Kapitel 908 - "Der Beginn der Reverie"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 908 - "Der Beginn der Reverie"

      Wie hat euch Kapitel 907 gefallen? 37
      1.  
        ★★★★★ (26) 70%
      2.  
        ★★★★ (9) 24%
      3.  
        ★★★ (2) 5%
      4.  
        ★★ (0) 0%
      5.  
        ★ (0) 0%
      Spoiler sind da. Es gibt einige abfotografierte Seiten des Kapitels, die wir aus urheberrechtlichen Gründen nicht teilen wollen, sowie eine Zusammenfassung.

      Englische Zusammenfassung von Zoro4Pres2016

      Chapter 908 "Beginning of Reverie"

      Shirahoshi's bruises disappear using Masherry's powers.
      Mjosgard promises to stay by Shirahoshi's side during the conference and to take full responsibility if any fights happen.

      Pell comes running to Vivi and apologizes for not being with her. Cobra
      is reading a certain letter for Fujitora, and he, Fujitora, and King
      Riku are having a discussion.

      The Queen of the Sorube Kingdom, Conney, arrives at the Celestial Dragon
      door at Pangaea Castle where she is stopped from entering. In order to
      attend to urgent business, Charlos returns and comes to meet Roswald,
      who heard of the incident. Roswald is riding on Kuma, the present
      Shichibukai, former Revolutionary Army commander, and former King of the
      Sorube Kingdom. Kuma is rented out as an unrivaled slave.

      The gates are opened for Charlos, which is used by Conney, who is really
      Bonney, to infiltrate in. She resolves reaching her target after
      seeing Kuma's tragic state.

      Sabo, Morley, Lindbergh, and Karasu infiltrate underground using
      Lindbergh's ability. They act to not leave with out rescuing Kuma, who
      was made an example of due to being a former member nation's king.

      And then the day of Reverie.
      The Five Elders are suspicious of Cobra, who inquired for an audience,
      and think that a one great purge is needed if the long-lasting balance
      of the world can not be protected.

      A mysterious person tears up the bounty posters of Luffy and Blackbeard,
      pierces a picture of Shirahoshi with a sword, and gazes ponderingly at
      a picture of Vivi. This person sits in the Empty Throne and is called
      Imu-sama by the Five Elders. The Five Elders wish to learn if there is a
      light that Imu would like erased from history.

      End


      Zusätzliche Infos von sandman:

      sandman_AP schrieb:

      - Cover page: Orlumbus is making a schedule sheet for piracy.
      - Chairman is supposed to take turns in every Reverie. This time Bollywood is a chairman.
      - Bollywood declares that let's make a deep discussion about this beautiful world.
      - The guy with clockbeard and the king in Kano where Sai belong also appear in the meeting.
      - Imu-sama's emotionless eye is drawn in the final panel.
      - Editor blurb clearly states OP will be on break.

      Zusätzliche Infos von redon.

      redon_AP schrieb:

      In the last page we can see Imu-sama seated in The Empty Throne and the Gorosei prostrated themselves in front of hime/her.


      Oda uses "Levely" for Reverie lol. There are 50 Kings/Queens in the Levely.

      YonkouProductions zur letzten Szene
      Meanwhile in the castle of Pangea in a place called the "Flower room"
      the mysterious person with the giant straw hat from weeks to go is
      summoned, and they're called "Im-sama"

      Despite the throne supposing to be empty Im sama stands before it and
      the Gorosei kneel to them, asking if there is a light in history they
      would like extinguished.

      "The peace/equality of the world has to must be upheld eternally."

      "So then a grand cleansing must once again occur".


      Übersetzung der zwei Seiten vor dem Ende von Den_Den_Mushi
      Gorosei: It seems the conference has begun. The king of Alabasta, Cobra has requested a meeting with us.
      Gorosei 2: The Nefertari family decided to remain in the lower world 800 years ago. But their bloodline is that of the First 20 Families.
      G3: In other words, they are traitors.
      G4: Has he realised something? Let's hope he doesn't complicate matters.
      G5: Big Mom and Kaido (illegible) It's been 2 years since the Summit War and yet the waves are still unstoppable.
      Glasses: We cannot protect the balance of the world forever. So now it seems we must conduct one big purge.
      Kneeling person: Im-sama... [illegible]


      Zusammenfassung auf Deutsch
      Titel: Beginn der Reverie

      Shirahoshi hat sich komplett erholt durch die Fähigkeit von Mansherry. Miosgard verspricht, dass er bei Shirahoshi bleibt und die Verantwortung für Konflikte trägt, wenn es weitere Kämpfe gäbe.

      Peruh erscheint und entschuldigt sich bei Vivi, dass er nicht an ihrer Seite war. Kobra liest einen Brief, der für Fujitora bestimmt war. Er, Fujitora und König Riku haben eine Diskussion.

      Die Königin des Solbe-Königreichs, Conney, kommt am Tor der Himmelsdrachen am Pangea-Palast an, wo sie daran gehindert wird, es zu betreten.

      St. Rosward (der Vater von Charlos) taucht auf und wir sehen, wie er auf Bartholomeus Bär reitet, aktueller Samurai der Meere, ehemaliger Kommandant der Revolutionsarmee und ehemaliger König von Solbe. Bär wird hier als Sklave verliehen und er hat mehrere Schwerter in seinem Rücken.

      Die Tore öffnen sich für Charlos, was Conney nutzt, um mit hinein zu schlüpfen. Bei Conney handelt es sich tatsächlich um Bonney, die sich in ihr normales Alter zurückverwandelt und in Tränen ausbricht, nachdem sie den tragischen Anblick von Bär erleben musste.

      Sabo, Morley, Lindbergh und Karasu infiltrieren den Untergrund mit der Fähigkeit von Morley. Sie wollen nicht ohne Bär gehen, aus dem wohl ein Exempel gemacht wird, weil er der König einer Nation ist, die ehemals Mitglied der Reverie war.

      Anbruch der Reverie.

      Kobra hat um eine Audienz bei den Fünf Weisen gebeten, was diese stutzig macht. Auch meinen sie, dass es einer größeren Säuberungsaktion (auf der Reverie) bedarf, wenn man auf lange Sicht das Gleichgewicht der Welt halten will.

      Die mysteriöse Gestalt vom Ende von Kapitel 906 zerreißt die Steckbriefe von Ruffy und Blackbeard. Auch durchsticht sie ein Foto von Shirahoshi mit einem Messer und beäugt nachdenklich ein Foto von Vivi. Diese Person setzt sich in den Leeren Thron und wird "Im" von den Fünf Weisen genannt. Diese fragen, ob Im wünscht, dass ein weiteres Licht aus der Weltgeschichte gelöscht wird.


      Nächste Woche ist Pause!

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Bin gespannt, was in dem Brief steht, bzw. über was Kobra, Riku und Fujitora miteinander reden. Hoffentlich bekommen wir ein paar nette Informationen. Und! Bonney ist endlich wieder da ♥. Auch sieht man Kuma endlich mal wieder. Gefällt mir das Kapitel! :)

      Nur schade, dass nächste Woche Pause ist. Die mag man doch während dieses wahnsinnig tollen Arcs nicht haben :(
    • Spoiler klingen sehr interessant, gerade in Bezug auf Kuma und den 5 Weisen.

      Sagen die 5 Weisen tatsächlich, dass eine politische Säuberung (in Richtung Cobra) notwendig ist, wenn durch die lange Beziehung der Schutz der Weltregierung nicht mehr gewährleistet wird??? Wissen die 5 Weisen, dass es in Alabasta ein Porneglyph gibt?

      Die mysteriöse Person grübelt stark über das Bild von Vivi nach? Er heißt Imu-sama.

      Aktuell etwas undurchsichtig, freu mich auf das volle Kapitel und mehr Kontext.
      Religionskriege sind Kriege, bei denen es darum geht, wer den cooleren imaginären Freund hat.
    • Schade, dass die Unterhaltung zwischen Shanks und den 5 Weisen nicht gezeigt wird. Wahrscheinlich wird dies wieder Offscreen abgehandelt und wir erfahren in ca. 100 Kapiteln was da genau besprochen wurde.

      Ansonsten klingen die Spoiler noch relativ unspektakulär. Einzig das Ende mit Kuma sticht hervor. Ich frage mich wirklich, was es mit diesem Charakter auf sich hat. Schon seit seiner Einführung weiß man nicht so wirklich wofür er steht und was seine Ziele sind, die er verfolgt. Ich verstehe nicht, warum er solch krassen Sachen mit sich machen lässt (eigenes Bewusstsein auslöschen, jetzt als Sklave herhalten...). Ich hoffe inständig, dass wir mal mehr über diesen Charakter und seine Vergangenheit erfahren. Wie er zur Revolutionsarmee gefunden hat, warum er als Samurai anheuert und (scheinbar?) als Spion der Revos die Seiten gewechselt hat und wieso zum Henker er sich faktisch selbst umgebracht hat mithilfe von Vegapunk. Der Charakter ist so kryptisch und unscheinbar, er könnte der Severus Snape des One Piece Universums werden.
    • Gott, dieser Arc macht mich fertig ... Im positiven Sinne. Jede Woche lässt Oda eine weitere Bombe platzen. Nach der Infiltration der Revolutionären, dem vermeintlichen - vergangenen - Bündnis zwischen Kaido und Big Mom, dem plötzlichen Auftauchen von Shanks kriegen wir nun also Kuma serviert, dessen (seelenloser) Körper in Mary Joa als Sklave gehalten wird. Dayum, um ehrlich zu sein hätte ich nicht erwartet, dass wir Kuma in diesem Arc - und dann noch in einer derartigen Rolle - wiedersehen würden. Doch ich bin froh darüber, bieten sich so für Oda doch wieder neue Möglichkeiten bzgl. der Revolutionären, denen sein Zustand ja bekannt ist und die womöglich auch ihn zur Teil ihrer Mission gemacht haben bzw. jetzt machen werden, wenn sie ihn sehen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Kuma den Rest des Mangas über diese seelenlose Maschine bleiben wird. Dafür ist seine Figur schlichtweg zu interessant, wäre damit völlig vergeudet. Und da ich nicht finde, dass es unbedingt Ruffys Aufgabe sein sollte und müsste ihm zu helfen, bietet sich nun natürlich die ideale Gelegenheit, um es den Revos zur Aufgabe zu machen eine Lösung für sein Problem zu finden. Immerhin dürften vor allem Dragon und Sabo ihm eine Menge schuldig sein, war er es doch, der die SHB - und damit Ruffy - damals auf dem Archipel vor dem sicheren Tod bewahrte.
      Dass in diesem Zuge nun aber auch Bonney wieder ins Spiel gebracht wird und es sich bei ihr scheinbar um die Tochter von Bär handelt ... Puh, damit hätte ich in diesem Arc am aller Wenigsten gerechnet. Aber damit dürfte auch das Rätselraten um ihre Vergangenheit, das durch ihr gefühlsbeladenes Gespräch mit Sakazuki - kurz nach dem GE - losgetreten wurde, beendet sein. Sie wird bei der Übertragung schlichtweg gesehen haben, dass ihr Vater nicht mehr er selbst, nicht mehr menschlich, war, was ihren damaligen Gefühlsausbruch erklärt. Sah ich sie bisher eigentlich eher als potenzielle, künftige Kandidatin bei der SHB würde es mich jetzt nicht wundern, wenn sie sich - nach der Reverie - den Revolutionären anschließen würde, um mit denen gemeinsam eine Lösung für die Problematik ihres Vaters zu finden, die letztlich aber wohl nur Vegapunk liefern kann ... Was einen potenziellen Handlungsstrang mit ihm, der hoffentlich auch die SHB beinhalten wird, nur noch interessanter macht, da die Möglichkeit, dass im Zuge seiner Vorstellung und Charakterisierung sowohl die SHB, als auch die Revos aufeinander treffen, damit ein Stück weit wahrscheinlicher geworden ist.

      Erst kürzlich gab's noch Diskussionen darüber, wer sich wohl in den leeren Thron setzen wird, ob es überhaupt jemand je tun wird (Dragon? Ruffy?) und nun sitzt da einfach eine uns bisher noch unbekannte Figur, die nur "Imu" genannt wird ... lel. So schnell kann's gehen.
      Wer das nun genau ist, dunno. Ich tendiere imo aber zur selben Gestalt, die zuvor vor dem Strohhut-Souvenir stand, aufgrund der Steckbriefe, die er oder sie bei sich trägt. Womöglich handelt es sich bei dieser Gestalt ja tatsächlich um den wahren "Kopf" hinter der Weltregierung, dem Oberhaupt der Himmelsdrachen. Diese Person hat auf jeden Fall genug Autorität, um die höchste, politische Instanz der Welt danach fragen zu lassen, ob sie "ein weiteres Licht aus der Weltgeschichte gelöscht haben will". Insofern muss es sich hierbei mindestens um einen Himmelsdrachen handeln, allerdings wohl eher um jemanden - so viel Wirbel, wie Oda um diese Gestalt gerade macht - der nochmal über den "normalen" Weltaristokraten steht und sich damit von Vollpfosten wie Charlos gezielt abhebt.
      Dass selbige Person nun aber auch jeweils ein Foto von Shirahoshi und Vivi dabei hat irritiert etwas. Weiß sie womöglich bereits um Shirahoshi's Fähigkeiten als Poseidon Bescheid? Würde zumindest das zerstochene Bild erklären. Nur Vivi's Foto erschließt sich mir in diesem Kontext gerade nicht so wirklich. Einziger Gedanke, der mir dabei gerade in den Sinn kommt, wäre, dass "Imu" will, dass die Nefeltari's ihren rechtmäßigen Platz in Mary Joa einnehmen und ebenfalls ein Leben als Weltaristokraten fristen. Gut möglich, dass dort oben - aufgrund ihrer Abstinenz - auch schon seit Jahren bzw. Jahrhunderten ein gewisses Ungleichgewicht herrscht, das diese Person nun gerne bereinigen würde. Auch, oder gerade weil, Kobra demnächst - womöglich - nicht mehr am Leben sein wird und man diese Möglichkeit entsprechen ausnutzen will.
      Mit einem Mal sind zwei der drei damaligen / bisherigen Arc-Prinzessinnen plötzlich ins Kreuzfeuer der Strippenzieher der Welt geraten und verdammt ... Ich bin wirklich wahnsinnig gespannt darauf zu sehen, wohin das alles noch führen wird! Zumal wir mit Issho noch dazu einen Admiral vor Ort haben, der die Himmelsdrachen bereits auf Dress Rosa kritisierte, sowie er Marine und Weltregierung dort öffentlich vorführte. Er ist jemand, der Ungerechtigkeiten jedweder Art weder dulden will, noch dulden kann, weswegen ich auf seine Handlungen schon besonders gespannt bin, wenn die ganze Geschichte rundum Shirahoshi und Vivi - zwei an und für sich unschuldige und harmlose Prinzessinnen - plötzlich ins Kreuzfeuer der Weltaristokraten geraten sollten. Ein Zerwürfnis zwischen Weltregierung und Marine deutet sich ja schon lange an, wird hier gerade aber fleißig weiter befeuert.

      Alles in allem ... Oda liefert und liefert und liefert derzeit ein wahnsinns Kapitel nach dem anderen ab. Auch wenn wir am Ende wohl froh sein können, wenn der Mann in diesem Arc - der bekanntlich recht kurz ausfallen dürfte - auch nur die Hälfte aller begonnenen Fragen beantworten würde, so wird er all dies wohl eher nutzen, um zukünftige Arcs bereits jetzt aufzubauen, anzufangen zu strukturieren und vorzubereiten. Und die entsprechenden Handlungsstränge dann wieder aufzugreifen, wenn's akut wird. Man merkt deutlich, dass Oda seinen Manga nochmal eine Spur komplexer und verzwickter gestalten will, als in der Vergangenheit. Ein Umstand, der mir sehr zusagt, weil's einfach extrem spannend ist und unfassbar viele Diskussionsgrundlagen liefert. Solange er sich in seinem eigenen Fadennetz nicht verheddert, kann es gerne so weitergehen!

      One Piece war noch nie spannender!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Bei der Übersetzung der Spoiler vom Englischen ins Deutsche gab es einen kleinen aber nicht unbedeutenden Fehler.
      "tear up" heißt nicht "Tränen im Auge", sondern zerreißen.

      Imu-sama weint also nicht über die Steckbriefe sondern zerreißt diese.
      Somit können die möglichen Personen, die aus der Weltgeschichte verschwinden sollen, Ruffy, Blackbeard, sowie Shirahoshi sein.
      Bei letzterer möglicherweise, weil es sich bei ihr ja um Poseidon handelt.

      Mir erschließt sich auch nicht ansatzweise, warum ein ehemaliger Revolutionär und König, sowie Vater von Bonnie sich zu einem Sklaven der Himmelsdrachen umbauen lässt. Die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, ist, dass Vegapunk insgeheim auch gegen die Weltregierung arbeitet und Kuma so umprogrammiert hat, dass dieser früher oder später wieder "normal" wird. Möglicherweise bringen ihn die Revos, die ihn ja retten wollen dazu.

      Cobra ließt einen Brief für Fujitora und diskutiert dann mit Riku. Eigentlich ja alles "Verbündete" der Strohhüte. Und als er zu den 5 Weißen will, überlegen diese, ob sie ein paar Nationen aus der Reverie werfen sollen, bzw. vernichten. Ob das alles einen Zusammenhang hat, oder einfach nur von Oda so inszeniert wird, um uns auf die falsche Fährte zu locken?
    • Also bei "Im" musste ich sofort an Imhotep denken, einen Hohepriester unter Pharao Djoser. Gerade weil Pharaonen auch als Gottkönige verehrt wurden, passt das thematisch doch sehr zu den Himmelsdrachenmenschen.

      Im APF hat außerdem ein User vermutet, dass die Kanji 諱む iminamu lauten, was auf Japanisch die Bezeichnung für ein Kind ist, welches erst nach dem Tod seines Vaters geboren wurde.

      Alles sehr mysteriös, aber ich vermute stark, dass es eine Frau sein könnte, die bereits seit über 800 Jahren die Fäden der Weltregierung zieht.
    • Blubberhorst schrieb:

      Bei der Übersetzung der Spoiler vom Englischen ins Deutsche gab es einen kleinen aber nicht unbedeutenden Fehler.
      "tear up" heißt nicht "Tränen im Auge", sondern zerreißen.
      Ups, danke für den Hinweis. Da mich die Spoiler meist früh aus dem Bett werfen, mache ich hier manchmal dumme Fehler in einem verschlafenen Zustand. In dem Falle habe ich wohl nur "tears up" gelesen und den Rest dann so gedichtet, ohne auf den genauen Satzbau zu achten, da "tear up" auch "in Tränen ausbrechen" heißen kann. Aber dass die Steckbriefe einfach nur zerrissen werden, macht natürlich mehr Sinn. Ist korrigiert. ^^
    • Also sollte die Information mit Bonney, welche die Tochter von Kuma sein soll, stimmen, dann stellt sich erst die Frage, wieso sie jetzt genau BB nach dem Krieg hintergelaufen ist. Klar er war der Auslöser des Großen Ereignisses, aber ob das jetzt wirklich der Trigger gewesen ist, um ihren Vater in einen willenlosen Cyborg umzuwandeln? Das hätte die WR/Marine so oder so wohl veranlasst, wobei zumindest ihr Hass gegen die Marine/WR Sinn ergibt. Allerdings nicht, warum Akainu sich persönlich aufmachte um sie zu abzuholen bzw wieso sie fliehen konnte. Hoffentlich kriegen wir hier Antworten, und welche Rolle wohl Bonney in diesem Konstrukt spielen wird? Spannend ist dann auch wie Kumas Werdegang ausgesehen hat. Herrscher einer Nation, Pirat ("Der Tyrann"), Shichibukai und schon vor über 10 Jahren Mitglied der Revos... Jetzt könnte man hier echt viel Spekulatius zubereiten, also wie das genau ablief. Er war König einer Nation, die nicht an der Reverie teilgenommen hat. Ob die WR ihn vielleicht zu einem Abtrünnigen gemacht hat, weil er diverse Fragen stellte? Und sein Titelname der Tyrann sowie sein KG sind gezielt auf ihn gesetzt worden, sodass er sein Königreich verlassen musste? Und er im Zuge dessen sich den Revos angeschlossen hat? Oder es lief völlig anders ab und erneut Fragen über Fragen...

      Jedenfalls scheint dem armen großen Kerl keine Pause vergönnt zu sein, muss er jetzt sogar den Sklaven von Roswald spielen. Und auch wenn er kein Schmerz mehr spürt, der Anblick von jenen Panels tut irgendwie weh. Irgendwer muss Roswald auch nochmal die Visage polieren, der braucht die selbe Behandlung wie sein Sohn. Wobei ich mir hier frage, ist das nicht Verschwendung von Kampfstärke? Die Shichibukai sind eines der größten militärischen Kräfte der WR und dann verscherbelt man so jemanden wie Kuma an Roswald. Einen Pacifista hätte ich sogar noch verstanden, aber ausgerechnet denjenigen, der auch noch über doch recht mächtige Tatzenfrucht verfügt? Klar man könnte zwar jeder Zeit Bär wieder aufs Schlachtfeld rufen lassen, dennoch die Shichibukais stehen grade so schon nicht gut da.

      Und damit kommen wir zu Fujitora, Riku sowie Cobra, letzter könnte wohl bald auch noch eine böse Überraschung erfahren. Hier wird es wohl wahrscheinlich um die Auflösung der 7 Samurai gehen. Riku und Cobra mussten unter deren Aktionen ziemlich leiden, es ist nur logisch, dass Issho die beiden aufsucht. Riku kennt er bereits, und von Cobra weiß er durch Smoker Bescheid. Und haben wir letzte Woche noch erfahren, dass der Thron nie besetzt wurde, taucht einfach erneut der Typ mit der Krone auf, und scheint den Oberboss zu spielen. Imu scheint dabei sogar die 5 Weisen leiten zu können, was doch sehr darauf hindeutet. Mir gefällt es dabei, wie der Typ Luffy UND BB hasst, was zeigt, dass hier ein weiterer, möglicher großer Gegenspieler für die beiden antritt. Neben den beiden D.Trägern scheinen aber auch Vivi und Shirahoshi Ziele von ihm zu sein, was auf Grund ihrer Blutlinie und Fähigkeiten wohl kein Wunder ist. Dass dann im selben Atemzug von einer möglichen Säuberung auf der Reverie (!) die Rede ist, veranschaulicht allerdings auch nochmal deutlich, wie weit die WR gehen würde, um den Status Quo zu bewahren.

      PS: Schade nur, dass wir nicht wissen, worüber jetzt Shanks genau mit den 5 Elders geredet hat...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Reborn schrieb:

      Herrscher einer Nation, Pirat ("Der Tyrann"), Shichibukai und schon vor über 10 Jahren Mitglied der Revos...
      Daran anknüpfend - auch wenn's etwas trivial ist - wissen wir nun auch, wieso Kuma lange Zeit als einziger Shichibukai galt, der der Weltregierung gegenüber loyal sei. Nicht mehr unbedingt - bzw. ausschließlich - um eine perfekte Tarnung zu haben, war er in dieser Zeit doch Mitglied der Revolutionsarmee, sondern schlichtweg, weil er zuvor jahrelang König einer eigenen Nation war, mit der er an der Reverie teilnahm und der Weltregierung damit vertraut war. Dieser Umstand dürfte es ihm auch massiv erleichtert haben sich als Shichibukai - nach einem kurzen Ausflug ins Piratendasein - anwerben zu lassen und über diese Position dann das Vertrauen der Regierung für sich zu gewinnen.

      Ich stell mir seinen Werdegang dabei in etwa so vor:
      König einer eigenen Nation -> Nation wird durch Dragon und Konsorten "revolutioniert"; Kuma erkennt den Revolutionär und dessen Ziele an und macht sie schließlich - freiwillig - zu seinen eigenen -> Kuma wird Mitglied der Revolutionären -> ?? -> Kuma wird Pirat -> Kuma wird als Shichibukai angeworben.

      Für mich bleibt hier imo lediglich noch die Frage, wieso Kuma eines Tages beschloss - oder gar von Dragon den Auftrag bekam - sich einen Ruf als Pirat aufzubauen. Der Gedanke wird wohl tatsächlich gewesen sein ein Angebot als Shichibukai zu erhalten, die Frage ist nur, was sich Dragon davon versprochen hat. Spontan und am simpelsten wäre da natürlich eine Spionagerolle von Kuma. Dadurch, dass er schnell und einfach das Vertrauen der Regierung für sich gewinnen konnte - aufgrund seiner politischen Vergangenheit - bot er sich für diese Position wohl einfach am meisten an.

      All dies zeigt aber einmal mehr - mMn - wieso Kuma eine der interessantesten Figuren ist, die Oda bisher zu Papier gebracht hat.
    • Vermutlich ist die mysteriöse Gestalt doch der Anführer, der 19 Gründer Könige der Himmelsdrachen Menschen,sowas wie der König der Welt, und wurde durch die Operationsfrucht unsterblich gemacht, und wandert schon seit 800 Jahren herum, wahrscheinlich zieht er die fäden und ist auch höher gestellt als die 5 weisen.Was mich stutzig , macht was meinen die 5 weisen das eine säuberungsaktion nötig sein, auf der Reverie werden sie gezielt die Personen umlegen, die für sie nicht passen.Desweiteren wusste ich das Morley die Tunnel Frucht hat, und den Untergrund infiltrieren kann, er war also doch die Person im Impel Down der die Tunnels gebaut hat oder es war eine andere Person die aber gestorben ist und Morley die Tunnel Frucht von ihm gegessen hat.
      Drei "Disaster" der 100-Bestien-Piratenbande
    • Wer ist denn bitte Im? Für mich ist Im das interessanteste in diesen spoilern. Ist Im die mächtigste bzw die höchste autorität in ganz one piece? Wenn die 5 weisen sowas fragen... ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber vlt hat Im ja dann auch was mit dem verlorenen Jahrhundert zu tun?

      Auf jedenfall sehr sehr interessant dieser charakter
    • Pinki schrieb:


      Der Charakter ist so kryptisch und unscheinbar, er könnte der Severus Snape des One Piece Universums werden.
      Guten Morgen zusammen,

      den Vergleich mit Snape finde ich ja mal Klasse!
      Ich bin auch immer noch der Überzeugung, dass Vegapunk und Dragon in einer Verbindung stehen und diese zsm. mit Kuma einen Plan vor Augen haben.
      Die Spoiler an sich gefallen mir eher weniger, bis auf das Ende mit den 5 Weisen und "Imu" - mal schauen, welche mysteriöse Person hier eingeführt wird. Finde die Entwicklung von Kuma echt enttäuschend, sofern hier seitens der Revos keine Überraschung mehr folgt. Dass Bonney seine Tochter ist - meine Herrn, unnötige Einführung in meinen Augen, aber mal schauen wie sich alles entwickelt. Die Idee, dass sie sich den Revos anschließt, um das Schicksal ihres Vaters zu verändern gefällt mir dann doch etwas.

      Besitzen die 5 Weisen selbst die Macht, um BB oder Luffy auszulöschen? Wird die Marine als Handlanger dafür herhalten müssen (alternativ CP0)? Hat die WR selbst extreme Waffen aus vergangenen Tagen? - All diese Fragen werden hier irgendwie aufgebracht.

      Was mich persönlich stört ist, dass das Gespräch mit Shanks nicht weiter bzw. ausführlicher dargestellt wird - echt schade, wir warten schon so lange auf weitere Auftritte von ihm :/ Mal abwarten was so kommen wird - die Pause ist jedes Mal aufs Neue ein Schlag ins Gesicht.
    • Meine erste spontane Reaktion war, dass im Spannungsbogen bei mir jetzt ein wenig "die Luft raus" ist: Dass es mit "Im" jetzt den potentiellen "großen Strippenzieher-Bösewicht" im Hintergrund geben soll, birgt die Gefahr dass die Gesamtstory von One Piece auf Disney-Niveau herabsinkt. Überspitzt: Wird OP jetzt Marvel auf japanisch?

      Damit meine ich: Das Thema Weltregierung und Geschichtslöschung wurde so langsam und sorgfältg aufgebaut - mitsamt einer komplexen Welt, wir immer mehr kennen- und vermeintlich auch zu verstehen gelernt haben - dass mir der "eine Bösewicht", den außer den 5 Weisen (+evtl. HDM) keiner kennt und der potentiell seit 800 Jahren lebt und für die Geschichtsfälschung unmittelbar verantwortlich gemacht werden kann, nun bei weitem zu simpel daherkommt. Quasi zu sehr a la "Hollywood-Schema F".

      Nebenbei... wenn "Im" Teil des ursprünglichen Plans von Oda gewesen sein sollte, frage ich mich, wieviel Foreshadowing wir im letzten Jahrzehnt wohl übersehen haben müssen?

      Wie auch immer: OP ist komplex genug, dass sich alles noch dreimal wenden kann, und ich vertraue Oda erstmal insofern weiter, dass er sich treu bleibt und noch viele interessante Kapitel und Entwickungen folgen werden.
    • Ich wusste schon vor Wochen, wieso ich mich so sehr auf die Reverie freute. Es ist einfach phänomenal, was Oda nun Kapitel für Kapitel an Information preisgibt. Und er mag einfach nicht damit aufhören. Was gut ist!

      Kuma wird für mich immer mysteriöser. Der Typ scheint bis jetzt ja fast alles mögliche gewesen zu sein: Revo, König einer Reverie-Nation, Pirat, Shichibukai. Fehlt nur noch, dass er übermorgen der Marine als Soldat beitritt. Aber bei seiner aktuellen Aufgabe als Sklave, wohl wenig denkbar. Achja und Sklave ist er nun auch. Ich frage mich ja, ob der Weltregierung und Marine mittlerweile bekannt ist, dass Kuma ein Revo war. Würde sagen ja, dass würde auch seine Behandlung im aktuellen Kapitel erklären.

      Dann hat Kuma ja auch noch angeblich eine Tochter in der Person von Bonney. Die sich nebenbei ja einen sehr starken Decknamen "Conney" ausgesucht hat, der überhaupt nicht verdächtig wirkt. Hätte ich überhaupt nicht damit gerecht, dass Bonney die Tochter von Kuma sein könnte. Das Äußere der beiden hat ja mal absolut keine Ähnlichkeit. Ob Bonney anders aussieht, wenn sie sich auf ihr richtiges Alter verwandelt? Da bin ich gespannt.


      Die angedeutete Säuberungsaktion der Fünf Weisen klingt heftig. Aber irgendwo auch total nachvollziehbar. Die Fünf Weisen kennen alle Hintergründe. Sie wissen, dass auf dem Reverie Staaten wie Alabasta und Dressrosa sind, die von Shichibukai tyrannisiert wurden und vom neuen 5. Kaiser Ruffy gerettet/befreit wurden. Ich denke mal, dass die Fünf Weisen schon wissen, worüber Cobra mit ihnen reden möchte. Und sie wissen auch, dass Staaten wie Alabasta und Dressrosa nicht gut auf die Weltregierung zu sprechen sind. Die Fünf Weisen ahnen vielleicht schon etwas. Die Angst, diese Staaten könnten sich der Revolutionsarmee anschließen und aus dem Bund der Weltregierung austreten, scheint ziemlich gegenwärtig zu sein. Sonst würden sie wohl nicht vor Bammel von einer Säuberungsaktion reden. Einfach die Könige, die einen aktuellen Groll gegen die Weltregierung hegen, aus dem Weg zuräumen, scheint wohl eine passable Option zu sein. Hauptsache die Gegner werden dem Erdboden gleichgemacht. Sieht der Handlungsweise der Weltregierung sehr ähnlich. Zum Glück sind ja auch die passenden Handlager des Geheimdienstes CP0 vor Ort, die auch wirklich alles für die "absolute/dunkle" Gerechtigkeit tun. Ich bin gespannt, ob es den Fünf Weisen gelingt einen der König während des Reverie auszuschalten. Oder ob hier die Revos noch eingreifen können. Falls die Weltregierung denkt, dass sie Vivi als Verbündete gewinnen können, in dem sie ihren Vater aus dem Verkehr ziehen, irrt sie gewaltig. Dann ist Vivi die erste die das Bündnis mit der Weltregierung bricht und anschließend am Rockzipfel von Dragon hängen wird.

      Und diese Aussage der Fünf Weisen gegenüber diesem neuen Obermacker Imu scheinen wohl schon als Foreshadowing zu gelten. Es wird spannend. Mal schauen, für wen er sich entscheidet. Vielleicht wird auch gar nicht das Licht von Cobra ausgelöscht und er hat es auf Vivi abgesehen. Er wird nicht grundlos ein Foto von ihr und Shirahoshi vor sich haben.

      Ich bleibe gespannt auf das vollständige aktuelle Kapitel des "Alles ist möglich-Reverie"-Arc.
    • Wieder ein Kapitel mit vielen offenen Fragen. Mal schauen wie lange es dauern wird, bis alles offenbart wird. Schade das nicht gesagt worden ist, welcher Pirat Shanks meinte. Darauf haben wohl alle von uns gewartet. Typisch Oda halt. Und was genau ist das Ziel der Revos? War es Kuma von Anfang an? Wollten sie mit der Befreiung sozusagen den Krieg erklären? Oder geht es noch um was anderes. Weil Kräftetechnisch, müssten sie unterlegen sein, also eine direkte Konfrontation wird es wohl nicht geben.

      Und um IM muss es sich ja um jemand handeln, der wohl von immenser Kraft besitzt. Was dann die Frage aufwirft, wie hoch muss Shanks, dass er den entweder einfach ignoriert oder nicht bemerkt hat? Oder vllt. kennen sich die 2?
      Desweiteren in der Geschichte gab es glaub ich nur einen vor 800 Jahren der sich auf den Stuhl gesetzt hat. Wird sich die Geschichte wiederholen?

      Ist mir dann doch bisschen schleierhaft, wie viele Characktere sich rein und raus schleichen können und keiner vom anderen bemerkt wird.

      Werden wir wohl erst viel später erfahren.
    • Die Spoiler hauen mich wieder einmal weg. Die Reverie Arc ist wie eine Pralinschachtel von Oda für uns , nur wissen wir nie was drin ist :D

      Klar denken ist kaum möglich durch die ganzen Aktionen.

      Die 5 Weisen möchten ein Exempel statuieren

      Die Revo's auch

      Die Welt wird wohl nach dieser Reverie nicht mehr die selbe sein und in ein absolutes Chaos verfallen.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • TourianTourist schrieb:

      Sie wollen nicht ohne Bär gehen, aus dem wohl ein Exempel gemacht wird, weil er der König einer Nation ist, die ehemals Mitglied der Reverie war.
      Hier liegt für mich der Schlüssel zu Kumas Schicksal.

      Ausgehend von der Konsequenz mit der die Weltregierung gegen Ohara vorgegangen ist, kann ich mir vorstellen, dass Kuma sein Leben und seine Fähigkeiten im Austausch für sein Land und seine Familie angeboten hat. Es gibt viele Spekulationen, dass Kumas Fähigkeit eine der mächtigsten Teufelsfrüchte ist und die Weltregierung wird dies ebenfalls wissen.

      Sollte Vegapunk den Revolutionären wirklich positiv gesinnt oder gar Mitglied dieser sein, so wäre sein handeln nur gerecht. Kuma das Bewusstsein zu nehmen und ihn schmerzlos zu gestalten, wenn ihm sein Schicksal als Exempel und in Sklavenschaft unter den Himmelsdrachen gegenüber steht.

      Imu-sama

      Reddit schrieb:

      The Five Elders wish to learn if there is a light that Imu would like erased from history.
      Hier liegt ein weiterer Link. Imu wird gefragt, ob ein weiteres Licht aus der Geschichte gelöscht werden soll. "Licht ins Dunkel bringen" war das erste, was mir in den Sinn kam. Sobald eine Person scheinbar Licht in das vergessene Jahrhundert bringt, scheint Imu ein Interesse daran zu haben, dass dies verhindert wird. Dass die Elders bewusst fragen bedeutet, das sie wissen, dass hier ein Interesse seitens Imu besteht was vermuten lässt, dass er/sie/es auch in der Vergangenheit bereits gesteuert hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Macross ()

    • Faszinierend ist das Bild auf dem der verhüllte Im im Thronsaal gezeigt wird und eine schwer erkennbare Gestalt vor ihm niederkniet, während ein Schwert in die zerrissenen Steckbriefe von Ruffy, Blackbeard, sowie dem Foto von Shirahoshi steckt. Das Schwert ähnelt sehr dem von Shanks und es wäre der größte aller erdenkbaren Twists, sollte sich ausgerechnet Shanks als treuer Diener dieser Person herausstellen, die scheinbar über allem zu stehen scheint.

      Was Im betrifft, so würde ich mich der mittlerweile weit kusierenden Meinung anschließen, das derjenige eine unsterbliche Person ist, die seit dem Anbeginn der WR existiert und beim Sturz des Verlorenen Königreichs maßgeblich beteiligt war. Eventuell selbst ein D-Träger, der die Macht konzentriert für sich haben wollte und den damaligen König stürzte. Ebensowenig würde es mich auch nicht überraschen, wenn diese Person sogar weit in die Zukunft schauen kann (dank CoO kann ja theoretisch jedes absurdes Level da erreicht werden) und potentielle Gefahren jetzt halt eliminiert werden müssen, vorher aber aufgrund notwendiger hist. Entwicklungen nicht eliminiert werden durften. BB weil man ihn u.U. dazu brauchte, Ace und WB loszuerden. Ruffy, um zu verhindern, dass antike Waffen in die falschen Hände fallen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Die Spoiler geben viel Spekulationsgrundlage!

      Was Kuma angeht teile ich das bedrückende Gefühl was bei der Vostellung einhergeht wie er mit Schwertern im Rücken von Charlos Vater geritten wird! Nicht nur weil Kuma ein imenser Sympathieträger ist, sondern weil ich mir in Charlos Vater jemanden vorstelle, der in Sachen Grausamkeit und ekelerregenden Persönlichkeitsanteilen seinem Sohn vermutlich noch ein Schnippchen schlägt! Was den Umstand angeht dass gerade diese Familie Kuma als Sklaven erhält, sagt vermutlich auch was über Ihren Stellenwert innerhalb der Himmelsdrachen aus! Wenn das zutrifft, könnte das noch ein Comeback der "ich will unbedingt eine Meerjungfrau" Aktion geben!

      Bonney als Tochter von Kuma? Klingt interessant! Vorallem weil sie damit auch ein potentieller Partysprenger werden könnte während der Reviere!

      Das Imu nun genau die Person sein wird, die vor einem Kapitel noch als nicht existent deklariert wurde (der alleinige König aller) ist wenig überraschend! Deshalb wurde das wohl auch gleich von Oda klar gestellt!
      Das nun eine Säuberungsaktion der Reviere Teilnehmer möglich ist, finde ich enorm spannend! Gerade weil die Revos da sind und den Königreichen zur Hilfe kommen könnten! Ich befürchte nachdem Bilder der Fischmenschenprinzessin und Vivi gezeigt werden, könnten diese zwei stellvertrend für Piraterie Sympathiesanten (besoners der SHB) und potentiellen Querdenkern stehen! Das bedeutet das sich andere Königreiche durchaus auch angesprochen fühlen und sich unter Umständen mit den zwei Königreichen abkapseln werden! Das wäre eine abartig große Entwicklung!
      Strohhut sympathisierende Königreiche würden sich unter Umständen zu Ruffy bekennen (um unter seinem Schutz zu stehen) und gleichzeitig die Revos unterstützen! Das könnte zur Folge haben das nicht nur Ruffys Position klar gestärkt wird, sondern einen kommenden Weltkrieg möglich wird, nachdem die Revos ziemlich schnell an Macht zulegen würden!

      Auf alle Fälle bin ich total gespannt und fände eine solche Entwicklung seeehr reizvoll! Auch wenn ich erwarte dass wir den Hauptteil dieses Akts offscreen erleben würden

      Was die Identität von Imu angeht unterstütze ich die Theorie dass er 800 Jahre alt ist, durch die Operationsfrucht "unsterblich" gemacht wurde. Vielleicht wird er Ruffy und Blackbeard nun als Antagonist dienen wegen der Angst eines neuen Rogers und der potentiellen Erfüllung der D. Gefahr!
    • Interessante Spoiler. Ob Imu nun die CP0 beauftragt die Könige auf der Reverie zu lynchen? Gut dass die Revos da sind, denn die werden es sicher verhindern und auch Kuma aus seiner misslichen Lage befreien.
      Ich kann es kaum erwarten, wenn endlich diesen HD Affen der Krieg erklärt wird und nicht nur von Revo Sicht, sondern dass auch die Kluft zwishen Marine und WR erheblich wächst.
      Nicht ohne Grund hat Fujitora in Dressrosa ungefähr zu Doffy gesagt: "Die Reverie ist bald. Nichts wird so bleiben wie es ist. Damit werdet ihr euch abfinden!"
      Ich finde es toll , dass Fujitora auch mit Riku und Cobra gut auskommt. Kann mir gut vorstellen, dass Fuji es niemals zulassen wird, dass ein Attentat auf die beiden ausgübt wird.

      Und nun zu dem was Oda bereits vorausgesagt hatte, nämlich, dass die SHB bald einen ihrer mächtigsten Feinde begegnen bzw ihnen in den Weg stehen wird. Nun, wenn das nicht dieser Imu ist, dann weiss ich auch nicht.

      AUfjednefall freue ich mich auf Dragon, der mal so richtig aufräumen wird. Dann muss sich Imu noch diesen Steckbrief besorgen und zerreissen :P
    • Geht es nur mir so oder sieht das Schwert, das durch Shirahoshis Bild gestoßen wurde aus wie das von Shanks? Hinter der Gestalt mit der Krone befindet sich ja auch noch eine weitere Person, die kniend zuguckt. Die Silhouette dieser Person sieht aber auch den ersten Blick nicht nach Shanks aus, sondern eher als hätte sie lange Haare oder eine lange Kopfbedeckung, ergo könnte es jeder sein, auch eine Frau (das schließt allerdings auch Shanks + Umhang und Kapuze ein). Vielleicht ergibt sich noch etwas aus den noch fehlenden Bildern oder der kompletten Übersetzung. Die kniende Person hat auf jeden Fall eine Sprechblase.

      Dann habe ich einmal geguckt, ob man mit Sicherheit ausschließen kann, dass sich Shanks unter der Krone befindet und es ist tatsächlich so, dass man bis jetzt nur den linken Arm der Gestalt mit Krone sehen könnte. Der fehlt Shanks ja bekanntermaßen, also nope. An der Schwert-Sache könnte aber etwas dran sein, wobei das Schwert von Shanks vom Design her ziemlich 0815 ist.

      Ansonsten fand ich bis jetzt das Bild von Kuma am schlimmsten. Ich gehe mal nicht davon aus, dass der gehirngewaschene Kuma nicht groß gegen die Befehle der Himmelsdrachen rebelliert hat, weshalb ich mich schon frage, warum er so brutal zugerichtet ist. Wahrscheinlich ist es tatsächlich so, dass die HD Kuma letztendlich aus Spaß an der Freude und zum Zeichen seines Status als Sklave so zugerichtet haben. Das sieht schon echt fies aus, Terminatorauge eingeschlossen.