Kapitel 920 - "Der geliebte Oden"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Wir sehen in Kapitel 5 Seite 16 ihre Leiche auf 2 Panels und ihr Grab wird auf dem Cover von Kapitel 617 gezeigt. Wir haben einen bildlichen Beweis für ihren Tod, Zorro sieht sie tot und wenn es außer der Totenreichfrucht nicht noch weitere Möglichkeiten gibt sie wiederzubeleben dann ist sie auch immer noch tot und wird es auch bleiben.
    • Baka schrieb:

      und wenn es außer der Totenreichfrucht nicht noch weitere Möglichkeiten gibt sie wiederzubeleben dann ist sie auch immer noch tot und wird es auch bleiben.
      Naja du sagst es. WENN. Ich bin ja auch der Meinung, dass wir sie nicht mehr sehen werden und sie Tod ist. Aber in der Theorie ist eben fast alles möglich. Und gerade das macht doch Freude.
      Das Momo Kinemon "Vater" genannt hat, war ja auch nicht der Beweis, dass er tatsächlich der Vater ist. Und die Grabsteine von Kinemon, Momo, Raizo usw. sind auch nicht der Beweis für Ihren Tod. Hoffe es ist klar worauf ich hinaus will. Finde es schade das immer alles direkt abgestritten und verneint wird. Wenn jeder mal etwas toleranter wäre, könnten viel schöner Diskussionen über mögliche Theorien entstehen.
    • @CiKay_Zoro Komisch, dass du den Grabstein und eine mündliche Aussage als Gegenargument aufführst, aber wir sehen Kuinas Leiche, kein Off- Panel Tod, sondern eine Leiche, einen leblosen Körper, dessen Inhalt entfleucht ist und ich möchte eine Entkräftigung dieses Beweises sehen, der einem ins Gesicht springt und wie ein Facehugger festklebt.
      Theorien sind schön und gut und auch ich sehe Sinn darin sie aufzustellen, aber man benötigt wenigstens irgendeine Grundlage innerhalb des Werkes, um einer Theorie wenigstens einen Funken Gehalt und Relevanz zu verleihen.
      Es tut mir leid, dass ich gegenüber deiner Theorie intolerant erscheine, aber wenn du nicht in der Lage bist irgendeine Grundlage zu liefern, die fundamental genug ist um das Zeigen ihrer Leiche und Zorros direktes Reagieren und die damit einhergehende Dauer von 900 Kapiteln, in der dieser Fakt nicht ins Wanken gebracht wurde, zu entkräften, dann sehe ich keinen Grund darüber zu spekulieren und sehe es als eine Thematik für Theorien ohne Gehalt, denn genau das ist sie in diesem Fall.
    • @Baka
      Also erst mal ist das nicht meine Theorie sondern die von @EPO226 und ich selbst habe dazu gesagt, dass das K.O. Kriterium dieser Theorie, die Leiche von Kuina ist. Anders als du, habe ich mich daran erfreut, Gründe zu finden, die diese Theorie untermauern können. Da gibt es in meinen Augen nämlich eine Menge. Das bereitet mir nun mal Freude. Enschuldigung dafür. Ich weiß nicht wieso du unbedingt einen Beweis von mir möchtest, der belegt, das Kuina nicht tot ist. Das ist doch auch gar nicht meine Aufgabe. Wenn du unbedingt einen Beweis möchtest, dann ist dieser das gesamte One Piece Werk. EineWelt in der nichts unmöglich scheint und in der jede noch so gewagte Theorie möglicht werden kann. Oda alleine ist dafür verantwortlich, wie er dem Leser das ganze serviert und begründet. Ich für meinen Teil sage nicht: Kuinas Leichnam wurde gezeigt, sie ist zu 100% tot. Ich frage mich zum Beispiel, wie ein so wertvoller und wichtiger Charakter für einen der Strohutbande, so ums Leben kommen kann. Wieso stirbt sie durch einen so blöden Unfall? Gibt es sowas auch nur ansatzweise in der One Piece Geschichte? Die Todesfälle an die ich mich erinnern kann hatten alle einen "Grund". Sei es das opfern für eine andere Person (Ace, Bellmere, Sauro, Portgas D. Rouge usw.) oder durch eine Krankheit. Aber keineswegs durch so etwas banales wie einen Treppensturz.
      Desweiteren passt das Alter in dieser Theorie und es würde dem Arc und speziell dem Charakter Zoro nochmal eine emotionale Note verleihen. Das ganze letztlich umzusetzen, so dass es für den Leser glaubwürdig ist, liegt an Oda und ich bin mir ziemlich sicher, dass er dazu in der Lage ist. Was nicht heißt das es so kommen wird. Es könnte wie du bereits gesagt hast eine TF sein. (ist die Totenreichfrucht nach dem Brook vor 50 Jahren gestorben ist eigentlich wieder auf der Welt erschienen oder wie muss man dass hier sehen. Brook ist bereits tot. Wie soll die Totenreichfrucht also zurückkehren) Ich für meinen Teil schließe es nicht aus, dass wir Kuina nochmal sehen werden und wie bereits gesagt halte ich es für sehr unwahrscheinlich. Trotzdem macht es mir Freude darüber nachzudenken und zu diskutieren, wie dieser Fall trotzdem eintreten könnte.
    • Mal kurz ein Gedanke zu Zorro, der gerade ein "zufällig gefundenes" Haus ansteuert. Wir sind inzwischen über die Spoiler hinaus und wissen, dass es eine Werft ist. Und das gibt mir zu denken.

      Frei nach Star Trek V ("Wofür braucht Gott ein Raumschiff?"):
      • Wofür braucht man in einem abgeschotteten Land eine Schiffswerft?
      Okay, vielleicht für Küstenfahrten. Aber meine Theorien ist, dass mehr dahinter steckt. Vielleicht trifft Zorro dort auf Freunde, die seinerzeit schon Oden bzw. später Kinemon&Co. ein Schiff bereitgestellt haben? Oder Verräter, die Kinemon beim Lossegeln an seine Verfolger verpetzt haben? Oder werden dort die Schiffe gebaut/verwahrt, mit denen man innerhalb der nächsten zwei Wochen nach Onigashima reisen will? Oder es ist eine Schiffswerft für Kaido und/oder den Orochi, und im Rahmen diees Neben-Handlungsstrangs besorgt Zorro unserer kleinen Streitmacht "mal eben" eine Schiffsflotte? Oderoderoder ...

      Ich bezweifle übrigens inzwischen, dass Wano (vielleicht abgesehen von Onigashima) aus mehreren relevanten Inseln besteht, es sei denn diese wären Atoll-Förmig angelegt. Denn ein Land aus vielen Inseln würde sich doch sehr schwer wirklich abschotten können? Andererseits ist bei Oda natürlich alles möglich... wir werden sehen ;)
    • @CiKay_Zoro Dann frage ich mich doch warum wir diskutieren. Wenn es nicht deine Aufgabe ist einen Beweis oder anders gesagt ein Argument für ihren Fortbestand in der Geschichte zu erbringen, dann macht eine Debatte an sich überhaupt keinen Sinn, denn was hat dann überhaupt das Forum für einen Sinn, wenn niemand sich dafür verantwortlich fühlen muss einen Beweis zu erbringen kann jeder auf gut Glück ohne Basis seine Theorien rausfeuern und wenn nach einer Quelle gefragt wird darauf verweisen, dass alles möglich ist. Das widerspricht der gesamten Kultur eines Forums und jeglicher Diskussionsgrundlage.
      Ich behaupte auch, dass Boa Hancock ein riesiger Pickel am Hintern wächst und der sowohl das One Piece als auch der zukünftige König der Piraten ist und eine Inkarnation von Kuina darstellt. Wenn jeder ohne gewisse Grenzen und Regeln seine Theorien, wie waghalsig sie auch sind, zum Besten gibt, ist aufgrund der riesigen Flut an Unsinn gar keine fundierte Debatte mehr möglich.
      Ich will damit weder Spekulationen den Mund verbieten, noch mich für etwas besseres halten oder dich diskreditieren, aber an irgendetwas muss man eine Theorie festmachen, sonst kann man nicht diskutieren.
      Was Kuinas einfachen Tod angeht hat er sowohl genug Emotionalität als auch erklärt er sich selbst. Ich finde einen Tod durch Krankheit oder Geburt ebenso banal aber dadurch nicht minder glaubwürdig oder emotional. Kuina war eine Kriegerin und stark und etwas so banales wie der Sturz von der Treppe hat ihr das Leben gekostet. Es zeigt auf, wie ihr Vater selbst sagt, Körper sind etwas fragiles, manchmal reicht schon ein Unfall, um ein Leben zu beenden und er gibt Zorro, auf dessen Augenmerk es sich hier richtet, die nötige Motivation. Sie wurde nicht grausam niedergestreckt oder starb heldenhaft, sondern war einfach tot, sehr sinnlos und durch das Versprechen mit Zorro führt er es weiter in ihrem Namen und braucht weder Rachegefühle oder sonst etwas.
      Natürlich ist es Oda überlassen seine Geschichte zu schreiben, aber diese Entwicklung ist gegenwärtig nicht logisch oder fundiert, da keine Anzeichen dafür sprechen. Und Brook besitzt immer noch die Totenreichfrucht, sie erlaubt ihm die Fähigkeiten, wie das Verlassen seiner Seele zum Körper und dem Soul Blade.
      Für mich gilt, wenn jemand über etwas diskutieren oder von anderen möchte, dass sie seine Perspektive in Betracht ziehen, dann muss eine Grundlage in Form eines Arguments oder eines Beweises gegeben sein, in dem Fall von Aufsteller der Theorie, oder Unterstützern. Ohne das ist jegliche Debatte obsolet, da es kein Ziel oder einen Ansatz für eine Lösung gibt.
    • Und was ist mit Toki's Tot?

      Ich behaupte, dass sie nicht sofort gestorben ist, nachdem sie die Gruppe 20 Jahre in die Zukunft geschickt hat.
      Und jeder hier findet diese Theorie bescheuert.

      Aber in diesem Fall gibt es zB garkeine Leiche.
      Nach so vielen Jahren, gibt es so viele Leser, die behaupten das Kuina noch leben könnte.

      Aus welchem verdammten Grund, soll Toki denn bitte direkt nach dieser Aktion gestorben sein?
      "Weil sie gesagt hat, sie wäre am Ende ihrer Reise angekommen"

      Ich bekomme von euch auch keinen Beweis geliefert, dass Toki danach tatsächlich gestorben ist.
      Trotzdem stimmt ihr euch allen gegenseitig zu und seid total stur gegen meine Idee, "nur weil Toki ja bewiesenermaßen Tot ist." Aber sie ist nicht bewiesenermaßen Tot.

      Toki hat gesprochen.
      Und selbst wenn sie von ihrem Ende redet, haben wir davon nichts gesehen.
      Alle haben Grabsteine bekommen. Auch die, die ganz offensichtlich noch leben.
      Wer ist jemals gestorben, nur weil er GANZ VIEL von seiner Teufelskraft eingesetzt hat? HÄ?
      Danach war die Gruppe 20 Jahre in der Zukunft.
      Wer weiß, was direkt nach dem Zeitsprung, in Toki's Zeitstrang passiert ist?

      Ich behaupte, dass sie danach noch am Leben war und vielleicht noch irgendwas getan hat. - Was bedeutet, dass sie sogar immernoch leben könnte! Oder nicht?
      Mir ist vollkommen egal, ob sie nun die Mutter von Luffy ist oder nicht. Ich habe bloß darüber nachgedacht, was Toki alles noch hätte tun können, nachdem sie vielleicht garnicht gestorben ist. Und da ihr Sohn die selben Fähigkeiten hat wie Luffy und Roger (Zou hören und mit Sicherheit können auch alle von ihnen Zou befehligen), kam mir diese Idee.
      Sie brauch mMn auch garnicht mehr auftauchen.
      Von mir aus, kann sie auch, nachdem sie die Gruppe in die Zukunft schickte, an einem Herzinfarkt gestorben sein.

      Ich wollte lediglich darauf hinaus, dass Toki vielleicht garnicht SOFORT gestorben ist.
      Und das selbst ein kleiner Augenblick Zeit, für die Person mit der Zeitfrucht!!!!!, mehr sein kann als man denkt.

      Aus welchem Grund ist Toki denn jetzt tot?
      Weil sie es gesagt hat? Was hat sie gesagt?
      Stirbt man, wenn man zuviel von seiner eigenen Teufelskraft benutzt?
      Wo sind denn hier die Beweise für Tokis Tot? Gab es ein Leichentuch und sahen wir einen leblosen Körper?

      CiKay_Zoro schrieb:

      Finde es schade das immer alles direkt abgestritten und verneint wird. Wenn jeder mal etwas toleranter wäre, könnten viel schöner Diskussionen über mögliche Theorien entstehen.
      Sehe ich ähnlich.
      Als ich meine Idee neulich aufschrieb, dachte ich, ich könnte den einen oder anderen vielleicht inspirieren. Denn sonst findet scheinbar niemand diese Zeitfruch so interessant... Toki könnte die Mutter von Roger sein. Ich finde das ziemlich episch.
      Vielleicht ist das Pirateboard auch nicht der richtige Ort, um mich darüber zu unterhalten. Vielleicht geht es hier ja garnicht um One Piece..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loban Wu ()

    • Man sollte aber schon zwischen einer Theorie und einer theoretischen Möglichkeit unterscheiden. Natürlich kann man jedes Wort und jeden Strich im Manga hinterfragen, aber wenn man das tut, sollte man sich gleichzeitig fragen: Warum?

      Um beim Beispiel Toki zu bleiben, so haben wir nicht ihre Leiche gesehen und sie hätte wohl die Möglichkeit gehabt zu entkommen. Allerdings: Warum hat sie dann gesagt, ihre Reise sei zu Ende? Und warum hat sie sich nicht gleich den Schutz der vorausgeschickten Samurai begeben? Oder sich sonst zu erkennen gegeben? Warum also sollte sie ihren Tod auch vor ihren Freunden geheim halten? Von den ganzen anderen Fragen zu irgendwelchen Mutterschaften ganz zu schweigen.

      Die Gegenbeispiele mit der Vaterschaft Kinemons gegenüber Momonosuke und den Gräbern wurde dagegen ja plausibel aufgelöst: Die Gräber wurden errichtet, weil man annahm, dass die in die Zukunft geschickten im Feuer verstorben waren. Der Plan von Toki hätte ja wenig Sinn gemacht, wenn jeder gewußt hätte, dass sie noch am Leben sind und 20 Jahre später auftauchen werden. Und Kinemon gab sich als Vater von Momonosuke aus, um ihn zu schützen, da niemand wissen sollte, dass letzterer eigentlich der Sohn von Oden ist und er damit in akuter Gefahr vor Verfolgern schwebt, auch wenn wir mit dem Namen Oden zunächst nichts anzufangen wußten.

      Dass man auch mit wenig Informationen schlüssige Theorien aufstellen kann, wurde mit dem Imu-Thread kürzlich bewiesen, auch wenn ich diese nicht teile. Auf bloße Möglichkeiten zu verweisen und sie wahlweise mit einem "kann ja noch kommen"- oder "alles ist möglich"-Blankocheck zu versehen führt nur zu keiner guten Diskussion. Eine Theorie baut auf Fakten auf, die durch weitere Fakten gestützt oder gestürzt werden können. Wenn aber schon das Fundament ein Annahme, eine pure Möglichkeit, ist, wie soll man damit diskutieren können? Denn dann fehlt das wichtigste einer guten Diskussion, die gemeinsame Grundlage. Insofern ist natürlich niemandem verboten, Ideen zu entwickeln, aber wenn diese dann als unfundiert abgetan werden, weil man die Grundannahmen nicht teilt, dann sollte man sich auch nicht wundern.
      Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.
    • @Baka
      Ist in Ordnung. Wir werden uns hier nicht mehr einig. Ich werde dann zukünftig mit Leuten wie @Loban Wu in einem privaten Chat über solche Sachen schreiben. Du hast immer noch nicht verstanden, dass es manchen Leuten Freude bereitet einfach mal Ihre Gedanken und Überlegungen zu äußern ohne diese unbedingt beweisen zu müssen. Wir sind hier nicht vor Gericht und das ganze soll Freude bereiten. Wenn es für dich und auch die anderen Usern, Theorien ohne Gehalt sind und diese wie es ausschaut nicht erwünscht sind, dann muss ich @Loban Wu recht geben und die Theorie aufstellen, dass dieses Forum nicht der richtige Ort für Leute wie mich ist. Deine Kritik ist dann wohl der Beweis für diese Theorie. Siehste - wenigstens habe ich was daraus gelernt.
    • @Loban Wu

      Niemand findet deine Theorie bescheuert. Es fehlen einfach die Indizien und Beweise für diese Theorie.

      Dass es keine Leiche gab, wissen wir nicht. Wir haben sie zumindest nicht gesehen. Das ist aber nur ein Indiz dafür, dass es keine Leiche gab, aber kein Beweis.

      Toki war in einem brennenden Palast. Brennende Gebäude sind tödliche Fallen und Menschen in brennenden Gebäuden sterbn üblicherweise. Daher liegt die Vermutung nahe, dass Toki vor 20 Jahren im Feuer gestorben ist. Daher ist es nicht an uns zu begründen, warum Toki verstorben sein soll - das wäre nach unserem jetzigen Wissenstand die logische Konsequenz - sondern an dir einen Beweis für diese Theorie zu finden. Und eine simple Möglichkeit oder ein Indiz ist kein Beweis.

      Du hast recht, dass Tokis Tod nicht bewiesen ist. Aber die Indizien sprechen eben für ihren Tod. Es ist also nicht an uns Tokis Tod zu beweisen, sondern an dir Indizien und Beweise zu finden, die für ihr Überleben sprechen.

      Kouzuki Oden hat auch einen Grabstein erhalten. Aber wir wissen, dass er Tod ist. Außerdem hat Oda den Schuss mit den Grabsteinen für Überlebende schon bei Kinemon und Co. verschossen. Es wäre daher unwahrscheinlich, dass er ihn nun auch bei Toki erneut rausholt.

      Wir wissen nicht, was nach dem Zeitsprung passiert ist. Aber Ungewissheit ist kein Indiz und erst recht kein Beweis.

      @CiKay_Zoro

      Niemand erwartet, dass du deine Theorien beweist. Aber eine Auseinandersetzung mit den Indizien kann man außerhalb des Theorien-ohne-Gehalt-Threads schon erwarten. Und die Indizien sprechen halt für Tokis Tod. Das es dennoch andere Möglichkeiten gibt, ist logisch, aber genau dafür ist dann der Theorien ohne Gehalt-Thread gedacht. Ansonsten diskutieren wir hier auf einem Niveau wie Verschwörungstheoretiker...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Loban Wu schrieb:

      Ich bekomme von euch auch keinen Beweis geliefert, dass Toki danach tatsächlich gestorben ist.
      Weil es unmöglich ist, ein Negativ zu beweisen. Du folgst hier der selben fehlgeleiteten Logik wie Impfgegner, die von der Wissenschaft fordern: "Beweise, dass es keinen Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus gibt!".
      Der Manga bietet derzeit keinerlei Informationen über ein Überleben Tokis, sehr wohl aber die Aussage von ihr selbst, am Ende ihrer Reise angekommen zu sein. Selbstredend besteht die Möglichkeit, dass sie noch am Leben ist -- diese wird aber im Manga bis hierhin nicht mit Hinweisen, geschweige denn Belegen gestützt. Das heißt, die Zweifler an ihrem Überleben sind momentan insofern im Vorteil, dass ihr Tod angekündigt wurde, während deine Idee hingegen vom Manga in keiner Weise gestützt wird. Das heißt nicht, dass sie nicht überlebt haben kann; es heißt jedoch, dass du abwarten und nach Hinweisen für deine Idee Ausschau halten solltest. Bisher hast du nämlich keine Theorie, sondern nur eine Idee, die sich aus einer theoretischen Möglichkeit ergibt.

      Und genau deshalb hasse ich diese ganzen übermächtigen Teufelsfrüchte, die einzig und allein existieren, um irgendeinen Plot durchzupeitschen. Die Möglichkeiten, die sich aus der Zeitfrucht ergeben, sind uferlos und grundprinzipiell scheint so vieles möglich. Deshalb ist es auch so wichtig, zwischen theoretischen Möglichkeiten und Theorien zu unterscheiden. Eine Theorie baut auf einer grundlegenden Annahme auf, die durch Hinweise oder Belege im Manga gestützt wird. Wir haben aber zu diesem Zeitpunkt keinen Beleg dafür, dass Toki das Feuer überlebt hat. Leichen wurden in OP selten gezeigt, womit dieser Punkt wenig Aussagewert hat. Darum geht es nämlich beim Diskutieren zu einem Werk: Im Werk Hinweise für Theorien zu finden. Es geht nicht darum, wahllos Dinge in den Raum zu rufen und dann zu erwarten, dass die Gegenseite sie widerlegt.

      Dafür hat dieses Forum den Thread "Theorien ohne Gehalt" und diverse Themen im Spam-Bereich, wo diese Ideen auch hingehören. Im Hauptteil des Boards soll es nämlich um valide und fundierte Theorien gehen, deswegen bin ich im Pirateboard und viele andere auch. Es gibt gewiss sehr viele Foren, in denen über die Idee "Toki ist Rogers Mutter!" rege diskutiert wird, obwohl es wirklich (noch) gar keinen Beweis oder auch nur Hinweis dahingehend gibt. Aber das sind dann in der Regel auch Foren, in deren Archiven dreißig verschiedene Threads zum Thema "Wer ist stärker??!! Zorro OHNE Schwerter ODER Ace OHNE Feuer?!?!11" versumpfen...


    • Mich persönlich erinnerte die Szene - auch wenn derartige Vergleiche zwischen mehreren Medien oft strittig sind - an eine spezielle Äußerung von The Ancient One aus 'Dr. Strange'.
      I spent so many years peering through time... looking at this exact moment. But I can't see past it.
      Nichts Anderes sagte Toki ja - mit anderen Worten - auch:
      I have ever ventured farther into the future with this strange Toki-Toki power of mine. And now I have found it, my final destination.
      Es sind beides Figuren, die mit der Zeit vertraut waren, sie manipulieren und für sich nutzen konnten. Und beide wussten - ganz offenbar auch - wie weit sie damit kommen würden und wo der Zeitpunkt gekommen ist, um das Zepter weiterzureichen.

      Wie schon gesagt: Es ist ein gängiges, stilistisches Mittel, um einem Charakter, der im Stande ist die Zeit zu beeinflussen bzw. für sich selbst nutzbar zu machen, damit eben auch eine gewisse Schwachstelle zu verpassen. Denn die Zeit ist das Einzige, was alles überdauert. Nicht die Menschen überdauern die Zeit, die Zeit überdauert die Menschen. Auch diese Erkenntnis kann man aus Toki's letzten Worten gewinnen.

      Also ja, solange Oda mir ihren lebendigen Körper nicht präsentiert - der die ganze Theatralik allerdings obsolet machen würde - halte ich sie, faktisch beruhend auf diesem Kapitel, für tot.
    • Loban Wu schrieb:

      Ich bekomme von euch auch keinen Beweis geliefert, dass Toki danach tatsächlich gestorben ist.
      Trotzdem stimmt ihr euch allen gegenseitig zu und seid total stur gegen meine Idee, "nur weil Toki ja bewiesenermaßen Tot ist." Aber sie ist nicht bewiesenermaßen Tot.
      Dass Kozuki Toki nicht sofort, sprich: nachdem sie Kinemon & Co. in die Zukunft befördert hat, gestorben is, lässt sich eigentlich mit Kapitel 919 & 920 beweisen(?) oder zumindest untermauern, dass es nicht so is. ABER: exakt diesen beiden Kapiteln kann man entnehmen, dass sie kurze Zeit danach unmittelbar (in den Flammen) umgekommen is.

      Ich drücke mich deshalb so vorsichtig aus, weil nicht alles schwarz auf weiß is und die Geschichte rund um Lady Toki - und wie sie nun exakt den Rest mit ihrer Teufelsfrucht in die Zukunft geschickt hat - offensichtlich nicht zu Ende bzw nicht präzise erzählt worden is.
      Doch erlaube mir weiter auszubauen was die genannten Kapiteln, sowie an welcher Stelle wir die Spanne zwischen der Aktion mit der Frucht und das Ableben von Lady Toki eingrenzen können.
      In Kap. 919, S.8 lernen wir Kishiro Inemuri kennen. Auf der selben Seite sieht man Lady Toki im Hintergrund mit gestreckter rechter Hand vor 'nem riesen Feuer, folgende Wörter verlauten - zumindest laut Kishiro: "The light of the moon knows not the break of dawn. Heavens, hear me! For I pray, cast nine shadows across the moonlit nights of twenty years. And know the bright of dawn."

      Eine Sprechblase davor erwähnt er, dass Lady Toki diese Worte 20 Jahre zuvor sprach bevor sie starb und die folgenden Worte sagte bevor sie starb. [Original: "Twenty years ago.. Oden's wife spoke before she died, she spoke."]

      Ein Fakt hier is: dass sie gestorben is laut Aussage; eine Vermutung: dass sie in den Flammen umgekommen is so wie es das Panel suggeriert, als auch dass Kishiro Inemuri vor Ort war und womöglich eines dieser Schatten is von den Toki gesprochen hat.
      Ein weiterer Punkt, die das ganze nochmal bestärkt is die Aussage der noch verbliebenen Unterstützer des Kozuki Clans aus Kapitel 920 ab S.12:
      "20 years.. we have been waiting 20 years! We held faith in the last words of your mother, lady Toki, and waited patiently for this day!"

      Mit diesen beiden Aussagen und das Panel in dem man Lady Toki vor den Flammen sieht, lässt sich folgendes Szenario abgespielt haben: Das Schloss steht in Flammen, verursacht durch Kaido. Kinemon und Co. erreichen das Schloss und treffen auf Momonosuke, seine Schwester und seine Mum mitten in den Flammen. Nachdem sie den Rest in die Zukunft geschickt hat sind höchstens noch Minuten vergangen wegen des ausbreiten des Feuers. In dieser Zeit kann einiges passiert sein, wie der Verbleib von Hiyori beispielsweise. Was allerdings im jeden Fall passiert is, is das Panel welches wir in Kapitel 919 zusehen bekommen, wo sie ihren letzten Satz verkündet. Scheinbar war zumindest Kishiro Inemuri und oder ein bis zwei Unterstützer des Kozuki Clans und mindestens ein Anhänger vom Schogun Orochi oder sogar Orochi höchstpersönlich vor Ort. Denn irgendwer muss ja den Unterstützern gesagt haben, dass in 20 Jahren die 9 Schatten erscheinen werden. Und Orochi muss auch davon Wind bekommen haben, denn dieser hat ihre Worte so interpretiert, dass in 20 Jahren bei Mondschein, 9 Samurai erscheinen werden um sich an ihn zu rächen.

      Also Fazit: Ja @Loban Wu auch ich denke nicht dass sie sofort gestorben is, noch dass sie durch den Einsatz ihrer Teufelskraft beim versenden von Kinemon & Co. gestorben sei (höchstens beim erneuten benutzen ihrer Kraft, falls es dazu kam). Vielmehr denke ich dass sie in den Flammen, die sich immer weiter ausgebreitet haben, umgekommen is.
      Allerdings gehe ich von einer Zeitspanne von Minuten aus (ca 30 geschätzt), siehe oben. Außerdem is sie für mich tatsächlich vor 20 Jahren vom Diesseits abgetreten. Ihre letzten Worte fanden scheinbar als sie vor Flammen stand und von mehr als einer Person "von den guten" wird erwähnt sie sei danach gestorben. Zusätzlich wird erwähnt von Seiten der Unterstützer aus Kapitel 920, dass die Tatsache dass die Körper/Leichen der 9 Schatten nie gefunden worden sind - Beweis genug war, Vertrauen in Tokis letzten Worte zu haben~
      Heißt im Umkehrschluss sie würden Kozuki Tokis Tod ebenfalls anzweifeln, hätten sie nicht entweder mit eigenen Augen ihren Tod miterlebt oder hinterher ihre Leiche gesucht/gesehen, so wie sie es scheinbar bei den anderen praktiziert haben. Daher sage ich für mich dass sie definitiv abgedankt is.

      PS: Auch ich habe nichts dagegen wenn skurrile Ideen die nicht 100% ausgeschlossen sind, die aber kein hohen Gehalt respektive geringe Wahrscheinlichkeit haben, zum besten gegeben werden. Allerdings habe ich dass so verstanden, dass es dafür extra diesen Thread gibt One Piece Theorien ohne Gehalt - bitte um Korrektur falls ich da was missverstehe.

      Edit: Sah die letzten 4 Beiträge vor meinen erst im Nachhinein aufgrund langsamen Schreiben plus re-read entsprechender Kapiteln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CopyCat ()

    • Malakiel schrieb:




      Toki war in einem brennenden Palast. Brennende Gebäude sind tödliche Fallen und Menschen in brennenden Gebäuden sterbn üblicherweise. Daher liegt die Vermutung nahe, dass Toki vor 20 Jahren im Feuer gestorben ist. Daher ist es nicht an uns zu begründen, warum Toki verstorben sein soll - das wäre nach unserem jetzigen Wissenstand die logische Konsequenz - sondern an dir einen Beweis für diese Theorie zu finden. Und eine simple Möglichkeit oder ein Indiz ist kein Beweis.
      Wenn das so wäre und sie tot wäre, würde die Kraft der Toki Frucht nicht mehr aktiv sein, und Kinemon etc müsste eigentlich denn gleich wieder in die "Vergangenheit" gewesen sein, sobald ein TF Nutzer Bewusstlos ist oder stirbt hört die Kraft auf zu wirken sehe Sugar und andere BSP: daher wenn Toki wirklich tot ist, die Frucht kein Zusatz hat die ihr eigenen Regeln der Teufelfrüchte wiedersprechen müsste die Olle noch am Leben sein...
    • @kaidoo
      Interessanter Punkt, der jedoch kein Beweis ist. Über die Wirkungsweise der Zeitfrucht wissen wir nichts und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Oda sich an dieser Stelle keinerlei Gedanken über diese Möglichkeit gemacht hat. Die Zeitfrucht dient dem Plot, sie war nur ein Hilfsmittel, um diese Zeitreise-Story durchzubringen. Ich würde also nicht unbedingt damit rechnen, im Falle des Todes tatsächlich eine Rückkehr in die Vergangenheit zu erleben.

      Vielleicht lässt sich das eher mit Bärs Tatzen-Frucht vergleichen. Er bewegt mittels Berührung Menschen fort; in einer Geschwindigkeit, die an Teleportation denken lässt. Würde das aber bedeuten, dass die Strohhüte im Falle von Bärs Tod plötzlich zum Sabody Archipel zurückgeschickt werden AKA der Ort, an dem Bär sie berührt hat? Wohl kaum. Ich denke, die eigentliche Zeitreise in die Zukunft wird durch die Toki-Frucht ermöglicht. Sobald man aber in der Zukunft angekommen ist, ist man nicht länger Teil der Kraft und wird vom Tod des Teufelsfruchtnutzers nicht länger beeinflusst. Genau wie die Kraft der Tatzenfurcht nicht länger auf die Strohhüte einwirkte, als sie ihre jeweiligen Bestimmungsorte endlich erreicht hatten.
      Damit unterscheidet sich die Kraft von der Schattenfrucht oder der Raumfrucht. Bei diesen Kräften bestand eine durchgängige Verbindung zwischen dem Nutzer und seinem Opfer. Bei der Zeitreisefrucht verhält es sich anders, das "Opfer" war nur für die Reise zum zukünftigen Punkt der Teufelskraft unterworfen, danach nicht mehr. Ergo muss Tokis Tod keine Auswirkung auf Kinemon und Co. haben.


    • @kaidoo

      Das stimmt nicht ganz. Die von Gecko Moria gestohlenen Schatten kehren auch erst auf dessen Befehl wieder zu ihren Besitzern zurück. Eine ähnliche Diskussion habe ich auch über BMs Seelen-Frucht geführt, da habe ich denselben Vergleich mir Sugars Frucht gezogen und wurde mit der Schatten-Frucht widerlegt. Die Schatten kehren nämlich nur auf Befehl von Moria zu ihren früheren Besitzern zurück und nicht etwa, wenn dieser ohnmächtig oder getötet wird.

      Insofern hinkt der Vergleich mit der Hobby-Frucht von Sugar.

      Auch macht es keinen Sinn, dass Toki permanent Kinemon und Co. in der Zukunft halten muss. Denn sie kann nicht in die Vergangenheit reisen und somit auch keine Leute in die Vergangenheit schicken. Wenn sie aber nur aufhören müsste ihre Kraft zu benutzen, damit die Leute aus der Zukunft - auf sehr unphysikalischen Wege - zurück in die Vergangenheit "gesogen" werden, dann wäre dies mit der Logik hinter ihrer Teufelsfrucht nicht vereinbar.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • -Bo- schrieb:

      .., in denen über die Idee "Toki ist Rogers Mutter!" rege diskutiert wird, obwohl es wirklich (noch) gar keinen Beweis oder auch nur Hinweis dahingehend gibt.
      Wenn die Zeitfruchtnutzerin schon so lange lebte, kann sie durchaus die Mutter von Roger sein.
      Und ich kam nur auf den Gedanken, weil Momo mit Zou kommunizieren kann. (Beweis) - Und weil Momo der Sohn von Toki ist. (Beweis) - Und wir nicht wissen, woher die Stimme des Universums kommt. (Idee, dass Toki der Grund ist) - Weil es durchaus sein kann, dass du allein schon deshalb etwas besonderes sein könntest, weil dein Mutter vielleicht eigentlich schon 1000 Jahre alt ist.

      //

      Wenn Toki noch einen Augenblick Zeit hatte (Hiyori musste vermutlich auch noch aus dem brennenden Palast gebracht werden), dann kann man nicht ausschließen, dass sie kurz bevor die brennenden Balken und Mauern hinabstürzten, sich selbst und Hiyori und wer weiß noch was eine Woche in die Zukunft geschickt hat.
      Direkt nachdem die Gruppe mit Kinemon fortgeschickt wurde, 1 Sekunde später, hat sie sich selbst und Hiyori und bla, zB 1 Woche, in die Zukunft geschickt. Und vielleicht hat sie dort, nachdem Hiyori in Sicherheit gebracht wurde, Harakiri gemacht.

      Sie kann, wenn sie nicht sofort gestorben ist, noch tausende Dinge gemacht haben. Ich selbst hab nur überlegt, ob sie vielleicht der Ursprung der Stimme des Universums sein könnte. Und habe keinen Beweis dafür gefunden, dass es unmöglich ist.
      Aber einen Beweis dafür, dass es möglich ist. Denn ihr eigener Sohn kann die Stimme des Universums hören.
      Und bei einer so eindrucksvollen Persönlichkeit, wie der Nutzerin der Zeitfrucht, welche vielleicht schon mehrere hunderte Jahre alt ist, was ohne Zweifel etwas ganz besonderes im OP-Kosmos ist, kann man doch vermuten, dass man durch ihre Gene, soetwas freischalten kann.

      Warum kann Momo Zou befehligen?
      Hat das was mit seiner Familie zu tun? Den Kozuki? Wer war zuerst da, Oden oder Toki?
      Toki ist vielleicht eine der ersten Personen überhaupt, die Zou befehle geben konnte. Warum sollten die Personen in ihrer Blutbahn nicht, das selbe können?

      Natürlich muss das alles nicht stimmen. Aber mit der Zeitfrucht ist das verdammtnochmal möglich. Und ich bin nicht derjenige, der diese Frucht in seinem Manga eingeführt hat.

      Versteht mich nicht falsch! Es ist extrem und vielleicht auch zuviel des Guten, darüber nachzudenken ob Luffy dann auch ihr Sohn sei. In dieser Hinsicht bin ich ganz eurer Meinung.
      Aber es ist nicht unmöglich. Nicht mit der Zeitfrucht.
      Selbst wenn Toki an diesem Tag gestorben ist. Auch wenn sie direkt danach gestorben ist.
      - Sie kann Luffy vorher schon in die Zukunft geschickt haben. Dragon sehe ich eh nicht als Vaterfigur für Luffy.

      Egal.. Das wichtige ist doch bei der Idee eh nur die Tatsache, dass die Nutzerin der Zeitfrucht (eine Kozuki obendrei) scheinbar Kinder bekommen kann, die Zou befehligen können. Also die "Stimme des Universums" wahrnehmen können, wenn man so will.

      Und die Nutzerin der Zeitfrucht scheinbar an Kinderkriegen interessiert ist. Und ihre Kinder sogar in die Zukunft schickt. Und vielleicht schon seit hunderten von Jahren lebt und wer weiß welche Kinder wer weiß wohin in die Zukunft geschickt hat.

      Dann habt ihr halt recht, dass Toki nach dieser Aktion im aktuellen Kapitel starb. Naund?

      Trotzdem kann sie Luffys Mutter sein. Könntet ihr dieser Tatsache vielleicht mal eine Zustimmung geben? Würde mich ehrlich freuen.
    • Loban Wu schrieb:

      Das wichtige ist doch bei der Idee eh nur die Tatsache, dass die Nutzerin der Zeitfrucht (eine Kozuki obendrei) scheinbar Kinder bekommen kann, die Zou befehligen können. Also die "Stimme des Universums" wahrnehmen können, wenn man so will.
      Hier fängts doch schon an: Ist das überhaupt die "Stimme des Universums"? Denn mit der Stimme kann man nur hören, die Kommunikation fällt aber raus. So war es bei Roger, so ist es bei Ruffy und so war es mit Sicherheit auch bei Oden. Momo's Fähigkeit mit Zunisha zu sprechen erinnerte eher an Shirahoshi, die die Stimmen der Seekönige nicht nur - wie Ruffy - hören konnte, sondern mit ihnen auch sprechen konnte.

      Bei Shirahoshi wissen wir woher das kam: Weil sie die antike Waffe Poseidon ist. Bei Momo ist das bisher noch völlig offen, das kann durchaus auch die Stimme sein, es könnte aber auch eine Abwandlung / Erweiterung dieser Gabe sein. Oder eben etwas völlig Anderes. Und auch wenn Uranos - mit Blick auf Shirahoshi - jetzt vielleicht naheliegend erscheint: Das Pulver hat Oda bei Poseidon bereits verschossen, Uranos sollte sich nun ebenfalls deutlich von den anderen Waffen (Schiff & Lebewesen) unterscheiden.

      Und ist das überhaupt vererbbar? Roger hatte es, Ace aber scheinbar nicht. Ruffy hat es, aber hat Dragon diese Gabe auch? Oder Garp? Und wenn es vererbbar ist, und Momo's Fähigkeit tatsächlich auf die Stimme zurückzuführen ist, wieso muss Momo die Gabe dann von seiner Mutter vererbt haben, von der wir noch gar nicht wissen ob sie sie überhaupt hatte, und nicht von seinem Vater, von dem wir es eben wissen?

      Das ist alles noch so halbgar und undurchsichtig, dass es echt schwer ist eine konstruktive Diskussion über diese Thematik zu führen. Hier kann man sich stundenlang im Kreis drehen, weil es keine Belege - ja nicht mal wirkliche Indizien - gibt. Genauso gut könnte ich auch behaupten, dass Pandaman der Allblue ist. Dass das Quatsch ist wissen wir wohl alle, aber kann mir jemand das Gegenteil beweisen? Nein, so deal with it!
    • EPO226 schrieb:

      Meine Theorie dazu ist ähnlich. Ich denke, dass Hiyori Kuina ist und ihr „Vater“, der Dojo-Leiter, der 5. Samurai ist. Vom Thema Japan und Kampfkunst würde es passen. Er hat ein Dojo gegründet, um starke Kämpfer für die Zukunft im Kampf gegen Kaido auszubilden. Zudem sollte dieses Jahr das Jahr von Zorro werden. Würde von der Konfrontation mit der Vergangenheit bei ihm gut passen ( das Jahr des Sanji handelte ja auch um dessen Vergangenheit und nicht um seine „harten Kämpfe“). Kuina müsste daher noch am Leben sein. Diese scheinheilige Begründung, sie sei hier nichts dir nichts von der Treppe gestürzt, stört mich eh seit Jahren und wirkt nicht sehr glaubwürdig. Warum sie nun genau ihren Tod vortäuschen mussten, darauf habe ich auch keine Antwort. Ein weiteres Indiz: wie kommt ein sehr bekanntes Schwert wie das Wado-Ichi-Monji (wahrscheinlich aus Wano) in die Hände eines kleinen Mädchens bzw. vorher in die Hände eines unbedeutenden Dojo-Besitzers im fernen East Blue?

      Grüße

      Die Ansicht gehört, wie bereits einer meiner Vorredner schrieb, in den Theorien-ohne-Gehalt-Thread.

      Chapter 5 S. 16: die anderen Dojoteilnehmer rennen zu Zorro und sagen Kuina ist tot. Anschließend sehen wir einen leblosen Leichnam, der Kuina zum verwechseln ähnlich sieht, mit einem Tuch über dem Gesicht. Daneben gleich eine Nahaufnahme des bedeckten Gesichts.

      Chapter 000 - Strong World: Wir sehen einen "enttäuschten" Koshiro mit Baby in der Hand (da er sein Dojo an seinen Sohn vererben wollte). Seine Frau beruhigt Ihn und sagt, dass Kuina später auch einmal sehr stark sein wird.

      Chapter 617 Coverstory: Wir sehen Koshiro, der am Grab seiner Tochter Kuina steht mit dem Artikel in dem von der Rückkehr der Strohhutpiraten berichtet wird.

      Chapter 807 Coverstory: Wir sehen Koshiro nach den Nachrichten aus DR Kinder im Dojo trainieren, welche alle wie Zorro sein wollen.

      Wäre er Retainer, so hätte er sich längst auf dem Rückweg nach Wano Kuni befinden müssen, da die 20 Jahre ja fast rum sind. Auch hätten wir dann sicher irgendeinen Hinweis erhalten ala "Woher hast du denn dieses Schwert" in Bezug auf die anderen Retainer und das Wado Ichi Monji von Zorro.

      Es spricht somit alles dafür, dass Kuina tot und Koshiro kein Retainer ist.

      Diese Auflistung stellt ein paar im Manga vorkommende Informationen dar.

      Sobald etwas mit einer Vermutung beginnt ("vermutlich ist Sie nicht gestorben") wird die Argumentation schon schwierig. Anschließend "vermutlich ist Sie Toki´s Tochter" gepaart mit "eventuell ist Koshiro ein Retainer" oder "Vielleicht hat ein Retainer Hiyori an Koshiro gegeben" machen die Sache nicht unbedingt besser.

      Eine Theorie mit Hand und Fuß sollte daher damit beginnen, was man im Manga gesehen/gelesen hat und wie man es interpretiert und nicht damit, was man nicht gesehen hat und welche Möglichkeiten hierzu bestehen könnten. Hier kann, wie man weiter oben bereits sieht, zum Teil sogar auf den gesamten bisher bekannten Manga zurückgegriffen werden.

      Wenn man die bestehenden Informationen jedoch umdrehen möchte, geht dies auch problemlos ohne Nachweise:
      Koshiro hatte ein Dojo auf Wano Kuni. Dort hatte er eine Tochter Kuina. Nachdem Kaido in Wano Kuni war, starb seine Tochter und er schloss sein Dojo. Da Toki und der fünfte Retainer Ihn kannten und um seinen Verlust wussten, gab dieser Ihm Hiyori zur Verwahrung und bat Ihn mit Ihr zu fliehen. Auf Grund des Verlustes seiner eigenen Tochter benannte er Hiyori in Kuina um. Als er merkte, dass Kuina gefahr läuft erkannt zu werden, fingierte er Ihren Tot und gab Sie woanders hin. Da er weiterhin um seine eigene Tochter trauerte besucht er noch heute das leere Grab von "Kuina".

      Fazit: An und für sich nachvollziehbar und auch möglich, jedoch auf Grund der bekannten Informationen und ohne Hinweise im bisher gesamten Manga eher eine Theorie ohne Gehalt.

      Loban Wu schrieb:

      -Bo- schrieb:

      .., in denen über die Idee "Toki ist Rogers Mutter!" rege diskutiert wird, obwohl es wirklich (noch) gar keinen Beweis oder auch nur Hinweis dahingehend gibt.
      Wenn die Zeitfruchtnutzerin schon so lange lebte, kann sie durchaus die Mutter von Roger sein.Und ich kam nur auf den Gedanken, weil Momo mit Zou kommunizieren kann. (Beweis) - Und weil Momo der Sohn von Toki ist. (Beweis) - Und wir nicht wissen, woher die Stimme des Universums kommt. (Idee, dass Toki der Grund ist) - Weil es durchaus sein kann, dass du allein schon deshalb etwas besonderes sein könntest, weil dein Mutter vielleicht eigentlich schon 1000 Jahre alt ist.

      //

      Wenn Toki noch einen Augenblick Zeit hatte (Hiyori musste vermutlich auch noch aus dem brennenden Palast gebracht werden), dann kann man nicht ausschließen, dass sie kurz bevor die brennenden Balken und Mauern hinabstürzten, sich selbst und Hiyori und wer weiß noch was eine Woche in die Zukunft geschickt hat.
      Direkt nachdem die Gruppe mit Kinemon fortgeschickt wurde, 1 Sekunde später, hat sie sich selbst und Hiyori und bla, zB 1 Woche, in die Zukunft geschickt. Und vielleicht hat sie dort, nachdem Hiyori in Sicherheit gebracht wurde, Harakiri gemacht.

      Sie kann, wenn sie nicht sofort gestorben ist, noch tausende Dinge gemacht haben. Ich selbst hab nur überlegt, ob sie vielleicht der Ursprung der Stimme des Universums sein könnte. Und habe keinen Beweis dafür gefunden, dass es unmöglich ist.
      Aber einen Beweis dafür, dass es möglich ist. Denn ihr eigener Sohn kann die Stimme des Universums hören.
      Und bei einer so eindrucksvollen Persönlichkeit, wie der Nutzerin der Zeitfrucht, welche vielleicht schon mehrere hunderte Jahre alt ist, was ohne Zweifel etwas ganz besonderes im OP-Kosmos ist, kann man doch vermuten, dass man durch ihre Gene, soetwas freischalten kann.

      Warum kann Momo Zou befehligen?
      Hat das was mit seiner Familie zu tun? Den Kozuki? Wer war zuerst da, Oden oder Toki?
      Toki ist vielleicht eine der ersten Personen überhaupt, die Zou befehle geben konnte. Warum sollten die Personen in ihrer Blutbahn nicht, das selbe können?

      Natürlich muss das alles nicht stimmen. Aber mit der Zeitfrucht ist das verdammtnochmal möglich. Und ich bin nicht derjenige, der diese Frucht in seinem Manga eingeführt hat.

      Versteht mich nicht falsch! Es ist extrem und vielleicht auch zuviel des Guten, darüber nachzudenken ob Luffy dann auch ihr Sohn sei. In dieser Hinsicht bin ich ganz eurer Meinung.
      Aber es ist nicht unmöglich. Nicht mit der Zeitfrucht.
      Selbst wenn Toki an diesem Tag gestorben ist. Auch wenn sie direkt danach gestorben ist.
      - Sie kann Luffy vorher schon in die Zukunft geschickt haben. Dragon sehe ich eh nicht als Vaterfigur für Luffy.

      Egal.. Das wichtige ist doch bei der Idee eh nur die Tatsache, dass die Nutzerin der Zeitfrucht (eine Kozuki obendrei) scheinbar Kinder bekommen kann, die Zou befehligen können. Also die "Stimme des Universums" wahrnehmen können, wenn man so will.

      Und die Nutzerin der Zeitfrucht scheinbar an Kinderkriegen interessiert ist. Und ihre Kinder sogar in die Zukunft schickt. Und vielleicht schon seit hunderten von Jahren lebt und wer weiß welche Kinder wer weiß wohin in die Zukunft geschickt hat.

      Dann habt ihr halt recht, dass Toki nach dieser Aktion im aktuellen Kapitel starb. Naund?

      Trotzdem kann sie Luffys Mutter sein. Könntet ihr dieser Tatsache vielleicht mal eine Zustimmung geben? Würde mich ehrlich freuen.
      Momo kann mit dem Elefanten kommunizieren. Das wurde nachgewiesen. Es wurde uns auch gesagt, das Toki seine Mutter ist. Ob Toki jedoch ursprünglich eine Kozouki ist, ist uns nicht bekannt und wenn, dann hätte Sie Inzest mit einem sehr entfernten Urenkel von sich getrieben (Oden)...

      Die "Stimme des Universums" bzw. die Möglichkeit solche Tiere zu hören ist uns bisher nur von Oden, Momo, Gol D Roger, Shirahoshi und Monkey D Ruffy bekannt. Da würde ich eher dazu tendieren, dass diese Eigenschaft vom Vater kommt. Hierzu ist der Hinweis von Zou einschlägiger, als diese Fähigkeit - ohne Nachweis - der Mutter zuzuschreiben.

      Nur auf Grundlage dieser Frucht diverse Szenarien durchzuspielen, die natürlich fast alle möglich wären, jedoch ohne bisherigen sinnvollen Nachweis im Manga sind, halte ich daher ebenfalls eher für eine Theorie ohne Gehalt.

      Ob Sie tatsächlich daran interessiert ist Kinder in jeder Zeit in die Welt zu setzen und diese dann mittels Ihrer Frucht nie wieder zu sehen wage ich zu bezweifeln. Auch muss man im alten Japan davon ausgehen, dass die Frau bei der Hochzeit jungfräulich zu sein hat, wenn Sie in einen so hohen Stand einheiraten möchte.
      Zusätzlich muss man bedenken, dass man mit dieser Frucht scheinbar nur Leute im Ist-Zustand in die Zukunft schicken kann. Das heißt, sie hätte jedes mal die 9 Monate + abwarten müssen, bevor das nächste Kind kommt. Von der bisherig bekannten Kinderanzahl und derem Alter nach zu Urteilen scheint Sie jedoch keine "Gebährmaschine" zu sein. Die beiden liegen bestimmt gut 3-5 Jahre auseinander.

      Das soll nicht bedeuten, dass diese Theorien nicht in ein OP-Forum gehören, sondern nur, dass diese in den entsprechenden Bereich gehören und sollte es dann tatsächlich einmal eintreffen, kann man im nachhinein immernoch sagen "Ich habe es gewusst!"

      Bezüglich Hiyori gehe ich im übrigen, genauso wie der großteil - wenn nicht sogar alle - davon aus, dass wir hier noch eine Aufklärung im Manga bekommen werden.

      Edit: Nur Rechtschreibfehler, welche mir vorher nicht auffielen.
    • Nachdem ich mir nochmal die Bilder des Kapitels ganz genau angesehen habe, bin ich mitlerweile felsenfest davon überzeugt, dass der 5. Retainer definitiv nicht in die Zukunft geschickt wurde. Auf allen Panels von vor 20 Jahren wurde die Shilouette des Samurais angedeutet. Man konnte immer sehen, es waren 5.
      Ab dem Panel wo die Samurai in der heutigen Zeit ankommen, gibt es keine Spur mehr von dem Retainer.

      Ich fande es sowieso komisch, dass Toki Momo in die Zukunft schickt und Hiyori nicht! Wieso sollte sie ihre kleine Tochter sterben lassen, während Momo leben soll?
      Klar Momo wird noch einen wichtigen Part einnehmen und musste deswegen mit. Aber wieso nicht auch Hiyori mitschicken?

      Dafür gibt es für mich zwei Möglichkeiten:
      1. Ihre Kraft ist begrenz und sie kann nicht beliebig viele in die Zukunft schicken. Darum nur die 4 Samurai + Momo weil mehr ging nicht.
      oder
      2. Hiyori war einfach noch zu klein und wäre eine Last für die Retainer gewesen, weswegen sie einen nicht weggeschickt hat, damit Sie diesem Hiyori anvertrauen konnte.

      Diese ganzen Annahmen beruhen natürlich darauf, dass ich fest davon ausgehe, dass Hiyori noch lebt. Ich sehe es da nämlich wie viele andere, dass ihre Einführung in den Manga ansonsten absolut nichts gebracht hätte!


      Bezüglich dieser ganzen Theorien zu Toki, wer sie ist, mit wem Sie verwand ist oder auch wo wir eventuell schon Hiyori kennen gelernt haben unter anderem Namen muss ich auch sagen, dass uns nach den wenigen Panels der beiden einfach nahezu jede Grundlage fehlt. Wir spekulieren ins Blaue und das führt zu nichts.

      Auch kann ich nicht verstehen, wieso man immer wieder versucht neue Charaktere in Verbindung zu Bekannten zu bringen? Es wird immer Wild auf einen dieser "WOW-Moment" spekuliert, ähnlich wie der als verkündet wurde das Dragon Ruffys Vater und Roger Aces Vater ist.
      Mit dererlei Wendungen hat sich Oda bisher sehr zurückgehalten und das finde ich auch gut so! Am Ende müssen nicht alle miteinander zu tun haben, verwandt sein oder sich als Kinder kennen gelernt haben.

      Mehr Charaktere mit eigenen Geschichten wie Flamingo oder jetzt die Kozuki Familie finde ich viel Spannender, als wenn ständig abgeschlossebne Charakere (wie es bei Sabo oder Bellamy der Fall war) wieder auferstehen. Bei den beiden war das gut, es hat gepasst und ich bin sicher Oda wird nochmal so einen raushauen aber ständig brauch ich das nicht. Schon gar nicht bei einem Char wie Toki mit einer Zeitreisefrucht mit der sich so absurd viele Möglichkeiten eröffnen dass ich hoffe, dass Oda Toki und Ihre Frucht nicht allzu groß einbindet und aufbaut.
    • Ich denke Toki hat nicht nur gesehen das in 20 Jahren Neun Schatten Orichi oder wie der hieß besiegen sondern viel mehr, nämlich das Kinemon Ruffy und co treffen. Und die ganze Piraten-Mink-Samurai -Ninja Allianz. Auf diesem Grund hat sie Kinemon und Co genau zu diesem Zeitpnukt geschickt und ihnen letzte Anweisungen geschickt. Ansschließend hat sie ihre Tochter genau zu dem Zeitpunkt in die Zukunft geschickt kurz nach dem der Shogun gefallen ist. Anschließend hat sie die Ansage an den Shogun gemacht und ist in den Flammen gestorben. In dem Wissen das ihre Kinder in Sicherheit sind.Den es wäre schon seltsam wen in einem Schloss welches brennt und belagert wird keine Leichen zu finden sind. Aus diesem Grund Opferte sich Toki so spetaktuell um von den Abwesenheit der anderen Abzulenken.

      Momo ist mit Acht Jahren ein wenig in der Lage sich zu wehren seine Schwester wäre mit 3-4 Chancenlos und sollte sie gesehen haben was gerade im Manga passiert wäre es logisch als Mutter ihre kleine Tochter an einen Punkt zu schicken wo sie sicher ist. Vielleicht wusste sie ja auch das Momo an einem Bestimmten Zeitpunkt wieder im Schloss ist z.b. bei der Siegesfeier und hat diesen Zeitpunkt gewählt damit ihre Tochter zu keinem Zeitpunkt alleine ist. Denn ein Kind ihres Alters alleine in die Zukunft zu schicken wäre ihr Todesurteil.

      Mein Argument für die Theorie ist Toki ist Mutter außerdem Passt es mit den Mangastellen.

      Edit: Somit werden wir wahrscheinlich Hiyori erst am ende des Arcs vielleicht wiedersehen.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk