Reverie - Die Weltkonferenz der Könige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Malakiel schrieb:

      Bisher spricht alles dagegen, dass die WR von Shirahoshis geheimer Identität als Antike Waffe Poseidon weiß.
      War es nicht so das ein CD anwesend war als Shirahoshis Kräfte zum ersten Mal die Seekönige rief? Mag der CD auch nicht viel damit anfangen können, aber wenn er dies berichtet hat wird darüber auch jemand darüber gestolpert sein bei der Marine oder sonst wo. Ausserdem kann Oda sowas auch locker flockig von Neptun oder sonstwem ausplaudern lassen oder es passiert etwas wobei Shirahoshi ihre Kräfte einsetzt. Wenn Oda vorhat Shirahoshi zu entarnen dann wird er auch einen Weg wählen der schnell funktioniert.
      A Laser beam of Epicness
    • Malakiel schrieb:



      Stimmt, den Himmelsdrachenmenschen hatte ich vergessen. Danke für die Information.
      Aber anscheinend hat die WR aus seinen Informationen nicht die richtigen Schlüssen gezogen. Ansonsten hätte es bereits Konsequenzen geben müssen.

      Ich denke eher dass diese Konsequenzen (Shirahoshi gefangennehmen) bisher nicht eingetreten sind, weil die Weltregierung dazu nicht die Macht hat. Sie müssten 10000 Meter tief tauchen in gecoateten Schiffen und können unterwegs jederzeit von Seekönigen angegriffen werden, die Shirahoshi jederzeit rufen kann. Wenn da die Blase platzt können Admiräle und CP0 Agenten mit ihren Teufelskräften nicht mehr viel machen. Daher ist es klüger wenn die Weltregierung auf den perfekten Zeitpunkt für Shrahoshis Gefangennahme wartet und das ist oben auf der Red Line, wo Poseidon keine Macht hat.
    • @Zejin

      Die Weltregierung betrachtet die Antiken Waffen als eine, wenn nicht sogar die größte Bedrohung für ihr Fortbestehen. Sollte die WR also über die Information verfügen, dass Shirahoshi die Antike Waffe Posiedon ist, wird die WR alles in ihrer Macht stehende tun, um Shirahoshi entweder zu töten (also Poseidon zu vernichten) oder Shirahoshi gefangen zu nehme (also Poseidon aus dem Verkehr ziehen oder sogar für die eigenen Zwecke nutzbar zu machen). Die Weltregierung ist die mächtigste Organisation in der Welt von One Piece. Wenn die SHB einen Coating-Spezialisten findet, dann findest die WR erst recht einen. Wenn die SHB die Reise zu FMI übersteht, denn wird dies auch einer Flotte der WR gelingen. Insbesondere, wenn diese Flotten von einem Admiral oder der CP0 begleitet wird. Selbst VA (z.B. Momonga) können Seekönige töten. Dann wird es ein Admiral erst recht können (Kuzan hat sogar schon einen Seekönig besiegt).

      Natürlich birgt auch die Reise für die WR gewisse Risiken. Aber wenn wir abwägen, dann haben wir auf deiner einen Seite einen Tod Admiral und eine vernichtete Flotte der Marine und auf der anderen Seite eine Antike Waffe, die möglicherweise den Untergang der gesamten WR herbeiführen könnte und obendrein die Welt ins Chaos stürzen könnte. Sollte die WR also wirklich von Poseidon wissen, wird sie diese Verluste in Kauf nehmen müssen. Alles andere wäre mindestens grob fahrlässig. Außerdem können die Admiräle auch bei Konfrontationen mit den Yonko oder anderen Piraten getötet werden. Aber auch das hielt die WR nicht davon ab, die Admiräle trotzdem zu entsenden.

      Wenn wir weiterhin darauf abstellen, dass die WR die Informationen über Shirahoshi von den Himmielsdrachenmenschen bekommen hat, der die FMI besucht hat, und aus diesen Informationen die richtigen Schlüsse gezogen hätte, dann stellt sich auch umso dringender die Frage, warum die WR keine Flotte entsendet hat. Schließlich gehen auf der FMI beinahe täglich Piraten ein und aus. Es wäre schon sehr verantwortungslos von der WR, wenn sie von einer Antiken Waffe wüsste, aber nichts unternimmt, um zu verhindern, dass irgendein egoistischer Pirat sie findet und gegen die Welt einsetzt.

      Zusammenfassend spricht alles dagegen, dass die WR aus den Informationen des Himmelsdrachenmenschen die richtigen Schlüsse gezogen hat. Folglich sollte die WR nicht wissen, dass Shirahoshi Poseidon ist. Diese Schlussfolgerung schließt damit auch aus, dass Shirahoshi in Mary Joa gefangen genommen wird oder überhaupt in Gefahr schwebt.

      PS: Das mit der Redline ist ein gutes Argument. Shirahoshi hätte dort tatsächlich keine Macht. Aber die WR konnte nciht wissen, dass Shirahoshi ihren Vater überhaupt irgendwann nach MJ begleitet. Auch in diesen Fall würde die WR die Beseitigung der Gefahr von einem reinen Zufall abhängig machen, den sie nicht beeinflussen kann.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      Selbst VA (z.B. Momonga) können Seekönige töten. Dann wird es ein Admiral erst recht können (Kuzan hat sogar schon einen Seekönig besiegt).
      Die Seekönige die Kuzan und Momonga erledigt haben sind ziemlich kleine Fische gewesen, die würden bei einem der ganz großen Seekönige ins Nasenloch passen. Diese Biester sind unglaublich riesig und sie sind nicht ohne Grund eine antike Waffe. Hier im Bild sieht man das ganz große Biest, das ist so groß wie die Blase mit der Fischmenscheninsel, und wer weiß wie lang die Schwanzflosse noch ist. Gegen solche Biester zu kämpfen ist absolut aussichtslos, und Teufelskräfte sind unter Wasser auch schwach. Von der Größe her sind die Biester mit Zunisha vergleichbar und da hat ein Rüsselhieb gereicht um Jack plattzumachen.


      Malakiel schrieb:

      Wenn die SHB einen Coating-Spezialisten findet, dann findest die WR erst recht einen. Wenn die SHB die Reise zu FMI übersteht, denn wird dies auch einer Flotte der WR gelingen.
      Die SHB hat es sicher zur Fischmenscheninsel geschafft, weil sie keinem von den ganz großen Biestern begegnet ist bzw. die es nicht auf das Schiff der SHB abgesehen hatten, die SHB hatte ja keine feindlichen Absichten. Wenn aber feindliche Schiffe ankommen die Shirahoshi gefangen nehmen wollen, kann sie diese Biester jederzeit rufen und auf die Schiffe loshetzen. Wenn eine Flotte von 10 Marinekriegsschiffen Kurs auf die Fischmenscheninsel setzt, ist es ziemlich klar dass die keine freundlichen Absichten haben. Es wäre also eher sinnvoll wenn die Weltregierung 2-3 Cipherpol Agenten auf eine Verdeckte Mission losschickt. Die würden auf der Fischmenscheninsel aber auch schnell auffallen da es dort nur Fischmenschen und Meerjungfrauen gibt, aber keine Menschen. Wenn sie es doch schaffen sollten an Shirahoshi heranzukommen, können sie eine Gefangennahme vergessen. Spätestens auf dem Weg mit dem Schiff nach oben fängt sie an zu heulen und ruft die Seekönige. Dann bleibt nur die Frage warum sie sie nicht töten. Die logischste Erklärung wäre, dass die Weltregierung die antiken Waffen selbst braucht und es ihr auch nichts ausmacht ein paar Jahre zu warten bis Shirahoshi von selbst nach oben kommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zejin ()

    • Diese Reverie wird definitiv keine normale Reverie.

      - eine Hälfte der Königreiche ist auf der SH Seite
      - mit den Zwergen haben wir ein Teil der SH Flotte dabei
      - die RA möchte der WR den Krieg erklären
      - Sabo trifft auf seinen Halbbruder
      - Koby trifft Luffys "Bruder" ,Vater , Königsfreunde

      Das sind die ersten Fakten. Es könnte noch einiges passieren.

      - man lernt vllt den Grünen Bullen kennen
      - die 5 Weisen könnten betroffen sein
      - man erfährt mehr von den Himmelsdrachen
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • @Zejin

      Ist etwas hart und harsch wie ich das jetzt formuliere.... daher sieh mir bitte meine direkte Art etwas nach:
      auch bei dir ist das nichts anderes als Wunschdenken und weiteres Wunschdenken daran geknüpft damit ein gewisser Sinn herauskommt.... man muss ganz klar nach derzeitigem Stand 'Malakiel' recht geben.
      Es gibt keinen Hinweis oder Anzeichen das es ausser Caribou und Robin irgend jemand weiss.

      Selbst der CD hat dies als eine Überraschende Wendung abgetan ohne dies mit Shirahoschi in Verbindung zu bringen - woher man das schliessen kann? Lest mal Malakiels Post durch. Würde die Marine und die WR die Chance haben eine solche Waffe in die Hände zu kriegen mit der sie ALLE Meere kontrollieren und beherrschen könnten, während da schon längst die 3 Admiräle gewesen und hätten die Insel in Asche verwandelt....
    • Spoiler anzeigen
      Ich könnte mir gut vorstellen was auf der Reverie besprochen wird:
      - Die Revolutionsarmee wird ein Thema sein.
      - Die Fischmenschen werden Ihren Antrag auf der Oberfläche vorbringen.
      - Die Germa wird vielleicht wegen der Sache mit BigMom folgen erwarten müssen.
      - Die Gesetzte, der verschiedenen Länder wird geregelt.
      - Aber das Schlimmste wird wahrscheinlich die Strohutbande treffen. Die Strohutbande hat auf der letzten Reverie noch garnicht existiert, sind aber haben schon so einiges auf dem Kerbholz (Samurai-Sturz, Enies Lobby, Gewaltbereitschaft gegenüber Himmelsdrachen, Impel Down, Marine Ford, versuchter Kaisermord etc.). Ich fürchte, dass am Ende des Arcs. die Strohutbande Ihren größten Feind hat. Die ganze Weltregierung schließt sich zu einer Allianz zusammen mit dem Ziel: DIE VERNICHTUNG DER STROHHUT-PIRATENBANDE.
    • @Shinoto Alkas

      - Da wir im neusten Kapitel erfahren haben, dass die Revolutionäre den Weltaristokraten auf der Reverie den Krieg erklären wollen, werden die Revolutionäre in jeden Fall ein Thema sein. Aber auch wenn die Revolutionäre nicht auf der Reverie auftauchen, werden sie ein Thema sein. Die Revolutionäre sind die einzige Organisation in der Welt von One Piece, die aktiv gegen die Weltregierung und ihre Mitgliedsstaaten vorgeht.
      - Ich erinnere mich nicht mehr genau an das Ende des FMI Arcs. Hatten Shirahoshi und ihre Brüder genug Unterschriften zusammen, um Otohimes Traum in die Tat umsetzen zu können? Und selbst wenn, müssten sie dann nicht eigentlich mit den Weltaristokraten sprechen und nicht mit den anderen Königen?
      - Die Germa ist kein Mitglied der WR mehr. Das haben wir im aktuellen Kapitel erfahren. Sie werden deshalb auch nicht anwesend sein.
      - Die Gesetze der einzelnen Länder werden wahrscheinlich im Hintergrund geregelt, aber das wird uns Oda hoffentlich nicht zeigen. Wäre MMn nicht sehr storyrelevant.
      - Alle Aktionen der SHB haben sich direkt gegen die WR gerichtet, aber nicht gegen ihre Mitgliedsstaaten (Die Kriegserklärung mal außen vor gelassen). Der Angriff auf BM müsste der WR sogar eher gelegen kommen. Ich glaube nicht, dass die SHB ein großes Thema auf der Reverie sein wird. Die meisten Mitgliedsstaaten der WR werden sich wohl nicht für die SHB interessieren. Spätestens wenn Dragon auftaucht und den Weltaristokraten den Krieg erklärt, werden die WR und ihre Mitgliedsstaaten andere Sorgen haben als sie SHB. Außerdem glaube ich nicht, dass Alabasta, die FMI, Dress Rosa und Prodense sich mit Wapol und Stelly gegen die SHB verbünden werden...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      @Shinoto Alkas

      - Da wir im neusten Kapitel erfahren haben, dass die Revolutionäre den Weltaristokraten auf der Reverie den Krieg erklären wollen, werden die Revolutionäre in jeden Fall ein Thema sein. Aber auch wenn die Revolutionäre nicht auf der Reverie auftauchen, werden sie ein Thema sein. Die Revolutionäre sind die einzige Organisation in der Welt von One Piece, die aktiv gegen die Weltregierung und ihre Mitgliedsstaaten vorgeht.
      - Ich erinnere mich nicht mehr genau an das Ende des FMI Arcs. Hatten Shirahoshi und ihre Brüder genug Unterschriften zusammen, um Otohimes Traum in die Tat umsetzen zu können? Und selbst wenn, müssten sie dann nicht eigentlich mit den Weltaristokraten sprechen und nicht mit den anderen Königen?
      - Die Germa ist kein Mitglied der WR mehr. Das haben wir im aktuellen Kapitel erfahren. Sie werden deshalb auch nicht anwesend sein.
      - Die Gesetze der einzelnen Länder werden wahrscheinlich im Hintergrund geregelt, aber das wird uns Oda hoffentlich nicht zeigen. Wäre MMn nicht sehr storyrelevant.
      - Alle Aktionen der SHB haben sich direkt gegen die WR gerichtet, aber nicht gegen ihre Mitgliedsstaaten (Die Kriegserklärung mal außen vor gelassen). Der Angriff auf BM müsste der WR sogar eher gelegen kommen. Ich glaube nicht, dass die SHB ein großes Thema auf der Reverie sein wird. Die meisten Mitgliedsstaaten der WR werden sich wohl nicht für die SHB interessieren. Spätestens wenn Dragon auftaucht und den Weltaristokraten den Krieg erklärt, werden die WR und ihre Mitgliedsstaaten andere Sorgen haben als sie SHB. Außerdem glaube ich nicht, dass Alabasta, die FMI, Dress Rosa und Prodense sich mit Wapol und Stelly gegen die SHB verbünden werden...
      - Das die Revolutionsarmee im aktuellen Kapitel auf der Reverie den Krieg erklären wollen stimmt da hast du schon recht. Wie du sagst, ist die RA eine Organisation, die die WR aktiv angreift und eine besorgniseregende Entwicklung genommen hat.
      - Soweit ich weiß fühlen sich die Bewohner der FMI nach der Heldentat der STB bereit, die Menschen näher kennenzulernen. Das Die Umsiedlung ein Thema sein wird, hat die Königsfamielie erwähnt.
      - Ich habe garnicht erwähnt, dass die Germa auf der Reverie erscheinen wird. Ich kann mir aber vorstellen, dass über Sie auf der Reverie geredet wird. Aber die Allianz mit Ruffy, soszusagen Staatsfeind Nr. 2 wird mit sicherheit nicht nur bei dem Rauswurf bleiben.
      - Die Gesetzte der Länder würde ich auch nicht wirklich wissen wollen, das ist wirklich nicht spannend.
      - Warum sollte die STB kein Thema auf der Reverie sein? Ich bin sicher, dass viele Könige von der Weltregierung „verblendet“ sind und nicht wissen, was die WR für eine Vergangenheit hat. Die WR wird Ihnen die „Perfekte Gerechtigkeit“ eingetrichtert haben und das jeder ein Feind der Regierung ist, der ein Feind in Ihren Augen ist. Das mit Big Mom ist für mich sogar genau das Gegenteil, weil Ruffy versucht hat die sogenannte „3-Macht“ zu beschädigen. Die Länder sind die WR bzw. bildet den Grundstein davon, aber wenn die obere Etage (5 Weisen, Himmelsdrachenmenschen) Ihre Ansichten, dass wenn Sie nichts gegen die STB machen, werden Ihre Königreiche untergehen etc. überzeugend rüberbringen, werden die Könige die die STB nicht persönlich kennengelernt haben wohl auf diesen Leute hören. Riku, Dalton etc. werden wohl versuchen, dieses Vorhaben zu verhindern, aber Sie werden dazu gezwungen werden mitzumachen.

      PS: Ich habe das vorhin nicht erwähnt, aber noch ein Thema wird Fujitora und seine Abschaffung der Samurai der Meere.
    • @Shinoto Alkas

      Bzgl. der Germa hatte ich dich dann falsch verstanden. Aber eine Folge haben wir bereits mitbekommen: Die Germa wurde von der WR verstoßen.

      Zur SHB:
      Bisher nehmen nur die Könige der Mitgliedsstaaten der WR an der Reverie teil. Ob auch die Weltaristokraten oder die Fünf Weisen teilnehmen werden, wissen wir momentan nicht. Ich kann es mir aber auch nicht vorstellen, denn eigentlich soll auf der Reverie nur die gemeinsame Politik aller Mitgliedsstaaten der WR für die nächsten Jahre besprochen werden.
      Weiterhin steht die Weltregierung auch einer viel größeren Bedrohung als der SHB gegenüber: Den Revolutionären. Schon bei der letzten Reverie waren die Revolutionäre ein Thema und nun ist diese Organisation mächtig genug, um den Himmelsdrachenmenschen den Krieg zu erklären. Damit würden die Revolutionäre auch allen Mitgliedsstaaten der WR den Krieg erklären. Die Mitgliedsstaaten der WR werden sogar bereits von den Revolutionären bedroht und angegriffen.
      Auch die Yonko stellen bisher noch eine größere Gefahr für die WR dar als die SHB. Klar gewinnt die SHB schnell an Macht und Einfluss hinzu, aber BB hatte schon recht, als er meinte, dass es für Ruffy noch zu früh ist, sich als Yonko zu bezeichnen.
      Wenn die Könige der Welt sich also gegen irgendjemanden verbünden werden, dann sind es MMn die Revolutionäre.

      PS: Zu Fujitora und der Abschaffung der Samurai hatte ich hier im Thread bereits etwas geschrieben. Fujitora ist (1) kein Teilnehmer der Reverie und (2) entscheiden die Fünf Weisen über die Abschaffung der Samurai, aber nicht die Mitgliedsstaaten der WR!
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Das die Revolutionsarmee eine noch größere Bedrohung als die STB ist, gebe ich dir recht. Weil die RA durch Ihre Anzahl und Operationen auf der ganzen Welt mehr Scaden anrichten als die STB. Aber das die 4 Kaiser gefährlicher für die WR ist als die STB ist für mich Unsinn. Die Kaiser mögen zwar militärisch der STB überlegen sein, aber die STB geht aggresiver gegen die WR vor als die Kaiser, was hätten Sie auch für ein Interesse?.

      Ich glaube auch, dass die HDM und 5 Weisen auch erscheinen werden, gerade weil die RA und STB ein Thema sein wird werden sie da sein. Das ist ja kein einfaches normales Thema mehr.

      Ich könnte mir vorstellen, dass Fujitora auf der Reverie sein wird. Er wird wahrscheinlich zusammen mit Grünen Stier zuzusagen eine Art Wache sein. Ich bin auch der Meinung, dass Fujitora als Marine-Admiral genug Autorität hat, um auf der Reverie mitsprechen zu dürfen.
    • @Shinoto Alkas

      Als sich Shanks und Whitebeard getroffen haben, hat dieses Treffen die Weltregierung in Panik und das Marine-HQ in Alarmbereitschaft versetzt. Sollten sich zwei Yonko miteinander gegen die WR verbünden, wäre dies das Ende der WR. Außerdem sind die Yonko, im Gegensatz zur SHB, eine offene Opposition. Die WR hat keinen Einfluss in den Territorien der Yonko. Dieser Umstand dürfte der WR nicht gefallen.
      Auch sind uns die meisten Operationen der Kaiser noch unbekannt. Aber bisher ist keiner vor einen Angriff auf die WR zurückgeschreckt: Shanks und WB haben eine Flotte der WR zerstört, um sich treffen zu können. Jack hat einen Marinekonvoi angegriffen. BM hat in ihrer Vergangenheit die Zivilbevölkerung terrorisiert und ihr eigenes Königreich aus den Boden gestampft.
      Die SHB hat viel Chaos und kurzer Zeit angerichtet. Aber die Yonko trotzen der WR seit dem Beginn des Großen Piratenzeitalters.
      Auch das neue Kopfgeld von Ruffy zeigt uns, für wie gefährlich die WR die SHB hält. Die Kommandanten eines Yonko spielen von der Kopfgeldhöhe ausgehend in einer ähnlichen Liga. Die Kopfgelder der Yonko werden nochmal darüber liegen. Folglich sollte die WR die Yonko immer noch für gefährlicher als die SHB halten. Bisher ist Ruffy nur ein aufsteigener Rookie. Ähnlich wie BB vor dem TS. Gegen diesen ist die WR auch nicht aktiv vorgegangen, sondern hat dies den Yonko "überlassen".

      Fraglich ist, ob die Marine als Seestreitmacht für die Sicherheit IN MJ verantwortlich ist. Freilich begleiten Marineschiffe die Könige über die Meere und wahrscheinlich bewacht die Marine auch die Häfen von MJ. Aber im Land selbst könnte auch die Armee von MJ die Sicherheit übernehmen! Sofern es diese Armee gibt, natürlich. Dann würden Fujitora und Ryokugyu aber keine Wachen auf der Reverie sein.
      Außerdem hat Fujitora am Ende des DR Arcs geschworen, nicht eher ins Marine-HQ zurückzukehren, bevor er nicht die SHB gefangen hat. Diesen Schwur hat er bisher nicht erfüllt.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Wenn jetzt mehrere Kaiser auf einmal zusammenkommen, natürlich sind die Kaiser gefährlicher als die STB. Aber ich spreche davon, das die STB gefährlicher als manch einer Kaiser ist, da die STB der WR in kurzer Zeit mehr geschadet hat.

      Das die 4 Kaiser der WR getrotzt haben ist in meinen Augen nur halb richtig. Ich sehe die Kaiser als eine Instuition, die von der WR gestürtzt werden könnte, aber sehr sehr sehr große Verluste für Sie bedeuten würde und desshalb eine Ausseinandersetzung am liebesten gemieden wird. Aber wenn jetzt im Falle von Shanks und WB eine Zusammenarbeit befürchtet wird, ist es was anderes, da dies eine gefährliche Bedrohung darstellen könnte.

      Der Schwur geht für das HQ, aber nicht für MJ.
    • @Shinoto Alkas

      Das sehe ich etwas anders. Natürlich hat die SHB der WR bisher großen Schaden in kurzer Zeit zugefügt. Allerdings wissen wir nicht, wieviel Schaden die einzelnen Kaiser der WR bisher zugefügt haben. Da die Kaiser deutlich länger als die SHB aktiv sind, könnte dieser Schaden auch bei weitem höher sein.
      Wir Leser wissen natürlich, dass Ruffy letztendlich derjenige sein wird, der der WR mehr Ärger bereiten wird als die Yonko. Aber aus der Sicht der WR sind die Yonko die größere Gefahr. Ruffy ist noch nicht so stark wie Kaido, BM, Shanks oder BB (und WB). Irgendwann wird er es sein, aber dass wird noch einige Zeit dauern. Außerdem richteten sich alle Aktionen von Ruffy seit dem TS hauptsächlich gegen die Yonko. Selbst der Sturz von Doffy war eher ein Ergebnis der Allianz mit Law um Kaido zu stürzen. Die Yonko sind (noch) viel näher am Titel des Piratenkönigs als Ruffy. Das allein macht sie MMn gefährlicher als die SHB.

      Ansonsten sehe ich es ähnlich wie du: Die WR meidet eigentlich eine Auseinandersetzung mit den Yonko.

      Befindet sich das neue MHQ aber nicht auf der Redline bzw. in MJ? Könnte mich da aber auch irren. Dennoch halte ich Issho nicht für eine Person, die ihren Schwur derartig leicht umgehen würde...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Das die Kaiser näher am One Piece sind, stimmt nicht. In meinen Augen ist Aktuell derjenige, der am wahrscheinlichsten Piratenkönig wird: MONKEY D. RUFFY

      - Er hat die Daten von 2 von 4 Road-Porneglyphen (andere Kaiser haben nur eines)
      - Er hat Nico Robin, die einzige die die Schriften lesen kann.

      Und das ist schon einiges.

      Das HQ ist in der nähe der Redline, nicht darauf.
    • @Shinoto Alkas

      Die WR weiß aber nicht, dass Ruffy zwei Road-Porneglyphe hat! Sie könnte allerdings wissen, dass Kaido und BM jeweils ein Road-Porneglyph haben. Dies würde wiederum dafür sprechen, dass die WR die Yonko immer noch gefährlicher als Ruffy einstuft.

      Nico Robin ist ein großer Trumpf für die SHB und dies wird auch häufiger mit hohen Kopfgeldern für Nico Robin belohnt. Aber aus der Sicht der WR stehen zwischen der SHB und zwei Road-Porneglyphen immer noch zwei Yonko (Kaido und BM). Diese beiden muss Ruffy erstmal überwinden und danach noch (aus der Sicht der WR) zwei weitere Road-Porneglyphe finden. Folglich sind die Yonko (aus der Sicht der WR und diese ist im vorliegenden Fall maßgebend) näher an Unicon als Ruffy! Außerdem suchen Kaido und BM auch nach Möglichkeiten die Porneglyphen zu entschlüsseln. Allerdings wissen wir nicht, ob die WR davon weiß.

      Natürlich ist uns Lesern klar, dass Ruffy am Ende der König der Piraten werden wird. Aber davon weiß die WR nichts...

      PS: Danke für die Info mit dem MHQ!
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Du siehst das nur aus der Sicht der WR, was Sie wissen. Aber es ist Tatsache, dass Monkey D. Ruffy Informationen von 2 Road-Porneglyphen besitzt, was Kaido & Big Mom nicht von sich behaupten kann. Auch hat er mit Nico Robin, wahrscheinlich die einzige lebende Person, die die Inschrift entziffern kann. Deshalb ist er was das angeht auch für mich näher am One Piece als die Vier Kaiser.

      Ob die Kaiser wegen Ihren Roadporneglyphen in den Augen der WR eine zusätzliche Gefahr darstellen, kann man sich streiten, aber solange Nico Robin aber bei der STB ist, haben sie auch nichts zu befürchten.

      Nimm es mir nicht übel, aber das ist mein letztes Wort dazu, wir kommen nähmlich vom Thema ab. :-D
    • Servus,

      ich gebe mal auch noch einen Kommentar dazu ab .
      Und zwar da wir nicht wissen was das One Piece ist, finde ich ist es irrelevant wer dem am nähesten ist. Natürlich ist man dann Piratenkönig. Jedoch heißt das nicht, dass man dann automatisch eine größere Bedrohung für die WR darstellt als eine andere Piratencrew oder z. B. als die Revos.

      Die Revolutionäre wollen die WR stürzen und arbeiten gezielt darauf hin. Somit sind sie für mich die größte Bedrohung.

      Danach kommen für mich aber die Kaiser. Das liegt daran, da sie Beziehungen, Territorien in der neuen Welt, ich denke mal viele Verbündete und natürlich selber einiges auf dem Kasten haben. Die Yonkos arbeiten lt. jetzigem Wissensstand nicht daran die WR zu stürzen. BigMom und Blackbeard wollen das One Piece finden. Bei Kaido bin ich mir nicht sicher was der eig will. Er wollte ja auch Selbstmord begehen. Shanks ist denke ich mal der einzige der daran arbeitet Ruffy zu helfen, damit dieser später dann die WR stürzt. Aber wir wissen es halt noch nicht was die einzelnen Kaiser alles vorhaben, da ist viel Spekulation dabei.

      Nach den Yonkos kommen für mich dann die Strohüte. Das liegt daran, dass sie "stand jetzt" (schönen Gruß an Kovac) noch nicht den Einfluss bzw. die Stärke eines Kaisers haben. Sie haben zwar schon viele Verbündete, jedoch glaube ich das die Kaiser da schon noch mehr haben. Aber das ist reine Spekulation. Ich denke zwar das die Strohüte bald eine größere Bedrohung darstellen, aber auch erst dann, wenn diese gezielt gegen die WR arbeiten bzw. gegen diese in den Krieg ziehen. Das einzige was Ruffy bis jetzt will ist es der König der Piraten zu werden. Die Strohüte legten sich bisher nur aus bestimmten Gründen mit der WR oder der Marine an. Das kann sich natürlich nach dem Auffinden des One Piece ändern. Stand jetzt ist das aber noch nicht der Fall.


      Mfg
    • Wuidsau schrieb:

      Und zwar da wir nicht wissen was das One Piece ist, finde ich ist es irrelevant wer dem am nähesten ist. Natürlich ist man dann Piratenkönig. Jedoch heißt das nicht, dass man dann automatisch eine größere Bedrohung für die WR darstellt als eine andere Piratencrew oder z. B. als die Revos.
      Mit der Aussage wär ich mir nicht so sicher.... das One Piece scheint ja zumindest direkt oder indirekt verbunden mit dem verlorenem Jahrhundert und der Zerstörung des Herrscherreiches durch die jetzige WR zu sein. Sonst würde die WR sich nicht davor fürchten.... was wieder rum bedeutet, sobald Ruffy das One Piece entdeckt und die wahre Geschichte kennt, würde er zu einer größeren Bedrohung als Revos oder Piraten! Er könnte mit einem schlag das bestehende Regierungssystem zerstören, das Vertrauen in die Marine....


      Wuidsau schrieb:

      Danach kommen für mich aber die Kaiser. Das liegt daran, da sie Beziehungen, Territorien in der neuen Welt, ich denke mal viele Verbündete und natürlich selber einiges auf dem Kasten haben. Die Yonkos arbeiten lt. jetzigem Wissensstand nicht daran die WR zu stürzen. BigMom und Blackbeard wollen das One Piece finden. Bei Kaido bin ich mir nicht sicher was der eig will. Er wollte ja auch Selbstmord begehen. Shanks ist denke ich mal der einzige der daran arbeitet Ruffy zu helfen, damit dieser später dann die WR stürzt. Aber wir wissen es halt noch nicht was die einzelnen Kaiser alles vorhaben, da ist viel Spekulation dabei.
      Shanks arbeitet daran Ruffy zu helfen?? Wo... wann?? Und seid wann will Ruffy die WR stürzen?? >> Shanks hat sein eigenes Leben und Ziele. Eins davon ist Ruffy wieder zu sehen... mehr nicht. Der Rest ist Erfindung von dir. Das mit Ruffy und der WR auch - wir wissen noch nicht was er macht wenn er das One Piece hat und wie es ihn verändert.... und seine Zielsetzung.


      Wuidsau schrieb:

      Ich denke zwar das die Strohüte bald eine größere Bedrohung darstellen, aber auch erst dann, wenn diese gezielt gegen die WR arbeiten bzw. gegen diese in den Krieg ziehen.
      Wieso sollten sie das tun? Das einzige mal das sich die Strohhüte bewusst mit der WR angelegt haben, war um Robin aus der CP9 Gefangenschaft zu befreien... sie haben der Welt den Krieg erklärt wenn man sie bedroht oder einsperren will... aber das wars auch schon. Viel eher wird doch die Marine gegen die Strohhüte gehetzt von der WR damit sie ihr Machtsystem bei behalten können, bevor es zusammen bricht. Ruffy brauch keinen Krieg gegen die WR führen, das macht schon Dragon...
    • ich habe ja die hoffnung das wir auf dem reverie arc mal ein bisschen mehr von dragon erfahren und vlt auch mal eine rückblende zu sehen bekommen warum er der anführer der Revolutionsarmee ist und vor allem wer Ruffys Mutter ist. Das wäre mein größter Wunsch für den arc