One Piece: Stampede

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Der Film wird am 28.01.20 auf Deutsch im Kino laufen, hier ist der deutsche Trailer den Kazé veröffentlicht hat:



      Ich hab den Film schon im September gesehen, als der OmU im Kino lief, obwohl ich nicht auf dem aktuellsten Stand bin (ich glaube bis irgendwo Mitte Dressrosa hab ich den Manga noch richtig gelesen, danach nur noch sporadisch überflogen), aber der Film war eigentlich ganz nice als Action Popcornkino. Man muss nur sein Hirn etwas ausschalten, dann ist der ganz unterhaltsam. Wenn ich Zeit hab gönne ich mir den wahrscheinlich nochmal auf Deutsch, es ist einfach zu selten, One Piece so gut animiert zu sehen. Visuell fand ich den Film nämlich spitze.
    • Am 23. Januar wird es eine Vorab-Premiere zu dem Film geben. Hier die Infos von Anime2You dazu:

      Anime2You schrieb:

      Besucher der Vorab-Premiere von »One Piece Stampede« im Mathäser Filmpalast können den Film nicht nur fünf Tage früher mit deutscher Synchronisation sehen, sondern erhalten auch ein exklusives, von Eiichirō Oda persönlich gestaltetes Poster als besonderes Extra. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es außerdem ein Q&A mit den deutschen Synchronsprechern.

      Als Ehrengäste wurden Daniel Schlauch (Ruffy), Uwe Thomsen (Zorro), Hubertus von Lerchenfeld (Sanji), Simone Brahmann (Robin), Dirk Meyer (Lysop), Benedikt Gutjan (Brook), Frank Engelhardt (Franky) sowie Dialogregisseur Yannick Forstenhäusler angekündigt. Die Moderation des Events übernimmt Yuta Maruyama.
      Hier die komplette Meldung. Auf der Website vom Mathäser Filmpalast kann man sich Tickets sichern, die aber streng limiert sind.

      Ich hoffe mal, zu dem Event wird es auch wieder ein Video geben wie damals bei One Piece Gold, sei es durch Ninotaku oder eine andere Crew. Endlich kommen (zu den üblichen Verdächtigen Schlauch/Thomsen/Lerchenfeld) auch mal die anderen Synchronsprecher der Strohhüte zum Zug, da diese kaum bis gar nicht in Interviews in Erscheinung getreten sind. Da nur Martin Halm (Chopper) und Stephanie Kellner (Nami) fehlen, gehe ich mal davon aus, dass diese ursprünglich auch eingeladen waren, aber womöglich terminlich verhindert waren. Oder sie hatten einfach keine Lust. :D

      Wie man Rescue Films Facebookseite entnehmen kann, wird man versuchen während des Q&A mit den Sprechern auf Facebook live zu gehen. Wer also nicht in München vor Ort sein kann, sollte deren Facebookseite im Auge behalten. Ob das Video nachträglich noch abrufbar ist oder in anderer Form irgendwo hochgeladen wird: Keine Ahnung. Und wann das Q&A genau stattfinden wird, weiß ich leider auch nicht. Da die Vorstellung aber um 20:00 Uhr beginnen soll, wird es entweder davor oder danach losgehen. Vielleicht ist hier ja wer, der an der Premiere teilnehmen wird und mehr weiß...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaizoku () aus folgendem Grund: Edit: Facebook Live

    • Ich habe mir heute im Rahmen der Kaze Anime Night One Piece Stampede angeschaut und fande den Film richtig nice, zwar war die Story an sich ziemlich sehr konstruiert und die Teufelskraft von Douglas Bulett wurde für meinen Geschmack etwas zu sehr overpowerd dargestellt, dennoch fand ich dass Toei was Qualität der Animationen angeht alle Register gezogen hat von mir ein großes WOW dafür echt geil , es geht doch , dass auch viele beliebte Charaktere von One Piece ( alle der schlimmsten Generation die Super Novas, Rob Lucci, Sabo, Sire Crocodile usw) dabei waren war auch geil fand ich, das Kino war gut besucht nicht ganz voll aber gut besucht, es waren auch einige Cosplayer ( Ruffy, Zoro und Trafalgar Law) drunter, als z.b. Boa Hangcock ausgerastet ist und Bulett angegriffen hat, ging hier ein großes "what the fuck" durch den Saal, einfach zu göttlich auch Buggys Comedy Einlagen wieder. Wer auf geil animierte Fight Action steht und eingefleischter One Piece Fan der ersten Stunde ist , Leute zieht ihn euch rein, der beste One Piece Film bisher.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Coco Jambo ()

    • Da war ich wohl nicht der Einzige gestern im Kino^^ Leider gabs bei mir keine Cosplayer wie bei Coco Jambo.

      Ich hab lange auf den Film gefiebert und war spontan mit meiner unwissenden Freundin im Kino. Gab zwar noch 2h Belehrung von mir, aber sie hat trotzdem nicht viel verstanden xD

      Für meinen Geschmack war er an Fanservice überladen. Die kleinen Aufeinandertreffen möglicher Wunschkämpfe waren nett, aber dadurch das der Film nicht so lang ging, fühlte es sich Herzlos und vollgestopft an. Wären jetzt noch die Yonkos und die 5 Weisen anwesend gewesen, wäre man bestimmt beim Thron War angekommen. Der Film wäre in 10 Jahren bestimmt passender gewesen. Bullet´s Stärke war hart übertrieben und das ein Ruffy ihn so platt macht, fand ich schade. Könnte man sich ja nun fragen, ob Kaido auch so platt gemacht werden könnte :P

      Mein OP-Herz ist zwar nun happy, den Film endlich gesehen zu haben, aber "Z" und "Gold" fand ich besser.
    • Für alle, die diese Woche keine Zeit hatten, sich den Film anzuschauen: Am nächsten Dienstag, am 04. Februar, gibt es erneut Kino-Vorstellungen bei CinemaxX und UCI, siehe hier, wieder mit deutscher Synchronisation. Tickets können bereits gebucht werden! Auf der Facebookseite der Rescue Film, dem Synchronstudio, wurde vor einiger Zeit auch der Cast gepostet:
      Deutscher Sprechercast

      Rescue Film schrieb:

      SYNCHRONSTUDIO - RESCUE FILM GmbH
      DIALOGBUCH - Yannick Forstenhäusler
      DIALOGREGIE - Yannick Forstenhäusler
      PRODUKTIONSLEITUNG - Anja-Corinne Welter
      AUFNAHMELEITUNG - Elke Danguillier
      ------------------------------------------------
      HAUPTCAST:
      RUFFY - Daniel Schlauch
      NAMI - Stephanie Kellner
      ZORRO - Uwe Thomsen
      LYSOP - Dirk Meyer
      SANJI - Hubertus von Lerchenfeld
      CHOPPER - Martin Halm
      ROBIN - Simone Brahmann
      FRANKY - Frank Engelhardt
      BROOK - Bene Gutjan
      -------------------------------------------------
      STAMPEDE CHARAKTERE:
      DOUGLAS BULLET - Kai Taschner
      BUENA FESTA - Torsten Münchow
      DONALD MODERATE (MC) - Frank Lenart
      ANN - Nicolle Gonsior
      -------------------------------------------------
      WEITERE CHARAKTERE:
      LAW - Manou Lubowski
      BUGGY - Gudo Hoegel
      SMOKER - Ekkehardt Belle
      TASHIGI - Maren Rainer
      KID - Ole Pfennig
      KILLER - Yannick Forstenhäusler
      HANCOCK - Ilena Gwisdalla
      BARTOLOMEO - Max Felder
      SABO - Felix Mayer
      BONNEY - Sonja Reichelt
      GOLD ROGER - Holger Schwiers
      FUJITORA - Walter von Hauff
      CROCODILE - Frank Röth
      HINA - Michele Tichawsky
      GARP - Dieter Memel
      ALVIDA - Angela Wiederhut
      DRAKE - Martin Boncivini
      BLACKBEARD - Christoph Jablonka
      UROUNGE - Matthias Kupfer
      CAVENDISH - Peter Frerich
      HAWKINS - Niko Macoulis
      WAPOL - Dirk Galuba
      HELMEPPO - Gerd Meyer
      PERONA - Anke Kortemeier
      BEGE - Robert Dölle
      SENGHOK - Matti Klemm
      APOO - Wolfgang Schatz
      M3 - Manfred Trilling
      MORGANS - Andreas Borcherding
      KIZARU - Mike Carl
      FOXY - Christian Weygand
      MIHAWK - Matthias Klie
      CORBY - Tim Schwarzmaier
      BASTILLE - Pat Zwingmann
      DOBERMANN - Gerhard Jilka
      DALMATIAN - Wolfgang Haas
      MAYNARD - Mirko Kasimir
      MOMONGA - Josef Vossenkuhl
      Entgegen der Ankündigung gab es übrigens seitens Rescue Film doch keinen Livestream von der Premiere in München am 23. Januar. Auf ihrer Facebookseite gab es aber nachträglich ein Video vom Q&A mit den Synchronsprechern, siehe hier.
      --------

      Ich war am Dienstag auch im Kino und wollte mir eigentlich die deutsche Fassung anschauen. Leider gab es in meinem Kino eine OmU-Vorstellung, weshalb ich leider nichts dazu sagen kann. Wie man am Sprechercast aber sehen kann, sind nahezu alle Sprecher die gleichen wie aktuell in der Serie (sogar Wapol). Ich las auch, dass es zu Beginn eine Grußbotschaft von Daniel Schlauch und anderen Sprechern gab. Schade für mich. :/

      Zum Film: Für meinen Geschmack kam er an manchen Stellen etwas zu überhetzt rüber. Vielleicht hätten 5-10 Minuten mehr dem Film in puncto Tempo nicht schlecht getan, imo. Man wird quasi von Action überrannt und weil ich wider Erwartens doch Untertitel lesen musste, konnte ich den Kämpfen vielleicht nicht meine volle Aufmerksamkeit schenken. An manchen Stellen habe ich auch gemerkt, dass die Effekte etwas over the top sind und weniger vielleicht mehr gewesen wäre (speziell beziehe ich mich aufs Königshaki). Nichtsdestotrotz waren die Animationen gut gemacht und einige Kampfchoreographien waren erste Sahne. Genau wie @Coco Jambo fand ich Bullet stärketechnisch auch etwas zu übertrieben stark dargestellt. Der Buster Call dagegen wirkte wie Kindergarten. Mit seiner Monsterform, die er am Ende ausgepackt hat, hätte er die Flotte mit Besatzung locker versenken können. Deshalb habe ich mich auch gefragt, wie Bullet jemals gefangen und in Impel Down eingesperrt werden konnte, wenn er damals schon ein Monster war. Selbst mit dem zweijährigen Zeitsprung nach seinem Ausbruch empfand ich das Kräfteverhältnis daher etwas... verrückt. Und sein Gerede von "Ich bin der allerstärkste" war ich auch recht schnell Leid. Dagegen fand ich Buena Festa ziemlich unterhaltsam, wie er einfach den größten Krieg der Welt anzetteln wollte. Er wollte die Welt einfach brennen sehen und ihm war alles egal.

      Die Sache mit Laugh Tale war dann doch eins der Leitthemen des Films (ich hatte mich vorher nur über die Romanisierung spoilern lassen) und hätte demnach nicht gedacht, dass der Name dauerhaft so überpräsent auf dem Bildschirm zu sehen ist. Ich war davon ausgegangen, dass der Name nur kurz und subtil zu sehen sein wird und nicht, dass dem Zuschauer der Name quasi mit einer Keule eingeprügelt wird. Umso bedauerlicher, dass in der deutschen Synchro aus Kontinuitätsgründen an Unicon festgehalten wurde. Hier hätte ich mir eine Lösung gewünscht, dass in einem Nebensatz vielleicht dazugedichtet wird (am besten eine Stimme aus dem Off), dass die letzte Insel neben Unicon auch noch den Namen "Laugh Tale" trägt. So wurde das Problem im deutschen Manga/Anime zumindest auch bei Bibulkarte/Vivre Card umgangen, wo Carlsen in Band 50 so eine komische Romanisierung aus dem Hut gezaubert hat, die es auch in den Anime geschafft hat und die in Band 53 dann wieder so geradegebogen wurde. Ob das im Film so auch geklappt hätte, weiß ich aber nicht, vielleicht erwarte ich auch zuviel.^^ Im Q&A, welches ich oben verlinkt habe, wird auch kurz darauf eingegangen (bei rund 21 Minuten). Ich schätze mal, irgendwann wird man nicht mehr drumherum kommen auf den Originalnamen zu wechseln.

      Insgesamt war ich vom Film gar nicht so angetan wie ichs oft in anderen Reviews gelesen habe. Ich bin aber guter Dinge, dass mir der Film beim Rewatch vielleicht aber besser gefällt als beim ersten Mal. Muss ich vielleicht erstmal sacken lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaizoku () aus folgendem Grund: "Anime" gestrichen, da hab ich scheiße erzählt

    • Hab den Film nicht gesehen, aber war Bullet nicht ein Roger Pirat der regelmäßig Roger herausgefordert hat?

      Davor war er irgendwie ein Meistersoldat in einem Königreich. Ich glaub der war damals schon ziemlich stark. Und er ist so alt wie shanks oder?

      Find das nicht so abwegig dass er ungefähr so stark ist wie ein Kaiser. Die Supernovas sind nur kleine Rookies im Vergleich zu ihm.

      Mir ist auch aufgefallen dass der Film wahrscheinlich wieder nicht so gut ist, aber ich fand die One Piece Filme bis jetzt nie überragend gut was jetzt Handlung angeht. Die sind teilweise sogar schlechter als der Fischmenschen-Arc.

      Schade dass dieser Film anscheinend wieder enttäuscht.