auf Zutaten-Suche. Alle die Andeutungen auf das All haben sich also bestätigt. Leider werden wir diese Reise nicht mehr miterleben.
      Mich hat er zum einen sehr gefreut nochmal etwas von den 8 Königen zu hören, allerdings ergibt das nicht sonderlich viel Sinn. Zwar klingt es erstmal logisch, dass ein besiegter König kein König bleiben kann und dass alle um die Plätze kämpfen, doch ist es einfach eine Tatsache, dass keine Kreatur auch nur annähernd an das Niveau der alten Könige heranreicht. Zusätzlich haben diese Center als auch God gegessen und sind damit noch stärker geworden. Und der größte Witz ist, dass selbst Kreaturen aus der Welt der Menschen an dem Kontest teilnehmen. Z.B. ein Regal Mammoth hat ein CL von 48. Selbst wenn es in den Jahren stärker geworden ist wie beschrieben, kann es unmöglich mit den Kreaturen der Gorumet World mithalten, welche ja ebenfalls stärker geworden sind. Aber naja ist alles auch nicht weiter tragisch. Ich habe damit gerechnet, dass wir Terry, Quin und Kiss auf jeden Fall als neue Könige vorgestellt bekommen, aber diese sind völlig egal geworden, genauso wie die restlichen der 3 Himmlischen Könige.

      Das letzte Panel ist einfach sehr beeidruckend und macht die Tatsache, dass wir nie auf die Reise mitgenommen werden nochmals härter.
      Es ist wirklich schade um so einen grandiosen Manga, dass er nur wegen den Verkaufszahlen enden musste und dadurch auch der Manga selbst ein enormes Tempo aufnehmen musste um zu einem guten Ende zu kommen. Das Potential das dadurch ungenutzt geblieben ist, ist unermesslich.


      Der Manga hat sein Ende gefunden und ich muss sagen, es war ein würdiges Ende und hat den Manga gut zum Abschluss gebracht, va im Gegensatz zu manch anderen...

      Alles in allem bin ich einfach traurig, dass der Manga nun vorbei ist aber glücklich darüber, dass er ein würdiges Ende gefunden hat.
      Nun bleibt mir nur noch zu sagen: Danke Mitsutoshi für diesen unglaublichen Manga!
      Metal will never die!