Stärkeverhältnisse der Charaktere?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ne leider hast du Unrecht genau wie manch andere User CallMeSensei und Nightcrawler habe schon recht was Kaidou angeht es ist wirklich Fakt das Kaido die stärkste kreatur unter allen lebewesen ist und 1vs1 immer als Sieger hervorgeht egal wer der Gegner ist das spielt keine Rolle es wurde im originalen 795 Chapter eindeutig gesagt keine Ahnung wieso manche es nicht wahrhaben wollen .

      Law selbst hat es ja selbst im Manga gesagt das er die stärkste kreatur aller lebewesen ist

      cnet128: None can doubt that in a one-on-one fight, Kaidou will always be the victor. Amongst all the beasts that live on land, sea and sky... this pirate is hailed as the strongest being of all...!!!

      Die Seite ist nicht mit dem panda Logo versehen also ist es ne seriöse Quelle was aus dem orginalen Japanischen ins englische übersetzt wurde

      Box: Kaidou of the Hundred Beasts.]
      Kaidou: I went and survived again... // Old man Whitebeard had the right idea...
      [Box:
      None can doubt that in a one-on-one fight, Kaidou will always be the victor
      . // Amongst all the beasts that live on land, sea and sky... // This pirate is hailed as the strongest being of all...!!!]
      Kaidou: I guess there really is nothing else for it.........!!!
      Hawkins: ......!!
      Kaidou: Damn it all... Hurry up, Joker, and make the final preparations for battle!!! // I don’t care if it turns this boring world to dust!!! We’re gonna have ourselves the greatest war the world has ever seen!!!
      [Insert text: An overwhelming, transcendent force!! This is

      Und was die 7 Niederlagen von kaido angeht ist ganz einfach der gute kerl hat mit Absicht verloren sei Ziel ist es ja zusterben also nutzt er die gelegenheit aus das Leute ihn besiegen und dann umbringen aber keiner es Schaft
      Drei "Katastrophen" der 100-Bestien-Piratenbande

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von EMPEROR KAIDO ()

    • EMPEROR KAIDO schrieb:

      [...] und 1vs1 immer als Sieger hervorgeht egal wer der Gegner ist [...]
      Und vor ihm galt Whitebeard als stärkster, lebender Pirat, der im Stande gewesen sein soll die ganze Welt zu vernichten. Selbiger war allerdings nur zu einem einzigen Unentschieden gegen Gol D. Roger im Stande, obwohl sie sich wohl mehrfach angegangen sind. Also Roger > Whitebeard > Kaidou??

      Mir persönlich entzieht sich derzeit der Sinn hinter dieser Diskussion ein wenig. Kaidou wurde im Manga unlängst als jener Pirat betitelt, der - nach dem Ableben von Whitebeard - nun als stärkster, lebender Pirat bekannt ist. Und ich denke diese Aussage kann man dementsprechend auch erst mal so hinnehmen. Kaidou wird, auf der rein physischen Ebene, wohl das absolute Nonplusultra darstellen, das derzeit im OP Kosmos herumläuft.

      Aber wie die Fälle von Roger und Whitebeard auch beweisen: So eine Stellung behält man nicht ewig. Der Wanokuni Arc, und damit sein Handlungsabschnitt, steht praktisch bereits in den Startlöchern. Insofern dürfte auch sein Sturz nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Vermutlich wird Ruffy ihn nicht in einem 1 gegen 1 schlagen können, egal wie sehr er an den aktuellen Herausforderungen im Totland auch wachsen wird, dennoch dürfte er ihn - früher oder später - übertreffen. Spätestens dann, wenn er das One Piece endlich gefunden und Piratenkönig geworden ist.
      Womöglich wird dies auch zeitlich in etwa damit einhergehen, dass er derjenige sein wird, der den Titel als "stärkster, noch lebender Pirat" übernehmen wird. Wäre eigentlich der letzte, entscheidende Zwischenschritt, bevor er zum Piratenkönig aufsteigt.
      Ob er da am Ende denn nun auch wirklich genauso stark ist, wie es Leute wie Kaidou, Whitebeard oder Roger vor ihm waren, spielt dann eh keine Geige mehr und wäre dann auch komplett hypothetischer Natur. Es ließe sich schlichtweg nicht mehr belegen. Genauso wenig können wir sagen, ob Whitebeard nun stärker oder schwächer als Kaidou und/oder Big Mom ist/war. Dazu bräuchten wir nämlich in erster Linie einen gezeigten Kampf der jeweiligen Parteien miteinander, den wir allerhöchstens noch in einem Flashback von Kaidou nachgereicht bekommen könnten. Drauf verlassen würd ich mich jedoch nicht, da der Wanokuni Arc ohnehin genug andere Baustellen haben wird.

      Am Ende wird die neue Generation die Alte nicht nur ablösen, sondern auch überholen. Ist ein gängiges Mittel in Shounen, das Oda mit den Gruppierungen der aufstrebenden Supernovae (neue Generation) und den altgedienten Yonkou (alte Generation) auch schon hervorragend illustriert hat. Soll heißen: Kaidou wird diesen Ruf nicht auf ewig innehaben. Spätestens wenn er in der Handlung abgearbeitet wurde, wird er diesen wohl los sein.
    • @EMPEROR KAIDO Du hast ganz schön geringe Ansprüche, was eine Quelle betrifft. Ich für meinen Teil beziehe nur den Manga, die SBSs, die Novel "A" und übersetzte Interviews von Oda ein. Alles andere ist Spekulationen und eigentlich ohne Hand und Fuß, außer diese Quelle bezieht sich auf Oda und es ist eben nur sein Wort Gesetz in One Piece. Das sieht man auch daran, dass die Interviews mit den Assistenten und Editoren meistens um Oda geht und Fragen nach dem Manga immer ohne Antwort beantwortet werden, z. B. "Wano Kuni wird aufregend".

      Das ist kein Wiederspruch, aber warum sagst du nicht einfach Kapitel 795? Da wird genau dieser Satz erwähnt, also ist dies die beste Quelle welche du bekommen kannst.


      Das Kaido allerdings absichtlich verloren hat, bezweifle ich doch sehr. Warum sollte er das tun? Er hat zwar versucht sich umzubringen, allerdings glaube ich, dass sich dies auf seinen melancholischen Charakter zurück verfolgen lässt. Dazu passt das Sake trinken, das Weinen und eben der Selbstmordversuch, welcher er wohl wissend überleben wird. Dies lässt nämlich auch annehmen er sein unsterblich, aber wenn er wirklich sterben will und wir gehen davon aus er ist ein Teufelsfruchtnutzer, dann braucht er nur tauchen gehen und sich nicht retten lassen, oder was meinst du?
    • EMPEROR KAIDO schrieb:

      Und was die 7 Niederlagen von kaido angeht ist ganz einfach der gute kerl hat mit Absicht verloren sei Ziel ist es ja zusterben also nutzt er die gelegenheit aus das Leute ihn besiegen und dann umbringen aber keiner es Schaft
      Ich habe echt nichts dagegen wenn man ein riesiger Fan eines Charakters ist und diesen ab und zu in den Himmel lobt, aber irgendwo müssen auch Grenzen gesetzt werden, um eine sachliche Diskussion nicht ins absurde zu führen.

      Es ist richtig, dass uns Kaidou als powerhouse präsentiert wurde und dies mit der Bezeichnung "Monster" von Big Mom nochmal bestätigt wurde. Dennoch ist es Fakt, das er 7 Niederlagen davon trug. Ob dies nun in einem 1 vs 1 2 vs 1 ... Geschah ist irrelevant, da uns diese Information nur mitteilen soll, dass er eben nicht unbesiegbar ist. Nüchtern betrachtet gibt das Ganze auch Sinn, denn sonst würde der Gute jeden aus dem Weg räumen, der ihm auf dem Weg zum Piratenkönig steht.

      PS: Ich würde Kaidou's Selbstmordversuche nicht allzu ernst nehmen. Ich persönlich fasse dies nur als Gag auf, die Oda öfters gerne verwendet.
    • Für meinen ersten Beitrag in diesem Forum habe ich mir gleich eines meiner Lieblingsthemen in One Piece herausgesucht. Stärkeverhältnisse begleiten uns Leser nämlich schon seit den ersten Kapiteln. Sie dienen vor allem der Beantwortung einer Frage: Wo stehen die Strohüte (besonders Ruffy) in der Nahrungskette?

      Zuallererst muss uns etwas sehr wichtiges klar werden. Power Level sind in One Piece wesentlich komplexer als in anderen Werken (Bsp. Dragonball: höhere Zahl = stärker). Da es so viele verschiedene Fähigkeiten gibt (Teufelsfrüchte, Haki, Schwertkampf ...), ist es extrem schwierig vorherzusagen, ob ein Charakter einen Kapf gewinnt oder verliert. Dennoch gibt uns Oda immer wieder einige Hinweise auf bestimmte Stärkeverhältnisse einzelner Gruppen von Charakteren. Somit haben sich seit den Anfängen von One Piece einige "Stärke Niveaus" abgezeichntet, um eine grobe Struktur zu bekommen. Daraus kann man ableiten, dass Charakter A mit einer hohen Wahrscheinlichkeit einen Kampf gegen Charakter B gewinnt, wenn Charakter A in einem höheren Stärke Niveau als Charakter B ist. Innerhalb eines Stärke Niveaus könnte man zwar auch noch vergleiche ziehen, allerdings sind dabei die Stärkeverhältnisse wesentlich dynamicher. Der Sinn von solchen Einteilungen mag sehr umstritten sein, dennoch bin ich der Meinung, dass man gerade bei den stärksten Charakteren in der One Piece Welt eine solch grobe Einteilug durchaus vornehmen kann.

      Nach meiner Auffassung haben sich volgende Strukturen herauskristallisiert (Reihenfolge der Aufzählung innerhalb eines Levels hat keine Bedeutung).

      I. Piratenkönig Level

      Roger, Whitebeard, Shiki


      II. Kaiser Level


      Shanks, Kaido, Big Mom, Blackbeard, Dragon, Garp


      III. Admiral Level


      Kong, Sengoku, Akainu, Aokiji, Kizaru, Fujitora, Ryokugyu, Falkenauge, Rayleigh, Gaban


      IV. Kaiser Kommandant Level


      Marco, Jozu, Vista, Ben Beckman, Yasopp, Lucky Lou, King, Queen, Jack, Katakuri, Smoothie, Cracker, Shiryuu, Sabo, Ruffy, Magellan, Flamingo, Weevil


      V. Samurai Level



      Bär, Jimbei, Crocodile, Hancock, Ace, Thatch, Zorro, Kid, Law, Urouge, Ivankov, Lucci, Enel, Sanji, Inuarashi, Nekomamushi, Oden, Jesus Barges, Snack, Perospero, Orochi




      Sollte für den Anfang ersmal reichen. Es sind sicherlich einige Hypecharaktere dabei, die nur wenige One Piece Fans auf dem Schirm haben. Dennoch würde ich mich freuen, wenn man über diese Einteilung und die einzelnen Charaktere mal diskutieren kann. Vielleicht kann man dann auch noch weitere Stärke Niveaus hinzufügen, was aber gar nicht so leicht ist, da es bei jedem weiteren Level immer mehr Charaktere geben wird, die ungefähr gleich stark sind. Ich bin auf eure Meinungen sehr gepannt und hoffe, dass mein erster Beitrag einigermaßen verständlich ist. ^.^

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Androssus () aus folgendem Grund: Korrektur einzelnder Charaktere (siehe Beitrag weiter unten)

    • Erst einmal, finde ich cool das du dir die Mühe gemacht hast und deine Ansicht dargestellt hast.

      Ich würde jetzt auf Anhieb 2 Charaktere anders eingruppieren.

      Ben Beckman würde ich auf das Admiral Level heben. Beim "GE" war schließlich er derjenige, der Kizaru davon abgehalten hat, den flüchtenden Law incl. verwundeten Ruffy

      endgültig zu erledigen. Und da man Kizaru großen Respekt angemerkt hat, würde ich diese Charaktere auf der gleichen Ebene sehen.

      Desweiteren würde ich Rayleigh im Kaiser Level sehen. Er ist zwar schon in die Jahre gekommen, konnte aber Kizarus Angriff auf dem Sabaody Archipel, locker abwehren.

      Als "Rechte Hand" vom König der Piraten ist er mMn mindestens so Stark wie ein Kaiser.

      Aber wie du Eingangs auch schon erwähnt hast, kann man die Einstufung noch komplexer und dynamischer gestalten. Dort wären wohlmögliche mehrere Charaktere noch anders einzustufen.
    • Würde Garp allerdings auch eine Kategorie hochschieben.
      Vor Rogers Hinrichtung haben sich Roger und Garp im Knast unterhalten und da hat Roger gesagt das sie sich gegenseitig schon mehrfach fast getötet hätten in ihren Kämpfen.

      Dazu noch die Aussage auf MF das er Akainu töten würde wenn Sengoku ihn loslassen würde zeigt das er trotz hohem alter noch Recht fit zu sein scheint.
    • @Mugiwara-Chan

      Diese Aussagen von Garp müssen aber nicht bedeuten, dass Garp und Roger gleich stark waren. Garp könnte auch eine Schwäche/Nachteil von Roger ausgenutzt haben. Außerdem können auch schwächere Gegner stärkeren Gegner gefährlich werden (Z.B. Ruffy und Crocodile, Ruffy und Enel, WB und Akainu,...).
      Des Weiteren wurde explizit gesagt, dass nur WB ein Unentschieden gegen Roger erringen konnte! D.h. im Umkehrschluss, dass Garp Roger in diesen Kämpfen kein Unentschieden abringen konnte. Da er ihn auch nicht besiegt haben kann bleiben hier nur Niederlagen von Garp übrig...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      @Mugiwara-Chan

      Diese Aussagen von Garp müssen aber nicht bedeuten, dass Garp und Roger gleich stark waren. Garp könnte auch eine Schwäche/Nachteil von Roger ausgenutzt haben. Außerdem können auch schwächere Gegner stärkeren Gegner gefährlich werden (Z.B. Ruffy und Crocodile, Ruffy und Enel, WB und Akainu,...).
      Des Weiteren wurde explizit gesagt, dass nur WB ein Unentschieden gegen Roger erringen konnte! D.h. im Umkehrschluss, dass Garp Roger in diesen Kämpfen kein Unentschieden abringen konnte. Da er ihn auch nicht besiegt haben kann bleiben hier nur Niederlagen von Garp übrig...
      Warum sollte Garp nicht gegen Roger gewonnen haben? Klar in einen 1vs1 Kampf hätte er Ihn nach einem Sieg mitnehmen können aber auch wenn der Kampf 1vs1 war glaube ich nicht das z.B. ein Ray einfach wegschaut wenn Garp Roger einfach festnehmen will. Wenn wir davon ausgehen das Roger und Garp relativ gleich auf waren glaube ich nicht das er sich danach noch einen Kampf gegen Ray leisten kann selbst nach einem Sieg über Roger. Und sind wir ehrlich, Garp kämpft nur für gute Kämpfe und starke Gegner, er schließt nicht seinen einzigen würdigen spielkameraden weg. :)
    • @Mayster

      Ich glaube, du hast mich ein wenig missverstanden. Ich wollte nur darauf hinaus, dass wir anhand dieser Aussage von Roger nicht auf das Stärkeverhältnis zwischen Roger und Garp rückschließen können. Wir haben keinen dieser Kämpfe gesehen und bis auf den Tod bekämpfen können sich auch stark unterschiedlich starke Gegner. Also können wir nur aufgrund dieser Aussage Garp noch nicht auf das Niveau von Roger heben.
      Allerdings wurde explizit erwähnt, dass nur WB ein Unentschieden gegen Roger erringen konnte (Vol. 25, Kap. 223, S. 12). D.h. Garp konnte kein Unentschieden gegen Roger erringen. Weiterhin konnte WB auch kein Sieg gegen Roger erringen. Auch wird die Leistung von WB (als Einziger ein Unentschieden gegen Roger errungen zu haben) besonders hervorgehoben. D.h., dass Garp auch keinen Sieg gegen Roger erringen konnte. Insofern macht es gar keinen Unterschied, ob Rayleigh bei diesen Kämpfen anwesend war oder nicht. Garp kann, zumindest wenn man diese Aussagen (über WB) als Grundlage nimmt, keinen Sieg und auch kein Unentschieden gegen Roger errungen haben. Dies könnte zwar auch nur darauf zurückzuführen sein, dass die Kämpfe der beiden möglicherweise unterbrochen wurden, aber selbst das ist reine Spekulation. Es fehlen einfach weitere (genauere) Informationen, sodass wir Garp nur auf Grundlage dieser Aussage von Roger noch nicht als gleich stark wie Roger betrachten können.

      Und warum sollte Garp Roger entkommen lassen, wenn er die Möglichkeit hätte ihn zu fangen? Das widerspricht so ziemlich allem, was uns bisher über Garps Charakter gezeigt wurde. Viele seiner Beweggründe sind uns einfach unbekannt. Aber bisher hat Garp nicht den Eindruck gemacht, dass er hauptsächlich zum Kämpfen gegen starke Gegner bei der Marine ist.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Ich finde primär weevil falsch eingeordnet.
      Dadurch dass er scheinbar Whitebeard Piraten und Verbündete Jagd und erledigt spricht Bände.
      Ich hoffe dabei, dass nicht alle tot sind, da mich gerade die Kommandanten sehr interessieren.

      Zu den Whitebeard Piraten:
      Sie wurden leider zu früh eingeführt, wir wissen nicht, was diese können und was nicht.

      Sie beherrschen zwar haki, konnten aber Akainu keinen Schaden zu fügen.
      Jez stellt sich die Frage, ist ihr haki zu schwach? Was ja keinen Sinn machen würde, denn mit haki kann man logia Früchte berühren. Oder es heißt ab jez du musst dein Haki besser Trainiert haben, dein Gegner seine Logia.
      Seit Katakuri stell ich mir die Frage, ob Akainu wirklich eine logia hat, oder auch einfach eine erwachte paracemia die er so kontrollieren kann wie Katakuri. Eben wegen dem oben benannten Problem.

      Das andere Problem ist, wenn ich den Krieg betrachte ist, dass die Whitebeard Bände vergleichsweise schwach vorkommt.
      Weil wenn ihre Kommandanten so stark sind, wie Jack und Katakuri oder sich zumindest auf Cracker Niveau befinden, hätte das zerstören alle Pacifista in Minuten stattfinden müssen/können. Jeder einen Schlag, Pacifista kaputt, immerhin konnte Post time skip Ruffy das auch.

      Zu Weevil: er mag zwar noch neu als Pirat sein, aber damit man erfolgreich auf die Jagd nach der WBB und verbündeten gehen kann, muss man schon ein bisschen mehr drauf haben, als ein rookie.

      Und zu Ivankov: Er hat gegen akaine gekämpft und lebt noch. Alleine das hebt ihn ne Stufe hoch meiner Meinung nach. Wo Kid samt bande gegen einen Kaido scheinbar kein Land gesehen hat, Regiert ivankov munter sein Land weiter.
    • deAcero schrieb:

      Sie beherrschen zwar haki, konnten aber Akainu keinen Schaden zu fügen.
      Jez stellt sich die Frage, ist ihr haki zu schwach? Was ja keinen Sinn machen würde, denn mit haki kann man logia Früchte berühren.
      Ja also wahrscheinlich war Akainus RH einfach stärker und sie konnten ihm deswegen kein Schaden zufügen. Leider ist Haki damals noch nicht eingeführt worden, das hätte das ganze wohl noch epischer gemacht und würde uns wohl viele Fragen beantworten
    • Mir kommt bei die Kategorisierung erneut Boa Hancock viel zu schlecht weg. Ich sehe sie auf einem ähnlichen Niveau wie Doflamingo und eine der stärksten Shichibukai überhaupt.

      - mächtige TK, gegen die nur mit großer mentaler Stärke anzukommen ist und selbst dann bei Kontakt quasi sofort tödliche Konsequenz hat.
      - aufgrund ihrer Amazonen-Herkunft von Kindesbeinen an als Kriegerin trainiert und bereits als junges Mädchen stark genug gewesen, Mitglied der Kuja-Bande zu sein und auf Raubtouren zu gehen. Ein privileg, das nur den stärksten Kämpferinnen der Insel vorbehalten gewesen ist. Und das weit bevor sie ihre Teufelskräfte bekam.
      - Meisterung aller 3 (!) Haki-Arten
      - eine der wenigen Personen, die Marineford völlig schadlos überstanden haben
      - stark genug, dass Sengok und Aokiji einen gehörigen Respekt vor ihrer Stärke haben.


      Die Frau ist ein Powerhouse, weit über Rookielevel hinaus und mind. auf dem Level eines Yonkou-Kommandaten zu sehen.
    • deAcero schrieb:



      Das andere Problem ist, wenn ich den Krieg betrachte ist, dass die Whitebeard Bände vergleichsweise schwach vorkommt.
      Weil wenn ihre Kommandanten so stark sind, wie Jack und Katakuri oder sich zumindest auf Cracker Niveau befinden, hätte das zerstören alle Pacifista in Minuten stattfinden müssen/können. Jeder einen Schlag, Pacifista kaputt, immerhin konnte Post time skip Ruffy das auch.

      Ich denke das Problem ist einfach, dass Oda den Krieg an Ruffy angepasst hat. Ich würde sagen der einzige der wirklich da gekämpft hat außer Ruffy war WB und das auch erst zum Ende hin. Der Rest hat meiner Meinung nach seine Fähigkeiten nur angetasert. Hätte jeder gezeigt was er wirklich kann, Ruffy hätte das nie überlebt. Ruffy aber sollte der Held sein, derjenige der Ace rettet und seien wir ehrlich, wenn alle so agiert hätten wie Defla nach dem TS oder Katakuri wäre es schwer vermittelbar gewesen. Um ehrlich zu sein, würde ich gerne sehen, wie der Große Krieg nach dem TS verlaufen wäre. Haki wäre da nichts neues gewesen, Ruffy könnte es einsetzen und auch KH kontrolliert benutzen. Er könnte die Admiräle zumindest angreifen und sich ein Stück weit verteidigen. Defla ist ein gutes Beispiel, beim Krieg hat er nur ein wenig gezeigt was er kann, aber alles ohne Ernsthaft zu kämpfen. Nach dem TS hat er Sachen ausgepackt, an die hat man während des Krieges nicht mal gedacht. Ich sage nur Double, Vogelkäfig und die erwachte Kraft.

      Aus diesem Grund lässt sich auch schwer ein Stärke-Ranking erstellen. Man hat von nahezu allen Akteuren des großen Krieges nicht die wahre Stärke gesehen, kann nur Vermutungen anstellen. Wenn man die Infos vom Krieg nimmt, müsste man leider sagen das die Kommandanten WBs im Vergleich zu Katakuri, Cracker und dem von Kaido schlecht dastehen. Meine Hoffnung ist, dass man in Wano Kuni zumindest die wichtigsten der WBB sieht und dort über ihre wahre Stärke erfährt. Ich hoffe das die mit den anderen Kommandanten mithalten können und einen Stärkeschub bekommen wie Defla.
    • ich glaube im Fall Gol, sollte man nicht unbedingt Stärke allein in Kraft bemessen. Ich würde behaupten, das Gol schon stark war, allerdings man Ihn sicherlich auch ein Stück weit überschätzt. Sicherlich gab es wie bei Ruffy viele Gegner die stärker waren. Es aber an der Art von Gol lag, die Sachen zu Handhaben. Genauso wie bei Ruffy sich viele Verbündete um Ihn sammelten, somit Gol in Zusammenhang mit seiner Crew, die eigentliche Stärke hatte. Bin mir ziemlich sicher Gol war nie eine One Man Show, das wird auch nirgendwo so aufgeführt, wir stellen es uns nur gerne so vor, da wir kaum Panels haben, wo man in mit seiner Crew sieht.
    • Ich möchte euch gerne nochmal folgenden Satz aus dem Eröffnungsbeitrag in Erinnerung rufen. (Sorry wegen des Backseatmoddings. Dieser Teil des Beitrags kann ggf. gerne gelöscht werden.)

      Borsalino schrieb:

      Deshalb an dieser Stelle nochmal der Hinweis: dieser Thread ist nicht dazu gedacht, unbegründete Stärkelisten anzulegen, dafür gibt es den Spam-Bereich, danke!
      @Dark Schneider

      Wir haben bisher keinen Kampf von Roger gesehen. Über den Ablauf dieser Kämpfe können wir daher nur mutmaßen. Was uns bleibt sind die Aussagen anderer Charaktere bzw. von Roger selbst.
      Aber ich stimme dir dahingehend zu, dass Roger zu Beginn seiner Karriere bestimmt auf stärkere Gegner gestoßen ist. Ähnlich wie Ruffy wird er sie aber alle überwunden haben.

      Möglicherweise war Garp Roger bei ihren ersten Begegnungen sogar überlegen und Roger ist ihm nur durch Zufall und Glück entkommen. Ähnlich wie Ruffy Smoker nur mit der Hilfe von Dragon entkommen ist. Aber auch das ist nur reine Spekulation.

      Natürlich wäre Gol D. nie dort angekommen, wo er am Ende war, wenn er seine Crew nicht gehabt hatte. Ich denke, das steht außer Frage. Aber trotzdem war Gol D. auch für sich genommen ein starker Kämpfer. Ansonsten wäre es nichts besonderes, dass WB der einzige ist, der gegen Gol D. ein Unentschieden erkämpfen konnte...


      @Mugiwara-Chan

      MMn macht ein Sieg über einen Gegner eine Figur zwar stärker, aber nicht unbedingt stärker als den Gegner. (Etwas anderes habe ich auch nie behauptet) Insbesondere sind die genauen Umstände des Kampfes zu berücksichtigen.
      Ich gehe ja gerade nicht davon aus, dass Roger Garp übermäßig überlegen war oder alle Kämpfe mit Leichtigkeit für sich entschieden hat. Aber am Ende wird Roger die Kämpfe entweder für sich entschieden haben müssen (das geht aus der Aussage über WB und Roger hervor) ODER die Kämpfe wurden unterbrochen und es kam zu keiner Entscheidung. Im letzteren Fall könnte Garp also gleich stark wie Roger sein. Für letzteren Fall fehlen uns aber weitere Anhaltspunkte über den genauen Ablauf der Kämpfe, weshalb ich bei der ersten Variante bleiben würde.
      Auch ich denke nicht, dass Roger oder Garp irgendwelche listigen Tricks benutzt haben. Das musste keiner von beiden tuen, um den anderen gefährlich zu werden. Ruffy konnte Croco und Enel auch gefährlich werden, ohne irgendwelche Tricks zu benutzen.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Malakiel ()

    • Malakiel schrieb:

      @Mugiwara-Chan

      Diese Aussagen von Garp müssen aber nicht bedeuten, dass Garp und Roger gleich stark waren. Garp könnte auch eine Schwäche/Nachteil von Roger ausgenutzt haben. Außerdem können auch schwächere Gegner stärkeren Gegner gefährlich werden (Z.B. Ruffy und Crocodile, Ruffy und Enel, WB und Akainu,...).
      Des Weiteren wurde explizit gesagt, dass nur WB ein Unentschieden gegen Roger erringen konnte! D.h. im Umkehrschluss, dass Garp Roger in diesen Kämpfen kein Unentschieden abringen konnte. Da er ihn auch nicht besiegt haben kann bleiben hier nur Niederlagen von Garp übrig...
      Ja an sich stimmt das.
      Ruffy hat auch einen Sieg gegen Katakuri errungen, heißt dass das Ruffy meilenweit stärker war als Katakuri? Wohl eher nicht.
      Wer sagt das es hier riesen Siege von Roger waren.
      Und wenn er sagt Gegenseitig fast getötet, und man noch mit in Betracht zieht das Garp für Roger auf Ace aufgepasst hat, ihm so sehr vertraut hat wie einem seiner eigenen Männer, sich gegenseitig respektiert haben kann man wohl stark davon ausgehen das weder Garp noch Roger irgendwelchen listige Tricks genutzt hat sondern eher faire 1:1 Kämpfe waren..
    • KingKCrush schrieb:

      Ja also wahrscheinlich war Akainus RH einfach stärker und sie konnten ihm deswegen kein Schaden zufügen. Leider ist Haki damals noch nicht eingeführt worden, das hätte das ganze wohl noch epischer gemacht und würde uns wohl viele Fragen beantworten
      Es wurde jedoch kein haki seitens Akainu eingesetzt, da sein Körper zerschnitten, gesprengt und sonstiges wurde.
      Kann natürlich sein, dass du recht hast, aber ich Zweifel momentan, bis es endgültig aufgelöst ist, bspw im Kampf gegen Ruffy.


      smoker1990 schrieb:

      Ich denke das Problem ist einfach, dass Oda den Krieg an Ruffy angepasst hat. Ich würde sagen der einzige der wirklich da gekämpft hat außer Ruffy war WB und das auch erst zum Ende hin. Der Rest hat meiner Meinung nach seine Fähigkeiten nur angetasert. Hätte jeder gezeigt was er wirklich kann, Ruffy hätte das nie überlebt. Ruffy aber sollte der Held sein, derjenige der Ace rettet und seien wir ehrlich, wenn alle so agiert hätten wie Defla nach dem TS oder Katakuri wäre es schwer vermittelbar gewesen. Um ehrlich zu sein, würde ich gerne sehen, wie der Große Krieg nach dem TS verlaufen wäre. Haki wäre da nichts neues gewesen, Ruffy könnte es einsetzen und auch KH kontrolliert benutzen. Er könnte die Admiräle zumindest angreifen und sich ein Stück weit verteidigen. Defla ist ein gutes Beispiel, beim Krieg hat er nur ein wenig gezeigt was er kann, aber alles ohne Ernsthaft zu kämpfen. Nach dem TS hat er Sachen ausgepackt, an die hat man während des Krieges nicht mal gedacht. Ich sage nur Double, Vogelkäfig und die erwachte Kraft.

      Aus diesem Grund lässt sich auch schwer ein Stärke-Ranking erstellen. Man hat von nahezu allen Akteuren des großen Krieges nicht die wahre Stärke gesehen, kann nur Vermutungen anstellen. Wenn man die Infos vom Krieg nimmt, müsste man leider sagen das die Kommandanten WBs im Vergleich zu Katakuri, Cracker und dem von Kaido schlecht dastehen. Meine Hoffnung ist, dass man in Wano Kuni zumindest die wichtigsten der WBB sieht und dort über ihre wahre Stärke erfährt. Ich hoffe das die mit den anderen Kommandanten mithalten können und einen Stärkeschub bekommen wie Defla.
      Der Krieg wurde aus der Sicht von Ruffy gezeigt, das ist Wahr. Dennoch gab es Glanz Momente, wie bspw Vista, wie er Falkenauge aufhält. Andererseits haben wir Atomos gehabt, der gegen Doflamingo kein Land gesehen hat.
      Jinbe hat jedoch Akainu abwehren können kurzzeitig, wie er es bei Big Mom geschafft hat. Dementsprechend hat Oda es dort geschafft seine Stärke gut zu zeigen.
      Auch Marco gegen kizaru war ein guter Kampf.
      Und das niemand im Krieg richtig gekämpft hat stimmt ja so auch nicht. Sie haben über Stunden alles gegeben. Hätte nicht geschadet, wenn oda nicht nur die Marine als übermächtig für Ruffy dargestellt hätte, sondern auch die Whitebeard Piraten.
      Das GE gehört immernoch zu meinen lieblingsarcs, aber ein bisschen mehr Power auf Seiten der WB Piraten wäre gut gewesen
    • Rayleigh, Ben Beckman, Garp, Weevil, Ivankov, Hancock und die Whitebeard Kommandanten ... Da haben wir ja schon genügend, um unseren Diskussionen Form zu geben. Als nächsten Schritt möchte ich mir nämlich die einzelnen Stärke Niveaus vornehmen, sodass wir gemeinsam heraufinden können, was jedes Level auszeichnet. Hier sei nochmals darauf hingewiesen, dass es nicht darum geht, eine Reihenfolge innerhalb eines Levels zu finden, da die Diskussionen sonst nur durch Oda selbst beendet werden könnten. Außerdem werde ich mich auch weiterhin erstmal "nur" auf die Top Charaktere beziehen (Piratenkönig, Kaiser, Admiral, Kaiser Kommandant, Samurai/Rookie). Um andere Leser nicht gleich zu erschlagen, kümmern wir uns heute um das Piratenkönig und Kaiser Level. Die anderen benötigen, denke ich, mehr Zeit, um sie komplett zu durchdringen.

      Beginnen wir ersmal mt dem Piratenkönig Level. Dieses Niveaus soll wirklich nur die allerstärksten Charaktere enthalten. Natürlich ist es sehr naheliegend, den Piratenkönig ohne nachzudenken, in das Piratenkönig Level zu schieben. Allerdings möchte ich mir hier einen anderen Zugang schaffen, da wir einfach noch zu wenig über Roger wissen. Deswegen blicken wir auf den Mann, der die Ära nach Roger beherrscht hat, Edward Newgate. Denn seit dem großen Ereignis wissen wir, was es bedeutet im Piratenkönig Level zu sein. Whitebeard hat einen Angriff getartet, bei dem alle 3 Admiräle gleichzeitig verteidigen mussten. Außerdem hat er Sakazuki, der seinerseits ein absolutes overpowertes Monster ist, einfach in Grund und Boden gerammt. Klar war Newgates Gesundheitszustand katastrophal und er war extrem alt aber er hat auf Marineford durch sein Auftreten jeden wissen lassen "Wer gegen mich kämft, verliert". Sein Titel "stärkster Mann der Welt" untermauert dies. Aus diesen ganzen Gründen ist es meiner Meinung nach zu 100% klar, dass Whitebeard in das Piratenkönig Level gehört. Nun kann man die Aussage hinzuziehen, dass Whitebeard der Einzige war, der ein Unentschieden gegen Roger erringen konnte. Das heißt, Roger ist auf dem selben Level wie Whitebeard. Als nächstes kümmern wir uns um die Aussagen über Garp. Der Piratenkönig und der Held der Marine haben sich mehrfach gegenseitig fast getötet. Diese Aussage kann man so interpretieren, dass Garp und Roger gleichstark waren. Ich bin aber der Meinung, dass auch ein Charakter, der ein Level niedriger ist, durchaus einen Roger fast töten kann. Immerhin konnte auch Sakazuki Whitebeard sehr schwer verletzen. Daraus können wir ableiten, dass Garp entweder auf dem gleichen Level wie Roger ist oder ein Level unter ihm. Jetzt schauen wir uns Shiki vs Garp und Sengoku an. Die beiden Top Marine Käpfer haben es nach einem sehr harten Kampf geschafft, den goldenen Löwen zu bezwingen. Dennoch mussten sie ihre Kräfte bündeln. Das bedeutet, dass Shki stärker ist als Garp. Wenn Garp aber nun auf Roger Level wäre, würde dass bedeuten, Shiki wäre stärker als Roger. Dies ist aber mehr als unlogisch, da sonst Shiki der absolut stärkste Charakter wäre und er somit, allein wegen seiner Persönlickheit, niemals Roger respektiert hätte, was er aber hat. Daher bleibt nur die Möglichkeit übrig, dass Garp ein Level unter Roger ist und Shiki auf dem selben Niveau wie Whitebearrd und Roger. Dies passt auch zur Aussage der neusten Ace Novel. Die damalige Ära war die von Roger, Whitebeard und Shiki. Daher sind es auch nur die 3, die Platz im höchsten Stärke Niveau finden.

      Als nächstes haben wir das Kaiser Level. Auch hier ist es naheliegend, die Namensgeber dieses Niveaus pauschal hier festzumachen. Dennoch müssen wir schauen, ob sie genügend vorzuweisen haben, um auf dieser Stufe zu stehen. Big Mom hat Ruffy auf Whole Cake Island mühelos fertiggemacht. Kaido gilt als stärkste Kreatur der Welt und hat Kid, Apoo und Hawkins einfach so aus dem Weg geräumt und Eustass ein paar Manieren beigebracht. Blackbeard besitzt die 2 wahrscheinlich stärksten Teufelsfrücht, eine enorme physische Widerstandskraft und er war stark oder gerissen genug Shanks eine Narbe zuzufügen. Shanks hat es, ohne zo zögern, mit Whitebeard aufgenommen, er hat (mit oder ohne Kampf) Kaido aufgehalten und er hat Sakazuki gestoppt. Aus diesen ganzen Argumenten kann man ruhigen Gewissens sagen, dass die Kaiser ihre Titel alle verdient haben (bis auf Ruffy :-D ). Wie im Vorfeld bereits erwähnt gehört natürlich auch Garp auf diese Level. Weitere Kanditaten für diese Level sind Dragon, Sengoku, Kong, Falkenauge, Sakazuki und Rayleigh. Sengoku wurde uns immer als der Mann, der immer mit Garp Seite an Seite kämpft, präsentiert. Außerdem konnte er es mit Blackbeard aufnehmen. Daher zähle ich ihn bei diesem Niveau dazu. Kong war derjenige, der sogar noch über Sengoku und Garp stand. Es würde aus meiner Sicht einfach keinen Sinn machen, wenn er in einem niedrigeren Niveau wäre, aber hier kann ich mich auch irren. Ähnliches bei Dragon. Meiner Meinugn muss der meist gesuchteste Mann der Welt auch im aktuell höchsten Stärke Niveau sein. Falkenauge ist auch ein sehr schwieriger Fall. Wenn Falkenauge Kaiser Level wäre, dann wäre er zu gefährlich für die Rolle eines Samurais. Ich gebe zu, diese Argument ist ein wenig vage. Wenn man Sakazuki in das Kaiser Level setzen würde, müsste man theoretisch auch Kuzan mit hinzu nehmen. Dies scheint mir aber doch zu viel. Nun haben wir zum Schluss den schwierigsten Fall, Silvers Rayleigh. Vize des Piratenkönigs, alle Hakiarten, extrem viel Erfahrung, all das sind Hinweise , die auf ein Kaiser Level hindeuten. Daher kann man mit der Entscheidung Kaiser Niveau durchaus leben. Dennoch sehe ich bei dieser Entscheiung einen kleinen Wermutstropfen. Wenn Rayleigh Kaiser Level ist, wären die stärksten Kämpfer der Marine nicht stärker als der Vize des Piratenkönigs. Und da wäre die Story ein wenig unschlüssig (nur mein Gefühl xD). Kong, Sengoku und Garp sind für mich Gegner für Roger gewesen und somit sollte man wenigstens einen kleinen Unterschied zwischen ihnen und Rayleigh ziehen. Wahrscheinlich stört mich einfach der Gedanke, dass eine einzige Piratencrew einen Charakter auf Piratenkönig Level und einen Charakter auf Kaiser Level hat. Zusammenfassend sehe ich also folgende Charaktere auf Kaiser Niveau, alle aktuellen Kaiser (außer Ruffy), Dragon, Kong, Garp und Sengoku.

      Nach all diesen vielen Zeilen bin ich sehr gespannt auf eure Meinungen zu diesen beiden Stärke Niveaus. Vor allem bei den "Problemkindern" wie z.B. Sakazuki oder Rayleigh freue ich mich auf die unterschidlichsten Argumente. Vielleicht habt ihr aber auch noch vollkommen andere Ansätze, die ich hier komplett übersehen habe (soll ja vorkommen). Wenn die größten Unklarheiten beseitigt sind, können wir uns ja auch an die andere Gruppen herangetrauen.
    • Man sollte vieleicht erstmal abwarten ob Im- San nicht alle "stärke" Verhältnisse über denn Board wirft, denn wenn ODa ein gleichen Weg einschlägt wie in Naruto mit Stärkenverhältnissen sind die Kaiser Niveaus/Admiral Niveau eh alles ein schlechter Witz.. Hoffe Oda wird nicht denn Weg einschlagen aber man kann es auch nicht auschliessen.. Wer weis vieleicht kan Im einfach alle Teufelfrüchte deaktivieren es alles möglich.. Darum würde erstmal abwarten.. Denn nach Im Kapitel kann auch alles anders sein wo uns aufeinmal im Naruto Kaguya Level befinden.^^
    • Auch von mir nochmal ein Lob für die schöne Aufstellung @Androssus! Ich bin hier auch der Meinung einiger mit der Verschiebung weniger Charaktere wie bspw. Ben Beckmann etc. Aber was ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann ist, dass so Leute wie der Shogun von Wano oder Thatch mit in dem Ranking aufgeführt sind, da wir von denen nicht einen Kampf bzw. eine Einordnung der Stärke haben. Gut Thatch war ein Divisionskommandant aber trotzdem weiß ich nicht ob ich ihn deswegen mit in dieses Ranking aufnehmen würde.

      Dazu auch diese ständige Im"u"-Sama, wie auch immer man den Pleb schreibt, Diskussion. Wir haben von Ihm/Ihr noch nichts mitbekommen außer, dass dieser/diese wohl die 5 Weisen befehligt. Das ist für mich kein Stärkegrad. Er/Sie könnte auch ein absoluter Schwächling sein der/die lediglich, aus welchem Grund auch immer, an die Herrschaft gekommen ist. Deswegen wenn wir hier mit dem Thread und der schönen Aufstellung weiter machen wollen bitte diese "Oh nein es könnte durch Im alles auf den Kopf gestellt werden" These weglassen.
    • Kai Zaru schrieb:

      Dazu auch diese ständige Im"u"-Sama, wie auch immer man den Pleb schreibt, Diskussion. Wir haben von Ihm/Ihr noch nichts mitbekommen außer, dass dieser/diese wohl die 5 Weisen befehligt. Das ist für mich kein Stärkegrad. Er/Sie könnte auch ein absoluter Schwächling sein der/die lediglich, aus welchem Grund auch immer, an die Herrschaft gekommen ist. Deswegen wenn wir hier mit dem Thread und der schönen Aufstellung weiter machen wollen bitte diese "Oh nein es könnte durch Im alles auf den Kopf gestellt werden" These weglassen.
      Kurzer Einwurf meinerseits hierzu: Es stimmt zwar, dass wir von Im bisher noch nichts gesehen haben, allerdings finde ich die These, dass es sich bei dieser ominösen Gestalt am Ende um DEN Endgegner im Manga handeln wird, alles andere als unrealistisch und damit - in gewissen Zügen - auch als vertretbar. Der Grund ist relativ simpel: Oda ist schon seit Längerem darin bemüht die moralische Grauzone, in der sich Regierung (und Marine), lange Zeit bewegt hat gegen das klassische Schwarz & Weiß Konzept auszutauschen. Muss einem nicht gefallen - mir persönlich wäre die Beibehaltung der Grauzone hier auch definitiv lieber gewesen, selbiges in diesem Kontext gilt damit übrigens auch für die Revolutionsarmee - aber letztlich scheint sich Oda für eine andere Richtung entschieden zu haben, die mehr dem klassischen Gut gegen Böse Schema zu folgen scheint. Ob's am Ende wirklich so ist, dunno, aber die Anzeichen in diese Richtung verdichten sich immer mehr, je mehr wir von der Weltregierung - insbesondere von Mary Joa, dem Zentrum ihrer Macht, und dortigen Strukturen - erfahren.

      Was bisher jedoch fehlte ist eben dieser finale Gegner, derjenige, der über allen anderen steht, um dieses Konzept zu vervollständigen. Auf Piratenseite ist das zweifellos Blackbeard, auf Seiten der Regierung fehlte eine solche Figur bisher aber noch völlig. Doch mit Im hat uns Oda nun genau diese Figur gegeben. Denn - anders als viele andere - habe ich persönlich Sakazuki eigentlich schon lange nicht mehr als Endgegner für Ruffy, auf Seiten der Marine, auf dem Schirm. Dafür positioniert Oda die Marine weiterhin eigentlich zu neutral, zumal Sakazuki selbst ja auch nicht der größte Freund dessen ist, was hinter verschlossenen Türen der Regierung noch so abgeht und wovon ihm nichts gesagt wird. Ein Bruch zwischen Regierung und Marine deutet sich hier schon länger an.
      Eine Abreibung verdient Sakazuki zwar weiterhin, aber inzwischen macht es auf mich mehr den Eindruck, als wolle Oda am Ende Sabo diese Aufgabe überlassen. Mit der Übernahme der Feuerfrucht bietet sich ein Match zwischen beiden durchaus an, in dem dieses Mal eben das Feuer gegen das Magma obsiegen wird. Für Ruffy sehe ich da eigentlich keinen Platz mehr, weswegen ein neuer Gegner her musste. Und ich denke schon, dass wir den mit Im erhalten haben. Und dieser eben auch - stärketechnisch - durchaus fähig sein würde sich mit den stärksten, aktuellen Individuen in One Piece zu messen. Das ist bisher natürlich reine Spekulation, aber nach der bisherigen Aufmachung um seine Figur, würde mich ein einfacher Dirigent, der selber nichts drauf hat, doch schon arg überraschen. Dafür macht mir Oda um seine Figur dann doch einen etwas zu großen Wirbel.


      Auf diverse Stärkerankings, die hier gerade kursieren, werde ich an dieser Stelle jetzt nicht weiter eingehen. Hab ich schon immer für Humbug und Zeitverschwendung gehalten. Aber jedem das Seine ^^